Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter   Link verschicken   Drucken
 

1942

Jahrgang 1942

(fett gedruckte Daten sind tatsächliche, nicht fett gedruckte die des Erscheinens)

 

10.01.1942

Der Reichsführer der SS und Chef der deutschen Polizei ordnet an, dass aufgrund des kriegsbedingten Personalmangels in den Gemeinden die Wegereinigungspflicht, auch für Straßenanlieger, gelockert wird.

 

02.02.1942

Auf der ersten Kreisarbeitstagung der NS-Frauenschaft im neuen Jahr werden die Ortsfrauenschaftsleiterinnen auf das eingeschworen, was wesentlich ist: „Unsere Liebe zu Deutschland, unser Glaube an den Sieg und unser aller restloser Einsatz für die Gewinnung dieses Sieges.“

 

18.02.1942

Im Bad Segeberger Hotel Germania findet die Musterung aller 1924 geborenen Wehrpflichtigen aus dem Nord- und Ostkreis Segeberg statt.

 

13.03.1942

Mit Erlass vom 03.11.1941 hat der Reichsjugendführer der NSDAP alle zehnjährigen Jungen und Mädchen zum Dienst in der Hitlerjugend aufgerufen. Um 15 Uhr haben sich im Bornhöveder HJ-Heim alle Mädchen der Geburtsjahrgänge 1931/32 aus Bornhöved, Tarbek, Gönnebek und Schmalensee zur Erfassung einzufinden.

 

22.03.1942

In Bornhöved findet um 9 Uhr die Verpflichtung der Jugend für die Ortsgruppen Bornhöved und Stocksee statt.

 

28.03.1942

Unter dem Vorsitz von Heinrich Harder bestreitet der Kreisverein Schwarzbunte Schleswig-Holsteiner im Bad Segeberger Hotel Germania seine 72. Hauptversammlung. Der Vorsitzende Harder erklärt nach dem Totengedenken, dass ihr Andenken „am besten durch mutiges Durchhalten auf viehzüchterischem Gebiet bis zum endgültigen Sieg“ ehren solle. Kreisgeschäftsführer Heinrich Göttsch berichtet, dass der Krieg auch im vergangen Jahr „die Aufwärtsentwicklung des Kreisvereins nicht aufhalten“ konnte.

 

31.03.1942

Der Landrat und der Kreisjägermeister rufen die Jäger des Kreises zur freiwilligen Abgabe von Gummistiefeln für die an der Ostfront eingesetzten Verbände der SS.

 

07.04.1942

Hugo Oeser, einziger Sohn Gustav Oesers, fällt.

 

25.04.1942

Heinrich Harder, Bürgermeister in Schmalensee, kann ein besonderes Jubiläum feiern: 150 Jahre befindet sich der Erbhof im Besitz der Familie. Am 25.04.1792 kaufte Marx Harder, Sohn des Bornhöveders Jürgen Harder, für 560 Taler die Hufenstelle, die von 1653 bis 1792 im Besitz der Familie Schulten war.

 

06.05.1942

Impftermin für Schule und Gemeinde Schmalensee im Schulhaus.

 

07.05.1942

Der Soldat Werner Harder aus Schmalensee wird zum Gefreiten befördert.

 

10.05.1942

Führerschulung im HJ-Stamm II/419 Bornhöved. Die Führer der HJ-Einheiten im Stamm haben sich mit Verpflegung für den ganzen Tag in Schlamersdorf einzufinden.

 

11.05.1942

Der Soldat Bruno Tietgen aus Schmalensee wird zum Gefreiten befördert.

 

13.05.1942

Für freiwillige Hilfskräfte in der Landwirtschaft werden besondere Lebensmittelzulagen durch den Reichsernährungsminister bewilligt.

 

16.05.1942

Angesichts einer bevorstehenden Maikäferplage ordnet der Landrat des Kreises Segeberg an, dass die Schulklassen am frühen Morgen und am Nachmittag mit dem Einsammeln beauftragt werden sollen, Den Gemeinden empfiehlt er die Zahlung von Fangprämien, um auch die weitere Bevölkerung einzubinden.

 

24.05.1942

An Pfingsten findet in Neumünster eine Führerschulung im HJ-Bann 419 Bornhöved statt. Ein Führerthing, Volkstänze, sportliche Wettkämpfe, kulturelle Darbietungen und Vorträge füllen das Programm.

 

10.06.1942

Die Tarbeker Windgilde hält in Schädlers Gasthof (Tarbek) ihre Generalversammlung ab.

 

13./14.06.1942

Der HJ-Stamm II/419 Bornhöved beteiligt sich am Bannsportfest des Bannes 419 Bornhöved in Neumünster.

 

06.07.1942

Landesbauernführer Struve ruft die Landwirte zum Anbau von Winterölfrüchten auf, damit 1943 die „Fettlücke“ geschlossen werde. Winterraps und Winterrüben seien bevorzugt anzubauen.

 

18.07.1942

Die Hauptversammlung des in Lübeck ansässigen Landesverbandes Schwarzbunte Schleswig-Holsteiner wird vom stellvertretenden Vorsitzenden, Heinrich Harder aus Schmalensee geleitet.

 

26.07.1942

Um 10 Uhr findet im Staatlichen Gesundheitsamt zu Bad Segeberg, Kastanienweg, die Vormusterung für Schmalenseer des wehrpflichtigen männlichen Jahrgangs 1925 statt.

 

16.08.1942

Die Schmalenseer Familie August Diestel betrauert einen gefallenen Sohn.

 

22.08.1942

Die Schuhmacherinnung des Kreises Segeberg fordert die Bevölkerung zur Abgabe nicht mehr benötigten Leders auf.

 

02.09.1942

Im Bornhöveder Hotel Stadt Kiel feiert die Ortsgruppe Bornhöved der NS-Frauenschaft / Deutsches Frauenwerk zehnjähriges Bestehen.

 

16.09.1942

Für den ländlichen Raum werden umfangreiche Luftschutzmaßnahmen angeordnet, um eine Zerstörung von Ernte, Maschinen und Vorräten zu verhindern.

 

17.09.1942

Pferdevormusterungstermin für die Schmalenseer Pferde um 12 Uhr auf dem Adolfplatz in Bornhöved.

 

21.09.1942

Das Pferdefutter wird klassifiziert: leicht arbeitenden Pferden stehen 175 Kilo, normal arbeitenden Pferden 250 Kilo und schwer arbeitenden Pferden 350 Kilo für die Monate November/Dezember zu.

 

27.09.1942

Reichsweit erfolgt die Verpflichtung des Geburtsjahrgangs 1924 für die Partei und ihre Gliederungen. Zugleich werden die 21-jährigen Angehörigen des BDM in die NS-Frauenschaft übernommen.

 

03.10.1942

Zum Erntedankfest erfolgt der Aufruf zur „kriegsentscheidenden“ Erzeugungsschlacht durch den Reichsnährstand. Der Aufruf gilt nicht nur den Landwirten, deren Produktion ein Durchhalten der ganzen Reichsbevölkerung ermöglichen soll. Auch alles Obst und Gemüse soll den Sammelstellen zufließen, und nicht an „Hamsterer“ durch Einzelverkauf gehen.

 

06.11.1942

Der Rentner und ehemalige Tagelöhner Christian Friedrich Burmeister und seine Frau Anna, geb. Reiche, feiern das Fest der Goldenen Hochzeit. Beide Eheleute waren 32 Jahre, Christian Friedrich sogar 47 Jahre auf dem Hof der Familie Schnohr in Diensten. Aus Dankbarkeit für seine treuen Dienste hatte der Arbeitgeber Burmeister dessen Wohnung mitfrei auf Lebenszeit überlassen.

 

30.11.1942

Im Bad Segeberger Hotel Germania versammeln sich sämtliche Orts- und Bezirksbauernführer sowie alle Bezirksbäuerinnen des Kreises Segeberg. Kreisbauernführer Köhler schwört sie auf die „Erzeugungsschlacht 1943“ ein. Außerdem müssen die Traktoren aufgrund der veränderten Ölversorgungslage auf Holz- und Anthrazitgas umgestellt werden.

 

03.12.1942

Der Kreisverein Schwarzbunte Schleswig-Holsteiner führt in Schmalensee, Willingshöfen und Hornshof die Körung der weiblichen Tiere durch.

 

05.12.1942

Der Obergefreite Hans Kracht erliegt 23-jährig in einem Feldlazarett seinen schweren Verwundungen.

 

13.12.1942

Zur weltanschaulichen Ausrichtung aller Partei- und Volksgenossen finden über den Winter im Kreis Segeberg vier Bereitschaftsschulungen der NSDAP statt. Die erste, u.a. in Damsdorf durchgeführt, befasst sich mit „nationalsozialistischer Fremdvolkpolitik“. Am 17.01.1943, u.a. in Schlamersdorf, geht es um den „Schicksalskampf im Osten“; am 14.02.1943 (Bornhöved) um „Europa und Amerika“; am 14.03.1943 (Bornhöved) um den „Kampf als Lebensgesetz“.

 

Kontakt
 

Gemeinde Schmalensee

Bürgermeister

Sönke Siebke
Dorfstr. 61
24638 Schmalensee

 

Tel.: (04323) 8209
E-Mail: