Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter   Link verschicken   Drucken
 

Coronavirus: Was gibt’s Neues zu Dorfquiz, Laternelaufen und anderen Veranstaltungen?

08. 10. 2020

Das Jahr geht in die Zielgerade und die Corona-Pandemie bestimmt noch immer das gesellschaftliche Leben. Da will jede Veranstaltung im Dorf wohl überlegt sein. 

 

Abgesagt: Dorfquiz 2020

 

Vorjahressieg verpflichtet. Entsprechend lang ist in den Reihen der Reitsportgemeinschaft Schmalensee darüber nachgedacht worden, wie mit dem Dorfquiz verfahren werden soll. Ihren Bingo-Abend am 21. November hatte die RSG bereits abgesagt – wie das Dorfquiz ein in den letzten Jahren stark frequentiertes Highlight auf dem Gemeindesaal. Und das führte nun letztlich dazu, auch das Dorfquiz in diesem Jahr ausfallen zu lassen, das am 7. November stattgefunden hätte.

 

Ohne den Gemeindesaal mit der Nähe zum Gasthof Voß und somit zu besten Currywürsten und Schnitzeln und Pommes kann ein Schmalenseer Dorfquiz einfach nicht zu ersetzen sein, etwa durch eine Verlegung in die Sporthalle. Obendrein hatte der gemeindliche Ausschuss für Senioren, Jugend und Sport, Ortsverschönerung und Fremdenverkehr in seiner Septembersitzung eine Empfehlung ausgesprochen, von Zusammenkünften größerer Art abzusehen. Somit gilt: Ausrichter des Dorfquiz 2021 wird die Reitsportgemeinschaft sein. 

 

Abgesagt: Laternelaufen

 

Das geht kurz und bündig: Das Laternelaufen wird in diesem Jahr nicht stattfinden. Der Verschönerungs- und Vogelschießerverein Schmalensee hat am 29. September das Homepage-Team über die Absage informiert. Das betrifft dann auch die Freiwillige Feuerwehr, die diesen Termin, den 24. Oktober, von ihrem Dienstplan streichen muss, denn sie begleitet traditionsgemäß den Umzug mit Fackeln und sorgt für Sicherheit.

 

Nach den Herbstferien will der Vorstand des Verschönerungs- und Vogelschießervereins darüber beraten, wie es mit den restlichen Terminen des Jahres aussieht: Zum 1. Advent wird am Feuerwehrgerätehaus der Weihnachtsbaum geschmückt – bislang geplant ist der Spätnachmittag des 28. November – und der Verein will einen Weihnachtsgruß der Gemeinde an die Senioren mitgestalten.

 

Geht gar nicht erst los: SVS-Jubiläumsfeier

 

40 Jahre alt wird der Sportverein Schmalensee von 1980 e.V. in diesem Jahr. Ein Jubiläum, das man feiern kann, aber nicht muss. Vor Corona bestand der feste Feier-Wille. Mit dem 30. Oktober war sogar ein Termin ausgeguckt. Doch das wurde ab März deutlich gebremst. Die Energie des Vorstands war dann auch wichtiger für das Wiederankurbeln des Sportbetriebs, was nicht ohne Hygienekonzept(e) und anderen organisatorischen Aufwand zu machen war und was bis in den Herbst hinein wirkt.

 

So müssen Mitglieder und Freunde des SVS in diesem Jahr auf ein Jubelfest des Sportvereins verzichten. Vielleicht gibt es ja auch hierfür einen neuen Anlauf, wenn die Zeichen für Begegnungen größerer Menschengruppen wieder besser stehen.

 

Auf der Kippe: Sparclubfeier

 

Noch nicht entschieden hat der Sparclub „Hol di ran“ Schmalensee, ob und wenn ja in welchem Umfang er seine jährliche Sparclubfeier durchführen kann. Abhängig davon ist unter anderem die Auszahlung der Spargelder an die Mitglieder. Avisierter Termin ist (noch) der 28. November, zweieinhalb Stunden nach dem Tannenbaumschmücken.

 

Beraten werden soll darüber auf der Jahreshauptversammlung des Sparclubs, die am Mittwoch, 14. Oktober 2020, um 19.30 Uhr im Gasthof Voß stattfinden soll. Der 1. Vorsitzende Bernhard Buchholz wird Bericht geben, ebenso hören die Mitglieder einen Bericht zu den Finanzen und es werden Wahlen durchgeführt. 

 

In anderer Form: gemeindliche Veranstaltungen

 

Der Volkstrauertag und die Seniorenweihnachtsfeier sind ebenfalls abgesagt. Zumindest in bekannter Form. Die Entscheidungen dazu fielen in der oben angeführten Ausschusssitzung. Schließlich ist dieses Gremium für beide Veranstaltungen federführend. 

 

Volkstrauertag abgespeckt: Bürgermeister und Gemeindewehrführer werden am Sonntag, 15. November, am Denkmal einen Kranz niederlegen. Das aber soll es gewesen sein. Es gibt kein Antreten der Freiwilligen Feuerwehr und auch keine anschließende Andacht unter Mitwirkung der Kirchengemeinde im Gemeindesaal. Wann die Kranzniederlegung erfolgt, wird noch bekannt gemacht, damit interessierte Bürgerinnen und Bürger dem – auf Distanz – beiwohnen können, wenn sie möchten.

 

Seniorenweihnachtsfeier - besser nicht: Wie die Corona-Lage am 9. Dezember sein wird, war im September freilich noch nicht abzusehen. Aber der Ausschuss für Senioren, Jugend und Sport, Ortsverschönerung und Fremdenverkehr musste eine Entscheidung treffen. Und die lautet, dass die Gemeinde bzw. der Ausschuss als Ausrichter der Zusammenkunft der älteren Einwohnerinnen und Einwohner kein Risiko eingehen möchte. 

 

Statt einer Seniorenweihnachtsfeier aber möchte die Gemeinde den Älteren einen Weihnachtsgruß zukommen lassen. Dazu lässt sich eine Arbeitsgruppe etwas einfallen. Und die Kinder des Dorfes, die nun nicht auf dem Gemeindesaal singen können, werden darin mit eingebunden. Darum kümmert sich der Verschönerungs- und Vogelschießerverein. 


 

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Coronavirus: Was gibt’s Neues zu Dorfquiz, Laternelaufen und anderen Veranstaltungen?

Kontakt
 

Gemeinde Schmalensee

Bürgermeister

Sönke Siebke
Dorfstr. 61
24638 Schmalensee

 

Tel.: (04323) 8209
E-Mail:

 

 

 

Telefon

Wichtige Rufnummern

 
 
Veranstaltungen
 
 
 
Wetteraussichten