Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter   Link verschicken   Drucken
 

1973

24.01.1973

Die Jahreshauptversammlung der Landjugendgruppe Schmalensee blickt wieder auf ein abwechslungsreiches Jahr zurück. Bei den Vorstandswahlen gibt es zum Teil Veränderungen. Vorsitzender bleibt Wolfgang Harder aus Schmalensee, seine Stellvertreter werden Harald Lange (Schönböken) und Hans-Jürgen Nero (Tarbek). Vorsitzende wird Elfried Herbst (Schmalensee), ihre Stellvertreterinnen werden Maren Femerling und Sigrid Krohnert (beide Schmalensee). Schriftführer wird Wilhelm Ohrt aus Negernbötel und neuer Kassenwart als Nachfolger von Reiner Schramm Johann Christophersen von der Klus.

 

25.01.1973

Die erste Sitzung der Schmalenseer Gemeindevertretung im neuen Jahr befasst sich mit dem F-Plan, einer Bushaltestelle am Nordausgang des Dorfes und der Anschaffung eines neuen Fahrzeugs für die Freiwillige Feuerwehr. Dabei handelt es sich um ein Rüstfahrzeug für den Einsatz bei Bränden, Verkehrsunfällen und Katastrophen. Von den 45.000 DM Anschaffungskosten wird die Gemeinde 11.000 DM tragen müssen.

 

27.01.1973

Die Landjugendgruppe Schmalensee veranstaltet auf dem Saal des Gasthof Voß ihren Landjugendball. Es spielt die „Crazy Combo“.

 

05.02.1973

Im Schulgebäude von Schmalensee findet für Einwohner ab 15 Jahre eine Röntgenreihenuntersuchung statt.

 

10.02.1973

In Bornhöved eröffnet die Diskothek „Makabo“ mittäglichem Tanz ab 19 Uhr und sonntäglichem Tanztee ab 15 Uhr. Ein Anziehungspunkt auch für viele Schmalenseer.

 

14.03.1973

Obst- und Gemüsehändler Alex Sarini aus Sasel verkauft ab 16 Uhr vor dem Gasthof Voß verschiedene Apfelsorten.

 

18.04.1973

Die Schmalenseer Gemeindevertretung befasst sich mit den Gemeindefinanzen und einem Nachtrag zur Hauptsatzung.

 

07.05.1973

Nach Beendigung einer dreitägigen Tagung der Landesarbeitsgemeinschaft des Landeskirchlichen Frauenwerkes im Schmalenseer Müttergenesungsheim wird die Feststellung getroffen, dass immer mehr Väter die Familien-Bildungsstätten, ursprünglich „Mütter-Schulen“ besuchen. Die Rollenverteilung in den Familien befinde sich im Umbruch, fasst Pastorin Grosch zusammen.

 

12.05.1973

Der Ortsverband der Jungen Union Bornhöved/Schmalensee hält seine Jahreshauptversammlung ab. Vorsitzender ist Hans Siebke aus Schmalensee. Zunächst referiert der Kreisvorsitzende der JU, Jochen Leupelt, über das kommunalpolitische Programm der Jungen Union. Abschließend befasst sich die Versammlung mit der intensiv geführten Diskussion über eine mögliche Fusion der Gemeinden Trappenkamp und Bornhöved. Hans Siebke betont die Notwendigkeit eines Zusammenschlusses auf freiwilliger Basis. Er erklärt aber auch, dass ein Zusammenschluss „zur Zeit […] nicht wünschenswert“ sei.

 

06.06.1873

Alex Sarini, Obst- und Gemüsehändler aus Sasel, verkauft ab 16 Uhr am Gasthof Voß Spargel, Äpfel und Apfelsinen.

 

20.06.1973

Auf dem Tensfelder Gehöft Burade entsteht ein Großbrand, der die Freiwilligen Feuerwehren des Amtes Bornhöved beschäftigt. Auch die Drehleiter der Bad Segeberger Wehr und ein Schlauchkraftwagen der Wehr Alveslohe werden angefordert. Vermutlich durch die Selbstentzündung von Heu brennt das kombinierte Stall- und Scheunengebäude nieder. Der Schaden liegt bei 150.000 DM.

 

02.07.1973

Mit Helmut Siebke ist ein Schmalenseer als Schiedsrichter für den Kreisfußballverband Segeberg aktiv. Siebke pfeift u.a. Spiele der Verbandsliga.

 

04.07.1973

Die Schmalenseer Gemeindevertretung befasst sich u.a. mit dem beabsichtigten Bau einer Gymnastikhalle im Müttergenesungsheim, einer Stellungnahme zur beabsichtigten Einschränkung des Gemeingebrauchs am Schmalensee und der weiteren Verwendung des Schulgebäudes, nachdem dort nicht mehr unterrichtet wird.

 

07.08.1973

Das Amt Bornhöved veranstaltet einen Ausflug für die Senioren des Amtes nach dem Vogelpark Walsrode.

 

24.08.1973

Um 10.30 Uhr findet die Einschulung der Erstklässler 1973/74 in die Grund- und Hauptschule Bornhöved statt. Die Schulanfänger und ihre Eltern können dazu mit extra fahrenden Schulbussen nach Bornhöved anreisen.

 

31.08.1973

Zahlreiche Mitglieder des Reichsbundes Bornhöved, darunter auch Mitglieder aus Schmalensee, kehren von einer mehrtägigen Harzrundfahrt zurück.

 

15.09.1973

Der Amtsfeuerwehrtag findet in Damsdorf statt. Nach einer Kranzniederlegung am Ehrenmal beginnen Übungen, die in einer großen Brandübung gipfeln. Am Abend findet ein Feuerwehrball statt.

Kreisbrandmeister Heini Juister betont in seiner Ansprache die Notwendigkeit des Fortbestandes der Freiwilligen Feuerwehren. Eine vor dem Hintergrund von Verhandlungen über eine Fusion der Gemeinden Trappenkamp und Bornhöved diskutierte flächendeckende Einrichtung von Berufsfeuerwehren im Kreis Segeberg sei für die Kommunen nicht tragbar: Für den 24-Stunden-Dienst müssten dreimal so viele Feuerwehrleute beschäftigt werden, als Freiwillige benötigt werden. Die hohen Kosten, gerade im Personalbereich, könnten nicht von den öffentlichen Kassen geschultert werden.

 

19.09.1973

Sitzung der Schmalenseer Gemeindevertretung. Im Kern befasst sich die Vertretung mit der Nachfinanzierung der neuen Leichenhalle der Evangelischen Kirchengemeinde auf dem Bornhöveder Friedhof. Außerdem soll das alte Schulgrundstück veräußert werden.

Der Bau der Leichenhalle hatte sich verteuert: Statt der veranschlagten 76.000 DM, für die alle elf am Friedhof beteiligten Gemeinden eine Sonderumlage von 15 DM erhoben hatten, müssen noch einmal 7,30 DM pro Einwohner nachfinanziert werden. Der drohende Streit hierüber wird u.a. durch den Beschluss der Schmalenseer Vertretung, dieses Geld aufzubringen, verhindert. „Damit muss es dann aber auch endgültig gut sein“, ist die Botschaft an die Kirchengemeinde.

22.09.1973

Beim Landjugendball im Gasthof Voß spielen die „Flower Boys“ zum Tanz.

 

29.09.1973

In der Bundeshauptstadt Bonn unternehmen katholische Christen einen Protestmarsch, mit dem u.a. mehr soziale Gerechtigkeit für kinderreiche Familien erreicht werden soll. Auch das Pfarramt der katholischen Kirchengemeinde Bornhöved/Trappenkamp beteiligt sich an den Vorbereitungen zum Protestmarsch und organisiert die Fahrt von Teilnehmern an den Rhein.

 

29.09.1973

Mit einem Festabend in der Turnhalle der Trappenkamper Dr.-Gerlich-Schule startet die Volkshochschule Trappenkamp/Bornhöved ihr Winterprogramm. Der Vorsitzende der VHS, Ernst Martinsen bringt das aktuelle Hauptanliegen der Einrichtung zur Erwachsenenbildung vor: In einer Zeit, in der der Mensch viele freie Stunden habe, wolle die VHS helfen, die Freizeit sinnvoll auszufüllen.

 

01.10.1973

Das Schmalenseer Schulland kommt zur Neuverpachtung.

 

01.10.1973

In der Evangelischen Kirchengemeinde Bornhöved steigen die Friedhofsgebühren um 20 Prozent. Der Kirchenvorstandsbeschluss ist vom Probsteivorstand genehmigt worden.

 

03.10.1973

Der DRK-Ortsverein Bornhöved hält in den Räumen der Realschule einen Kurs zur häuslichen Krankenpflege ab. Der Lehrgang umfasst insgesamt sechs Doppelstunden.

 

05.10.1973

Ein Großfeuer vernichtet am frühen Morgen den Wirtschaftsteil des Hofes von Landwirt Burkhard Saggau. Die nach Alarmierung ab 4 Uhr eintreffenden Feuerwehren aus Schmalensee, Bornhöved, Damsdorf, Trappenkamp, Stocksee und Belau können den Brand in kurzer Zeit unter Kontrolle bringen. Dennoch entsteht ein geschätzter Schaden von rund 150.000 DM. Landwirtschaftliche Maschinen, elf Schweine, 600 Zentner Getreide und 30 Fuder Stroh werden ein Raub der Flammen.

 

1973-10-06

 

07.10.1973

Der Reichsbund Bornhöved unternimmt seinen Herbstausflug.

 

09.10.1973

Unter der Leitung von Gerda Boeck beginnt die Evangelische Kirchengemeinde mit der Durchführung eines Kochkurses.

 

11.10.1973

Das Diakonische Werk der Evangelischen Kirche Deutschlands gibt bekannt, dass es in einem Modellversuch 1974 im Schmalenseer Mütterkurheim Sonderkuren für die Mütter jugendlicher Strafgefangener anbieten wird.

 

12.10.1973

Die Kolpingfamilie Bornhöved/Trappenkamp, der katholische Sozialverband, nimmt in Reinbek an einer Bildungstagung des Diözesanverbandes in Reinbek teil.

 

13.10.1973

Im Gasthof Voß findet ein großer Preisskat mit Aalverknobeln statt.

 

14.10.1973

Die Katholische Kirchengemeinde Trappenkamp/Bornhöved feiert den Tag der Weltmission. Dazu spricht ein junger Priester über das Patenmissionsdorf Lampa in Peru und schildert die Fortschritte der Arbeit von Missionspriestern und Entwicklungshelfern.

 

17.10.1973

Auf dem Gut Wensin ehrt der Kreisbauernverband Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Landwirtschaft für ihre Betriebszugehörigkeit. So auch Margarete Schulz, die seit zehn Jahren auf dem Hof von Reimer Saggau beschäftigt ist.

 

24.10.1973

Gleich zwei neue Kursangebote der Volkshochschule Trappenkamp/Bornhöved beginnen: „Werken und Basteln für Mütter und Kinder“ und „Spezialitäten der französischen Küche“.

 

26.10.1973

Die Kolpingfamilie Bornhöved/Trappenkamp veranstaltet einen Vortragsabend zum Thema „Krebs – Geißel der Menschheit“.

 

27.10.1973

Die Landjugendgruppe Schmalensee veranstaltet im Gasthof Voß den Ernteball. Für die Musik sorgt die Gruppe „The Hate“.

 

29.10.1973

Die Amtsverwaltung Bornhöved ist neuerdings auch Passstelle. Die Einwohnerinnen und Einwohner des Amtes müssen zur Ausstellung eines deutschen Reisepasses nun nicht mehr die Kreisverwaltung in Bad Segeberg aufsuchen, wie bisher.

 

03.11.1973

Die Volkshochschule Trappenkamp/Bornhöved veranstaltet eine Ausfahrt zum Nolde-Museum nach Seebüll.

 

05.11.1973

Auf einem Vortragsabend der Kolpingfamilie Bornhöved/Trappenkamp, des katholischen Sozialverbandes, referiert Polizeiobermeister Otto aus Bad Segeberg über richtige Verhaltensregeln an einem Unfallort.

 

05.-11.11.1973

Dr. Steffen, Probst der Probstei Plön, besucht die evangelisch-lutherische Kirchengemeinde Bornhöved und nimmt in diesen Tagen an den vielen Facetten kirchlichen Lebens teil. Im Zuge der Kirchenvisitation besucht Probst Steffen auch einige Gemeinden und Gottesdienste der Pastoren Jechke und Boeck.

 

08.-26.11.1973

In Bornhöved findet eine „Grundausbildung in Erster Hilfe“, durchgeführt vom DRK-Ortsverband Bornhöved und Umgebung, statt.

 

12.11.1973

Die Katholische Kirchengemeinde Trappenkamp/Bornhöved veranstaltet für ihren Seniorenklub einen Gottesdienst mit Predigtgespräch. Dabei steht die Frage „Soll unsere Frömmigkeit im Alter noch modern werden?“ im Mittelpunkt.

 

13.-20.11.1973

Im Schmalenseer Mütterkurheim findet die zweite Landfrauen-Bildungswoche statt. Die Teilnehmerinnen haben die Möglichkeit, ihre drei- bis sechsjährigen Kinder mitzubringen.

 

 

14.11.1973

Bis auf wenige Ausnahmen sind alle Gemeinden des Kreises Segeberg an die staubfreie Müllentsorgung durch den Wegezweckverband der Gemeinden des Kreises Segeberg angeschlossen. Im Kreisgebiet existieren aktuell 15 genehmigte Müllplätze (darunter in Damsdorf und Tensfeld) zur Ablagerung der Hausabfälle. Weitere bestehende ungenehmigte Müllplätze sollen geschlossen werden. Außerdem wird an die Bevölkerung appelliert, keinen Hausmüll mehr an den Knicks abzulegen.

 

15.11.1973

Auf Initiative von Volksschullehrer Gerhard Mühlenberg und Gemeindewehrführer Hermann Heiden beteiligt sich die Bornhöveder Dienststelle des Bundesverbandes für den Selbstschutz (BVS) an Ausbildungsabenden der Schmalenseer Freiwilligen Feuerwehr. Dabei wird auf Grundlagen des Katastrophenschutzes ebenso eingegangen wie auf den Brandschutz im Selbstschutz, zum Beispiel das Löschen brennender Personen.

 

23.11.1973

Die DRK-Station Bornhöved ist mit einem neuen Krankenwagen ausgestattet worden. Der Unfallwagen verfügt über Funkausstattung und eine Zusatzheizung und kostete 25.000 DM. Durch die Anschaffung ist der schnelle Krankentransport um Bornhöved und bis ins südliche Plön sichergestellt.

 

24.11.1973

Der Wahlausschuss des Kreises Segeberg wählt in öffentlicher Sitzung erneut Heinrich Wittern aus Weede zum Kreisjägermeister.

 

26.11.1973

Der Seniorenklub der Katholischen Kirchengemeinde Trappenkamp/Bornhöved hält eine Kaffeetafel ab. Dabei wird das Filmdrama „Wer die Nachtigall stört“ angeschaut.

 

27.11.1973

In der Realschule Bornhöved findet eine zahlreich besuchte Vortragsveranstaltung der Volkshochschule Bornhöved/Trappenkamp zum Thema „Besiedelung Schleswig-Holsteins seit der Eiszeit“ statt. Dabei wird intensiv auf die Vor- und Frühgeschichte der Gegend um Bornhöved eingegangen.

 

27.11.1973

Der Amtsvorsteher weist darauf hin, dass die Gemeindeschwester Marga ab sofort und zu festen Zeiten telefonisch erreichbar ist. In Fällen ihrer Abwesenheit nimmt weiterhin die Amtsverwaltung Gespräche entgegen.

 

30.11.1973

Der Wegezweckverband der Gemeinden des Kreises Segeberg bietet an, auch private Knicks zu putzen. Eine Anmeldung hat aber über die jeweilige Gemeinde zu erfolgen, da diese auch die Abrechnung vornimmt: Zehn Pfennig werden für den laufenden Meter berechnet.

 

30.11.1973

Ein Vortragsabend der Volkshochschule Bornhöved/Trappenkamp befasst sich mit der „Triebentwicklung im Kindes- und Jugendalter“.

 

03.12.1973

In Wahlstedt nominiert die CDU des Kreises Segeberg ihre Kandidatinnen und Kandidaten zur Kommunalwahl im März 1974. Spitzenkandidat ist Harald Pulvermann, auf Listenplatz zwei folgt Peter Kurt Würzbach. Der Bornhöveder Winfried Zylka erhält einen aussichtsreichen Listenplatz, der Schmalenseer Listenkandidaten Hans Siebke werden Chancen zugeschrieben. Direktkandidaten in den Wahlkreisen Bornhöved/Trappenkamp bzw. Seedorf sind Erwin Behrens und Heinrich Stock.

 

10.12.1973

Der katholische Seniorenklub Bornhöved-Trappenkamp hält einen adventlichen Kaffeenachmittag ab.

 

11.-12.12.1973

Im Gebiet des Wasserverbandes Tensfelder Au – Schmalensee findet die Gewässerschau statt.

 

15.12.1973

In der Bornhöveder Vicelinkirche findet ein Advents- und Weihnachtskonzert unter Mitwirkung des Kinderchores der Grund- und Hauptschule Bornhöved statt.

 

19.12.1973

Mit einer Feier in Wahlstedt begeht der Kreisverein Schwarzbunte Schleswig-Holsteiner sein 70-jähriges Bestehen.

 

31.12.1973

Das Jahr endet im Kirchspiel Bornhöved mit einem um 23.15 Uhr beginnenden Mitternachtsgottesdienst in der Vicelinkirche.

Kontakt
 

Gemeinde Schmalensee

Bürgermeister

Sönke Siebke
Dorfstr. 61
24638 Schmalensee

 

Tel.: (04323) 8209
E-Mail:

 
 
Veranstaltungen
 
 
 
Wetteraussichten