Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter   Teilen auf Google+   Link verschicken   Drucken
 

1995

08.01.1995

In allen Dörfern des nördlichen Kreises Segeberg sind die Sternsinger unterwegs. Kinder der Katholischen Kirchengemeinde Bornhöved/Trappenkamp ziehen unter dem Motto „Kaya Kwanga – Heimat für alle“ von Haus zu Haus, überbringen den Segenswunsch für das neue Jahr und sammeln Spenden für das päpstliche Missionswerk.

 

08.01.1995

Großfeuer in Schmalensee. Ein Kurzschluss am Weihnachtsbaum setzt gegen 3 Uhr in der Früh das Hauptgebäude des Landwirts Hans-Peter Nagel in Brand. Nagel kann sich und seine auf den Rollstuhl angewiesene Frau Heidy retten und alarmiert die Nachbarn im Hirtenweg. Die Kinder sind in der Nacht von Samstag auf Sonntag unterwegs. Die herbei eilenden Wehren des Amtes, aus Trappenkamp und Belau, dazu die Drehleiter aus Bad Segeberg, können das Vieh und die Nebengebäude retten. Gegen 12 Uhr mittags flackert das Feuer erneut auf und wird erfolgreich bekämpft. Der entstandene Schaden wird auf 500.000 DM geschätzt. Bürgermeister Hans Siebke lobt die Hilfsbereitschaft der Bevölkerung, die der Familie Hilfe und den Feuerwehrmännern Versorgung zukommen lassen.

 

1995-01-09

 

09.01.1995

Ein ungewöhnlicher Tierfund wird der Polizei Bornhöved gemeldet: Ein Haflinger hat sich auf eine Koppel in Bornhöved verirrt. Woher das Tier stammt, bleibt einen Tag lang unbekannt. Am nächsten Tag hat der Halter des Pferdes, ein Schmalenseer, die Spuren im Schnee verfolgt, die geradewegs zur besagten Koppel bei Bornhöved führten. Angeblich handelt es sich um ein ehemaliges Pferde der Bad Segeberger Karl May-Spiele – das sogar im Türöffnen geübt sein soll.

 

11.01.1995

Ein Diskussionsabend des Kreisbauernverbandes in Schackendorf befasst sich mit Zielen und Auswirkungen von Landschaftsplänen. Die Landwirte fordern gegenüber den anwesenden Landtagsabgeordneten mehr Mitsprache. Andernfalls fürchten sie Einschränkungen und eine Gefahr für ihre wirtschaftliche Existenz.

 

13.01.1995

Die Landesvorsitzende der Vereinigung ambulanter Pflegedienste (VaP) Schleswig-Holstein übt Kritik an Amtsvorsteher Hans Siebke. Der Schmalenseer hatte während der letzten Amtsausschusssitzung geäußert, dass die privaten Anbieter – die VaP vertritt in Bornhöved die Interessen von zehn solcher Anbieter – den Wohlfahrtsverbänden und dem DRK Konkurrenz machen würden. „Haltlos und beleidigend“ nennt die Landesvorsitzende Melanie Frenzel diese geäußerten Vorbehalte. Man verstehe sich als Zusatzanbieter auf dem immer größer werdenden Markt der Kranken- und Altenpflege.

 

14.01.1995

Der Damsdorfer Emil Bewarder, Vorsteher des Amtes Bornhöved von 1970 bis 1982, stirbt im Alter von 80 Jahren. Für seine Verdienste auf kommunaler Ebene wurde Bewarder mit der Freiherr-vom-Stein-Medaille geehrt.

 

21.01.1995

Etliche Beförderungen und Ehrungen stehen im Mittelpunkt der Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Schmalensee, zu der auch Kreisbrandmeister Walter Burmeister erschienen ist. Dieser verleiht Wehrführer Jürgen Stegelmann für 40 Jahre im aktiven Dienst mit dem Brandschutzehrenzeichen in Gold aus. Gerhard Harder und Herbert Burmeister werden für 30, Dirk Griese, Dierk Harder und Sönke Siebke für 10 Jahre geehrt. Zum Brandmeister wird Rolf Kasch befördert, Tobias Mahler und Sönke Nagel zum Oberfeuerwehrmann. Zum Hauptfeuerwehrmann steigen Sönke Siebke, Simon Siebelts und Michael Stock auf, Michael Radloff erhält den Rang eines Löschmeisters.

 

24.01.1995

Die Jahreshauptversammlung des CDU-Ortsverbandes bestätigt den alten Vorstand in seinen Ämtern: Hans-Peter Bobzien (Vorsitzender), Hans Siebke (2. Vorsitzender), Herbert Kuhse (Schriftführer) und die Beisitzer Jürgen Stegelmann und Sönke Siebke.

Bürgermeister Hans Siebke nutzt die Veranstaltung, um eine Stellungnahme zum geplanten Kiesabbau in Vierhusen abzugeben. Der Kies soll vor allem über die Bundesstraße 430 durch Schmalensee zur B404 transportiert werden. Schon jetzt sei der Verkehr auf der Ortsdurchfahrt eine Belastung der Anwohner. Zu Unfällen sei es bislang nicht gekommen, da die Bürger eben nicht ihre Fahrzeuge auf der Fahrbahn abstellen und somit keine Hindernisse darstellen. Die „längst fällige Ortsumgehung“ sei jetzt noch dringlicher, so Siebke.

 

24.01.1995

In der Grund- und Hauptschule Bornhöved wird die Polio-Schluckimpfung durch das Kreisgesundheitsamt vorgenommen.

 

24.01.1995

In Hein's Gasthof findet die Jahreshauptversammlung des Landfrauenvereins Bornhöved und Umgebung statt. Helga Hauschildt aus Bornhöved ist Kreisvorsitzende und auch wiedergewählte Vorsitzende des Bornhöveder Vereins der Landfrauen. Bei der Wahl der Vertrauensdamen in den angeschlossenen Dörfern wird Elfriede Suhr aus Schmalensee im Amt bestätigt. Zahlreiche Mitglieder sprechen sich dafür aus, einen Chor zu gründen.

 

25.01.1995

Die Sitzung der Gemeindevertretung beschäftigt sich erneut mit den Bemühungen, den Betrieb im Gasthof Voß zu erhalten. Seit der Dezember-Sitzung steht im Raum, dass die Gemeinde das ganze Objekt pachtet, um dem Ort eine Gaststätte und den für die örtliche Begegnung wichtigen Saal zu erhalten. Die Familie Voß hatte angedacht, in diesen Ferienwohnungen zu bauen. Die Gaststätte selbst soll zum 01.03.1995 stillgelegt werden. Jochens Frau Annegret Voß, Vorsitzende des Ausschusses für Jugend, Senioren und Sport, wird mit der Bildung einer Arbeitsgruppe beauftragt, die ein Konzept zur Nutzung des Gasthofs mit Saal erarbeiten soll. So könnte man den geplanten Kindergarten nicht am Sportlerheim anbauen, sondern im Gasthof unterbringen. Auch Gruppenräume für Feuerwehr und Landjugend sind zu überlegen. Der Saal, da ist man sich einig, soll für gemeindliche Veranstaltungen erhalten bleiben.

Verabschiedet wird die Haushaltssatzung. Sie sieht Einnahmen und Ausgaben in Höhe 832.800 DM im Verwaltungs- und 213.700 DM im Vermögenshaushalt vor. Die Hebesätze werden in der Grundsteuer A und B auf 250 Prozent sowie in der Gewerbesteuer auf 300 Prozent festgelegt.

 

26.01.1995

Die Mitglieder des Bezirksbauernverbandes Bornhöved kommen in Hein's Gasthof zu ihrer Winterversammlung zusammen und hören einen Vortrag unter der Überschrift „Betriebliche Versicherungen – was ist zu beachten und wo gibt es Einsparmöglichkeiten?“.

 

30.01.1995

Vermutlich in der Nacht zum 31. Januar treiben Rabauken auf dem Bornhöveder Friedhof ihr Unwesen. Fünf Grabsteine werden umgeworfen. Bereits in der Vorwoche wurden Grabgestecke von den Gräbern geworfen und Pflanzen herausgerissen.

 

02.02.1995

Der Landfrauenverein Bornhöved und Umgebung befasst sich in der Landwirtschaftsschule Bad Segeberg mit exotischen Früchten.

 

03.02.1995

In Bornhöved wird die von den Kreisen Segeberg und Plön getragene Rettungswache eingeweiht. Der Standort für ein Einsatzfahrzeug des DRK schließt, zunächst für drei Probejahre, eine Lücke: Erst jetzt kann die vorgeschriebene Erreichbarkeit verunfallter oder verunglückter Personen binnen 12 Minuten im Nordostkreis Segeberg gewährleistet werden. Standort des Stützpunktes sind die Räume der Zimmerei Horstmann, Kuhberg 5.

 

03.02.1995

Der Ortsverein Bornhöved des Schleswig-Holsteinischen Heimatbundes unternimmt eine Fahrt in die Stadthalle Neumünster. Die Fritz-Reuter-Bühne aus Schwerin präsentiert das Stück „Disse Eh' döggt nix“.

 

06.02.1995

Einführung der braunen Bio-Abfalltonne durch den Wegezweckverband im Kreis Segeberg.

 

11.02.1995

In der Bornhöveder Vicelin-Kirche spielt das Collegium Pusticum Werke verschiedener Komponisten.

 

13.02.1995

Unter der Leitung von Annegret Voß tagt eine Arbeitsgruppe der Gemeindevertretung in der Bornhöveder Amtsverwaltung um die Zukunft der Dorfgaststätte zu diskutieren. Eine Variante ist die Unterbringung des Kindergartens, der eigentlich im Sportlerheim untergebracht werden soll.

 

13.02.1995

In der Bad Segeberger Landwirtschaftsschule findet die Jahreshauptversammlung des Kreislandfrauenvereins statt. Das Eingangsreferat hält Betriebswirtin Antje Douven zum Thema „Touristen – eine Zukunft für Landfrauen“. Grund für das Thema sind Kurse, die der Kreisverband in den nächsten Wochen anbietet: Mitglieder können sich zu Gästeführerinnen schulen lassen und so den Tourismus vor Ort weiterbringen. Die Kreisvorsitzende, Helga Hauschildt aus Bornhöved, wird in ihrem Amt bestätigt. Rund 3.800 Frauen gehören der Landfrauenorganisation in 21 Ortsvereinen im Kreis Segeberg an.

 

13.02.1995

Außerdem findet der Kreisbauerntag statt. Was bei der Versammlung des Kreisbauernverbandes verschwiegen wird: Der Rücktritt des Direktors der Landwirtschaftskammer, Dr. Peter Otzen, offenbar wegen im Stillen vereinbarter Zusatzleistungen an ihn. Erst Tage später rührt sich der Kreisbauernverband und beraumt Informationsveranstaltungen zum Sachverhalt an.

 

21.02.1995

Der Kreiskontrollverein Segeberg hält in Leezen seine Jahreshauptversammlung. Vorrangiges Ziel der Milchkontrollorganisation ist der Erhalt des augenblicklichen Bestandes an Viehherden und Bauernhöfen. 530 landwirtschaftliche Betriebe mit zusammen 25.064 Kühen sind im Kreisverein erfasst.

 

21.02.1995

Im Musiksaal der Realschule Bornhöved findet eine Informationsveranstaltung für Eltern statt, deren Kinder derzeit die vierte Klasse der Grundschule besuchen und die nun über die für ihr Kind geeignete weiterführende Schule nachdenken müssen.

 

22.02.1995

Die CDU im Kreis Segeberg ist dabei, ihre Kandidaten für die 1996 stattfindende Landtagswahl zu ermitteln. Im Trappenkamper Restaurant Dubrovnik stellen sich die Bewerber im Landtagswahlkreis Segeberg-Ost, Hans Siebke (Schmalensee), Ursula Michalak und Henning Wulf (beide Bad Segeberg) den CDU-Mitgliedern aus den Ortsverbänden Trappenkamp, Bornhöved, Schmalensee und Stocksee vor.

 

28.02.1995

Der CDU-Ortsverband Schmalensee besucht das in Plön stationierte Pionierbataillon 6 der Bundeswehr. Bürgermeister Hans Siebke nutzt die Gelegenheit, die Belastung der Schmalenseer Ortsdurchfahrt B430 auch durch das Militär anzusprechen.

 

28.02.1995

Der Kreisverein Schwarzbunte Schleswig-Holsteiner in Leezen befasst sich mit Fragen der Milchleistung. Referent zum Thema ist Ernst-Walter Meyer, der Direktor der Landwirtschaftsschule Bad Segeberg.

 

01.03.1995

Bei den Taekwondo-Landesmeisterschaften in der Mehrzweckhalle des Städtischen Gymnasiums Bad Segeberg gewinnt der Schmalenseer Jan Saggau (SV Eintracht Segeberg) den Titel in seiner Klasse. Eine Silbermedaille gewinnt Volker Saggau, dritte Plätze gehen an Olaf Saggau und Frank Mühlenberg (alle Schmalensee).

 

01.03.1995

In Schackendorf findet die Nominierung eines Landtagskandidaten der CDU im Wahlkreis Segeberg-Ost statt. Zur Abstimmung sind CDU-Mitglieder aus den Ortsverbänden Bad Segeberg, Wahlstedt und Trappenkamp sowie aus den Ämtern Bornhöved, Segeberg-Land und Wensin. Der Abstimmungsort ist der Wohnort von Siebkes Mitbewerbern Ursula Michalak und Henning Wulf. Aber Schmalensees Bürgermeister gibt sich optimistisch. Als Sportfunktionär weiß er: „Auswärtssiege zählen doppelt.“ Als Bürgermeister, Amtsvorsteher, Kreisrat und Vorsitzender des Kreissportverbandes sieht sich Siebke Interessenvertreter des ländlichen Raumes und Fürsprecher des Sports. Mit 202 Stimmen liegt Siebke deutlich vor Michalak (62) und Wulf (28).

 

02.03.1995

Die Jahreshauptversammlung der Volkshochschule Trappenkamp/Bornhöved wählt Ingrid Markgraf zur neuen Vorsitzenden. Die Kursangebote werden zum Teil sehr gut, zum anderen Teil mit weniger erfreulicher Resonanz aufgenommen: gut ein Drittel der Angebote musste im Vorjahr ausfallen.

 

03.03.1995

Im Gasthof Voß findet die Jahreshauptversammlung des SV Schmalensee statt.

 

04.03.1995

Jahreshauptversammlung der Reichsbund-Ortsgruppe Bornhöved. Der Vorsitzende, Reimar Wittenberg, beklagt einen Mitgliederrückgang seit 1988 um rund 30 Prozent. Die daraus folgend rückläufigen Beitragszahlungen hätten die Finanzlage destabilisiert. Die Ortsgruppe hat noch 48 Mitglieder und ein Minus von 400 DM in der Kasse.

 

04.03.1995

Im Norderstedter Feuerwehrmuseum findet die Jahreshauptversammlung des Kreisfeuerwehrverbandes statt. Im Eingangsreferat spricht die Diplompsychologin Christiane Ludwig über „Stress und Stressbewältigung in der Feuerwehr“.

 

06.03.1995

Der Kreisverband Segeberg des Schleswig-Holsteinischen Gemeindetages kritisiert die Regelung der Sozialstaffel für Kindertagesstätten des Kreises Segeberg. Eltern und Sozialämter hätten es mit einem erheblichen Verwaltungsaufwand zu tun. Auch sei es Ansicht des Gemeindetages, dass der Kreis die Ausführung des Verfahrens rechtswidrig an die Gemeinden abgeschoben habe.

 

09.03.1995

Der Kreisbauernverband informiert in Hein's Gasthof (Bornhöved) seine Mitglieder aus dem Nordkreis über die Hintergründe des Rücktritts von Dr. Volker Otzen, Direktor der Landwirtschaftskammer.

 

14.03.1995

Der Hegering III Bornhöved hält in Hein's Gasthof seine Jahresversammlung ab. Die Jäger in und um Bornhöved haben 1994 die vorgegebene Abschussquote voll erfüllt, wie Hegeringleiter Dr. Johannes Rickert berichten kann. Sorgen bereitet aber immer noch der Wildtod auf den Straßen, der 30 Prozent der Abschussquote ausmacht.

 

16.03.1995

Die Schmalenseer Gemeindevertretung befasst sich in ihrer Sitzung u.a. mit einer Erweiterung des Feuerwehrgerätehauses. Über diese Maßnahme besteht Einigkeit.

Ein bei Vierhusen geplantes Kieswerk bereitet GV und Bürgermeister Sorgen. Eine „Rollbahn“ für den Kiesverkehr auf der B 430 durch Schmalensee will Hans Siebke verhindern, notfalls mit zahlreichen parkenden Autos oder einem „Sit in“ auf der Dorfstraße. Dazu passt, dass die Gemeinde weiterhin auf der Realisierung der Ortsumgehung beharrt. Die aktuelle B 430 soll außerdem mit einem Radweg versehen werden, der Schmalensee mit Ascheberg verbinden soll.

Weiterhin soll mit Unterstützung der Schleswag und einer Brauerei ein Storchennest auf einem Betonmast errichtet werden, um Meister Adebar ins Dorf zu locken. Schmalensee strebt den Bau einer Kindertagesstätte oder Spielstube an und möchte einige Umweltprojekte realisieren. Und mit wachen Augen sollen die Bürger ab sofort durch die Feldmark gehen, dort laden immer öfter Unbekannte Abfälle ab.

 

24.03.1995

Im Haus Kirchstraße 13 findet die Jahreshauptversammlung des Ortsvereins Bornhöved und Umgebung im Schleswig-Holsteinischen Heimatbund statt. Max Hamann vom Amt für Denkmalpflege des Kreises Segeberg zeigt Dias mit Ortsansichten.

 

30.03.1995

Hauptversammlung der Landwirtschaftskammer Schleswig-Holstein. Diese steht ganz im Zeichen des Streits um ihren Direktor Peter Otzen. Zwischen Kammervorstand und Otzen hatte es eine öffentlich heftig umstrittene Abmachung gegeben. Als diese bekannt wurde, gab es Forderungen nach einer Trennung. Zum 01.04.1995 nun nimmt Otzen seinen Dienst regulär wieder auf, wie Kammerpräsident Johann Graf zu Rantzau erklärt.

 

06.04.1995

Mit einem Tag der offenen Tür geht die diesjährige Projektwoche an der Realschule Bornhöved zu Ende. Eines der 21 Projekte ist die Altenpflege.

 

06.04.1995

Im Haus Kirchstraße 13 findet eine Vortragsveranstaltung der VHS Bornhöved/Trappenkamp zu Edvard Grieg statt.

 

06.04.1995

In geheimer Wahl nominiert der Bauernverband Schleswig-Holstein Carsten Mumm zum Nachfolger von Kammerpräsident Johann Graf zu Rantzau, der in Folge der Querelen um Kammerdirektor Peter Otzen vorzeitig aus dem Amt scheiden möchte.

 

11.04.1995

„Fritz Reuter und sein mecklenburgischer Humor“ ist das Thema eines Vortrags von Pastor Eckard Ehlers (Schönkirchen) , den der Landfrauenverein Bornhöved und Umgebung in der Gaststätte Zum alten Bahnhof in Blunk hört.

 

20.04.1995

Der WZV veröffentlicht seine Zahlen zur Abfallwirtschaft. Demnach haben die Segeberger in Sachen Müllvermeidung noch nichts gelernt: 277 Kilogramm Müll wurden 1994 pro Kopf produziert, 4 Prozent mehr als im Jahr zuvor.

 

21.04.1995

Bauland ist im Kreis Segeberg in verschiedenen Preiskategorien zu haben. Die Spanne reicht von gut 360 DM pro Quadratmeter in Norderstedt bis zu 65 DM in Schmalensee.

 

23.04.1995

Sabrina Hahn aus Schmalensee wird in der Kirche zu Bornhöved durch Pastor Haberland konfirmiert.

 

25.04.1995

Im Bad Segeberger Schützenhof findet eine Verbandsversammlung des WZV statt. Dieser wird seinen Aufgabenbereich ausweiten und für den Kreis Deponien oder andere Abfallentsorgungseinrichtungen bauen.

 

25.04.1995

Im Gasthof Voß findet ein Klönschnack des CDU-Ortsverbandes Schmalensee zur Pflegeversicherung statt. Referentin ist die Landtagsabgeordnete Helga Kleiner aus Lübeck.

 

27.04.1995

Während der Jahreshauptversammlung des DRK-Ortsvereins Amt Bornhöved wird der 2. Vorsitzende Heinz Kasch aus Schmalensee für ein Jahr wiedergewählt. Schatzmeister Gerhard Mühlenberg wird durch die Versammlung entlastet. Vorsitzende ist Ute Chlebek.

 

27.04.1995

Eine außerordentliche Hauptversammlung der Landwirtschaftskammer Schleswig-Holstein steht unter dem Eindruck der Querelen um Kammerdirektor Peter Otzen, der im März auf seinen Posten zurückkehren konnte. Nach über 20 Jahren scheidet Johann Graf zu Rantzau vorzeitig aus dem Amt des Kammerpräsidenten aus, sein Nachfolger wird der vorab designierte Carsten Mumm. Der Bauernverband Schleswig-Holstein erhält eine herbe Schlappe: Da drei Mitglieder des „belasteten“ Kammervorstands nicht wie angekündigt zurücktreten, kann der Verband seine drei aussichtsreichen Kandidaten nicht in der Kammer platzieren. U.a. der Kreisbauernverband Segeberg hatte sich für diesen Personalwechsel eingesetzt.

 

01.05.1995

Nach Genehmigung durch den Landrat des Kreises Segeberg tritt eine neue Satzung für den Gewässerpflegeverband Tensfelder Au – Schmalensee, früher Wasser- und Bodenverband Tensfelder Au – Schmalensee, in Kraft. Die neue Satzung löst die vom 02.12.1975 ab.

 

08.05.1995

Mit einer Andacht gedenkt die Kirchengemeinde Bornhöved des Endes des Zweiten Weltkrieges vor 50 Jahren.

 

08.05.1995

Die Kreisgruppe Segeberg im Landesjagdverband (Kreisjägerschaft) hält in der Mehrzweckhalle des Städtischen Gymnasiums Bad Segeberg ihre Jahreshauptversammlung ab. Mit über 1.400 Jägern ist sie die Mitglieder stärkste im Land. Einstimmig wird eine Beitragserhöhung zum 01.01.1996 beschlossen. Die Notwendigkeit hierfür liegt in höheren Abgaben an Dachorganisationen und der Erstellung eines Wildtierkatasters.

 

18.05.1995

Der Landfrauenverein Bornhöved und Umgebung unternimmt eine Tagesfahrt nach Fehmarn.

 

19.05.1995

Seit Anfang April sammelt der WZV im westlichen Kreisgebiet Bioabfälle in einer gesonderten braunen Tonne ein. Der Versuch ist rasch erfolgreich, so dass schon jetzt angekündigt werden kann, ab 1996 weitere Teile des Kreises mit der „Biotonne“ zu versorgen, auch das Amt Bornhöved.

 

28.05.1995

Der CDU-Ortsverband Schmalensee veranstaltet eine Fahrradtour. Die Route führt über Wankendorf und Schönböken. Anschließend gibt es am Feuerwehrgerätehaus Erbsensuppe.

 

30.05.1995

Die Amtsfeuerwehr Bornhöved mit ihren sieben Freiwilligen Feuerwehren zählt zur Zeit 210 Einsatzkräfte. Seit 1985 hat man innerhalb der Amtswehr rund 110 neue Kameradinnen und Kameraden ausgebildet. In der Freiwilligen Feuerwehr Trappenkamp gibt es derzeit 40 aktive Mitglieder.

 

31.05.1995

Die Jahreshauptversammlung des Kreislandjugendverbandes in Todesfelde wählt erneut Maya Grote aus Schlamersdorf zur Vorsitzenden. Sie gehört der Landjugendgruppe Schmalensee an. Im paritätisch besetzten Vorstand ist René Bienert aus Struvenhütten Vorsitzender.

 

08.06.1995

Kolkraben terrorisieren den Kartoffelacker des Schmalenseer Landwirts Wilfried Herbst. Seit Tagen zupfen sie die frisch keimenden Knollen aus dem Boden und picken sie an. Geschätzter Schaden: 2.000 DM. Alle bisherigen Verbrämungsmaßnahmen bringen nichts: Vogelscheuchen, ein laufendes Radio und Knallkörper. Bei der Kreisverwaltung, an die sich Herbst mit der Bitte gewandt hat, einen der Vögel erschießen zu dürfen und damit die weiteren Tiere abzuschrecken, wird er vertröstet. Schadenersatz gebe es, wenn überhaupt, über die Berufsgenossenschaft oder die Landwirtschaftskammer. Über drei Wochen dauert es, ehe die Erlaubnis zum Abschuss von drei Vögeln erteilt wird. Einen Monat später wird sich der Facharbeitskreis Agrar der CDU-Landtagsfraktion mit dem Thema befassen und eine raschere Bearbeitung von Fällen dieser Art fordern.

 

08.06.1995

Der Wegezweckverband der Gemeinden des Kreises Segeberg führt am Nachmittag in Schmalensee die Mobile Schadstoffsammlung durch.

 

08.06.1995

Eine Kommission des Amtes für Land- und Wasserwirtschaft (ALW) besichtigt die Gemeinde Schmalensee. Grund bzw. Folge des Besuchs: Schmalensee wird am neuen Dorfentwicklungsplan des Landes Schleswig-Holstein teilnehmen. Auf der Vorschlagsliste des Kreises Segeberg steht der Ort an erster Stelle. 30 bis 50 Prozent an Zuschüssen zu privaten und öffentlichen Verschönerungsmaßnahmen im Rahmen des Entwicklungsprogramms darf die Gemeinde erwarten.

 

09.06.1995

In Todesfelde stellen drei SPD-Landtagsabgeordnete den Referentenentwurf der Landesregierung zum neuen Brandschutzgesetz für Schleswig-Holstein vor. Gegenüber der Fassung von 1968 soll das Brandschutzgesetz nun neben dem Brandschutz auch die Brandschutzerziehung, Mitwirkung beim Katastrophenschutz und Hilfe bei sonstigen Not- und Unglücksfällen als gesetzliche Aufgaben der Feuerwehren beinhalten. Die Kreise werden verpflichtet, Kreisfeuerwehrzentralen vorzuhalten. Im Brandschutz wird zudem das Verursacherprinzip eingeführt: Betriebe und sonstige Einrichtungen mit Brand- und Explosionsgefahr werden verpflichtet, Ausrüstungen zur effektiven Brandbekämpfung auf eigene Kosten anzuschaffen.

 

12.06.1995

Im Bad Bramstedter Köhlerhof findet die Jahreshauptversammlung des DRK-Kreisverbandes Segeberg statt. Anton Graf Schwerin von Krosigk, früherer Landrat und seit fast 30 Jahren Kreisvorsitzender, und seine seit 1971 amtierende Stellvertreterin Renate von Medow geben bekannt, 1996 nicht mehr für ihre Ämter kandidieren zu wollen.

 

12.06.1995

Der Kreisfeuerwehrverbandstag findet in Henstedt-Ulzburg statt.

 

17.06.1995

In der Vicelin-Kirche zu Bornhöved findet ein Sinfoniekonzert mit dem Collegium Pusticum aus Kiel statt.

 

18.06.1995

Die VHS Bornhöved/Trappenkamp veranstaltet zum Semesterausklang einen Jazzdämmerschoppen in einem Gönnebeker Gewächshaus.

 

20.06.1995

Die Landfrauen aus Bornhöved und Umgebung erkunden mit dem Fahrrad die Gemeinde Tensfeld. Ziel ist u.a. das Senioren- und Pflegeheim „Haus Wiesengrund“.

 

20.06.1995

Der Ortsverein Bornhöved des Schleswig-Holsteinischen Heimatbundes fährt zum „Kanalgeburtstag“ nach Königsförde.

 

21.06.1995

Bei einem Sportfest in Gettorf bestreitet die achtjährige Leichtathletin Linda Buchholz aus Schmalensee ihren ersten Wettkampf. Das Talent des TV Trappenkamp springt 3,27 Meter weit, wirft den Schlagball 24 Meter, sprintet in 8,6 Sekunden die 50 Meter-Bahn entlang und sichert sich mit 976 Punkten den Gesamtsieg im Dreikampf. Ein Abgleich mit der Landesbestenliste des Vorjahres zeigt: Sowohl der Ballwurf als auch das Abschneiden im Dreikampf hätten im Landeswettkampf zu Platz 2 gereicht!

 

22.06.1995

Der Segeberger Kreistag beschließt mit der Stimmenmehrheit von SPD und Grünen, Abfälle künftig durch eine Mechanisch-Biologische Anlage (MBA) vorsortieren zu lassen. CDU, FDP, Kreisverwaltung und Wegezweckverband hatten sich gegen dieses gut 60 Millionen DM teure und in seiner Wirksamkeit noch recht unbekannte Verfahren ausgesprochen. Angesichts der hohen Kosten prophezeit Landrat Georg Gorrissen schon jetzt eine Verdoppelung der Abfallgebühren für die Verbraucher.

 

23.06.1995

Die Schulverbandsversammlung genehmigt eine Dachsanierung im Eingangsbereich der Grund- und Hauptschule. Schulverbandsvorsteherin Renate vom Keiser unterstreicht die Dringlichkeit der 45.000 DM teuren Maßnahme, da ein Wasserschaden entstanden sei. Außerdem sollen für 12.000 DM Dachrinnen am Hauptgebäude instand gesetzt und für 6.400 DM die Fenster der Hausmeisterwohnung erneuert werden. Ab August werden über 400 Kinder die Grund- und Hauptschule besuchen.

 

23.06.1995

Der Kreistischtennisverband Segeberg nimmt die Staffeleinteilung für die Saison 1995/96 vor. Der SV Schmalensee ist mit drei Herrenmannschaften im Wettbewerb. SVS I in der 3. Kreisklasse, SVS II in der 7. und SVS III als Vierermannschaft in der 9. Kreisklasse.

 

24.06.1995

Der Vicelin-Kindergarten Bornhöved feiert das Richtfest für einen neuen, 6 Quadratmeter großen Schuppen. In reichlich Eigenleistung der Eltern und Unterstützung örtlicher Firmen ist das Gebäude fast kostenlos entstanden.

 

24.06.1995

Der AWO-Kreisverband Segeberg hält in Trappenkamp seine Kreiskonferenz mit Vorstandswahlen ab. Gegenüber der wirtschaftlich angeschlagenen Situation bis vor drei Jahren präsentiert sich der Verband als ökonomisch gesund. Entsprechend wird der Kreisvorsitzende Helmut Werle wiedergewählt.

 

25.06.1995

In der Bornhöveder Vicelin-Kirche findet ein Gitarrenkonzert statt.

 

29.06.1995

In ihrer Sitzung befassen sich die Schmalenseer Gemeindevertreter u.a. mit dem zukünftigen Gemeindewappen. Genehmigt wird der Entwurf des Itzehoer Graphikers Lothar Leisner. Es verwendet mit dem Keimling ein Element aus dem Familienwappen derer von Schmalensee, versinnbildlicht den See und die Farben Holsteins.

Geändert wird der Bebauungsplan Nr. 1 „Am Ringreiterplatz“. Auf Antrag der Anlieger ist es nun möglich, vorhandene Grundstücke in zwei Bauplätze zu teilen. Eine Grundstücksgröße von 1.000 Quadratmetern ist Voraussetzung. Weiterhin ist der Vertrag zwischen Gemeinde und Familie Voß über eine Anpachtung des Saals des Gasthofs als Gemeindesaal unterschriftsreif. Die Fachausschüsse müssen nun noch eine Benutzungs- und Gebührenordnung ausarbeiten.

Zwei besondere Jubiläen werden im Zuge der Sitzung gewürdigt: Jeweils 25 Jahre gehören Hans Siebke und Jürgen Stegelmann der Gemeindevertretung an. Siebke seit 1970, Stegelmann seit 1966 mit einer Unterbrechung zwischen 1974 bis 1978. Die Laudatio hält mit humorvollen Spitzen Hans-Peter Bobzien.

 

30.06.1995

Der CDU-Kreisverband Segeberg hält im Intermar Kurhotel in Bad Segeberg einen Kreisparteitag ab.

 

30.06.1995

Der Segeberger Kreisverband des Schleswig-Holsteinischen Gemeindetages tagt in Henstedt-Ulzburg. Neben Fragen der Dorferneuerung steht eine mögliche Neuordnung der Aufgabenverteilung zwischen Kreis und Gemeinden auf der Agenda. Neuer Geschäftsführer des Kreisverbandes wird Stefan Gonschiorek, der Leitende Beamte der Ricklinger Amtsverwaltung.

 

05.07.1995

Bundesweit verunsichert die Rinderseuche BSE die Verbraucher. Der Kreisbauernverband weist auf die Herkunftsgarantie für Rindfleisch hin. „Fleisch von in Deutschland geborenen und aufgezogenen Rindern ist unbedenklich“, teilt die Aktionsgemeinschaft Fleisch (AGF) mit.

 

08.07.1995

Für die neue Spielzeit 1995/96 meldet der SV Schmalensee erneut zwei Herrenmannschaften zum Punktspielbetrieb an. Die erste Elf spielt in der Kreisklasse C-Nord, SVS II in der Kreisklasse D-Nord. Die B-Junioren treten als SG Schmalensee in der Kreisliga Segeberg/Stormarn an.

 

09.07.1995

Bornhöveds Kirchenmusiker Hans-Werner Jürgensen gibt in der Vicelin-Kirche ein Abendkonzert auf der Orgel mit Werken aus Barock und Romantik.

 

10.07.1995

Im Amt Bornhöved haben sich 55 private Haushalte mit Garten an einer freiwilligen Untersuchung der Grundstücke und Sandkisten beteiligt. Die Untersuchungsstelle des Landes für Umwelttoxikologie kann weder im Hausstaub noch im Spielsand Krebs fördernde Schwermetalle feststellen. Schulen und öffentliche Spielplätze wurden gesondert untersucht, insgesamt gibt es keinen Grund zur Beunruhigung.

 

17.07.1995

Zwei wichtige Unterlagen soll der Ausschuss für Jugend, Senioren und Sport der Gemeinde während seiner Sitzung erarbeiten: Eine Nutzungs- und Entgeltordnung für den zukünftig von der Gemeinde betriebenen Saal und eine Gebührenordnung für den Betrieb der Kinderspielstube.

 

21.07.1995

Der CDU-Kreisverband Segeberg legt die Reihenfolge seiner Kandidaten für die Besetzung der Landesliste zur Landtagswahl 1996 fest. Hinter dem Kreisvorsitzenden Gero Storjohann und MdL Roswitha Strauß ist Hans Siebke Dritter. Ein Landesparteitag am 02.11.1995 in Eckernförde wird die Landesliste beschließen.

 

05.08.1995

Das Alten- und Pflegeheim Haus Schmalensee veranstaltet ein öffentliches Sommerfest.

 

06.08.1995

Die Fußballer des SV Schmalensee scheiden in der ersten Runde des Kreispräsidentenpokal-Wettbewerbs aus. Zwar führt der SVS nach Toren von Bernhard Buchholz und Reiner Wachs zur Pause mit 2:1 gegen den TuS Fahrenkrug, am Ende steht aber ein 2:4, weil nach dem Seitenwechsel beste Chancen nicht verwertet werden.

 

07.08.1995

Der Landfrauenverein Bornhöved und Umgebung unternimmt eine 5-Seen-Fahrt.

 

12.08.1995

Der SHHB-OV Bornhöved und Umgebung unternimmt eine Tagesfahrt ins Arboretum bei Ellerhoop. Auch das dortige Kloster und das Rosarium stehen auf dem Tourenplan.

 

14.08.1995

Einschulung der Fünftklässler an den Bornhöveder Schulen.

 

21.08.1995

Im Sportlerheim Trappenkamp findet eine Informationsveranstaltung des Landfrauenvereins Bornhöved und Umgebung zu Venenerkrankungen statt.

 

22.08.1995

Seit einem Monat herrscht in Schleswig-Holstein eine regelrechte Dürre. Seit dem 22.07.1995 hat es nicht geregnet, worunter vor allem die Landwirte leiden. Der Landesfeuerwehrverband hat zudem schon 400 Flächenbrände registriert.

 

24.08.1995

Die Evangelische Kirchengemeinde Bornhöved unternimmt ihren Gemeindeausflug. Es soll eine Schifffahrt unternommen werden. Wo bleibt ungenannt.

 

25.08.1995

Vor der Baugewerbeinnung des Kreises Segeberg wird der Zimmerergeselle Sven Cornehls aus Schmalensee freigesprochen.

 

03.09.1995

Mit einem Gottesdienst feiert die Evangelische Kirchengemeinde Bornhöved mit den Konfirmanden-Jahrgängen 19944/45 das Fest der Goldenen Konfirmation.

 

04.-07.09.1995

Nach Dinkelsbühl in Franken führt die Jahresfahrt des Landfrauenvereins Bornhöved und Umgebung.

 

06.09.1995

Die VHS Bornhöved/Trappenkamp startet ein Seminar zum Bierbrauen durch. Höhepunkt des Kurses soll eine Besichtigung der Hamburger Bavaria Brauerei sein.

 

12.09.1995

Die Reichsbund-Ortsgruppe Bornhöved veranstaltet am Haus Kirchstraße 13 einen Grillabend mit Bingo-Spiel.

 

16.09.1995

Der Bornhöveder Amtsfeuerwehrtag findet in Damsdorf statt. Grund ist das 100-jährige Bestehen der dortigen Freiwilligen Feuerwehr. Nach einem Festumzug durch das Dorf gibt es gemeinsame Übungen, den Festkommers und einen Jubiläumsball.

 

20.09.1995

Im Gemeindesaal der Kirchengemeinde Bornhöved hören die Mitglieder des Landfrauenvereins einen Vortrag über die Heilsarmee.

 

27.09.1995

In Neumünster wird Maya Grote aus Schlamersdorf, Mitglied der Landjugendgruppe Schmalensee, zur Vorsitzenden des Landeslandjugendverbandes gewählt. Die 20-Jährige, die seit drei Jahren Mitglied der LJG Schmalensee ist und in diesem Jahr schon Kreisvorsitzende wurde, setzt sich knapp im zweiten Wahlgang gegen eine Mitbewerberin aus Dithmarschen durch.

 

27./28.09.1995

An beiden Tagen besteht in den Räumen der Realschule Bornhöved die Möglichkeit, beim DRK Blut zu spenden.

 

30.09.1995

Der Segeberger Kreistag sieht sich aufgrund einer neuen Sozialgesetzgebung des Bundes mit einem drastischen Einbruch seiner verfügbaren Finanzmittel konfrontiert. Diese sind innerhalb eines Jahres von 8,1 auf 2,7 Millionen DM gesunken. Landrat Georg Gorrissen nennt besonders die Sozialhilfekosten des Kreises „alarmierend. Wenn wir nicht aufpassen, fliegt uns das Ding um die Ohren.“ Von einer Anhebung der Kreisumlage angesichts der Überschreitung der 100 Millionen DM-Schwelle im Bereich Sozialleistungen sieht man aber ab.

 

30.09.-01.10.1995

Eine Kurzreise der VHS Trappenkamp/Bornhöved führt nach Quedlinburg und Halberstadt.

 

01.10.1995

Mit einem Gottesdienst in der Vicelin-Kirche feiert die Evangelische Kirchengemeinde Bornhöved das Erntedankfest.

 

06.10.1995

Die „Original Don Kosaken“ geben ein Konzert in der Vicelin-Kirche zu Bornhöved.

 

13.10.1995

Bei einem Geländespringen des Reitervereins Bornhöved im Ricklinger Forst gewinnt die Schmalenseerin Frauke Saggau mit Birgit Peters aus Bornhöved den Paar-Geländeritt.

 

13.10.1995

Der Kreisbauernverband rät seinen Mitgliedern, mit größeren Bauvorhaben vorerst zurückhaltend zu sein. Grund ist eine laufende Novellierung des Bundesimmissionsschutzgesetzes, das den Landwirten neue Auflagen bescheren könnte, die sie bei jetzigem Baubeginn in langwierige Verfahren führen könnte.

 

15.10.1995

Der Landfrauenverein Bornhöved und Umgebung lädt zum Frühschoppen in die Gaststätte „Zum Alten Bahnhof“ Blunk ein. Zur Unterhaltung spielen die „Nordländer“.

 

15.10.1995

Der Fremdenverkehrsverein Wankendorfer Seengebiet veranstaltet in den Räumen der AWO Wankendorf einen Herbstmarkt. Im Zuge dessen wird auch das neue Unterkunftsverzeichnis für die Saison 1996/97 vorgestellt.

 

24.10.1995

Der CDU-Ortsverband Schmalensee veranstaltet im Gasthof Voß einen Heimatabend. Reimer Saggau hält einen Filmvortrag über „Schmalensee in alten Tagen“. Vier Filme – über die Meierei, die Seniorenweihnachtsfeier, Pfingstgottesdienste auf dem Vierer Berg und den Rummelpott – zeigt und kommentiert Saggau vor einer großen und neugierigen Besucherschar.

 

26.10.1995

Schmalensees Bürgermeister Hans Siebke, Amtsvorsteher, Kreistagsabgeordneter und Vorsitzender des Kreissportverbandes, wird in Meldorf durch den Innenminister Dr. Ekkehard Wienholtz mit der Freiherr-vom-Stein-Medaille ausgezeichnet.

 

28.10.1995

Die Flötengruppe der Bornhöveder Kirchenmusik präsentiert im Gemeindehaus ihr Können.

 

02.11.1995

Der WZV gibt den nächsten Anstieg der Abfallgebühren bekannt. Dieser fallen geringer als zuletzt prognostiziert aus und liegen zwischen 7 und 14 Prozent. Im Landesvergleich ist der WZV damit immer noch einer der günstigsten Entsorger.

 

02.11.1995

Die VHS Trappenkamp/Bornhöved führt ihre Veranstaltungsreihe „Rund um den Bauerntisch“ ein und zieht damit über die Dörfer des Einzugsbereichs. Zum Auftakt hat Schmalensees Bürgermeister Hans Siebke in den Gemeindesaal am Gasthof Voß eingeladen. Döntjes, Dorfgeschichten, Wissenswertes aus Vergangenheit und Gegenwart sind zu hören.

 

05.11.1995

Der DRK-Ortsverein Amt Bornhöved feiert sein 125jähriges Bestehen. Der OV sieht sich in der Tradition des Vaterländischen Frauenvereins und des Lokalvereins vom Roten Kreuz. 1973 wurde neben einer DRK-Bereitschaft der Ortsverein auf Amtsebene gegründet. Das Festprogramm in der Realschule Bornhöved sieht einen Basar mit Kunsthandwerk vor. Der DRK-Fanfarenzug Plön sorgt für musikalische Untermalung, eine DRK-Tanzgruppe präsentiert sich. Das „DRK-Museum“ schildert den Werdegang der Hilfsorganisation und eine Tombola rundet das Programm ab.

 

1995-11-02

 

07.11.1995

Im Haus Kirchstraße 13 trifft sich die Reichsbund-Ortsgruppe Bornhöved zu Kaffee und Kuchen, Schinkenbrotessen und Spielen.

 

09.11.1995

Auf Einladung der VHS Trappenkamp/Bornhöved präsentiert das russische Ensemble „Musica Petropolitana“ in der Vicelin-Kirche Werke russischer und westeuropäischer Komponisten aus dem 17. und 18. Jahrhundert.

 

09.11.1995

Eine Einwohnerversammlung zum geplanten Kieswerk Vierhusen sorgt für Zündstoff. Die Schmalenseer ärgern sich über ein TÜV-Gutachten zur Beeinträchtigung des Dorfes, die sich aus einem vermehrten LKW-Verkehrsaufkommen ergeben wird. Die Lebensumstände im Ort mit seiner z.T. engen Dorfstraße und der Betonung des Fremdenverkehrs sei von dem Gutachten nicht berücksichtigt worden. Die Schmalenseer fordern, endlich die Ortsumgehung im Zuge der B430 zu bauen. Bürgermeister Hans Siebke weist darauf hin, dass die Gemeinde Belau und der Kreis Plön planerisch tätig seien und man das Kieswerk nicht verhindern könne. Mit der These „sachlich überzeugen und vor Ort Lärm machen“ gibt Siebke eine Richtung vor. Mit Gemeinschaftsaktionen wie dem Zuparken der Dorfstraße oder Treckerdemos habe das Dorf schließlich schon Erfahrungen.

 

14.11.1995

Sitzung der Schulverbandsversammlung Bornhöved. Das Architekturbüro, das für die Dachsanierung der Grund- und Hauptschule bisher zuständig ist (und Erbauer der neueren Gebäudeteile war), wird mit knappem Stimmenverhältnis aus dem Vertrag entlassen. Für das neue Architektenbüro Fehrs aus Neumünster wird sich ebenfalls knapp entschieden. Der Aus- oder Neubau des Lehrerzimmers wird vorerst verschoben.

Der Haushalt 1996 schließt im Verwaltungsteil mit 898.400 DM und im Vermögensteil mit 81.100 DM. Die Schulverbandsumlage wird auf 581.900 DM beziffert.

 

18.11.1995

Der SHHB-OV Bornhöved und Umgebung hat den Schauspieler Edgar Bessen, u.a. bekannt aus dem Hamburger Ohnsorg-Theater, für einen Leseabend im Restaurant „Altekoppel“ bei Ruhwinkel gewonnen. Bessen liest aus Werken von Wilhelm Busch und Erich Kästner. Der Vereinsvorsitzende Harald Timmermann trägt zudem aus der Biografie von Charles Ross vor. Die Veranstaltung ist eine Woche vor Beginn ausverkauft gewesen.

 

18.11.1995

Der Heimatverein des Kreises Segeberg führt im Bad Segeberger Intermar Kurhotel seine Jahreshauptversammlung durch. Für den am 06.11.1995 nach zwölf Jahren zurückgetretenen Heinz Richter wird Ernst Steenbuck aus Sievershütten zum neuen Vorsitzenden gewählt. Schmalensees ehemaliger Lehrer Uwe Schnoor wird wieder zum Beisitzer gewählt. Schnoor ist auch Leiter des Plattdeutschen Krinks.

 

21.11.1995

Der Bornhöveder Amtsausschuss tagt an einem ungewöhnlichen Ort, im Cumerveldhus in Groß Kummerfeld.

 

21.11.1995

Der CDU-Ortsverband Schmalensee veranstaltet einen Klönschnackabend. Gast ist der Landtagsabgeordnete Hans-Claus Solterbeck, der zum Thema „Zukunftsaussichten im ländlichen Raum“ vorträgt. Solterbeck unterstellt der aktuellen Landesregierung, nur dort zu investieren, wo Neues entsteht. Das stärke die Städte, den Gemeinden flössen weniger Mittel zu. Die Dörfer müssten schauen, wo sie im Jahr 2000 stehen – die Bauern könnten das Dorf nicht mehr wirtschaftlich tragen, prägten aber weiterhin die Landschaft.

 

24.11.1995

Mit ihrem Foto „Schwanenfamilie auf dem Schmalensee“ wird Martina Hellberg aus Trappenkamp Dritte im Fotowettbewerb „Blende 95“ der Segeberger Zeitung.

 

24.11.1995

In der Schlossgaststätte Belau findet ein Karpfen-Essen des Landfrauenvereins Bornhöved und Umgebung statt.

 

27.11.1995

Der Amtsausschuss Bornhöved setzt seine Haushaltsberatung fort und hört auch einen Zwischenbericht zur Sozialstation Bornhöved/Wensin. Der Versuch der gemeinsamen Einrichtung soll um ein weiteres Jahr verlängert werden.

Der Haushalt 1996 schließt mit 1.968 Millionen DM im Verwaltungsteil und mit 620.300 DM im Vermögensteil. Grund für die hohen Summen ist eine für 1996 geplante Erweiterung des Verwaltungsgebäudes in der Bornhöveder Lindenstraße für rund 600.000 DM. Die Alarmierungseinrichtungen der Freiwilligen Feuerwehren sollen modernisiert werden.

 

30.11.1995

Die Jahreshauptversammlung des Kreislandjugendverbandes wählt die Schmalenseerin Birgit Harder zur neuen 2. Vorsitzenden. Neben der Kreisvorsitzenden Maya Grote, die auch Landesvorsitzende ist, ist die Landjugendgruppe Schmalensee nun zweifach im Kreisvorstand vertreten.

 

30.11.1995

Im Gebiet des Gewässerpflegeverbandes Tensfelder Au – Schmalensee findet die Gewässerschau der Gräben statt.

 

30.11.1995

Die Sitzung der Gemeindevertretung befasst sich mit den Ergebnissen der jüngsten Einwohnerversammlung zum Kiesabbau bei Vierhusen und damit verbundenen Belastungen durch den Schwerlastverkehr im Dorf.

Kurz zuvor hat ein Kieler Institut sein Gutachten zu einer möglichen Schadstoffbelastung der Luft in Schmalensee veröffentlicht. Demnach liegen die Werte über denen der Lübecker Innenstadt. Sie würden zwar durch die Technische Anleitung (TA) „Luft“ noch akzeptiert, für den Ländlichen Raum aber seien Werte wie die in Schmalensee nicht tolerabel. Das Gutachten hatte die Gemeinde Belau im rahmen einer Umweltverträglichkeitsuntersuchung in Auftrag geben müssen. Die Gemeinde Schmalensee wird sich nun um ein eigenes Gutachten kümmern, das die Angaben des Belauer Gutachtens untermauern soll.

Unter dem Vorbehalt einer Zusage von konkreten Zuschüssen stimmt die GV dafür, am neuen Dorfentwicklungsprogramm des Landes teilzunehmen. Dabei wird die Gemeinde mit der Landgesellschaft zusammenarbeiten, die eigens vom Land für das Projekt ins Leben gerufen wurde.

Grünes Licht hat es vom Kreis Segeberg nun für den Erweiterungsbau des Feuerwehrgerätehauses gegeben. Die Pläne mussten noch an die DIN angepasst werden. Im nächsten Haushalt sind 50.000 DM für die Baumaßnahme vorgesehen. Nachgedacht wird auch über eine Erweiterung der Kinderspielstube, die vom SV Schmalensee im Auftrag der Gemeinde getragen wird. Der Grund der Überlegung ist die daraus entstehende Möglichkeit, Zuschüsse des Kreises zu empfangen.

Als neues Mitglied im erweiterten Vorstand der Volkshochschule Trappenkamp/Bornhöved entsendet die GV Michael Stock. Über das Gemeindewappen muss ein zweites Mal abgestimmt werden: Statt in Silber soll der Keimling nun in Gelb gehalten sein. Die GV stimmt dem zu.

 

1995-12-11

 

01.12.1995

Mit einer PKW-Parkaktion demonstrieren die Schmalenseer gegen den geplanten Kieslastverkehr aus Vierhusen und für eine Ortsumgehung im Zuge der Bundesstraße 430. Je später es wird, desto mehr Schmalenseer stellen ihre Fahrzeuge auf der Dorfstraße ab und zwingen den Verkehr zum langsamen Slalom Fahren.

 

05.12.1995

Die Verbandsversammlung des Wegezweckverbandes der Gemeinden des Kreises Segeberg muss zum Jahresende wie üblich die Abfallgebühren diskutieren. Außerdem soll im Bad Segeberger Schützenhof auch der Haushalt 1996 verabschiedet werden.

 

08.12.1995

Der SHHB-Ortsverband Bornhöved und Umgebung unternimmt eine Theaterfahrt nach Neumünster. Auf dem Programm des niederdeutschen Theaters steht das Stück „Der Jagdball“.

 

09.12.1995

Die Ortsgruppe Bornhöved im Reichsbund unternimmt eine Schifffahrt. Wo es hingeht, verrät die Pressemitteilung nicht.

 

10.12.1995

Die Ortsgruppe Bornhöved des Reichsbundes begeht im Haus Kirchstraße 13 ihre Weihnachtsfeier.

 

12.12.1995

Der Segeberger Kreistag unterstützt die Forderung der Gemeinde Schmalensee nach einer Ortsumgehung im Zuge der B430. Gegen fünf Stimmen der Grünen wird der „dramatischen Verschärfung“ der Verkehrssituation Rechnung getragen, die mit der Anlage eines Kieswerks bei Vierhusen zu erwarten ist. Der Punkt war als Dringlichkeitsantrag der CDU-Fraktion auf die Tagesordnung gesetzt worden, der Schmalensees Bürgermeister Hans Siebke angehört.

 

12.12.1995

Der Landfrauenverein Bornhöved und Umgebung begeht im Blunker Schinkenkrug seine Weihnachtsfeier. Als Ehrengast wird die Kieler Schriftstellerin Irmgard Harder begrüßt.

 

15.12.1995

Der SHHB-OV Bornhöved und Umgebung begeht im Haus Kirchstraße 13 seine Adventsfeier. Die Bad Segeberger Heimatforscherin Gerda Flägel trägt zu Weihnachtsbräuchen vor.

 

16.12.1995

Die Bornhöveder Kirchenmusik veranstaltet in der Vicelin-Kirche ein Konzert mit allen Chören.

 

17.12.1995

Die Evangelische Kirchengemeinde Bornhöved hält eine Gemeindeversammlung ab. Thema ist der Bau eines neuen Gemeindehauses. Für dieses steht die Finanzierung mit einem Volumen von bis zu 2,4 Millionen DM.

Sorgen bereitet Pastor Uwe Haberland, dass allein 1995 im Kirchspiel Bornhöved 70 Austritte von Mitgliedern zu verzeichnen waren.

 

Kontakt
 

Gemeinde Schmalensee

Bürgermeister

Sönke Siebke
Dorfstr. 61
24638 Schmalensee

 

Tel.: (04323) 8209
E-Mail: