Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter   Link verschicken   Drucken
 

Coronavirus: Auch die Feuerwehr muss Hygieneregeln beachten

Schmalensee , den 28. 03. 2020

Auch in Zeiten der Corona-Pandemie steht die Freiwillige Feuerwehr Schmalensee bereit, Hilfe zu leisten und Menschen zu retten. Aber auch für die Truppe von Gemeindewehrführer Peter van het Loo gilt es, ihren Beitrag im Rahmen der Maßnahmen zur Eindämmung der raschen Ausbreitung des Coronavirus zu leisten. Schritt eins wurde „von oben“ bereits am 11. März bestimmt, indem die Feuerwehrverbände ihren Wehren dringend nahelegten, vorerst keine Ausbildungsdienste und natürlich auch keine Versammlungen abzuhalten.

 

Für Schritt zwei – Regelungen zum Vorgehen in Einsatzlagen, gibt es bislang keine einheitlichen Weisungen. Die Feuerwehren setzen aber aber Hinweise zum Gesundheitsschutz – auch der eigenen Kräfte – in der Organisation vom Umgang mit Einsatzlagen um. Die Freiwillige Feuerwehr Schmalensee hat dazu intern eine Dienstanweisung erhalten, die Abläufe festlegt, um das Risiko für alle Einsatzkräfte so gut es geht zu minimieren.

 

Zur Erinnerung: Feuerwehr ist hier Ehrenamt

 

Die Freiwillige Feuerwehr von 1889 ist eine ehrenamtlich aufgestellte Einheit, deren Angehörige den Kernaufgaben – retten, löschen, bergen, schützen – wie es der Name sagt freiwillig nachkommen. Sie stellen sich in den Dienst der Gesellschaft und nehmen dabei sogar eine Beeinträchtigung der körperlichen Unversehrtheit in Kauf. Das Risiko, das Kameradinnen und Kameraden in Übung oder Einsatz verletzt oder gar getötet werden, muss selbstverständlich so gering wie nur möglich gehalten werden – dafür sollen Vorschriften, Weisungen und Auflagen sowie gute Ausbildung aller Kräfte, insbesondere der Verantwortlichen, beitragen.

 

Die Mitglieder der Feuerwehr sind – als Familienmitglieder oder Arbeitskollegen – zugleich Angehöriger weiterer sozialer Gruppen, in die sie das hochgradig ansteckende Coronavirus nicht hineintragen wollen und sollen. Darum gelten auch im Dienstbetrieb der Wehr Hygieneregeln, die dringend einzuhalten sind. Wie aber werden Abstände zueinander eingehalten, wie es in Zeiten von Kontaktsperren im öffentlichen Raum geboten ist?

 

Auch in Zeiten der Pandemie rückt die Wehr aus

 

Wenn die Sirene und die Funkmeldeempfänger zum Einsatz rufen, werden Schmalensees Blauröcke auch in Zeiten des Coronavirus das Feuerwehrgerätehaus ansteuern. Sie werden aber, und das regelt die Dienstanweisung, nicht sofort und mit „voller Kapelle“ zu einem Einsatz ausrücken, sofern es bei diesen Einsätzen nicht um Leib und Leben anderer geht. Der Einsatzleiter wird aufgrund der vorliegenden Informationen und nach Erkundung vor Ort entscheiden, in welcher Anzahl er Einsatzkräfte mit entsprechenden Fähigkeiten benötigt. Als Beispiel dient hier der auf die Straße gestürzte Baum. Angehörige der Wehr werden nur in dem Mindestumfang eingesetzt, der zur Bewältigung einer Einsatzlage nötig ist.

 

Einsätze zur Unterstützung des Rettungsdienstes – Türöffnungen und Tragehilfe – können am wahrscheinlichsten das Risiko beinhalten, mit infizierten Personen konfrontiert zu werden. Eine Mindestausstattung an Desinfektionsmitteln und Schutzmasken ist in der Wehr vorhanden, um die eigenen Kräfte zu schützen. Hoffnung besteht, dass die Rettungsdienste entsprechendes Material ebenfalls in hinreichender Menge mitführen, um unsere Freiwilligen auszustatten. Ein Vorgehen unter Atemschutz ist letzte Option, ein Ansteckungs-Risiko auszuschließen.

 

Der Übungsdienst, Versammlungen, Maßnahmen des Festausschusses zur Pflege der Kameradschaft, Treffen der Ehrenmitglieder – all das ist augenblicklich für die Freiwillige Feuerwehr tabu. Schwerpunkt sind Gesunderhaltung der Kameradinnen und Kameraden sowie deren Einsatzfähigkeit, um auch in Zeiten von Corona getreu dem Wahlspruch „Gott zur Ehr, dem Nächsten zur Wehr“ den ehrenamtlichen Auftrag erfüllen zu können.

 

 

 

 

Foto: Wehrführer Peter van het Loo mit ernstem Blick - Einsätze können für seine Wehr in Corona-Zeiten zusätrzliche Gefahren beinhalten

Fotoserien zu der Meldung


Feuerwehr (28. 03. 2020)

Kontakt
 

Gemeinde Schmalensee

Bürgermeister

Sönke Siebke
Dorfstr. 61
24638 Schmalensee

 

Tel.: (04323) 8209
E-Mail:

 
 
Veranstaltungen
 
 
 
Wetteraussichten