Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter   Link verschicken   Drucken
 

Verrückt: Feuerwehr funkt mit Lego

Schmalensee , den 13. 08. 2020

Verschreckte Kinder, verängstigte Anwohner und irritierte Badegäste – die Funkübung der Freiwilligen Feuerwehr Schmalensee am 11. August hielt einige Überraschungen parat. Für die teilnehmenden Blauröcke und die Schmalenseer.

 

Fast drohte der lange angesetzte Dienstabend ins Wasser zu fallen – was in diesem Hitzesommer ein eher unglückliches Wortspiel ist. Sehr viele Absagen trudelten binnen zwei Tagen ein, denn ein großer Teil der Einsatzkräfte ist derzeit in der Ernte gebunden.

 

Mit dem „Rest“, der immerhin eine Fahrzeugbesatzung hergab, führte der stellvertretende Gruppenführer Kevin Kasch eine Funkübung durch, die ebenfalls einige Überraschungen barg. Etwa als er jedem eingeteilten Trupp einen Satz Legosteine aus dem Fundus seines Filius aushändigte.

 

Was nach einem Spielchen klingen mag, war handfeste Ausbildung. Es ging um knallharte Disziplin in der Anwendung der Funkbetriebssprache. Ein Trupp baute mit „seinen“ Legos etwas auf, das die weiteren Trupps außer Sichtweite nachbauen mussten. Ansagen (welcher Stein wohin) und etwaige Nachfragen (hä?) - alles über Digitalfunk, „kommen“.

 

Das klappte bei den einen (von ihnen existiert ein vom Ausbilder geschossenes Foto) besser als bei den anderen (hier gibt es ein Bild vom „Endprodukt“). Aber keine Häme.

 

Zwei Kinder, die noch eine späte Schaukelrunde planten, schien der Anblick zweier Erwachsener, noch dazu in Feuerwehr-Kluft, die einerseits mit ernster Miene funkten und andererseits mit Feuereifer Lego „spielten“, sehr zu erschrecken. Rasch war der Spielplatz auf dem Bolzplatz wieder fest in der Hand der Feuerwehr.

 

Im zweiten Teil wurden die Trupps und später einzelne Wehrleute mittels Funk durch das Dorf manövriert. In Hofeinfahrten stehende Feuerwehrleute in der Abenddämmerung? Das ruft schon mal leichte Sorgenfalten bei Anwohnern auf den Plan, also die Stirn. Aber keine Bange: Es gab weder Blaulicht noch volle Ausrüstung.

 

Dafür irritierte Blicke bei einigen jungen Leuten an der Badestelle. Denn junge Männer am Wasser und noch jüngere Deerns an den Spielgeräten, dazwischen plötzlich mit Funkgeräten hantierende Feuerwehrleute... Das bremste offenbar aus, was immer sich da anbahnte.

 

Sorry, junges Volk. Aber seid Euch sicher: Wir können jetzt ein ganzes Stück besser funken. Für Eure Sicherheit. Die Feuerwehr Schmalensee.

 

 

 

Foto: Lego-Funkübung bestanden - Christian Detlof und Frank Mühlenberg

Fotoserien zu der Meldung


Funkübung (13. 08. 2020)

 
Kontakt
 

Gemeinde Schmalensee

Bürgermeister

Sönke Siebke
Dorfstr. 61
24638 Schmalensee

 

Tel.: (04323) 8209
E-Mail: