Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter   Link verschicken   Drucken
 

Berufliche Beratungen für Frauen im Oktober

11. 10. 2020

Mitteilung der Beratungsstelle Frau & Beruf Segeberg (Ein Projekt der WKS Wirtschaftsförderungsgesellschaft des Kreises Segeberg) vom 06.10.2020:


Neuer Job gesucht?


Beratungstermine für kostenfreie berufliche Beratungen von Frauen im Oktober


Ob unzufrieden im Job oder Wiedereinstieg nach Familienzeit: ein neutrales Gespräch über die berufliche Situation einer Frau kann Gold wert sein! Genau diesen neutralen und unabhängigen Blick bieten die Beraterinnen von FRAU & BERUF Segeberg Frauen, die sich beruflich verändern wollen.


Das Beratungsangebot richtet sich an Frauen, die nach einer Auszeit wieder in einen Beruf einsteigen, von einem Minijob in eine sozialversicherungspflichtige Beschäftigung wechseln, ihre Teilzeitbeschäftigung ausweiten oder ihre Beschäftigung sichern möchten. Zudem werden auch Frauen beraten, die eine Berufsausbildung in Teilzeit machen möchten. Ziel dieser individuellen Beratung ist es, Frauen den Wiedereinstieg in den Beruf zu erleichtern oder ihre berufliche Situation zu festigen. Sie unterstützt, sich neu zu orientieren, zu entscheiden und dann die nächsten Schritte in die neue oder andere berufliche Zukunft zu planen. Die Beratungen sind kostenfrei und behördenunabhängig.

 
In Bad Segeberg können Frauen von montags bis donnerstags (donnerstags bis 18.30 Uhr) Beratungstermine vereinbaren. 


Die Termine werden zentral über das Büro in Bad Segeberg koordiniert und vergeben. Frauen, die sich kostenlos und unabhängig beraten lassen wollen, vereinbaren bitte unter Tel. 04551 – 944 002 einen Termin oder per E-Mail


Die Wirtschaftsentwicklungsgesellschaft des Kreises Segeberg ist Träger der Beratungsstelle FRAU & BERUF.  Das Vorhaben FRAU & BERUF wird aus dem Landesprogramm Arbeit mit Mitteln des Europäischen Sozialfonds gefördert.


Das Landesprogramm Arbeit ist das Arbeitsmarktprogramm der Landesregierung für die Jahre 2014-2020. Schwerpunkte sind die Sicherung und Gewinnung von Fachkräften, die Unterstützung bei der Integration von Menschen, die es besonders schwer haben, in den ersten Arbeitsmarkt zu kommen und die Förderung des Potentials junger Menschen. Das Landesprogramm Arbeit hat ein Volumen von etwa 240 Millionen Euro, davon stammen knapp 89 Millionen Euro aus dem Europäischen Sozialfonds (ESF). Mehr Informationen im Internet: www.EU-SH.schleswig-holstein.de .

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Berufliche Beratungen für Frauen im Oktober

Kontakt
 

Gemeinde Schmalensee

Bürgermeister

Sönke Siebke
Dorfstr. 61
24638 Schmalensee

 

Tel.: (04323) 8209
E-Mail:

 

 

 

Telefon

Wichtige Rufnummern

 
 
Veranstaltungen
 
 
 
Wetteraussichten