Naturpark Holsteinische Schweiz e.V.

Vorschaubild

Thea Daubitz

Schloßgebiet 9
24306 Plön

Telefon (04522) 749380
Telefax (04522) 749377

E-Mail E-Mail:
Homepage: www.naturpark-holsteinische-schweiz.de


Aktuelle Meldungen

Was man aus Knickholz basteln kann – 11. Oktober

(08. 10. 2020)

Der Naturpark Holsteinische Schweiz, dem auch die Gemeinde Schmalensee angehört, beschäftigt sich am Sonntag, 11. Oktober, mit der Frage, was man mit dem „Abfall der Knickpflege“ anstellen kann.

 

Von 15 bis 17 Uhr findet dazu in der alten Plöner Schlossgärtnerei die „Knickholz-Werkstatt“ statt. Anmeldungen unter Telefon 04522/749380 sind dringend erforderlich.

 

Etwas Schönes bauen, dazu will Sabine Hönig (www.kreagogik.de) Tipps geben und anleiten, wie nützliche Dinge aus geschnittenen Zweigen und Ästen hergestellt werden können. Es entstehen zum Beispiel hübsche Zäune, Raumtrennwände, Hocker, Laternen, Vogelfutterhäuschen und Vieles mehr.

 

Die Teilnehmenden können sich von Anschauungsobjekten inspirieren lassen und selbst kreativ werden. Die eigenen Werke können anschließend mit nach Hause genommen werden“, heißt es in einer Mitteilung des Naturparks.

 

Treffpunkt: Vor dem Naturpark-Haus, Schlossgebiet 9, 24306 Plön

 

Kosten: Erwachsene 5 Euro, Kinder 2,50 Euro (geeignet für Kinder ab 10 Jahren), Familien 12 Euro (plus 3 Euro Materialkostenbeitrag)

 

Wer hat, darf Akkuschrauber und Schrauben mitbringen.

 

Die weiteren Teilnahebedingungen sind unter www.naturpark-holsteinische-schweiz.de unter Naturpark-Veranstaltungen zu finden.

Foto zur Meldung: Was man aus Knickholz basteln kann – 11. Oktober
Foto: Was man aus Knickholz basteln kann – 11. Oktober

Herbstzeit ist Pilzzeit – natürlich auch im Naturpark Holsteinische Schweiz

(04. 10. 2020)

Wo und wie wachsen eigentlich Pilze? Welche der Pilze in unseren Wäldern sind essbar, welche sollte man lieber stehen lassen?

 

Organisiert vom Naturpark Holsteinische Schweiz und mit Unterstützung der Wirtschaftsentwicklung Kreis Segeberg (WKS) kann unter fachkundiger Begleitung auf Pilzsuche gegangen und die vielfältige Pilzwelt kennengelernt werden.

 

Sollten Speisepilze gefunden werden, dürfen diese sogar nach einer Endkontrolle in kleinen Mengen mitgenommen werden.

 

Termin ist Samstag, der 10. Oktober, von 10.30 bis ca. 12.30 Uhr bei Bad Segeberg unter der Leitung von Dagmar Detloff-Scheff.

 

Mitgebracht werden sollten festes Schuhwerk, wetterfeste Kleidung, Essen/Trinken für den Eigenbedarf, ein luftiges Sammelbehältnis und ein (Pilz-)Messer.

 

Hunde bitte nicht mitbringen!

 

Die Teilnahme kostet 5 Euro für Erwachsene, 2,50 Euro für Kinder und 12 Euro für Familien.

 

Eine Anmeldung unter Telefon 04522/749380 ist erforderlich.

 

Der Treffpunkt wird bei der Anmeldung bekannt gegeben.

 

Mit der Anmeldung werden die weiteren Teilnahmebedingungen (www.naturpark-holsteinische-schweiz.de) anerkannt.

 

Foto zur Meldung: Herbstzeit ist Pilzzeit – natürlich auch im Naturpark Holsteinische Schweiz
Foto: Herbstzeit ist Pilzzeit – natürlich auch im Naturpark Holsteinische Schweiz

Hofführung des Naturparks am 2. Oktober auf dem Biobetrieb Hohlegruft (Nehms)

(25. 09. 2020)

Mitteilung des Naturparks Holsteinische Schweiz vom 21.09.2020:

 

Wie funktioniert ökologische Landwirtschaft? - Hofführung auf dem Biobetrieb Hohlegruft“

 

am Freitag, 02.10.2020, 15 bis ca. 17 Uhr

 

Wie sieht eine artgerechte Haltung von Schweinen und Hühnern aus? Warum brauchen wir alte Nutztierrassen, wie das Angler Sattelschwein gerade in Zukunft und was sind Zweinutzungshühner? Wie können Kulturpflanzen auch ohne Pestizide und mineralischen Stickstoffdünger gute Erträge liefern?

 

Der Naturpark Holsteinische Schweiz e.V. lädt ein zu einer Führung der Landwirtin Anna Stoltenberg über den Biolandhof Hohlegruft bei Nehms. Hier kann man die Praktiken der ökologischen Landwirtschaft aus nächster Nähe erleben.

 

Bereits seit 1989 wirtschaftet der Betrieb auf knapp 80 ha nach Bioland-Richtlinien und ist sehr vielfältig strukturiert: Auf dem Acker- und Grünland wird Futter für Schweine, Hühner, Rinder und Pferde angebaut und auch Brotgetreide wächst auf den eigenen Flächen. Über den Weg der Direktvermarktung im Hofladen, werden viele der eigenen Produkte angeboten.

 

Kosten: Erwachsene 5 Euro, Kinder 2,50 Euro, Familien 12 Euro

 

Eine Anmeldung unter Tel. 04522/74 93 80 ist aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl erforderlich!

 

Treffpunkt: Hof Hohlegruft, Hohlegrufterstr. 4, 23813 Nehms

 

Die weiteren Teilnahmebedingungen sind unter www.naturpark-holsteinische-schweiz.de bei den Naturpark-Veranstaltungen zu finden.

 

Foto: © FU

Foto zur Meldung: Hofführung des Naturparks am 2. Oktober auf dem Biobetrieb Hohlegruft (Nehms)
Foto: Hofführung Hohlegruft © FU

Naturpark-Vortrag am 25. September: 40 Jahre Eulenschutz in Schleswig-Holstein

(20. 09. 2020)

In seiner Reihe „Nacht.Geflüster“ präsentiert der Naturpark Holsteinische Schweiz, dem auch die Gemeinde Schmalensee angehört, am Freitag, 25. September 2020, in Kooperation mit der Tourist Info Malente einen Vortrag „40 Jahre Eulenschutz in Schleswig-Holstein – ein Erfolgsmodell“. Beginn ist um 18.30 Uhr, Ende gegen 20 Uhr.

 

Uhus waren etwa 150 Jahre lang ausgestorben in Schleswig-Holstein und besiedeln mittlerweile wieder fast das gesamte Bundesland. Johann Böhling vom Landesverband Eulenschutz in Schleswig-Holstein e.V. berichtet, wie dieser Erfolg möglich war und stellt auch die anderen sieben Eulenarten im Norden vor, sowie Artenhilfsprogramme, die zu ihrem Schutz gerade durchgeführt werden“, heißt es in einer Ankündigung des Naturparks.

 

Ort der Veranstaltung ist das Haus des Kurgastes Malente (Kursaal, Bahnhofstraße 4a). Die Teilnahme kostet 5 Euro für Erwachsene, 2,50 Euro für Kinder und 12 Euro für Familien. Der Vortrag richtet sich aber vornehmlich an Erwachsene.

 

Weitere Teilnahmebedingungen sind im Internet unter www.naturpark-holsteinische-schweiz.de bei den Naturpark-Veranstaltungen zu finden.

 

Foto: © Chraecker Heller/Pixabay

Foto zur Meldung: Naturpark-Vortrag am 25. September: 40 Jahre Eulenschutz in Schleswig-Holstein
Foto: Eulenschutz © Chraecker Heller Pixabay

Mal wieder Fledermäuse: Naturpark-Safari am 19. September in Plön

(13. 09. 2020)

Es ist die Zeit der „Fledermaus-Safaris“ im Naturpark Holsteinische Schweiz, dem auch die Gemeinde Schmalensee angehört. Zentrum der Flattermänner ist das Plöner Schlossgebiet, dessen alter Baumbestand, und die umliegenden Gebäude gleich mehreren Fledermausarten Unterschlupf bieten.

 

Nächster Termin für einen Besuch bei den Fledermäusen ist am Samstag, 19. September, von 19 bis etwa 22 Uhr.

 

Eine Anmeldung ist erforderlich unter Telefon 04522 / 749380.

 

Treffpunkt wird vor dem Naturparkhaus (Schlossgebiet 9, 24306 Plön) sein; die Teilnahme kostet 5 Euro für Erwachsene, 2,50 Euro für Kinder und für Familien 12 Euro. Weitere Teilnahmebedingungen gibt es im Internet unter www.naturpark-holsteinische-schweiz.de bei den Naturpark-Veranstaltungen.

 

Der Naturpark Holsteinische Schweiz e.V. und die Fledermauskennerin Katrin Kiel gehen mit allen Interessierten auf Fledermaus-Safari. Mithilfe von Detektoren können die hochfrequenten Rufe der Tiere hörbar gemacht werden. Bevor es los geht, werden noch spannende Fragen geklärt: Wie können die Fledermäuse bei völliger Dunkelheit Nahrung finden? Saugen Fledermäuse Blut? Welche ist die größte Fledermaus in Schleswig-Holstein? Taschenlampe nicht vergessen!“, heißt es in einer Mitteilung.

 

Eine weitere Fledermaus-Safari findet am 3. Oktober ab 18.15 Uhr statt.

 

Foto: © VDN/Podany & Leibig

 

Foto zur Meldung: Mal wieder Fledermäuse: Naturpark-Safari am 19. September in Plön
Foto: Fledermaus-Safari © VDN Podany & Leibig

Naturpark: Knickwanderung nahe Stocksee am 6. September

(30. 08. 2020)

Mitteilung des Naturparks Holsteinische Schweiz vom 25.08.2020:

 

Hagedorn, Hollerbusch & Co - was unsere Vorfahren noch wussten “

 

am Sonntag, 06.09.2020, 15 bis ca. 17 Uhr

 

Knicks ziehen sich auf mehreren Zehntausend Kilometern durch Schleswig-Holstein und stellen seit Jahrhunderten artenreiche Lebensräume in unserer Kulturlandschaft dar. Auch der Mensch nutzt seit langem die Vorzüge der Wallhecken, wie Knickfrüchte, Brennholz und lebende Zäune.

 

Kennen Sie Hagedorn und Hollerbusch? Was ist Dornentinte? Oder was hat der Schlehenblütenstecher mit hochprozentigen Getränken zu tun?

 

Nach dem Motto: Was unsere Vorfahren noch wussten lädt der Naturpark Holsteinische Schweiz e.V. zu einer Wanderung mit der Umweltberaterin Maria Poggendorf-Göttsche in der Nähe des Stocksees ein, auf der man viel Wissenswertes über den Lebensraum Knick erfährt. Dabei kommen auch Tipps für heilsame Kost und Vorratshaltung für die dunkle Jahreszeit nicht zu kurz.

 

Bitte wochentags anmelden unter Tel. 04522/74 93 80

 

Treffpunkt: wird bei Anmeldung bekannt gegeben

 

Kosten: Erwachsene 5 Euro, Kinder 2,50 Euro, Familien 12 Euro

 

Die weiteren Teilnahmebedingungen sind unter www.naturpark-holsteinische-schweiz.de bei den Naturpark-Veranstaltungen zu finden.

 

Foto: © NPHS

Foto zur Meldung: Naturpark: Knickwanderung nahe Stocksee am 6. September
Foto: Knickwanderung ©NPHS

Naturpark: Nächste Fledermaus-Safari am 29. August

(24. 08. 2020)

Am 19. August 2020 teilt der Naturpark Holsteinische Schweiz, in dem die Gemeinde Schmalensee Mitglied ist, mit:

 

Fledermaus-Safari durch das Plöner Schlossgebiet“

 

am Samstag, 29.08.2020, 20 bis ca. 22 Uhr

-aus der Reihe „Nacht.Geflüster“

 

Die nächtlichen Besucher des Plöner Schlossparks mit seinen alten Lindenalleen stehen am 29.08. erneut im Fokus: Gleich mehrere Fledermausarten können hier beobachtet werden. Der Naturpark Holsteinische Schweiz e.V. und die Biologie-Studentin Vivien Klüß gehen mit allen Interessierten auf Fledermaus-Safari.

 

Mithilfe von Detektoren können die hochfrequenten Rufe der Tiere hörbar gemacht werden. Bevor es los geht, werden noch spannende Fragen geklärt: Wie können die Fledermäuse bei völliger Dunkelheit Nahrung finden? Saugen Fledermäuse Blut? Welche ist die größte Fledermaus in Schleswig-Holstein? Taschenlampe nicht vergessen!

 

Bitte anmelden unter Telefon 04522/74 93 80

 

Weitere Fledermaus-Safaris finden am 19.09. ab 19 Uhr und am 03.10.2020 ab 18:15 Uhr statt.

 

Treffpunkt: Vor dem Naturpark-Haus, Schlossgebiet 9, 24306 Plön

 

Kosten: Erwachsene 5 Euro, Kinder 2,50 Euro, Familien 12 Euro

 

Die weiteren Teilnahmebedingungen sind unter www.naturpark-holsteinische-schweiz.de bei den Naturpark-Veranstaltungen zu finden.

 

Das beigefügte Bild wird verwendet werden mit dem Hinweis: © VDN/Podany & Leibig

Foto zur Meldung: Naturpark: Nächste Fledermaus-Safari am 29. August
Foto: Fledermaus-Safari © VDN Podany & Leibig

Naturpark: Workshop am 23. August informiert über Saatgut

(18. 08. 2020)

Saatgut für den eigenen Garten – Wie bekomme ich Ernährungssouveränität?“ So ist ein Workshop überschrieben, den der Naturpark Holsteinische Schweiz, in dem auch die Gemeinde Schmalensee Mitglied ist, am Sonntag, 23. August, in Blunk veranstaltet.

 

Aus der Mitteilung des Naturparks vom 13.08.2020:

 

Im Gegensatz zu den heute in der Landwirtschaft häufigen Hybridsorten, bringen samenfeste Kulturpflanzen Saatgut hervor, welches man jedes Jahr erneut für die Aussaat verwenden kann. Mit etwas Wissen und Übung kann man sich so immer wieder mit der Saat für die nächste Saison selbst versorgen.

 

Anja Christiansen von der Gärtnerei Wilde Kost bei Blunk zeigt, worauf es beim Sammeln ankommt, wie man die Reife und Qualität des Saatguts beurteilen kann und was bei der Trocknung und Lagerung zu beachten ist.

 

Alle Teilnehmenden, die Saatgut in der Gärtnerei sammeln möchten, bitte kleine Papiertüten und Stift mitbringen! Der Saatgut-Nachmittag wird organisiert vom Naturpark Holsteinische Schweiz e.V.

 

Der Workshop richtet sich an Erwachsene und findet von 14 bis 16 Uhr in der Gärtnerei Wilde Kost, Imberg 3, 23813 Blunk statt. Die Teilnahme kostet 5 Euro pro Person.

 

Anmeldungen (wochentags) unter Telefon 04522/749380.

 

Weitere Teilnahmebedingungen sind im Internet unter www.naturpark-holsteinische-schweiz.de bei den Naturpark-Veranstaltungen zu finden.

 

Foto zur Meldung: Naturpark: Workshop am 23. August informiert über Saatgut
Foto: Naturpark Holsteinische Schweiz

Fledermaus-Safari im Plöner Schlossgebiet am 15. August

(07. 08. 2020)

In seiner Reihe „Nacht.Geflüster“ präsentiert der Naturpark Holsteinische Schweiz, dem auch die Gemeinde Schmalensee angehört, am Sonnabend, 15. August 2020, eine „Fledermaus-Safari durch das Plöner Schlossgebiet“. Anmeldung ist erforderlich.

 

Wo es alte Bäume mit Höhlen gibt, wie im Plöner Schlosspark, sind Fledermäuse oft nicht weit. Die Nähe zum Plöner See und die gehölzreichen Flächen in der Umgebung bieten ihnen reichlich Nahrung, so dass gleich mehrere Fledermausarten beobachtet werden können.

 

Der Naturpark Holsteinische Schweiz e.V. und die Biologin Kirsten Marquardt gehen mit allen Interessierten auf nächtliche Fledermaus-Safari. Mithilfe von Detektoren können die, in der Regel für menschliche Ohren nicht wahrnehmbaren Rufe der Fledermäuse hörbar gemacht werden.

 

Bevor es los geht, werden noch spannende Fragen geklärt: Wie können die Fledermäuse bei völliger Dunkelheit Nahrung finden? Saugen Fledermäuse Blut? Welche ist die größte Fledermaus in Schleswig-Holstein? Taschenlampe nicht vergessen!

 

Bitte anmelden unter Telefon 04522/74 93 80.

 

Treffpunkt: Vor dem Naturpark-Haus, Schlossgebiet 9, 24306 Plön.

 

Kosten: Erwachsene 5 Euro, Kinder 2,50 Euro, Familien 12 Euro.

 

Die weiteren Teilnahmebedingungen sind unter www.naturpark-holsteinische-schweiz.de bei den Naturpark-Veranstaltungen zu finden.

 

Weitere Fledermaus-Safaris finden am 29.08., 19.09. und 03.10.2020 zu jeweils unterschiedlichen Zeiten statt! Bitte telefonisch erfragen oder Blick auf die Homepage.

 

Quelle: Mitteilung des Naturparks vom 03.08.2020

Foto zur Meldung: Fledermaus-Safari im Plöner Schlossgebiet am 15. August
Foto: Fledermaussafari - Foto VDN Podany Leibig

Naturpark: Fledermaus-Safari durch das Plöner Schlossgebiet am 1. August

(27. 07. 2020)

Termin: Samstag, 1. August 2020, 20:45 bis ca. 22:45 Uhr

 

Aus der Reihe „Nacht.Geflüster“:

 

Der alte Baumbestand des Plöner Schlossparks und die umliegenden Gebäude bieten vielen Fledermausarten Unterschlupf und Wochenstube.

 

Zu Beginn des Abends klärt Daniel Konn-Vetterlein spannende Fragen zu den Fledermäusen: Welche ist unsere kleinste, welche die größte Fledermaus? Wie viel Nachwuchs haben Fledermaus-Mütter? Was kann ich für Fledermäuse tun? Anschließend geht es auf die Suche nach ihnen.

 

Dabei sind die Fledermausrufe mithilfe von Ultraschallempfängern zu hören. Die Führung des Naturparks Holsteinische Schweiz e.V. findet nachts statt und beginnt kurz vor Sonnuntergang; daher die Taschenlampe nicht vergessen!

 

Bitte anmelden unter Tel. 04522/74 93 80

 

Weitere Fledermaus-Safaris finden am 15.08., 29.08., 19.09. und 03.10.2020 zu jeweils unterschiedlichen Zeiten statt! Bitte telefonisch erfragen oder Blick auf die Homepage.

 

Treffpunkt: Vor dem Naturpark-Haus, Schlossgebiet 9, 24306 Plön

 

Kosten: Erwachsene 5 Euro, Kinder 2,50 Euro, Familien 12 Euro

 

Die weiteren Teilnahmebedingungen sind unter www.naturpark-holsteinische-schweiz.de bei den Naturpark-Veranstaltungen zu finden.

 

Quelle: Mitteilung Naturpark Holsteinische Schweiz vom 21.07.2020

Foto: © VDN/Podany & Leibig

 

 

Foto zur Meldung: Naturpark: Fledermaus-Safari durch das Plöner Schlossgebiet am 1. August
Foto: ,Fledermaus-Safari © VDN Podany & Leibig

Naturpark am 25. Juli: Ein Erlebnisspaziergang oder wie begegne ich den Naturwesen?

(20. 07. 2020)

Aus der Reihe „Nacht.Geflüster“

 

Der Naturpark Holsteinische Schweiz e.V. und Dr. Astrid Hadeler ergründen mit allen Interessierten das Wesen der Natur im Nehmtener Forst.

 

Termin: 25. Juli 2020; 19 bis ca. 22 Uhr

 

Den Stimmen der Natur lauschen, uns verzaubern und überraschen lassen. Die Elemente begleiten und unterstützen uns auf unserem Weg wieder ins Fühlen, ins Spüren zu kommen, innezuhalten und für WAHR zu nehmen. Ein Windhauch, Blätterrauschen, Stille … wer wird uns begegnen, uns erzählen von alten Zeiten, von vergessenen Welten?

 

Nach einer kurzen Wanderung betreten wir einen alten Kraftplatz. Kommen zur Ruhe. Lassen uns ein. Es gibt Zeit für Übungen zur Schulung der Wahrnehmung, Zeit für Begegnung und Austausch. Und natürlich auch Zeit zum Tanzen und Singen.

 

Bitte eine Sitzgelegenheit (Isomatte, Decke, Klapphocker) und für den Rückweg eine Laterne oder Taschenlampe mitbringen.

 

Um Anmeldung unter 04522/74 93 80 wird gebeten

 

Treffpunkt: Am Rande des Nehmtener Forstes; genauer Ort wird bei Anmeldung bekannt gegeben

 

Kosten: Erwachsene 5 Euro

 

Die weiteren Teilnahmebedingungen sind unter www.naturpark-holsteinische-schweiz.de bei den Naturpark-Veranstaltungen zu finden.

 

Quelle: Mitteilung Naturpark Holsteinische Schweiz vom 10.07.2020

 

Foto zur Meldung: Naturpark am 25. Juli: Ein Erlebnisspaziergang oder wie begegne ich den Naturwesen?
Foto: Naturpark Holsteinische Schweiz

Naturpark am 19. Juli: Wellness (für die Sinne) in der Schlossgärtnerei

(14. 07. 2020)

Der Naturpark Holsteinische Schweiz e.V. lädt ein, Körper, Geist und Seele zu entspannen!

 

Termin: 19. Juli 2020; 16 bis 18 Uhr

 

Sabine Hönig (www.kreagogik.de) zeigt, wie belebende und herrlich duftende Sommerblüten-Peelings oder Bäder zur Pflege von Haut & Haar selbst hergestellt werden und gibt viele wissenswerte Tipps aus der Gartenapotheke weiter.

 

Bei Wahrnehmungsübungen aus der Natur-& Wildnispädagogik werden die Sinne gefordert, so dass die Natur auf intensive Weise erlebbar wird. Meditative Entspannungspraktiken für das Power-Napping bei der Arbeit oder einfach so für Zuhause werden vorgestellt – hier ist für alle etwas dabei.

 

Zum Abschied gibt es noch eine kleine Überraschung zum Mitnehmen.

 

Bitte ein kleines Handtuch mitbringen.

 

Um Anmeldung unter 04522/74 93 80 wird gebeten

 

Treffpunkt: Vor dem Naturpark-Haus, Schlossgebiet 9, 24306 Plön

 

Kosten: Erwachsene 5 €

 

Die weiteren Teilnahmebedingungen sind unter www.naturpark-holsteinische-schweiz.de bei den Naturpark-Veranstaltungen zu finden.

 

Quelle: Mitteilung Naturpark Holsteinische Schweiz vom 10.07.2020

 

Foto: © Sabine Hönig

Foto zur Meldung: Naturpark am 19. Juli: Wellness (für die Sinne) in der Schlossgärtnerei
Foto: Wellness für die Sinne © Sabine Hönig

Durch die „Sahara von Damsdorf“ am 11. Juli

(04. 07. 2020)

Eine Veranstaltung des Naturparks Holsteinische Schweiz am Sonnabend, 11. Juli 2020, von 10 bis 12 Uhr.

 

Nach dem Abbau kehrt das Leben in die Kiesgruben bei Damsdorf zurück: Neben Kreuz- und

Knoblauchkröten, deren Larven in den kleinen Gewässern im Grubengrund heranwachsen, gedeihen hier auch wieder selten gewordene Pflanzenarten, wie Gewöhnliche Küchenschelle, Großer Klappertopf und Heide-Nelke.

 

Der Naturpark Holsteinische Schweiz e.V. lädt ein, das Gebiet zu erkunden. Auf einer etwa 3 Kilometer langen Wanderung zeigt der Botaniker Christian Müller die vielfältige Pflanzenwelt, erklärt, warum sie gerade hier so artenreich ist und wie Galloways dabei helfen, dass dies so bleibt.

 

Mit freundlicher Unterstützung der Wirtschaftsentwicklung Kreis Segeberg (WKS).

 

Bitte anmelden unter Telefon 04522/749380

 

Treffpunkt: wird bei Anmeldung bekannt gegeben

 

Kosten: Erwachsene 5 Euro, Kinder 2,50 Euro, Familien 12 Euro.

 

Die weiteren Teilnahmebedingungen sind unter www.naturpark-holsteinische-schweiz.de bei den Naturpark-Veranstaltungen zu finden.

 

Quelle: Mitteilung des Naturparks vom 02.07.2020

Foto zur Meldung: Durch die „Sahara von Damsdorf“ am 11. Juli
Foto: Durch die Sahara von Damsdorf, Foto ©VDN Ulrike Sobick

Naturpark Holsteinische Schweiz: „Naturdetektive am Selenter See“

(02. 07. 2020)

Auf zum Selenter See! Zusammen mit dem Naturpark Holsteinische Schweiz e.V. und Sabine Hönig (www.kreagogik.de), erleben Kinder und Erwachsene spannende und interessante Themen aus der Natur- & Wildnispädagogik, erforschen den zweitgrößten See Schleswig-Holsteins, bestimmen die Wasserqualität und machen sich auf die Suche nach seinen Wasser- & Landlebewesen.

 

Nach einer Fährtensuche und lustigen Wahrnehmungsspielen kann sich die Gruppe am Bau einer Unterwasserröhre und eines Minigewächshauses probieren.

 

Termin: 8. Juli 2020; 17 bis 19 Uhr

 

Bitte anmelden unter Tel. 04522/74 93 80

 

Treffpunkt: Vor dem Badehaus (cafe&küche&so), Badestelle Selent, Fellhusen/Strand 24238 Selent

 

Wir bitten um die Teilnahme mindestens einer erziehungsberechtigten Person pro Kind, bzw. pro Familie!

 

Kosten: Kinder und Erwachsene jeweils 2,50 Euro, Familien max. 12 Euro +2 Euro Materialkostenbeitrag pro Kind

 

Die weiteren Teilnahmebedingungen sind unter www.naturpark-holsteinische-schweiz.de bei den Naturpark-Veranstaltungen zu finden.

 

Quelle: Mitteilung des Naturparks Holsteinische Schweiz vom 29.06.2020

Foto: © analogicus/Pixabay

 

 

Foto zur Meldung: Naturpark Holsteinische Schweiz: „Naturdetektive am Selenter See“
Foto: ©analogicus Pixabay

Naturpark-Führungen zu Schmetterlingen und Weiden am 4. Juli in Bad Segeberg

(26. 06. 2020)

Ein Garten voller Leben – Schmetterlinge und Weiden in Bad Segeberg“

 

am Samstag, 4. Juli 2020 – mehrere Führungen zwischen 13 und 17 Uhr

 

Nur einen Katzensprung vom Bad Segeberger Kalkberg entfernt liegt der Schmetterlings- und

Weidengarten des NABU. Eine Fülle von Blütenpflanzen bietet hier zahlreichen Schmetterlingen und anderen Insekten einen Lebensraum. Auch 17 verschiedene Weidenarten wachsen hier, von denen einige wegen ihrer sehr frühen Blütezeit zu den ersten Nektar- und Pollenquellen im Jahr für die Insektenwelt zählen.

 

Der Naturpark Holsteinische Schweiz e.V. und der NABU Bad Segeberg laden ein, den Garten kennen zu lernen: Ruth Severin vom NABU Bad Segeberg zeigt allen Interessierten auf mehreren Führungen zwischen 13:00 und 17:00 Uhr die tierischen und pflanzlichen Bewohner des Gartens und erklärt auch, warum die Fledermäuse der Stadt diesen Ort besonders schätzen.

 

Anmeldung nicht erforderlich.

 

Infos: Tel. 04522/74 93 80

Ort: NABU Schmetterlings- und Weidengarten, 130 m südwestlich Seecamping Bad Segeberg, Kastanienweg 8, 23795 Bad Segeberg

Kosten: frei

Die weiteren Teilnahmebedingungen sind unter www.naturpark-holsteinische-schweiz.de bei den Naturpark-Veranstaltungen zu finden.

 

Quelle: Mitteilung des Naturparks vom 22.06.2020

Bildquelle: © FU

 

Foto zur Meldung: Naturpark-Führungen zu Schmetterlingen und Weiden am 4. Juli in Bad Segeberg
Foto: Besuch im Schmetterlingsgarten, Foto ©FU

Im Naturpark: Nutzpflanzen des Alltags am 28. Juni

(19. 06. 2020)

Der Naturpark Holsteinische Schweiz, in dem auch die Gemeinde Schmalensee Mitglied ist, hat seine Veranstaltungsreihe gestartet. Mit den Nutzpflanzen des Alltags befasst sich ein Treffen in der Alten Schlossgärtnerei Plön am Sonntag, 28. Juni 2020.

 

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, eine vorherige Anmeldung unter Telefon 04522/749380 ist erforderlich.

 

Ein großer Teil der Pflanzenarten, die in unseren Gärten und in der freien Landschaft vorkommen, ist vielseitig verwendbar und von großem Nutzen für den Menschen. In früheren Zeiten war darüber noch ein breites Wissen in der Bevölkerung vorhanden, von dem aber bis heute viel verloren gegangen ist.

 

Pflanzenkennerin Sabine Hönig (www.kreagogik.de) und der Naturpark Holsteinische Schweiz sind bestrebt, dieses Kräuterwissen wieder aufleben zu lassen.

 

Bei dem Treffen am 28. Juni von 16 bis 18 Uhr dreht sich alles um Pflanzen aus unserer Umgebung zum Färben, Kochen, und Kleben oder um Stechmücken und Pflanzenschädlinge abzuwehren oder für die Schönheitspflege.

 

Es können erfrischende Kräuter-Peelings hergestellt werden und vieles mehr. Am Ende erwartet die Teilnehmenden noch eine kleine Überraschung für die Sinne. Bitte ein altes Handtuch mitbringen, heißt es in einer Mitteilung.

 

Treffpunkt: Vor dem Naturpark-Haus, Schlossgebiet 9, 24306 Plön (keine Parkplätze am Haus!); Kosten: Erwachsene 5 Euro, Kinder 2,50 Euro, Familien 12 Euro; die weiteren Teilnahmebedingungen sind unter www.naturpark-holsteinische-schweiz.de bei den Naturpark-Veranstaltungen zu finden.

 

Foto: © Sabine Hönig

 

Foto zur Meldung: Im Naturpark: Nutzpflanzen des Alltags am 28. Juni
Foto: Nutzpflanzen des Alltags ©Sabine Hönig

Biobetrieb-Hofführung mit dem Naturpark am 26. Juni

(19. 06. 2020)

Wie funktioniert ökologische Landwirtschaft?“ - unter dieser Fragestellung steht eine Veranstaltung des Naturparks Holsteinische Schweiz am Freitag, 26. Juni 2020, auf dem Hof Hohlegruft in Nehms.

 

Wie sieht eine artgerechte Haltung von Schweinen und Hühnern aus? Warum brauchen wir alte Nutztierrassen, wie das Angler Sattelschwein oder das Sundheimer Huhn gerade in Zukunft? Wie können Kulturpflanzen auch ohne Pestizide und mineralischen Stickstoffdünger gute Erträge liefern?

 

Auf einer Führung von 17 bis 19 Uhr von Anna Stoltenberg über den Biolandhof Hohlegruft bei Nehms kann man die Praktiken der ökologischen Landwirtschaft aus nächster Nähe erleben. Bereits seit 1989 wirtschaftet der Betrieb auf knapp 80 Hektar nach Bioland-Richtlinien und ist sehr vielfältig strukturiert: Auf dem Acker- und Grünland wird Futter für Schweine, Hühner, Rinder und Pferde angebaut und auch Brotgetreide wächst auf den eigenen Flächen. Der umfangreich sortierte Hofladen bietet selbst gebackenes Brot sowie Brötchen und Kuchen an und die eigenen Fleisch- und Wurstwaren sind hier ebenfalls zu finden.

 

Eine Anmeldung unter Tel. 04522/749380 ist aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl erforderlich!

 

Kosten: Erwachsene 5 Euro, Kinder 2,50 Euro, Familien 12 Euro; Treffpunkt: Hof Hohlegruft, Hohlegrufterstraße 4, 23813 Nehms; die weiteren Teilnahmebedingungen sind unter www.naturpark-holsteinische-schweiz.de bei den Naturpark-Veranstaltungen zu finden. Die Gemeinde Schmalensee ist Mitglied im Naturpark.

 

Foto: © FU

Foto zur Meldung: Biobetrieb-Hofführung mit dem Naturpark am 26. Juni
Foto: Hofführung Hohlegruft ©FU

Ausgezeichnet: Holsteinische-Schweiz-Weg erhält Trekking Award

(13. 06. 2020)

Mit dem Trekking Award werden die beliebtesten Wanderwege und Wandergebiete aus nah und fern gekürt. Der 53 Kilometer lange Holsteinische-Schweiz-Weg erhielt beim Leservoting 2019 des trekkingMagazins den 3. Platz.

 

Der Award wird für die „Beliebtesten Wanderwege und -regionen“ auf der Grundlage authentischer Bewertungen der Leserinnen und Leser in verschiedenen Kategorien vergeben. 74 nominierte Regionen und Routen aus nah und fern standen zur Auswahl. Lediglich zwei Gebirgswanderwege, der Höhenweg im Fichtelgebirge (2. Platz) und der Grenzgänger-Weg in den Allgäuer Alpen (1. Platz), schnitten besser ab.

 

Anfangs- und Endpunkte des Holsteinische-Schweiz-Weges sind die ehemaligen Herzogs- und heutigen Kreisstädte Plön und Eutin, deren Schlösser die Orte prägen. Die Strecke über Bösdorf, Malente, Schönwalde und Kasseedorf vermittelt dem Wanderer das abwechslungsreiche Landschaftsbild des Naturparkes Holsteinische Schweiz und einen Eindruck von der artenreichen Natur.

 

Oft naturnahe Wege führen an Seeufern und Bachtälern entlang, durch Wald und Feld, über hügelige Abschnitte bis zum höchsten Gipfel Schleswig-Holsteins sowie durch kleine Dörfer und Ausflugsorte.

 

Die Bahnlinie Kiel – Lübeck mit Halten in Plön, Malente und Eutin macht eine individuelle Routenplanung möglich. Zusätzlich gibt es von April bis Oktober attraktive Möglichkeiten, Teilstrecken mit den Seenschifffahrten zurückzulegen. Will man ihn „in einem Stück“ erwandern, sollte man drei Tage einkalkulieren. Die Wegstrecke ist mit einem blau-grünen Wellensymbol markiert.

 

Im Naturpark Holsteinische Schweiz, der sich bis Bad Segeberg erstreckt, gibt es noch 27 weitere, ausgeschilderte Tageswandertouren. Den rechten Weg weist außerdem die kostenlose Naturpark Holsteinische Schweiz – Touren-App aus dem Google Play Store (Android) bzw. dem App Store (IOS).

 

Informationen und Karten sind auch auf der Seite www.naturparkholsteinische-schweiz.de verfügbar. Übersichtkarten sind bei den Tourist-Informationen erhältlich.

 

Quelle: Presseinformation Naturpark vom 09.06.2020

Foto zur Meldung: Ausgezeichnet: Holsteinische-Schweiz-Weg erhält Trekking Award
Foto: Ausgezeichnet: Holsteinische-Schweiz-Weg erhält Trekking Award

Naturpark: Waldwanderung rund um den Kolksee am 5. Juni

(30. 05. 2020)

Auf zahlreiche Veranstaltungen hat der Naturpark Holsteinische Schweiz bedingt durch die Corona-Krise verzichten müssen. Nun gibt es einen handfesten Ausflugstipp für Freitag, den 5. Juni. Aber: Die Teilnehmerzahl für die Wanderung rund um den Kolksee bei Kasseedorf ist begrenzt – schnelles Anmelden ist empfohlen.

 

Aus der Mitteilung des Naturparks vom 27. Mai 2020:

 

Waldnatur und naturgemäße Waldwirtschaft – rund um den Kolksee“

am Freitag, 05.06.2020, 17 bis ca. 19 Uhr

 

Der Kolksee bei Kasseedorf liegt eingebettet in einem besonderen Waldgebiet: Hier wirtschaftet die Herzoglich-Oldenburgische Forstverwaltung seit etwa 70 Jahren nach den Ideen der naturgemäßen Waldwirtschaft. Die Holznutzung, der Naturschutz und die Walderholung sollen so in Einklang gebracht werden.

 

Die Biologin Katrin Romahn und der Revierförster Ulf Köhn berichten von diesem Ansatz auf einer Wanderung durch den Wald. Auf dem Weg zu alten Baumgestalten erfahren die Teilnehmer/innen, wie wichtig diese für die Artenvielfalt sind und lernen unsere vielfältige Waldnatur kennen.

 

Bitte mitbringen: feste Schuhe, wetterfeste Kleidung, Verpflegung für den Eigenbedarf.

 

Kosten: frei

 

Eine Anmeldung unter Tel. 04522/74 93 80 ist aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl erforderlich!

 

Der Treffpunkt wird bei Anmeldung bekannt gegeben.

 

Die weiteren Teilnahmebedingungen sind unter www.naturpark-holsteinische-schweiz.de bei den Naturpark-Veranstaltungen zu finden.

 

Foto zur Meldung: Naturpark: Waldwanderung rund um den Kolksee am 5. Juni
Foto: Naturpark Holsteinische Schweiz

Coronavirus: Naturpark Holsteinische Schweiz formell geschlossen

(02. 04. 2020)

Auch vor dem Naturpark Holsteinische Schweiz, in dem die Gemeinde Schmalensee Mitglied ist, macht die Corona-Pandemie nicht halt. Längst ist das Naturpark-Haus im Plöner Schlossgebiet geschlossen.

 

Die Maßnahme gilt zunächst bis zum 20. April. Auch sämtliche Umweltbildungsangebote fallen unter die Schließung. All das dient der Verlangsamung einer Ausbreitung des Coronavirus SARS CoV-2.

 

Die Geschäftsstelle im Naturpark-Haus, Schlossgebiet 9, 24306 Plön, ist eingeschränkt montags bis freitags telefonisch unter 04522/7493-80 erreichbar.

 

Ob die Schließung der Geschäftsstelle eventuell verlängert werden muss, wird auf der Internetseite www.naturpark-holsteinische-schweiz.de bekannt gegeben.

 

Hier gibt der Naturpark auch einen Überblick über Veranstaltungen, die ab dem 1. Mai stattfinden könnten, und liefert weitere Informationen rund um das Naturpark-Geschehen in der Holsteinischen Schweiz und in Deutschland.

Foto zur Meldung: Coronavirus: Naturpark Holsteinische Schweiz formell geschlossen
Foto: Naturpark Holsteinische Schweiz

Kreatives aus Knickholz in der Plöner Schlossgärtnerei

(01. 10. 2019)

Aus dem Holz, das bei der Knickpflege und der Gartenarbeit anfällt, können viele nützliche und schöne Dinge hergestellt werden. Der Naturpark Holsteinische Schweiz, in dem die Gemeinde Schmalensee Mitglied ist, bietet dazu eine interessante Veranstaltung am Mittwoch, 9. Oktober 2019. in der Plöner Schlossgärtnerei an.

 

In der Reihe „Garten.querbeet“ will Sabine Hönig von 15 bis 17 Uhr aufzeigen, wie man zum Beispiel hübsche Zäune, Raumtrennwände, Hocker, Laternen, Vogelfutterhäuschen und vieles mehr anfertigt.

 

Die Teilnehmenden sind eingeladen, selber kreativ zu werden. Auch eine Überraschung für den kleinen Hunger zwischendurch wird es geben. Die eigenen Werke können anschließend mit nach Hause genommen nehmen.

 

Wer hat, möge einen Akkuschrauber und Schrauben mitbringen. Die Veranstaltung ist laut Ankündigung des Naturparks für Kinder ab 10 Jahren geeignet.

 

Die Teilnahme kostet 5 Euro für Erwachsene und 2,50 Euro für Kinder. Familien zahlen 12 Euro. Außerdem sind pro Person 3 Euro an Materialkosten zu entrichten.

 

Eine Anmeldung ist erforderlich: Tel. 04522/749380.

 

Treffpunkt der Teilnehmer ist am Naturparkhaus, Schlossgebiet 9, 24306 Plön. Es gibt keine Parkplätze unmittelbar am Naturparkhaus.

 

Mehr unter www.naturpark-holsteinische-schweiz.de

Foto zur Meldung: Kreatives aus Knickholz in der Plöner Schlossgärtnerei
Foto: Knickholz-Werkstatt, Foto Sabine Hönig

Letzte Fledermaus-Safari des Naturparks am 4. Oktober

(30. 09. 2019)

Ein letztes Mal in diesem Jahr geht es im Plöner Schlosspark am Freitag, 4. Oktober, auf Fledermaus-Safari. Veranstalter ist der Naturpark Holsteinische Schweiz, in dem die Gemeinde Schmalensee Mitglied ist.

 

Bevor die Fledermäuse bald ihre Winterquartiere aufsuchen, gehen sie im nächtlichen Plöner Schlosspark mit seinen alten Bäumen noch für einige Wochen auf Insektenfang. Im Rahmen der Reihe Nacht.Geflüster“ macht der Biologe Daniel Konn-Vetterlein die Rufe der jagenden Fledermäuse Mithilfe von Detektoren für die Teilnehmenden hörbar.

 

Die Wanderung beginnt um 18.30 Uhr am Naturparkhaus (Schlossgebiet 9, 24306 Plön; keine Parkplätze direkt am Haus) und dauert etwa zwei Stunden. Wetterfeste Kleidung und eine Taschenlampe werden empfohlen.

 

Bevor es raus geht, werden im Naturparkhaus noch spannende Fragen geklärt: Wie können die Fledermäuse bei völliger Dunkelheit Nahrung finden? Saugen Fledermäuse Blut? Welche ist die größte Fledermaus in Schleswig-Holstein?

 

Die Teilnahme kostet 5 Euro für Erwachsene und 2,50 Euro für Kinder; Familien zahlen 12 Euro. Weitere Teilnahmebedingungen unter www.naturpark-holsteinische-schweiz.de. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich; Infos unter Tel. 04522/749380.

Foto zur Meldung: Letzte Fledermaus-Safari des Naturparks am 4. Oktober
Foto: Fledermaussafari - Foto VDN Podany Leibig

Ausflug zu den Jägern der Nacht im Naturpark

(19. 09. 2019)

Saugen Fledermäuse eigentlich Blut? Welche ist die größte Fledermaus in Schleswig-Holstein? Und wie können Fledermäuse eigentlich bei Dunkelheit ihre Nahrung finden? Solche und viele weitere Fragen beantwortet Umweltpädagogin Sabine Jämmrich bei der nächsten „Fledermaussafari“ des Naturparks Holsteinische Schweiz im Plöner Schlosspark am Samstag, 21. September.

 

Um 18.45 Uhr startet die etwa zweistündige Wanderung im Rahmen der Reihe „Nacht.Geflüster“ am Naturparkhaus (Schlossgebiet 9, 24306 Plön – keine Parkplätze am Haus).

 

Bevor es hinaus geht unter alte Bäume, von denen die Fledermäuse aufbrechen zu ihrer Jagd über den Grünflächen und dem Großen Plöner See gibt es im Naturparkhaus eine Einführung. Taschenlampen für die anschließende Wanderung sind mitzubringen.

 

Die Teilnahme kostet 5 Euro für Erwachsene, 2,50 Euro für Kinder und 12 Euro für Familien. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Weitere Teilnahmebedingungen sind im Internetauftritt des Naturparks, dessen Mitglied die Gemeinde Schmalensee ist, zu finden.

 

www.naturpark-holsteinische-schweiz.de

Foto zur Meldung: Ausflug zu den Jägern der Nacht im Naturpark
Foto: Fledermäuse im Naturpark © VDN Podany & Leibig

Naturpark-Spaziergang entlang der Knicks von Stocksee

(09. 09. 2019)

Mit den unsere Landschaft bestimmenden Knicks befasst sich eine Veranstaltung aus der Reihe „Garten.Querbeet“ des Naturparks Holsteinische Schweiz am Sonntag, 15. September. Von 15 bis etwa 17 Uhr findet ein Spaziergang in der Umgebung der Nachbargemeinde Stocksee statt. Eine Anmeldung ist erforderlich.

 

Hagedorn, Hollerbusch & Co – was unsere Vorfahren noch wussten.“ So ist der Spaziergang überschrieben. Umweltberaterin Maria Poggendorf-Göttsche wird viele Fragen rund um die Knicks bei der gut zweistündigen Wanderung beantworten. Es geht um den Lebensraum Knick aber auch um das, was daraus gewonnen werden kann – etwa Hochprozentiges aus Schlehen, heilsame Kost und deren Vorratshaltung für die dunkle Jahreszeit.

 

Den Teilnehmern wird empfohlen, festes Schuhwerk und wetterfeste Kleidung (Sonnen- oder Regenschutz) sowie Getränke und Verpflegung für den eigenen Bedarf mitzubringen.

 

Der Treffpunkt wird bei der Anmeldung bekannt gegeben. Telefonnummer dafür: 04522/749380.

 

Die Teilnahme kostet 5 Euro für Erwachsene und 2,50 Euro für Kinder. Familien zahlen 12 Euro. Weitere Teilnahmebedingungen unter www.naturpark-holsteinische-schweiz.de unter Veranstaltungen. Die Gemeinde Schmalensee ist Mitglied im Naturpark.

Foto zur Meldung: Naturpark-Spaziergang entlang der Knicks von Stocksee
Foto: Lebensraum Knick © VDN Ingo Rafalski

Der Wolf im Bildvortrag beim Naturpark

(08. 09. 2019)

Der Wolf ist immer wieder Thema, insbesondere dort, wo die großen Schafherden im Land gehalten werden. Die Holsteinische Schweiz ist von Wölfen bisher bloß als Durchzugsgebiet genutzt worden. Der Naturpark Holsteinische Schweiz, in dem auch die Gemeinde Schmalensee Mitglied ist, veranstaltet am Freitag, 13. September, einen Bildvortrag zum Thema „Wölfe – unsere neuen Nachbarn“. Der Eintritt ist frei.

 

Ort der Veranstaltung, die um 19.30 Uhr beginnt und etwa zwei Stunden dauern soll, ist das Naturparkhaus, Schlossgebiet 9, 24306 Plön.

 

In seiner Reihe „Nachtgeflüster“ bietet der Naturpark diesen Bildvortrag in Kooperation mit dem Freundeskreis freilebender Wölfe e.V. an. Referent ist der Wolfsexperte Norman Stier.

 

Aus der Terminankündigung: Ein gutes Zusammenleben von Wolf und Mensch ist möglich, wenn sich Nutztierhalter/innen und Jäger/innen auf die Rückkehr der Tiere einstellen und ein fundiertes Wolfsmanagement durchgeführt wird.

Der Naturpark Holsteinische Schweiz e.V. lädt ein zu einem Bildervortrag des Wolfsexperten Dr. Norman Stier, in dem es um diese Fragen und die Lebensweise des Wolfes geht. Wo stammen die Wölfe in Deutschland her, wie wandern sie durch das Land und wo kommen aktuell Wölfe in Schleswig-Holstein und im Bundesgebiet vor? Auf diese und weitere Fragen gibt der Vortrag Antworten.

 

www.naturpark-holsteinische-schweiz.de

Foto zur Meldung: Der Wolf im Bildvortrag beim Naturpark
Foto: Nachbar Wolf © VDN Christian Schmalhofer

Welche Pilze kann man essen?

(30. 08. 2019)

Obwohl man sie nahezu das ganze Jahr über in der Landschaft entdecken und sammeln kann, beginnt ab September wieder die Hochsaison der Pilze. Die Pilzberaterin Dagmar Detloff-Scheff und der Naturpark Holsteinische Schweiz laden zu einer Wanderung durch ein Waldgebiet bei Bad Segeberg ein, um die Vielfalt der Pilze kennenzulernen. Termin ist Samstag, der 7. September. Eine Anmeldung ist aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl erforderlich.

 

Welche Pilzarten wachsen wo und warum? Welche der Pilze sind essbar, welche sollte man lieber stehen lassen? Diese und viele weitere Fragen werden beantwortet. Falls Speisepilze gefunden werden, dürfen diese nach einer Endkontrolle in kleinen Mengen mitgenommen werden. Die Veranstaltung am 7. September findet von 10.30 bis 12.30 Uhr statt. Der genaue Ort bzw. Treffpunkt wird bei der Anmeldung bekannt gegeben.

 

Die Teilnahme kostet 5 Euro für Erwachsene und 2,50 Euro für Kinder. Familien zahlen 12 Euro.

 

Mitzubringen sind festes Schuhzeug, wetterfeste Kleidung, Essen und Trinken für den Eigenbedarf, ein luftiges Sammelbehältnis und nach Möglichkeit ein Pilzmesser.

 

Anmeldung unter Tel. 04522/749380 im Naturparkhaus. Weitere Teilnahmebedingungen unter www.naturpark-holsteinische-schweiz.de in der Rubrik Veranstaltungen.

Foto zur Meldung: Welche Pilze kann man essen?
Foto: Pilzzeit im Naturpark © VDN Hubert Gerweck

Die Sprache der Kräuter – am 28. August im Naturpark

(22. 08. 2019)

Der Naturpark Holsteinische Schweiz, dessen Mitglied die Gemeinde Schmalensee ist, lädt ein zum „Erzählspaziergang mit Kreativteil“ in der Alten Schlossgärtnerei Plön am Mittwoch, 28. August. Die Veranstaltung mit begrenzter Teilnehmerzahl ist Teil der Reihe „Garten.Querbeet“.

 

Beginn: 16 Uhr; Ende: ca. 18.30 Uhr.

Anmeldung: Telefon 04522/749380.

Treffpunkt: Naturparkhaus, Schlossgebiet 9, 24306 Plön (keine Parkplätze am Haus).

Kosten: 5 Euro/Person (Zielgruppe: Erwachsene); plus 4 Euro Materialkosten.

 

Aus der Einladung:

In der Alten Schlossgärtnerei in Plön sind zahlreiche Wildpflanzen zu finden; jede einzelne mit einer spannenden Geschichte. Auf lebendige Art und Weise erzählt die Naturbegleiterin Katrin Witt in Ihren Pflanzenbegegnungen, was Giersch, Birke, Löwenzahn und Co zu berichten haben. Die Teilnehmenden lernen, die Kräuter mit anderen Augen zu sehen, nähern sich Ihnen kulinarisch und werden selbst kreativ!

Unter Anleitung kann jede/r am Ende ein einzigartiges und phantasievolles Kräutergeschenk basteln.

 

www.naturpark-holsteinische-schweiz.de

Foto zur Meldung: Die Sprache der Kräuter – am 28. August im Naturpark
Foto: Die Sprache der Kräuter © VDN FUHO

Die Jäger der Nacht – Fledermäuse im Plöner Schlosspark am 24. August

(19. 08. 2019)

Bei Einbruch der Dunkelheit erwachen im Plöner Schlosspark die Fledermäuse und verlassen ihre Tagesverstecke in den Höhlen er alten Bäume und Nischen der Gebäude um auf Insektensuche zu gehen. Gleich mehrere Fledermausarten können hier beobachtet werden. Im Rahmen der Reihe „Nacht.Geflüster“ bietet die Fledermauskennerin Sabine Jämmrich zusammen mit dem Naturpark Holsteinische Schweiz eine nächtliche Fledermaus-Safari im Schlosspark an.

 

Aus unmittelbarer Nähe sind die Tiere zwar nicht zu sehen, aber Mithilfe von Detektoren können die, in der Regel für menschliche Ohren nicht wahrnehmbaren Rufe der Fledermäuse hörbar gemacht werden. Bevor es raus geht, werden im Naturparkhaus noch spannende Fragen geklärt: Wie können die Fledermäuse bei völliger Dunkelheit Nahrung finden? Saugen Fledermäuse Blut? Welche ist die kleinste Fledermaus in Schleswig-Holstein?

 

Die Führung findet statt von 20 bis 22 Uhr. Bitte Taschenlampe mitbringen.

 

Eine Anmeldung zur Fledermaus-Safari ist nicht erforderlich. Treffpunkt für alle, die dabei sein wollen, ist im Naturparkhaus, Schlossgebiet 9, 24306 Plön (es gibt keine Parkplätze direkt am Haus).

 

Teilnahmegebühren: 5 Euro für Erwachsene, 2,50 Euro für Kinder, 12 Euro für Familien.

Mehr Infos und Teilnahmebedingungen auf www.naturpark-holsteinische-schweiz.de.

 

Die nächsten Fledermaus-Safaris finden statt am 21. September (18.45 Uhr) und am 4. Oktober (18.30 Uhr).

Foto zur Meldung: Die Jäger der Nacht – Fledermäuse im Plöner Schlosspark am 24. August
Foto: Fledermäuse - Jäger der Nacht © VDN Podany & Leibig

Saatgut für den Garten – Naturpark lädt am 25. August nach Blunk

(19. 08. 2019)

Im Rahmen der Reihe „Garten.Querbeet“ lädt der Naturpark Holsteinische Schweiz, in dem die Gemeinde Schmalensee Mitglied ist, zu einer besonderen Veranstaltung nach Blunk ein. Beantwortet werden soll die Frage „Saatgut für den Garten – wie komme ich zur Ernährungssouveränität?“.

 

Termin: Sonntag, 25. August, von 15 bis ca. 17 Uhr.

Treffpunkt: Gärtnerei Wilde Kost, Imberg 3, 23813 Blunk.

Anmeldung: Telefon 04522/749380 (wegen begrenzter Teilnehmerzahl erforderlich)

Kosten: 5 Euro pro Person (Veranstaltung richtet sich an Erwachsene)

 

Aus der Einladung: Im Gegensatz zu den heute in der Landwirtschaft häufigen Hybridsorten, kann das Saatgut, welches samenfesten Kulturpflanzen hervorbringen, für die nächste Aussaat verwendet werden. Mit etwas Wissen und Übung kann man sich so jedes Jahr mit der Saat für die nächste Saison selbst versorgen. Anja Christiansen von der Gärtnerei Wilde Kost bei Blunk zeigt, worauf es beim Sammeln ankommt, wie man die Reife und Qualität des Saatguts beurteilen kann und was bei der Trocknung und Lagerung zu beachten ist. Alle Teilnehmenden, die Saatgut in der Gärtnerei sammeln möchten, bitte kleine Papiertüten und Stift mitbringen! Festes Schuhwerk ist von Vorteil.

 

Weitere Teilnahmebedingungen unter www.naturpark-holsteinische-schweiz.de

Foto zur Meldung: Saatgut für den Garten – Naturpark lädt am 25. August nach Blunk
Foto: Saatgut für den Garten © Sonja Fuhrmann

Jäger der Nacht – Fledermäuse im Naturpark am 9. August

(05. 08. 2019)

Zum zweiten Mal in dieser Saison lädt der Naturpark Holsteinische Schweiz, dessen mitglied die Gemeinde Schmalensee ist, zu eine, Besuch bei den Fledermäusen im Plöner Schlossgebiet ein. Termin ist Freitag, der 9. August 2019, von 20.30 bis ca. 22.30 Uhr.

 

Wo es alte Bäume mit Höhlen gibt, wie im Plöner Schlosspark, sind Fledermäuse oft nicht weit. Die Nähe zum Plöner See und die gehölzreichen Flächen in der Umgebung bieten ihnen reichlich Nahrung, so dass gleich mehrere Fledermausarten beobachtet werden können. Im Rahmen der Reihe „Nacht.Geflüster“ bietet der Fledermauskenner Daniel Konn-Vetterlein zusammen mit dem Naturpark Holsteinische Schweiz eine nächtliche Fledermaussafari im Schlosspark an. Aus unmittelbarer Nähe sind die Tiere zwar nicht zu sehen, aber Mithilfe von Detektoren können die, in der Regel für menschliche Ohren nicht wahrnehmbaren Rufe der Fledermäuse hörbar gemacht werden. Bevor es raus geht, werden im Naturparkhaus noch spannende Fragen geklärt: Wie können die Fledermäuse bei völliger Dunkelheit Nahrung finden? Saugen Fledermäuse Blut? Welche ist die größte Fledermaus in Schleswig-Holstein? Bitte Taschenlampe mitbringen.

 

Treffpunkt ist das Naturparkhaus, Schlossgebiet 9 in 24306 Plön. Es gibt keine Parkplätze direkt am Haus. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Weitere Infos unter Telefon 04522/749380.

 

Die Teilnahme kostet 5 Euro für Erwachsene und 2,50 Euro für Kinder. Familien zahlen 12 Euro.

Die kompletten Teilnahmebedingungen sind unter www.naturpark-holsteinische-schweiz.de zu finden.

 

Weitere Fledermaussafaris werden am 24. August (20 Uhr), 21. September (18.45 Uhr) und am 4. Oktober (18.30 Uhr) stattfinden.

 

Foto zur Meldung: Jäger der Nacht – Fledermäuse im Naturpark am 9. August
Foto: Fledermaussafari - Foto VDN Podany Leibig

Wellness für die Sinne im Naturpark – Ausflugstipp für den 1. August

(24. 07. 2019)

In der Plöner Schlossgärtnerei wächst eine Fülle von Pflanzen, mit denen sich vielfältige Anwendungen für Körper, Geist und Seele bereiten lassen. Der Naturpark Holsteinische Schweiz, in dem die Gemeinde Schmalensee Mitglied ist, lädt in seiner Reihe „Garten.Querbeet“ am Donnerstag, 1. August, zu seiner Veranstaltung „Wellness für die Sinne“ ein.

 

Sabine Hönig wird von 16 bis 18 Uhr die Teilnehmer in Geheimnisse einweihen, wie aus den Pflanzen duftende Sommerblüten-Peelings oder Bäder zur Pflege von Haut und Haar bereitet werden können. Die Gartenapotheke hält vieles bereit, um der nächsten Erkältung wirksam zu begegnen, heißt es in einer Mitteilung des Naturparks.

 

Mit Achtsamkeitsübungen zeigt Frau Hönig einen Weg auf, die Natur noch intensiver zu erleben und Dinge zu bemerken, die man bisher vielleicht noch gar nicht wahrgenommen hat. Meditative Entspannungspraktiken weisen zudem den Weg zu einem gelungenen Power-Napping während der Arbeit.

 

Treffpunkt ist das Naturpark-Haus (Schlossgebiet 9, 24306 Plön; keine Parkplätze am Haus). Den Teilnehmern, die sich ein kleines Handtuch mitbringen mögen, winkt zum Abschied ein kleines Geschenk.

 

Wegen der begrenzten Teilnehmerzahl ist eine Anmeldung unter Tel. 04522/749380 erforderlich. Der Teilnehmer-Beitrag für Erwachsene kostet 5 Euro.

 

Mehr unter

www.naturpark-holsteinische-schweiz.de

 

Foto zur Meldung: Wellness für die Sinne im Naturpark – Ausflugstipp für den 1. August
Foto: Wellness für die Sinne -® Sabine Hönig

Besuch bei den Jägern der Nacht – Fledermaussafari mit dem Naturpark am 27. Juli in Plön

(20. 07. 2019)

Der Plöner Schlosspark ist bei Nacht ein besonderes Erlebnis. Bei einsetzender Dunkelheit werden die zahlreichen Fledermäuse des Schlossgebiets langsam munter und gehen auf Beutefang. Der Naturpark Holsteinische Schweiz ermöglicht die Beobachtung dieser Jäger der Nacht und lädt ein zur Fledermaussafari am Sonnabend, 27. Juli, von 21 bis 23 Uhr.

 

Wo es alte Bäume mit Höhlen gibt, wie im Plöner Schlosspark, sind Fledermäuse oft nicht weit. Die Nähe zum Plöner See und die gehölzreichen Flächen in der Umgebung bieten ihnen reichlich Nahrung, so dass gleich mehrere Fledermausarten beobachtet werden können. Im Rahmen der Reihe „Nacht.Geflüster“ bietet der Fledermauskenner Daniel Konn-Vetterlein zusammen mit dem Naturpark Holsteinische Schweiz eine nächtliche Fledermaussafari im Schlosspark an. Aus unmittelbarer Nähe sind die Tiere zwar nicht zu sehen, aber Mithilfe von Detektoren können die in der Regel für menschliche Ohren nicht wahrnehmbaren Rufe der Fledermäuse hörbar gemacht werden.

 

Bevor es raus geht, werden im Naturparkhaus noch spannende Fragen geklärt: Wie können die Fledermäuse bei völliger Dunkelheit Nahrung finden? Saugen Fledermäuse Blut? Welche ist die größte Fledermaus in Schleswig-Holstein?

 

Bitte Taschenlampe mitbringen!

 

Treffpunkt: Naturpark-Haus, Schlossgebiet 9, 24306 Plön (keine Parkplätze am Haus!). Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, Infos unter Tel.-Nr: 04522/749380.

 

Kosten: Erwachsene 5 Euro; Kinder 2,50 Euro; Familien 12 Euro. Die weiteren Teilnahmebedingungen sind unter www.naturpark-holsteinische-schweiz.de in der Rubrik „Naturpark-Veranstaltungen“ zu finden.

 

 

Zum Vormerken: Am Freitag den 09.08. um 20:30 und Samstag den 24.08.2019 um 20:00 Uhr gibt es die nächsten Fledermaussafaris!

 

Weitere Tipps für Nachtschwärmer: www.holsteinischeschweiz.de/nachtgefluester

Foto zur Meldung: Besuch bei den Jägern der Nacht – Fledermaussafari mit dem Naturpark am 27. Juli in Plön
Foto: Großer Abendsegler - Foto © VDN Podany & Leibig

Naturpark präsentiert Garten querbeet – Wellness für die Sinne

(09. 06. 2019)

Sich endlich einmal etwas Gutes tun? Unter dem Motto „Wellness für die Sinne“ bietet der Naturpark Holsteinische Schweiz am Donnerstag, 13. Juni, von 16 bis 18 Uhr eine Veranstaltung zur Entspannung für Körper, Geist und Seele in der Schlossgärtnerei in Plön an.

 

Unter der Anleitung von Sabine Hönig werden belebende und duftende Sommerblüten-Peelings oder Bäder zur Pflege von Haut und Haar hergestellt und angewendet.

 

Rund um die Gartenapotheke erhält man viele wissenswerte Tipps. Bei Wahrnehmungsübungen werden die Sinne gefordert, um die Natur auf eine viel intensivere Weise zu erleben. Außerdem gibt es meditative Entspannungspraktiken für das Power-Napping bei der Arbeit oder einfach so für Zuhause – hier ist für alle etwas dabei. Zum Abschied gibt es noch eine kleine Überraschung zum Mitnehmen.

 

Bitte ein kleines Handtuch mitbringen. Treffpunkt ist Naturpark-Haus, Schlossgebiet 9, 24306 Plön. Die Teilnahme kostet 5 Euro für Erwachsene.

 

Wegen der begrenzten Teilnehmerzahl ist eine Anmeldung unter Telefon 04522 749380 erforderlich.

 

Weitere Teilnahmebedingungen findet man unter www.naturpark-holsteinische-schweiz.de. Die Gemeinde Schmalensee ist Mitglied des Naturparks.

 

Foto zur Meldung: Naturpark präsentiert Garten querbeet – Wellness für die Sinne
Foto: Wellness im Garten, Foto Sabine Hönig

Naturpark präsentiert giftige Schätze aus dem Garten

(03. 06. 2019)

Für Kurzentschlossene und Urlaubsgäste bietet der Naturpark Holsteinische Schweiz am Mittwoch, 5. Juni, eine Exkursion in die Alte Schlossgärtnerei Plön an: Um 16.30 Uhr lernen Teilnehmer dort die Welt der giftigen Pflanzen kennen, deren Gefahr häufig überschätzt, manchmal aber auch unterschätzt wird.

 

Wohn- und Umweltberaterin Maria Poggendorf-Göttsche nimmt die Teilnehmer mit auf die zweistündige Führung. Sie erzählt spannende Geschichten und gibt Tipps zum Umgang mit Giftpflanzen.

 

Treffpunkt ist das Naturpark-Haus, Schlossgebiet 9, in 24306 Plön. Die Teilnahme kostet 5 Euro für Erwachsene. Kostenfreie Parkplätze gibt es am Ortseingang an der B430; kostenpflichtig kann in der Schlossgarage geparkt werden.

 

Eine Anmeldung ist erforderlich unter Telefon 04522 749380.

 

Weitere Teilnahmebedingungen findet man unter www.naturpark-holsteinische-schweiz.de. Die Gemeinde Schmalensee ist Mitglied des Naturparks.

Foto zur Meldung: Naturpark präsentiert giftige Schätze aus dem Garten
Foto: Giftiges im Garten - Foto-VDN-Renate-Claussen

Nächtliche Wanderung mit dem Naturpark Holsteinische Schweiz

(30. 05. 2019)

Einen nächtlichen Besuch bei Laubfrosch und Wachtelkönig ermöglicht der Naturpark Holsteinische Schweiz am Sonnabend, 1. Juni, während einer Wanderung durch die Heidmoor-Niederung bei Blomnath in der Gemeinde Seedorf.

 

Für die Teilnehmer besteht die Gelegenheit, seltenen Tierarten zu lauschen, etwa dem Knarren des Wachtelkönigs oder den Rufen des Laubfroschs. Ein Schutzgebietsreferent des NABU führt die Gruppe auf festen Wegen durch das Natura 2000-Gebiet und wird Spannendes zur Tierwelt erzählen.

 

Mitbringen sollte man Taschenlampe, Fernglas, Regenschutz und Selbstverpflegung. Festes Schuhzeug wird empfohlen. Die Teilnahme kostet 5 Euro für Erwachsene, 2,50 Euro für Kinder und 12 Euro für Familien.

 

Los geht es um 20 Uhr. Der Treffpunkt wird bei Anmeldung unter Telefon 04522/749380 bekannt gegeben.

 

Die Gemeinde Schmalensee ist Mitglied im Naturpark, der im Internet unter www.naturpark-holsteinische-schweiz.de zu finden ist.

Foto zur Meldung: Nächtliche Wanderung mit dem Naturpark Holsteinische Schweiz
Foto: Nächtliche Wanderung mit dem Naturpark Holsteinische Schweiz

Im Naturpark nachts zu den Fledermäusen

(21. 05. 2019)

Natur pur am Freitag, 24. Mai: Wem die um 15 Uhr im Waldweg beginnende Waldwanderung mit Dierk Hamann (siehe Terminliste), organisiert vom Tourismusverein Holsteinseen, nicht genug ist, der sollte sich am Abend ins Plöner Schlossgebiet begeben. Um 21 Uhr beginnt dort die „Fledermaus-Safari“.

 

Der Naturpark Holsteinische Schweiz, in dem die Gemeinde Schmalensee Mitglied ist, bietet die nächtliche Führung durch das Schlossgebiet an. Der alte Baumbestand und die historischen Gebäude bieten mancher Fledermausart Unterschlupf. Die Safari beginnt mit einer Einführung im Naturpark-Haus (Schlossgebiet 9).

 

Aufgrund der Tageszeit sind die Teilnehmer aufgefordert, wetterfeste Kleidung zu tragen und eine Taschenlampe mitzubringen. Die Teilnahme kostet 5 Euro für Erwachsene und 2,50 Euro für Kinder. Familien zahlen 12 Euro. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Wer nähere Informationen benötigt, erreicht das Naturpark-Haus unter Tel. 04522 / 749380.

 

www.naturpark-holsteinische-schweiz.de

Foto zur Meldung: Im Naturpark nachts zu den Fledermäusen
Foto: Im Naturpark nachts zu den Fledermäusen

Der Zauber der Wildkräuter im Naturpark

(12. 05. 2019)

Gesund und kostenlos: Im Frühling empfiehlt es sich, seine Küche mit wilden Kräutern aufzuwerten. Zum Aktionsmonat Naturerlebnis bietet der Naturpark Holsteinische Schweiz, in dem die Gemeinde Schmalensee Mitglied ist, am Mittwoch, 15. Mai, um 16.00 Uhr die beliebte Veranstaltung „Der Zauber der Wildkräuter“an.

 

In einem zweistündigen Kurs kann man Giersch, Löwenzahn, Hopfensprossen, und Co. von ihrer schmackhaften Seite kennenlernen. Zusammen mit der Dipl.-Biologin Dorit Dahmke werden in der Alten Schlossgärtnerei Plön Wildkräuter gesammelt und anschließend für den Verzehr zubereitet.

 

Welche Kräuter eignen sich zum Würzen, welche sind lecker und auch in größeren Mengen auf dem Teller geeignet oder welche tragen gar zur Fitness bei? Wer seine Küche mit den „Wilden, die es in sich haben“ bereichern möchte, sollte unbedingt teilnehmen.

 

Eine Anmeldung unter Telefon 04522/749380 ist erforderlich. Es steht eine begrenzte Anzahl an Plätzen zur Verfügung. Treffpunkt ist das Naturpark-Haus im Schlossgebiet.

 

Die Teilnahme kostet für Erwachsene 5 Euro. Die Teilnahmebedingungen sind im Internet abrufbar: www.naturpark-holsteinische-schweiz.de

Foto zur Meldung: Der Zauber der Wildkräuter im Naturpark
Foto: Der Zauber der Wildkräuter im Naturpark

Ein Besuch bei den Seeadlern

(22. 04. 2019)

Auch in diesem Jahr wird der Naturpark Holsteinische Schweiz, in dem die Gemeinde Schmalensee Mitglied ist, eine Vielzahl interessanter Veranstaltungen anbieten. Am Sonnabend, 27. April, beginnt die Reihe der Naturerlebnisse mit einem Besuch bei den Seeadlern.

 

Unter der fachkundigen Leitung von Diplombiologe Volker Latendorf findet eine etwa 5 Kilometer lange Wanderung in die Nähe eines Seeadlerhorstes bei Plön. Wer sich für diese etwa zweistündige Exkursion anmeldet, erfährt Treffpunkt und Uhrzeit.

 

Es steht eine begrenzte Zahl an Plätzen in der Wandergruppe zur Verfügung. Die Teilnahme kostet 5 Euro für Erwachsene, 2,50 Euro für Kinder und 12 Euro für Familien.

 

Anmeldungen nimmt das Naturpark-Büro unter Telefon 04522/749380 an.

 

Die Teilnahmebedingungen und mehr zum Programm gibt es im Internet unter

 

www.naturpark-holsteinische-schweiz.de

Foto zur Meldung: Ein Besuch bei den Seeadlern
Foto: Ein Besuch bei den Seeadlern

Naturpark: Geschenke-Werkstatt zum Advent

(14. 10. 2018)

In den Supermärkten wurde die Vorweihnachtszeit schon vor Wochen eingeläutet – da ist es langsam an der Zeit, sich auch kreativ einzustimmen und in die Vorbereitungen der für viele schönsten Jahreszeit einzusteigen. Gelegenheit bietet der Naturpark Holsteinische Schweiz mit einer Geschenke-Werkstatt aus dem Garten am Sonntag, 28. Oktober.

 

Von 14.30 Uhr bis 16.30 Uhr findet die Veranstaltung in der alten Schlossgärtnerei unter der Leitung von Sabine Hönig statt. Unter Verwendung von Naturmaterialien vermittelt sie Ideen für Selbstgemachtes zu Weihnachten oder zum Advent, z.B. Kräutersalze für die Küche, Badesalze zur erfrischenden Erholung, originelle Weihnachtskarten mit lustigen Motiven, dekorative Adventskalender, Stein-Mandalas, Platzkartenhalter und mehr.

 

Für die Veranstaltung im Rahmen der Naturpark-Reihe „Garten.querbeet“ ist eine Anmeldung unter Telefon 04522/749380 nötig. Treffpunkt ist am Naturparkhaus, Schlossgebiet 9, 24306 Plön.

 

Teilnehmerbeiträge: Erwachsene 5 Euro, Kinder 2,50 Euro, Familien 12 Euro (+2 Euro Materialkosten direkt an die Referentin).

Foto zur Meldung: Naturpark: Geschenke-Werkstatt zum Advent
Foto: Geschenke-Werkstatt (Foto Sabine Hönig)

Neuer Nachbar Wolf – Bildervortrag am 26. Oktober in Plön

(12. 10. 2018)

 

Im Rahmen seiner Veranstaltungsreihe „Nachtgeflüster“ bietet der Naturpark Holsteinische Schweiz, in dem auch die Gemeinde Schmalensee Mitglied ist, am Freitag, 26. Oktober, einen nicht nur spannenden, sondern auch hochaktuellen Bildervortrag zum Thema Die Rückkehr des Wolfes in die Kulturlandschaft – eine gesellschaftliche Herausforderung“ an. Beginn ist um 21.30 Uhr im Naturpark-Haus, Schlossgebiet 9, 24306 Plön. Der Eintritt ist frei.

 

Referent ist Wolfsexperte Dr. Norman Stier, der in seinem Bildervortrag die Lebensweise dieser Tiere beleuchtet. Er berichtet von der Herkunft, den Wanderungen und über das aktuelle Vorkommen der deutschen Wölfe in Schleswig-Holstein und im Bundesgebiet.

 

Aufgrund der Meldungen über Begegnungen von Menschen mit dem Wolf im Segeberger Raum ist sicher der Untertitel „eine gesellschaftliche Herausforderung“ angebracht. Denn aktuelle Meldungen zeigen, dass Wölfe auch in Schleswig-Holstein allmählich zu einem festen Bestandteil unserer Umwelt werden.

 

Bei dem Bildervortrag handelt es sich um eine Kooperationsveranstaltung des Naturparks mit dem Freundeskreis freilebender Wölfe e.V.

Foto zur Meldung: Neuer Nachbar Wolf – Bildervortrag am 26. Oktober in Plön
Foto: Neuer Nachbar Wolf – Bildervortrag am 26. Oktober in Plön

Fledermäuse im herbstlichen Dunkel – Naturpark-Nachtgeflüster am 28. September

(21. 09. 2018)

Im Rahmen der Reihe Nachtgeflüster bietet der Naturpark Holsteinische Schweiz am Freitag, 28. September, das letzte Mal in diesem Jahr seine beliebte Fledermaus-Safari durch den Schlosspark in Plön an. Denn bald wird es den Akrobaten der Lüfte zu kalt und sie beginnen, sich in ihre Winterquartiere zurückzuziehen.

 

Aber noch machen gleich mehrere Fledermausarten ihre Jagdausflüge und suchen Unterschlupf in alten Bäumen oder Gebäuden. Zu Beginn der Veranstaltung gibt es im Naturpark-Haus viel Wissenswertes aus dem Leben der Fledermäuse zu erfahren. Wie groß wird bei uns die kleinste und größte Fledermaus? Warum fliegen die pelzigen Kobolde nachts? Können sie ihre Jungen im Flug mitnehmen?

 

Nachdem diese und viele andere spannende Fragen geklärt sind, geht es auf die gemeinsame Suche nach ihnen. Dabei sind ihre unterschiedlichen Jagdrufe mit Hilfe von Ultraschallempfängern zu hören. Das Besondere: Die Führung findet im Dunkeln statt und beginnt kurz vor Sonnuntergang um 18.30 Uhr. Bitte Taschenlampe mitbringen!

 

Leitung: Dr. Sabine Jämmrich; Treffpunkt: Naturpark-Haus, Schlossgebiet 9, 24306 Plön. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, Informationen erhalten Sie im Naturpark-Haus unter Telefon 04522/749380. Kosten: Erwachsene 5 Euro, Kinder 2,50 Euro, Familie 12 Euro. Die weiteren Teilnahmebedingungen findet man unter www.naturpark-holsteinische-schweiz.de

Foto zur Meldung: Fledermäuse im herbstlichen Dunkel – Naturpark-Nachtgeflüster am 28. September
Foto: Fledermäuse im herbstlichen Dunkel – Naturpark-Nachtgeflüster am 28. September

Geführter Knick-Spaziergang mit dem Naturpark am 15. September

(05. 09. 2018)

Hollerbusch, Hagedorn & Co – was unsere Vorfahren noch wussten“ - mit diesem Anriss macht der Naturpark Holsteinische Schweiz mit Sitz in Plön auf sein neuestes Angebot aufmerksam: Einen geführten Spaziergang durch die holsteinische Knicklandschaft am Sonnabend, 15. September, nahe des Stocksee.

 

Die zweistündige Veranstaltung beginnt um 15 Uhr; der Treffpunkt der Teilnehmer wird bei Anmeldung bekannt gegeben. Die ist bis zum 13. September unter Telefon 04552 / 749380 erforderlich; die Teilnahme kostet 5 Euro für Erwachsene und 2,50 Euro für Kinder.

 

Umweltberaterin Maria Poggendorf-Göttsche möchte den Teilnehmern fast verloren gegangenes Wissen rund um die Knicks vermitteln. Was zum Beispiel ist „Dornentinte“? Oder was hat der Schlehenblütenstecher mit hochprozentigen Getränken zu tun? - Tipps für heilsame Kost und Vorratshaltung für die dunkle Jahreszeit kommen folglich nicht zu kurz.

 

Allen, die dabei sein wollen, empfiehlt der Naturpark Holsteinische Schweiz e.V., in dem die Gemeinde Schmalensee Mitglied ist, festes Schuhwerk zu tragen und einen Becher sowie Sonnen- bzw. Regenkleidung mitzubringen.

 

Foto zur Meldung: Geführter Knick-Spaziergang mit dem Naturpark am 15. September
Foto: Knicks in der Schmalenseer Gemarkung

Naturpark Holsteinische Schweiz: Fledermaus-Safari

(09. 08. 2018)

Der Naturpark Holsteinische Schweiz, in dem auch die Gemeinde Schmalensee Mitglied ist, bietet am Freitag, 17. August, eine Fledermaus-Safari an. Ort der um 20.15 Uhr beginnenden Veranstaltung ist der Plöner Schlosspark.

 

In alten Bäumen und Gebäuden finden Fledermäuse Unterschlupf. Dr. Sabine Jämmerich, unter deren Leitung die Teilnehmer vom Treffpunkt am Naturpark-Haus starten, gibt während der Suche nach den Fledermäusen Erklärungen – etwa zu der Frage, wie man einer gefundenen Fledermaus helfen kann.

 

Da die Führung nachts stattfindet, sind Taschenlampen bitte mitzubringen. Die Kosten: Erwachsene 5, Kinder 2,50 Euro, Familien 12 Euro. Weitere Teilnahmebedingungen gibt es im Internet.

 

Anmeldungen sind nicht erforderlich, Informationen gibt es unter Telefon 04552/749380.

Foto zur Meldung: Naturpark Holsteinische Schweiz: Fledermaus-Safari
Foto: Naturpark Holsteinische Schweiz: Fledermaus-Safari

Naturpark Holsteinische Schweiz: Wellness in der Schlossgärtnerei

(04. 08. 2018)

Der Naturpark Holsteinische Schweiz, in dem auch die Gemeinde Schmalensee Mitglied ist, bietet am Mittwoch, 15. August, eine Veranstaltung zur Entspannung für Körper, Geist und Seele an. Ort der von 16 bis 18 Uhr dauernden Veranstaltung ist die Schlossgärtnerei Plön.

 

Unter der Anleitung von Sabine Hönig werden belebende und herrlich duftende Sommerblüten-Peelings oder Bäder zur Pflege von Haut und Haaren hergestellt und angewendet.

 

Rund um die Gartenapotheke gibt es wissenswerte Tipps; bei Wahrnehmungsübungen werden die die Sinne gefordert. Außerdem werden meditative Entspannungspraktiken für das „Power-Napping“ bei der Arbeit oder für zu Hause vorgestellt.

 

Zum Abschied gibt es eine kleine Überraschung zum Mitnehmen. Die Teilnahme kostet 5 Euro für Erwachsene und 2,50 Euro für Kinder. Familien zahlen 12 Euro. (Materialkosten direkt an die Referentin.) Treffpunkt: Naturpark-Haus, Schlossgebiet 9, 24306 Plön.

 

Anmeldungen werden erbeten bis zum 13. August unter Telefon 04552/749380.

Foto zur Meldung: Naturpark Holsteinische Schweiz: Wellness in der Schlossgärtnerei
Foto: Naturpark Holsteinische Schweiz: Wellness in der Schlossgärtnerei


Fotoalben


Fotoalbum Naturpark
Naturpark
05. 09. 2018
Fotoalbum Naturpark
Naturpark
02. 08. 2018