Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter   Link verschicken   Drucken
 

Vogelschießen auch am Ersatztag ein Renner

Schmalensee , den 17.06.2019

Die hohe Kunst des Umdisponierens – der Verschönerungs- und Vogelschießerverein Schmalensee beherrscht sie. Und das gleich doppelt: Erst hatte man aus vielfältigen Termingründen die Veranstaltung auf einen Termin nach Pfingsten und noch dazu zwei Tage verlegt, dann kam eine Unwetterwarnung hinzu. Nachdem das Schießen der Erwachsenen mit der Armbrust noch termingerecht stattfinden konnte – darüber haben wir berichtet – mussten die Spiele der Kinder und Gruppen auf Sonntag, den 16. Juni verschoben werden. Eine gute Entscheidung – denn bei Bombenwetter gab es spannende Spiele. Und neue Majestäten.

 

70 Kinder konnte der VVV auf dem Bolzplatz begrüßen. Weil der Festumzug ausfallen musste, ging es gleich mit einer ganz ausgefallenen Neuerung los: Die Vorjahreskönige wurden von der Vorsitzenden Andrea Weinrich zu Hause mit dem Treckergespann von Jochen Voß abgeholt und auf der Festwiese von allen anderen Teilnehmern begrüßt.

 

Dann aber konnten die Kinderspiele beginnen, bei denen in den verschiedenen Altersgruppen wieder Geschick, ein bisschen Mut und ganz viel Spaß an der Freude abverlangt wurden.

 

Lauter kleine Königinnen und Könige

 

Und das sind Schmalensees kleine Königinnen und Könige: Bei den Vier- und Fünfjährigen Lea Malin Maylahn und Toke Cornehls. In der Gruppe der Sechs- bis Achtjährigen gewannen Jonna Saggau und Marti Mühlenberg. Sieger der Neun- bis Elfjährigen wurden Mona Mühlenberg und Tommes Grzybowski. Und bei den Teenagern, den Zwölf- bis 15-Jährigen setzten sich Lätizia Wichmann und Bjarne Voß durch. Herzlichen Glückwunsch!

 

Viele Einwohnerinnen und Einwohner hatten im Vorwege Geld gespendet, von dem für alle Kinder wieder tolle Preise gekauft werden konnten. Sponsoren für das Vogelschießen gab es ebenso wie fleißige Kuchenspender. Allen sei herzlich gedankt. Ebenso den vielen Helferinnen und Helfern, etwa am Kaffee- und Kuchenstand, am Grill, in der sehr wichtigen Verantwortung für das Bolzplatz-Gold, auch als Pommes Frites bekannt, und am Tresen.

 

An dem kamen die Familiengruppen und andere Mannschaften – insgesamt zwölf – sicher einige Male vorbei, als nach der Siegerehrung für die Kinder ihre Spiele auf dem Programm standen. Auch hier ging es um Geschick. Dazu um ein „bisschen“ Wissen um die Heimatgeschichte und natürlich Teamfähigkeit.

 

Hasenbande verteidigt ihren Titel

 

Annkathrin und Niklas Jäger, Frank Mühlenberg und Lori Olschewski – diese Namen stecken hinter dem Begriff „Hasenbande“, die nun schon wieder bei den Gruppenspielen gewinnen konnte. Natürlich auch dazu herzlichen Glückwunsch! Immerhin galt es, sich gegen diese Teams durchzusetzen: Familienbande, Die 4, Die Almöis, Avanti, Die Besten, Die Unentschlossenen, MittJ, Gruppe 9, Dorfstraße, KiK-Käufer und Das Beste kommt zum Schluss.

 

Schluss ist das Stichwort: Das war das Vogelschießen 2019. Für Fotos sorgten Wilfried Kroll, Steffi Grzybowski, Karolin van het Loo, Andrea Weinrich.

 

 

 

Foto: Schmalensees Königinnen und Könige 2019

Fotoserien zu der Meldung


Vogelschiessen (17.06.2019)

Kontakt
 

Gemeinde Schmalensee

Bürgermeister

Sönke Siebke
Dorfstr. 61
24638 Schmalensee

 

Tel.: (04323) 8209
E-Mail: