Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter   Link verschicken   Drucken
 

Kreispokal – FSG Saxonia dank Ersatztorwart Balzer eine Runde weiter

19.07.2019

Zu neunt erzwangen die Verbandsligafußballer der FSG Saxonia am Dienstag in der ersten Runde des Holstein-Pokals beim Kreisligisten SV Wasbek das Elfmeterschießen und gewannen am Ende mit 8:7. Zum Mann des Spiels avancierte dabei Torwart Matthias Malzer, der zunächst zwei Schüsse der Gastgeber entschärfte und dann selbst vom Elfmeterpunkt aus den Schlusspunkt unter die dramatische Begegnung setzte. Am Samstag, 20. Juli, geht es für die Mannschaft von Trainer Ralf Hartmann nun im Achtelfinale zum Verbandsligaaufsteiger Probsteier SG 2012. Angepfiffen wird die Partie um 16 Uhr in Schönberg.

 

Vor 200 Zuschauern ging die FSG Saxonia, der Zusammenschluss der SG Bornhöved/Schmalensee mit dem TSV Wankendorf, in ihr erstes Pflichtspiel. Der leicht favorisierte Verbandsligist führte zur Pause nach einem Treffer von Sebastian Worbs (44.) nur mit 1:0; Trainer Hartmann haderte danach mit der Chancenverwertung seiner Mannschaft.

 

Die geriet nach dem Seitenwechsel unter Druck und musste nach dem 1:1 durch Hakon Schnoor (66.) den Gang in die Verlängerung antreten, in der es turbulent zugehen sollte: Erst drehten die Wasbeker mit dem 2:1 durch Florian Schwarz (96.) das Spiel, dann gab es nach 114 Minuten einen doppelten Platzverweis wegen wiederholter Unsportlichkeiten gegen Saxonias Torwart Patrick Rehberg und Kai Dose. Während am Spielfeldrand kaum noch jemand auf die FSG gesetzt hätte, gab die sich noch nicht geschlagen. In der dritten Minute der Nachspielzeit versenkte Bastian Heinrich den Ball im Wasbeker Tor – Elfmeterschießen.

 

Seit der 109. Minute nach Einwechselung für René Danker im Spiel und nach der Ampelkarte für Torwart Rehberg im Kasten, schlug nun die Stunde des Matthias Balzer. Der musste beim Schuss von Wasbeks Brandt, der den Außenpfosten traf, nur grimmig dreinschauen; den nächsten Versuch von Brozy wehrte er ab. Die SVW-Schützen Brandt und Reichow konnten Balzer überwinden. Bis der selbst als Schütze antreten sollte, hatten Tobias Jantzen, Valdrin Idrizi und Sebastian Worbs für Saxonia getroffen und Heinrich verschossen. Balzer nahm Anlauf, traf und machte das Weiterkommen seiner Elf perfekt.

 

 

Foto: FSG Saxonia Logo

Kontakt
 

Gemeinde Schmalensee

Bürgermeister

Sönke Siebke
Dorfstr. 61
24638 Schmalensee

 

Tel.: (04323) 8209
E-Mail:

 
 
Veranstaltungen
 
 
 
Wetteraussichten