Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter   Link verschicken   Drucken
 

Coronavirus: Blutspende-Hotspot Neumünster länger geöffnet

28. 03. 2020

Das Deutsche Rote Kreuz und der Blutspendedienst Nord-Ost verlängern ihre Blutspende-Aktion in den Holstenhallen Neumünster bis Donnerstag, 9. April.

 

Der zentral gelegene Ort war Mitte März eingerichtet worden, um auf die Schließung öffentlicher Räume zu reagieren, in denen kleinere Blutspende-Termine durchgeführt werden sollten. Denn die sich abzeichnenden Maßnahmen zur Eindämmung der Ausbreitung des Coronavirus deuteten bereits eine Beeinträchtigung der angesetzten Spendentermine an.

 

Am Hotspot in den Holstenhallen melden sich bislang täglich 80 bis 120 Spenderinnen und Spender, um etwas von ihrem Lebenssaft zu geben. Schließlich muss auch in Zeiten der Corona-Pandemie die Notfallversorgung schwerkranker Patienten in den Kliniken und von Unfallopfern sichergestellt werden.

 

Der Blutspende-Hotspot befindet sich in den Holstenhallen Neumünster, Justus-von-Liebig-Straße 2-4. Geöffnet ist werktags von 14 bis 18 Uhr.

 

Freiwillige Helferinnen und Helfer in Schutzkleidung, die Spendenwillige nicht abschrecken sollte, regeln die Abläufe, sorgen für das Einhalten von Mindestabständen und Handdesinfektion und messen kontaktlos die Körpertemperatur, um eventuell erkrankte Personen frühzeitig zu erkennen.

 

Wie am Arbeitsplatz und sonstigen sozialen Umfeld gilt auch hier: Wer aus Risikogebieten zurückgekehrt ist, wer Kontakt zu mit dem Coronavirus Infizierten hatte oder aktuell an Erkältungssymptomen oder Durchfall leidet, sollte nicht vor Ort erscheinen.

 

Foto: DRK Blutspende

Kontakt
 

Gemeinde Schmalensee

Bürgermeister

Sönke Siebke
Dorfstr. 61
24638 Schmalensee

 

Tel.: (04323) 8209
E-Mail:

 
 
Veranstaltungen
 
 
 
Wetteraussichten