Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter   Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Coronavirus: Ab März alle Impfzentren am Start – Selbstisolation bei positivem (Schnell-)Test

26. 02. 2021

Die neuesten Mitteilungen des Kreises Segeberg zur Corona-Lage drehen sich um die Impfzentren und die zunehmenden Möglichkeiten, sich einem (Schnell-)Testverfahren zu unterziehen.

 

Neben den bereits aktiven Impfzentrum Kaltenkirchen werden am 1. März auch die beiden Impfzentren in Norderstedt (TriBühne, Rathausallee 50) und Wahlstedt den Betrieb aufnehmen. Der Kreis Segeberg weist darauf hin, dass die Wahlstedter Einrichtung in der Einfeld-Tennishalle zwar in der Nordlandstraße 7 liegt, aber ausschließlich über den Gartenweg zu erreichen ist.

 

Da nun die Teststrategie auch auf Kita- und Schulpersonal ausgewertet wurde, neben dem Forschungszentrum Borstel auch in Henstedt-Ulzburg ein (privates) Testzentrum geöffnet wurde und obendrein weitere Möglichkeiten zur Schnelltestung im Anmarsch sind, erinnert der Kreis Segeberg daran, was bei einem positiven Ergebnis zu tun ist.

 

Wer im Schnelltest ein Positivergebnis aufweist, hat sich sofort und auf direktem Wege in die häusliche Isolation zu begeben. Das gelte auch für alle, die im selben Haushalt leben. Haus oder Wohnung sind ohne Anordnung des Infektionsschutzes des Kreises Segeberg nicht zu verlassen. Dieser wird auch einen PCR-Abstrich zur Bestätigung des Schnelltest-Ergebnisses anordnen.

 

Im Umkehrschluss heißt dies, dass alle Personen, deren (Schnell-)Test auf das Vorhandensein von SARS-CoV-2-Viren ein positives Ergebnis aufweist und / oder die Kontaktpersonen der Kategorie I (laut Robert-Koch-Institut) sind, sich nach Erreichen ihrer Wohnung unverzüglich beim Fachdienst Infektionsschutz des Keises Segeberg zu melden – am besten per E-Mail an oder über das auf der Internetseite des Kreises verfügbare Onlineformular.

 

Mitzuteilen sind: Vor- und Nachname; Geburtsdatum; telefonische Erreichbarkeit; Anschrift; Angabe, welche Art Test vorliegt; Krankheitssymptome; Tag, an dem erste Symptome auftraten; Vor- und Nachnamen der Personen, die im selben Haushalt leben.

 

Der Kreis Segeberg weist ferner darauf hin, dass bei Zuwiderhandlung ein Bußgeld von bis zu 25.000 Euro droht.

 

Mehr zum Thema auf der Internetseite des Kreises: www.segeberg.de

 

Bild zur Meldung: Coronavirus: Ab März alle Impfzentren am Start – Selbstisolation bei positivem (Schnell-)Test

Kontakt
 

Gemeinde Schmalensee

Bürgermeister

Sönke Siebke
Dorfstr. 61
24638 Schmalensee

 

Tel.: (04323) 8209
E-Mail: