Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter   Link verschicken   Drucken
 

Saison offiziell eröffnet an der unbewachten Badestelle

Schmalensee , den 04. 07. 2020

Am Freitag, 3. Juli 2020, wurden zwei Mobiltoiletten an der Schmalenseer Badestelle aufgestellt. Das allein klingt kaum nach einer spektakulären Nachricht. Wer aber weiß, dass aufgrund einer unklaren Rechtslage eine Schließung der Einrichtung im Raume stand und dass am 3. Juli 2020 das Badesicherheitsgesetz in Kraft getreten ist, das für Klarheit sorgen soll, hat einen Grund zum Aufatmen.

 

Verwirrspiel im Sommer 2019

 

Rückblende: Im Sommer des Vorjahres waren Teile der Badestelle gesperrt worden. Nicht nur hier sondern im ganzen Bundesland reagierten Gemeinden alarmiert durch einen Richterspruch: Nach einem Badeunfall 2017 in Rheinland-Pfalz hatte man die dortige Kommune haftbar gemacht, das Urteil strahlte auch auf die gewählten Vertreter aus. Die Sorge, dass bei einem Badeunfall in Schmalensee der Bürgermeister, die Gemeindevertreter und sogar Mitarbeiter der Verwaltung persönlich haftbar gemacht werden könnten, weil sie die Wahrnehmung einer Aufsichtspflicht nicht vorangetrieben hätten, war groß. Bis ins Frühjahr hinein stand die Frage im Raum, ob die Gemeinde Schmalensee an dem vom Besitzer des Sees gepachteten Uferstreifen weiterhin eine öffentliche Badestelle unterhalten könne. Ein Rückbau zur naturbelassenen Badestelle stand im Raum.

 

Immer wieder wurde seitdem die Frage aufgeworfen – unter anderem in den Sitzungen der gemeindlichen Gremien –, was denn nun sei mit der Badestelle. Aufhebung und Rückbau, teilweiser Rückbau? Alle Augen richteten sich auf den Schleswig-Holsteinischen Gemeindetag (SHGT), der mit der Landesregierung im Sinne der Kommunen eine Rechtslage herstellen wollte, die einen Betrieb unbewachter Badestellen weiter zulässt.

 

Gemeindetag hat Wort gehalten

 

Am 19. Juni hat der Schleswig-Holsteinische Landtag ein Badesicherheitsgesetz beschlossen, das, ergänzt um eine Badesicherheitszuständigkeitsverordnung, Rechtssicherheit für Kommunen schaffen soll, was die Frage der Badeaufsicht und damit der Haftung kommunaler Entscheidungsträger bei Badeunfällen bringen soll. Der SHGT lieferte noch am selben Tag ein Sicherheitskonzept.

 

Kern des Ganzen: Dem Besucher muss klar sein, dass er nicht mit einer Badeaufsicht rechnen darf, die ihm Teile seiner Eigenverantwortung „abnimmt“. Eine entsprechende Beschilderung wird verlangt - „Unbewachte Badestelle“ bzw. „Keine Badeaufsicht“ bringen das Nötigste zum Ausdruck. Ein entsprechendes Schild ist längst an Schmalensees Badestelle vorhanden.

 

Schmalensee hat eine unbewachte Badestelle

 

Das Baden hat hier, angesichts eines teilweise sehr schönen Frühlings, deutlich früher begonnen. Aber immerhin pünktlich in der Anfangsphase der Sommerferien hat es nun geklappt. Am Schmalensee kann – ohne Badeaufsicht – gebadet werden. Ein Rückbau vorhandener Einrichtungen ist nicht notwendig. Das hat eine Begehung durch das Ordnungsamt gegeben, an der sich auch die Gemeindevertreter Jürgen Bucksch und Sönke Stahl beteiligten.

 

Alles im grünen Bereich“, fasst Bürgermeister Sönke Siebke das Ergebnis zusammen. Nur auf die Badeinsel muss verzichtet werden. Die war im Vorjahr wegen fehlender Abnahme durch den TÜV vorzeitig aus dem See geholt und seitdem nicht wieder zu Wasser gelassen worden. Um auf „Nummer sicher“ zu gehen, werden die Badenden auch in diesem Sommer ohne sie auskommen müssen. Ein eher geringes Übel im Vergleich zur bis vor Kurzem schwebenden Gefahr, dass Steg, Nichtschwimmergrenze und anderes auch hätten verschwinden können.

 

Verhaltener Start am offiziellen Starttag

 

Nicht nur die Toilettenhäuschen waren am 3. Juli pünktlich da, auch die Liegefläche war vom Gemeindearbeiter gemäht, die Badestelle strahlte im Glanze des – Sommerregens.

 

Manchmal fällt eine Eröffnung nun mal ins Wasser. Aber die ganz Hartgesottenen werden es sich bestimmt auch an diesem Tag des Inkrafttretens des Badesicherheitsgesetzes haben nehmen lassen, im Schmalensee ihre Bahnen zu ziehen.

 

 

 

 

Foto: Darauf kommt es an - Schmalensees Badestelle ist unbewacht

Fotoserien zu der Meldung


Badestelle (04. 07. 2020)

Kontakt
 

Gemeinde Schmalensee

Bürgermeister

Sönke Siebke
Dorfstr. 61
24638 Schmalensee

 

Tel.: (04323) 8209
E-Mail:

 
 
Veranstaltungen
 
 
 
Wetteraussichten