Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter   Link verschicken   Drucken
 

1886

1886

5.01.1886

Der Segeberger Kreistag, dem auch Hufner Matthias Saggau aus Schmalensee angehört, tagt in der Kreisstadt. Der Schmalenseer Hufner August Dunker (vermutlich Christian August Dunker, Anmerkung) wird erneut in die Klassensteuer-Reklamationskommission gewählt. Außerdem werden Schiedsmänner auf drei Jahre neu gewählt. Im Schiedsmannsbezirk 13, der Tensfeld, Damsdorf, Tarbek, Stocksee, Schmalensee und den Forstgutsbezirk Stocksee umfasst, wird Schmalensees Gemeindevorsteher Suhr gewählt. Er übt dieses Amt seit 1879 aus.

 

09.01.1886

Approbierter Tierarzt in Bornhöved ist Herr Elend.

 

14.01.1886

Bei der am 01.12.1885 durchgeführten Volkszählung hatte Schmalensee 304 Einwohner.

 

09.02.1886

In den Gemeinden des Kreises Segeberg ist eine so genannte Hauskollekte für die Arbeiterkolonie Rickling durchgeführt worden. Die Schmalenseer haben zusammen 7,70 Mark gegeben.

 

23.03.1886

Im Segeberger Gasthaus „Zur Harmonie“ findet die Musterung der Wehrpflichtigen aus zahlreichen Orten des nördlichen und östlichen Kreises Segeberg, darunter Schmalensee, statt.

 

28.03.1886

Die Ortskrankenkasse Bornhöved führt beim Tarbeker Gastwirt Kruse eine Ordentliche Generalversammlung durch, um die Jahresrechnung entgegenzunehmen und eine Satzungsänderung vorzunehmen.

 

06.04.1886

In Tarbek geht um 23.30 Uhr eine Kate des Hufners Nero in Flammen auf. Die herbeigeeilten Spritzenmannschaften aus Tarbek und Schmalensee sowie die Freiwillige Feuerwehr Bornhöved können eine Ausdehnung des Feuers verhindern.

 

01.05.1886

Vom 01.04.1885 bis zum 31.03.1886 kommen auf der Schmalenseer Jagd 36 Hasen, 9 Füchse und 51 Feldhühner zum Abschuss.

 

03.05.1886

Die Frühjahrswegbeschaukommission des Kreises Segeberg bereist ab 8 Uhr die Strecke Groß Rönnau – Hamdorf – Daldorfer Scheide – Bornhöved – Tarbek – Alt Erfrade – Damsdorfer Scheide – Tarbek – Schmalensee – Belauer Scheide. Bis zum Termin haben die Gemeinden ihre Wegstücke in einen „vorschriftsmäßigen Zustand“ zu bringen.

 

09.05.1886

Um eine Satzungsänderung vorzunehmen, hält die Ortskrankenkasse Bornhöved beim Tarbeker Gastwirt Kruse eine Außerordentliche Generalversammlung ab.

 

27.05.1886

In einer Sitzung der Petitionskommission des Abgeordnetenhauses (Preußischer Landtag, Anmerkung) wird eine Eingabe aus den ehemaligen Ämtern Traventhal und Segeberg, letzteres bestehend aus den Kirchspielen Segeberg, Leezen, Bornhöved und dem Kommunalverband Bramstedt, verhandelt. Die Petenten bitten, das Hohe Haus möge ihnen zu ihrem Recht verhelfen, dass ihnen die in den Jahren 1863 und 1864 an die dänische Armee gelieferten Trainpferde bezahlt werden. Diese Eingabe wird nicht zum ersten Mal vorgelegt, nun aber wird sie der Plenarberatung mit der Zielsetzung überwiesen, dass die Staatsregierung einer Zahlung zustimmt.

 

08.07.1886

An das Schmiedehandwerk im Kreis Segeberg geht eine allgemeine Mahnung, den Lehrlingen die theoretische Ausbildung im Hufbeschlag nicht vorzuenthalten. Dieses werde genauso vor einer Prüfungskommission abverlangt, wie die praktischen Fertigkeiten.

 

23.07.1886

Um die Mittagsstunde wird Pastor Petersen vom Herzschlag getroffen und stirbt.

 

24.07.1886

Über der Gegend um Bornhöved entlädt sich ein heftiges Gewitter. In Wankendorf wird ein Höker mitten in seinem Laden stehend vom Blitz getroffen, das Gebäude geht in Flammen auf. Auch Tiere auf einer Weide sterben. Ein Fabrikschornstein in Wankendorf wird ebenfalls getroffen, ist aber durch einen Blitzableiter geschützt. Zwischen Rickling, Bornhöved und Wankendorf wird zudem die Telegrafenleitung stark beschädigt.

 

29.07.1886

Sitzung des Segeberger Kreistages mit dem Abgeordneten Matthias Christian Saggau aus Schmalensee.

 

05.-26.08.1886

Im Rahmen des Herbstmanövers werden in Schmalensee zwei Drittel einer Eskadron des Husarenregiments Nr. 15 einquartiert. Die Truppe umfasst 3 Offiziere, 76 Mannschaften und 86 Pferde.

 

12.08.1886

Die von der Königlichen Provinzialregierung zu Schleswig erlassene Verordnung, wonach aus Gründen des Brandschutzes feste Bedachungen vorgeschrieben werden, gerät in die Kritik solcher Gemeinden, in denen die Reetproduktion leidet.

 

31.08.1886

Eine fast tropische Hitze begünstigt die Getreideernte im ganzen Kreisgebiet.

 

30.09.1886

Nach der Hitze zum vorangegangenen Monatswechsel setzt nun der richtige Regen ein, auf den die Landwirte gehofft haben.

 

01.10.1886

Der Landmann Johannes Heinrich Jessen, zuletzt wohnhaft in Schmalensee, wird aufgefordert, sich bis zum Stichtag beim Königlichen Schöffengericht zu Segeberg einzufinden. Jessen ist beurlaubter Reservist, dem vorgeworfen wird, ohne Erlaubnis aus Deutschland ausgewandert zu sein.

 

20.10.1886

Für elf Kreistagsabgeordnete endet die sechsjährige Amtszeit, darunter auch Matthias Christian Saggau aus Schmalensee. Im Zuge der Neuwahlen – Schmalensee liegt wie Blunk, Bornhöved, Damsdorf, Gönnebek, Hamdorf, Stocksee, Tarbek, Tensfeld und Travenhorst im 5. Wahldistrikt (Wahlkreis, Anmerkung) – wird kein Schmalenseer gewählt.

 

27.10.1886

Die Spar- und Leihkasse für Bornhöved, Schmalensee und Gönnebek in Bornhöved beschließt, den Zins auf Spareinlagen vom 01.01.1887 an um ¼ Prozent zu senken. Anlegern, die damit nicht einverstanden sind, bleibt bis zum 01.12.1886 Zeit, ihr Guthaben bei der Kasse zu kündigen.

 

30.10.1886

Schmalensees Gemeindevorsteher Matthias Christian Suhr wird erneut zum Vorsitzenden der Klassensteuereinschätzungskommission im 19. Einschätzungsbezirk (Schmalensee, Gönnebek) ernannt. Er hat diese Funktion bereits seit 1878 inne.

 

11.11.1886

Beim Bornhöveder Gastwirt Suhr findet um 9 Uhr die Herbstkontrollversammlung im Einzugsbereich der Segeberger Landwehrkompanie statt. Die Kompanie verfügt im Kreis Segeberg über sechs Kontrollplätze, an denen vornehmlich das Personal des Reserve-Landwehrbataillons Nr. 86 (Altona) begutachtet werden.

 

14.12.1886

In seiner Sitzung wählt der neue Segeberger Kreistag die Mitglieder und stellvertretenden Mitglieder der Pferdemusterungskommissionen. Für den Musterungsbezirk 8, Bornhöved, wird Schmalensees Gemeindevorsteher Matthias Christian Suhr erneut (seit 1875, Anmerkung) zum Kommissionsmitglied gewählt.

Kontakt
 

Gemeinde Schmalensee

Bürgermeister

Sönke Siebke
Dorfstr. 61
24638 Schmalensee

 

Tel.: (04323) 8209
E-Mail:

 
 
Veranstaltungen
 
 
 
Wetteraussichten