Da ist das Ding! – Schmalensee gewinnt den Pokal

Schmalensee , den 05.05.2019

Die zweite Tischtennismannschaft des SV Schmalensee ist am 4. Mai ihrer Favoritenrolle gerecht geworden und hat sich – zum zweiten Mal nach 2009 – den Kreisvorgabepokal gesichert. In eigener Halle gewann die Mannschaft um Spartenleiter Olaf Suhr vor viel Publikum mit 6:1 gegen den BSV Kisdorf II.

 

Ganz so eindeutig, wie es das Ergebnis aussagt, verlief das Finale freilich nicht. Die Kisdorfer, die aufgrund des Klassenunterschieds je Satz drei Punkte voraus lagen, machten es dem SVS reichlich schwer. Vier Partien wurden erst im fünften, weitere zwei von insgesamt sieben im vierten Satz entschieden.

 

Auf eine ganz starke Saison“, prostete Olaf Suhr seiner Truppe nach Empfang der Wandertrophäe zu. Neben ihm hatten im Finale Yvonne Wenzel, Marco Bohnensack und Christopher Brust die Einzel ausgetragen. Im Auftaktdoppel war an Stelle von Suhr Bernd Figura Punkteholer. Außerdem waren auf dem Weg zum Finale sowie in der Saison Maike Rothe, Angelika Struve-Stein und Stefan Theen zum Einsatz gekommen, die am Finalabend mitjubeln konnten.

 

Tatsächlich lief es in der Spielzeit 2018/19 für die zweite SVS-Mannschaft ganz hervorragend. Sie wurde Meister der 4. Kreisklasse und wird 2019/20 in der 3. Kreisklasse um Punkte spielen. Der Gewinn des Vorgabepokals gegen den Staffelmeister der 6. Kreisklasse aus Kisdorf war aber mehr als ein i-Tüpfelchen.

 

Denn bereits im Vorjahr hatte der SVS II die Hand am Pokal. Damals gewann – ebenfalls in der Halle an der Tarbeker Straße – der Berliner SC. Die Entscheidung war denkbar knapp gefallen, es stand nach Spielen und Sätzen unentschieden – das Reglement sieht in dem Fall den Sieg der Punkte vorgebenden Mannschaft vor. Und das war der BSC, der beim aktuellen Finale ebenso vertreten war wie der Kreistischtennisverband in Person seines Vorsitzenden Klaus Schandert (extra aus Ellerau angereist) und Sportwart Karsten Rathje, der den Wettbewerb organisiert.

 

Beide KTTV-Verteter lobten den SVS für die ungeheure Werbearbeit im Vorwege und die Gestaltung des Abends mit Buffet und Sitzplätzen für die Zuschauer, darunter viele aus Kisdorf, die den spannenden Matches begeistert folgten.

 

Foto: Die Siegermannschaft - Marco Bohnensack, Bernd Figura, Yvonne Wenzel, Olaf Suhr und Christopher Brust

Fotoserien zu der Meldung


Tischtennis (05.05.2019)