Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter   Link verschicken   Drucken
 

2009

Jahrgang 2009

(fett gedruckte Daten sind tatsächliche, nicht fett gedruckte die des Erscheinens)

 

10.01.2009

In Büdelsdorf findet die Landesmeisterschaft der C-Junioren im Futsal, der weniger körperbetonten Variante des Hallenfußballs, statt. Mit von der Partie ist die Verbandsligamannschaft des FC Rot-Weiß Saxonia.

 

13.01.2009

Schlechte Stimmung kommt auf im vor einem Jahr fusionierten Amt Bornhöved: Trappenkamps Bürgermeister Werner Schultz nutzt den Neujahrsempfang seiner Gemeinde, die Verwaltung scharf zu kritisieren. Es seien durch die Zusammenlegung der alten Bornhöveder Amtsverwaltung und der Gemeindeverwaltung Trappenkamps „zwei unterschiedliche Verwaltungsphilosophien“ aufeinander geprallt. Zwar würden die Mitarbeiter grundsätzlich gute Arbeit leisten, der Service aber lasse zu wünschen übrig.

 

13.01.2009

Die Kritik von Trappenkamps Bürgermeister Schultz hat Folgen. In der Amtsverwaltung gibt es unter Vorsitz von Amtsvorsteherin Dr. Beatrix Klüver ein Krisengespräch. Die Kritik wird aufgenommen aber inhaltlich nicht grundsätzlich bestätigt.

 

17.01.2009

Auf dem Gemeindesaal findet die Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr statt. Diese feiert im Sommer ihr 120-jähriges Bestehen. Da Schriftführer Sönke Siebke 2008 zum Bürgermeister gewählt wurde, gibt er das Amt des Schriftführers ab. Zur Nachfolgerin wird Michaela Kay gewählt. Gerhard Harder wird neuer Kassenprüfer. Frank Mühlenberg wird zum Oberfeuerwehrmann befördert. Für 40 Jahre aktiven Feuerwehrdienst wird Jochen Voß mit dem Brandschutzehrenzeichen in Gold ausgezeichnet. Anschließend wird er in die Ehrenabteilung überstellt. Dieser gehört Peter Isaakson bereits an, der für seine 40-jährige Mitgliedschaft einen Präsentkorb erhält. Für 20-jährigen Feuerwehrdienst erhält Simon Siebelts die entsprechende Bandschnalle.

 

19.01.2009

Die Freiwillige Feuerwehr wird um 5.30 Uhr alarmiert: wegen Glätte hat es einen Blechschaden auf der B430 gegeben.

 

19.01.2009

Gegen 10 Uhr wird an der Sventana-Schule Bornhöved Gasalarm gegeben. Ein Großaufgebot von Rettungskräften (und Medien) rückt an, weil Lehrkräfte, Personal und Schüler zum Teil über Rauchvergiftungserscheinungen klagen. Zahlreiche Schüler, Lehrkräfte und Mitarbeiter werden in Kliniken vorsorglich behandelt. Sogar ein Großraumrettungswagen der Feuerwehr Hamburg wird dazu heran geführt. In der Schulmensa baut das DRK ein Bettenlager auf. Tage später erst steht die tatsächliche Zahl der Verletzten fest: 50 Personen.

Die Ursachenforschung zieht sich in die Länge. Nachdem zunächst ein zu niedriger Schornstein vermutet wird, gerät die Gasheizung in ihrer Gesamtheit in Verdacht. Ein Gutachter wird eingeschaltet. Außerdem schaltet sich die Staatsanwaltschaft ein und ermittelt wegen des Verdachts der fahrlässigen Körperverletzung gegen Unbekannt. Ein Schülerstreich scheint später wahrscheinlichste Ursache zu sein, als Schornstein und Heizung aus der „Liste der Verdächtigen“ gestrichen werden müssen.

 

19.01.2009

Der Bauausschuss des Schulverbandes Bornhöved tagt im Gebäude der Offenen Ganztagsschule (OGS) Bornhöved. Die Schulverbandsvorsitzende Helga Hauschildt hofft, trotz aktueller Wirtschaftskrise gut 750.000 Euro aus dem Konjunkturpaket der Bundesregierung generieren zu können. Das Geld soll in den Ausbau und die Sanierung der Gemeinschaftsschule investiert werden. Die Sanierung von Dach und Fassade, eine Erneuerung von Heizungsrohren und dem Tennenplatz, das sind einige der Positionen auf der „Prioritätenliste“. Berste Priorität aber, egal, ob Geld vom Bund fließt oder nicht, genießt die dringend nötige Sanierung der Toiletten in der Sporthalle.

Weiterhin legt Frau Hauschildt dem Ausschuss bezüglich der Namensgebung der Grund- und Gemeinschaftsschule das Ergebnis einer Umfrage in der Schulkonferenz vor. Diese habe mit großer Mehrheit dem Namen „Sventana-Schule“ den Vorrang vor Gebrüder-Ross-Schule“ und anderen Vorschlägen gegeben. Der Bauausschuss will das Ergebnis der Schulkonferenz nicht einfach übernehmen und empfiehlt der Schulverbandsversammlung, sich zwischen den beiden Vorschlägen mit den meisten Stimmen zu entscheiden.

 

20.01.2009

Der Landfrauenverein Bornhöved und Umgebung hält im Gasthof Voß seine Jahreshauptversammlung ab. Gut 70 Mitglieder nehmen teil und bestätigen die Vorsitzende Wiebke Bock, seit Kurzem Bürgermeisterin in Blunk, im Amt der Vorsitzenden. Kassenwartin des Vereins ist Ursula Berger aus Schmalensee.

 

21.01.2009

In der Belauer Straße wird auf dem ehemaligen Grundstück des Mütterkurheims der erste Spatenstich für ein von Privatinvestoren initiiertes Neubaugebiet getätigt. Deshalb sind die Grundstückspreise der sieben Baugrundstücke auch etwa doppelt so hoch wie im üblich in Schmalensee.

 

27.01.2009

Der Finanzausschuss des Schulverbandes Bornhöved beschäftigt sich mit dem möglichen Beitritt weiterer Gemeinden zum Schulverband. Da viele Kinder aus Wankendorf, Ruhwinkel, Belau und Stolpe ohnehin schon in Bornhöved zur Schule gehen und eine Schließung der Hauptschule in Wankendorf geplant ist, könnte es zu einer erheblichen Erweiterung des Schulverbandes kommen. Wegen der Kosten, u.a. der Höhe der Schulverbandsumlage für alle einzelnen Gemeinden, soll es ein Bürgermeister-Gespräch geben.

 

06.02.2009

Seit Januar 2009 ist die Aktivregion Holsteins Herz als solche anerkannt und somit in der Lage, jeweils im Norden der Kreise Segeberg und Stormarn Projekte durch die Ausschüttung von EU-Fördermitteln zu unterstützen. 21 Aktivregionen sind landesweit wirksam.

 

07.02.2009

Der Arbeitskreis Dorfgeschichte Schmalensee hat sich gebildet und hält im Gasthof Voß eine Auftaktveranstaltung ab. 14 Besucher unterstützen das Ansinnen von Wilfried Kroll und Christian Detlof, die Dorfchronik neu und ergänzt herauszugeben. Als Ziel wird eine Bearbeitungsdauer von drei Jahren avisiert. Dafür bedarf es der Unterstützung aus der Bevölkerung.

 

07.02.2009

Der Landfrauenverein Bornhöved und Umgebung hält in Blunk einen Klönabend ab.

 

10.02.2009

Die Schulverbandsversammlung im Besprechungsraum der Offenen Ganztagsschule befasst sich mit der Namensgebung für die Grund- und Gemeinschaftsschule. Die Wahl fällt auf die Bezeichnung „Sventana-Schule“. Schon die Schulkonferenz hatte sich mehrheitlich für diesen Namen ausgesprochen. Das Ansinnen von Helga Hauschildt, Schulverbandsvorsteherin und Bürgermeisterin von Bornhöved, die Schule nach den Gebrüdern Ross zu benennen, scheitert. Umstritten ist die Übertragung der Realschule auf den Schulverband. Dieser würde auch die Restschulden der Gemeinde Bornhöved in Höhe 300.000 Euro samt Unterhaltung und Bewirtschaftung übernehmen. Aber die Gemeinde Bornhöved hat Bedenken, dadurch ihren Einfluss auf die Nutzung der Sportanlagen zu verlieren.

 

13.02.2009

Mit dem Konjunkturpaket II will der Bund den Kommunen unter die Arme greifen. Gesteuert werden die Mittel durch den Kreis. Der erfreut sich eines regen Ansturms der Gemeinden, die Projektideen mit einem Gesamtvolumen von rund 225 Millionen Euro vorlegen – 20 Millionen fließen aber nur ins Kreisgebiet, erklärt Landrätin Jutta Hartwieg.

 

16.02.2009

An der Gemeinschaftsschule Bornhöved findet erstmals eine Ausbildungsmesse statt. Da viele Betriebe und Berufszweige Nachwuchsmangel haben, nutzen sie Veranstaltungen wie diese, zu der 350 Besucher kommen, um für sich zu werben und den Schülerinnen und Schülern Hilfestellung bei der Joborientierung zu geben. Gut 50 Aussteller sind vertreten.

 

17.02.2009

Im Schmalenseer Feuerwehrgerätehaus findet eine Sitzung des Amtsausschusses statt. Nachdem es sieben Jahre lang keine Gleichstellungsbeauftragte im Amt Bornhöved gegeben hat, stellen sich zwei Bewerberinnen vor, von denen Elisabeth Hauschildt aus Bornhöved gewählt wird.

 

17.02.2009

In der Lehrküche der ehemaligen Realschule Bornhöved findet ein Kurs der Volkshochschule Bornhöved/Trappenkamp zum Thema Geburtstagskuchen Backen statt. Referentin ist Gisela Wedel.

 

23.02.2009

Der Ausschuss für Volksbildung, Jugendförderung, Sport und Soziales der Gemeinde Bornhöved befasst sich mit einer möglichen Erweiterung des Kindergartens der Kirchengemeinde.

 

25.02.2009

Ein wichtiger Schritt auf dem Weg zur Erweiterung des Schulverbandes Bornhöved ist getan. Die Gemeindevertretung von Stolpe – und tags zuvor bereits die von Wankendorf – genehmigt den Vorschlag des Bornhöveder Amtskämmerers Sven Plucas, finanzielle Hürden auszuklammern und die Verschmelzung voranzutreiben. Die zu leistenden Verbandsabgaben waren zuletzt der Knackpunkt in den Beratungen. Nun sollen die Gemeinden aus dem ehemaligen Amt Wankendorf – auch Belau und Ruhwinkel sind betroffen – in den Jahren 2009 und 2010 den selben Betrag entrichten (190.000 Euro), den sie bisher als Gastschulbeitrag entrichtet hatten. Die Gemeinden des „alten“ Schulverbandes zahlen weiterhin 770.000 Euro. Erst ab 2011 sollen die Kosten der Schule den Wohnorten der Schüler entsprechend aufgeteilt werden.

 

27.02.2009

Im Wettstreit um zukünftige Fünftklässler aus der Region setzt die Grund- und Gemeinschaftsschule Bornhöved neue Maßstäbe: Der Informationsabend für Viertklässler und ihre Eltern wird zu einer regelrechten Show, mit der Rektorin Hannelore Regber, Lehrer und Schüler ihre Schule vorstellen. Tänze, Gesangsvorträge, fremdsprachige Sketche und eine Modenschau begeistern das Publikum. Dieser neue Weg ist ein Erfolg, noch am selben Abend kann Schulsekretärin Waltraud Detlof aus Schmalensee Anmeldungen entgegen nehmen.

 

01.03.2009

Die C-Juniorenfußballer des FC Rot-Weiß Saxonia sorgen bei den Hallenkreismeisterschaften in Bad Segeberg für eine faustdicke Überraschung: Das Team von Trainer Thorsten Block schnappt dem SH-Ligisten SG Trave 06 den Titel weg. Die Verbandsligatruppe gewinnt alle Partien des Endrundenturniers – das mit einem 1:0 über den Favoriten begonnen hatte.

 

02.03.2009

Die Fußballer des SV Schmalensee setzen den Punktspielbetrieb fort. Die erste Mannschaft in der Kreisklasse B, SVS II in der Kreisklasse D-Nord.

 

03.03.2009

Sitzung des Finanzausschusses der Gemeinde Schmalensee. Der Haushalt 2009 wird erarbeitet.

 

04.03.2009

Bornhöveds Jugend- und Schulsozialarbeiter Thomas Feuereisel erhält Verstärkung: Mit Stefan Just ist eine weitere Kraft zur Betreuung der Kinder der Gemeinschaftsschule eingestellt worden. Im Gegensatz zu Feuereisel ist Just nur mit einem Zeitvertrag pro Schuljahr ausgestattet, weil der Kreis Segeberg seine Zuschüsse zur Sozialarbeit immer nur für ein Jahr absichert.

 

04.03.2009

Im Gasthof Voß finden die Jugend- und die Jahreshauptversammlung des SV Gönnebek statt.

 

04.03.2009

Im Bad Segeberger Vitalia Seehotel findet die Jahreshauptversammlung des Kreislandfrauenvereins Segeberg statt. Erstmals versorgt der Kreisverband die 21 Ortsvereine mit rund 3.300 Mitgliedern mit einer Broschüre, in der sie sich alle mit Erreichbarkeiten, Programmen und Terminen wiederfinden. Die Kreisvorsitzende Jutta Neuber berichtet vom Landfrauenarchiv, das der Landesverband im Freilichtmuseum Molfsee einrichten möchte.

 

05.03.2009

Der Hegering III Bornhöved hält in Hein's Gasthof seine Jahreshauptversammlung ab. Hegeringleiter Bernd Bewarder aus Damsdorf erhält für seine 20-jährige Vorstandsarbeit die bronzene Ehrennadel. Der Schmalenseer Gerhard Harder wird für seine 40-jährige Mitgliedschaft geehrt.

 

05.03.2009

Die Bornhöveder Gemeindevertretung hat Vorbehalte gegen eine Alleinverantwortung des Schulverbandes für die Sportanlagen im Jahnweg. Da Bornhöved im größer gewordenen Schulverband in der Minderheit sei, müsse im Vertragsentwurf zur Übertragung der Realschule auf den Schulverband festgeschrieben werden, dass eine Vergabe von Tennenplatz, Sportplatz oder Turnhalle „im Einvernehmen mit der Gemeinde Bornhöved“ zu erfolgen habe, fordern SPD und Wählergemeinschaft und setzen sich damit in der GV durch.

 

10.03.2009

Im Vorgriff auf die Landtagswahlen im Mai 2010 erfolgt eine Veränderung des Zuschnitts einiger Wahlkreise. Grund ist die Angleichung der Einwohnerzahlen. Der Wahlkreis 30 (Segeberg-Ost) umfasst Bad Segeberg, Wahlstedt, die Ämter Bornhöved, Leezen, Trave-Land, Itzstedt (ohne Tangstedt), Boostedt-Rickling (ohne Boostedt) und Großenaspe.

 

11.03.2009

Die CDU hält in Klein Rönnau eine Wahlkreismitgliederversammlung für den Landtagswahlkreis Segeberg-Ost ab. Dr. Axel Bernstein aus Wahlstedt wird erneut zum Direktkandidaten der Partei gewählt. Bereits 2005 war es dem jetzt 34-Jährigen gelungen, den Wahlkreis direkt zu gewinnen und in den Landtag einzuziehen.

 

13.03.2009

Der CDU-Ortsverband Schmalensee hält im Gasthof Voß seine Jahreshauptversammlung ab. Die Anwesenden wählen erneut Ehrenbürgermeister Hans Siebke ins Amt des Ortsvorsitzenden. Wieder gewählt werden auch Schriftführer Christian Detlof und Beisitzer Joachim Wolff. Für seine 35-jährige Mitgliedschaft in der CDU wird Hans Suhr geehrt, Dr. Johannes Rickert aus Bornhöved für 30 Jahre. Petra Jens ist seit 15 Jahren Mitglied und Gerhard Frank seit10 Jahren.

 

14.03.2009

In Preetz finden die letzten getrennten Synoden der Kirchenkreise Plön und Segeberg vor ihrer Fusion am 01.05.2009 statt. Es sind letzte organisatorische Maßnahmen zu treffen, etwa die Frage zu klären, wie das Siegel des Kirchenkreises Plön-Segeberg gestaltet sein soll. Auch die noch getrennt verlaufenden Haushaltsberatungen befassen sich bereits mit den gemeinsamen Finanzen.

 

15.03.2009

Der SV Schmalensee veranstaltet zum siebten Mal den Knicklauf und stößt damit auf noch größeres Interesse: Mit 216 Starterinnen und Startern wird ein Rekordergebnis erzielt. Sieger des Hauptlaufs über 9,5 Kilometer wird Maik Willbrandt vom SV Motor Bardt in 35:11 Minuten. Schnellste Frau wird nach 2008 wieder Dr. Diana Mull (Bornhöved) in 41:17 Minuten. Und auch im 4,5 Kilometer Schnupperlauf gewinnt ein Vorjahressieger: Ronny-Rico Schiefelbein (VfL Bokel) läuft nach 20:22 Minuten ins Ziel, seine Frau Elvira Schiefelbein ist mit 21:59 Minuten schnellste Teilnehmerin. Doris Lewerenz von den Kaki-Walkern siegt in 36:14 Minuten im 4,5 Kilometer Walking und auf der 1,9 Kilometer Zwergenmeile kommen die Gewinner aus Molfsee: Luke Danklefsen (10:12 Minuten) und Julia Mordhorst (10:49).

 

20.03.2009

Im Gasthof Voß findet die Jahreshauptversammlung der Amtsfeuerwehr Bornhöved statt. Auf 150 Einsätze im Jahr 2008 blickt die Amtswehr, der 273 Aktive und 73 Ehrenmitglieder angehören, zurück.

Für Diskussion sorgt Schmalensees Bürgermeister Sönke Siebke, der in seinem Grußwort darauf hinweist, dass Feuerwehrangehörige zum Führen der Einsatzfahrzeuge zunehmend gesondert Führerscheine erwerben müssen und die Bezahlung allein bei den Kommunen liege. Dabei sei aber nicht geregelt, was bei Fortzug und oder privater Nutzung geschehe. Kreiswehrführer Hans-Jürgen Berner sieht nicht, wie von Siebke gefordert, den Kreisfeuerwehrverband in der Pflicht, hier eine Regelung zu treffen. Amtsvorsteherin Dr. Beatrix Klüver greift schlichtend ein und schlägt vor, gemeinschaftlich eine Lösung zu erarbeiten.

 

23.03.2009

Klaus Stegelmann stirbt. Stegelmann gehörte der Schmalenseer Gemeindevertretung von 1978 bis 1991 an und war von 1982 bis 1990 stellvertretender Bürgermeister. 1979 wurde er CDU-Ortsvorsitzender in Schmalensee, ein Amt, das er 2005 ein zweites Mal übernahm. Von 1982 bis 1993 führte Stegelmann als Vorsitzender die Geschicke des SV Schmalensee. In diese Zeit fielen der Bau des Sportplatzes und des Sportlerheimes.

 

23.03.2009

In Bornhöved wird das zukünftige Heimatmuseum vorgestellt. Es ist in einer alten Kate gegenüber dem Adolfplatz untergebracht und wird vom Ortsverband des Schleswig-Holsteinischen Heimatbundes betreut. Vorsitzender des Vereins und Museumsleiter ist der Bornhöveder Norbert von der Stein.

 

23.-29.03.2009

Der Kreisverband der Landfrauen veranstaltet eine Wellness-Reise ins polnische Rowy.

 

24.03.2009

Eine Einwohnerversammlung in Schlamersdorf ist thematisch auch für das Amt Bornhöved interessant: Der WZV informiert über private Abwasserleitungen. Hintergrund ist eine Verordnung, dass kommunale und private Abwassersysteme bis 2012 bzw. 2015 auf ihre Dichtigkeit überprüft werden müssen. Fachleute gehen davon aus, dass bis zu 50 Prozent solcher Leitungen in der Region marode sind.

 

27.03.2009

Die Jahreshauptversammlung des SV Schmalensee im Gasthof Voß stimmt dem Entwurf für ein neues Vereinswappen zu. Das alte Logo enthielt ein Element aus dem Wappen des alten Rittergeschlechts von Schmalensee. Dieses wurde nun gegen das Gemeindewappen ausgetauscht.

In der Vorstandsmannschaft des von Helmut Siebke geführten Vereins gibt es Veränderungen. Henning Pape löst Christian Detlof im Amt des 2. Vorsitzenden ab, Detlof wird Beisitzer. Nachfolger Papes im Amt des Jugendwarts wird der 17-jährige Gunnar Griese. In ihrem Amt bestätigt wird Kassenwartin Kirsten Rutz-Dardaillon.

Die Zahl der Mitglieder im SVS ist mittlerweile auf 296 gestiegen. Einen Grund dafür liefert der augenblickliche Boom des Kinderturnens, für den Frauke Pape und Katrin Borchers verantwortlich sind. Aus diesem Grunde wird den engagierten Übungsleiterinnen der Ein- bis Zehnjährigen die Vereinsehrennadel in Bronze verliehen. Für die älteren Kinder ab 11 Jahre, die „Sport-Power-Teens“, sind seit Kurzem Susan Bergstädt und Ute Miebach verantwortlich.

 

28.03.2009

Verschönerungs- und Vogelschießerverein und die Gemeinde Schmalensee veranstalten im Rahmen der landesweiten Aktion „Saubere Landschaft“ den jährlichen Dorfputz.

 

30.03.2009

Der Kreisfeuerwehrverband Segeberg hält in Geschendorf seine Jahreshauptversammlung ab. Zwar ist die Zahl der Mitglieder in den 116 Wehren des Kreises auf 4.148 gestiegen, dennoch schildert Kreiswehrführer Hans-Jürgen Berner die Situation der Wehren als bedenklich. Jede dritte Wehr liege bereits unter der Sollstärke von 27 Einsatzkräften.

 

31.03.2009

Lange Jahre organisierte und leitete Uwe Bollbuck in seiner Eigenschaft als Mitarbeiter der Amtsverwaltung Bornhöved Ausflüge und Reisen für die Senioren des Amtes. Nach seiner Zurruhesetzung führt er diese Aufgabe – sehr zur Erleichterung der Senioren – weiter aus.

 

02.04.2009

Schmalensee kommt in den Hörfunk: Für seine Sendung „Schleswig-Holstein-Topografie“ kommt ein Team der NDR 1 Welle Nord um Moderator Thomas Lenz in den Gasthof Voß und fängt Stimmen und Eindrücke sowie einige Stücke der Jagdhornbläser ein.

 

04.-05.04.2009

Zum Auftakt der Saison mit der Bad Segeberger Frühjahrsvielseitigkeit fehlt Beeke Kaack (RSG Schmalensee) auf der Ihlheide. Vor einer Woche hatte sich ihr Erfolgspferd Conti in Warendorf einen Trümmerbruch im Vorderlauf zugezogen und musste eingeschläfert werden. „Ich bin sehr mitgenommen und möchte erst einmal Abstand von diesem Verlust gewinnen“, sagt Beeke Kaack, die ursprünglich fünf Pferde angemeldet hatte. Auch Pferdewirtin Stephanie Cordugas, die mit Foneda an den Start gehen wollte, verzichtet.

 

07.04.2009

Im Bornhöveder Kotten findet die Jahreshauptversammlung des Sozialverbandes (SoVD), Ortsverein Bornhöved statt.

 

08.04.2009

Die gemeindlichen Ausschüsse für Bauen und Wege, Planung und Umwelt sowie Jugend, Senioren und Sport, Ortsverschönerung und Fremdenverkehr tagen gemeinsam. U.a. geht es um den Bau einer dritten Umkleidekabine im Sportlerheim des SV Schmalensee.

Außerdem sollen die Ausschüsse auf Betreiben von Bürgermeister Sönke Siebke einen Grundsatzbeschluss zur Ortsumgehung Schmalensee fassen. Die ist seit 1939 immer wieder Thema, zuletzt wurde die Trasse einer Umgehungsstraße, die die B 430 aus dem Ort heraus verlegen sollte, ausgepflockt, ehe ein Regierungswechsel im Bund zum Stopp des Projektes führte. Nun hofft Siebke auf Mittel aus dem Konjunkturpaket II der Bundesregierung – jedoch hat dieses Anliegen kaum Erfolgsaussichten.

 

11.04.2009

Der SV Schmalensee führt seine Osterveranstaltung auf dem Bolzplatz durch.

 

12.04.2009

Osterball der Freiwilligen Feuerwehr Schmalensee auf dem Gemeindesaal.

 

16.04.2009

Nach fünfjähriger Pause wird wieder eine Informationsbroschüre für das Amt Bornhöved aufgelegt. 8.000 Exemplare kommen zur Verteilung. Die Broschüre informiert über die Verwaltung und das Vereinswesen in den Gemeinden des Amtes. Außerdem enthält sie Wegekarten und Informationen zum Sozialbereich.

 

20.04.2009

Die Aufzeichnung der NDR 1 Welle Nord aus Schmalensee wird im Programm des Radiosenders ausgestrahlt. Moderator Thomas Lenz hat am 02.04.2009 Schmalenseer auf dem Gemeindesaal getroffen und zum Dorfleben befragt.

 

21.04.2009

Einer Aufforderung des Landes Schleswig-Holstein folgend, erstellt der Kreis Segeberg ein so genanntes Windkataster. Es soll Flächen ausweisen, auf denen sich der Bau von Windkraftanlagen realisieren ließe. Kaum ist dies publik geworden, eilen Investoren übers Land, um sich gute Flächen zu sichern. In Schmalensees näherer Umgebung vermutet man geeignete Flächen in den Bereichen Groß Kummerfeld/Gönnebek, Gönnebek/Bornhöved und Tarbek/Damsdorf.

 

21.04.2009

Die Schmalenseer Gemeindevertretung befasst sich mit einem Vertragsschluss mit dem SV Schmalensee über die Trägerschaft der Kinderspielstube „die Kicherzwerge“.

 

22.04.2009

Die Kreisjägerschaft Segeberg beschließt während ihrer Jahreshauptversammlung in Seedorf mehrheitlich, sich für die Abschaffung der Jagdsteuer einzusetzen. Damit vollziehen die Jäger einen Meinungswandel, denn bisher setzten sie sich für die Jagdsteuer ein, die 80.000 Euro jährlich in die Kreiskasse spült. Der Kreis wiederum nutzte das Geld, um in Abstimmung mit der Jägerschaft Renaturierungsmaßnahmen und Biotoppflege zu betreiben. Die Abschaffung ist Thema in mehreren Kreisen des Landes, einige haben sie bereits abgeschafft. Der Vertrag zwischen Kreis Segeberg und Kreisjägerschaft über die Zahlung der Jagdsteuer ist noch bis 2014 gültig und könnte nur durch einen Beschluss des Kreistages vorzeitig aufgehoben werden.

 

23.04.2009

Der Segeberger Kreistag berät über die Liste zum Konjunkturpaket II des Bundes: Rund 20 Millionen Euro werden dem Kreis Segeberg für Investitionen zur Verfügung gestellt. Aus dem Aufkommen der Projektideen der Kommunen, die mindestens das Zehnfache der Summe erreichten, wurden 100 Maßnahmen ausgewählt. Darunter sind auch bauliche Maßnahmen an der Gemeinschaftsschule Bornhöved und am Amtsgebäude in Trappenkamp.

 

24.04.2009

Mitgliederversammlung 70 Mitglieder zählt die VHS, deren Veranstaltungen und Seminare sich einer konstanten Nachfrage erfreuen.

 

24.04.2009

Der DRK-Ortsverein Amt Bornhöved hält im Martin-Luther-Haus seine Jahreshauptversammlung ab.

 

27.04.2009

In der Mensa der OGS Bornhöved befasst sich die Bornhöveder Gemeindevertretung mit der Erweiterung des Vicelin-Kindergartens der Kirchengemeinde. Dieser möchte zum 01.09.2009 eine U3-Gruppe einrichten. Der dafür vom Bauausschuss der Gemeinde Bornhöved für gut befundene, 200.000 Euro teure Anbau in Fertigbauweise wurde vom Sozialausschuss abgelehnt. Dieser bevorzugte einen um 65.000 Euro teureren Architektenentwurf, der jedoch auch eine größere Nutzfläche (140 statt 80 Quadratmeter) vorsieht. Dieser Anbau würde jedoch erst im Februar 2010 fertiggestellt sein. Friederike Rathjen-Unsinn, Leiterin des Kindergartens, setzt sich mit ihrer Argumentation für das kleinere, günstigere Gebäude, vorerst durch. Der Architektenentwurf sehe zwei Stockwerke für die U3-Kinder vor, die aber oft noch nicht in der Lage sind, Treppen zu steigen. Die Maßnahme wird zurück in den Bornhöveder Bauausschuss überwiesen.

 

30.04.-07.05.2009

Eine Studienreise des Kreislandfrauenverbandes führt auf die portugiesische Insel Madeira.

 

01.05.2009

Die Kirchen Kreise Plön und Segeberg fusionieren zum Kirchenkreis Plön-Segeberg. Die beiden Pröpste Dr. Klaus Kasch (Segeberg) und Matthias Petersen (Plön) leiten den Kirchenkreis, der nun 35 Kirchengemeinden mit 140.000 Mitgliedern und 75 Pastorinnen und Pastoren umfasst, gemeinsam.

 

05.05.2009

Das Amt Bornhöved veranstaltet eine Tagesreise für Senioren aus dem Amtsbereich. Die Fahrt unter der Leitung von Uwe Bollbuck führt nach Bremen.

 

05.05.2009

Die VHS Bornhöved/Trappenkamp vermittelt in einem besonderen Seminar, wie Kinder den Umgang mit Hunden erlernen können.

 

06.05.2009

Im soeben durch Fusion entstandenen Kirchenkreis Plön-Segeberg wird die erste Synode abgehalten.

 

10.05.2009

Hanna Siebke aus Schmalensee wird in der Kirche zu Bornhöved konfirmiert.

 

12.05.2009

In den Räumen der Grund- und Gemeinschaftsschule Bornhöved findet ein Blutspendetermin des DRK statt.

 

12.05.2009

Die VHS Bornhöved/Trappenkamp veranstaltet einen Vortragsabend zum Thema Pubertät.

 

13.05.2009

Das „Mariechen“ hat einen neuen Platz gefunden. Die Skulptur „Sitzende mit Kind“, die der Hamburger Künstler Karl Heinz Engelin 1958/59 schuf und die am früheren Müttergenesungsheim in der Belauer Straße gestanden hatte, ist nun an die Schmalenseer Badestelle gebracht und aufgestellt worden. Von dort blickt sie zu ihrem ehemaligen Standort, an dem ein Neubaugebiet entsteht. Mariechen wurde die Steinplastik unter anderem von den im damaligen Mütterkurheim beschäftigten Frauen aus dem Dorf genannt.

 

16.05.2009

In Großenaspe findet der 110. Kreisfeuerwehrverbandstag statt. Da die Freiwillige Feuerwehr Großenaspe zugleich ihr 125-jähriges Bestehen feiert, gibt es für die Besucher viel Feuerwehr-Historie zu bestaunen. Auf der Aktionsfläche werden aber auch moderne Technik und Einsatzverfahren vorgeführt.

 

19.05.2009

Auf Initiative von Pastorin Ulrike Schwarz findet in Damsdorf ein „Sattelfest“ statt. Kirchengemeinde, Vogelschießerverein Damsdorf, Naturschutzbund (NABU), Landjugendgruppe Schmalensee und der Naturpark Holsteinische Schweiz unterstützen das Projekt, das auf Lücken im Reit- und Radwegenetz der Region aufmerksam macht und sich für einen Ausbau beider stark macht.

 

19.05.2009

Der Bauausschuss des Schulverbandes Bornhöved diskutiert in seiner Sitzung den Umbau und die Neuorganisation der Grund- und Gemeinschaftsschule. U.a. geht es um den imposanten Gebäudetrakt zwischen den Flügeln der ehemaligen Grund- und Hauptschule, der im Dritten Reich als Lazarett errichtet worden war. Da man mit sinkenden Schülerzahlen rechnet, könnten in diesem Gebäude statt Klassenzimmern Zweckräume wie ein Kommunikationscafé eingerichtet werden.

 

25.05.2009

Eine Mensa für die Offene Ganztagsschule gibt es in Bornhöved bereits. Der Finanzausschuss des Schulverbandes Bornhöved diskutiert in seiner Sitzung u.a. die gemeinsame Mittagsmahlzeit der 5. Klassen der Grund- und Gemeinschaftsschule.

 

26.05.2009

Im Besprechungsraum der Offenen Ganztagsschule Bornhöved findet die Schulverbandsversammlung statt. Es werden bedeutende Beschlüsse gefasst. Die Suche nach einem Namen der Grund- und Gemeinschaftsschule ist abgeschlossen, sie soll am 10.09.2009 feierlich in „Sventana-Schule“ umbenannt werden. Zum neuen Schuljahr soll der Schulverband erweitert werden: Aus dem Kreis Plön treten die Gemeinden Wankendorf, Stolpe, Ruhwinkel und Belau bei. In den ersten beiden Jahren zahlen sie genau so viel in den Schulverbandshaushalt ein, wie sie bisher als Gastschulbeitrag zu entrichten hatten.

Beschlossen wird auch, das Projekt des gemeinsamen Essens der Fünftklässler (ein Mal in der Woche) fortzuführen. Gemeinsam mit ihren Lehrkräften nutzen die Schülerinnen und Schüler dann die Mensa und erlernen nebenbei Tischmanieren und Tätigkeiten der Hausarbeit. Das Projekt wird vom Schulverband finanziert. Außerhalb dieses Programmpunktes mangelt es der Mensa jedoch noch an Frequentierung.

 

28.05.2009

Das Verwaltungsgericht Schleswig weist die Anfechtung des Ergebnisses der Segeberger Landratswahl vom 25.05.2008 zurück. U.a. hatte die CDU-Kreistagsabgeordnete Helga Hauschildt (Bornhöved) zu verhindern versucht, dass SPD-Kandidatin Jutta Hartwieg das von ihr am 01.09.2008 angetretene Amt weiter auszuüben. CDU-Kandidat Thomas Stritzl war Hartwieg seinerzeit um 314 Stimmen unterlegen gewesen, allerdings waren Meldungen über Unregelmäßigkeiten bei der Auszählung in verschiedenen Wahlbezirken bekannt geworden.

 

31.05. bis 07.06.2009

Der Chor der Evangelischen Kirchengemeinde Bornhöved feiert sein 100-jähriges Bestehen. Den Auftakt der Festwoche bildet ein Festgottesdienst in der Vicelin-Kirche. Am 01.06.2009 gastiert das Vokal-Ensemble Plön in der Kirche. Am 06.06.2009 findet in der Mensa der Gemeinschaftsschule ein offenes Singen aller Chöre statt und am 07.06.2009 gibt es in der Kirche ein Abschlusskonzert.

 

03.06.2009

In Bad Bramstedt findet der Kreislandfrauentag statt. Gastrednerin ist die Präsidentin des Deutschen Landfrauenverbandes, Brigitte Scherb. Ihr Vortrag dreht sich um das Bild der modernen Landfrau. Von diesen gibt es deutschlandweit 500.000 in 12.000 Vereinen, die ein einmaliges Netzwerk bilden. Freiwilliges Engagement müsse vom Staat stärker gefördert werden, „damit wir ein GmbH, eine Gesellschaft mit berechtigter Hoffnung bleiben, und nicht zur Ich-AG vereinsamen“.

 

04.06.2009

In Schmalensee findet die Jahreshauptversammlung des FC Rot-Weiß Saxonia statt. Während es sportlich rund läuft für den im Jahr 2006 von den Stammvereinen (TSV Bornhöved, TV Trappenkamp, SV Schmalensee und TSV Wankendorf) gegründeten Jugendfußballklub, mangelt es an Bereitschaft, im Vorstand mitzuarbeiten. Erneut findet sich niemand für das Amt des Stellvertreters des Vorsitzenden Gustav Claus (TSV Bornhöved). Kassenwartin Ruth Griese (SVS) stellt sich wieder zur Verfügung und wird gewählt. Für den ausscheidenden Sportwart Rainer Giese findet sich kein Nachfolger. Immerhin können die Beisitzerposten durch Marco Kaack (TV Trappenkamp) und Uwe Dürkopp (TSV Wankendorf) besetzt werden.

 

07.06.2009

Die Wahlen zum Europäischen Parlament leiden insgesamt an einer geringen Beteiligung. Stärker als im Bundestrend fallen Verluste für die CDU und Gewinne für die FDP aus. SPD und Grüne verlieren weiter an Zustimmung, dafür gibt es Zuwächse bei Linken und anderen kleinen Parteien.

In Schmalensee gehen nur 41,3 Prozent der Stimmberechtigten an die Urne. Auf die CDU entfallen 52,4 Prozent (2004: 65,4), SPD 19,0 (8,8), Grüne 9,5 (13,2), FDP 8,8 (3,7) und Linke 4,1 (0,7, PDS) Prozent.

 

13.06.2009

Die VHS Bornhöved/Trappenkamp veranstaltet eine Tagesreise zur Bundesgartenschau in Schwerin.

 

14.06.2009

Den von Matthias Falk trainierten A-Juniorenfußballern des FC Rot-Weiß Saxonia gelingt der Aufstieg in die Verbandsliga. Eigentlich Dritter der Kreisliga, profitierte die Mannschaft vom Verzicht des SV Eichede II (2.) auf eine Teilnahme an den Aufstiegsspielen und konnte sich mit Erfolgen gegen den TSV Travemünde (2:1) und die SG Heiligenstedten/Hohenaspe/Oldendorf (2:0) durchsetzen.

Die B- und C-Junioren des Jugendfußballclubs, dessen Stammvereine der TSV Bornhöved, TV Trappenkamp, TSV Wankendorf und SV Schmalensee sind, spielten bereits in der Saison 20088/09 in der Verbandsliga und werden dieser auch in der nächsten Serie angehören.

 

16.06.2009

Die Landwirte in Schleswig-Holstein sind sauer. Ab sofort ist im Internet unter www.agrar-fischerei-zahlungen.de/suche die EU-Subventionszahlungen nachzulesen, die jeder von ihnen erhält. So viel Transparenz lehnen sie ab, weil sie eine Neid-Diskussion befürchten.

 

17.06.2009

Die Volkshochschule Trappenkamp-Bornhöved veranstaltet eine Tagesfahrt ins Nolde-Museum Seebüll.

 

20.06.2009

Rund 600 Besucher erscheinen auf dem Bad Segeberger Betriebshofgelände des Wegezweckverbandes der Gemeinden des Kreises Segeberg. Der WZV veranstaltet seinen „Zukunftstag“ und stellt seine vielfältigen Aufgaben vor.

 

21.06.2009

Der Kreisfußballverband Segeberg lässt in Schackendorf die Kreispokalsieger der Jugendlichen ermitteln. Einzige Mannschaft des FC Rot-Weiß Saxonia, die es bis ins Finale geschafft hat, sind die C-Junioren. Die Mannschaft von Trainer Thorsten Block trifft auf den Verbandsliganachbarn SG Henstedt-Ulzburg und gewinnt mit 5:1.

 

24.06.2009

Der Kreis Segeberg legt den überarbeiteten Entwurf für das so genannte Windkataster vor. Die Landesregierung hatte der Nutzung der Windenergie einen größeren Stellenwert zugeschrieben und die Ausweisung weiterer Windenergieeignungsgebiete abgefordert. Im Amt Bornhöved kommt dem Segeberger Entwurf zufolge nur der Raum Groß Kummerfeld/Gönnebek in Frage. Der ursprünglich angedachte Bereich Damsdorf-Tarbek-Bornhöved wurde gestrichen, da hier bereits der Kiesabbau Vorrang genießt.

 

27.06.2009

Die Siebenschläfer-Fahrradtour des Kreislandfrauenverbandes wird in diesem Jahr vom Ortsverein Nahe-Sülfeld ausgerichtet.

 

30.06.2009

Der Wegezweckverband der Gemeinden des Kreises Segeberg hält in Hamberge (Stormarn) eine Versammlung ab. Themen sind u.a. die Kooperation mit den Stadtwerken Neumünster in Fragen der Biomüllentsorgung und ein Sperrmüllkonzept für 2010. Gute Nachrichten gibt es für die privaten Haushalte: die Abfallgebühren bleiben 2010 stabil.

 

04.-05.07.2009

Rund um die Vicelin-Kirche in Bornhöved findet ein Mittelalter-Fest statt. Der Verein „Isarnho“, benannt nach dem „Eisenwald“ im Bereich des früheren Limes Saxoniae, stellt sich mit Schaustellern und Kampfszenen dem Publikum vor.

 

05.07.2009

Der Norddeutsche Kammerchor eröffnet die Sommerkonzertreihe in der Vicelin-Kirche St. Jakobi zu Bornhöved.

 

05.07.2009

Dr. Dietrich Wiebe aus Stocksee stirbt bei einem Badeunfall im Stocksee. Der gebürtige Danziger und Universitätsprofessor Wiebe war Kreis- und Landtagsabgeordneter der SPD und lange Jahre Bürgermeister der Nachbargemeinde. 1990 bis 1994 war Dietrich Wiebe Schulverbandsvorsteher und stellvertretender Amtsvorsteher.

 

09.07.2009

In einer alten Räucherkate am Adolfplatz soll das Bornhöveder Heimatmuseum eingerichtet werden. Die Gemeindevertretung Bornhöveds beschließt die Anmietung der Räume. Die Betreuung der Ausstellungen soll der Ortsverband Bornhöved und Umgebung des Schleswig-Holsteinischen Heimatbundes übernehmen. Dessen ehemaliger Vorsitzender, Realschulrektor a.D. Harald Timmermann, hatte Jahrzehnte lang darauf gedrängt, ein Heimatmuseum in dem geschichtsträchtigen Kirchspielhauptort zu errichten. Nun stellt Timmermann seine persönliche Sammlung, bestehend aus Dokumenten, Unterlagen und Artefakten zur Verfügung. Gefördert wird die Einrichtung des Museums von den Fielmann-Stiftung.

 

09.07.2009

Die Freiwillige Feuerwehr Schmalensee wird am Vormittag wegen einer Ölspur alarmiert, die aber keine ist. Die Kameraden kehren unverrichteter Dinge ins Gerätehaus zurück.

 

10.07.2009

Friederike Rathjen-Unsinn, die Leiterin des Vicelin-Kindergartens der Kirchengemeinde Bornhöved, weist auf freie Plätze in der Einrichtung hin.

 

10.07.2009

Schulentlassung an der Bornhöveder Grund- und Gemeinschaftsschule Sventana. Mit einer Auszeichnung wird die Schmalenseerin Lena Voß versehen, deren Abschlusszeugnis einen Notendurchschnitt von 1,7 aufweist. Auch Katharina Goy ist unter den Absolventinnen.

An der Integrierten Gesamtschule Trappenkamp erhält auch Jana Voß ihr Realschulabschlusszeugnis. Wie ihre Schwester Lena wird die Tochter von Annegret und Jochen Voß weiter zur Schule gehen.

 

12.07.2009

Die Freiwillige Feuerwehr Schmalensee feiert mit einem Aktionstag ihr 120-jähriges Bestehen. Im Mittelpunkt steht ein Marsch um den Schmalensee und den Bornhöveder See. Unterwegs müssen die teilnehmenden Mannschaften der Freiwilligen Feuerwehren spaßige Aufgaben bewältigen. Es siegt die Freiwillige Feuerwehr Gönnebek vor der aus Stocksee, einem Team der Reitsportgemeinschaft Schmalensee und der Freiwilligen Feuerwehr Sponholz-Rühlow, einer befreundeten Wehr aus der Nähe von Neubrandenburg.

Ein besonderes Geschenk gibt es von der eigenen Ehrenabteilung. Die Kameraden haben eine riesige Hissflagge des Deutschen Feuerwehrverbandes besorgt, die ihren eigenen Flaggenmast unmittelbar neben dem Feuerwehrgerätehaus erhält.

 

18.07.2009

Der Amtsausschuss stimmt mehrheitlich gegen die Anmietung zusätzlicher Räume am Markt in Trappenkamp, in unmittelbarer Nachbarschaft zur Amtsverwaltung. In dieser herrscht seit der Zusammenlegung des Amtes Bornhöved mit der Gemeinde Trappenkamp Raumnot. Mitunter müssen sich zwei Mitarbeiter ein Büro teilen, in dem dann aus Gründen des Datenschutzes stets nur ein Bürger empfangen werden kann. Aber zusätzliche Kosten von jährlich 30.000 Euro stoßen auf Ablehnung, nicht nur durch Trappenkamper Amtsausschussmitglieder.

 

18.-19.07.2009

Beim Turnier des TuS Tensfeld um den Raiffeisenbank-Cup belegen die Fußballer des SV Schmalensee den dritten Platz.

 

21.07.2009

Mit der Volkshochschule Bornhöved/Trappenkamp kann man zu den Eutiner Festspielen fahren. Geboten wird dort die Operette „Die Großherzogin von Gerolstein“ des Komponisten Jacques Offenbach.

 

28.07.2009

Im Bornhöveder Martin-Luther-Haus findet die Jahreshauptversammlung des DRK-Ortsvereins Amt Bornhöved statt. Den Vorsitz haben Dr. Eberhard Weyl und seine Ehefrau und (wieder gewählte) Stellvertreterin, Heinke Greve-Weyl aus Bornhöved. Die Mitgliederzahl ist mit 154 gegenüber 156 in 2008 stabil geblieben. Bedauern herrscht darüber, dass der Fahrdienst für Senioren wegen fehlender Konzession habe eingestellt werden müssen. Allerdings hätten zuletzt nur noch wenige Seniorinnen und Senioren davon Gebrauch gemacht und die Evangelische Kirchengemeinde halte ein ähnliches Angebot vor.

 

29.07.2009

Mit Sebastian Hagendorf stellt sich der neue Diakon der Evangelischen Kirchengemeinden Trappenkamp und Bornhöved vor. Im Kirchspiel Bornhöved wird sich seine Arbeit auf das Haus der Evangelischen Jugend (HEJ) und den Konfirmandenunterricht konzentrieren, in der Kirchengemeinde Trappenkamp soll er sich um die Kinderkirche, die Jugend- und Seniorenarbeit kümmern.

 

30.07.2009

Die Gemeindevertretung Bornhöved berät die Errichtung eines zusätzlichen Gebäudes für die Betreuung der U3-Kinder im Evangelischen Kindergarten. In vorangegangenen Gesprächen und Sitzungen hat man eine Einigung erzielt und schreibt nun ein schlüsselfertiges Gebäude aus, das vermutlich ab Frühjahr 2010 genutzt werden kann.

 

01.08.2009

Sommerfest der Landjugendgruppe Schmalensee auf dem Bolzplatz. Elf Mannschaften nehmen an den Spielen ohne Grenzen teil. Sieger werden die Traktor Vehs aus der Nähe von Osnabrück. Am Abend kommen etwa 2.000 Besucher zur Open Air-Fete mit der Show-Diskothek Mandrake. Die Freiwillige Feuerwehr betreibt den Grillstand.

 

02.08.2009

Die Fußballer des SV Schmalensee empfangen in der ersten Runde des Kreispokalwettbewerbs den TuS StuSie (Stuvenborn-Sievershütten).

 

08.08.2009

Beeke Kaack im Pech. Es ist nicht das Jahr der Vielseitigkeitsreiterin aus Schmalensee, die als Sportsoldatin dem nationalen B-Kader angehört. Nachdem ihr Spitzenpferd Conti im März hatte eingeschläfert werden müssen, zog sich Beeke Kaack im April eine Schultergelenksprengung zu. Nun kommt es in Warendorf wieder zu einem Trainingssturz – doppelter Oberarmbruch. Damit ist die laufende Saison für sie vorbei und sie wird aufgrund der fehlenden Leistungsnachweise aus dem B-Kader gestrichen.

 

09.08.2009

Kirchenmusiker Hans-Werner Jürgensen setzt die Reihe der Sommerkonzerte fort. Zur dritten Auflage mit dem Blechbläser-Ensemble Con Spirito wird aber nur von wenigen Gästen besucht.

 

15.08.2009

Die Sommerpause der Fußballer ist beendet. Beide Mannschaften des SV Schmalensee verblieben in ihren Spielklassen und treten in der Saison 2009/10 in der Kreisklasse B bzw. D-Nord an.

 

22.08.2009

Auf Einladung von Bornhöveds Bürgermeisterin Helga Hauschildt findet auf dem Vier, oberhalb des Schmalensees, ein öffentliches Singen statt. Die Leitung hat Lars Thomsen, der Präsident der Schleswig-Holsteinischen Sängerschaft. 170 Personen kommen zusammen. Im Vorjahr waren es noch 80.

 

22.08.2009

Zum elften Mal heißt es „Bauer Hader erklärt die Welt“: Kabarettist Nils Loenicker, Matthias Winkler und NDR-Moderator Gerd Spiekermann – die „Entermänner“ - gastieren auf dem Gemeindesaal. In diesem Jahr steht der Auftritt unter dem Motto „Drei Männer im See – neue Mische“.

 

23.08.2009

Auf und am Bornhöveder See findet der 18. Q-Tri, die Triathlon-Großveranstaltung des TSV Bornhöved statt. Das Sportevent richtet sich an Leistungs- und Breitensportler gleichermaßen. Am Wettbewerb der Freizeitstaffeln beteiligen sich auch vier Gruppen der Reitsportgemeinschaft Schmalensee. Das beste Schmalenseer Team auf Rang 15 (von 42) bilden Dierk Harder und Tochter Frederike sowie Thorge Jankowski.

 

27.08.2009

Die Landfrauenvereine Bornhöved und Rönnau besuchen den Luftsportverein Kreis Segeberg auf seinem Flugplatz in Wahlstedt. Der von dem Schmalenseer Ullrich Sebald Schwarz geführte Verein beteiligt sich an einer landesweiten Aktion aller Segelflieger, die mehr Frauen für ihren Sport begeistern wollen. Neben dem Vortrag von Schwarz am Boden geht es für die Damen auch mit Pilotin Birgit Gutsche aus Bornhöved in die Luft.

 

29.08.2009

Im Jahr 1922 ist er gegründet bzw. umbenannt worden, der Sterbeunterstützungsverein für Bornhöved und Umgebung. Der ursprünglich als Krankenverein gegründete Verein auf gegenseitige Hilfe ist noch einer von landesweit 110, die den selben Zweck verfolgen: Nach einem Todesfall die Lasten der Beerdigung schultern zu können. Jedem Mitglied steht heute ein so genanntes Sterbegeld von 400 Euro zu. Das deckt sicher nicht die ganzen Kosten, aber einen Teil davon. Seit 15 Jahren führt der Bornhöveder Hans Vollstedt den Sterbeunterstützungsverein, der nach einem neuen, zeitgemäßeren Namen sucht, da der jetzige im Empfinden der Bürger zu nah an der Sterbehilfe liegt, die ausdrücklich nichts mit Zweck und Wirken des Bornhöveder Vereins gemein hat.

 

29.08.2009

Der Kreisfußballverband Segeberg hat in den letzten Jahren Rücklagen in Höhe 80.000 Euro angesammelt, von denen nun rund 20.000 Euro an die Vereine zurück gegeben werden: Jeder Klub, der mit mindestens einer Mannschaft am Punktspielbetrieb teilnimmt, erhält einen Laptop. Auch der SV Schmalensee wird mit einem Gerät bedacht. Die Vereine können das Equipment gut gebrauchen, da sie zur elektronischen Eingabe der Spieldaten via Internet verpflichtet sind und über Email-Postfächer in Verbindung mit den Verbänden stehen.

 

29.08.2009

Auch der FC Rot-Weiß Saxonia, in dem der TSV Bornhöved, TSV Wankendorf, TV Trappenkamp und SV Schmalensee ihre A-, B- und C-Juniorenfußballer vereinigt haben, startet in die Spielserie 2009/10. In allen drei Altersgruppen gehen die Saxonen in der Verbandsliga Süd auf Punktejagd. Für alle drei Teams ist am „Saxonia-Tag“ in Trappenkamp Saisonbeginn. In jedem Team ist ein in Schmalensee wohnender Spieler dabei: Gunnar Griese bei den A-Junioren, sein Bruder Jonas Griese bei den B- und Alexander Goy im Team der C-Junioren.

 

02.09.2009

In der ersten Runde des Kreispokalwettbewerbs wirft die von Lothar Rath trainierte A-Juniorenmannschaft des FC Rot-Weiß Saxonia die klassenhöhere SG Trave 06 (SH-Liga) mit 2:1 aus dem Wettbewerb. Auch die B-Junioren sind nach ihrem 2:0 bei der SG Tensfeld/Garbek eine Runde weiter.

 

03.09.2009

Der Amtsausschuss des Amtes Bornhöved tagt im Tarbeker Feuerwehrgerätehaus und berät u.a. einen Nachtrag zur Hauptsatzung und Änderungen in der automatisierten Liegenschaftsdatei. Außerdem wird beschlossen, zusätzliche Räume in einem an das Trappenkamper Bürgerhaus angrenzende Gebäude zwecks Erweiterung der Verwaltung anzumieten.

Auch wird in Folge des Beitritts der Gemeinde Trappenkamp ein neues Amtswappen beschlossen. Das Wappen enthält die Farben Schleswig-Holsteins. Die acht amtsangehörigen Gemeinden werden durch die acht Blätter einer Kornblume symbolisiert, die auf einer Rapsblüte liegt. Für den Namen Bornhöved (Quellenhaupt) steht eine Fontäne, die aus einer goldenen Schale entspringt, wie sie in einem Hünengrab bei Gönnebek gefunden wurde.

 

04.09.2009

Die ehrenamtliche Mitarbeit in der Aktivregion Holsteins Herz soll belohnt werden. Mit Hilfe von „Wertschöpfungspartnerschaften“ hat der Vorstand ein Gutscheinheft aufgelegt, das an Mitglieder der verschiedenen Gremien ausgegeben werden kann und ihnen kleine und größere Aufmerksamkeiten beschert. Auch für die Projekt-orientierte Mitarbeit soll es das Heft geben, das von verschiedenen Sponsoren getragen wird.

 

05.09.2009

Eine weitere Tagestour der VHS Trappenkamp-Bornhöved führt zur Bundesgartenschau nach Schwerin.

 

06.09.2009

Ein Skandal entwickelt sich um die erste Fußballmannschaft des SV Schmalensee. Die gewinnt zwar ihr Spiel in der Kreisklasse B gegen den TSV Kattendorf II mit 3:2, doch die Gäste legen Protest ein. Der ist offensichtlich berechtigt: Ein als Torwart mitwirkender Schmalenseer Akteur soll nicht spielberechtigt sein, da er eigentlich eine Rotsperre abzusitzen hat. Als der Schiedsrichter am Ende der Begegnung den Mann befragen will, flüchtet der über den Zaun den Sportanlage und braust in einem auf ihn wartenden Auto davon. Der Trainerstab des SVS bringt gegenüber der Presse fadenscheinige Erklärungen vor, die sich am Ende alle als Lüge entpuppen und den SVS nach der Verhandlung vor dem Sportgericht des Kreisfußballverbandes viel Geld kosten – ein Ausschluss vom Spielbetrieb wäre jedoch auch möglich gewesen.

 

09.09.2009

Die Kapazität des Bornhöveder Umspannwerks der E.ON Hanse ist erhöht worden. Für 2,4 Millionen Euro wurde ein neuer Generator angeschlossen; auch ein neuer Transformator wurde installiert. Das Umspannwerk Silgen Bargen wandelt Strom aus der 110.000 Volt Freileitung (die von Neumünster nach Lübeck verläuft) in die 11.000 Volt-Mittelspannungsebene um. Deren Strom wird unterirdisch in die Orte der Umgebung geleitet. Der Ausbau war notwendig geworden, weil in der Region die Zahl der Abnehmer gestiegen ist und weitere Anbieter ihren Strom in das Netz einspeisen wollen.

 

09.09.2009

Im Achtelfinale des Kreispokalwettbewerbs der C-Juniorenfußballer unterliegt Verbandsligist FC Rot-Weiß Saxonia dem Klassengefährten SV Henstedt-Ulzburg mit 0:11 überraschend hoch.

 

10.09.2009

Die Namensgebung „Sventana-Schule“ für die Grund- und Gemeinschaftsschule Bornhöved wird mit der feierlichen Enthüllung eines 8,5 Tonnen scheren Findlings gefeiert. In der Schülerschaft kommt der „heilige“ Name, der an die Schlacht von 789 n. Chr. Auf dem Sventana-Feld, dem „heiligen Feld“ stattgefunden hat, mehrheitlich gut an.

 

12.09.2009

Die Evangelische Kirchengemeinde Bornhöved und die Volkshochschule Bornhöved/Trappenkamp veranstalten eine gut 17 Kilometer lange Fahrradtour rund um den Schmalensee. Gestartet wird in Bornhöved am Berliner Platz.

 

13.09.2009

In der Vicelin-Kirche findet das vierte und damit letzte Konzert in der Reihe der Sommerkonzerte statt.

 

15.09.2009

Der Finanzausschuss des Schulverbandes Bornhöved berät über die Höhe der Elternbeiträge für die Offene Ganztagsschule. Seine Empfehlung: Ab Februar 2010 solle der Schulverband von den Eltern eine Gebühr in Höhe 5 Euro pro Kurs und Monat verlangen. Die Einnahmen sollen helfen, die anfallenden Honorar- und Sachkosten zu decken. Gefragt ist nun die Schulverbandsversammlung.

 

16.09.2009

Mit einem klassischen Konzert im Trappenkamper Bürgerhaus beginnt das neue Semester der Volkshochschule Bornhöved/Trappenkamp.

 

16.09.2009

Im Gasthof Voß findet eine gemeinsame Sitzung der Ausschüsse für Bauen und Wege, Planung und Umwelt sowie Jugend, Senioren und Sport, Ortsverschönerung und Fremdenverkehr statt. U.a. wird über die Anschaffung eines öffentlichen Informationskastens für den Wanderparkplatz am Feuerwehrgerätehaus beraten.

 

18.09.2009

Mit einem Tag der offenen Tür stellen sich drei Bornhöveder Einrichtungen vor: Das Beratungszentrum mit Familienbüro im Alten Amt, die Kindertagesstätte Eri's Arche und der Vicelin-Kindergarten der Kirchengemeinde. Bezüglich der Familienberatungsstelle, die vom Kreis Segeberg vor einem halben Jahr eingerichtet wurde, zeigt sich Landrätin Jutta Hartwieg in einer Zwischenbilanz sehr zufrieden.

 

18.09.2009

In Groß Kummerfeld findet die Vollversammlung der Sportjugend Segeberg, der Jugend im Kreissportverband, statt. Christian Detlof (SV Schmalensee), der nicht mehr für das Amt des 2. Vorsitzenden kandidierte, wird zum Beisitzer im Jugendvorstand des KSV gewählt.

 

19.09.2009

Der SV Schmalensee veranstaltet erstmals ein Boßelturnier, bei dem zehn Gruppen fröhlich die Boßelkugel werfend einen Rundkurs durch die Feldmark bewältigen. Gewinner ist die Gruppe mit den wenigsten Würfen. Und das heißt passenderweise „Die Gewinner“. Karl-Heinz und Hildegard Schöning, Monika Hahn, Inga Losch und Reinhard Thormeier bilden die Truppe.

 

23.09.2009

Der Planungsausschuss des Segeberger Kreistages hört den Experten Jan Schmöckel, der die Möglichkeiten des Kreises zum Ausbau des so genannten Schnellen Internets aufzeigt. Bis Ende 2010 ließe sich die Breitbandversorgung realisieren. Allerdings sind damit Datenleitungen mit einem Leistungsvermögen von 2 MB pro Sekunde gemeint. 75 Prozent der Haushalte ließen sich bis 2014 mit 50 MB versorgen, bis 2018 alle.

 

23.09.2009

Alarm um 2 Uhr für die Freiwillige Feuerwehr. Es brennt in der Bornhöveder Lindenstraße. Der Anbau eines Wohnhauses brennt völlig nieder, und auch das Wohngebäude selbst wird stark in Mitleidenschaft gezogen. Dramatisches spielt sich vor dem Eintreffen der Einsatzkräfte des Amtes ab, als sich ein 27-Jähriger bei der Rettung eines Bewohners schwer verletzt.

 

23.09.2009

Herbstarbeitstagung des Kreislandfrauenverbandes in Seedorf. Die 72 Teilnehmerinnen stimmen sich auf drei Reisen ein, die der Verband in 2010 unternehmen möchte. Hauswirtschaftsmeisterin Wiebke Bock aus Blunk referiert über Hygienevorschriften.

 

23.09.2009

Sitzung der Gemeindevertretung. Inhalte sind u.a. eine Bezuschussung des Sportvereins, ein neuer Informationskasten mit Ortsplan und der Ausbau der Straßenbeleuchtung.

 

27.09.2009

Wahlen zum 17. Deutschen Bundestag und zum Schleswig-Holsteinischen Landtag.

 

Im Bund gewinnen CDU/CSU und FDP, Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) kann das Land weiter regieren – nun mit einer schwarz-gelben statt mit der Großen Koalition. CDU-Kandidat Gero Storjohann, der schon Bundestagsabgeordneter im Wahlkreis Segeberg/Stormarn-Nord ist, gewinnt gegen SPD-Bewerber Franz Thönnes. In Schmalensee werden 251 gültige Stimmen abgegeben. Es entfallen an Erststimmen für die Kandidaten 59 auf SPD, 124 CDU, 25 FDP, 15 Grüne, 20 Linke, 7 NPD. Die Zweitstimmen für die Parteien verteilen sich so: 58 SPD (23,1 Prozent / 2005: 27,6), 99 CDU (39,4 / 47,8), 35 FDP (13,9 / 10,1), 20 Grüne (8,0 / 7,1), 25 Linke (10,0 / 4,1), 7 NPD, 1 DVU, 6 Piraten.

 

Auch im Land liegen CDU und Liberale vorn, wenn auch knapp. Im Wahlkreis Segeberg-Ost kann CDU-Kandidat Dr. Axel Bernstein (Wahlstedt) sein erstmals vor vier Jahren gewonnenes Direktmandat mit 41,2 Prozent der Erststimmen verteidigen. In Schmalensee entfallen an Erststimmen für die Kandidaten 135 von 294 Stimmen auf CDU, 72 auf SPD, 32 FDP, 28 Grüne, 20 Linke, 3 Freie Wähler, 3 Rentner und 1 auf den parteilosen Einzelkandidaten Burghardt Scholz aus Trappenkamp. Zweitstimmen für die Parteien: CDU 118, SPD 59, FDP 35, Grüne 37, SSW 2, NPD 5, Familienpartei 4, Linke 25, Freie Wähler 2, Piraten 7. In Prozenten: CDU 40,1 (2005: 45,1), SPD 20,1 (31,0), FDP (11,9 (7,2), Linke 8,5 (0,4).

 

29.09.2009

Die Schulverbandsversammlung beschließt die Höhe der Elternbeiträge für die Nachmittags-Betreuung in der Offenen Ganztagsschule. Mit 5 Euro, die ab Januar 2010 pro Woche fällig werden, liege man deutlich unter den Sätzen umliegender Ganztagsschulen, weiß die Schulverbandsvorsitzende Helga Hauschildt. Die Gebühr für die Betreute Grundschule wird auf 40 Euro pro Monat pro Kind festgelegt. Ein Versuch soll in der Mensa mit der Ausgabe eines Frühstücks gemacht werden. Wenn sich dieses etabliere und auch der Mittagstisch gut angenommen wird, möchte man zukünftig den Mensabetrieb auf wirtschaftlich neue Füße stellen.

 

03.10.2009

Beim 12. Uwe-Schröder-Gedächtnisturnier der Tischtennissparte des TuS Fahrenkrug für Zweiermannschaften gewinnen André Wulf und Ralf Neugebauer vom SV Schmalensee das B-Klassement für Spieler der Kreisklassen und Kreisliga.

 

03.-04.10.2009

Vielseitigkeitsreiterin Beeke Kaack meldet sich zurück. Einer Schultergelenksprengung im April folgte im August bei einem Trainingssturz ein doppelter Oberarmbruch. „Das war eine wirklich verkorkste Saison“, sagt die Schmalenseerin, die der Sportfördergruppe der Bundeswehr in Warendorf angehört und für die RSG Schmalensee startet. Immerhin kann sie die Saison noch mit einem Wettbewerb abschließen: Beim Nord-Ostsee-Championat der Vielseitigkeitsreiter in Bad Segeberg startet sie mit Lost Money und wird 13. In der Landesmeisterschaftswertung wird sie Siebte. Stephanie Cordugas (RSG) belegt mit Enzo den zehnten Rang.

 

04.10.2009

Unter der Leitung des Kirchenmusikers Hans-Werner Jürgensen gibt der Gospelchor in der Vicelin-Kirche ein spät nachmittägliches Konzert. Anlass ist das zehnjährige Bestehen des Gospelchores, der am 03.11.1999 gegründet wurde und seitdem stets rund 20 Mitglieder zählt. Die Leitung hat Gründer und Kantor Hans-Werner Jürgensen.

 

16.10.2009

Die Freiwillige Feuerwehr Schmalensee hält eine Übung ab.

 

27.10.2009

Die Familienberatungsstelle Bornhöved startet ein besonderes Programm für so genannte Scheidungskinder, die unter der Trennung der Eltern leiden.

 

27.10.2009

In Leezen befasst sich der Verein landwirtschaftlicher Fachabsolventen Bad Segeberg und Kaltenkirchen (ein Zusammenschluss ehemaliger Landwirtschaftsschüler, Anmerkung) mit der Zukunft der Milchviehbetriebe in der Region.

 

28.10.2009

Der Förderverein der Gemeinschaftsschule Bornhöved hält seine Jahreshauptversammlung ab. Ein Problem hat der Verein, der zuvor der Förderverein der Realschule war, in die neue „Zeitrechnung“ mitgebracht: mangelnde Resonanz. Die fünf Vorstandsmitglieder bleiben zum wiederholten Mal unter sich. Ulrike Preuß, die Vorsitzende, sucht nach Ursachen für das mangelnde Interesse. Möglicherweise schreckt die Sorge ab, ein Vorstandsamt annehmen „zu müssen“. Aber die Mitarbeit sei dringend geboten, sagt Ulrike Preuß. „Würden nicht auch Schulleiterin Hannelore Regber und -sekretärin Waltraud Detlof mitmachen, käme kaum noch ein Vorstand zustande.“

 

31.10.2009

Die Jahreshauptversammlung des Heimatvereins des Kreises Segeberg findet in Leezen statt. 972 Mitglieder zählt der Verein, darunter sind auch einige wenige Schmalenseer. Im Jahresbeitrag von 16 Euro ist der kostenlose Bezug des heimatkundlichen Jahrbuchs mit enthalten – eigentlich für jeden an der Heimatgeschichte Interessierten ein Win-Win-Situation.

 

03.11.2009

Der Bauausschuss des Schulverbandes berät eine Nutzungsordnung für die Mensa der Sventana-Schule.

 

04.11.2009

Auf Einladung des Kreislandfrauenverbandes hält ein Vertreter der Landwirtschaftlichen Krankenkasse in Leezen einen Vortrag über „Die Haut – Dein größtes Organ“.

 

07.11.2009

Dorfquiz in Schmalensee. Unter den 14 Teams setzt sich das der BWS mit Ruth Griese, Gesa Scharnweber, Sönke Böckmann, Dirk Griese und Dierk Harder durch. Auf Platz 2 landet der CDU-Ortsverband, der dritte Platz geht an den SV Schmalensee.

 

08.11.2009

Am Sportplatz kommt es zu einer Unfallflucht. Einem am Straßenrand abgestellten PKW wird der Außenspiegel von einem anderen Verkehrsteilnehmer abgefahren, der aber nicht anhält. Herbeigeeilte (Ohren)Zeugen melden einen weißen Kastenwagen mit Segeberger Kennzeichen und großem Anti-Atomkraft-Aufkleber.

 

09.11.2009

Seit einem Vierteljahr kommt in der Gemeinschaftsschule Bornhöved die so genannte „Lärmampel“ zum Einsatz. Das Gerät misst den Lärmpegel im Klassenzimmer und wechselt entsprechend die Ampelfarbe, wenn es lauter oder leiser wird. Laut Rektorin Hannelore Regber hilft das Gerät tatsächlich, Ruhe im Unterricht einkehren zu lassen.

 

12.11.2009

Der Ausschuss für Volksbildung, Jugendförderung, Sport und Soziales der Gemeinde Bornhöved berät über die Verträge der politischen Gemeinde mit den örtlichen Kindergärten, darunter dem der Evangelischen Kirchengemeinde.

 

14.11.2009

Die VHS startet einen Kurs zum Fertigen von Holzskulpturen mit der Kettensäge.

 

19.11.2009

In Kaltenkirchen findet die Kreisversammlung des Deutschen Roten Kreuzes statt. Der Verband schreibt wieder schwarze Zahlen, 2008 gab es sogar einen Überschuss von 340.000 Euro. Der Jahresumsatz des Kreis-DRK mit seinen vielfältigen Dienstleistungen liegt bei rund 22 Millionen Euro. Im Segeberger DRK sind 25 Ortsvereine mit über 11.000 Mitgliedern vereint.

 

20.11.2009

Am Trappenkamper Bürgerhaus, dem neuen Sitz der Amtsverwaltung Bornhöved, wird das neue Amtswappen angebracht. Durch die Fusion mit der Gemeindeverwaltung Trappenkamp war ein neues Wappen notwendig geworden.

 

23.11.2009

Abgesagt wird eine Veranstaltung der Volkshochschule, während der Trappenkamps Bürgermeister Werner Schultz und der Leitende Verwaltungsbeamte Dirk-Peter Bünn eine „Bilanz“ zur Eingliederung Trappenkamps in das Amt Bornhöved im Jahr 2008 ziehen wollen. Der Grund: Mangelndes Bürgerinteresse.

 

23.11.2009

Vor dem Kreisausschuss für Planung und Umwelt wird zum Thema Ausbau der Breitbandversorgung vorgetragen. Das schnelle Internet soll nach Möglichkeit bald in den Kreis Segeberg kommen. Wer den Ausbau des Glasfasernetzes betreiben könnte, ist für einige Kreispolitiker und Mitarbeiter der Kreisverwaltung auch schon klar: Der Wegezweckverband der Gemeinden des Kreises Segeberg (WZV).

 

25.11.2009

Der Finanzausschuss des Schulverbandes Bornhöved befasst sich mit der nötigen Sanierung der Toilettenanlagen.

 

30.11.2009

Der Schulverband Bornhöved wächst. In der Versammlung des Verbandes werden die Verträge mit den beitrittswilligen Gemeinden Wankendorf, Ruhwinkel, Belau und Stolpe unterzeichnet. „Durch diesen Vertrag wird der Schulstandort Bornhöved erhalten und verbessert“, ist sich Helga Hauschildt sicher. Sie ist Schulverbandsvorsitzende und Bürgermeisterin von Bornhöved.

 

01.12.2009

Die Versammlung des Wegezweckverbandes der Gemeinden des Kreises Segeberg in Henstedt-Ulzburg berät die Müllgebühren des Jahres 2010, die weiter stabil bleiben. Ein weiteres Thema ist die Zusammenarbeit mit dem Kreis Segeberg in der ArGe Bauhof.

Eine Neuerung wird es ab 2010 geben: Die großflächigen Sperrmüllsammlungen werden abgeschafft. Zukünftig wird diese Art Abfall individuell beseitigt, indem man den WZV anfordert, oder man bringt seine sperrigen Reste zu den zentralen Sammelstellen.

 

03.12.2009

Die Gemeindevertretung von Bornhöved berät über die Namensgebung für das im Ortskern eingerichtete Heimatmuseum, um das sich der SHHB-Ortsverband Bornhöved und Umgebung kümmert. Die Wahl fällt auf „De ole Röökerkaat“ in Anlehnung an den ursprünglichen Zweck des Reetdachhauses am Adolfplatz.

 

05.-06.12.2009

Zum 21. Mal veranstaltet der Verein für Wirtschaftsförderung den Bornhöveder Weihnachtsmarkt. Der Vereinsvorsitzende Gerhard Frank aus Schmalensee zählt zwischen 2- und 3.000 Besucher.

 

09.12.2009

Der Kreisverband Segeberg des Schleswig-Holsteinischen Gemeindetages tagt im Trappenkamper Bürgerhaus und hält Vorstandswahlen ab. Neuer Vorsitzender wird Christian Stölting aus Großenaspe. Düstere Prognosen werden für die Dörfer gestellt. Sie leiden unter Steuergeschenken der Bundes- und Landespolitik an die Bürger, müssen ihre dadurch sinkenden Einnahmen durch eigene Steuern ausgleichen. Es wird eine Mitverantwortung seitens des Bundes und Landes gefordert, um die Gemeinden vor dem „Kollaps“ zu bewahren.

 

09.12.2009

Der Bau-, Planungs- und Umweltausschuss der Gemeinde Bornhöved berät über eine mögliche Erweiterung des Vicelin-Kindergartens.

 

10.12.2009

Die Gemeindevertretung berät in ihrer Sitzung eine Regelung des Winterdienstes. Christian Detlof, der seinen Wohnort nach Büdelsdorf verlegt hat, wird aus der GV verabschiedet. Als sein Nachfolger wird Wilfried Kroll verpflichtet. Er wird stellvertretender Vorsitzender im Ausschuss für Bauen und Wege, Planung und Umwelt. „Sparen, die Aufgaben reduzieren, nicht auf Pump und Kredit leben“, nennt Kroll als politische Ziele. Die Investitionen sind vorerst tatsächlich gering: Für 22.000 Euro soll ein Außengeräteraum am Sportplatz errichtet werden, 16.000 Euro fließen in die Instandsetzung des Regenrückhaltebeckens und 3.500 Euro in die energiesparende Straßenbeleuchtung.

 

13.12.2009

Die Lübecker Nachrichten vergleichen die in den Dörfern aufgestellten Weihnachtsbäume. Der „Weihnachtszwerg“ von Schmalensee, eine 1,50 Meter kleine Nordmanntanne, überzeugt dabei immerhin als der am üppigsten dekorierte Baum.

 

13.12.2009

Die Kirchenmusik Bornhöved präsentiert in der Vicelin-Kirche weihnachtliche Chormusik mit Solisten und Orchester.

 

14.12.2009

Endlich fertig ist eine neue Beschilderung für den Schmalenseer Dorfökopfad. Den hatten in den 1980er Jahren die Landjugend und der BUND eingerichtet. An 14 Stationen wird das ökologische Gefüge einer Gemeinde am Rande der Holsteinischen Schweiz erklärt. Zugleich kann man zu Fuß oder mit dem Rad den Ort und seine nähere Umgebung erkunden.

 

17.12.2009

Der Amtsausschuss stimmt während seiner Sitzung in Tensfeld der Übertragung von Aufgaben an den Kreis Segeberg zu. Dazu gehören die Einrichtung von Tempo 30-Zonen und die Überwachung von Preisangaben auf Märkten und in Geschäften. Andere Aufgaben von Kreis und WZV werden dagegen – im überschaubaren Rahmen – übernommen. Für 490.000 Euro konnte das alte Verwaltungsgebäude in Bornhöved veräußert werden. Das Geld fließt in die Rücklage. Für den Gefahrguterkundungstrupp der Feuerwehr in Trappenkamp werden vier Schutzanzüge beschafft. Die Amtsumlage bleibt stabil.

 

19.-20.12.2009

Der Jugendfußballverein Rot-Weiß Saxonia richtet in der Trappenkamper Franz-Bruche-Halle den Reha-Team-Cup, ein Futsal-Turnier für die Altersklassen A-, B- und C-Junioren aus. In den Teilnehmerfeldern findet sich starke Konkurrenz, die sich auch die jeweiligen Klassement-Siege sichert.

 

26.12.2009

Abbaden am Schmalensee. Schon seit drei Jahren hat dies Tradition, weil Dorothee Hopp einst eine Wette einging. Unterstützt vom Verschönerungs- und Vogelschießerverein wird der finale Badetag des Jahres deshalb zum Event. Dazu gehören neben den wagemutigen Badenden auch Schwedenfeuer, Punsch und Würstchen für die vielen Besucher.

 

 

In dieser Jahreschronologie sind nicht alle tatsächlich erfassten Zeitungsartikel wiedergegeben. Zum Beispiel solche über die Volkshochschule Bornhöved/Trappenkamp (VHS) und deren übergeordneter Kreisebene, den Naturpark Holsteinische Schweiz, die Gemeinschaftsschule Bornhöved mit der Offenen Ganztagsschule (OGS), den Kreislandfrauenverband Segeberg, den FC Rot-Weiß Saxonia, den SHHB-OV Bornhöved (inklusive Heimatmuseum) und den Heimatverein Kreis Segeberg, die Familienberatungsstelle Bornhöved inkl. ATS-Suchtberatungsstelle Bornhöved, den DRK-Ortsverein Amt Bornhöved, den Wegezweckverband der Gemeinden des Kreises Segeberg (WZV) und über so genannte „Makabo-Events“ (das Makabo war eine Bornhöveder Diskothek, die ein kurzes und z.T. umstrittenes Revival erlebte.). Auch Beiträge zum Vorsitzenden des Kreissportverbandes Segeberg, Hans Siebke, zum Vorsitzenden des Luftsportvereins Kreis Segeberg Ullrich S. Schwarz, zu Bürgermeister Sönke Siebke und zur Vielseitigkeitsreiterin Beeke Kaack aus Schmalensee sind nicht in Gänze wiedergegeben.

 

Kontakt
 

Gemeinde Schmalensee

Bürgermeister

Sönke Siebke
Dorfstr. 61
24638 Schmalensee

 

Tel.: (04323) 8209
E-Mail: