Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter   Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

So viel Trubel war nie in der Sporthalle – das war der erste Tag des Kinderturnens beim SV Schmalensee

14. 11. 2021

Wow! Anders lässt sich kaum beschreiben, wie sich der erste Tag des Kinderturnens beim SV Schmalensee am 13. November abgespielt hat.

 

Oder so: Man stelle sich das Gewusel in einem Ameisenhaufen vor, nur laut, schnell und durchweg vergnügt. Über 50 Kinder waren der Einladung des Sportvereins gefolgt, begleitet von Eltern oder Großeltern und motiviert bis in die Haarspitzen.

 

Kein Wunder – war doch in der Ankündigung die Rede von „wilden Elefanten“, „reißenden Flüssen“ oder dem „Lkw-Ziehen“ und „Kellnern“ oder „Faxgerät“ die Rede gewesen. Dahinter verbargen sich lauter Spiel-Spaß-Bewegungsstationen, verteilt in der ganzen Halle (die offenbar noch größer ist, als sie zu sein scheint) und für die Kleinen („Fit für den Dschungel“) und die Nicht-mehr-ganz-so-Kleinen („Das kann ich schon“) aufgebaut waren. Allesamt dafür gedacht, dem sportlichen Nachwuchs (und den Erwachsenen) die Vorzüge des Kinderturnens nahezubringen und sie vor spielerisch-motorische Herausforderungen zu stellen.

 

Die Veranstaltung reihte sich ein in den bundesweiten Tag des Kinderturnens unter der Schirmherrschaft des Deutschen Turnerbundes. Möglich wurde dieses unter Einhaltung der 3G-Regel stattfindende Bewegungsfest in Schmalensee auch dank einiger Sponsoren wie Christiane und Robert Galle und der Zimmerei Cornehls. Edeka Gothmann Bornhöved spendete reichlich Obst und gesundes Wasser gab es von der Hansa-Heemann AG (Hella) aus Trappenkamp.

 

Den Überblick in all dem für den Außenstehenden als fröhliches Chaos anmutenden zweistündigen Wahnsinns hatte vor allem SVS-Jugendwartin Nicole Specht-Cornehls, unterstützt von einem fleißigen Helferteam aus den Kinderturngruppen und dem Vorstand. Und von den Cheerleadern um Coach Janne Pape, die zunächst an den 18 (!) Stationen Hilfestellung gaben und ein bisschen Aufsicht ausübten, um während einer Unterbrechung zu zeigen, was sie können.

 

Mehr noch: Die kleinen Besucher wurden eingeladen, ein paar kleine menschliche Pyramiden mitzubauen. Allerdings fühlten sich da nur die kleinen Besucherinnen angesprochen. Für die Jungs war das wohl nichts – vermutlich wegen der Fallhöhe. Dafür spendeten sie fleißig Applaus.

 

Den ernteten alle Teilnehmenden nach besagter Unterbrechung, in der fleißig Teilnehmerurkunden geschrieben wurden. Außerdem gab es noch kleine Geschenke mit auf den Weg. Und noch mehr Applaus – für Nicole Specht-Cornehls und ihre Helferinnen. Ganz klarer Fall: das muss nicht der letzte Tag des Kinderturnens in Schmalensee gewesen sein. Gut gemacht, SVS!

 

Bild zur Meldung: Wackeliger Kurs

Fotoserien


KInderturnen (14. 11. 2021)

Kontakt
 

Gemeinde Schmalensee

Bürgermeister

Sönke Siebke
Dorfstr. 61
24638 Schmalensee

 

Tel.: (04323) 8209
E-Mail:

 

 

 
 
Veranstaltungen
 
 
 
Wetteraussichten