Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter   Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Feuerwehr half dem Rettungsdienst – zweifache Alarmierung am 25. Februar

26. 02. 2021

Manpower und eine Ausstattung, die verschiedene Einsatzszenarien erlaubt, kennzeichnen die Freiwillige Feuerwehr. Am 25. Februar wurde sie gleich doppelt zur Unterstützung des Rettungsdienstes angefordert.

 

Die erste Alarmierung um 11.02 Uhr war ausgelöst worden, um eine Türöffnung vorzunehmen. Binnen acht Minuten waren fünf Mann unter der Führung von Gruppenführer Matthias Kay unterwegs und kamen dem Auftrag nach.

 

Tragehilfe unter Corona-Bedingungen geleistet

 

Nun galt es, dem Rettungsdienst Tragehilfe zu leisten. Dafür gab es eine erneute Alarmierung der Wehr um 11.25 Uhr unter neuem Stichwort. Mittlerweile hatte der am Einsatzort eingetroffene Gemeindewehrführer Peter van het Loo das Kommando und arbeitete diesen (Teil-)Einsatz mit sechs Mann ab.

 

Eine besondere Herausforderung bei der Tragehilfe ist in der Corona-Pandemie die Nähe unter Trägern und getragener Person. Neben Handschuhen zur Einsatzkleidung werden deshalb medizinische Mund-Nase-Bedeckungen (FFP2-Masken) getragen.

 

Um 11.40 Uhr war das Einsatzfahrzeug der Schmalenseer Wehr zurück am Feuerwehrgerätehaus und der Einsatz beendet.

 

Tagesverfügbarkeit kann in Schmalensee ein Problem sein

 

In der Rückschau ist zu sagen, dass fünf beziehungsweise sechs Mann der eingangs genannten „Manpower“ nicht gerecht werden. In einem Einsatzszenario wie Verkehrsunfall und Feuer würde diese Zahl nicht ausreichen und die Unterstützung durch Nachbarwehren wäre dringend geboten – was im Rahmen der Amtsfeuerwehr aber auch je nach Schwere der Lage generell vorgesehen ist.

 

Wieder kommt das Stichwort Tagesverfügbarkeit an die Oberfläche. Während manche Wehr im Land in der Corona-Pandemie positiv feststellen kann, dass aufgrund vermehrter Arbeit im Homeoffice mehr Wehrleute als üblich schnell verfügbar sind, geht diese Rechnung bei der Schmalenseer Wehr nicht auf: Vielen Kameraden blieb an ihren Arbeitsplätzen nichts anderes, als in der Alarmierungs-App auf das Feld „nicht einsatzbereit“ zu tippen.

 

Bild zur Meldung: Feuerwehr half dem Rettungsdienst – zweifache Alarmierung am 25. Februar

Kontakt
 

Gemeinde Schmalensee

Bürgermeister

Sönke Siebke
Dorfstr. 61
24638 Schmalensee

 

Tel.: (04323) 8209
E-Mail: