Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter   Teilen auf Google+   Link verschicken   Drucken
 

1969

01.01.1969

Ein jähes Ende findet die Silvesterfeier der Landjugendgruppe Schmalensee: Beim Zünden der Feuerwerkskörper um Mitternacht gerät eine Leuchtkugel in die Haare eines Mädchens. Neben starkem Haarverlust stellt der Arzt erhebliche Kopfhautverbrennungen fest.

 

08.01.1969

Nach der Weihnachtspause nimmt der Tischtennisverein Schmalensee (TTV) wieder den Trainingsbetrieb auf.

 

31.01.1969

In Bornhöved findet die feierliche Einweihung der Realschule Bornhöved statt. Landrat Graf Schwerin von Krosigk konstatiert, dass die Schule aufgrund stetig steigender Schülerzahlen schon jetzt zu klein sei. Positiv sei, dass durch die Anlage der Realschule die Bedeutung Bornhöveds als Zentralort weiter wachse. Die Realschule Bornhöved ist die 114. im Land Schleswig-Holstein, Rektor ist Harald Timmermann. Derzeit besuchen 225 Kinder die Schule – 122 davon aus dem Kreis Segeberg, 47 aus dem Kreis Plön. Neueste Errungenschaft soll ein Sprachlabor im Wert von 15.000 DM werden, dass für die Realschule und die Dörfergemeinschaftsschule angeschafft werden soll.

 

04.02.1969

Die Landjugendgruppe Schmalensee hält im Gasthof Voß ihre Generalversammlung mit Vorstandswahlen ab. Nachfolger vom Reimer Saggau und neuer 1. Vorsitzender wird Gerhard Harder, seine Stellvertreter werden Fritz Ortmann (Bornhöved) und Jochen Voß. Zu Mädelvertreterinnen werden Jutta Riesenberg (Damsdorf), Wiebke Nero (Tarbek) und Annegret Kaack (Damsdorf). Gerhard Mühlenberg wird zum Kassenwart und Schriftführer gewählt.

 

06.-09.02.1969

Im Schmalenseer Müttergenesungsheim findet eine Tagung der Arbeitsgemeinschaft des Landeskirchlichen Frauenverbandes statt. Inhalte sind staatsbürgerliche Themen rund um die Bundestagswahl 1969.

 

08.02.1969

Im Gasthof Voß findet die Generalversammlung Freiwilligen Feuerwehr Schmalensee statt. Wehrführer ist Hermann Heiden, sein Stellvertreter Helmut Nagel. Zum Schriftführer wird Hans Siebke gewählt, Walter Behrend zum Kassenwart und Herbert Burmeister zum Gerätewart.

Aus dem Kreis der Anwärter werden Gerhard Mühlenberg, Werner Suhr, Helge Schramm und Hans-Hermann Heiden in die Wehr aufgenommen; neue Anwärter sind Jochen Voß und Peter Isaakson. Hermann Griese, Gerhard Mühlenberg und Hermann Radloff bilden das Ehrengericht der Wehr. Heinrich Hamann scheidet aus dem aktiven Dienst aus. Wehrführer Hermann Heiden wird für seinen 20 Jahre währenden Dienst ausgezeichnet.

 

16.02.1969

Eine dicke Schneedecke legt sich über den Kreis Segeberg. Schneewehen bis 2,80 Meter Höhe und der Ausfall von Strom und Gas sorgen für Chaos. Freiwillige Feuerwehren, Landwirte, Wegezweckverband, THW und schließlich Bundeswehr sind im Dauereinsatz, um die Orte und Höfe zu räumen.

 

1969-02-17

 

20.02.1969

In Damsdorf wird der Unterhaltungsverband Tensfelder Au – Schmalensee (Wasserverband) gegründet. Der Verband zur Unterhaltung von 73 Kilometern zur Schwentine führenden Wasserläufe umfasst die Gemarkungen von Bornhöved, Schmalensee, Stocksee, Damsdorf, Tensfeld, Nehms und Seedorf. Das neue Wasserhaushaltsgesetz und das Landeswassergesetz sehen vor, dass nicht mehr nur Anrainer, sondern zukünftig alle im Verbandsgebiet Wohnenden die finanziellen Lasten zu tragen haben. In den zwölfköpfigen Verbandsausschuss wird für den Bereich Schmalensee-Tarbek Reimer Saggau gewählt. Aufgabe von Ausschuss und Vorstand ist die Niedrighaltung der Unterhaltungskosten. Für diese stehen keine öffentlichen Gelder bereit, sie werden auf die gut 1.300 Mitglieder umgelegt.

 

25.02.1969

Die Landjugendgruppe Schmalensee richtet im Gasthof Voß zum wiederholten Mal einen Quizabend aus, bei dem die Allgemeinbildung der Teilnehmer auf die Probe gestellt wird.

 

14.03.1969

Der Wasserverband Tensfelder Au – Schmalensee (Unterhaltungsverband) erlässt eine Verbandssatzung.

 

22.03.1969

Auf dem Saal des Gasthofs Voß hält die Freiwillige Feuerwehr Schmalensee ihren Feuerwehrball ab.

 

25.03.1969

Zweiter Teil der Gründung des Unterhaltungsverbandes Tensfelder Au – Schmalensee. In Damsdorf erhalten die am 20.02.1969 gewählten Ausschussmitglieder, darunter Reimer Saggau aus Schmalensee, ihre Bestätigungsurkunden von der Aufsichtsbehörde. Zum Verbandsvorsitzenden wird Willi Tews aus Muggesfelderheide gewählt.

 

01.04.1969

Neuerungen gibt es im Besamungsverein Segeberg und Umgebung. Der einem Kreisverband ähnliche Verein koordiniert die Rinderbesamungsbezirke und –Stationen in seinem Gebiet. Für den aus dem Vorstand des Vereins ausscheidenden Hans Harder wird mit Hans-Jürgen Harder erneut ein Schmalenseer gewählt.

 

21.04.1969

Das Schmalenseer Mütterkurheim erfreut sich guter Besucherinnenzahlen: Schon 5.000 Erholung suchende Mütter waren zu Gast. Nun soll das Haus am Schmalensee um eine Kneipp-Anlage erweitert werden.

 

23.04.1969

Sitzung der Schmalenseer Gemeindevertretung. Diese beschäftigt sich auch mit der Anregung des Tischtennisvereins Schmalensee, auf einem 1.000 qm großen Grundstück ein eingeschossiges Mehrzweckgebäude zu errichten, in dem neben dem TTV auch andere Vereine und Organisationen wirken können. Der Vorschlag dazu kommt von Hans Knieschke, dem TTV-Vorsitzenden.

 

25.04.1969

In Stuvenborn findet unter der Leitung des Vorsitzenden Hugo Saggau aus Schmalensee die 99. Generalversammlung des Kreisvereins Schwarzbunte Schleswig-Holsteiner statt.

 

27.04.1969

In der Kirche zu Bornhöved werden Wilfried Hahne, Rainer Steffens und Bernd Knieschke aus Schmalensee konfirmiert.

 

29.04.1969

Die 99. Generalversammlung des Kreisvereins Schwarzbunte Schleswig-Holsteiner unter dem Vorsitz des Schmalenseers Hugo Saggau findet in Stuvenborn statt.

 

05.05.1969

Kaum über genügend Zeit zur Abarbeitung aller Aufträge hat der Wegezweckverband des Kreises Segeberg. Vor allem der lange Winter hat die aufwändigen Arbeiten an Straßen und wegen aufgehalten. Dagegen hat das Abfahren bisheriger Müllkippen und Autowracks aus den Gemeinden Fortschritte gemacht.

 

17.05.1969

Der Hamburger Zweigverein Gemeinschaftswerk Hamburger Wanderer der Wanderbewegung Norddeutschland e.V. veranstaltet im Raum der Wankendorfer Seenplatte für Naturfreunde aus Hamburg, Kiel und Neumünster eine 25-Kilometer-Wanderung, die auch an den Schmalensee führt.

 

29.05.1969

Der von Willi Tews (Nehms) geführte Vorstand des Wasserverbandes Tensfelder Au – Schmalensee erlässt auf Basis der Verbandssatzung eine Unterhaltungs- und Schauordnung.

 

07.06.1969

An der Straße nach Damsdorf findet ein Schleppergeschicklichkeitsfahren der Landjugendgruppe Schmalensee statt. Beginn ist um 12 Uhr. Die Siegerehrung, vorgenommen vom Vorsitzenden Gerhard Harder, findet mit Tanz auf dem Saal des Gasthofs Voß statt. Im Anschluss spielen die Tramboys zum Tanz auf. Neben dem Schlepperparcours werden auch ein Rollergeschicklichkeitsfahren, Luftgewehr- und Bogenschießen angeboten. 190 Teilnehmerinnen und Teilnehmer nehmen an den Wettbewerben teil. Den Wanderpokal gewinnt in diesem Jahr die LJG Husberg vor Schmalensee. Deren Fahrer Hans-Gerhard Hansen gewinnt die Einzelwertung im Schlepperfahren. Das Rollergeschicklichkeitsfahren gewinnt die Husbergerin Elke Braker vor Jutta Riesenberg aus Damsdorf (LJG Schmalensee). Am Luftgewehr siegt Burghard Saggau, am Bogen Wolfgang Harder, beide LJG Schmalensee.

 

01.07.1969

Das Kindervogelschießen wird in bewährter Manier und großem Festumzug ausgerichtet. Kleines Königspaar werden Petra Knieschke und Jochen Richter, die großen Majestäten heißen Sabine Behrend und Klaus-Peter Schramm.

 

07.07.1969

In Schleswig-Holstein wird die Landesverordnung zum Schutz der Knicks (Knickverordnung) erlassen.

 

10.07.1969

Die Bornhöveder Gemeindevertretung erfährt, dass der Bau der Realschule um 40.000 DM teurer ausfällt, als veranschlagt. Angesichts einer bereits vorgesehenen Erweiterung aufgrund wachsender Schülerzahlen wird eifrig diskutiert, wie solche Vorkommnisse zukünftig verhindert werden können.

 

31.07.1969

Eine aufgefundene Geldbörse mit Schlüsselbund kann bei Bürgermeister Saggau abgeholt werden.

 

02.08.1969

Die Landjugendgruppe Schmalensee veranstaltet auf dem Saal des Gasthofs Voß einen Sommernachtsball.

 

07.08.1969

Vor dem Gasthof Voß findet um 14.30 Uhr ein Kirschenverkauf (Einmachkirschen) direkt vom LKW statt. Der Händler bereist mit Früchten von der Niederelbe an diesem Tag den ganzen Kreis Segeberg und hält sich stets eine Viertelstunde am Ort auf. Schmalensee ist vorletzte Station des Tages – die letzte ist Stocksee.

 

13.08.1969

Im Gasthof Voß tagt unter der Leitung von Bürgermeister Helmut Saggau die Gemeindevertretung.

 

15.08.1969

Weder „Ja“ noch „Nein“ sagt die Gemeindevertretung zum Bau einer Sport- und Freizeitbaracke, wie sie vom Tischtennisverein Schmalensee beantragt wurde. Von der vorgeschlagenen Errichtung eines Neubaus in der gemeindeeigenen Kieskuhle neben der Schule (dem Bolzplatz, Anmerkung) wird Abstand genommen. Stattdessen stellt Bürgermeister Helmut Saggau in Aussicht, dass im Schulhaus Kapazitäten frei würden, wenn diese mit den älteren Jahrgängen nach Bornhöved umgezogen sei. Um dem Sport- und Freizeitverhalten in der Gemeinde weiter Beachtung zu schenken, wird ein Ausschuss für Jugendförderung und Sport gebildet, dem die Gemeindevertreter Hans Voß, Friedrich Bollbuck und Jürgen Stegelmann sowie die bürgerlichen Mitglieder Hans Suhr und Gerhard Harder angehören sollen. GV Gerhard Cuwie gibt aus beruflichen Gründen seinen Sitz im Wasserausschuss an Jürgen Stegelmann ab. Außerdem wird über die Errichtung von Ferienhäusern in der Belauer Straße diskutiert.

 

18.08.1969

Vom 23. Juli an dauerte die Sommerpause des Trainingsbetriebs im TTV Schmalensee. Nun nimmt der Verein die sportliche Arbeit wieder auf. Trainiert wird immer montags im Gasthof Voß. Von 15 bis 18 Uhr ist die Jugend an der Reihe, ab 19 Uhr belegen die Erwachsenen den Saal.

 

05.09.1969

Der Wegezweckverband des Kreises Segeberg führt in Bornhöved und Schmalensee eine Sperrmüllabfuhr durch.

 

12.09.-10.10.1969

„Iß’ Dich schlank“ lautet das Motto der Sonderkur, die im Mütterkurheim am Schmalensee angeboten wird.

 

28.09.1969

Bundestagswahlen, auch im Wahlkreis 8, Segeberg/Eutin. Spitzenkandidaten um ein Direktmandat sind Klaus Konrad (SPD) und Jürgen Klinker MdB (CDU). Klinker gewinnt den Wahlkreis erneut. In Schmalensee stimmen 231 von 264 Stimmberechtigten ab. Es entfallen auf die CDU 109 (Erststimmen) bzw. 113 (Zweitstimmen); SPD 91/90; FDP 16/15 und NPD 6/7 Stimmen.

 

07.10.1969

Der Kreislandjugendverband ist zu Gast in Schmalensee: IM Gasthof Voß findet die Jahresversammlung statt.

 

09.10.1969

Im Gasthof Voß findet die Jahreshauptversammlung des Kreislandjugendverbandes Segeberg statt. Auf dem gut gefüllten Saal gibt es Probleme, einen Vorstand zu wählen. Unter vielen Vorgeschlagenen ist zunächst niemand bereit, den Vorsitz zu übernehmen. Schließlich erklärt sich Ekke Brandt aus Hartenholm bereit, das Amt des Kreisvorsitzenden zu übernehmen. Grete Krohn (Pronstorf) wird wieder erste Mädelvertreterin.

 

28.10.1969

Aus einer Schmalenseer Wohnung werden von Unbekannten 8.500 DM in bar gestohlen.

 

29.11.1969

Der (Landes-)Verband Schwarzbunte Schleswig-Holsteiner führt zum 90-jährigen Bestehen eine Jubiläumstierschau durch, bei der auch zwei Prämierungen nach Schmalensee gehen: An Hans Siebke für Dorette und an Hans-Jürgen Harder für Inge.

 den II. Bauabschnitt.

Kontakt
 

Gemeinde Schmalensee

Bürgermeister

Sönke Siebke
Dorfstr. 61
24638 Schmalensee

 

Tel.: (04323) 8209
E-Mail:

 
 
Veranstaltungen
 
 
 
Wetteraussichten