Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter   Link verschicken   Drucken
 

Das Orchester brachte die Sonne mit

Schmalensee , den 13. 07. 2020

Das war ein wahrer Glanz am Sonntag auf unserem Schmalenseer Bolzplatz: Das Blasorchester TSV Wankendorf gab ein Picknick-Konzert und sorgte damit nach langer Durststrecke für Abwechslung in einem Dorf, dass Corona-bedingt auf zahlreiche Veranstaltungen hat verzichten müssen.

 

Die Pandemie machte diese Art des Besuchs der Wankendorfer Musikanten überhaupt erst möglich: Viele Termine sind dem Orchester weggebrochen – Umzüge und Auftritte unterschiedlicher Art mussten abgesagt werden. Auch das Konzert auf dem Bolzplatz konnte nur aufgrund behördlich ausgesprochener Lockerungen stattfinden – mit Eintragung der Besucher in Kontaktlisten, Desinfektionsmittel und reichlich Flatterband, das eine Distanz zwischen Musikern und Publikum schuf.

 

Aber nur räumlich! Denn die Klänge erreichten die rund 60 Besucher, darunter auch tatsächlich picknickende, dennoch und erfreuten ihre Ohren. Das Blasorchester entführte in verschiedene Epochen und Regionen der Erde, vom Hamborger Veermaster bis zu Barbara Ann von den Beach Boys.

 

Beim Karl-May-Thema, bekannt aus den Spielfilmen und vom Bad Segeberger Kalkberg, fehlte nur noch ein über den Bolzplatz reitender Indianerhäuptling. Unwahrscheinlicher wäre gewesen, wenn bei der Filmmusik von „Der Fluch der Karibik“ eine Fregatte unter Segeln eingelaufen wäre.

 

Beeindruckend war der Sound des Orchesters, der, unterstützt von E-Bass und Schlagzeug, sehr an ein Big Band-Konzert erinnerte. Der Tal-Charakter des Platzes, der einst eine Kiesgrube war, mag dazu beigetragen haben, dass die Akustik stimmte. Aber klare Klänge aller Instrumente und starke Bläsersoli ließen keinen Zweifel daran, dass dieses Orchester ein ganz tolles ist, das unbedingt wiederkommen sollte.

 

Bleibt zu hoffen, dass bei allen kostenlosen Picknick-Konzerten der vergangenen Wochen – am 21. Juni in Stolpe und Belau, am 11. Juli in Reesdorf sowie am 12, Juli in Schmalensee und Schönböken auch einiges an Spenden zusammengekommen ist. Denn das Blasorchester hat laufende Kosten zu bestreiten – und ausgefallene Vogelschießen, Schützenfeste und so weiter haben eingeplante Einnahmen verpuffen lassen.

 

Unter https://blasorchestertsvwankendorf.de ist das von der 1. Vorsitzenden Anett Overath vertretene Orchester im Internet zu finden.

 

Foto: Das Blasorcherster TSV Wankendorf gastierte in Schmalensee

Fotoserien zu der Meldung


Konzert (13. 07. 2020)

Kontakt
 

Gemeinde Schmalensee

Bürgermeister

Sönke Siebke
Dorfstr. 61
24638 Schmalensee

 

Tel.: (04323) 8209
E-Mail:

 
 
Veranstaltungen
 
 
 
Wetteraussichten