Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter   Link verschicken   Drucken
 

1988

Jahrgang 1988

(fett gedruckte Daten sind tatsächliche, nicht fett gedruckte die des Erscheinens)

 

06.01.1988

Die Bürgermeister des Amtes Bornhöved treffen sich zu einem Arbeitsgespräch im Sitzungsraum der Amtsverwaltung. Die bereits traditionelle Runde findet bei Umtrunk und Forelle statt. Amtsvorsteher Erich Garber (Bornhöved) spricht aktuelle Herausforderungen an, darunter auch die Abwasserbeseitigung in Schmalensee.

 

18.01.1988

Im Trappenkamper Bürgerhaus zeigt die Volkshochschule Bornhöved/Trappenkamp den Fantasie-Film „Die Reise ins Labyrinth“ mit Rockstar David Bowie.

 

23.01.1988

In der Realschule Bornhöved findet eine Vortragsveranstaltung über alternativen Pflanzenschutz statt. Veranstalter ist die VHS Bornhöved/Trappenkamp.

 

27.01.1988

Die CDU im Landtagswahlkreis Segeberg-Ost muss sich zwischen drei Parteimitgliedern entscheiden, die sich um die Direktkandidatur bewerben. Heinrich Stock (Seedorf), Gottlieb Dingeldein (Klein Rönnau) und Karl-Dieter Specht (Blunk) stellen sich im Bornhöveder Café Elend den Mitgliedern der Ortsverbände Bornhöved, Daldorf, Schmalensee, Stocksee, Tarbek und Trappenkamp vor.

 

31.01.1988

Erstmals, so die Segeberger Zeitung, richtet der SV Schmalensee ein Hallenfußballturnier aus. (Laut SVS-Archiv fand mindestens 1987 bereits ein vom Verein ausgerichtetes Turnier statt, Anmerkung.) Austragungsort ist die Amtssporthalle in Bornhöved. Gäste des SVS, der zwei Teams aufbietet, sind SC Hasenmoor, TSV Wankendorf II, Leezener SC III, Daldorfer SV, TuS Tensfeld und der TSV Wiemersdorf.

 

06.02.1988

Der SV Schmalensee veranstaltet in der Bornhöveder Amtssporthalle ein Fußballturnier für Altherrenmannschaften. Sieger wird ein Team des Gastgebers vor dem TuS Tensfeld (rot), TuS Tensfeld (weiß), Daldorfer SV und dem SSV Groß Kummerfeld.

 

10.02.1988

Mit Mahnfeuern an vielen Stellen des Kreises Segeberg machen die Landwirte auf ihren Protest gegen die Preispolitik der Europäischen Gemeinschaft in den Bereichen Raps und Getreide aufmerksam. Das Datum ist treffend gewählt, denn an den nächsten beiden Tagen findet ein EG-Gipfeltreffen in Brüssel statt. Mit ihrer Aktion wollen die Bauern Sympathie und Verständnis in der Bevölkerung gewinnen.

 

12.02.1988

Eine CDU-Delegiertenversammlung im Landtagswahlkreis Segeberg-Ost entscheidet im Intermar Kurhotel Bad Segeberg über die Direktkandidatur im Wahlkreis. Der bisherige Landtagsabgeordnete Heinrich Stock aus Seedorf setzt sich deutlich gegen seine Mitbewerber durch.

 

14.02.1988

Die erste Fußballmannschaft des SV Schmalensee bestreitet ein Testspiel. Gast ist der Kreisligist TSV Plön II, gegen den ein 2:2 erkämpft wird. Der Schmalenseer Frank Radloff kann das zwischenzeitliche 2:1 erzielen. In einem vorangehenden Testspiel schlägt die zweite Schmalenseer Mannschaft den SV Weede III mit 7:2.

 

16.02.1988

Der CDU-Ortsverband Schmalensee fährt nach Neumünster zur Niederdeutschen Bühne. Gezeigt wird dort die Komödie „Oh, düsse Öllern“.

 

22.02.1988

Mit einer Pressekonferenz stellt der Wegezweckverband der Gemeinden des Kreises Segeberg (WZV) seine Abfallstatistik für 1987 vor. Demnach ist der Hausmüll um 4 Prozent angestiegen. Während die Altpapiersammlungen um 2 Prozent zurück gingen, stieg die Menge von gesammeltem Altglas und Altmetall an. Der WZV wiederholt, was er schon seit Jahren berichtet: Das Umweltbewusstsein sei beim Bürger vorhanden, der Wille zur Müllvermeidung jedoch nicht zu erkennen.

 

23.02.1988

Die Sitzung des Schulverbandes Bornhöved hat einen besonderen, festlichen Charakter: Vor genau 20 Jahren hatten sich die Gemeinden Bornhöved, Damsdorf, Schmalensee und Tensfeld zum Schulverband zusammengeschlossen.

 

24.02.1988

Einen neuen Kleinbus zum Personentransport kann Schulverbandsvorsteher Theo Graulich an Peter Klingmann und Heinz Eckey, Leiter und Hausmeister der Grund- und Hauptschule übergeben. Mit Hilfe des Kleinbusses können Kinder transportiert werden, denen die Mitfahrt in einem Schulbus der Verkehrsbetriebe Kreis Plön nicht möglich ist.

 

25.02.1988

Die Bornhöveder Gemeindevertretung unterbreitet der Gemeinde Schmalensee ein Angebot zur Übernahme des Abwassers durch das Klärwerk Bornhöved. Die Einstiegssumme für Schmalensee beliefe sich auf 180.000 DM, pro Kubikmeter Abwasser hätte der Nachbarort 130 DM zu zahlen. 20.000 Kubikmeter jährlich werden aus Schmalensee erwartet.

 

25.02.1988

Die Schülerinnen und Schüler des Standorts Bornhöved der Kreismusikschule geben in der Realschule ein Konzert.

 

26.02.1988

Im Leezener Hotel Teegen findet die Jahreshauptversammlung des Kreisvereins Schwarzbunte Schleswig-Holsteiner statt. Erstmals ist die Zahl der Mitglieder auf unter 200 gesunken. Auch die Zahl der Kühe hat abgenommen, erstmals sind es weniger als 7.000 Stück. Zum Nachfolger des 66-jährigen Heinz Glaubitt wird Klaus Knees zum neuen Geschäftsführer gewählt. Vorsitzender der „Schwarzbunten“ ist Peter Humburg.

 

02.03.1988

Der Tischtennisnachwuchs des SV Schmalensee spielt in der Saison 1987/88 in der 1. und 4. Kreisklasse der Jungen um Punkte. Die Schülermannschaft musste allerdings aus der 1. Kreisklasse Schüler zurückgezogen werden.

 

07.03.1988

Im Bürgerhaus Trappenkamp tagt eine Mitgliederversammlung des Segeberger Kreisverbandes im Schleswig-Holsteinischen Gemeindetag. Die ehrenamtlichen Bürgermeister beschäftigen sich u.a. mit dem Kommunalen Schadensausgleich und Strafverfahren gegen Kommunen wegen Umweltschäden. Auch die Themen Fahrbücherei und Finanzausgleich stehen zur Diskussion an.

 

07.03.1988

Die Jahreshauptversammlung des Kreisfeuerwehrverbandes Segeberg in Rickling wählt den Kisdorfer Willy Kröger zum Nachfolger von Kreiswehrführer Albertus Ackermann.

 

13.03.1988

Einen „Jazz-Frühschoppen im Gewächshaus“ präsentiert die VHS Bornhöved/Trappenkamp. In der Gönnebeker Gärtnersiedlung spielen die „Weaver House Jazzmen“ aus Neumünster.

 

18.03.1988

In Hein's Gasthof findet die Jahresversammlung des Hegeringes III statt. Die Tatsache, dass die Hälfte des im vergangenen Jahr getöteten Rehwildes durch Verkehrsunfälle ums Leben kam, bereitet den Jägern um ihren Hegeringleiter Dr. Johannes Rickert Sorge. Sie wollen nun Unfallschwerpunkte identifizieren, um für eine entsprechende Beschilderung zu sorgen. Bernd Bewarder aus Damsdorf wird neuer Kassenwart.

 

21.03.1988

Im Intermar Kurhotel Bad Segeberg findet der Kreislandfrauentag statt.

 

24.03.1988

Die Jahreshauptversammlung der Volkshochschule Trappenkamp/Bornhöved steht unter dem Eindruck „schwelender Differenzen im Vorstand“, nach dem Ausscheiden des früheren Vorsitzenden Ernst Martinsen. In Folge dessen waren zwei weitere Vorstandsmitglieder zurückgetreten, wie der neue Vorsitzende Volker Hogrebe zu berichten hat. Hogrebe sieht sich arger Kritik seitens der Bürgermeister ausgesetzt, da die VHS unflexibel mit dem Ausfall von Beratungsterminen umgehe.

 

24.03.1988

Der WZV stellt ernste Überlegungen an, aus der Mülldeponie Damsdorf Strom zu generieren. Statt das in der Deponie entstehende Methangas wie bisher abzufackeln könne man für rund 3 Millionen DM eine Entgasungsanlage errichten und etwa 1.000 Haushalte mit Elektrizität beliefern.

 

25.03.1988

Die Gemeindevertretung spricht sich für einen Anschluss Schmalensees an das Klärwerk Bornhöved aus. Da die Anschlusskosten einmalig 180.000 DM und der Arbeitspreis 1,30 DM je Kubikmeter betragen sollen, soll aber auch noch ein Angebot aus Wankendorf eingeholt werden. Die Diskussion um den Bau einer zentralen Kanalisation dauert an. Die GV favorisiert ein Freigefällesystem. Das wäre im Bau 300.000 DM teurer als das vom Generalentwässerungsplan vorgesehene Vakuumsystem.

Das Land wird in den Jahren 1988/89 Zuschüsse zur zentralen Wasserversorgung zahlen, der Kreis unterstützt den Ankauf einer weiteren ökologisch wertvollen Fläche. 1987 hat die Gemeinde einen Überschuss von 77.760 DM zu verzeichnen. Und die Sirene soll versetzt werden: Die Alarmierungs- und Warneinrichtung soll auf einem Hochmast auf einem Hügel angebracht werden. Außerdem soll die Freiwillige Feuerwehr drei neue Handfunkgeräte erhalten.

 

16.04.1988

Die Freiwillige Feuerwehr Schmalensee veranstaltet einen Festball mit Tombola und plattdeutschem Theaterstück. Die Theatergruppe spielt den Einakter „Flurbereinigung“.

 

16.04.1988

Im Bad Segeberger Intermar Kurhotel findet eine außerordentliche Mitgliederversammlung des Kreisfeuerwehrverbandes statt. Im Mittelpunkt steht die Einführung des neuen Kreiswehrführers Willy Kröger und die Einführung von Nachfolger Albertus Ackermann.

 

17.04.1988

In der Kirche zu Bornhöved werden die Schmalenseer Michael Wachs, Norbert Hahn, Christian Detlof und Thomas Isaakson durch Pastor Uwe Haberland konfirmiert.

 

18.04.1988

Die Universität Kiel startet das bundesweit bisher größte Forschungsprojekt auf dem Gebiet des Umweltschutzes. 28 Wissenschaftlergruppen mit fast 130 Forschern untersuchen die Landschaft der Bornhöveder Seenkette. Dieser gehören der Bornhöveder See, Schmalensee, Belauer See, Schierensee, Fuhlensee und Stolper See an. Das Gebiet beinhaltet vielfältige und für Norddeutschland repräsentative Ökosysteme, deren Untersuchung binnen drei Jahren 22,5 Millionen DM kosten soll.

 

21.04.1988

Sitzung des Amtsausschusses. Dieser berät u.a. die Einrichtung einer Sozialstation.

 

25.04.1988

Die Kreisgruppe Segeberg im Landesjagdverband hält im Intermar Kurhotel Bad Segeberg ihre Jahreshauptversammlung ab. Die Mitgliedsbeiträge werden ab 01.01.1989 von 50 auf 70 DM jährlich erhöht. Auf Interesse stößt der Vorschlag, einen Naturschutzring zu bilden.

 

27.04.1988

Während der Jahreshauptversammlung des DRK-Ortsvereins Amt Bornhöved werden verschiedene ehrenamtliche Mitarbeiter für ihr Wirken geehrt, u.a. Gerhard Mühlenberg aus Schmalensee, der seit zehn Jahren Kassenwart des OV ist.

 

28.04.1988

An der Realschule Bornhöved findet eine Informationsveranstaltung für Eltern zur Orientierungsstufe statt. Vom 9. bis 13. Mai können neue Schülerinnen und Schüler angemeldet werden.

 

02.-06.05.1988

Die Bundeswehr übt u.a. im Kreisgebiet Segeberg. Von den Bewegungen der Kettenfahrzeuge und der Nutzung des Luftraums ist auch der Bereich Bornhöved-Damsdorf betroffen.

 

08.05.1988

Landtagswahlen in Schleswig-Holstein. Erst im September 1987 war ein Landtag gewählt worden, doch die so genannte „Barschel-Affäre“, verbunden mit dem Rücktritt des CDU-Ministerpräsidenten, bedingte die erneute Ansetzung. Der Ausgang der Wahl bedeutet einen Machtwechsel im Land, die SPD erringt mit 54,8 Prozent die absolute Mehrheit. Grüne und FDP scheitern an der Fünfprozenthürde. Im Wahlkreis Segeberg-Ost setzt sich der Stockseer Prof. Dietrich Wiebe mit 50,9 Prozent gegen seine Mitwerber um das Direktmandat durch. Damit bricht er die bisherige Vormachtstellung der CDU im Wahlkreis. Der bisherige direkt gewählte Abgeordnete, Heinrich Stock aus Seedorf, der den Wahlkreis 1983 von Dr. Helmut Lemke übernommen hatte, erhält nur noch 37,9 Prozent. Klaus Wendt aus Rickling, Kandidat der Grünen, erhält nur 2,5 Prozent.

In Schmalensee geben 254 der 317 Wahlberechtigten ihre Stimme ab. Es entfallen auf die SPD 120 (1987: 86), CDU 103 (136), FDP 16 (17), Grüne 5 (15), UWSH 5 (5), Republikaner 1 und auf die NPD 4 Stimmen.

 

25.05.1988

Auf dem Schießstand am Wolfsberg in Hasenmoor findet das jährliche Schießen des Hegeringes III Bornhöved statt. Schießwart ist Hinrich Stamer aus Tensfeld.

 

27.05.1988

Der Verbandstag des Kreissportverbandes Segeberg in Bad Segeberg wählt den Schmalenseer Hans Siebke für weitere vier Jahre in das Amt des 1. Vorsitzenden, das er bereits seit 1980 ausübt.

 

29.05.1988

Der CDU-Ortsverband Schmalensee veranstaltet am Vormittag seine jährliche Radtour.

 

29.05.1988

Letzter Spieltag in der Kreisklasse B der Fußballer. Die erste Mannschaft des SV Schmalensee, die lange die Spielklasse dominiert, dann aber leicht nachgelassen hatte, kann mit einem 2:1 bei der Reserve des TV Trappenkamp im letzten Spiel der Saison 1987/88 doch noch den Staffelsieg sichern. Zwei gekonnte Freistoßtore in den letzten zehn Minuten, erzielt durch Frank Radloff, machen den Unterschied zu den Verfolgern aus und bringen den Aufstieg in die Kreisklasse A.

 

01.06.1988

Im Sparkassenwesen gibt es Bewegung: Die Kreissparkassen Segeberg und Stormarn denken über eine Fusion nach. Die Gründe sind vielschichtig. U.a. muss man sich gegen die in beide Kreise hinein drängende Hamburger Sparkasse (Haspa) behaupten. Auch gibt es vor allem in Norderstedt Überlappungen mit Filialen beider Finanzhäuser. Vorerst aber wird die Fusion vertagt.

 

03.06.1988

Schleswig-Holstein-Tag. Aus diesem Anlass hat das Landesvermessungsamt einen Nachdruck historischer Landkarten herausgegeben. Der gedruckte Bereich umfasst auch den Raum Bornhöved-Gadeland-Wattenbek. Die Auszüge gehören zu der zwischen 1789 und 1796 erstellten „Topographisch Militärischen Charte des Herzogthums Holstein“. Die Nachdrucke sind im Buchhandel erhältlich.

 

04.06.1988

Im Kreis Segeberg kommt das Fahrbüchereiwesen nicht richtig ins Rollen, weil sich viele Gemeinden nicht zu einer Beteiligung entschließen können. Aus Anlass des 25-jährigen Bestehens von Fahrbüchereien im Landesteil Holstein betreibt die Büchereizentrale Rendsburg nun eine Öffentlichkeits-Kampagne. Das Motto im Kreis Segeberg, unter dem auch ein Bücherbus in Schmalensee Station macht, lautet „Bücherbusse stellen sich vor“.

 

08.06.1988

Für ihre Senioren organisiert die Evangelische Kirchengemeinde Bornhöved eine Fahrt ins Hansa-Theater Hamburg.

 

11.06.1988

Auf dem Verbandstag des Kreistischtennisverbandes Segeberg wird der SV Schmalensee für die durch die zweite Jungenmannschaft errungene Staffelmeisterschaft der 4. Kreisklasse 1987/88 geehrt.

 

15.06.1988

Wakendorf II ist schönstes Dorf des Kreises Segeberg. Im Wettbewerb „Unser Dorf soll schöner werden“ belegt Schmalensee den 9. Platz. Als zweiter Teilnehmer aus dem Amt Bornhöved wird die Gemeinde Gönnebek Zweiter und nimmt wie der Sieger am Landeswettbewerb teil.

 

23.06.1988

Der Landfrauenverein Bornhöved und Umgebung informiert sich in der Bad Segeberger Landwirtschaftsschule über Vollwertkost.

 

25.07.1988

Der Schmalenseer Sönke Nagel ist einer der geschicktesten Teilnehmer an einer Fahrrad-Rallye des SPD-Ortsvereins Seedorf. Nagel und drei weitere der insgesamt 214 Radler gewinnen – ein neues Fahrrad.

 

29.06.1988

Mit dem Abschluss der Mittleren Reife in der Tasche werden die Schmalenseer Regina Sienknecht und Michael Schramm aus der Realschule Bornhöved entlassen.

 

29.06.1988

In der Schmalenseer Gemarkung wird in einem Maisfeld ein PKW gefunden. Die Polizei stellt fest, dass der silberfarbene BMW in Neumünster als gestohlen gemeldet wurde. Das Autoradio fehlt.

 

04.07.1988

In Schmalensee regt sich Protest gegen einen Plan der Bundespost, ihre Schmalenseer Filiale zu schließen. Auch der Landtagsabgeordnete Dietrich Wiebe (Stocksee) setzt sich für den Erhalt ein. Das Versorgungsangebot im Dorf, so Wiebe, dürfe nicht unterlaufen werden. Der Plan der Post kommt nicht von ungefähr: Zum 01.12.1988 wird Posthalterin Annelies Behrend in den Ruhestand gehen.

 

06.07.1988

Die VHS Bornhöved/Trappenkamp veranstaltet eine Fahrt zur Generalprobe der Eutiner Festspiele. Diese zeigen in diesem Jahr das Stück „Der Bettelstudent“.

 

13.07.1988

Nach Einteilung durch den Kreisfußballverband stehen die Spielklassen der Senioren fest. Der SV Schmalensee ist mit seiner ersten Mannschaft in der Kreisklasse A und mit dem zweiten Team in der Kreisklasse E vertreten.

 

15.07.1988

Die Freiwillige Feuerwehr Bornhöved wird an drei Tagen durch Gruppen des Vicelin-Kindergartens besucht.

 

18.07.1988

Auf der B 430 nahe Schmalensee prallt ein 27-Jähriger Plöner mit seinem PKW in einer langgezogenen Linkskurve gegen einen Baum und ist sofort tot.

 

18.07.1988

Die Ferienpassaktion des Amtes Bornhöved führt die von Betreuern begleiteten Kinder mit dem Reisebus in den Heidepark Soltau.

 

20.07.1988

Die kleinen F-Jugend-Fußballer des SV Schmalensee beenden die Saison 1987/88 als Letzte der Staffel D.

 

23.07.1988

Die Fußballer des SV Schmalensee veranstalten auf dem Sportplatz an der Tarbeker Straße ein Freundschaftsturnier. Dieses gewinnt der TSV Bornhöved vor dem TSV Negernbötel, TuS Tensfeld, dem SVS und TSV Wankendorf. Im Anschluss findet am Sportlerheim ein Disco-Abend statt.

 

06.08.1988

Sommerfest der Landjugendgruppe Schmalensee. 16 Mannschaften beteiligen sich an den Spielen ohne Grenzen, aus denen die LJG Moorkirch (Kreis Schleswig-Flensburg) als Sieger hervorgeht. Den Pokal überreichen Amtsvorsteher Erich Garber und Bürgermeister Hans Siebke. Auf Platz zwei kommt die LJG Schmalensee vor den Titelverteidigern aus Klein Bennebek. Gut 1.000 Besucher sind am Abend bei der Siegesfeier mit Lagerfeuer, Bier vom Fass und Musik vom Plattenteller dabei.

 

09.08.1988

Im Rahmen der Ferienpassaktion des Amtes Bornhöved findet eine zweite begleitete Fahrt in den Heidepark Soltau statt.

 

11.08.1988

Enttäuschung bei der Landjugendgruppe Schmalensee: Eigentlich soll heute eine 20-köpfige Delegation der polnischen Landjugend mit der Fähre in Travemünde eintreffen. Erst 1987 hat es einen Freundschaftsvertrag zwischen dem Landjugendverband Schleswig-Holstein und der polnischen Landjugend gegeben, dass u.a. einen regelmäßigen Jugendaustausch und die Vermittlung von landwirtschaftlichen Praktikanten vorsieht. Die LJG Schmalensee wäre nun die erste gewesen, die das Projekt mit Leben füllt. Doch aus Polen treffen immer wieder aufschiebende Telegramme ein, es gibt Probleme mit den Visums-Unterlagen. Hoffnung besteht beim Vorsitzenden der Schmalenseer LaJus, Hans-Detlef Weber aus Blomnath, dass der Besuch in den Herbstferien realisiert werden kann.

 

16.08.1988

Der WZV hält im Bad Segeberger Hotel Schützenhof eine Verbandsversammlung ab. Zentrales Thema ist der Abfall, dessen Menge 1987 weiter angewachsen ist: 3,4 Prozent mehr Abfälle aller Art sind produziert worden, allein 23 Prozent beim gewerblichen Abfall. Eine Verringerung der Beseitigungsanlagen ist nach Aussage des WZV deshalb noch kein Thema.

 

21.08.1988

Der Chor der polnischen Evangelischen Kirchengemeinde Wisla gastiert in Bornhöved und gibt mit dem 50 Sänger umfassenden Ensemble ein Konzert in der Vicelin-Kirche.

 

23.08.1988

Im Bereich der Einmündung der Damsdorfer Straße in die Dorfstraße kommt es zu einem Verkehrsunfall. Weil ein Sattelzug auf der B430 in der Fahrbahnmitte fährt, wird eine PKW-Fahrerin zum Ausweichen gezwungen und kollidiert mit einem Kleinlastwagen, der aus Richtung Damsdorf kommt. Es entsteht Sachschaden.

 

30.08.1988

Die Evangelische Kirchengemeinde Bornhöved hat eine neue Gebührenordnung für den Friedhof erlassen.

 

31.08.1988

Mit einem Auftritt der Bigband der Kieler Pumpe in der Reihe „Jazz im Treibhaus“ läutet die VHS Trappenkamp/Bornhöved in Gönnebek das Wintersemester ein.

 

31.08.-06.09.1988

Die Evangelische Kirchengemeinde Bornhöved führt eine Altkleidersammlung für Bethel durch.

 

05.09.1988

Veranstaltet von der VHS Bornhöved/Trappenkamp findet in der Realschule Bornhöved eine Lesung statt. Sali Alafenisch trägt die Geschichte „Der Weihrauchhändler“ vor.

 

14.09.1988

Die Kirchengemeinde Bornhöved unternimmt ihren Gemeindeausflug auf die Nordseeinseln Sylt und Rømø (Römö).

 

15.09.1988

Der SV Schmalensee stellt im Jugendfußball in der Saison 1988/89 drei Mannschaften. Die B-Junioren kicken wie in der Vorsaison in der Kreisklasse, die 7er E-Jugend in der Staffel Ost und die F-Jugend in der Staffel B. Bei den A-Junioren läuft eine SG (Spielgemeinschaft) Schmalensee, also eine um Nachwuchsfußballer benachbarter Vereine verstärkte Truppe, in der A-Klasse Segeberg/Stormarn auf.

 

21.09.1988

Das DRK hält in der Realschule Bornhöved einen Blutspendetermin ab.

 

21.09.1988

Sitzung des Amtsausschusses in der Bornhöveder Amtsverwaltung. U.a. wird der Verwaltungsbericht 1987 diskutiert.

 

22.09.1988

Um Abfall und Kompost dreht sich eine Besichtigungstour, die der WZV für Mitglieder des Kreistages und verschiedener Verwaltungen organisiert. Unter den vielen Anlaufpunkten sind auch die Zentrale Mülldeponie Damsdorf und der Schmalenseer Klärteich.

 

23.09.1988

Auf seinem Bad Segeberger Betriebshof veranstaltet der Wegezweckverband der Gemeinden des Kreises Segeberg ein Abfallforum. Prominenter Gast ist Bundesumweltminister Dr. Klaus Töpfer, der den WZV für seine vorbildliche Öffentlichkeitsarbeit lobt. „Ich kenne sonst keinen Ort, wo es Kompostberater gibt“, stellt Töpfer heraus.

 

23.09.1988

Im Bad Bramstedter Kaisersaal feiert der Kreislandjugendverband Segeberg sein 35-jähriges Bestehen.

 

24.09.1988

In der Vicelin-Kirche geben Bläser des Posaunenchors Bokhorst ein Konzert.

 

25.09.1988

Die Katholischen Kirchengemeinden St. Josef (Trappenkamp) und St. Ansgar (Bornhöved) verabschieden mit Dankgottesdiensten Pfarrer Schröder. Der war seit 1983 auch für die Gemeinde Bad Segeberg / Wahlstedt und damit für insgesamt 4.000 Katholiken zuständig. Vor allem die Trappenkamper haben für ihren Pfarrer gekämpft, aber in der Regel wechseln die Seelsorger alle fünf Jahre. „Ihr Lachen wird uns noch sehr lange in den Ohren klingen und Ihre Fröhlichkeit wird uns noch lange in Erinnerung bleiben“, sagt Erwin Bauchrowitz, Vorsitzender des Kirchengemeinderates, in seiner Abschiedsrede.

 

30.09.1988

In Schackendorf wird Kurt Damm an seinem 65. Geburtstag nach über 30-jähriger Tätigkeit als Geschäftsführer des Kreisbauernverbandes Segeberg in den Ruhestand verabschiedet. Sein Nachfolger wird Peter Otten.

 

30.09.1988

Ein Kreisparteitag der CDU in Henstedt-Ulzburg verabschiedet nach kontroverser Diskussion eine Beitrags- und Finanzordnung. Grund für die Festlegung von Regelbeiträgen, Mandatsträgerabgaben und durch die Ortsverbände an den Kreisverband abzuführende Spendenanteile ist ein Loch von 50.000 DM, dass in der Kasse des von Kurt Böge geführten Verbandes klafft.

 

01.-26.10.1988

Die Volkshochschule Bornhöved/Trappenkamp organisiert in der Gönnebeker Gärtnersiedlung die Ausstellung „Galerie im Gewächshaus“. Ursprünglich sollte die Ausstellung bereits am 24.09.1988 eröffnet werden. Ausgestellt werden Werke polnischer Künstler.

 

03.10.1988

Der ökumenische Arbeitskreis der Evangelischen Kirchengemeinde Bornhöved veranstaltet einen Abend mit Reiseeindrücken aus Israel. Hella Sponholz aus Bad Segeberg stellt ihre Erlebnisse vor.

 

08.10.1988

In der Bornhöveder Vicelin-Kirche findet ein Konzert mit der Gruppe „Teepunsch“ statt. Unterstützt von einem gemischten Chor aus Hessen/Oldenburg kommt die von Pastor Haberland organisierte Veranstaltung bei rund 120 Zuhörern sehr gut an.

 

10.10.1988

Segebergs Landrat Graf Schwerin von Krosigk sieht sich mit dem Vorwurf der Frauenfeindlichkeit und der Verharmlosung der Gewalt gegen Frauen konfrontiert. Die Grünen werfen dem Landrat vor, während einer Feierstunde zum Wettbewerb „Unser Dorf soll schöner werden“ gescherzt zu haben, er hätte von einem Mann gehört, der als Beitrag zur Verschönerung seines Dorfes seine Frau erschossen habe.

 

11.10.1988

Feuer in Damsdorf. Das Gehöft von Rolf Kruse wird ein Raub der Flammen. Der Schaden wird auf 700.000 DM geschätzt. Nach dem Erstangriff der Damsdorfer Feuerwehr greifen ab 2 Uhr auch die Kameraden aus Tensfeld, Tarbek, Bornhöved und Schmalensee ein. Während es gelingt, die Schweine zu retten, geht alle weitere Habe verloren. Ein nahe gelegener Teich ist bald leer gepumpt, so dass eine 1.000 Meter lange Schlauchleitung ins Kieswerk Andresen aufgebaut werden muss.

 

12.10.1988

Im Lehrerzimmer der Grund- und Hauptschule Bornhöved findet eine öffentliche Sitzung der Schulverbandsvertretung statt. Auf der Tagesordnung steht eine Stellungnahme zum Vorhaben der Gemeinde Trappenkamp zur Einrichtung einer Integrierten Gesamtschule (IGS) in Trappenkamp.

 

14.10.1988

Der CDU-Ortsverband Schmalensee veranstaltet im Tensfelder Moorhof einen Kegelabend.

 

19.10.1988

Die Landjugendgruppe Schmalensee befindet sich zur Zeit auf der Mittelmeerinsel Malta zur Jugendbegegnung mit dem Kullegg Tal-Biedja. Die Segeberger Zeitung erreicht eine Postkarte der Gruppe: „Luft 30 Grad, Wasser 20 bis 22 Grad.“

 

22.10.1988

Seit 38 Jahren besteht in Schönböken die Rinderbesamungs-Station, die wieder einen Tag der offenen Tür veranstaltet.

 

23.10.1988

Die Singing Stuarts, ein Gospelgruppe aus Trinidad, geben ein Konzert in der Bornhöveder Vicelin-Kirche.

 

26.10.1988

Die VHS Bornhöved/Trappenkamp zeigt den Spielfilm „Coca Cola Kid“ - zunächst um 16 Uhr im Bürgerhaus Trappenkamp, ab 18.30 Uhr in der Realschule Bornhöved.

 

29.10.1988

Im Hegering III Bornhöved findet der Hundetag mit Prüfungen der im Hegering vorhandenen Jagdhunde statt. Hundeobmann ist Hans Ehlers aus Stocksee. Die Prüfungsinhalte sind die Kaninchen- und Fuchsschleppe, das Verlorenbringen von Wild, die Schussfestigkeit und eine Gehorsamsprüfung. Sieger wird Burkhard Westphal aus Rickling. Auf den Plätzen folgen Hans Ehlers und der Schmalenseer Hermann Radloff.

 

31.10.1988

Die Jahreshauptversammlung der Landjugendgruppe Schmalensee wählt sich einen neuen Vorstand. Susanne Endelmann (Tarbek) und Hans-Detlef Weber (Blomnath) stellen sich nicht mehr für die Positionen der Ersten Vorsitzenden zur Verfügung. Ihre Nachfolger werden Birgit Peters (Bornhöved) und Klaus Hintz (Nehms). Auch die Stellvertretenden Vorsitzenden Eckhard Lütt, Birgit Radloff, Uwe und Henning Peckelhoff scheiden aus dem Vorstand aus. Neu gewählt werden Andreas Grote (Schlamersdorf) und Petra Meier (Daldorf) sowie Frauke Saggau und Henning Nagel aus Schmalensee. Schriftführerin wird Kirsten Mühlenberg, Kassenwart Thomas Holler (Seedorf) wird im Amt bestätigt.

 

02.11.1988

In der Grund- und Hauptschule findet die jährliche Polio-Schluckimpfung statt.

 

05.-06.11.1988

Die Volkshochschule Bornhöved/Trappenkamp bietet in der Trappenkamper Dr.-Gerlich-Schule ein Wochenendseminar „Orientalischer Tanz“ an.

 

09.11.1988

Der Landfrauenverein Bornhöved und Umgebung veranstaltet in der Bahnhofsgaststätte Tonn in Blunk einen Vortrag zum Thema „Unsere Ehen ändern sich – wie können wir sie neu gestalten?“. Referent ist der Pastor und Diplompsychologe Gerhard Jastram aus Flensburg.

 

09.11.1988

Im Mittelpunkt der Sitzung des Bornhöveder Amtsausschusses steht die Verabschiedung des Haushaltsplans 1989.

 

09.11.1988

Die VHS Bornhöved/Trappenkamp veranstaltet im Bürgerhaus Trappenkamp einen Filmabend. Gezeigt wird das Geiselgangster-Drama „Die Katze“ mit Götz George.

 

14.11.1988

Der Heimatverein des Kreises Segeberg hält im Bad Segeberger Intermar Kurhotel eine Mitgliederversammlung ab. Sorgen bereitet dem Vorsitzenden Heinz Richter die Imkerschule in Bad Segeberg, die der Heimatverein gern zu einem schleswig-holsteinischen Kulturzentrum umgestaltet sähe. Doch das dafür benötigte Geld ist durch die Landesregierung bisher nicht zugesagt worden.

 

22.11.1988

Die Schulverbandsversammlung befasst sich in ihrer Sitzung im Lehrerzimmer der Grund- und Hauptschule mit dem Haushalt 1989. In diesem gibt es kaum Veränderungen. Er schließt im Verwaltungshaushalt mit 825.000 DM und im Vermögensteil mit 19.300 DM.

Von vorne anfangen werden die Planungen für eine Integrierte Gesamtschule (IGS) in Trappenkamp, wie Schulverbandsvorsteher Theo Graulich berichtet. Dazu soll im Unterzentrum zunächst der Elternwille festgestellt werden.

 

27.11.1988

Im Gasthof Voß feiert Annelies Behrend ihren 60. Geburtstag. Zugleich nimmt sie nach 36 Jahren Abschied von ihrer Tätigkeit als Schmalenseer Posthalterin und geht in den Ruhestand. „Sie waren Posthalterin mit Leib und Seele und haben mit ihrer kundenfreundlichen Art die Post in Schmalensee gut präsentiert“, lobt der Kieler Postdirektor Fritz Engeln. „Ich gehe mit einem lachenden und einem weinenden Auge“, erwidert Annelies Behrend. „Der Posthalterdienst und die Zustelltouren – zwischendurch so mancher Klönschnack – haben mir vom ersten bis zum letzten Tag immer viel Spaß gemacht. Es war für mich mehr Hobby als Beruf.“

 

1988-11-29

 

29.11.1988

Die Verbandsversammlung des Wegezweckverbandes der Gemeinden des Kreises Segeberg tagt in Bad Segeberg in öffentlicher Sitzung. Inhalt ist u.a. die Gebührenordnung für die Abfuhr von Abfällen, die nicht mit normalem Hausmüll deponiert werden können.

 

30.11.1988

Die Bornhöveder Gemeindevertretung legt die Wasserwerks-Anschlusskosten für Schmalensee fest. Dieses hat einmalig 50.000 DM (laut Presseartikel-Überschrift 500.000 DM) zahlen. Das Wasserwerk Bornhöved muss umfangreich ausgebaut werden, denn für 1 Million DM wird Trappenkamp angeschlossen.

 

01.12.1988

Die Poststelle Schmalensee erhält in doppelter Hinsicht ein neues Gesicht: Annelies Behrend ist nach 36 Jahren Dienstzeit in den Ruhestand gegangen. Ihre Nachfolgerin wird Marlene Peckelhoff, die schon seit 1982 als Vertretung aktiv ist. Mit diesem Personalwechsel ändert sich auch der Sitz der Postfiliale, der vom Haus Behrend in das Gebäude der Familie Peckelhoff in der Damsdorfer Straße 2 verlegt wird. Allerdings hält sich die Oberpostdirektion Kiel eine Hintertür offen: Die Filiale besteht vorerst bis zum 31.12.1989 auf Probe. Das Kundenverhalten soll abgewartet werden.

 

01.12.1988

In der Bad Segeberger Landwirtschaftsschule findet eine Sitzung des Landwirtschaftlichen Ausschusses des Kreises Segeberg statt. Das siebenköpfige Gremium ist Mittler zwischen den Belangen von Arbeitgebern und Arbeitnehmern der Segeberger Landwirtschaft gegenüber der Landwirtschaftskammer Schleswig-Holstein. Klaus Hildebrand (Kükels) wird wieder zum Kreisbauernvorsteher und damit zum Vorsitzenden des Ausschusses gewählt. Seine neuen Stellvertreter werden Reimer Saggau (Schmalensee) für die Arbeitgeberseite und Eberhard Mai (Hasenmoor) für die landwirtschaftlichen Arbeitnehmer.

 

08.12.1988

Dr. Johannes Rickert, Leiter des Hegeringes III Bornhöved, erhält während einer erweiterten Vorstandssitzung der Kreisgruppe Segeberg im Landesjagdverband von dessen Präsidenten Dr. Kay Ranninger die Verdienstnadel in Bronze.

 

12.12.1988

Der Hauptausschuss des Kreisbauernverbandes hält im Schackendorfer Immenhof eine Wahlversammlung ab. Joachim Schümann (Rodenbek) wird für weitere fünf Jahre zum Kreisvorsitzenden gewählt. In 14 Bezirksverbänden sind kreisweit über 90 Prozent der Bauern im Verband organisiert.

 

14.12.1988

Die Schmalenseer Gemeindevertretung befasst sich in ihrer Sitzung mit dem aktuellen Planungsstand der Wasserver- und Abwasserentsorgung. Auch müssen Kiesabbauanträge bearbeitet werden.

 

16.12.1988

In Schmalensee kommt es zu einem Umwelt-Unfall. Beim Umfüllen von Dieselkraftstoff auf einem Bauernhof gelangt eine größere Menge Dieselkraftstoff in die Oberflächenentwässerung und fließt durch die Leitungen in einen Bauch. Die alarmierte Freiwillige Feuerwehr ersucht das Technische Hilfswerk aus Bad Segeberg um Hilfe. Das THW rückt mit zehn Einsatzkräften an und errichtet drei Ölsperren, die gut sechs Monate in der Au verbleiben müssen, damit ein Abfluss des Diesels in den See verhindert wird.

 

20.12.1988

Der Gewässerverband Tensfelder Au – Schmalensee hält im Verbandsgebiet seine Gewässerschau ab. Die Schaukommissionen brechen von Schlamersdorf und Bornhöved aus auf.

 

22.12.1988

Die VHS Bornhöved/Trappenkamp zeigt in der Bornhöveder Kirchstraße 13 den dänischen Umwelt-Zeichentrickfilm „Samson und Sally“.

 

 

Diese Chronologie enthält nicht alle erfassten Informationen zur Kirchengemeinde Bornhöved, zur Realschule Bornhöved, zum DRK-Ortsverein Amt Bornhöved, zur Volkshochschule Bornhöved/Trappenkamp, des Kreisbauernverbandes, der Kreisjägerschaft, des FDP-Kreisverbandes zur Landtagswahl und zu Hans Siebke als Vorsitzendem des Kreissportverbandes. Berichte zu den Ergebnissen der Volkszählung 1987 sind erfasst, aber nicht textlich wiedergegeben.

Kontakt
 

Gemeinde Schmalensee

Bürgermeister

Sönke Siebke
Dorfstr. 61
24638 Schmalensee

 

Tel.: (04323) 8209
E-Mail: