Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter   Link verschicken   Drucken
 

Finanzspritze für die Vicelin-Kirche

10.05.2019

Gute Nachrichten sind aus dem Bundestag in der Evangelisch-Lutherischen Kirchengemeinde Bornhöved eingetroffen: Der Haushaltsausschuss des Parlaments hat für die Sanierung der 1149 geweihten Kirche Fördermittel aus dem Denkmalschutz-Sonderprogramm des Bundes in Höhe von 250.000 Euro bewilligt.

 

Das entspricht, bei veranschlagten 570.000 Euro Kosten für den anlaufenden 2. Bauabschnitt der Sanierungsarbeiten, eine Übernahme von 44 Prozent durch den Bund, und bedeutet einen großen Schritt für die Kirchengemeinde bei der Unterhaltung ihrer 1968 unter Denkmalschutz gestellten Vicelin-Kirche St. Jakobi.

 

Der Bundestagsabgeordnete Gero Storjohann (Seth, CDU), in dessen Wahlkreis Bornhöved liegt, hatte die frohe Kunde überbracht. Seit 2017 hatte er sich aktiv für eine Förderung eingesetzt, so wie sich viele Mitglieder, Freunde und Förderer mit großen und kleinen Beiträgen für den Erhalt der Kirche einsetzen.

 

Die im Jahr 1149 durch Bischof Vicelin geweihte und im romanischen Stil erbaute Kirche St. Jakobi gehört zu einem der bedeutendsten Kulturdenkmäler des Landes Schleswig-Holstein. Nach fehlerhaften Sanierungsarbeiten im Jahr 2000 bildeten sich jedoch in den vergangenen Jahren zunehmend Risse im Mauerwerk der Feldstein-Gips-Kirche, die den Fortbestand des Gebäudes akut gefährden. Für die in mehreren Bauabschnitten durchzuführenden Sanierungsarbeiten werden insgesamt mehr als 1 Million Euro benötigt – ein Vielfaches dessen, was die Kirchengemeinde aus Eigenmitteln aufbringen kann.

 

Foto: Bornhöved - Vicelin-Kirche St. Jakobi

Kontakt
 

Gemeinde Schmalensee

Bürgermeister

Sönke Siebke
Dorfstr. 61
24638 Schmalensee

 

Tel.: (04323) 8209
E-Mail:

 
 
Veranstaltungen
 
 
 
Wetteraussichten