Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter   Link verschicken   Drucken
 

Coronavirus: Kreis Segeberg stellt Online-Meldeformular für Reiserückkehrer aus Risikogebieten ins Netz

05. 08. 2020

Nachdem die Zahl der mit dem Coronavirus infizierten Menschen im Kreis Segeberg schon auf zwei gefallen war, verzeichnet der Infektionsschutz nun, da viele Segebergerinnen und Segeberger aus dem Urlaub zurück kommen, in kleinen Schritten wieder einen Anstieg.

 

Am 4. August hat der Kreis Segeberg deshalb bekannt gegeben, dass er ein neues Online-Meldeformular für Reiserückkehrer aus Risikogebieten auf seiner Internetseite eingerichtet hat.

 

Die Mitteilung des Kreises Segeberg im Wortlaut:

 

Reiserückkehrer*innen aus Risikogebieten müssen sich nach der Einreise in Deutschland auf direktem Weg in die eigene Häuslichkeit oder eine andere geeignete Unterkunft begeben und sich für einen Zeitraum von 14 Tagen nach ihrer Einreise ständig dort in Quarantäne aufhalten. Darüber hinaus müssen sie sich beim örtlichen Gesundheitsamt/Infektionsschutz melden.

 

Auf der Internetseite des Kreises Segeberg können Risikogebietsrückkehrer*innen ab sofort unkompliziert ein entsprechendes Formular ausfüllen, das dem Infektionsschutz direkt übermittelt wird.

 

Das Formular ist zu finden unter www.segeberg.de/reiserückkehrer – „Online-Anzeigebogen für Reiserückkehrer*innen“.

 

Nicht von der Quarantäneregelung betroffen sind Personen, die einen aktuellen

negativen Coronatest vorweisen können. Dabei handelt es sich um ein ärztliches

Zeugnis, wonach keine Anhaltspunkte für eine Infektion mit dem Coronavirus

vorliegen.

 

Das Zeugnis muss sich auf eine molekularbiologische Testung (PCR-Test) stützen, die zum Zeitpunkt der Einreise nicht älter als 48 Stunden ist. Der Negativ-Nachweis ist dem Infektionsschutz vorzulegen. Auch dafür kann das neue Online-Formular genutzt werden.

 

Reiserückkehrer*innen aus Risikogebieten, die sich nicht an die Vorgaben halten,

müssen mit Geldstrafen im bis zu vierstelligen Bereich rechnen.

 

 

Foto: Coronavirus-Krise in Segeberg

Kontakt
 

Gemeinde Schmalensee

Bürgermeister

Sönke Siebke
Dorfstr. 61
24638 Schmalensee

 

Tel.: (04323) 8209
E-Mail: