Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter   Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Corona-Pandemie: Verwaltungen schalten in 2G-/3G-Modus

25. 11. 2021

Der heftige Anstieg der Neuinfektionen mit dem Coronavirus zwingen, auch vor dem Hintergrund der neuen Corona-Bekämpfungsverordnung des Landes Schleswig-Holstein und des Infektionsschutzgesetzes des Bundes, Verwaltungen und Behörden zur Regulierung des Besucherverkehrs.

 

Amt Bornhöved – 3G gilt bereits

 

Der Zutritt zum Amtsgebäude, dem Trappenkamper Bürgerhaus Am Markt in Trappenkamp, ist bereits seit dem 22. November nur unter Einhaltung der 3G-Regel und mit einem Termin gestattet.

 

Freie Sprechzeiten (Montagnachmittag) entfallen vorerst.

 

Zur Kontrolle der Erfüllung der 3G-Regel (geimpft, genesen oder getestet) wird zwingend der Personalausweis benötigt. Ohne Einhaltung der 3G-Regel ist der Einlass nicht möglich, heißt es auf der Homepage des Amtes unter www.amt-bornoeved.de.

 

Kreis Segeberg – 3G ab 29. November

 

Mitteilung des Kreises Segeberg vom 24.11.2021:

 

Ab Montag gilt 3G-Regelung für Besucher*innen der Kreisverwaltung

 

Im Zuge weiter steigender Infektionszahlen verschärft der Kreis Segeberg in Einklang mit den Maßnahmen der Landesregierung die  Zugangsregelungen für Besucher*innen der Kreisverwaltung und der Außenstellen: Ab kommendem Montag, 29. November, gilt die 3G-Regelung – zunächst bis Ende des Jahres, eine Verlängerung ist aber möglich.

 

Das bedeutet, dass ab nächster Woche nur geimpfte, genesene und getestete  Personen mit Termin Zugang in die Gebäude des Kreises erhalten. Die  entsprechenden Nachweise werden an den Eingängen kontrolliert. Ohne 3G Nachweis ist kein Zutritt möglich. In den Gebäuden gilt weiterhin die  Maskenpflicht. 

 

Arbeitsagentur – 2G für persönliche Gespräche

 

Mitteilung der Agentur für Arbeit Elmshorn vom 24.11.2021:

 

Arbeitsagentur führt 2G-Regel für persönliche Gespräche ein

 

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Agentur für Arbeit Elmshorn in den Geschäftsstellen in Elmshorn, Pinneberg, Norderstedt, Kaltenkirchen und Bad Segeberg sind auch in Zeiten hoher Infektionszahlen weiterhin für ihre Kundinnen und Kunden da! In den Häusern gelten zum Schutz aller die üblichen Hygiene- und Abstandsregeln.

 

Zusätzlich setzen die Arbeitsagenturen im Kreis Pinneberg und Kreis Segeberg sowie das BIZ Elmshorn (Berufsinformationszentrum) ab morgen (25.11.2021) die bundesweit gültige 2G-Regel um. Für persönliche Gespräche ist dann der Nachweis erforderlich, geimpft oder genesen zu sein. Es wird empfohlen, für diese persönlichen Gespräche einen Termin zu vereinbaren.

 

Kundinnen und Kunden, die nicht geimpft oder genesen sind oder keine Auskunft zu ihrem Status geben möchten, werden online oder telefonisch beraten oder können Kurzgespräche an einem Notfallschalter wahrnehmen.

 

Die persönliche Arbeitslosmeldung ist auch weiterhin für alle an einem Notfallschalter möglich und erforderlich. Um Wartezeiten zu vermeiden, sollte möglichst vorab über die gebührenfreie Servicenummer 0800 - 4 5555 00 oder die regionale Rufnummer 04121 – 480 100 ein Termin vereinbart werden. Ohne Termin ist die persönliche Arbeitslosmeldung montags, dienstags, donnerstags und freitags von 08:00 bis 10:00 Uhr möglich. Für Berufstätige und Schüler besteht zusätzlich die Möglichkeit am Donnerstagnachmittag von 15:00 bis 17:00 Uhr.

 

Alle Kundinnen und Kunden können auch weiterhin viele Anliegen einfach und unkompliziert über die digitalen e-Services der BA oder telefonisch erledigen.

 

Ausführliche Informationen zu den e-Services finden Sie unter folgendem Link: https://www.arbeitsagentur.de/eservices

 

Bild zur Meldung: Corona-Pandemie: Verwaltungen schalten in 2G-/3G-Modus

Kontakt
 

Gemeinde Schmalensee

Bürgermeister

Sönke Siebke
Dorfstr. 61
24638 Schmalensee

 

Tel.: (04323) 8209
E-Mail:

 

 

 
 
Veranstaltungen
 
 
 
Wetteraussichten