Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter   Link verschicken   Drucken
 

1882

1882

07.01.1882

Sitzung des Segeberger Kreistages mit dem Abgeordneten Matthias Christian Saggau aus Schmalensee.

 

17.01.1882

Approbierter Tierarzt in Bornhöved ist Herr Elend.

 

04.03.1882

Die Generalversammlung der Spar- und Leihkasse für Bornhöved, Schmalensee und Gönnebek in Bornhöved nimmt einen äußerst positiven Geschäftsbericht entgegen. Im Jahr 1881 vermehrte sich das Activa der Kasse um 43.111,66 Mark auf 688.373,29 Mark. 1.082 Sparbücher mit Einlagen von unter 60 Mark bis über 600 Mark sind ausgegeben.

 

20.03.1882

Im Segeberger Gasthaus Zur Harmonie beginnt um 8 Uhr das Musterungsgeschäft für die Militärpflichtigen der 1860/61 und früher Geborenen aus Schmalensee und zahlreichen anderen Orten des nördlichen und östlichen Kreises Segeberg.

 

21.03.1882

Im Amt Bornhöved existieren seit einigen Wochen bereits zwei Freiwillige Feuerwehren: Nach Bornhöved hat auch Gönnebek eine solche Einrichtung. Die Bornhöveder Wehr ist nun auch einheitlich uniformiert worden.

 

30.03.1882

Im Rahmen der umfangreichen Frühjahrswegeschau durch Personal der Kirchspielvogtei Segeberg wird der Abschnitt Groß Rönnau – Hamdorf – Daldorfer Scheide – Bornhöved – Tarbek – Schmalensee in Augenschein genommen. Die Gemeinden sind dazu gehalten, bis zum Schauungstag ihre Wegabschnitte in einen ordentlichen Zustand zu versetzen, wollen sie keine Strafe zahlen. An der Inspektion hat jeder betreffende Gemeindevorsteher in seinem Bereich zu Pferde teilzunehmen.

 

12.04.1882

Um 9 Uhr findet in Bornhöved die Frühjahrskontrollversammlung im Bezirk des Reserve-Landwehrbataillons Nr. 86 (Altona) statt. Bornhöved ist einer der sechs Kontrollplätze des Kreises Segeberg.

 

22.06.1882

In einer Versammlung des Landwirtschaftlichen Vereins für Bornhöved und Umgebung hält Wiesenbau-Consulent von Neergaard „einen fesselnden Vortrag“ über die Verbesserung der Wiesen.

 

12.07.1882

Der Landwirtschaftliche Verein für Bornhöved und Umgebung unternimmt eine Tagesfahrt zur Genossenschaftsmeierei in Groß Harrie und zum Hof Ascheberg.

 

22.-28.08.1882

Im Kreis Segeberg findet ein größeres Manöver statt. In Schmalensee und den Nachbarorten sind Teile der 18. Kavalleriebrigade einquartiert. Während Bornhöved den Stab der Brigade sowie den Regimentsstab und die ganze 5. Eskadron des Husarenregiments Nr. 16 beherbergt, nimmt Gönnebek vier Fünftel der 2. Eskadron dieses Regiments auf. In Schmalensee liegen der Stab des Husarenregiments Nr. 15 und drei Fünftel der 3. Eskadron dieses Regiments.

 

02.09.1882

Im Juli sind Grundbücher angelegt worden. Diese benennen die derzeitigen Haus- und Landbesitzer im Kreis Segeberg. Interessant ist neben der Auflistung der Schmalenseer Grundstückseigner das Verzeichnis der Inhaber von Parzellen im Tensfelder Moor.

 

10.10.1882

In Bornhöved stellt sich der Kandidat der Konservativen für die Wahl zum Preußischen Landtag, dem Haus der Abgeordneten, der Amtsrichter Muhl vor.

 

11.10.1882

Der Landwirtschaftliche Verein für Bornhöved und Umgebung hält in seinem Vereinslokal, Hein’s Gasthof, eine Generalversammlung ab. Behandelt werden Fragen zur natürlichen und künstlichen Düngung und das Ergebnis der Getreideernte im Vereinsgebiet. Hofbesitzer Behr, Stockseehof, wird zum Vorsitzenden gewählt.

 

19.10.1882

In Preußen finden im Zuge der Wahlen zum Haus der Abgeordneten, dem Preußischen Landtag, die Wahlen der Wahlmänner durch die Urwähler statt.

Kandidat der Konservativen ist der Segeberger Amtsrichter Muhl, für dessen Wahl sich zahlreiche namhafte Männer des Kreises mittels Aufruf im Segeberger Kreis- und Wochenblatt einsetzen, darunter auch der Kreistagsabgeordnete Matthias Christian Saggau aus Schmalensee. Für den Kandidaten der Fortschrittlichen, Freisinnigen und Liberalen, Professor Hänel, der das Mandat verteidigt, setzt sich der Schmalenseer Hufner Fr. Dunker mittels Aufrufsunterzeichnung ein.

 

24.10.1882

Die Königliche Regierung zu Schleswig, Abteilung für Steuern, Domainen und Forsten veröffentlicht ein Verzeichnis der im Kreis Segeberg gelegenen Bondenholzungen. Betreffende Gehölze in Schmalensee, Bornhöved, Damsdorf, Stocksee und Tensfeld unterstehen demnach dem Oberförster von Bornhöved.

(Im Niendorfer Erdbuch von 1789 findet sich die so genannte „Bondenholz-Klausel“: Die neuen Eigentümer mussten sich verpflichten, den Wald nicht niederzulegen oder neu aufgeforstete Ausgleichsflächen zu schaffen. Quelle: Wikipedia, die freie Enzyklopädie, Eintrag „Niendorfer Gehege“ vom 28.04.2011.)

 

25.10.1882

Die in Preußen gewählten Wahlmänner wählen die Abgeordneten des Preußischen Landtages, des Hauses der Abgeordneten. Mit 75 zu 69 Stimmen setzt sich der Kandidat der Fortschrittspartei, Professor Hänel, gegen den Konservativen Muhl durch. Ein Ergebnis, dass für Diskussion sorgt: Nach der Wahl der Wahlmänner zeichnet sich ein Sieg des konservativen Lagers im 15. Schleswig-Holsteinischen Wahlkreis Segeberg ab. Daraufhin rollt die Propaganda der Fortschrittlichen. Am Wahltag in Segeberg erscheinen einige konservative gelenkte Wahlmänner nicht oder sie geben ihre Stimme nicht ab. Allerdings sollen auch fortschrittliche Wahlmänner für den konservativen Kandidaten gestimmt haben.

 

26.10.1882

Zum Zwecke der Klassensteuerveranlagung werden im Kreis so genannte Steuereinschätzungsbezirke gebildet. Die Gemeinden Schmalensee und Gönnebek bilden den 19. Bezirk des Kreises Segeberg (Bornhöved: 21. Bezirk). Vorsitzender der Steuereinschätzungskommission, in die Schmalensee ein und Gönnebek zwei Mitglieder entsendet, ist Schmalensees Gemeindevorsteher Suhr.

 

09.11.1882

In Bornhöved findet die Herbstkontrollversammlung der Angehörigen im Reserve-Landwehrbataillon Nr. 86 Altona statt.

 

14.12.1882

Die Bevölkerung des Kreises Segeberg erfährt, dass eine Petition an das Haus der Abgeordneten, den Preußischen Landtag, immer noch anhängig ist: „Die Bevollmächtigten der Kirchspiele Segeberg, Leezen, Bornhöved und Kaltenkirchen beantragen Auszahlung der Entschädigungsgelder für die im Jahre

Kontakt
 

Gemeinde Schmalensee

Bürgermeister

Sönke Siebke
Dorfstr. 61
24638 Schmalensee

 

Tel.: (04323) 8209
E-Mail: