Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter   Link verschicken   Drucken
 

1970

14.01.1970

Der Kreislandfrauenverband Segeberg unternimmt eine Fahrt nach Lübeck zum dort ansässigen Landesverband der Schwarzbuntzüchter. Dieser Ausflug ist mit einem Schmalenseer Ehepaar eng verbunden: Nanny Saggau ist als Kreisvorsitzende der Landfrauen Organisatorin der Fahrt, ihr Mann Hugo Saggau als Kreisvorsitzender der Schwarzbunten und langjähriges Vorstandsmitglied des Landesverbandes sozusagen Gastgeber.

 

20.01.1970

Acht junge Mitglieder des TTV Schmalensee bestritten die Jugendvereinsmeisterschaft 1969. Sieger wurde Torsten Erbt vor Bernhard Buchholz und Dieter Göttsch. Zu Urkunden gab es auch Sachpreise, die von der Bevölkerung gestiftet wurden.

 

29.01.1970

Im Gasthof Voß findet die Jahreshauptversammlung der Landjugendgruppe Schmalensee statt.

 

31.01.1970

Die Landjugendgruppe Schmalensee veranstaltet auf dem Saal des Gasthofs Voß ihren Großen Landjugendball. Zum Tanz spielen die „Sombreros“.

 

04.02.1970

Bisher stand den Mitgliedern des TTV Schmalensee nur der Gemeindesaal für Trainingszwecke zur Verfügung. Nun hat der TV Trappenkamp der Vereinsjugend Trainingszeiten in der Trappenkamper Sporthalle zur Verfügung gestellt. Immer freitags von 18 bis 20 Uhr sind die Schmalenseer dort zu Gast. Die sportliche Unterstützung hat die Jungenmannschaft als Tabellenletzter der Kreisklasse auch dringend nötig.

 

05.02.1970

Der Tischtennisverein Schmalensee (TTV) ist mit zwei Erwachsenen-Mannschaften in der 3. Kreisklasse vertreten. Die erste Mannschaft ist zur Halbserie Zweiter, das zweite Team allerdings Schlusslicht.

 

07.02.1970

Die Jahreshauptversammlung der Landjugendgruppe Schmalensee blickt auf ein ereignisreiches Jahr 1969 zurück. Besonders das Treckergeschicklichkeitsfahren war ein voller Erfolg. In den Wahlgängen kommt es zur Wiederwahl des 1. Vorsitzenden Gerhard Harder und des Kassen- und Schriftwartes Gerhard Mühlenberg. Auch Fritz Ortmann (Bornhöved, 2. Vorsitzender) und Wiebke Nero (Tarbek, 2. Mädelwartin) werden wiedergewählt. Neu im Amt sind der 3. Vorsitzende Gerald Jensen (Schönböken), 1. Mädelwartin Annelene Nero (Tarbek) und die 3. Mädelwartin Anke Hammerich.

 

17.02.1970

Die Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Schmalensee blickt auf ein Jahr ohne Einsätze zurück. 35 aktive und 37 passive Mitglieder zählt die von Brandmeister Hermann Heiden geführte Wehr. Die Versammlung wählt den Oberlöschmeister Helmut Nagel erneut zum Stellvertretenden Wehrführer. Für zehnjährige Mitgliedschaft werden Oberfeuerwehrmann Burghard Saggau und die Feuerwehrmänner Reimer Saggau und Claus-Peter Cornehls ausgezeichnet.

 

1970-02-17

 

04.03.1970

Die Gemeindevertretung verabschiedet in ihrer letzten Sitzung vor der Kommunalwahl den Nachtragshaushalt für 1969. Dieser weist einen Sollüberschuss in Höhe 7.807,49 DM auf. Dagegen stehen Haushaltsüberschreitungen von 2.123,04 DM, die in der Zuführung zu Rücklagen und der ersten Rate des Zehnjahresplans für den Ausbau der Straße Schmalensee-Tarbek begründet sind. Bürgermeister Helmut Saggau wird Entlastung erteilt.

Außerdem wird der Wahlvorstand für die Kommunalwahl am 26.04.1970 gebildet: Gerhard Mühlenberg (Wahlleiter), Wilhelm Stüben (stellvertretender Wahlleiter), Hartwig Ehmke (Schriftführer) sowie die Beisitzer Burghard Saggau, Hans Suhr, Werner Wulf, Hans-Jürgen Harder, Werner Suhr und Hermann Bock.

 

04.03.1970

Die Gemeindebaracke, ein Holzgebäude, gerät gegen 21.50 Uhr in Brand. Eine Bewohnerin verletzt sich bei dem Versuch, das Feuer zu löschen. Zum Einsatz kommen die Freiwilligen Feuerwehren Schmalensee und Bornhöved, aber sie können nichts mehr ausrichten. Der Schaden beläuft sich auf 3.000 DM.

 

10.03.1970

Die Jahreshauptversammlung des TSV Quellenhaupt Bornhöved wählt den Schmalenseer Helmut Siebke wieder in das Amt des Jugendwartes. Vorsitzender im TSV ist Gerd Saggau aus Bornhöved.

 

12.03.1970

Der SPD-Ortsverein Schmalensee benennt seine Kandidaten für die Kommunalwahl am 26.04.1970. Direktkandidaten sind Friedrich Bollbuck, Walter Behrens, Heinrich Hamann und Hermann Heiden. Die Liste führt Friedrich Bollbuck vor Walter Behrens, Heinrich Hamann, Hermann Heiden, Willi Wulf (in der Segeberger Zeitung war Werner Wulf genannt worden, Anmerkung), Malte Möller und Hans Knieschke an.

 

12.03.1970

Auch die Wählergemeinschaft trifft sich zur Kandidatenkür. Der Vorsitzende der WGS, Hermann Cornehls, leitet die Versammlung. Direktkandidaten werden Jürgen Stegelmann, Hans Voß, Hans Christian Siebke, Hermann Griese und Werner Suhr. Listenkandidaten werden Jürgen Stegelmann, Hans Voß, Hans Christian Siebke, Hermann Griese, Werner Suhr, Hans-Jürgen Harder, Hermann Radloff, Reimer Saggau und Helmut Jungclaus.

Außerdem werden Vorstandswahlen durchgeführt. Hans Christian Siebke wird Vorsitzender der WGS, Reimer Saggau Stellvertreter und Günter Brust Schriftführer.

 

13.03.1970

Der DRK-Ortsverband Bornhöved und Umgebung verabschiedet Gemeindeschwester Lina Isaakson in den Ruhestand. „Schwester Lina“ trat erstmals im April 1931 und nach einer Unterbrechung ab 1932 seit dem Februar 1934 die Stelle als Gemeindeschwester in Bornhöved an. Zuständig war sie zunächst für Bornhöved und Schmalensee, ab 1935 auch Gönnebek und ab 1945 zusätzlich Trappenkamp. Erst 1956 wurde sie mit einem Moped ausgestattet, bis dahin erledigte sie die Hausbesuche zu Fuß. Als 1963 Trappenkamp aus ihrem Zuständigkeitsbereich verschwand, kamen dafür Tarbek und Alt-Erfrade dazu. Neue Gemeindeschwester ist seit Jahresbeginn Frauke Todt.

 

13.03.1970

Die Landjugendgruppe und die Freiwillige Feuerwehr Schmalensee lassen sich durch das DRK in Erster Hilfe ausbilden. Aus Wahlstedt ist der DRK-Ausbilder Trixa angereist, um Rettungs- und Transportgriffe sowie das Anlegen von Verbänden zu vermitteln.

 

1970-03-19

 

17.03.1970

Die Industrie- und Handelskammer hält im Bornhöveder Café Kohlhase eine Sprechstunde.

 

19.03.1970

Im Gasthof Voß veranstaltet die Landjugendgruppe Schmalensee einen Vortragsabend zum Thema „Maisanbau und –verwertung“ mit Diplomlandwirt Hanelt aus Husberg.

 

21.03.1970

Die Feuerwehr Schmalensee veranstaltet einen Ball.

 

26.03.1970

Am Gründonnerstag veranstaltet die Landjugendgruppe Schmalensee einen Lichtbildvortrag zum Thema „sicher fahren“.

 

08.04.1970

Seit 1946 leitet Hugo Saggau den Segeberger Kreisrindviehzuchtverein Schwarzbunte Schleswig-Holsteiner, dem er selbst seit 1922 angehört. Die 100. Generalversammlung des Kreisvereins im Lezener Gasthof Teegen wählt den fast 75-jährigen Saggau erneut und mit großer Mehrheit zum Vorsitzenden. Dieser erinnert in seiner Rede an die seit Gründung des Vereins im Jahre 1903 unveränderte Zielsetzung von der Zucht eines Zweinutzungsrindes (Milch und Fleisch, Anmerkung). 3.450 Tiere sind im Herdbuch des Verbandes eingetragen.

 

16.04.1970

Bei einem Verkehrsunfall am Ortseingang in Richtung Plön kommt es zu einem Totalschaden, als ein Soldat in den Graben fährt. Der Mann, der den Wagen, hatte den Wagen von einer Wankendorferin geborgt, die das Fahrzeug ihrerseits in Hohenwestedt geliehen hatte. Da der Soldat keinen Führerschein besitzt, entfernt er sich leicht verletzt vom Unfallort. Die Polizei erfährt erst von einem Abschleppunternehmen von dem Unfall.

 

23.04.1970

In Bornhöved ist der Förderungsverein der Realschule Bornhöved e.V. gegründet worden. Der Verein will aus freiwilligen Mitgliedsbeiträgen und Spenden die Anschaffung von Lehr- und Lernmitteln sowie die Durchführung kultureller Veranstaltungen in der Realschule unterstützen. Erster Vorsitzender des Vereins ist Max Pinkowski aus Trappenkamp.

 

26.04.1970

In Schleswig-Holstein finden die Kommunalwahlen statt. Die Wahlbeteiligung ist in Schmalensee mit 88,9 Prozent sehr hoch: 244 von 274 Wahlberechtigten gingen an die Urne. Gewinner der Wahl ist die Wählergemeinschaft Schmalensee, für die Hans Voß, Werner Suhr, Jürgen Stegelmann, Hermann Griese und Hans Siebke in die Gemeindevertretung einziehen. Für die SPD sind Friedrich Bollbuck, Heinrich Hamann, Walter Behrend und Willi Wulf vertreten.

Zugleich findet die Kreiswahl statt. Schmalensee bildet mit Bornhöved, Gönnebek und Rickling den Kreiswahlbezirk 2 „Rickling“. 245 von 276 Wahlberechtigten geben in Schmalensee ihre Stimme ab, davon sind zehn ungültig. Für die CDU stimmen 114, SPD 94, FDP 17 und NPD 10. Im Wahlbezirk erring der CDU-Kandidat Meiners das Direktmandat.

 

23.05.1970

Die konstituierende Sitzung der neu gewählten Gemeindevertretung bringt einen Wechsel an der Spitze des Dorfes: Hans Voß löst Helmut Saggau im Amt des Bürgermeisters ab, der nicht mehr zu Kommunalwahl angetreten war. Mit den fünf Stimmen der Wählergemeinschaft und bei Enthaltung aller vier SPD-Vertreter wird Voß gewählt. Zum ersten stellvertretenden Bürgermeister wird Hans Christian Siebke (WGS) gewählt, der sich, wie schon zuvor Hans Voß, gegen den SPD-Kandidaten Friedrich Bollbuck durchsetzen kann. Zweiter Stellvertreter will eigentlich Jürgen Stegelmann werden, doch da er mit Bürgermeister Voß verwandt ist, tritt an seiner Steller Hermann Griese (WGS) erfolgreich an. Anschließend werden die Ausschüsse besetzt: der Finanz-, Schul- und Kultur-, Bau-, Sozial-, Wegebau-, Wasserversorgungs-, Verschönerungs- und Wahlprüfungsausschuss sowie der Ausschuss für Jugendförderung und Sport.

 

29.04.1970

Anmeldetermin für Schulanfänger aus Schmalensee bei der Dörfergemeinschaftsschule Bornhöved. Schulpflichtig sind alle Kinder, die bis zum 30.06.1970 das sechste Lebensjahr vollendet haben werden. Zur Anmeldung müssen die Eltern neben der Geburtsurkunde auch den Nachweis über die erfolgte Pockenschutzimpfung mitbringen.

 

08.05.1970

Bertha und Heinrich Harder feiern das Fest der Goldenen Hochzeit.

 

30.05.1970

Die Landjugendgruppe Schmalensee richtet wieder ein Schlepper-Geschicklichkeitsturnier aus. Alle acht Landjugendgruppen des Kreises Segeberg, dazu Gruppen aus Ascheberg, Wasbek, Husberg, Bordesholm und Wankendorf werden in Schmalensee erwartet. Erfolgreicher Verteidiger des Wanderpokals ist die Husberger Gruppe vor Hartenholm und Ascheberg. In der Einzelwertung wird Wolfgang Harder als Vierter bester Schmalenseer. Neben den Fahrwettbewerben gibt es ein Luftgewehr- und Bogenschießen. Zweiter mit dem Gewehr wird der Schmalenseer Ewald Garber. Im Mädchenwettbewerb belegen Sieglinde Kreutzmann, Elsbe Wittern und Karla Suhr von der LJG Schmalensee die Plätze eins bis drei. Der Tag endet mit der Siegerehrung und einem Turnierball im Gasthof Voß, bei dem die „Tramboys“ aufspielen.

 

12.06.1970

Die Gemeindevertretung unter Bürgermeister Hans Voß beschließt den Ausbau der Straße zur neuen Siedlung (Am Ringreiterplatz, Anmerkung). Die Maßnahme soll durch den Wegezweckverband des Kreises für 10.000 DM umgesetzt werden. Zudem erhält die Siedlung eine zusätzliche Straßenlaterne. Weiterhin werden 6.000 DM zur anteiligen Finanzierung einer neuen Leichenhalle auf dem Friedhof Bornhöved bewilligt.

 

29.-30.06.1970

Auch nachdem die älteren Schüler zur Dörfergemeinschaftsschule in Bornhöved übersiedelten wird in Schmalensee auf Initiative von Lehrer Gerhard Mühlenberg und zahlreicher Eltern ein Kindervogelschießen durchgeführt. Freitags finden die Wettspiele um die Königswürde statt. Im Luftgewehrschießen siegt Burkhard Sarau, Marlies Dittmann gewinnt das Ballwerfen. Bei den Kleinen gewinnt Peter Göttsch im Pfeilwerfen und Rosemarie Heiden im Fischpicken. Am Sonnabend findet von der Dorfschule aus der Festumzug durch das Dorf statt, bei dem die Könige zu Hause abgeholt werden. Erstmals führt ein Spielmannszug, der aus Wahlstedt, den Umzug an. Abschließend gibt es Kindertanz.

 

11.07.1970

In Trappenkamp findet der 78. Kreisfeuerwehrverbandstag statt. Anlass ist das 10-jährige Bestehen der Trappenkamper Wehr.

 

17.08.1970

In Schmalensee wird die alle drei Jahre stattfindende Brandschau durchgeführt.

 

20.08.1970

Die Kinder im Schulverband Bornhöved, dem bis auf Stocksee und Gönnebek die Gemeinden des Amtes Bornhöved angehören, besuchen erst in den oberen (älteren, Anmerkung) Klassen die Dörfergemeinschaftsschule in Bornhöved. Die Einschulung der neuen Schulkinder erfolgt noch in den Dorfschulen des Amtes.

 

10.09.1970

Beim Bauern Herbst auf dem Schmalenseerfeld brennt eine Scheune nieder. Der Schaden beläuft sich auf gut 37.000 DM. Die Brandursache ist unklar. Trotzdem die Freiwilligen Feuerwehren aus Schmalensee, Tarbek, Damsdorf, Bornhöved und Trappenkamp herbeieilen, können das Gebäude und landwirtschaftliche nicht gerettet werden, da erst 1.300 Meter Schlauchleitung gelegt werden müssen.

 

17.09.1970

Die Ortsgruppe Bornhöved und Umgebung des Reichsbundes der Kriegs- und Zivilgeschädigten, Sozialrentner und Hinterbliebenen, feiert sein 50-jähriges Bestehen. Weil man sich nach dem Ersten Weltkrieg der Versehrten aus Bornhöved und Umgebung in koordinierter Weise annehmen wollte, wurde die Ortsgruppe gegründet. Bis 1933 setzte sie sich für die sozialen Belange der Kriegsopferfürsorge ein. Im Dritten Reich existierte die Gruppe als Nationalsozialistische Kriegsopferversorgung weiter, um nach Kriegsende wieder ihre ursprüngliche Arbeit aufzunehmen. Auf bis zu 600 Mitglieder aus Bornhöved und umliegenden Ortschaften wuchs die Gruppe an, die lange Zeit vom jetzigen Ehrenvorsitzenden und Gründungsmitglied Alfred Dau geleitet wurde. Unter dem aktuellen Vorsitzenden Karl Roggensack zählt der Reichsbund noch 200 Mitglieder.

 

19.09.1970

Die Freiwillige Feuerwehr Bornhöved feiert ihr 90-jähriges Bestehen. Im Zuge der Feierlichkeiten findet auch eine Besichtigung der Amtswehr durch den Kreisbrandmeister Juister statt.

 

22.09.1970

Landrat Graf Schwerin von Krosigk bereist das Amt Bornhöved. Im Beisein des Amtsvorstehers und der Bürgermeister legt er auch den Finger in offene Wunden. Der Ausbau von Land- und Kreisstraßen im Norden des Kreises ist noch nicht so weit vorangeschritten, wie es erforderlich erscheint. Immerhin ist die auszubauende Straße Schmalensee-Damsdorf bereits austrassiert. Vordringlicher ist für den Landrat der Ausbau der Dörfergemeinschaftsschule als Grund- und Hauptschule. Graf Schwerin appelliert an die Gemeinde Stocksee, dem Schulverband beizutreten, dem bis auf Gönnebek (nach Trappenkamp orientiert) alle amtsangehörigen Gemeinden beigetreten sind.

 

23.09.1970

Überall im Bundesgebiet findet die halbjährliche Sirenenüberprüfung statt. Geändert hat die Zivilschutzbehörde das Signal für den „ABC-Alarm“. Weiterhin werden die Signale für den Feuer- und Katastrophenalarm, den Luftalarm sowie ein Zeit- und Pausensignal und die Entwarnung geprobt.

 

02.10.1970

Sperrmühltermin für Teile des Amtsbereiches Bornhöved, darunter Schmalensee. Der Wegezweckverband fährt alle sperrigen Gegenstände, die nicht in den normalen Hausmüll passen, ab.

 

06.10.1970

Im benachbarten Tarbek findet eine Bezirkstierschau des Kreisverbandes Schwarzbunte Schleswig-Holsteiner statt.

 

08.10.1970

In der neuen Tischtennisspielzeit tritt der TTV Schmalensee nur noch mit einer Erwachsenenmannschaft an, die den Aufstieg in die 2. Kreisklasse geschafft hat. Auch in dieser schlägt man sich gut.

 

15.10.1970

Die Amtsverwaltung Bornhöved hat einen Tagesausflug für Senioren der amtsangehörigen Familien veranstaltet, an der 100 Personen teilnahmen. Ziele der Fahrt waren der Sachsenwald, Schwarzenbek, Mölln, Ratzeburg und Lübeck.

 

24.10.1970

Die Landjugendgruppe Schmalensee veranstaltet auf dem Saal vom Gasthof Voß den großen Ernteball. Es spielen mal wieder die „Sombreros“.

 

29.10.1970

Im Beisein von Amtsvorsteher Bewarder und den Bürgermeistern der Gemeinden des Kirchspiels Bornhöved wird auf dem Bornhöveder Friedhof eine neue Leichenhalle gerichtet. Pastor Urban würdigt in seiner Ansprache die gute Umsetzung der Vorgaben des Architekten Gärtner durch das Bauunternehmen.

 

06.11.1970

Eine Kreisverordnung legt die Ortsmittelpunkte der Gemeinden fest. In Schmalensee liegt demnach der Mittelpunkt in der Einmündung der Gemeindestraße 63 (Damsdorfer Straße, Anmerkung) in die Bundesstraße 430; Koordinaten: rechts 35.83.210, hoch 59.95.080.

 

09.11.1970

In Bornhöved findet die Erstimpfung (Polio-Schluckimpfung) statt. Zweiter Impftermin ist der 11.01.1971.

 

12.11.1970

Der erst im Mai zum Ersten Stellvertretenden Bürgermeister gewählte Hans Christian Siebke (WGS) stellt im Zuge einer Sitzung der Gemeindevertretung sein Amt zur Verfügung. Sein Nachfolger wird Willi Wulf (SPD). Die Geschäftsordnung aus dem Jahr 1945 wird durch eine neue ersetzt. Für Ärger sorgt unter den Gemeindevertretern die Tatsache, dass man auf vom Wegezweckverband auszuführende Straßenbaumaßnahmen lange warten muss. Amtsvorsteher Emil Bewarder (Damsdorf) hat einen entsprechenden Brief an den WZV aufgegeben. Wenige Tage später entgegnet der Wegezweckverband des Kreises Segeberg, dass es sich im Fall des Ausbaus der Straßen nach Damsdorf und Tarbek nicht am Willen des WZV mangele, sondern an der nicht erfolgten Freigabe von Landeszuschüssen.

 

10.-11.12.1970

Im Wasserverband (Unterhaltungsverband) Tensfelder Au – Schmalensee findet die von der Verbandssatzung vorgesehene Schau der Verbandsgräben statt.

 

12.11.1970

Der Altenklub der Kirchengemeinde Bornhöved veranstaltet eine Theaterfahrt nach Lübeck zur Operette „Der Graf von Luxemburg“. Eingeladen sind alle Gemeindemitglieder.

 

09.12.1970

Der in Bornhöved stationierte Polizeihauptmeister Harald Adam begeht sein 25-jähriges Dienstjubiläum. Er wurde am 01.04.1968 Leiter der Polizeistation in Bornhöved.

 

11.12.1970

Ein Kurzschluss in der Lichtleitung eines Stalles in der „Siedlung“ am Ringreiterplatz führt zu einem Brand. Um eine Schlauchleitung vom See zur Brandstelle von bis zu 1.000 Meter legen zu können, löst Schmalensees Wehrführer Großalarm aus, so dass auch die Wehren aus Bornhöved, Trappenkamp und Tarbek zur Unterstützung anrücken. Allerdings gelingt es der Ortswehr, das Feuer unter Kontrolle zu bringen. Es entsteht ein Sachschaden zwischen 5.000 und 6.000 DM.

 

15.12.1970

Eine Treibjagd auf der Schmalenseer Feldmark bringt eine gute Strecke: 45 Hasen, vier Fasenhähne, vier Eichelhäher und eine wildernde Katze werden geschossen. 50 Jäger und Treiber feiern anschließend im Gasthof Voß den Jagdkönig, Rolf Kaack aus Heidefeld, der fünf Hasen erlegen konnte.

Kontakt
 

Gemeinde Schmalensee

Bürgermeister

Sönke Siebke
Dorfstr. 61
24638 Schmalensee

 

Tel.: (04323) 8209
E-Mail:

 
 
Veranstaltungen
 
 
 
Wetteraussichten