Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter   Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Glasbruch, Poller weg und wieder Autoreifen - Ein Winter der Ärgernisse in Schmalensee

09. 01. 2022

Es könnte so schön beschaulich sein, müsste man nicht immer wieder mal die Hände über dem Kopf zusammenschlagen und sich fragen, was die Leute umtreibt. Nach zwei registrierten gleichartigen Vergehen in 2021 haben nun kurz nach Jahresbeginn erneut Unbekannte Autoreifen illegal in der Feldmark entsorgt. Es ist nicht das einzige Ärgernis, mit dem man sich in Schmalensee beschäftigen muss.

 

Reifen im Höllenhorst-Weg abgeladen

 

Sehr wahrscheinlich am 6. Januar sind im nach der früheren Hofstelle Höllenhorst benannten Weg unterhalb des Grimmelsberges mehrere Dutzend Autoreifen abgelegt worden. Einige wurden in den Knick geschmissen, die Mehrzahl relativ sauber zum Teil auf dem Weg aufgestapelt. Ein paar Reifen haben sich offenbar verselbständigt und sind hangabwärts auf eine Weide gerollt.

 

Bürgermeister Sönke Siebke schildert, dass zwischen 17 und 17.15 Uhr ein weißer Hochtransporter, möglicherweise ein Sprinter mit Hochdach, in dem Weg gesehen worden sein soll. Wie bei den Reifenfunde im Vorjahr scheint es sich um eine Entsorgung aus dem Bereich des Reifenhandels zu handeln.

 

Scheibe in der Dorfstraße eingeworfen

 

Bereits vor Weihnachten war nachts im Umfeld des Feuerwehrgerätehauses ein lauter Knall zu vernehmen. Am Morgen danach wussten die Nachbarn eines unbewohnten Hauses, was die Ursache war: Unbekannte hatten eine Scheibe eingeworfen. Bis heute ist an dem Gebäude, das offenkundig nicht Schmalensees beste Adresse ist, nichts weiter veranlasst worden.

 

Poller im Seeweg unerlaubt entwendet

 

Ebenfalls kurz vor Weihnachten verschwand der Poller, der im Seeweg Kraftfahrzeuge vom Befahren der Badestelle abhalten soll. Auch hier waren es bislang Unbekannte, die nur die Verankerungsschrauben im Pflaster beließen – und damit eine böse Stolperfalle für Fußgänger. Der Gemeindearbeiter hat die Stelle notdürftig mit einem Baustellenschild gesichert. Wer sachdienliche Hinweise geben kann, möge Verbindung zum Bürgermeister oder dem Homepage-Team der Gemeinde aufnehmen.

 

Zeugen sollen sich melden

 

Bleibt zu hoffen, dass insbesondere die illegalen Entsorgungsaktionen von Autoreifen in unserer Feldmark aufhören. Wer dahingehend Beobachtungen anstellt, sollte sich nicht scheuen, die oben genannten Adressaten in der Gemeinde oder die Polizeistation in Trappenkamp (04323/ 805270) zu informieren.

 

Es handelt sich um kein Kavaliersdelikt sondern um handfesten Schaden, der sowohl der Umwelt (Verschmutzung) als auch der Allgemeinheit (Entsorgungskosten) entsteht.

 

 

 

Bild zur Meldung: Schon wieder Autoreifen entsorgt - Höllenhorst-Weg 8. Januar

Fotoserien


Ärger (09. 01. 2022)

Kontakt
 

Gemeinde Schmalensee

Bürgermeister

Sönke Siebke
Dorfstr. 61
24638 Schmalensee

 

Tel.: (04323) 8209
E-Mail: