Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter   Teilen auf Google+   Link verschicken   Drucken
 

Feuer in der Sventana-Schule – zum Glück nur eine Übung

04.12.2018

Schreck am Morgen des 3. Dezember: Um 9.55 Uhr lösten Sirenen und Funkmeldeempfänger einen Vollalarm für die Freiwilligen Feuerwehren aus. Ein Brand in der Sventana-Schule wurde gemeldet. Erst vor Ort wurde deutlich, dass es sich um eine Übung handelte.

 

Etwa 40 Einsatzkräfte der Wehren Bornhöved und Trappenkamp, Schmalensee, Tarbek, Tensfeld und Gönnebek trafen im Bornhöveder Jahnweg ein. Da waren gut 300 Schülerinnen und Schüler bereits evakuiert. Binnen fünf Minuten, so Schulleiterin Bettina Becker, sei das Gebäude geräumt gewesen – und zwar wie vorgesehen nicht durch den (von der Bornhöveder Wehr mittels Kunstnebel simulierten) Rauch.

 

Schmalensees Wehr rückte in Stärke 1/8 unter der Führung von Volker Kay an. Bornhöveds Wehrführer Dirk Stemke erklärte später, die Übung habe Aufschluss darüber geben sollen, wie viele Einsatzkräfte an einem Montagmorgen zur Bekämpfung eines Unglücks solchen Ausmaßes verfügbar seien. Immerhin: 15 Atemschutzgeräteträger waren anwesend. Hinzu kam die Gewissheit, dass längst nicht alle Feuerwehren des Amtes Bornhöved und umliegender Gemeinden alarmiert worden waren.

 

Auch nachdem über Funk und Funkmeldeempfänger um 10.22 Uhr „Abspannen“ befohlen worden war, diskutierten einige Beteiligte Sinn und Unsinn einer Alarmübung an einem Wochentag. Der Zweck gab sicherlich der Einsatzleitung recht, auch wenn mancher Blaurock (oder dessen Arbeitgeber) sich geärgert haben mag.

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Feuer in der Sventana-Schule – zum Glück nur eine Übung

Kontakt
 

Gemeinde Schmalensee

Bürgermeister

Sönke Siebke
Dorfstr. 61
24638 Schmalensee

 

Tel.: (04323) 8209
E-Mail: