Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter   Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Böllerverbot in der Silvesternacht am Schmalenseer Seeufer – Hinweise der Landespolizei zum Jahreswechsel

29. 12. 2020

Für den Jahreswechsel wird die Landespolizei ihre Präsenz in diesem Jahr deutlich erhöhen. Das geht aus einer Mitteilung vom 22. Dezember hervor. Dieses Jahr gibt die schleswig-holsteinische Landesverordnung zur Bekämpfung der Corona-Pandemie die Schwerpunkte vor:

  • Einhalten von Mindestabständen,
  • keine Ansammlungen und Zusammenkünfte von mehr als 5 Personen und
  • Verbot des Alkoholtrinkens in der Öffentlichkeit.

Dazu kommen die polizeilichen Tätigkeiten, die in jeder Silvesternacht auf der Tagesordnung stehen: Trunkenheit im Verkehr, Unfallgeschehen, Sachbeschädigungen, Streitigkeiten und Körperverletzung, häufig einhergehend mit erhöhtem Alkoholkonsum.

 

Der Verkauf von Pyrotechnik ist in diesem Jahr generell verboten. Auf Straßen, Wegen und Plätzen sowie auf sonstigen Flächen, auf denen zu Silvester und Neujahr mit verstärktem Personenaufkommen zu rechnen ist, dürfen Feuerwerkskörper nicht verwendet werden. Kreise und kreisfreie Städte weisen dazu Flächen und zeitliche Beschränkungen durch Allgemeinverfügung aus, für die dieses Verbot gilt.

 

Feuerwerkverbote im Amt Bornhöved

 

Für das Amt Bornhöved wurde im amtlichen Mitteilungsblatt Blickpunkt Bornhöved; Ausgabe 23. Dezember, verdeutlicht, dass das Abbrennen von jeglichem Feuerwerk im Umkreis von 200 Metern um mit Reet gedeckten Häusern sowie in der Nähe von Kirchen und Krankenhäusern, Kinder- und Altersheimen generell verboten ist.

 

Zusätzlich wurden Plätze definiert, an denen nach Einschätzung durch das Ordnungsamt bezüglich des (möglichen) vermehrten Personenaufkommens verboten ist, Feuerwerkskörper zu zünden. In Schmalensee sind dies die Bereiche „Seeweg / Badestelle“ – also der vom Dorf aus erreichbare Uferbereich des Schmalensee.

 

Weitere Plätze im Umkreis, an denen Feuerwerk gänzlich verboten ist, sind in Bornhöved der Berliner Platz / Am Alten Markt, Seeweg / Badestelle, Schulstraße / Feldstraße und alle öffentlichen Flächen um den Mühlenteich. In Trappenkamp sind es die Bereiche Am Markt, Iserstraße / ZOB. Außerdem wurden Plätze benannt in Tarbek (Dörpplatz), Tensfeld (Am hohen Stein), Damsdorf (Dörphus), Gönnebek (Dörpplatz), Stocksee (Am Dorfplatz, Seestraße / Badestelle).

 

Krankenhäuser um Jahreswechsel nicht zusätzlich belasten

 

Im Rahmen der Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie dienen diese Maßnahmen übrigens auch dem Zweck, unnötige Verletzungen durch den Umgang mit Feuerwerk zu verhindern und damit die Krankenhäuser zu entlasten.

 

Losgelöst von den diesjährigen Regelungen zum Verkaufsverbot von Pyrotechnik warnt die Polizei ausdrücklich vor dem Herstellen und/oder Abbrennen illegaler Pyrotechnik. Fehlen das CE-Kennzeichen und entsprechende Registriernummern, ist Vorsicht geboten! Feuerwerkskörper aus dem östlichen Ausland enthalten in der Regel einen sogenannten Knallsatz, der bei der Reaktion eine Explosionsenergie entwickelt und schwere Verletzungen zur Folge haben kann. – Diese Ansagen gelten auch für mögliche Restbestände, die bei dem einen oder anderen noch vorrätig sein dürften.

 

Polizei appelliert an die Vernunft der Bürger

 

Die Landespolizei lobt das bisherige Verhalten der Schleswig-Holsteiner: „Nach einem für uns alle herausfordernden Jahr im Zeichen der Corona-Pandemie stellen wir fest: Die Bevölkerung Schleswig-Holsteins hat sich ganz überwiegend und vorbildlich an die Abstands- und Hygieneregeln gehalten und uns weitgehend bei unserem Handeln und unseren Zielen unterstützt. Wir möchten als Landespolizei an alle Bürgerinnen und Bürger appellieren, diese Haltung trotz der damit verbundenen Einschränkungen beizubehalten. Unser gemeinsames Ziel sollte in diesem Jahr ein friedliches, ruhiges Silvester mit geringem Infektionsrisiko sein.“

 

 

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Böllerverbot in der Silvesternacht am Schmalenseer Seeufer – Hinweise der Landespolizei zum Jahreswechsel

Kontakt
 

Gemeinde Schmalensee

Bürgermeister

Sönke Siebke
Dorfstr. 61
24638 Schmalensee

 

Tel.: (04323) 8209
E-Mail:

 

 

 
 
Veranstaltungen
 
 
 
Wetteraussichten