Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter   Link verschicken   Drucken
 

2017

Jahrgang 2017

(fett gedruckte Daten sind tatsächliche, nicht fett gedruckte die des Erscheinens)

 

01.01.2017

Mit Jahresbeginn ist nicht mehr die Firma Gollan zuständig für die Abfuhr der gelben Wertstoffsäcke. Die Optisys GmbH aus Wedel übernimmt diese Aufgabe, die parallel zur vom Wege-Zweckverband der Gemeinden des Kreises Segeberg (WZV) Müllabfuhr wahrgenommen wird. Für die Haushalte ändert sich nichts. Auch die in der Vergangenheit diskutierte Verfügbarkeit von gelben Säcken soll kein Problem werden. Im Gegenteil: Die Qualität der Wertstoffsäcke soll sogar besser werden, heißt es in Mitteilungen.

 

01.01.2017

Ebenfalls mit Beginn des neuen Jahres greift ein Vertrag zwischen Gemeinde und Sportverein über die Pflege der Sportanlagen. Schon seit dem Sommer kümmert sich der SVS selbst u.a. um das Rasenmähen. Das verschafft dem Verein größere Flexibilität angesichts der Witterung und vor allem am Wochenende und reduziert seine Abgaben an die Gemeindekasse. Andererseits wird nun Arbeitszeit des Gemeindearbeiters frei, die an anderer Stelle benötigt wird.

 

03.01.2017

Startschuss für den Bürgerbus. In Schmalensee sind fünf Haltepunkte vorgesehen, in Bornhöved vier sowie einer in Trappenkamp und bei Nachfrage am Bahnhof in Rickling. Die Abfahrtszeiten in Schmalensee liegen zwischen 13.33 und 13.42 Uhr sowie zwischen 15.33 und 15.42 Uhr. Die Rückfahrt ab Bornhöved nach Schmalensee wird zwischen 14.33 und 14.39 Uhr sowie zwischen 16.33 und 16.39 Uhr stattfinden, man kann also zwischen einem kurzen und einem langen Aufenthalt wählen. Der Fahrpreis beträgt einheitlich 3 Euro für Hin- und Rückfahrt. Der Bürgerbus ist auf Anregung aus der Zukunftswerkstatt entstanden. Jürgen Bucksch hat, unterstützt durch Rüdeger Cuwie, das Konzept erarbeitet und die Verhandlungen mit den Nachbargemeinden bezüglich Finanzierung und Nutzung des Busses der Kita Eris Arche geführt. Bucksch und Cuwie sind auch die ersten freiwilligen Fahrer des Bürgerbusses.

Bei der ersten Fahrt des Busses mit Rüdeger Cuwie finden sich zwei Fahrgäste ein. Schlechtes Wetter hat wohl andere abgeschreckt. Die Aufmerksamkeit der Presse ist groß: am nächsten Morgen liest man in der Segeberger Zeitung, den Kieler Nachrichten (Holsteiner Zeitung) und den Lübecker Nachrichten von Schmalensees neuester Einrichtung.

 

06.01.2017

Am Epiphanias-Tag findet eine Andacht in der Vicelin-Kirche zu Bornhöved statt. Das „Flötenconsort Vierklang“ spielt am Abend weihnachtliche und andere Lieder.

 

08.01.2017

Die Sternsinger sind wieder in der Kirchengemeinde Bornhöved unterwegs. Sie ziehen jedoch nicht wie in früheren Zeiten von Haus zu Haus, sondern besuchen die Menschen, die sich zuvor im Kirchenbüro für einen Besuch angemeldet haben.

 

08.01.2017

Unterwegs ist auch die Freiwillige Feuerwehr Schmalensee, die die ausgedienten Weihnachtsbäume der Schmalenseer einsammelt, um sie am 28.01.2017 auf dem Bolzplatz zu verbrennen.

 

11.01.2017

Der Wege-Zweckverband der Gemeinden des Kreises Segeberg (WZV) fährt ebenfalls Weihnachtsbäume ab – sofern die Schmalenseer diese nicht an die Freiwillige Feuerwehr für deren Tannenbaumverbrennen abgegeben haben.

 

12.01.2017

An der Sventana-Schule Bornhöved findet ein Sport- und Gesundheitstag statt. Unter dem Motto „Voll fit“ probieren 185 Grundschüler Sportangebote aus und werden in Sachen gesunde Ernährung beraten. Damit wird die Mitarbeit der Schule im Programm Schule 2000 ergänzt, das sich mit Gesundheitsfragen befasst. Langfristig, so Rektorin Bettina Becker, soll ein Gesundheitskonzept mit Sport, gesunder Ernährung und Entspannung in den Schulalltag integriert werden.

 

13.01.2017

Aus ihrer Tageszeitung erfahren die Menschen im Raum Bornhöved, dass das Grundwasser zunehmend belastet ist. Nitrate, zurückzuführen u.a. auf Pflanzenschutzmittel, würden immer stärkere Kontrollen erfordern. Mittlerweile läge die Belastung in der Region bei 25 bis 50 Milligramm Nitratgehalt pro Liter Wasser – damit fällt die Zustandsbewertung hart aus: „schlecht“.

 

14.01.2017

Der Verschönerungs- und Vogelschießerverein veranstaltet einen Ausflug für die Kinder in die Fun-Arena in Henstedt-Ulzburg.

 

15.01.2017

Während des Gottesdienstes der Evangelischen Kirchengemeinde Bornhöved findet die Einsegnung des Ende 2016 gewählten Kirchengemeinderats statt, dem u.a. Hans Siebke aus Schmalensee angehört. Im Anschluss an den Gottesdienst findet die konstituierende Sitzung des Rats statt.

 

21.01.2017

Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Schmalensee. Mit Peter van het Loo bekommt die Wehr einen neuen Wehrführer. Der 37-jährige Landmaschinenschlosser löst Volker Kay ab, der das Amt seit 2013 bekleidete. Mit 18 von 19 möglichen Stimmen verbucht der neue Mann an der Spitze der 25 Mitglieder starken Wehr ein sehr gutes Abstimmungsergebnis. Er genießt den Rückhalt aller Kameraden – einschließlich der 12 Mitglieder der Ehrenabteilung und der 65 passiven Mitglieder.

Persönliche Gründe hatten den im Jahr 2013 gewählten Volker Kay bewogen, sein Amt vorzeitig zur Verfügung zu stellen. Bereits im Sommer des Vorjahres hatte Kay, der auch Gemeindearbeiter in Schmalensee ist, den Aktiven seinen Rückzug angekündigt; während der Weihnachtsfeier warf Peter van het Loo seinen Hut in den Ring. Der Familienvater aus der Redderkoppel hat noch eine Menge Lehrgänge zu absolvieren, weiß aber ein kompetentes Vorstandsteam und eine motivierte Mannschaft hinter sich.

Bis zur Bestätigung durch die Gemeindevertretung wird Volker Kay die Wehr noch führen – und so leitet er die Jahreshauptversammlung auf dem Gemeindesaal auch bis zum Schluss. Zur Anekdote wird die Beförderung ausgerechnet Peter van het Loos zum Löschmeister: Wie üblich endet die Beförderungsformel mit dem Satz „Ich erwarte, dass Du Deine ganze Kraft weiter in den Dienst der Freiwilligen Feuerwehr stellst“ – in diesem Fall ganz klar ein Selbstgänger.

Gewählt werden außerdem Christian Saggau zum stellvertretenden Kassenwart – ein neues Amt, dass nach der Reformierung der Satzung geschaffen worden ist – und die Kassenprüfer Helge Harder und Christopher von Dach (der im weiteren Verlauf des Jahres den Namen Orth annehmen wird).

Von Dach ist einer von drei Anwärtern, die nach absolvierter Grundausbildung in die Wehr übernommen und zum Feuerwehrmann ernannt werden. Bei den zur JHV verhinderten Bastian Schlue und Mark Küttner wird dies später vollzogen. Als neuer Anwärter kann Dirk Grenke begrüßt werden, der Ende 2016 Besitzer der alten Meierei geworden ist.

Für 20 Jahre Dienst in der Freiwilligen Feuerwehr erhält Christian Detlof die entsprechende Bandschnalle. Die für 10 Jahre wird Frank Mühlenberg, Christian Saggau und Kevin Kasch verliehen; Jan Jansen (10 Jahre) fehlt.

 

23.01.2017

Gegen 13 Uhr kommt es auf der Bundesstraße 430 zu einem Verkehrsunfall: Ein aus Richtung Neumünster bzw. Schmalensee kommender Kleinbus prallt nahe Vierhusen aus ungeklärter Ursache gegen einen Baum. Fahrer und Beifahrerin werden schwer verletzt. Im Einsatz sind die Freiwilligen Feuerwehren Belau und Wankendorf; die Straße ist eine Stunde lang voll gesperrt.

 

24.01.2017

Im Gemeindesaal findet am Nachmittag die Jahreshauptversammlung des Landfrauenvereins Bornhöved und Umgebung statt. Die Vorsitzende, Wiebke Bock aus Blunk, wird im Amt bestätigt. 200 Euro werden für die Imker-AG der Trappenkamper Richard-Hallmann-Schule gespendet.

 

24.01.2017

Am Abend tagt im Gasthof Voß die Jahreshauptversammlung des Verschönerungs- und Vogelschießervereins Schmalensee. Neben den Beratungen über ein umfangreiches Jahresprogramm, das einige Neuerungen vorsieht, gibt es Veränderungen in der Vorstandsriege. Gleich drei Frauen scheiden aus dieser aus, Ersatz ist jedoch gefunden: Für Susanne Nagel (2. Vorsitzende) rückt Karolin van het Loo nach. Neue Schriftführerin für Ute Mühlenberg wird Neubürgerin Michelle Jaouadi und im Beisitzeramt ersetzt Doreen Saggau Astrid Harder.

 

26.01.2017

In Trappenkamp findet die 14. Sitzung des Personalausschusses des Amtes Bornhöved statt.

 

28.01.2017

Erstmals organisiert die Freiwillige Feuerwehr Schmalensee ein Tannenbaumverbrennen auf dem Bolzplatz und macht daraus ein kleines Fest. Über 50 Bäume gehen unter den Augen von in der Spitze 90 großen und kleinen Besuchern in Flammen auf. Bei Erbsensuppe und Punsch versucht man, die Minusgrade vergessen zu machen. Mit der Premiere ihrer Veranstaltung ist die Wehr zufrieden.

 

29.01.2017

500 Jahre Reformation – Das Flötenconsort Vierklang spielt zum Gottesdienst der Evangelischen Kirchengemeinde, die damit den Auftakt einer Veranstaltungsreihe zum Gedenken an den Beginn der Reformierung der Kirche durch Martin Luther begeht.

 

30.01.2017

Die sechsjährige Jonna Saggau wird beim Besuch der Märchenbühne Wasbek überrascht: Sie ist die 20.000 Besucherin des seit 2005 bestehenden Puppentheaters, in dem sie mit ihren Großeltern „Aladin und die Wunderlampe“ anschauen möchte. Eine Urkunde und ein Märchenbuch gibt es für Jonna zusätzlich zum Märchenerlebnis.

 

01.02.2017

In Bornhöved findet die Neueröffnung des Geschäfts für Floristik und Geschenke, „Blumen Hahne“ statt. In den 1980er Jahren war es von der Schmalenseer Gärtnerfamilie Hahne am alten Markt gegründet worden und später an Silvia Hahne, damals Frau von Wilfried Hahne gegangen. Sie hatte 2011 Bornhöved vorübergehend den Rücken gekehrt und das Geschäft vermietet, war 2015 aber zurückgekehrt und hatte im Dezember 2016 mit Renovierungsarbeiten begonnen.

 

02.02.2017

Die Sventana-Schule Bornhöved geht eine Kooperation mit dem Berufsbildungszentrum Plön ein. Diese garantiert Schülerinnen und Schülern einen direkten Weg zum Abitur, sollten die Zeugnisse dies hergeben. Für die Schule, die nicht über eine gymnasiale Oberstufe verfügt, ist dies ein weiterer Standortvorteil, denn gerade die Schüler aus den Kreis Plöner Schulverbandsgemeinden haben nun die Möglichkeit, an den BBZ-Standorten Plön und Preetz den nächsthöheren Schulabschluss anzustreben.

 

03.02.2017

Premiere für die Veranstaltungsreihe „Offener Nachmittag im Feuerwehrhaus“ des Verschönerungs- und Vogelschießervereins: Aus Beiträgen der Zukunftswerkstatt resultierend werden in 2017 vier Treffen dieser Art veranstaltet, bei denen alle Altersgruppen im Mittelpunkt stehen. Bei der ersten Zusammenkunft besteht für die 35 Teilnehmer aller Altersgruppen die Möglichkeit, das Häkeln zu erlernen und Gesellschaftsspiele zu spielen. Außerdem wird die Dekoration für den Kinderfasching gebastelt. Dazu gibt es Kuchen und frische Waffeln. Ein gelungener Auftakt der Veranstaltungsreihe.

 

03.02.2017

An der Richard-Hallmann-Schule, der Trappenkamper Gemeinschaftsschule mit gymnasialer Oberstufe, findet eine Informationsveranstaltung zur Sekundarstufe statt.

 

04.02.2017

In der Sporthalle findet die Verleihung der Deutschen Sportabzeichen 2016 durch den SV Schmalensee statt. Altersgemischt wird Gerätebrennball gespielt; dann gibt es Urkunden und Abzeichen sowie anschließend Pizza für alle. Das von Ute Mühlenberg angeführte Prüferteam hat sich wieder selbst übertroffen und dafür gesorgt, dass 46 große und kleine Breitensportler den nationalen Sportorden erwerben konnten. Wer nicht dabei sein kann, erhält seine Urkunde mit Abzeichen während der Jahreshauptversammlung des Vereins oder beim nächsten Training für das Abzeichen 2017. Die Absolventen des Vorjahres sind:

Gold: Waltraud Detlof und Margret Siebke (16. Abzeichen), Uwe Nagel (15), Peter Kruse (12), Henning Pape (9), Anja Christine und Matthias Holtz, Nadia Neubauer, Christina Ritter, Frauke Pape und Ute Mühlenberg (8), Frank Mühlenberg (4), Gudrun Knick und Peter Steffen (3), Derk Schwarz (2), Christiane Elend-Langeloh, Beate Fischer (erstes Abzeichen).

Silber: Nils Koenig (erstes Abzeichen); Bronze: Marit Koenig (erstes Abzeichen).

Jugendabzeichen Gold: Janne Pape (7. Abzeichen), Ben Holtz, Mila Mühlenberg, Ronja Neubauer (6), Ilvy Holtz, Jannis Nagel, Frida Neubauer, Jette Pape (4), Mona und Meta Mühlenberg, Bennet Nagel (3), Caylin und Celina Brunzel, Elena Dockwarder, Victoria Fischer, Leonie Looft, Sarah und Andrea Sandau, Ida Weinrich (2), Isabell Gitzinger, Benito Kalauch, Tamina und Tommes Grzybowski, Sofie Sandau, Jule Weinrich (erstes Abzeichen).

Jugendabzeichen Silber: Fabian Sandau (2).; Jugendabzeichen Bronze: Hedda Koenig (erstes Abzeichen).

 

05.02.2017

In der Aula der Offenen Ganztagsschule Bornhöved findet die Jahreshauptversammlung der Sterbekasse Bornhöved und Umgegend statt. Die hat rund 300 Mitglieder und ein Vermögen von ca. 63.000 Euro. Als Versicherung auf Gegenseitigkeit ist die Sterbekasse damit in der Lage, für die Bestattung ihrer Mitglieder jeweils 400 Euro auszuschütten. Kassenwartin Karin Hahn und der 2. Vorsitzende Erich Rahlf werden von der Versammlung in ihren Ämtern bestätigt. Vorsitzender ist Dirk Peter Bünn, der frühere Leitende Verwaltungsbeamte des Amtes Bornhöved.

 

07.02.2017

Auf Einladung des Landfrauenvereins Bornhöved und Umgebung spricht der Präsident der Ärztekammer Schleswig-Holstein, Dr. Franz-Joseph Bartmann, in Gönnebek zum Thema „Telemedizin“.

 

08.02.2017

An der Sventana-Schule findet ein Informationsabend zur „Flex-Klasse“ statt: In jedem Schuljahr wird Schülern, deren (Hauptschul-)Abschluss (ESA – Erster Allgemeiner Schulabschluss) gefährdet ist, in Kooperation mit der Trappenkamper Richard-Hallmann-Schule sowie der Grundschule Trappenkamp mit Förderanteil die Möglichkeit zum Besuch einer „Klasse mit flexibler Übergangsphase“ ab Jahrgangsstufe 8 angeboten.

 

08.02.2017

Die Tensing-Gruppe aus Demmin präsentiert in der Bornhöveder Vicelin-Kirche ihr Rockspektakel „Wunderland“. Tensing sind Jugendliche, die mit ihrem Programm Musik, Tanz und Theater verbinden.

 

08.-09.02.2017

Erstmals präsentiert sich der Fremdenverkehrsverein Holsteinse(h)en auf der Hamburger Reisemesse. Am Mittwoch, 8. Februar, und am Donnerstag, 9. Februar, ist der Verein am Messestand 212 im Erdgeschoss der Norddeutschlandhalle anzutreffen. Am Mittwoch tritt dort der Schmalenseer Kabarettist Nils Loenicker um 11, 13 und 15 Uhr auf. Loenicker ist nicht nur in Schmalensee gut bekannt in seiner Rolle als „Bauer Hader“, der die Welt erklärt. Am Donnerstag heißt es dann: „Kommen Sie auf den Geschmack – Holsteinse(h)en“. Der Gutschmecker aus Bornhöved wirbt mit Bonbontüten für die Region. Und die wird mit der gerade gedruckten Auflage des Jahresheftes 2017 von Holsteinse(h)en vorgestellt. Das Heft stellt die Anbieter von Ferienunterkünften vor, präsentiert anschaulich Angebote zur Freizeitgestaltung und enthält nützliche Tipps und Terminhinweise. Gedruckt wurde es in einer Auflage von 10.000 Stück und wird mittels Internet bundesweit verbreitet. Chefredakteur ist Jürgen Bucksch, der Vorsitzende des Fremdenverkehrsvereins Holsteinse(h)en aus Schmalensee.

 

10.02.2017

Jahreshauptversammlung des SV Schmalensee. Der ist mit 266 Mitgliedern unverändert groß. U.a., weil mit Frauke Pape und Ute Mühlenberg neue Übungsleiterinnen das Kinderturnen nach kurzer Vakanz übernahmen und so Mitglieder gehalten werden konnten.

In der Vorstandsriege gibt es keine Veränderungen: Christopher Brust (2. Vorsitzender), Kassenwartin Ute Mühlenberg und Jugendwart Timo Hoting werden von den 27 Stimmberechtigten in ihren Ämtern bestätigt. Neuer Kassenprüfer wird Peter Rutz.

Für seine besonderen Verdienste um den SVS, insbesondere den Schmalenseer Knicklauf, den er initiierte und 14 Auflagen lang verantwortete, erhält Peter Kruse die Ehrennadel des SVS in Silber. Die Ausfertigung in Bronze geht an den 2. Vorsitzenden und Webmaster Christopher Brust sowie (in Abwesenheit) an Fußballer Frederic Lüdemann.

 

10.-11.02.2017

Während im Gasthof Voß die Jahreshauptversammlung des SV Schmalensee tagt, ist ein Mitglied in wichtiger Mission unterwegs: Matthias Studt, demnächst als Fußball-Schiedsrichter bzw. Schiedsrichterassistent bis zur Kreisliga unterwegs, pfeift in Bad Bramstedt bei der Deutschen Betriebssport-Meisterschaft im Hallenfußball. Am zweiten Wettkampftag geht es in den K.o.-Spielen mitunter ordentlich zur Sache. Da aber vom Kreisfußballverband Segeberg drei Unparteiische an den ausrichtenden Betriebssportverband Bad Bramstedt abgestellt worden sind, schlägt Studt den Einsatz von jeweils zwei Schiedsrichtern pro Partie an den Seitenlinien vor, wie es beim Futsal praktiziert wird. Die Rechnung geht auf. „Hier zu pfeifen macht Laune – das ist besser als selbst zu spielen“, so der strahlende SVS-Referee Studt.

 

11.02.2017

Die Prädikate sprechen für sich: „Hervorragend“, „ausgezeichnet“, „hochzufrieden“ – die Volkshochschule Trappenkamp/Bornhöved steht für sehr gute Qualität. Das hat der Landesverband der Volkshochschulen Schleswig-Holstein befunden und der in Trappenkamp ansässigen Einrichtung ein entsprechendes Qualitätssiegel verliehen. Damit ist die hiesige die erste ehrenamtlich geführte VHS im Kreis Segeberg, die dieses Siegel führen darf, wie die Vorsitzende des VHS-Vereins Traute Musyal zufrieden feststellt. Wo man gut ist, kann man aber noch besser werden: Der Eingang zum VHS-Gebäude muss noch behindertengerecht gestaltet werden und die Leitung wird aufgefordert, sich öfter selbst ein Bild von den Angeboten zu machen und deren Ergebnisse zu bewerten.

 

11.02.2017

Im Martin-Luther-Jahr gibt es in der Vicelin-Kirche unter dem Titel „Ein neues Lied“ Musik und Choräle aus der Reformationszeit mit dem „Ensemble Tafelmusic“.

 

14.02.2017

Jahreshauptversammlung der Siedlergemeinschaft Schmalensee. Diese beschließt eine Anhebung der Beiträge zum 01.01.2018 auf 45 Euro jährlich und führt Vorstandswahlen durch: Wiedergewählt werden der 2. Vorsitzende Peter Kruse, Schriftführerin Jutta Mühlenberg und die 2. Beisitzerin Lieselotte Saggau. Für seine 40-jährige Mitgliedschaft erhält Heinz Kasch (92) das Goldene Ehrenzeichen des Verbandes Wohneigentum / Siedlerbund Schleswig-Holstein.

Zum Abschluss hören die Teilnehmerinnen und Teilnehmer einen Vortrag von Landesgartenfachberater Thomas Balster: „Höhepunkte aus der Welt der Insekten – faszinierende Bilder von wenig bekannten Tieren“.

 

15.02.2017

Das amtierende evangelische Kirchenparlament, die Synode des Kirchenkreises Plön-Segeberg, legt während einer Sitzung in Bad Segeberg acht Wahlkreise für die Kirchenwahl im September 2017 fest. Protestanten aus dem Kirchspiel Bornhöved sind im Wahlkreis Bornhöved/Wahlstedt zur Stimmabgabe aufgerufen. Insgesamt werden 80 Synodale gewählt, weitere acht werden berufen.

 

17.02.2017

Laut Kriminalstatistik 2016 des Landes Schleswig-Holstein ist im Kreis Segeberg die Zahl der Straftaten gegenüber 2015 um 16,2 Prozent gestiegen. Nur in Nordfriesland (16,8) war die Quote höher. Insgesamt wird im Land über die Ursachen gestritten. So wird die Konzentration der Polizeikräfte anstelle ihrer breit gefächerten Verteilung kritisiert. Im Amt Bornhöved erfolgte beispielsweise die Zusammenlegung der Polizeistationen in Trappenkamp, die in Bornhöved wurde geschlossen.

 

19.02.2017

Die Reitsportgemeinschaft Schmalensee hat etwas nachzuholen: Auf der Kegelbahn in Trappenkamp findet die Neujahrsfeier statt.

 

21.02.2017

In Blunk findet eine Informationsveranstaltung des Kreisbauernverbandes Segeberg für die Mitglieder der Bezirksbauernverbände Bornhöved und Wensin statt. Thema des Abends ist die neue Düngeverordnung.

 

22.02.2017

Die Segeberger Zeitung berichtet zur Straßenverkehrslage im Kreis Segeberg. Der gehört zur Metropolregion Hamburg und hat in Summe einen Anstieg der Belastung durch PKW, besonders aber durch LKW zu verkraften. Die B 430 zwischen Bornhöved und dem Kreis Plön dagegen verzeichnet eine Abnahme: Im Jahr 2016 wurden auf dem durch Schmalensee führenden Abschnitt binnen 24 Stunden durchschnittlich 6.100 Kraftfahrzeuge gezählt. 2005 waren es noch täglich 300 mehr. „Eine Ortsumfahrung, die sich Schmalensee wegen der schmalen Ortsdurchfahrt mal von Land und Bund gewünscht hatte, dürfte damit endgültig vom Tisch sein“, fasst der Autor zusammen.

 

22.02.2017

In Leezen findet die Jahreshauptversammlung des Kreislandfrauenverbandes statt. Für die aus dem Vorstand ausscheidende 3. Vorsitzende Karin Bentschneider wird Inke Studt-Jürs (Weede) zur Nachfolgerin gewählt. Vorsitzendes des Kreisverbandes, dem 20 Ortsvereine mit 2.610 Mitgliedern angehören, ist Jutta Neuber aus Seedorf.

 

23.02.2017

Welche weiterführende Schule ist die Richtige für mein Kind?“ – unter dieser Fragestellung steht eine Informationsveranstaltung an der Sventana-Schule Bornhöved, die im Zeitraum 27. Februar bis 8. März Anmeldungen entgegen nimmt.

 

24.02.2017

An der Trappenkamper Richard-Hallmann-Schule findet ein Tag der offenen Tür für Viertklässler und ihre Eltern statt. Diese stehen vor der Entscheidung, welche weiterführende Schule besucht werden soll. Die RHS ist wie die Sventana-Schule Bornhöved eine Gemeinschaftsschule, verfügt aber über eine gymnasiale Oberstufe.

 

24.02.2017

Der CDU-Ortsverband Schmalensee/Stocksee hält im Gasthof Voß seine Jahreshauptversammlung ab. Dem gehört Reimer Saggau seit 40 Jahren an und dafür gibt es neben einer Urkunde und einem Präsent des Ortsverbandes die Silberne Ehrennadel der CDU Deutschland. Seit 25 Jahren ist Sönke Jens Mitglied. Da er verhindert ist, werden Urkunde, Präsent und Bronzene Ehrennadel nachgereicht. Weitere Jubilare sind Dr. Georg Baur (Stocksee, 45 Jahre), Christian Detlof (20) und Wilfried Kroll, der 15 Jahre Mitglied ist. Wieder in ihre Aufgaben gewählt werden Sönke Jens (2. Vorsitzender), Sönke Siebke (Schriftführer) und Kassenprüfer Hans Siebke. Ersatzkassenprüfer wird Reimer Saggau und zur neuen Beisitzerin wählen die 8 von 19 Mitgliedern die ebenfalls abwesende Natali Rembe aus Stocksee.

 

25.02.2017

Tag der offenen Tür an der Grundschule der Sventana-Schule Bornhöved: Es gibt musikalische Darbietungen, Mitmachkurse, Präsentationen von Schülerprojekten und umfangreiche Informationen für Eltern.

 

26.02.2017

Der Verschönerungs- und Vogelschießerverein veranstaltet auf dem Gemeindesaal den Kinderfasching.

 

27.02.2017

Senioren der Evangelischen Kirchengemeinde sind ins Martin-Luther-Haus eingeladen. Dort betreibt Pastorin Ulrike Egener an diesem Tag das Erzähl-Café. Es geht um Farben und Düfte des Frühlings.

 

01.03.2017

Der Schmalenseer Gemeindevertreter und stellvertretende Bürgermeister Jürgen Bucksch, Vorsitzender des Fremdenverkehrsvereins Holsteinse(h)en, wird zum 2. stellvertretenden Vorsitzenden der Aktivregion Holsteins Herz e.V. gewählt.

 

02.03.2017

Einen vierten Kooperationsvertrag kann die Leitung der Sventana-Schule Bornhöved unterzeichnen: Das Wankendorfer Unternehmen Leitungsbau Nord sichert zu, Praktika möglich zu machen und Sventana-Schüler bei der Ausbildungsplatzsuche zu bevorzugen.

Die Schule hat bereits gleichlautende Verträge mit dem WZV, der Strabag-AG und Holz-Ruser geschlossen.

 

02.03.2017

Im Gasthof Voß findet die Hegeringversammlung des Hegeringes III Bornhöved statt. Die von Hegeringleiter Dirk Tensfeld geleitete Jahresversammlung beinhaltet auch eine Trophäenschau und die Möglichkeit, Jagdscheine zu lösen.

Unmut wird von Anwesenden darüber geäußert, dass Jäger zunehmend mit einem schlechten Image belegt werden, als böse Naturnutzer und Tiermörder diffamiert würden. Ihren Einsatz in der Hege und Naturpflege dagegen sehen sie nicht gewürdigt.

Hegeringleiter Dirk Tensfeld aus Tarbek berichtet von der Strecke des Vorjahres: Sechs Stück Rotwild, 237 Stücke Damwild und 144 Wildschweine seien erlegt worden. Dazu 287 Rehe und 104 Füchse.

Ehrungen gibt es für die Schmalenseer Sönke Siebke und Sönke Jens, die beide seit 25 Jahren dem Landesjagdverband angehören.

 

02.03.2017

Im Bürgerhaus Trappenkamp findet die dritte Sitzung des Bauausschusses des Amtes Bornhöved statt. Vorsitzender ist Achim Moll.

 

03.03.2017

Im Martin-Luther-Haus der Evangelischen Kirchengemeinde Bornhöved findet ein Informationsabend zum Weltgebetstag 2017 statt. Die Philippinen sind das Partnerland und werden umfangreich vorgestellt.

 

04.03.2017

Im Gasthof Voß findet um 9.30 Uhr das Frauenfrühstück des Landfrauenvereins Bornhöved und Umgebung statt.

 

04.03.2017

Anlässlich des Weltgebetstages veranstaltet die Kirchengemeinde Bornhöved im Martin-Luther-Haus eine „Familienkirche“.

 

05.03.2017

Unter der Fragestellung „Was ist denn fair?“ richtet die Evangelische Kirchengemeinde im Martin-Luther-Haus einen Gottesdienst zum Weltgebetstag aus.

 

07.03.2017

Erster gemeinsamer Übungsabend des Jahres für die Freiwilligen Feuerwehren aus Schmalensee, Belau und Kalübbe. Geübt wir in Kalübbe auf dem Gelände der Firma Mahnke. Schmalensees neu gewählter aber noch nicht amtierender Wehrführer Peter van het Loo führt die Schmalenseer Gruppe in dem Einsatzszenario.

 

08.03.2017

Jahreshauptversammlung der Reitsportgemeinschaft Schmalensee. Fred Krahnert kandidiert nicht mehr für den Vorsitz. An seiner Stelle wird Frederike Harder zur neuen 1. Vorsitzenden gewählt. Sportwartin Beeke Jankowski übernimmt auch die dadurch frei gewordene Position der 2. Vorsitzenden. Kassenwartin Nina Behrens wird in ihrem Amt bestätigt und der frühere Vorsitzende Dierk Harder zum Beisitzer gewählt. Schriftführerin Lisa Neumann komplettiert die Vorstandsriege.

Auf „viele gemeinschaftliche Aktivitäten“ setzt die neue Vorsitzende, die Veranstaltungen und Lehrgänge des Vereins auch dazu nutzen möchte, die Zahl der Mitglieder (44) zu steigern.

 

08.03.2017

Die 11. Sitzung des Ausschusses für Planung und Umwelt, Bau- und Wegeangelegenheiten der Gemeinde Schmalensee beginnt mit einem Ortstermin am Feuerwehrgerätehaus. Dort plant die Gemeinde die Installation von ein bis zwei E-Lade-Stationen für Elektroautos und -Fahrräder.

Intensiv wird eine neue Satzung für die Abwasserbeseitigung beraten, die die Fassung vom 03.10.1989 ablösen soll. Ein privater Investor hat Interesse bekundet, ein Waldstück in der Belauer Straße in einen Begräbniswald umzuwandeln. Der Ausschuss signalisiert Zustimmung und im Nachgang greift die Segeberger Zeitung das Thema mit einem umfangreichen Bericht auf, der aber für Unfrieden sorgt, weil er einen im März nicht gefassten GV-Beschluss vorwegzunehmen scheint.

Außerdem wird eine Arbeitsgruppe gebildet, die sich um die Errichtung einer Büchertauschhütte am Feuerwehrgerätehaus kümmern will und binnen zwei Wochen ein Konzept zur Umsetzung entwickelt.

 

08.03.2017

Die erste Tischtennismannschaft des SV Schmalensee profitiert von einem Unentschieden zwischen dem TSV Lütjensee und dem Bargfelder SV: Dadurch kann die SVS-Truppe nicht mehr von Tabellenplatz zwei verdrängt werden, der den direkten Wiederaufstieg von der Kreisliga Segeberg/Stormarn in die 2. Bezirksliga Süd bedeutet. Die drittplatzierten Bargfelder können aus nur noch zwei ausstehenden Begegnungen lediglich vier Punkte schöpfen – fünf trennen sie jedoch von den Schmalenseern, die das Feld sogar anführen, vom SV Preußen Reinfeld II aber noch abgefangen werden können. Ralf Neugebauer, Andre Wulf, Life Waldron, Nils Koenig, Stephan Fester und Bernd Figura bilden die erste SVS-Mannschaft. Ihre Verstärkungskräfte sind Christopher Brust, Marco Stein und Lars Jeguschke.

 

10.03.2017

Im Feuerwehrgerätehaus findet der zweite Offene Nachmittag des Verschönerungs- und Vogelschießervereins statt. In der benachbarten Fahrradwerkstatt von Gerhard Mühlenberg lernen die Teilnehmer, einfache Reparaturen am Fahrrad durchzuführen. Außerdem steht Hairstyling für Kinder auf dem Programm: Finja Orth verhilft vor allem den Mädchen unter den 34 Besuchern zu bunten Strähnen. Weiterhin werden Postkarten an liebe Menschen geschrieben und direkt zum Briefkasten der Post gebracht und eingeworfen. Und die Suche nach einem Logo für Schmalensee wird gestartet: Erste Entwürfe entstehen. Die Idee dahinter ist die Gestaltung einer Freizeitjacke für Schmalenseer und ihre Gäste.

 

10.03.2017

Die Reitsportgemeinschaft Schmalensee bietet Mitgliedern und Interessierten einen Lehrgang bei Berufsreiterin Beeke Jankowski an. Am ersten Tag geht es für die Teilnehmer nach Süsel ins Gelände; am 12.03.2017 werden auf der Reitanlage in Schmalensee Dressur und Springen vermittelt.

 

11.03.2017

Eine sehr unschöne Entdeckung wird auf dem Bolzplatz am Feuerwehrgerätehaus gemacht. Dort haben Unbekannte Farbschmierereien angerichtet. Betroffen sind Spielgeräte, das teure Spielplatzschild, der Sirenen-Mast und sogar Baumstämme.

 

14.03.2017

Bei einem Konzert der Trappenkamper Richard-Hallmann-Schule begeistern 200 Musiker 400 Zuhörer in der Franz-Bruche-Halle. Im Mittelpunkt stehen drei Solistinnen, die das Publikum mit Popsongs begeistern – eine von ihnen ist Maite Jens, Oberstufenschülerin der RHS aus Schmalensee.

 

14.03.2017

Die 18. Sitzung der Gemeindevertretung hat u.a. die Verpflichtung des neuen Gemeindewehrführers Peter van het Loo zum Inhalt. Bürgermeister Sönke Siebke und dessen Stellvertreter Jürgen Bucksch danken dem ebenfalls anwesenden Amtsvorgänger Volker Kay für seine geleisteten Dienste.

Die Gemeindevertreter sprechen sich für die Errichtung einer E-Ladestation für Pkw und Fahrräder am Feuerwehrgerätehaus aus. Bei der Frage nach der Neuausschreibung des zu beziehenden Stroms aber spricht man sich mehrheitlich für das günstigste Angebot – also ggf. herkömmlichen statt Ökostrom aus. Die Argumente der schon im Bauausschuss entstandenen Mehrheitsmeinung liegen in den Kosten.

Ein Plus an 60.000 Euro Gewerbesteuereinnahmen sowie die vorgenommene Erhöhung der Grundsteuern sorgen dafür, dass Schmalensee in der Bilanz des Schlussquartals 2016 ein weitaus geringeres Defizit aufweist. Die Anschaffung eines neuen Kommunaltraktors für 22.000 Euro und die Umrüstung der Sporthallenbeleuchtung für zunächst 18.000 Euro, von denen die Gemeinde das meiste Geld in Form von Zuschüssen zurückzuerhalten hofft, können also getätigt werden.

 

15.03.2017

Bei einem Neujahrsempfang der Renault-Autohändler Lüdemann & Zankel in Bad Segeberg kann sich ein Schmalenseer besonders freuen: Gerhard Mühlenberg hat an einem Gewinnspiel des Unternehmens teilgenommen und ein Wochenende mit einem neuen Renault Scenic gewonnen. Er plant, mit dem Wagen mit Frau und Enkelkindern zur Ostseetherme nach Scharbeutz zu fahren.

 

15.03.2017

Sehr frühzeitig macht sich der Verschönerungs- und Vogelschießerverein an die Planungen für das Vogelschießen: Im Gasthof Voß findet eine erste Vogelschießerbesprechung statt.

 

16.03.2017

In Bornhöved findet die 17. Sitzung der Schulverbandsversammlung des Schulverbandes Sventana Bornhöved statt. Die umfangreiche Tagesordnung befasst sich mit Reparaturen und Anschaffungen und der Offenen Ganztagsschule (OGS).

 

17.03.2017

Im Trappenkamper Bürgersaal findet die Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehren des Amtes Bornhöved, also der Amtsfeuerwehr statt. Wahlen stehen in der von Amtswehrführer Michael Dahlke geleiteten Versammlung nicht auf der Tagesordnung. Der ruft dazu auf, dass die Gemeinden des Amtes Anschaffungen für den Brandschutz, die allen Einwohnern zugute kommen, gemeinschaftlich anschaffen sollten. Für die Freiwillige Feuerwehr und die Gemeinde Trappenkamp wäre das eine Möglichkeit, die lange gewünschte Drehleiter bzw. ein Hubrettungsfahrzeug kaufen zu können.

Die 235 Einsatzkräfte der Wehren des Amtes (darunter 28 Frauen), so Michael Dahlke in seinem Bericht, hätten 2016 zusammen 217 Einsätze gefahren. Allein die Trappenkamper Wehr hatte davon 117, gefolgt von Bornhöved (63) und Gönnebek (19). Technische Hilfeleistungen lagen im Einsatz-Ranking vor Verkehrsunfällen und der Brandbekämpfung. Wieder mal hatte es viele Fehlalarmierungen gegeben. 2015 waren es 259 Einsätze gewesen.

 

19.03.2017

Der SV Schmalensee veranstaltet seinen 15. Knicklauf durch die Schmalenseer Gemarkung. Trotz schlechter Wetterprognosen melden sich bis zum Vorabend, vornehmlich über das Internet, 245 Personen an, davon 110 für den Hauptlauf über 9,5 Kilometer. Am Ende liegen die Zahlen bei 301 Voranmeldern (Rekord) und 250 tatsächlichen Finishern. Das ist nach 2014 das zweitbeste Ergebnis des Knicklaufs, den ein von den Vorsitzenden Henning Pape und Christopher Brust geführtes Organisationsteam auf die Beine stellt.

Regen, Graupelschauer und Schneeregen schrecken die großen und kleinen Läufer nicht ab. Die Sieger auf den jeweiligen Strecken sind allesamt Externe: Lars Möller vom SC Rönnau 74 gewinnt im 9,5 Kilometer Hauptlauf auch seine Altersklasse M35 – in dieser hat er im Vorjahr zwei Deutsche Meistertitel auf Langstrecken gewonnen. Seine Zeit: 32:55 Minuten. Nur Claudius Michalak, Sieger von 2014, war mit 31:11 Minuten schneller. Schnellste Frau wird Jessika Ehlers (LG Zippels Runaways, 39:31 Minuten). Den 4,5 Kilometer-Schnupperlauf gewinnt Frank Kupper, ein Läufer des Post SV Buxtehude, in 19:27 Minuten; schnellste Frau wird wieder einmal Sarah Dohse (U18): Schon 2013, 2014 und 2016 lag die seit dem Vorjahr für den USC Kiel startende Läuferin auf dieser Strecke ganz vorn. Ihre Zeit: 20:43 Minuten. Bei den Walkern liegt diesmal ein Mann an der Spitze. Erni Schmock (FT Eiche Kiel), für den 37:47 Minuten gemessen werden. Doris Lewerenz von den Kaki-Walkern der Kaltenkirchener TS wird in 38:24 Minuten Gesamt-Dritte und schnellste Frau in dieser Disziplin. Bleibt die 1,9 Kilometer-Zwergenmeile. Hier gewinnt ein Mädchen: Finja Schreber (SG Athletico Büdelsdorf) rennt nach 10:04 Minuten ins Ziel, mit 10:27 auf der Uhr zwei Plätze dahinter als schnellster Junge Jarle Gorlecki vom SV Rethwisch.

Einen ersten Platz stellt auch der gastgebende SVS: Jannis Nagel gewinnt in der Altersklasse männliche U14 auf der 4,5 Kilometere-Strecke. In 23:06 Minuten wird er in diesem Lauf Gesamt-Zehnter (von 83). Auch auf der Zwergenmeile wird in den Altersklassen ein erster Platz für den SV Schmalensee ausgeworfen: Ute Mühlenberg wird Erste der Altersklasse 40 – als einzige erwachsene Teilnehmerin. In der Gesamtwertung bedeutet die Zeit von 21:38 Minuten den letzten Platz – die SVS-Kassenwartin hatte den vierjährigen Jakob Sandau vom TSV Bornhöved auf der Strecke begleitet.

 

21.03.2017

In Bad Segeberg findet auf dem Gelände des Wege-Zweckverbandes der Gemeinden des Kreises Segeberg (WZV) dessen öffentliche Verbandsversammlung statt. Mit großer Mehrheit beschließen die Bürgermeister der Mitgliedsgemeinden, dass Gelder aus der Deponie-Rücklage des WZV, die 2050 fällig werden, als Kredit in den Ausbau der Breitbandversorgung fließen dürfen. Es geht um 10 Millionen Euro, die eines Tages zur Renaturierung der Deponie Damsdorf/Tensfeld benötigt werden, vorerst aber ohne besondere Zinserträge auf der hohen Kante schlummern. Zu den drei Stimmberechtigten, die der Maßnahme ihre Stimme vorenthalten, gehört Schmalensees Bürgermeister Sönke Siebke. Er enthält sich und übt damit Kritik, die durch die Berichterstattung öffentlich wird: Fehlende Transparenz im Vorwege. Denn das „durchaus überzeugende Finanzierungskonzept“, so Siebke, hätte man im Vorwege vorlegen können und nicht erst am Versammlungstag.

 

23.03.2017

Der Fremdenverkehrsverein Holsteinse(h)en hält in Schlüters Gasthof in Wankendorf eine Mitgliederversammlung ab. Vorsitzender ist der Schmalenseer Jürgen Bucksch.

 

24.03.2017

In Damsdorf werden Kabel bereitgelegt: Der Bau von zwei Windkraftanlagen ist angelaufen. Schon seit Januar fanden vorbereitende Maßnahmen auf den Flächen an der Gemarkungsgrenze zu Schmalensee statt, nun werden die Fundamente gefertigt, was mehrere hundert Kubikmeter Beton erfordert. Zuvor müssen die Kabel gelegt werden, die den durch Windkraft erzeugten elektrischen Strom zum Umspannwerk Bornhöved leiten sollen.

 

24.03.2017

Wieder Geflügelpest: Nach Auffinden eines von der Tierseuche befallenen toten Schwanes bei Daldorf werden Teile des Amtes Bornhöved zum Sperr-, das Gebiet der Gemeinde Schmalensee und anderer Dörfer zum Beobachtungsbezirk erklärt. Die entsprechende Anordnung des Landrats des Kreises Segeberg vom 23.03.2017 tritt nun in Kraft.

 

24.03.2017

Mit einem 9:3 über die Kaltenkirchener TS IV sichert sich die erste Tischtennis-Mannschaft des SV Schmalensee nun auch die Meisterschaft in der Kreisliga. Der Wiederaufstieg in die 2. Bezirksliga hatte schon festgestanden, nun kann ein sauberer Strich unter eine ganz starke Saison 2016/17 gezogen werden. Nach kompletten Spieltagen stand die Mannschaft seit Saisonbeginn am 25.08.2016 ununterbrochen an der Tabellenspitze. Am 31.03.2017 gibt es für den Erfolg vom Vorstand einen Satz Meister-Shirts mit der Aufschrift „Bezirksliga-Rückkehrer 2017“.

 

25.03.2017

Die Leitung der Sventana-Schule Bornhöved legt ein nicht enden wollendes Engagement in Sachen Kooperationen an den Tag. Um den Schülerinnen und Schülern nun unter anderem auch in pflegerischen Berufen eine Orientierung zu bieten, wird ein Vertrag mit den Segeberger Kliniken unterzeichnet, die in 13 Berufen ausbilden – auch im Hotelbetrieb mit Gastronomie. Information über Ausbildungswege, Besuche von Schulklassen in den Kliniken und Praktika sind Bestandteil der Vereinbarung, die Schulleiterin Bettina Becker und ihr Stellvertreter Christian Kummetz sowie Kliniken-Personalleiterin Beate Bergmann unterzeichnen.

 

25.03.2017

Dorfputz in Schmalensee. Wie immer veranstalten die Gemeinde und der federführende Verschönerungs- und Vogelschießerverein die Müllsammelaktion. Über 50 große und kleine Helfer treffen sich auf dem Bolzplatz und schwärmen aus, um die an den Straßenrändern entsorgten Abfälle aufzusammeln. Vier Trecker-Gespanne transportieren die Helfer und den Müll. Anschließend geht es auf den Hof von Birte und Christian Saggau, wo eine kräftige Erbsensuppe aus der Küche des Gasthofs Voß und andere Leckereien bereit stehen.

 

26.03.2017

Der Sozialverband Deutschland, Ortsverband Bornhöved, unternimmt seine Saisoneröffnungsfahrt nach Weddingstedt zum Mehlbüddelessen. Von dort geht es über ein Kaffeetrinken im Gasthof Kirschenholz in Schillsdorf zurück.

 

28.03.2017

Der Landfrauenverein Bornhöved und Umgebung trifft sich in Tensfeld. Gisela Wroblewski zeigt, wie man Zipperlein und Wehwehchen mit selbst hergestellten Salben und Tinkturen begegnen kann.

 

30.03.2017

Der Bauausschuss der Gemeinde Trappenkamp befasst sich mit der möglichen Windenergienutzung in den weiteren Amtsgemeinden. Das Gremium kommt zu der Beschlussempfehlung, dass die Gemeinde Trappenkamp keine Stellungnahme zu möglichen Maßnahmen in Gönnebek, Groß Kummerfeld, Damsdorf und Schmalensee abgeben solle. Man wolle sich nicht einmischen, heißt es.

 

01.04.2017

In der Vicelin-Kirche St. Jakobi zu Bornhöved findet ein Benefizkonzert zu Gunsten der Nachwuchsarbeit des Posaunenchores der Evangelischen Kirchengemeinde statt.

 

01.04.2017

Bei den Kreismeisterschaften im Turnen in den sogenannten P-Stufen (Pflichtübungen) in Norderstedt gewinnt die Schmalenseerin Mila Mühlenberg einen Titel. Die für den TV Trappenkamp startende Sport-Allrounderin wird im Jahrgang 2004 mit 55,70 Punkten Kreismeisterin und erhält vom Kreisturnverband die Empfehlung für die Teilnahme an den Landesmeisterschaften im Juli in Schwarzenbek.

 

01.04.2017

Sirenen-Alarm für die Freiwillige Feuerwehr: In Bornhöved ist am Schwedenring der Anbau eines Einfamilienhauses in Brand geraten. Gegen 18.45 Uhr wird die Schmalenseer Wehr vorsorglich zur Unterstützung der das Feuer bekämpfenden Einsatzkräfte aus Bornhöved und Trappenkamp alarmiert. Mit neun Mann hält sich die FF Schmalensee in Bereitschaft. Einzig Gruppenführer Matthias Kay geht unter Atemschutz ans Objekt – an seinem 32. Geburtstag ist er damit der einzige Schmalenseer Wehrmann, der sich „schmutzig“ macht.

 

04.04.2017

In Zusammenarbeit mit dem DRK-Ortsverein Amt Bornhöved bietet der DRK-Blutspendedienst Nord in den Räumen der Sventana-Schule einen Blutspende-Termin an.

 

05.04.2017

In Bornhöved findet die 11. Sitzung des Bauausschusses des Schulverbandes Sventana Bornhöved statt. Da die Renovierung einiger Klassenräume geplant ist, findet zunächst eine Ortsbegehung statt.

 

05.04.2017

Im Sportlerheim findet das dritte Treffen der Arbeitsgruppe „Zukunft der Kinderspielstube“ statt. Die Kindergarten ähnliche und vom SV Schmalensee getragenen Einrichtung ist derart unterfrequentiert, dass ernsthaft über eine Ausweitung der Betreuungszeiten gesprochen werden muss. Diese Maßnahme wird aus Ausweg aus der Misere betrachtet. Die Entscheidung trifft die Gemeindevertretung.

 

05.04.2017

Im Trappenkamper Bürgerhaus findet die Jahreshauptversammlung der Volkshochschule Trappenkamp/Bornhöved statt. Vorsitzende ist Traute Musyal.

 

06.04.2017

Der Landfrauenverein Bornhöved und Umgebung unternimmt eine Fahrt ins Blaue – ganz nach dem Motto „warum in die Ferne schweifen?“.

 

07.04.2017

Geflügelpest: Der Kreis Segeberg lockert in weiten Teilen des Kreisgebietes die Beschränkungen der Geflügelzüchter, nachdem es zuletzt keine Verdachtsfälle bzw. Totfunde erkrankter Wildvögel gegeben habe. Im Nordosten des Kreises, darunter Schmalensee, gilt die Aufstallungspflicht für das Nutzgeflügel jedoch weiter.

 

07.04.2017

Ohne Information an die Gemeinde Schmalensee richtet der Kreis Segeberg die Belauer Straße als Tempo 30-Zone ein. Informiert worden aber ist Heidi Sienknecht, die in der Vergangenheit mehrfach an den Kreis geschrieben und die Verkehrssituation in der Straße beklagt hatte. Nach Fertigstellung der Bauarbeiten dort kommt der Kreis tatsächlich zu der Einsicht, dass u.a. mangels Bürgersteig Fußgänger nicht hinreichend geschützt seien. Der Gemeinde, die diese Maßnahme ebenfalls mehrfach gefordert hatte, kann die Umsetzung nur recht sein.

 

07.04.2017

Der Kreisfeuerwehrverband Segeberg hält in der Bad Bramstedter Sporthalle am Schäferberg seine Jahreshauptversammlung ab. Dabei wird auch der Blick auf den Spätsommer geworfen, wenn die Dachorganisation der 115 Feuerwehren des Kreises Segeberg das 125-jährige Bestehen feiern will.

Über 6.000 Frauen und Männer sind in Segebergs Freiwilligen Feuerwehren organisiert. Ihre Tagesverfügbarkeit bereitet zunehmend Sorgen, denn sehr viele arbeiten nicht an ihrem Wohnort. Außerdem rechnet der KFV binnen 15 Jahren mit dem Ausscheiden zahlreicher Kameraden durch Erreichen der Altersgrenze. Schon jetzt seien viele älter als 50 Jahre und nicht mehr als Atemschutzgeräteträger einzusetzen. Darum setzt Kreiswehrführer Holger Gebauer auf die Jugendarbeit. Gerade aus den 31 Jugendfeuerwehren mit derzeit 810 Mitgliedern würde stets gutes Personal nachwachsen. Gebauer regt an, über zusätzliche hauptamtliche Kräfte nachzudenken. Aber das dürfe nicht zur Auflösung der kleineren Feuerwehren führen. „So wenige hauptamtliche Kräfte wie nötig, und so viele im Ehrenamt wie möglich“, gibt er als Parole aus.

 

09.04.2017

Im Zuge des Gottesdienstes in der Vicelin-Kirche zu Bornhöved erzählt die Mondlichter-Gruppe des Kindergartens der Kirchengemeinde die Geschichte vom Einzug Jesu in Jerusalem nach.

 

09.04.2017

Die Bad Segeberger Frühjahrsvielseitigkeit verläuft für die Reitsportgemeinschaft Schmalensee nur mäßig. Profireiterin Beeke Jankowski muss ausgerechnet im Geländeritt mit Kaderpferd Tiberius unfreiwillig aus dem Sattel gehen. Der Sturz bleibt aber ohne Folgen. Mit Little Bee (Rang 11) und Foo Fighter (12) platziert Beeke Jankowski zwei Pferde in der Klasse A** (3. Abteilung); Lucanis (12) und Powermann (16) in der Klasse L (2. Abteilung).

Pech haben Angelina Stölting und Lorina Fischer. Letztere gibt mit Bon Bon im Springen auf und scheidet mit Missy Elliott nach dreimaligem Ungehorsam im Gelände aus; Enzo und Angelina Stölting lassen im Gelände ein Hindernis aus, was ebenfalls zur Disqualifikation führt. Belina Bolliger kann Queeny in der Klasse A** (2. Abteilung) auf Rang 13 platzieren.

 

10.04.2017

Osterdekorationen und -geschenke können Kinder im Haus der evangelischen Jugend basteln. Dazu haben die Teamer der evangelischen Kirchengemeinde eingeladen.

 

10.04.2017

Der Kreisjägertag, die Jahreshauptversammlung der Segeberger Kreisjägerschaft, findet in Blunk statt. Einvernehmlich erhöhen die 122 anwesenden Mitglieder den Jahresbeitrag von 80 auf 120 Euro. Dieser große Schritt ist insbesondere aufgrund des höheren Mittelbedarfs der übergeordneten Verbände (Landesverband 22, Bundesverband 5 Euro) notwendig. „Und wir selbst müssen uns auch ein kleines Polster zulegen. Wir leben von der Hand in den Mund“, bekennt der Kreisvorsitzende Oliver Jürgens.

 

12.04.2017

Im Sportlerheim veranstaltet der Verschönerungs- und Vogelschießerverein ein Osterbasteln für Kinder. Unter anderem wird die Dekoration für das Osterfeuer erstellt.

 

14.04.2017

Den Karfreitag begeht die evangelische Kirchengemeinde mit Lesungen und viel Musik: alle Chöre, Solisten und der Männergesangverein beteiligen sich am Gottesdienst unter der Leitung von Pastor Reimer Kolbe.

 

15.04.2017

Es ist nur eine Randnotiz, für Schmalensee aber von Interesse: Ein Bericht der Segeberger Zeitung über „Geheimpläne für elf neue Windkrafträder“ bei Groß Rönnau stellt das Unternehmen Nadeva aus Glücksburg vor. Dieses, so heißt es am Ende des Berichts, habe auch Interessen im Bereich Nützen, Tarbek und Schmalensee.

 

15.04.2017

Am frühen Morgen legt ein Stromausfall Teile des nördlichen Kreises Segeberg lahm: Von 6.12 bis 6.33 Uhr fällt das Umspannwerk Bornhöved vom Netz, möglicherweise in Folge eines nächtlichen Sturms, der Geäst auf die Überlandtrasse Lübeck-Neumünster geweht haben könnte.

 

15.04.2017

Auf dem Bolzplatz wird das Osterfeuer abgebrannt. Ausrichter der Feier sind der SV Schmalensee und der Verschönerungs- und Vogelschießerverein. Trotz zahlreicher Regenschauer kommen rund 70 Personen auf den Festplatz und lassen sich Leckereien vom Grill, Punsch und Schlammbowle nicht entgehen, während die Kinder an den Hängen die in Tüten verpackten Oster-Süßigkeiten suchen.

 

15.04.2017

Einen meditativen Gottesdienst bietet die evangelische Kirchengemeinde um 23 Uhr in der Vicelin-Kirche an. „Aus dem Dunkel ins Licht“ lautet das Motto. Und tatsächlich ist die Kirche während des Gottesdienstes abgedunkelt. Kurz nach Mitternacht wird ein kleines Osterfeuer entzündet.

17.04.2017

Die Reitsportgemeinschaft Schmalensee veranstaltet am Ostermontag in der Reithalle auf dem Hof Kaack-Jankowski ein Volleyballturnier. Vier Mannschaften spielen in dem Sand, der sonst den Pferden als Geläuf dient, nicht um den Sieg, sondern für den Spaß.

 

20.04.2017

In Sachen Geflügelpest enden, zumindest fürs Erste, alle Restriktionen. Bis auf den Uferstreifen des Stocksees ist das Amt Bornhöved seuchenfrei und der zuletzt bestehende Beobachtungsbezirk wird vom Kreis Segeberg aufgehoben.

 

25.04.2017

In der Damsdorfer Straße wird ein bis zum 18. August geltendes temporäres Halteverbot (21 bis 7 Uhr an Werktagen) eingerichtet. Die Straße muss für nächtliche Schwertransporte frei sein – Elemente von Windkraftanlagen sollen in Richtung Damsdorf gebracht werden.

 

25.04.2017

Sitzung des Amtsausschusses des Amtes Bornhöved in der Aula das Sventana-Schule. Umbauten am Bürogebäude des Amtes sind unter anderem zu beraten.

 

26.04.2017

Der WZV führt die erste von zwei Strauchgutaktionen in Schmalensee durch, das mobile Häckseln von Haus zu Haus.

 

26.04.2017

In der Nacht auf den 27. April brechen Unbekannte das Geldfach an einem neben dem Gasthof Voß aufgestellten Zigarettenautomaten auf. Die Höhe ihrer Beute ist unklar, der Automat wird vorerst gesperrt.

 

27.04.2017

Im Gasthof Voß findet die 19. Sitzung der Schmalenseer Gemeindevertretung statt. Haupt-Thema ist die Kinderspielstube. Die weist eine Unterbelegung auf und der Träger der Kindergarten ähnlichen Einrichtung, der SV Schmalensee, hat eine Ausweitung der Betreuungszeiten auf fünf halbe Tage vorgeschlagen. Den Ergebnissen vorangegangener Diskussionen in der Arbeitsgruppe „Zukunft der Kinderspielstube“ und einer interfraktionellen Runde der Gemeindevertretung folgend beschließt die GV die Erweiterung des Betreuungsumfangs zum neuen Spielstubenjahr 2017/18.

Als neues bürgerliches Mitglied des Ausschusses für Jugend, Senioren und Sport, Ortsverschönerung und Fremdenverkehr, wird Lore Jungclaus bestätigt. Sie war von der Fraktion der Wählergemeinschaft Bürger für Schmalensee (BfS) vorgeschlagen worden, nachdem deren Ausschussmitglied Monika Hahn auf ihr Ehrenamt verzichtet hatte. Lore Jungclaus gehört der Gemeindevertretung bereits als bürgerliches Mitglied des Finanzausschusses an.

 

03.05.2017

Im Zuge des Landtagswahlkampfes veranstalten drei CDU-Ortsverbände, Seedorf, Bornhöved/Trappenkamp und Schmalensee/Stocksee, im Dörphus Damsdorf einen Klönschnackabend. Wahlkreiskandidat Dr. Axel Bernstein hat den ehemaligen Ministerpräsidenten Peter Harry Carstensen für den Abend gewinnen können. Der wartet nicht nur mit Anekdoten aus seinem bewegten Politikerleben auf, sondern geht auch mit großem Ernst auf die Fragen aus der rund 60-köpfigen Zuhörerschaft ein, etwa zu Fragen nach Windkraft, Deponierung von Kernkraftwerk-Schrott, Gemeindefusionen und Ausbaubeiträgen für Straßen-Anlieger.

 

03.05.2017

Im Bornhöveder „Kotten“ findet die Jahreshauptversammlung des Ortsverbandes Bornhöved im Sozialverband Deutschland (ehemals Reichsbund) statt. Neuwahlen des gesamten Vorstands sind Kern der Veranstaltung. Neue Vorsitzende wird Gabriele Lundt. Peter und Annelies Herbst werden zu Stellvertretern gewählt, Hartmut Behnke zum Schatzmeister, Elke Bestmann zu dessen Stellvertreterin, Barbara Rehders zur Schriftführerin, Annelies Herbst zu deren Stellvertreterin. Im Anschluss wird Bingo gespielt.

 

06.05.2017

Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr beteiligen sich am 9. Kalübber Boßelturnier, das der dortige CDU-Ortsverband organisiert. Die Schmalenseer Kameraden gehören einer gemischten Mannschaft mit Kalübber Wehrleuten an. Der stellvertretende Wehrführer Simon Siebelts und Gruppenführer Matthias Kay werden mit dem Team Vierter unter zwölf teilnehmenden Mannschaften.

 

06.05.2017

Bornhöveds Kirchenmusikerin Soonyoun Yoo (Orgel und Klavier) und Jackson Crawford (Saxophon) geben in der Vicelin-Kirche St. Jakobi ein Duo-Konzert.

 

07.05.2017

Wahlen zum Schleswig-Holsteinischen Landtag. Von 397 Stimmberechtigten geben in Schmalensee 294 ihre Stimme ab. 117 geben die Zweitstimme der CDU, 52 der SPD, 39 der FDP, 37 den Grünen, 13 der AfD (Alternative für Deutschland), 12 den Piraten, 10 der Linken, 7 dem Südschleswigschen Wählerverband (SSW), 3 der Familienpartei und je 1 den Freien Wählern sowie der Partei Zukunft SH.

Mit der Erststimme geht es um den Direktkandidaten im Wahlkreis Segeberg-Ost. Dr. Axel Bernstein (CDU), der den Wahlkreis verteidigen kann, erhält in Schmalensee 141 Stimmen. Die weiteren entfallen auf Cordula Schulz (SPD, 68), Peter Stoltenberg (Grüne, 24), Dennys Bornhöft (FDP, 20), Michael Rother (AfD, 13), Toni Köppen (Piraten, 11), Danny Blechschmidt (Linke, 8) und Cornelia Clix (Freie Wähler, 5).

 

07.05.2017

Der Ortsverband Bornhöved im Sozialverband Deutschland (SoVD) unternimmt eine Tagesfahrt nach Fehmarn zum Maischolleessen. Organisator Peter Herbst hat die Landtagswahl nicht vergessen: Der Bus hält (für Teilnehmer aus Bornhöved) am Wahllokal.

 

09.05.2017

Der Landfrauenverein Bornhöved und Umgebung besucht das Hamburger Gewürzmuseum „Spicys“ mit anschließender Kanalfahrt mit einem Alsterschiff und Besuch einer Kaffeerösterei in der Speicherstadt.

 

09.05.2017

Kurt Damm, Geschäftsführer des Kreisbauernverbandes von 1957 bis zum Eintritt in den Ruhestand 1988, stirbt im Alter von 93 Jahren. Der Kreisvorsitzende Jens-Walter Bohnenkamp würdigt Damms umfangreiche Netzwerk-Arbeit und die Förderung des Austauschs mit dänischen Landwirten, die dieser vorangetrieben habe.

 

11.05.2017

Schülerinnen und Schüler der Sventana-Schule Bornhöved haben sich fleißig am Projekt „Deckel gegen Polio“ beteiligt. 17.500 gesammelte Plastikdeckel von Getränkekartons und -flaschen sowie das gelbe Plastik-Überraschungsei machen es möglich, 35 Kindern in ärmeren Ländern die Schutzimpfung gegen Kinderlähmung zu verabreichen. Der „Deckel drauf e.V.“ ist bundesweiter Koordinator der Aktion; 500 Deckel ermöglichen eine Impfung.

 

13.05.2017

In der Kirche zu Bornhöved wird die Schmalenseerin Angelique Rehfeldt konfirmiert.

16.05.2017

Der Verschönerungs- und Vogelschießerverein hält seine zweite Vogelschießerbesprechung ab.

 

20.05.2017

Der Landrat des Kreises Segeberg hebt alle Restriktionszonen zur Eindämmung der Wildvogel-Geflügelpest auf, nachdem seit mehr als 30 Tagen keine weiteren infizierten Tiere gefunden wurden. Dies betrifft auch das Risikogebiet am Stocksee, das zuletzt benannt worden war. Die Pflicht zur Aufstallung des Geflügels ist somit beendet.

 

20.05.2017

In einem weiteren Konfirmationsgottesdienst der Evangelischen Kirchengemeinde Bornhöved werden Rene Becker und Justus Stahl aus Schmalensee eingesegnet.

 

21.05.2017

Janne Pape aus Schmalensee wird in der Kirche zu Bornhöved konfirmiert. Auch die mit Schmalenseer Wurzeln versehene Alexa Burmeister wird eingesegnet.

 

21.05.2017

In Wahlstedt findet der Regionalentscheid der World Robot Olympiad (WRO) statt. Ida Weinrich aus Schmalensee und Emma Müller aus Nehms belegen den zweiten Platz in der offenen Kategorie. Die World Robot Olympiad, bei der vornehmlich Lego/Lego Technik zum Einsatz kommt, setzen sich junge Menschen mit Technik einerseits und der Bewältigung von Herausforderungen der Gesellschaft andererseits auseinander. Das Projekt, für das Ida und Emma in der offenen Kategorie (Schwerpunkt: Nachhaltigkeit) ein Sonderlob erhalten, ist ein Roboter, der Wölfe erkennen und in ein Schutzgebiet zurücktreiben kann. Das Ziel ist die Vermeidung des direkten Kontakts von Mensch und Wolf. Die zehnjährigen Mädchen stellen aber nicht nur ein anspruchsvolles und sinnvolles Technik-Projekt vor. Auch die Art und Weise, wie sie dieses vor Publikum vorstellen, macht Eindruck.

 

21.05.2017

Recht kurz entschlossen kommt es zur Umsetzung einer Idee aus der Zukunftswerkstatt: Am sonnigen Sonntagvormittag versehen die Gemeindevertreterinnen Susan Buchholz und Julia Voß mit dem Bauausschussvorsitzenden Rüdeger Cuwie das neueste Bauprojekt der Gemeinde Schmalensee mit einem Anstrich: Die Büchertauschhütte am Feuerwehrgerätehaus. Frank Mühlenberg / Firma Hippe haben ein stabiles kleines Gebäude gefertigt, dass abschließbar ist und reichlich Platz für zahlreiche Bücher bietet. Trutz Symanzik verlegt Gehwegplatten als Fundament. Für die offizielle Einweihung wird noch nach einem Termin gesucht – dann sollen auch erste Bücher in der Hütte Platz finden.

 

21.05.2017

Ein tolles Comeback feiert Schmalensees Vielseitigkeitsreiterin Beeke Jankowski an diesem Wochenende: Die Europameisterschafts-Elfte von 2007 (mit Sinjang), die unlängst wieder in den nationalen Perspektivkader (B) berufen wurde, siegt im polnischen Strzegom mit der Mannschaft im CICO***-Nationenpreis und wird im Sattel von Tiberius Fünfte der Einzelwertung. Beeke Jankowski, die mit ihrem Tiberius zunächst eine hervorragende Prüfung geritten ist, geht als Drittplatzierte ins Springen. Drei Abwürfe sind ein kleiner Wermutstropfen, aber Platz fünf zeigt die hohe Leistungsdichte in dieser Prüfung. Schon nach der Dressur lag das Paar von der RSG Schmalensee auf dem dritten Rang und sollte mit diesem auch den Geländeparcour verlassen. Der Live-Stream zum Turnier sprach von einer Bilderbuchrunde: „Wie an der Schnur gezogen, immer aufmerksam vor der Reiterin galoppierte und sprang Tiberius ohne Unsicherheit nach Hause. – Everything is perfect!“

Platz vier mit Foo Fighter im CCI* und Rang zwölf mit Powerman im CIC** runden ein erfolgreiches Wochenende für die 39-jährige Beeke Jankowski ab.

 

21.-24.05.2017

Der Landfrauenverein Bornhöved und Umgebung unternimmt seine Jahresfahrt. Ziel ist der Spreewald.

 

22.05.2017

Die Nichtschwimmergrenze an der Badestelle wird erneuert und damit vor Beginn der Badesaison für noch mehr Sicherheit gesorgt. „Auftraggeber“ ist der Verschönerungs- und Vogelschießerverein. Da sich ein zusätzlicher Bereich rechts des Badestegs über die Jahre vom Schilf gelichtet hatte, hielt man es für nötig, die Nichtschwimmergrenze in diesen Bereich zu erweitern. Christian Saggau hatte seit März auf seinem Hof einen neuen Betonpoller als Endpunkt der verlängerten Nichtschwimmergrenze gefertigt. Beides wird nun von ihm und Frank Mühlenberg zu Wasser gelassen.

 

27.05.2017

Letzter Spieltag in den Fußballklassen. Am Ende hat es für die erste Mannschaft der SG Bornhöved/Schmalensee doch nicht gereicht. Ein 1:1 beim VfR Horst im letzten Saisonspiel 2016/17 der Verbandsliga Süd-West ist nicht genug, sich aus der Abstiegszone zu lösen. Weil der punktgleiche SV Henstedt-Ulzburg (3:3 bei Rot-Weiß Kiebitzreihe) sechs Tore mehr geschossen hat, muss das Team von Trainer Ralf Hartmann nach zwei Spielzeiten den Gang zurück in die Kreisliga antreten.

Die zweite SG-Mannschaft, die ihre Heimspiele auf dem Sportplatz in der Tarbeker Straße ausgetragen hatte, hat der drittletzte Platz in der Kreisklasse C keine negativen Folgen – die D-Klassen werden landesweit zur neuen Saison aufgelöst und es bleibt für die Elf alles beim Alten.

 

28.05.2017

Einen Sprung nach vorn macht ein Team der Reitsportgemeinschaft Schmalensee in der dritten Qualifikationsrunde zur Champ Mannschafts-Trophy, die in Heikendorf ausgetragen wird. Kristina Jürgensen (mit Twiggi), Laura Hartleib (Lemon Li) und Nina Behrens mit Holstein's Big John liefern bei dem Springreit-Wettbewerb der Klasse A** fehlerfreie Ritte ab und verbessern sich als Tagesvierte in der Gesamtwertung auf den achten Platz. Die ersten acht Mannschaften bestreiten nach drei weiteren Qualifikationen Ende Juli das Finale des Wettbewerbs.

 

29.05.2017

Im Sportlerheim tagt zum vierten Mal die Arbeitsgruppe „Zukunft der Kinderspielstube“. Das Fünf-Tage-Modell wird eingehend diskutiert. Unter anderem geht es um das Konzept und die Satzung der Spielstube, Gebühren und Gehälter. Ernüchternde Feststellung aller Beteiligten aus Gemeindevertretung, Sportverein und Verwaltung: Es liegen bis Mitte August noch viele Aufgaben vor den handelnden Personen.

 

30.05.2017

Im Feuerwehrgerätehaus von Tarbek findet eine Wehrführerdienstbesprechung unter der Leitung von Amtswehrführer Michael Dahlke statt. Besprechungspunkte sind u.a. die Zugführungen innerhalb der Amtswehr und im 1. Zug der 4. Bereitschaft für den Katastrophenfall.

 

31.05.2017

Rückschlag für den ländlichen Raum: Die Sparkasse Südholstein dünnt aus Kostengründen ihr Filialnetz aus. Betroffen soll auch Bornhöved sein, wo das markante Gebäude in der Ortsmitte aufgegeben werden soll. Mit mobilen Filialen und dem Hinweis auf die Möglichkeit zum Online-Banking will das Finanzunternehmen die Lücken schließen.

 

31.05.2017

In der Aula der Sventana-Schule findet die 11. Sitzung des Finanzausschusses des Schulverbandes Sventana Bornhöved statt.

05.06.2017

Am Pfingstmontag feiert die Evangelische Kirchengemeinde Bornhöved einen Familiengottesdienst oberhalb des Schmalensee auf dem Vierer Berg.

 

06.06.2017

Im Martin-Luther-Haus präsentiert das Blockflötenconsort Vierklang der Kirchenmusik Bornhöved das kleine Wunschkonzert: Volkslieder zum Hören und Mitsingen.

 

07.06.2017

Im Bad Segeberger See Hotel Vitalia findet der Kreislandfrauentag 2017 statt. Gastredner ist der frühere Ministerpräsident des Landes Schleswig-Holstein, Björn Engholm. Ebenfalls zu Gast ist die neue Vorsitzende des Landesverbandes der Landfrauen, Ute Röhr aus Reinfeld, die sich für Lohngerechtigkeit, Akzeptanz der Landwirtschaft, die Daseinsfürsorge der Landfrauen und Chancengleichheit einsetzt.

 

07.06.2017

Im Gasthof Voß tagt der gemeindliche Ausschuss für Bauen und Wege, Planung und Umwelt. Erneut ist das Neubaugebiet Dorfstraße 41 (a-f) Thema des Ausschusses, denn der Investor legt einen Vorschlag zur Veränderung des Bebauungsplans vor. In der Diskussion spielt auch die richterliche Empfehlung auf „Heilung“ des Vorgangs durch die Gemeinde eine Rolle. Der Ausschuss vertagt sich in der Sache ebenso wie in der Behandlung über die Nachfolge von Hans Siebke, der seine Funktionen als Beauftragter für die Wasserver- und Abwasserentsorgung niedergelegt hat.

Geschlossen spricht sich der Ausschuss dafür aus, die bestehenden Pachtverträge über die Badestelle am Schmalensee und einen Uferstreifen entlang des Seeufers von der Badestelle bis zur Grenzau entlang des Wanderweges nach Bornhöved zu verlängern. Zwar verlangt der Besitzer des Sees eine Erhöhung der jährlichen Pacht. Die Laufzeit des Vertrages bis 30.04.2029 aber sehen die Mitglieder als fair an.

 

09.06.2017

Am Vortag des Vogelschießens, für das bestes Sommerwetter angesagt ist, entlädt sich ein Unwetter über dem Schmalensee. Eine Windfront nähert sich von Süden und peitscht den Schmalensee in Richtung Belauer Straße auf. Die Kräfte sind so gewaltig, dass etliche Äste abgebrochen, allerdings auch einige mittelgroße Bäume entwurzelt und umgeworfen werden. Einer stürzt auf ein Ferienhaus im Uferstreifen. Um 16.38 Uhr wird Alarm für die Freiwillige Feuerwehr Schmalensee gegeben, die mit elf Kameraden anrückt und zwei Stunden damit beschäftigt ist, die Straße frei zu machen und vor allem den Bewohnern des Ferienhauses technische Hilfeleistung zu geben. Während der Aufräumarbeiten wird die Belauer Straße kurzzeitig gesperrt.

 

10.06.2017

Vogelschießen in Schmalensee. Das vom Verschönerungs- und Vogelschießerverein organisierte Fest beginnt zur Mittagszeit mit dem Festumzug durch die Gemeinde. Unter dem Schutz von Polizei und Freiwilliger Feuerwehr, und unter musikalischer Begleitung durch den Musikzug Wahlstedt, zieht der Troß zu den Wohnstätten der Vorjahres-Majestäten, um diese ein letztes Mal hochleben zu lassen.

Die Kinderspiele im Anschluss aber bringen gleich vier von acht ehemaligen Majestäten wieder ins Amt. Lina Schröder und Noah Wohlsen verteidigen ihre Königswürde unter den Vier- bis Fünfjährigen. Lina Borchardt und Marti Mühlenberg (Sechs- bis Achtjährige) sind ein neues Königspaar. Unter den Neun- bis Elfjährigen hat Neukönig Jannis Nagel mit Meta Mühlenberg eine Königin mit viel Thronerfahrung neben sich. Und Mila Mühlenberg und Momme Theen (12- bis 15-Jährige) sind auch Wiederholungstäter in Sachen Königswürde. Insgesamt wetteifern 60 Kinder in den vornehmlich Geschicklichkeitsspielen.

Geschick ist auch bei den Gruppenspielen gefragt, außerdem ein bisschen Rateglück. Hier haben „Die Außerirdischen“ mit Maite und Julia Jens, Ruth Griese und Dierk Harder die Nasen unter 14 Teams vorn, gefolgt von der „Hirtenweg-WG“ und der Familienmannschaft „Die Füchse“.

Nach 2012 schafft er es wieder: Henning Pape, Vorsitzender des Sportvereins Schmalensee, ist erneut König des Schmalenseer Vogelschießens. Unter 45 Schützinnen und Schützen, die mit der Armbrust auf den von Rolf Goy geschaffenen und von Andrea Weinrich bemalten Holzvogel zielen, holt Pape die Krone herunter. Königin ist Diana Voß, die dem Vogel das Herz herausschießt. Mit einem Sonntagsschuss, der satte 95 Punkte bringt, gelangt Vorjahreskönig Christian Detlof auf den dritten Rang. Bis spät in die Nacht wird unter dem gefledderten Holzvogel gefeiert und gefachsimpelt.

 

10.06.2017

Zwischen den Spielen des Vogelschießens kommt es zur Einweihung der Büchertauschhütte am Feuerwehrgerätehaus. Der Termin passt – viele Besucher des Festplatzes nutzen das Angebot, erste Bücher mitzubringen. Bürgermeister Sönke Siebke und der federführende Ausschussvorsitzende Rüdeger Cuwie weisen kurz in die Regeln ein, dann wird die Hütte zum Befüllen freigegeben. Als freiwilliger „Schließer“ fungiert Wilfried Kroll, dem sogleich ein Schlüssel übergeben wird, denn nachts soll der Bücherschrank nicht zugänglich sein. Uwe Nagel meldet sich spontan als Vertreter Krolls, sollte dieser ortsabwesend sein.

 

10.06.2017

Im Zuge der bis zum 11.06.2017 stattfindenden Regio-Schau auf dem Landesturnierplatz in Bad Segeberg stellt die Wirtschaftsentwicklungsgesellschaft (WKS) im Kreis Segeberg einen Faltplan im Taschenformat vor: „150 Jahre Kreis Segeberg – 150 Ausflugsziele zu Lande, zu Wasser und in der Luft“. Auch die Badestelle am Schmalensee ist im Faltplan enthalten. 5.000 Exemplare umfasst die erste Auflage.

 

11.06.2017

Noch einmal sorgt das Unwetter vom 09.06.2017 für einen Einsatz der Feuerwehr. In der Belauer Straße ist ein im oberen Bereich gesplitterter Baum erkannt worden. Ein Herunterfallen eines schweren Astes könnte fatale Folgen haben. Nach einstündiger Sperrung der Straße hat die Freiwillige Feuerwehr die Gefahr gebannt. Weitere Schäden können in den Folgetagen durch den Kreis Segeberg als Eigentümer der Straße beseitigt werden.

 

14.06.2017

Der Landfrauenverein Bornhöved und Umgebung unternimmt eine Tagesfahrt nach Helgoland.

 

14.06.2017

Großer Ärger in der Schmalenseer Feldmark: Unbekannte haben dort vom 13. auf den 14. Juni mindestens drei Fuhren Autoreifen abgekippt. Es handelt sich um zuvor für die Befestigung von Silage-Folie genutzte Altreifen, wie Bürgermeister Sönke Siebke sofort erkennt. Er vermutet sehr stark, dass ein Berufskollege aus der Umgebung der Übeltäter ist, der bei ihm auf der Großmissen bis zu 150 und bei Burghard Großterlinden auf der Weeden bis zu 300 Reifen abgeladen hat. Die Entsorgungskosten – gut 3,50 Euro pro Reifen – wollen beide nur ungern zahlen, weshalb die Polizei hinzugezogen wird.

 

15.06.2017

In der Aula der Sventana-Schule findet die 18. Sitzung der Schulverbandsversammlung des Schulverbandes Sventana Bornhöved statt. Unter der Leitung des Schulverbandsvorstehers Reinhard Wundram wird u.a. über die Schulhofgestaltung, Renovierung von Klassenräumen und die Parkplatzsituation vor der Grundschule beraten. Auch ist die Kalkulation für eine Gebührensatzung der Offenen Ganztagsschule Thema. In der Turnhalle stehen Sanierungsarbeiten an den Umkleideräumen an und Turn- und Sportgeräte müssen repariert werden.

 

16.06.2017

Der Fremdenverkehrsverein Holsteinse(h)en, ehemals Fremdenverkehrsverein Wankendorfer Seengebiet, veranstaltet in Schmalensee einen Ausflug in die Natur: Dierk Hamann präsentiert Urlaubern und Teilnehmern aus der Region am „Tag der Artenvielfalt“ Gräser und Krabbeltiere.

 

17.06.2017

Für Mitglieder und Gäste organisiert die Reitsportgemeinschaft Schmalensee einen Ausflug nach Luhmühlen. Beeke Jankowski reitet dort mit Tiberius eine sehr anspruchsvolle CCI****-Prüfung. Nicht umsonst gilt das Luhmühlen-Event als Champions League der Vielseitigkeitsreiterei.

 

20.06.2017

In Heiderfeld findet der Segeberger Kreisbauerntag statt. Die Versammlung der Landwirte, deren Kreisvorsitzender Jens-Walter Bohnenkamp ist, mahnt einen Abbau der Bürokratie an. Außerdem gibt es düstere Aussichten, denn man stellt sich auf einen Fortgang des Sterbens vor allem kleinerer Höfe ein. Ernst-Walter Mayer, Leiter der Landwirtschaftsschule Bad Segeberg, sieht u.a. die Wettbewerbsfähigkeit der einzelnen Landwirte als Mit-Ursache: „Es gibt gute und nicht so gute Landwirte“, so Mayer.

 

20.06.2017

Organisiert von der Freiwilligen Feuerwehr Belau findet auf Gut Perdöl eine gemeinsame Übung der Wehren aus Kalübbe, Belau und Schmalensee statt. Mit Schwerpunkt Atemschutz wird der Brand einer Getreidetrocknungsanlage geübt, während die Nicht-PA-Träger eine Schachtrettung in einem alten Getreidesilo vornehmen. Insgesamt sind 14 Einsatzkräfte der Schmalenseer Wehr unter der Leitung von Peter van het Loo vor Ort.

 

21.06.2017

Die Volkshochschule Trappenkamp/Bornhöved unternimmt einen Ausflug zur Wollspinnerei Blunck in Bad Segeberg.

 

21.06.2017

Im Sportlerheim findet ein eilig einberufenes Treffen von Gemeindevertretern und Vorstandsmitgliedern des SV Schmalensee statt. Thema ist die Kinderspielstube. Erzieherassistentin Kerstin Tobis hat ab Herbst einen neuen Arbeitsplatz gefunden und die Anmeldezahlen erreichen eine neue Talsohle. Zugleich hat Erika Kapeller, die Betreiberin der Bornhöveder Einrichtung Eris Arche, Interesse daran bekundet, in den im Sportlerheim vorhandenen Räumen eine Außenstelle zu errichten. Auf dieses Interesse wollen die Beteiligten nun eingehen. Für den SVS bedeutet der Schritt, dass die über 25-jährige Geschichte der Trägerschaft enden wird.

 

22.06.2017

Nach der ersten Tischtennismannschaft des SV Schmalensee gelingt auch der zweiten ein Aufstieg: Während des Verbandstages des Kreistischtennisverbandes in Hartenholm wird Spartenleiter Olaf Suhr mit der Möglichkeit konfrontiert, aus der 6. in die 5. Kreisklasse aufzurücken, da es Abmeldungen anderer Teams gegeben habe. Suhr greift zu und das Team tritt in der Saison 2017/18 in der 5. Kreisklasse an.

 

23.06.2017

Im Feuerwehrgerätehaus findet der dritte Offene Nachmittag des Verschönerungs- und Vogelschießervereins statt. Es entwickelt sich ein Spielenachmittag, an dem sich alle Besucher außerdem einen Eisbecher selbst zusammenstellen können.

 

24.06.2017

Kameradschaftsabend der Freiwilligen Feuerwehr Schmalensee. 25 Aktive und Angehörige vergnügen sich mit Freiluftkegeln und Wikingerschach und genießen ein Spanferkel. Den Wanderpokal gewinnt für erfolgreiches Kegeln Marlies Kay.

 

24.06.2017

Der Freundeskreis Kirchenmusik Bornhöved präsentiert ein Duo Konzert: Soonyoun Yoo (Cembalo und Klavier) und Kihye Seong (Violine) spielen in der Vicelin-Kirche.

 

27.06.2017

Die Verbandsversammlung des Wege-Zweckverbandes der Gemeinden des Kreises Segeberg findet auf der Zentraldeponie Damsdorf/Tensfeld statt. Ein Anlass, den ungewöhnlichen Tagungsort zu wählen, ist die anstehende Verabschiedung eines neuen Abfallwirtschaftskonzeptes bis 2021. Aber auch die mögliche Einlagerung von Abbruchmaterial aus aufgelösten Atomkraftwerken und der Stand der Breitbandversorgung stehen auf der Tagesordnung. Was die Deponie selbst anbelangt, so muss die Feststellung getroffen werden, dass ihre Kapazitäten zur Aufnahme von Abfällen deutlich früher als geplant, nämlich 2030, an die Grenzen stoßen könnte: Weil in anderen Kreisen die Deponien z.T. schon am Ende sind, wirft das Land erste Blicke auf die Deponie unterhalb des Grimmelsberges.

 

27.06.2017

In der Sventana-Schule Bornhöved findet ein Blutspende-Termin des DRK statt.

 

29.06.2017

Im Trappenkamper Bürgerhaus findet die 15. Sitzung des Personalausschusses des Amtes Bornhöved statt.

 

30.06.2017

Einsatz für die Freiwillige Feuerwehr: Am Abend verliert in der Damsdorfer Straße ein dort abgestellter Lkw etwa 5 Liter Dieselkraftstoff. Mit dem Auftrag „Ölspur“ rücken 13 Einsatzkräfte unter Einsatzleitung des Wehrführers Peter van het Loo aus, verstärkt um zwei Mann des Gefahrgut-Erkundungstrupps aus Bornhöved. Gute zwei Stunden wird u.a. mit einer Saug-Ölsperre der FF Bornhöved im Regenrückhaltebecken gearbeitet. In dieses war der Kraftstoff durch die Gullis der Oberflächenentwässerung abgelaufen.

 

01.07.2017

Volker Kay ist auf den Tag seit zehn Jahren Gemeindearbeiter in Schmalensee. Bürgermeister Sönke Siebke überreicht ein Präsent, auf der Gemeinde-Homepage erscheint eine als Geschichtsbeitrag (Vor 10 Jahren....) kaschierte Gratulation.

 

01.07.2017

Der Tourismusverein Holsteinse(h)en hat einen weiteren Programmpunkt geschaffen: Matthias Stührwohldt, Landwirt und Autor aus Stolpe, erzählt im Gasthof Voß seine Geschichten – op Platt un hoch, wie es in der Ankündigung heißt.

 

02.07.2017

Rund um die altehrwürdige Vicelin-Kirche St. Jakobi findet am Nachmittag das Gemeinde-Sommer-Fest der Evangelischen Kirchengemeinde Bornhöved statt.

 

02.07.2017

In Bad Segeberg geht das Kreisturnier, die 68. Kreispferdeleistungsschau des Reiterbundes Segeberg-Neumünster mit einem Triumph für die Reitsportgemeinschaft Schmalensee zu Ende: Nach 2010 und 2013 gewinnt die RSG den Wettkampf der Reit- und Fahrvereine und kann aus den Händen der Vorsitzenden des Reiterbundes Frauke Luckmann die nagelneue Kreisstandarte in Empfang nehmen. Unter der Leitung von der in dieser Rolle debütierenden Reitlehrerin Lisa Neumann setzten sich Frederike Harder (Foo Fighter), Beeke Jankowski (Camardo), Laura Hartleib (Lemon Li) und Lorina Fischer (Little Bee) gegen sechs weitere Abteilungen durch.

Einige gute Platzierungen runden das Ergebnis der Reiterinnen aus Schmalensee ab. Hervorzuheben sind zwei Vize-Kreismeistertitel für Beeke Jankowski: Mit Foo Fighter wird sie Zweite im Springen der Klasse M, mit Camardo in der Vielseitigkeit.

 

03.07.2017

Mitglieder des Vorstands des SV Schmalensee und der Gemeindevertretung treffen sich in Bornhöved mit Erika Kapeller, Leiterin der Kindertageseinrichtung Eris Arche. Diese unterstreicht ihre Bereitschaft, als Mieterin eine Außenstelle in den Räumen der Schmalenseer Kinderspielstube Kicherzwerge zu betreiben. Es wird eine Kooperation mit dem SV Schmalensee angestrebt.

 

04.07.2017

Gastwirtin Annegret Voß führt für den Fremdenverkehrsverein Holsteinse(h)en einen Dorf- und Waldspaziergang entlang des Ökopfades an. Vier Personen nehmen an der gut zweistündigen Führung teil.

 

04.07.2017

Der SV Schmalensee von 1980 e.V. hält im Sportlerheim eine Außerordentliche Mitgliederversammlung ab. Eigentlich will der Vorstand die zehn Anwesenden über eine neue Gebührensatzung und ein neues Pädagogisches Konzept für die Kinderspielstube abstimmen lassen. Doch das ist obsolet geworden: Statt das Angebot auf fünf halbe Tage auszuweiten, wird man die Trägerschaft zum Ende des Spielstubenjahres Anfang August aufgeben. Die Gemeinde wird nach einem neuen Träger suchen, der Mieter der Räumlichkeiten wird.

Der SVS-Vorsitzende Henning Pape hat bereits mit der bisherigen Leiterin Sabine Saggau und den verbliebenen vier Elternpaaren gesprochen. Letztere seien sehr traurig, hätten aber zumindest durch den Wegfall der Einrichtung nun einen Anspruch auf Unterbringung ihrer Kinder durch das Amt Bornhöved in anderen Einrichtungen.

 

05.07.2017

Finanziert aus Mitteln des Lossparens der Sparkasse Südholstein und des Fördervereins der Sventana-Schule erhält diese einen Defibrillator, der im Krankenraum neben dem Schulbüro installiert wird. In Bornhöved gibt es bislang nur ein Gerät zur Bekämpfung des Herzkammerflimmerns – bei der Feuerwehr. Schulleiterin Bettina Becker erklärt, dass auch für die beiden Sporthallen Defibrillatoren wünschenswert wären.

 

07.07.2017

Anlässlich des G20-Gipfels in Hamburg, eines Treffens der Staats- und Regierungschefs der 20 führenden Nationen der Welt in Hamburg, finden in ganz Norddeutschland Friedensgebete statt. Auch in der Vicelin-Kirche zu Bornhöved beten Christen unter dem Motto „global.gerecht.gestalten“ miteinander.

 

08.07.2017

Die Reitsportgemeinschaft Schmalensee zieht das Ticket zum Finale der Champ Trophy 2017 Ende Juli in Felmerholz. In der fünften Qualifikationsrunde in Waabs liefern Frederike Harder (Sinjang), Lorina Fischer (Little Bee), Nina Behrens (Holstein's Big John) und Laura Hartleib (Lemon Li) fehlerfreie Ritte ab und werden Zweite der Tageswertung. Damit behaupten die Schmalenseerinnen als Siebte einen Platz unter den besten Acht, die das Finale bestreiten werden.

 

08.07.2017

Den Verschönerungs- und Vogelschießerverein zieht es in ein Tensfelder Kieswerk zum Fossilien sammeln. 40 große und kleine Hobbygeologen lassen sich von Dr. Frank Rudolph aus Wankendorf bei der Suche nach versteinerten Muscheln, Seeigeln sowie Donnerkeilen und Hühnergöttern anleiten.

 

08.07.2017

Die Jugendfeuerwehr Bornhöved feiert ihr 45-jähriges Bestehen mit einem Familientag am Feuerwehrgerätehaus der Nachbargemeinde.

 

08.07.2017

Im Martin-Luther-Haus der Evangelischen Kirchengemeinde Bornhöved findet eine kreative Auseinandersetzung mit Bibeltexten statt. Im Anschluss gibt es ein Blockflötenkonzert mit der Gruppe Vierklang aus Bornhöved und der Gruppe Achtfuß aus Preetz.

 

11.07.2017

In der Alten Schule Stocksee findet die 15. Sitzung des Amtsausschusses des Amtes Bornhöved statt. Thema ist u.a. die mögliche Beteiligung an der Finanzierung eines Hubrettungsfahrzeugs durch die amtsangehörigen Gemeinden.

 

12.-13.07.2017

An zwei Abenden führen Schülerinnen und Schüler der 5. bis 7. Klassen der Sventana-Schule, unterstützt von der Ukulelen-AG, das Musical „Ein Abenteuer unter dem Meer“ auf. Veranstaltungsort ist die Aula der Schule.

 

13.07.2017

Ortstermin in der Kinderspielstube: Auch der Vicelin-Kindergarten der Kirchengemeinde Bornhöved zeigt Interesse daran, als Mieter eine Außenstelle in Schmalensee zu betreiben. Pastorin Ulrike Egener und Leiterin Ulrike Stumpf nehmen die Räumlichkeiten in Schmalensee in Augenschein und können sich vorstellen, hier eine Gruppe anzusiedeln.

 

15.07.2017

Eine Fahrradtour des Landfrauenvereins Bornhöved und Umgebung führt vom Damsdorfer Dörphus um den Stocksee. Im Damsdorfer Geschäft „Strickmich“ klingt der Nachmittag bei Kaffee und Kuchen aus.

 

15.07.2017

Für Aufsehen sorgt ein markant roter Heißluftballon, der gegen 21 Uhr in den Seewiesen auf Bornhöveder Seite niedergeht. Offenbar bewertet der Ballonführer den Ort nicht als geeignet. Sein Luftfahrzeug steigt wieder auf und geht im Tiefflug über den Gasthof und die Meierei sowie die gegenüber der Dorfstraße liegenden Bauernhöfe. Der Korb touchiert die Kronen einiger Erlen, dann landet das Gefährt auf einer der Hauskoppeln zwischen Dorfstraße und Grasweg.

 

16.07.2017

Deutlich nach Mitternacht wird die Freiwillige Feuerwehr durch einen Vollalarm zusammengerufen: In Bornhöved gibt es in einem Einfamilienhaus in der Straße Achtern Diek einen Schwelbrand mit zuletzt fünf Verletzten. Die Wehren aus Trappenkamp, Gönnebek, Schmalensee und Tarbek eilen zum Einsatzort, um die Bornhöveder Wehr zu unterstützen. Es kommt ein Pressluftatmer zum Einsatz, zwei Atemschutzgeräte werden an die Gönnebeker Kameraden übergeben. Um 2.20 Uhr ist Schmalensees Wehr, die mit 13 Einsatzkräften unterwegs war, zurück an ihrem Stützpunkt.

 

18.07.2017

Im Gasthof Voß findet die 13. Sitzung des gemeindlichen Ausschusses für Planung und Umwelt, Bauen und Wege statt. Dieser hat u.a. das Thema Bürgerbus auf dem Zettel, der zwar seit Januar als Einrichtung im Ort existiert, jedoch fast ausschließlich von zwei älteren Damen aus Belau genutzt wird. Die beiden freiwilligen Fahrer Jürgen Bucksch und Rüdeger Cuwie sprechen sich mit großem Bedauern dafür aus, das Projekt zum 31.07.2017 einzustellen – die Gemeinde Schmalensee trage immerhin vier Fünftel der Kosten, Belau beteilige sich mit monatlich 20 Euro und stelle nicht einmal einen Fahrer. Jürgen Bucksch, der das Projekt aus der Zukunftswerkstatt seinerzeit als Initiator aufgegriffen hatte, betont, dass bei erneuter echter Nachfrage ein Wiederaufleben möglich gemacht werden könne.

 

19.07.2017

In der Aula der Sventana-Schule findet die 12. Sitzung des Bauausschusses des Schulverbandes Sventana Bornhöved statt. Vorsitzender ist Stefan Bein aus Bornhöved.

 

19.07.2017

Zum zweiten Mal nach 2016 ist der SV Schmalensee Ausrichter einer Etappe des 5-Tage-Marathons der Laufgemeinschaft Trappenkamp. Es ist die elfte und letzte Auflage der Veranstaltung, da die federführende Laufgemeinschaft Trappenkamp sich zum Jahresende auflösen wird. In Schmalensee schaffen es von ursprünglich über 170 Startern noch 160 ins Ziel. Warme Witterung und die Anstrengungen der Etappen, dazu die logistische Leistung, an fünf aufeinander folgenden Abenden an den Start zu gehen, können nicht alle Gemeldeten meistern. In Schmalensee setzt sich der auch in der Gesamtwertung führende Vorjahresgewinner Claudius Michalak vor Kai Jungjohann (FC St. Pauli Marathon) deutlich durch. Die Bad Segeberger sind feste Aspiranten auf die Plätze eins und zwei der Gesamtwertung, die am 21.07.2017 in Trappenkamp erfolgt. Bei den Frauen gibt es in Schmalensee einen Führungswechsel: Dr. Diana Mull übernimmt, nachdem die Titelverteidigerin und bis zu Kilometer 7 führend Sabrina Jungjohann wegen Kreislaufproblemen aufgibt. Rolf Goy, einziger Läufer des SV Schmalensee im Feld, kommt auf seiner Hausstrecke als 14. ins Ziel.

Am 21.07.2017 endet das Projekt 5-Tage-Marathons an der Trappenkamper Waldbühne. 150 Personen haben alle fünf Etappen durchgehalten. Der Schmalenseer Rolf Goy belegt mit einer Gesamtzeit von 3:11,13 Stunden den 14. Platz unter den männlichen Teilnehmern. Goy gehört außerdem zu den fünf Personen, die alle 5-Tage-Marathons bestritten haben.

 

20.07.2017

Im Gasthof Voß findet eine gemeinsame Sitzung des Ausschusses für Finanzen und Rechnungsprüfung der Gemeinde Schmalensee mit dem für Senioren, Jugend und Sport, Ortsverschönerung und Fremdenverkehr statt. Thema ist die Kinderspielstube, die von der Kindergarten ähnlichen Einrichtung in Trägerschaft des SV Schmalensee zu einer Außenstelle einer Kindertageseinrichtung werden soll. Die Interessenten, Eris Arche und der Vicelin-Kindergarten, beide aus Bornhöved, haben umfangreiche Informationen zur Verfügung gestellt, die von den Ausschüssen auch getrennt behandelt werden – unter konzeptionellen und wirtschaftlich-finanziellen Gesichtspunkten. Beide Ausschüsse kommen zu einer Beschlussempfehlung an die Gemeindevertretung, Eris Arche den Vorzug zu geben.

 

24.07.2017

Ein Vollalarm ruft die Freiwillige Feuerwehr nach Kalübber Holz, wo die Wehr Kalübbe eine Übung für die Wehren Kalübbe, Belau und Schmalensee angelegt hat. Angenommen werden ein Feuer in einer (im Bau befindlichen) Geflügelfarm und ein Verkehrsunfall. Schmalensees Wehr, angerückt mit 13 Kameraden, hat u.a. die Wasserversorgung von einem Hausteich sicherzustellen.

 

25.07.2017

Sitzung der Gemeindevertretung Schmalensee. Diese spricht sich dafür aus, die Räume der einzustellenden Kinderspielstube „Kicherzwerge“ an die Bornhöveder Kita Eris Arche zu vermieten und einen entsprechenden Vertrag mit der Einrichtung aufzusetzen, der u.a. eine Kooperation mit dem SV Schmalensee als Hauptnutzer des Sportlerheims vorsehen soll.

Der Bürgerbus hatte in 30 Touren, die von den Fahrern Jürgen Bucksch und Rüdeger Cuwie gefahren wurden, 53 Fahrgäste – insgesamt: Tatsächlich waren es drei Personen, wovon eine aus Schmalensee kam und nur drei Mal mitfuhr. Zwei Damen aus der Gemeinde Belau, die sich mit 20 Prozent der monatlichen Kosten beteiligte, sind mit der zum 31.07.2017 erfolgenden Einstellung des Bürgerbusses recht unglücklich. Sollte neuerlicher Bedarf aus der Schmalenseer Bevölkerung geäußert werden, will man das Projekt wieder aufleben lassen.

Die Pachtverträge mit dem Cluser Fischer über die Nutzung der Badestelle und eines Uferstreifens für den Wanderweg nach Bornhöved werden aktualisiert und verlängert. Die Badestelle ist ein zweites Mal Thema: Dort haben in den letzten Wochen ortsfremde Personen ihre Hunde baden lassen – während Kinder im Wasser spielten. Kurz entschlossen beschafft ein Bürger in Absprache mit dem Bürgermeister Hinweisschilder, die von der Gemeinde bezahlt werden.

26.07.2017

Abschiedsfrühstück in der Kinderspielstube Kicherzwerge. Unter Tränen verabschieden sich die Eltern der letzten Kinder der Einrichtung von den Erzieherinnen Sabine Saggau und Kerstin Tobis. Letztere wird nach den Sommerferien eine Stelle in Wankendorf antreten, für Sabine Saggau liegt ein Übernahmeangebot seitens der Kita Eris Arche aus Bornhöved vor, die in den Räumen im Sportlerheim ab 01.09.2017 eine bewegungsorientierte Gruppe betreiben möchte. Bürgermeister Sönke Siebke und Christopher Brust aus dem Vorstand des SV Schmalensee, der die Trägerschaft für die Kinderspielstube aufgegeben hat, müssen sich Kritik wegen angeblich mangelnder Information anhören. Das veranlasst den Sportverein, einen offenen Brief aufzusetzen, der das Ende der Einrichtung erklärt.

 

31.07.2017

Für Kinder und Jugendliche legt die Evangelische Kirchengemeinde erneut ein Krimi-Abenteuer auf. Die Nachwuchsdetektive haben „das Geheimnis der Clus“ zu lösen.

 

03.-15.08.2017

Jahres-Höhepunkt der Arbeit der Bornhöveder Kirchenjugend ist die Schwedenfreizeit im Zeltlager für Teilnehmer zwischen 12 und 17 Jahren.

 

04.08.2017

Schlüsselübergabe für ein neues Dienstfahrzeug der Gemeinde: Bürgermeister Sönke Siebke händigt Gemeindearbeiter Volker Kay die Fahrzeugschlüssel für einen neuen Kommunaltraktor aus, der für 28.500 Euro beschafft worden ist, weil sein Vorgänger in die Jahre gekommen war. Diesen hatte die Gemeinde vor einigen Jahren per Internet-Plattform Ebay aus Bundeswehr-Nachlass ersteigert und damit für bundesweites Aufsehen gesorgt. Das neue Fahrzeug ist nicht nur größer und kräftiger, sondern auch wendiger und flexibel einsetzbar. Eine Klimaanlage erhöht den Fahr- und Arbeitskomfort.

 

04.08.2017

In Rekordzeit hat die Amtsverwaltung einen Vertragsentwurf für die Übertragung der Kinderbetreuung in Schmalensee erarbeitet. Bürgermeister Sönke Siebke und seine drei Ausschussvorsitzenden Jürgen Bucksch, Rüdeger Cuwie und Christian Detlof treffen sich im Büro von Verwaltungsmitarbeiterin Johanna Kegel-Maier mit Kita-Leiterin Erika Kapeller und ihrem Stellvertreter Timo Kay, um den Entwurf durchzuarbeiten. Nach einigen inhaltlichen und redaktionellen Veränderungen kommt es auch gleich zur Vertragsunterzeichnung. Die Zeit drängt: Am 01.09.2017 soll die „Außenstelle Schmalensee“ von Eris Arche in den Räumen der ehemaligen Kinderspielstube Kicherzwerge den Betrieb aufnehmen – und noch steht eine Begehung durch die Gemeindeunfallkasse aus. Mit dem Vertrag ist aber die wichtigste Grundlage zur Zielerreichung der Gemeindevertretung geschaffen: Sicherstellung der Kinderbetreuung vor Ort.

 

05.08.2017

Unbekannte haben erneut Abfall in der Schmalenseer Feldmark entsorgt. In einem Feldweg, keine 200 Meter nördlich der Stockseer Straße und in Sichtweite von Funkturm (an der B430) und der ersten Schmalenseer Gebäude, liegen Eternit-, Wellblech- und Holzplatten, dazu Kalksandsteine und Planen. Bürgermeister Sönke Siebke benachrichtigt Polizei, Kreisverwaltung und Wege-Zweckverband.

 

05.08.2017

Zum zweiten Mal veranstaltet die Fußballsparte des SV Schmalensee auf dem Sportgelände in der Tarbeker Straße ein Open Air mit der Mandrake Show-Diskothek.

 

06.08.2017

Eine Tagesfahrt des Landfrauenvereins Bornhöved und Umgebung führt in die Schleiregion.

 

 

08.08.2017

Der Sommerausflug der Evangelischen Kirchengemeinde Bornhöved führt in den Klützer Winkel und nach Boltenhagen.

 

15.08.2017

Ein Vollalarm überrascht die Freiwillige Feuerwehr am Nachmittag: In der Alten Plöner Chaussee ist im Zuge von Erntearbeiten ein Flächenbrand entstanden. Die zuständige Bornhöveder Wehr geht auf Nummer sicher und fordert Verstärkungen aus Schmalensee und Gönnebek an. Doch bei deren Eintreffen ist die Gefahr einer Ausdehnung bereits gebannt. Der Landwirt selbst hat die brennende Fläche mit seinen Gerätschaften eindämmen können, im Schnellangriff machen die Bornhöveder Kameraden den Flammen den Garaus.

Die Schmalenseer Wehr bezieht mit acht Mann unter der Einsatzleitung von Volker Kay am Kathekerberg Position, um im Bedarfsfall vom dortigen Hydranten eine Wasserversorgung zu gewährleisten. Doch dazu kommt es nicht mehr. „Zwischen Alarmierung und Rückkehr zum Stützpunkt lag eine knappe Stunde“, berichtet Volker Kay.

 

19.08.2017

Die Preise für Bauland haben im Kreis Segeberg kräftig angezogen. Wie die Segeberger Zeitung berichtet, trifft dies vor allem auf die Städte und deren Umlandgemeinden zu. So habe der Quadratmeterpreis in Bad Segeberg im Zeitraum 2015-16 bei durchschnittlich 115 bis 160 Euro gelegen. In Henstedt-Ulzburg bei 200 bis 250 Euro und in der Boomstadt Norderstedt sogar bei 265 bis 375 Euro. Schmalensee dagegen gehört mit 60 Euro je Quadratmeter neben Stocksee und Tensfeld (je 55) sowie Bornhöved, Gönnebek (je 65) und Trappenkamp (70) zur zweitgünstigsten Kategorie. Nur in Damsdorf und Tarbek mit je 40 Euro ist das Bauen billiger.

 

20.08.2017

Personal der Freiwilligen Feuerwehr Schmalensee unterstützt den 26. Q-Tri, die Triathlonveranstaltung des TSV Bornhöved, als Sicherungsposten an der Laufstrecke.

 

24.08.2017

Bestürzung im Landtagswahlkreis Segeberg-Ost: Dr. Axel Bernstein (CDU), der den Wahlkreis im Mai erneut gewonnen hatte, wird tot auf seinem Wahlstedter Grundstück aufgefunden. Die Staatsanwaltschaft ermittelt, um ein Fremdverschulden auszuschließen. Bernstein hinterlässt seine Frau und Zwillinge. Den Wahlkreis hatte der 43-jährige Berufspolitiker erstmals 2005 gewonnen. Nach seinem Tod, so sieht es das Landeswahlgesetz vor, wird sein Platz im Kieler Landtag aus der Landesliste seiner Partei nachbesetzt – der Wahlkreis hat somit bis zur nächsten Legislaturperiode keine unmittelbare Vertretung im Parlament. Nachrückerin für Dr. Bernstein ist die Lübecker CDU-Kreisvorsitzende Anette Röttger.

 

25.08.2017

Die Rettungswachen im Kreis Segeberg platzen aus allen Nähten. Auch die im benachbarten Bornhöved, in der aufgrund von Platzmangel in der Kreisstadt bereits ein zweites Rettungsfahrzeug untergestellt ist.

 

25.08.2017

Der Verlag C.H. Wäser, Herausgeber der Segeberger Zeitung und des Anzeigenblatts nord express, veröffentlicht in beiden Druckerzeugnissen eine Sonderbeilage zum 125-jährigen Bestehen des Kreisfeuerwehrverbandes. Exemplarisch werden Freiwillige Feuerwehren aus dem Kreisgebiet vorgestellt, darunter auch die FF Schmalensee, für die Wehrführer Peter van het Loo und sein Stellvertreter Simon Siebelts Auskunft gegeben haben.

 

26.08.2017

Helga und Heinz Dallmann begehen ihren 60. Hochzeitstag. Bürgermeister Sönke Siebke überbringt die Glückwünsche der Gemeinde.

 

29.08.2017

Die Unfallkasse Nord führt im Sportlerheim eine Begehung der Räumlichkeiten für die Außenstelle der Kita Eris Arche durch. Erika Kapeller, Leiterin der Bornhöveder Einrichtung, hofft auf nur wenige Auflagen, um pünktlich am 01.09.2017 mit dem Betrieb starten zu können.

 

30.08.2017

In vollem Gange ist die Sanierung der Vicelin-Kirche in Bornhöved. Bei einem Baustellenfest am Kirchengebäude stehen unter anderem Architektin Johannsen und Statiker Haker für Fragen zur Verfügung.

 

01.09.2017

Weil die Segeberger Kreisverwaltung aus allen Nähten platzt, ist, hat der Kreis, zunächst für drei Jahre, ein Gebäude in der ehemaligen Lettow-Vorbeck-Kaserne von Bad Segeberg, dem Levo-Park gemietet. Dorthin ist das Kreisbauamt umgezogen. Binnen fünf Jahren hatte der Kreis Segeberg 130 neue Stellen genehmigen müssen, um u.a. im Bereich Jugend, Soziales und Flüchtlingsbetreuung der Aufgaben Herr zu werden. Daher wurden auch schon an anderen Stellen in der Kreisstadt Gebäude angemietet oder erworben.

 

02.09.2017

Ein Festkommers in Bad Segeberg leitet die Feierlichkeiten für das 125-jährige Bestehen des Kreisfeuerwehrverbandes ein. Unter den geladenen Gästen sind Schmalensees Gemeindewehrführer Peter van het Loo und sein Sicherheitsbeauftragter Christian Detlof, der an der Chronik des KFV mitgewirkt hatte.

 

03.09.2017

Mit einem „Blaulicht-Tag“ in der Bad Segeberger Innenstadt feiert der Kreisfeuerwehrverband Segeberg sein 125-jähriges Bestehen. Vorführungen, Gewinnspiele, Kinderaktionen, Feuerwehrmusik und historische Fahrzeuge – das Programm ist vielfältig und lockt 10.000 Menschen in die Stadt.

 

03.09.2017

Der Wanderverein Blau-Weiß Leezen ist in der Region unterwegs. Von Bornhöved aus werden drei Touren von unterschiedlicher Länge angeboten. Die mittlere Tour, etwa 10 Kilometer lang, führt an den Schmalensee.

 

04.09.2017

Im Trappenkamper Bürgerhaus tagt zum 16. Mal der Personalausschuss des Amtes Bornhöved.

 

05.09.2017

Der DRK-Blutspendedienst Nord und der Ortsverein Amt Bornhöved im Deutschen Roten Kreuz veranstalten in der Sventana-Schule Bornhöved einen Blutspende-Termin. 81 Spendenwillige finden sich ein.

 

07.09.2017

In Stolpe hält Gerd Dreßler aus Preetz einen Vortrag über die Alte Schwentine, die auch durch den Schmalensee fließt und auf der man per Paddelboot von Bornhöved bis zur Kieler Förde gelangen kann.

 

08.09.2017

Im Bad Segeberger Kreishaus findet die zentrale Feier zum 150-jährigen Bestehen des Kreises Segeberg statt. Unter den geladenen Gästen sind, als Mitglieder des Kreistages bzw. eines Kreistagsausschusses Bürgermeister Sönke Siebke und Gemeindevertreter Christian Detlof. Letztgenannter vertritt zudem den Kreissportverband Segeberg, dessen stellvertretender Vorsitzender er ist. Im Anschluss begeben sich alle Gäste und Kreismitarbeiter in den Landratspark. Dort findet ein Bürgerfest statt – eingeladen sind alle 270.000 Bürgerinnen und Bürger des Kreises Segeberg. Allerdings bleiben die Teilnehmer am Festakt weitgehend unter sich.

 

09.09.2017

Ein außergewöhnliches Jubiläum kann Winfried Zylka begehen. Der Bornhöveder ist exakt 9.999 Tage im Amt des Kreispräsidenten. In dieser ehrenamtlichen Funktion steht er dem Segeberger Kreistag seit 1990 vor.

 

09.09.2017

Der SV Schmalensee möchte zum neunten Mal sein Boßeln durch die Feldmark veranstalten, aber anhaltender Regen hat Teile der Strecke derart aufgeweicht und viele „Stammgäste“ abgeschreckt, dass sich die Erschienenen Grillgut und Getränke anderweitig verdienen müssen: Geworfen wird in der Sporthalle und nicht mit der Boßelkugel. Geschick ist gefragt beim Zielwerfen mit Spielkarten und Feuerbohnen sowie dem Dosenwerfen mit federleichten Bällen. Gerhard Harder entpuppt sich als der Geschickteste und wird Sieger. Eine Teamwertung gibt es in diesem Jahr nicht und aufgrund der geringen Zahl an Voranmeldungen überlegt der Vorstand des SVS, statt des Boßelns zukünftig etwas Neues anzubieten.

 

12.09.2017

Die dritte gemeinsame Übung der Freiwilligen Feuerwehren aus Schmalensee, Belau und Kalübbe findet in Schmalensee statt. Der Hof des stellvertretenden Wehrführers Simon Siebelts dient als Objekt: Die Bekämpfung eines Schwelbrandes in der Gerätehalle wird dadurch erschwert, dass Atemschutzgeräteträger aus dieser vier vermisste Personen retten müssen, während die Wehren eine Wasserversorgung vom Hydranten Ecke Hirtenweg / Damsdorfer Straße aufbauen müssen. Die Distanz von 850 Metern stellt alle beteiligten Wehren vor die Herausforderung, dass die verfügbaren Schläuche fast nicht ausreichen. Unterdessen „verunglücken“ auf dem Strohboden des Haupthauses „Kinder“ und müssen aus dem oberen Stockwerk abgeseilt werden.

 

13.09.2017

Das Jahresfest der Siedlergemeinschaft Schmalensee wird erneut als Ausfahrt gestaltet: Es geht nach Flensburg und Sonderborg.

 

14.09.2017

In der Sventana-Schule findet die 19. Schulverbandsversammlung des Schulverbandes Sventana Bornhöved statt. Unter anderem soll der Naturwissenschafts-Raum erneuert werden.

 

15.09.2017

Im Bornhöveder „Kotten“ findet ein Grillnachmittag für Mitglieder des Ortsverbandes Bornhöved im Sozialverband Deutschland statt.

 

16.09.2017

Die Siedlergemeinschaft Schmalensee veranstaltet im und am Feuerwehrgerätehaus ihren Staudentreff mit Kaffee und Kuchen und kleinem Flohmarkt.

 

17.09.2017

Margret Siebke, Hundeobfrau im Hegering III Bornhöved, veranstaltet von ihrem Haus aus den Hegering-Hundetag.

 

17.09.2017

Vierter und letzter Schnuppertag der Cheerleading-Sparte des SV Schmalensee. Um diese war es etwas ruhiger geworden, weil Gründerin Julia Jens ein Auslandsjahr absolviert hatte. Die „Wiederbelebung“ bringt eine Neuerung: Auch für Jugendliche und Erwachsene ab 16 Jahre wird ein Training angeboten.

 

19.09.2017

Im Gasthof Voß findet auf Einladung der Initiative „Reittour großer Plöner See“ ein Treffen von 40 Reitern und dem Revierförster Thomas Jacobi statt. Der ist zuständig für die Landesforsten im Bereich Kiebitzholmer Moor, Pettluis und rund um den Erlebniswald Trappenkamp. Viele Fragestellungen stehen auf der lockeren Tagesordnung. Im Kern geht es um einen Ausgleich der Interessen von Reitern und Waldbesitzern, der aber an diesem einen Abend nicht erzielt werden kann.

 

21.09.2017

Gemeinsam mit der Gemeinde Bornhöved hat der Landfrauenverein Bornhöved und Umgebung das Energiesparmobil des Energieeffizienz-Zentrums Neumünster zu Gast. Das Mobil steht vor der Mensa der Sventana-Schule. „Praktische Tipps für Zuhause“ werden in einem Vortrag vermittelt.

 

21.-24.09.2017

Die Reitsportgemeinschaft Schmalensee tritt in Bad Segeberg zum 69. Landesturnier an. Der Fokus liegt auf dem Wettkampf der Reit- und Fahrvereine um die Landesstandarte. Als amtierender Träger der Kreisstandarte Segeberg-Neumünster sind die Schmalenseerinnen dabei. Zum Auftakt liefern Beeke Jankowski mit Powerman und Kristina Jürgensen mit Twiggi im Gelände fehlerfreie Ritte innerhalb der vorgegebenen Zeit ab. Während auf der Ihlheide gejubelt wird, gehen im Dressurviereck ein wenig die Köpfe nach unten. Nina Behrens mit Missy Elliot und Anne-Marie Reich-Dultz mit Belvedere streichen Wertnoten von 6,3 und 6,0 ein und bleiben damit unter den eigenen Erwartungen.

Am zweiten Wettkampftag geht es unter der Führung von Reitlehrerin Lisa Neumann zu sechst ins Dressurviereck. In der Abteilungsdressur stoßen nun auch die Springreiterinnen Frederike Harder mit Sinjang und Angelina Stölting mit Belamente hinzu. Gibt es für das Herausbringen der Abteilung noch eine 8,0, werden Sitz und Einwirkung mit 7,3 und die Rittigkeit der Pferde mit 7,0 benotet. Mit der 6,8 für die Bahndisziplin der Abteilung ist die Truppe nicht zufrieden. „Das war schon ausschlaggebend für unser Abschneiden im Ganzen“, räumt Lisa Neumann ein. „Wir hatten mehrfach trainiert. Aber in der Prüfung muss nun mal alles passen – bei Reiter und Pferd.“

Um den Titel reiten die Schmalenseerinnen am dritten und letzten Turniertag nicht mit. Aber beide Springreiterinnen geben mit ihren Pferden noch einmal alles und präsentieren starke Null-Fehler-Ritte. „Insgesamt sind wir zufrieden“, fasst Lisa Neumann zusammen. „Wir haben uns insgesamt ganz ordentlich bei diesem Landesturnier verkauft“, sagt die Reitlehrerin und vergisst nicht, den Sponsoren zu danken, die extra für diese Turnierteilnahme aktiv geworden waren: Es gab neue Helme von der Firma Kreativ Bau Stölting und Jacketts von Danjel Raabe Umwelttechnik. „Und unsere Beeke hat für die Pferde Kopfhauben beschafft.“

 

24.09.2017

Wahlen zum Deutschen Bundestag. Deutschlandweit ist die CDU mit Bundeskanzlerin Angela Merkel weiter stärkste Kraft, muss aber erhebliche Stimmenverluste hinnehmen. Auch die SPD verliert weiter an Zuspruch, während die rechtspopulistische „Alternative für Deutschland“ AfD als drittstärkste Kraft vor der FDP, der Partei Die Linke und den Grünen ins Parlament einzieht. In Schleswig-Holstein gewinnt die CDU zehn der elf Wahlkreise direkt.

Im Bundestagswahlkreis 8 Segeberg-Stormarn-Mitte ist erneut Gero Storjohann aus Seth erfolgreich. Mit 41,1 Prozent der Erststimmen setzt er sich gegen Herausforderer Alexander Wagner (27,3) von der SPD durch.

Und so stimmen die Schmalenseer ab: An Erststimmen entfallen auf die Direktkandidaten der Parteien - CDU (Gero Storjohann) 134 (51,1 Prozent), SPD (Alexander Wagner) 64 (24,4), Grüne 16 (6,1), FDP 16 (6,1), AfD 15 (5,7), Die Linke 14 (5,3), Freie Wähler 3 (1,1). Die Zweitstimmen (für die Parteien) verteilen sich auf CDU 106 (40,8 Prozent / 2013: 49,8), SPD 52 (20,0 / 19,4), FDP 43 (16,5 / 5,1), Grüne 20 (7,7 / 7,9), Die Linke 16 (6,2 / 3,6), AfD 15 (5,8 / 4,7), NPD 2.

 

25.09.2017

Neuer Kreisnaturschutzbeauftragter im Kreis Segeberg wird Dr. Georg Hoffmann. Der langjährige leitende Mitarbeiter der Kreisverwaltung löst den Strukdorfer Reinhard Sager ab, der das Amt 32 Jahre lang mit viel Herzblut ausgefüllt hatte.

Der zwölfköpfige Naturschutzbeirat wählt Hoffmann in seiner konstituierenden Sitzung. Dem Gremium, dessen Aufgabe die Beratung der Unteren Naturschutzbehörde (UNB) des Kreises Segeberg in wichtigen Fragen des Naturschutzes ist, gehören gehören Vertreter verschiedener Organisationen an: Der Eulenschutz-Verband, die Schutzgemeinschaft Deutscher Wald, der Bund für Umwelt- und Naturschutz BUND, das Noctalis Fledermauszentrum (dessen wissenschaftlicher Leiter Florian Gloza-Rausch zum stellvertretenden Kreisnaturschutzbeauftragten gewählt wurde), die Faunistisch-Ökologische Arbeitsgemeinschaft, die Kreisjägerschaft, der Kreisbauernverband, die Abteilung Forstwirtschaft der Landwirtschaftskammer Schleswig-Holstein, der Bund Deutscher Landschaftsarchitekten, die Arbeitsgemeinschaft der Gewässerpflegeverbände im Kreis Segeberg und der Wege-Zweckverband (WZV) der Gemeinden des Kreises Segeberg.

 

27.09.2017

Im Gasthof Voß findet die 14. Sitzung des gemeindlichen Ausschusses für Planung und Umwelt, Bau- und Wegeangelegenheiten statt. U.a. empfehlen die Mitglieder der Gemeindevertretung, das Bauamt des Kreises Segeberg mit der Anfertigung eines Baulückenkatasters zu beauftragen. Dies ist die Voraussetzung für zukünftige Änderungen am Flächennutzungs- und am Bebauungsplan der Gemeinde, die sehr wahrscheinlich die Bauleitplanung für ein neues Wohngebiet anschieben wird. Nach aktuellem Stand stehen Schmalensee bis 2025 noch 14 Wohneinheiten zu, für die geplant werden könnte. Abzüglich jeder Wohneinheit, die in einer Baulücke entstehen könnte, sofern der betreffende Grundstückseigentümer eine Absichtserklärung abgibt.

 

28.09.2017

Der Kreis Segeberg möchte seine Partnerschaft mit dem estnischen Kreis Pölva u.a. im Bereich der Schullandschaft ausbauen. Schon zustande gekommen ist eine Partnerschaft der Bornhöveder Sventana-Schule mit der Pölva Kool. Fast eine Woche waren die Lehrerinnen Katrin Valdma und Jaana Aedmae in Bornhöved zu Gast, um erste Kontakte zu knüpfen und Möglichkeiten zur Kooperation zu entdecken.

 

28.09.2017

Der Kreis Segeberg richtet einen Aufruf an die Bürgerinnen und Bürger, insbesondere die Jägerschaft: Die afrikanische Schweinepest und die klassische Geflügelpest sind erneut auf dem Vormarsch. Um den Tierseuchen zügig begegnen zu können, werden die Einwohner des Kreises zum Melden von Totfunden aufgefordert. Die Jäger werden gebeten, erlegtem Schwarzwild Blut- und Unfallwild Organproben zu entnehmen.

 

30.09.2017

Das Erntedankfest feiert die Evangelisch-lutherische Kirchengemeinde Bornhöved auf dem Stockseehof und tags darauf mit einem Familiengottesdienst in der Vicelin-Kirche.

 

01.10.2017

Die Evangelische Kirchengemeinde Bornhöved verpachtet Flächen in der Gemeinde Schmalensee: Insgesamt betrifft dies 4,40 Hektar in der Flur 6, Flurstücke 31 und 37.

 

01.10.2017

Beste Reiterin der RSG Schmalensee bei den Landesmeisterschaften der Vielseitigkeitsreiter von Hamburg und Schleswig-Holstein in Bad Segeberg wird Beeke Jankowski. Im Sattel von Foo Fighter wird die B-Kaderreiterin Zehnte. Außerdem belegt sie mit Powerman Rang 12 und mit Lucanis den 20. Platz.

 

02.10.2017

Wie im Vorjahr veranstaltet die Sventana-Schule einen Sponsorenlauf, um Geld in die Kasse des Fördervereins „Freunde der Sventana-Schule“ zu spülen, der davon wiederum die Pausenhöfe gestalten möchte. Auch die Jugendfeuerwehr und der „Kleine-Anna-Kreis“ Wankendorf sollen Geldspritzen erhalten. Letzterer unterstützt Schülerinnen und Schüler aus finanziell schwachen Familien. 520 Kinder beteiligen sich an der Aktion. Beim Sponsorenlauf 2016 waren 7.000 Euro zusammen gekommen.

 

04.10.2017

In der Aula der Sventana-Schule findet die 13. Sitzung des Bauausschusses des Schulverbandes Sventana Bornhöved statt. U.a. soll ein Wartungsvertrag für vorhandene Foliendächer abgeschlossen werden. Auch soll ein Naturwissenschafts-Raum erneuert werden.

Im Anschluss tagt am gleichen Ort zum 12. Mal der Finanzausschuss des Schulverbandes, um den Haushalt 2018 vorzubereiten.

 

05.10.2017

Die Bürgerliche Wählergemeinschaft Schmalensee hält im Gasthof Voß eine Informationsveranstaltung ab. Nach Berichten aus der Arbeit in der Gemeindevertretung werden auch Vorstandswahlen durchgeführt. Die zwölf anwesenden Mitglieder bestätigen Dirk Griese (Vorsitzender), Dierk Harder (stellvertretender Vorsitzender) und Schriftführer Christian Detlof in ihren Ämtern. Am 25.01.2018 soll die Wahlversammlung zur Aufstellung einer Kandidatenliste zur Kommunalwahl 2018 stattfinden.

 

06.10.2017

Der Verschönerungs- und Vogelschießerverein veranstaltet den vierten Offenen Nachmittag im Feuerwehrgerätehaus. In Hinblick auf das Halloween-Fest wird gebastelt und anschließend – mit Unterstützung von Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr – am Lagerfeuer Stockbrot gegrillt.

 

06.10.2017

Mit einer abendlichen Andacht in der Vicelin-Kirche gedenkt die Evangelisch-lutherische Kirchengemeinde Bornhöved dem Mauerfall am 09.11.1989.

 

07.10.2017

Die Volkshochschule Trappenkamp/Bornhöved bietet eine Fahrt nach Schwerin an. Das Programm beinhaltet eine Besichtigung des Doms, den Besuch der Galerie „Alte und neue Meister“ und der Schlossinsel.

 

07.10.2017

Im Martin-Luther-Haus der Evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde findet die Jahreshauptversammlung des DRK-Ortsvereins im Amt Bornhöved statt. 33 Aktive und 129 Förderer gehören dem Ortsverein an. Schmalensees Bürgermeister und Kreistagsabgeordneter Sönke Siebke, der stellvertretend für Amtsvorsteher Knud Hamann Grüße überbringt, tritt spontan selbst dem Deutschen Roten Kreuz bei. Wesentlich länger im DRK sind Mitglieder, die dafür geehrt werden – für über 25 Jahre Margrit Peschel, Rosa Lau und Sophie Skau; für über 40 Jahre Jutta Kohlmorgen, Birgit Hagemann, Ingrid Brecht, Linda Dunker, Kurt Schlüter und Schmalensees Ehrenbürgermeister Hans Siebke. Auch Gerhard Mühlenberg aus Schmalensee wird geehrt – laut Pressebericht für über 25-jährige Mitgliedschaft, was nicht falsch ist, tatsächlich aber auch für über 40 Jahre DRK-Zugehörigkeit.

 

09.10.2017

In Tensfeld findet eine Sitzung des Prüfungsausschusses des Kreissportverbandes Segeberg statt. Die mit einem Ortstermin verbundene Sitzung ist die letzte unter dem Vorsitz des Schmalenseers Hans Siebke. Der war von 1980 bis 2012 Vorsitzender des KSV und auch lange Zeit Vorsitzender des KPA, der auf der Grundlage eines Vertrages mit dem Kreis Segeberg die jährlich verfügbaren Mittel zum Bau und zur Sanierung von Sportstätten lenkt. Siebke, seit 2012 auch Ehrenvorsitzender des Kreissportverbandes, hatte im Juli seinen Rückzug vom Ausschussvorsitz erklärt.

 

09.10.2017

Im Schmalenseer Gemeindesaal findet die 16. Sitzung des Amtsausschusses statt. U.a. wird die neue Homepage des Amtes Bornhöved vorgestellt. Außerdem stellt sich Segebergs Landrat Jan Peter Schröder erstmals in diesem Gremium vor.

 

12.10.2017

Sitzung des Segeberger Kreistags. Innerhalb der CDU-Kreistagsfraktion hat es ein Stühlerücken gegeben, da der Hauptausschussvorsitzende Henning Wulf seinen vorzeitigen Rücktritt von diesem Amt und aus dem Ausschuss erklärt hat. Wulfs Nachfolgerin im Amt der Vorsitzenden wird die bisherige Stellvertreterin Doris Grote. Auf Wulfs Sitz im Hauptausschuss rückt Schmalensees Bürgermeister und CDU-Kreistagsabgeordneter Sönke Siebke nach, der dafür seinen Sitz im Ausschuss für Ordnungs-, Verkehrs- und Gesundheitswesen (OVG) abgibt.

 

14.10.2017

Mal wieder außerhalb des Reitplatzes anzutreffen ist die Reitsportgemeinschaft Schmalensee, die im Gasthof Voß ihren Bingo-Spieleabend ausrichtet. Fast 50 Gäste folgen der Einladung und erleben Bingo-Meister Dierk Harder in Höchstform. Eine große Zahl von Preisen wird unter das Volk gebracht, das sich aus alten Bingo-Hasen und vielen Neulingen zusammen setzt.

 

15.-20.10.2017

Die Kirchenjugend der Evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde Bornhöved unternimmt eine Jugendfreizeit am Brahmsee.

 

21.-22.10.2017

Unter der Leitung von Beeke Jankowski veranstaltet die Reitsportgemeinschaft Schmalensee auf dem Hof Kaack einen Cavaletti-Lehrgang, den auch interessierte Reiterinnen und Reiter von außerhalb besuchen können.

22.10.2017

Der Freundeskreis Kirchenmusik Bornhöved präsentiert das Posaunenquartett Trombonissimo, das in der Kirche Evergreens der 1920er und -60er Jahre spielt.

 

26.10.2017

Im Alten Amt in der Bornhöveder Lindenstraße findet die Jahreshauptversammlung des Ortsvereins Bornhöved und Umgebung im Schleswig-Holsteinischen Heimatbund (SHHB) statt. Die 15 anwesenden Mitglieder beschließen eine Satzungsänderung, die eine Wandlung hin zum „e.V.“, zum eingetragenen Verein bedeutet und dem Ortsverein finanzielle Unabhängigkeit und Gemeinnützigkeit gewährleistet.

Aufgrund der Satzungsänderung muss der gesamte Vorstand neu gewählt werden. Dabei gibt es keine Veränderungen: Dr. Herbert Zeretzke (Belau, 1. Vorsitzender), Christian Detlof (Schmalensee, 2. Vorsitzender), Christiane Schlüter (Bornhöved, Kassenführerin) und Werner Edert (Gönnebek, Schriftführer) werden in ihren Ämtern bestätigt. Helga Groth (Bornhöved) und Norbert von der Stein (Bornhöved) bleiben Beisitzer. Der Schmalenseer Werner Suhr wird ein weiteres Jahr die Kasse prüfen.

 

27.10.2017

Begleitet vom Blasorchester Wankendorf der Freiwilligen Feuerwehr veranstaltet der Verschönerungs- und Vogelschießerverein das Laternelaufen durch Schmalensee.

 

28.10.2017

Das Schloss Glücksburg ist Ziel einer Tagesfahrt, die von der VHS Trappenkamp/Bornhöved angeboten wird. Außerdem geht es in den Erlebnispark Artefact.

 

28.10.2017

Die Freiwillige Feuerwehr Schmalensee beteiligt sich mit einer Gruppe und dem Einsatzfahrzeug an der Fahrübung des Kreisfeuerwehrverbandes Segeberg. Angeführt von Gemeindewehrführer Peter van het Loo und mit Gruppenführer Matthias Kay am Lenkrad setzt sich das Schmalenseer Einsatzfahrzeug von der Kreisfeuerwehrzentrale in Bad Segeberg aus in Bewegung, um auf einem Kurs durch den nördlichen Kreis Segeberg diverse Aufgaben zu bewältigen. 66 Kilometer legen die Schmalenseer auf dem Törn über Wittenborn, Heidmühlen, Groß Kummerfeld, Gönnebek, Trappenkamp und Hamdorf zurück. Neben Feuerwehr spezifischen Themen gibt es auch Aufgaben wie das Schlauchkegeln (Max Saggau trifft mit der B-Länge alle Zehn), einen Hindernisparcours, ein noch nicht gekanntes Leiterspiel oder den Auftrag, ein Stück Holz mit vorgegebenem Gewicht vom Stamm zu sägen (die Wehr ist ganz nah dran an den 720 Gramm). Auf der Fahrt sind alle Gruppenmitglieder gefordert, zu denen auch Simon Siebelts und Christian Detlof gehören: Beobachtungen sind anzustellen auf abgefragte Besonderheiten am Wegesrand.

 

29.10.2017

Herwart“, der zweite Herbststurm des Jahres, sorgt gleich für zwei Einsätze der Freiwilligen Feuerwehr Schmalensee. Diese wird erstmals gegen 3 Uhr (also im Moment der Zeitumstellung von der Sommer- auf die Winterzeit) aus den Betten gerufen, weil ein Baum in Richtung Plön auf die B 430 gestürzt ist und die Fahrbahn blockiert. Tatsächlich ist „nur“ ein beachtlicher Teil eines Baumes geradezu abgerissen, so dass die Entscheidung fällt, den kompletten Baum wegen Abbruchgefahr zu fällen. Von der Bundesstraße geht es in die Straße Am Ringreiterplatz, deren Zuwegung ebenfalls von einem abgebrochenen Baum versperrt ist, der rasch beseitigt werden kann. Zurück am Stützpunkt fällt beim Auseinandergehen die Bemerkung „bis nachher“ – was sich rasch bewahrheiten soll. Denn auch vor dem Baugebiet Op'n Barg ist ein großer Ast auf die Damsdorfer Straße gefallen und muss unter Einsatz der Motorsäge weggeräumt werden. Anschließend wird das Dorf auf mögliche weitere Schäden abgefahren, zum Glück (vorerst) ohne Ergebnis. Bei der erneuten Alarmierung um kurz nach 4 Uhr war noch nicht jeder der elf im jeweiligen Einsatz befindlichen Kameraden wieder eingeschlafen – immerhin. Aber, um es mit den Worten des stellvertretenden Wehrführers Simon Siebelts zu sagen: „Von der Zeitumstellung haben wir nun nicht wirklich was gehabt.“

 

29.10.2017

Die letzte Ausfahrt des Ortsverbandes Bornhöved im Sozialverband Deutschland führt nach Bleckede zum „Entenschmaus“.

 

31.10.2017

Die Evangelisch-lutherische Kirchengemeinde Bornhöved feiert 500 Jahre Reformation. Der Reformationstag ist im Jubiläumsjahr wieder ein gesetzlicher Feiertag. Er beginnt in Bornhöved mit einem Nachmittag der Landfrauen und anschließendem Gottesdienst in der Vicelin-Kirche St. Jakobi. Danach geht es ins Marthin-Luther-Haus. Der Abend steht unter dem Motto „Luther kocht“.

 

31.10.2017

Bis 12 Uhr können bei der Kreisjagdbehörde Vorschläge für die Wahl des Kreisjägermeisters gereicht werden. Dieser ist als Vorsitzender des Jagdbeirats das Bindeglied zwischen Jägerschaft und Behörde. Seit 20 Jahren übt Klaus Rathje aus Groß Rönnau diese Funktion aus und wird für eine weitere Amtszeit gewählt werden. Auch sein ebenso lange im Amt befindlicher Stellvertreter Hans-Hermann Schröder aus Alveslohe wird im Amt bestätigt. Bis zum 30.11.2022 werden sie die Kreisjagdbehörde weiter beraten.

 

01.11.2017

Der Sparklub „Hol di ran“ hält im Gasthof Voß seine Jahreshauptversammlung ab und erlebt einen „Generationswechsel“ an seiner Spitze: Nach 42 Jahren im Amt des Vorsitzenden gibt Jochen Voß diese Funktion an seinen bisherigen Stellvertreter Bernhard Buchholz weiter. Neuer 2. Vorsitzender wird Jörg Lange; weiter im Amt sind Kassenwartin Freda Frank und Schriftführerin Susan Buchholz. Als Ausnehmer des Sparkastens fungieren auch zukünftig Karl-Heinz und Hildegard Schöning sowie Anke Wolff. Neuer Kassenprüfer für Henning Nagel wird William Bergstädt, Volker Behrend übt das Amt noch ein weiteres Jahr aus.

 

01.11.2017

Der Finanzausschuss der Gemeinde Schmalensee tagt zum 10. Mal im Gasthof Voß, u.a. um den Haushalt 2018 vorzubereiten. Außerdem wird, mit mehrjähriger Verspätung, der Jahresabschluss 2011 geprüft. Die Verwaltung hängt in der Erarbeitung dieser Abschlüsse deutlich hinterher. Der neue Mitarbeiter Kim-Eric Borchardt, der bislang nur Abschlüsse erarbeitet, sagt aber die Vorlage der Jahre 2012, 2013 und vielleicht sogar 2014 im Zuge der nächsten Sitzung dieses Ausschusses Anfang 2018 zu.

 

02.11.2017

Im Bürgersaal des Trappenkamper Bürgerhauses findet die 8. Sitzung des Finanzausschusses des Amtes Bornhöved statt. Neben der Vorbereitung des Haushaltsplans 2018 steht die Finanzierung von Maßnahmen des Gewaltschutzkonzepts für die Amtsverwaltung auf der Tagesordnung. Die Sitzung findet parallel zur 17. Sitzung des Personalausschusses statt. Dieser befasst sich unter anderem mit einer Dienstvereinbarung zur alternierenden Telearbeit in der Amtsverwaltung.

 

04.11.2017

Im Gasthof Voß hält der Landfrauenverein Bornhöved und Umgebung ein Frauenfrühstück ab.

 

04.11.2017

Dorfquiz im Gemeindesaal. Der SV Schmalensee als Vorjahressieger der seit 1978 stattfindenden Kultveranstaltung ist Ausrichter. Wider Erwarten gewinnt nicht das Team der Bürgerlichen Wählergemeinschaft (BWS), das seit 2005 immer in ungeraden Jahren vorne lag. Stattdessen siegen unter 18 Mannschaften „Die Unvollendeten“. Beeke und Thorge Jankowski sowie Frederike Harder und Martin Wandel sind insgeheim Vertreter der Reitsportgemeinschaft Schmalensee. Nur einen Punkt hinter den Siegern liegt die Gruppe „Wer fragt denn sowas?“ aus der Belauer Straße.

Auf den weiteren Plätzen folgen: 3. CDU-Ortsverband, 4. Bürgerliche Wählergemeinschaft (BWS) und Der dritte Versuch (Punktgleichheit), 6. Bauernverband, 7. Die Bunte Runde, 8. Ritter der Raterunde, 9. Dorfstraße 21, 10. SG I (Fußball-SG Bornhöved/Schmalensee), 11. Papa's Team, 12. Take 4, 13. Radloff + 1, 14. Die 5 Fragezeichen, 15. Jägermeister, 16. Freiwillige Feuerwehr, 17. Sparclub „Hol di ran“, 18. Milchgewinnungsingenieure.

05.11.2017

Im Anschluss an den Gottesdienst in der Vicelin-Kirche hält die Evangelisch-lutherische Kirchengemeinde Bornhöved eine Gemeindeversammlung ab.

Am Nachmittag erinnert der Freundeskreis Kirchenmusik unter dem Titel „Der harmonische Gottesdienst“ an das 250. Todesjahr von Georg Telemann. Das Barockensemble „Tafelmusic“ spielt.

 

05.11.2017

Zwei junge Schmalenseerinnen haben bei der Reitgemeinschaft Katenlandshof in Bornhöved nach durchlaufener Prüfung ihr Reitabzeichen 9 (RA ) erhalten: Jette Pape und Meta Mühlenberg.

 

08.11.2017

Der Ausschuss für Senioren, Jugend und Sport, Ortsverschönerung und Fremdenverkehr tritt zu seiner 9. Sitzung zusammen. Der Volkstrauertag und die Seniorenweihnachtsfeier werden vorbereitet und eine Arbeitsgruppe zur Überarbeitung der Ehrungsrichtlinien der Gemeinde gebildet.

 

08.-10.11.2017

Zeitraum zur Anmeldung von Kindern aus Bornhöved, Damsdorf, Gönnebek, Schmalensee, Stocksee, Tensfeld und Tarbek, die 2018 als Schulanfänger in die Sventana-Schule eingeschult werden.

 

09.11.2017

Der von dem Schmalenseer Jürgen Bucksch geleitete Tourismusverein Holsteinse(h)en bringt zum zweiten Mal einen Wandkalender mit Fotografien aus dem Vereinsgebiet heraus. Der Jahreskalender 2018 enthält u.a. Aufnahmen von Lena Voß und Jens Hundsdörfer aus Schmalensee sowie drei Aufnahmen, die Feriengäste aus Westdeutschland eingesandt hatten.

 

14.11.2017

Letzter Blutspende-Termin des DRK-Ortsvereins Amt Bornhöved in diesem Jahr in den Räumen der Sventana-Schule.

 

14.11.2017

Unter dem Titel „Das kleine Wunschkonzert“ lädt das Flötenconsort Vierklang der Evangelischen Kirchengemeinde zum Zuhören und Mitsingen im Martin-Luther-Haus ein.

 

16.11.2017

In Kaltenkirchen findet die Kreisversammlung des Deutschen Roten Kreuzes statt. Diese steht ganz im Zeichen eines Rechtsstreits mit dem Kreis Segeberg: Der hatte dem DRK und dem Norderstedter Verein KBA den Rettungsdienst gekündigt, um ihn an die Rettungsdienstkoordination in Schleswig-Holstein (RkiSH) zu übertragen. Dagegen war Klage eingelegt worden, das Verwaltungsgericht Schleswig hatte die Kündigung aufgrund eines Formfehlers zunächst für ungültig erklärt. Der Kreisvorsitzende des DRK, Siegfried Prante, fordert nun, dass Landrat Schröder und seine Verwaltung die Beauftragung bei DRK und KBA belassen.

25 Ortsvereine bilden den DRK-Kreisverband, in dem 726 aktive Ehrenamtler 1.000 hauptamtlich Beschäftigten gegenüber stehen. Dazu gibt es 7.500 Förderer im ganzen Kreisgebiet.

 

18.11.2017

Um 0.10 Uhr erst endet die Tischtennis-Partie zwischen dem SV Schmalensee und dem ATSV Stockelsdorf in der Halle an der Tarbeker Straße. Durch das 9:7 im Spitzenspiel der 2. Bezirksliga Nord sichert die erste SVS-Mannschaft in der Aufstellung Ralf Neugebauer, Andre Wulf, Life Waldron, Timo Kruse, Nils Koenig und Bernd Figura die Herbstmeisterschaft und startet zugleich den Angriff auf die 1. Bezirksliga.

 

18.11.2017

Im Stockseer Feuerwehrhaus findet das Ehrenmitglieder-Treffen der Amtsfeuerwehr Bornhöved statt. 22 ehemals aktive Wehrleute treffen sich zur Kaffeetafel. Schmalenseer sind in diesem Jahr nicht dabei.

 

18.11.2017

Gegen 14 Uhr werden die Feuerwehren des Amtes Bornhöved und weitere aus Daldorf, Wahlstedt (Drehleiter), Ruhwinkel und Schönböken zu einer Großübung am Bornhöveder Sägewerk Ruser alarmiert. Ein „Feuer groß“ wird angenommen, über 100 Kräfte, darunter sieben aus Schmalensee, sind im Einsatz. Vornehmlich, um den schnellen Aufbau der Wasserversorgung zu proben und Bornhöveds Wehrführung Erkenntnisse für die Erstellung eines Brandschutzkonzeptes zu liefern. Eine erste Erkenntnis liegt sofort vor: Die Zahl der zu alarmierenden Wehren muss noch gesteigert werden, um angesichts der Größe des Objektes über hinreichend Schlauchmaterial verfügen zu können.

 

18.11.2017

Die Kranzniederlegung zum Volkstrauertag findet in diesem Jahr wieder am Samstagabend bei Fackelschein statt. Die Freiwillige Feuerwehr stellt wie immer Abordnung und Ehrenwache am Gefallenendenkmal. Im Anschluss gibt es eine Andacht und Grog im Gemeindesaal.

 

21.11.2017

Die Wählergemeinschaft Bürger für Schmalensee (BfS) trifft Vorbereitungen zur Kommunalwahl 2018 und führt im Gasthof Voß eine öffentliche Kandidatenaufstellung durch. Die aktuellen Gemeindevertreter/innen geben Tätigkeitsberichte von ihrer Arbeit in der Gemeinde. Auch wird das Programm der BfS diskutiert. Schwerpunkte sind dabei die Mitwirkung der Gemeinde an der Regionalplanung zur Windkraft und ein „Zukunftsprogramm Schmalensee“.

Zu Direkt- und Listenkandidatinnen und -kandidaten wählen die 16 Anwesenden in Reihenfolge: 1. Jürgen Bucksch, 2. Lars Holldorf, 3. Lore Jungclaus, 4. Sönke Stahl, 5. Susan Buchholz, 6. Patricia Bergstädt, 7. Barbara Bucksch, 8. Wilfried Berger, 9. Susanne Prenzlow, 10. Stefanie Holldorf.

Auch der BfS-Vorstand muss gewählt werden. Jürgen Bucksch (1. Vorsitzender), Lars Holldorf (2. Vorsitzender), Kassenwartin Susan Buchholz und Schriftführerin Lore Jungclaus werden einstimmig in ihren Ämtern bestätigt.

 

22.11.2017

In Bad Oldesloe findet eine Mitgliederversammlung der Aktivregion Holsteins Herz statt. Außerdem begeht der Verein, der jährlich europäische Fördergelder verteilt, sein 15-jähriges Bestehen. 95 Projekte wurden bislang im Vereinsgebiet gefördert, dass sich von Bornhöved über das Amt Trave-Land und Leezen über Nordstormarn, Bad Oldesloe und Reinfeld bis nach Trittau erstreckt. Das Investitionsvolumen betrug bisher 12,2 Millionen, die Zuschusssumme 5,8 Millionen Euro. Vorsitzender ist Trappenkamps Gemeindedezernent Werner Schultz, der Schmalenseer Jürgen Bucksch gehört dem Vorstand an.

 

22.11.2017

Das reguläre Senioren-Frühstück der Evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde entfällt. Stattdessen findet im Martin-Luther-Haus ein Winteressen mit schmackhaften Rouladen statt.

 

22.11.2017

Unter der Leitung von Bürgermeister Sönke Siebke findet im Gasthof Voß die Terminabsprache für das Jahr 2018 statt.

 

22.11.2017

Vorletzte Sitzung der Schmalenseer Gemeindevertretung 2017. Die Sitzung ist nötig, da die Gemeinde bis zum 30.11.2017 eine Stellungnahme zur Ordnungsprüfung für die Haushaltsjahre 2008-2015 abgeben muss, die durch den Finanzausschuss und die zuständige Abteilung der Amtsverwaltung erarbeitet worden ist. Außerdem wird die Bezuschussung der Anschaffung von Turnmatten durch den SV Schmalensee beschlossen und das bürgerliche Mitglied Lore Jungclaus in den Beirat der Kita Eris Arche entsandt.

 

24.11.2017

Die Schmalenseerin Mona Mühlenberg nimmt für die Sventana-Schule Bornhöved an der 6. Kreisrunde der Mathematik-Olympiade in Norderstedt teil und belegt den 2. Platz der vierten Klassenstufe.

 

24.11.2017

Das Grünkohlessen der Amtsfeuerwehr Bornhöved findet „wie immer“ im Schmalenseer Gasthof Voß statt. Unter der Leitung von Amtswehrführer Michael Dahlke verbringen aktive und Ehrenmitglieder gemütliche Stunden auf dem Gemeindesaal.

 

25.11.2017

Im Leezener Hotel Teegen findet die Jahreshauptversammlung des Heimatvereins Kreis Segeberg statt, dem auch Schmalenseer angehören.

 

 

25.11.2017

Der Sparklub „Hol di ran“ feiert im Gemeindesaal sein Jahresfest. Erstmals unter der Gesamtleitung von Bernhard Buchholz, der seinem Vorgänger Jochen Voß im Namen des Vorstands ein Geschenk überreicht. Ehe sich der bis auf den letzten Platz gefüllte Saal an das reichhaltige Buffet rund um Grünkohl, Eisbein und Haxe stürzt, viele attraktive Tombola-Preise verteilt werden und getanzt wird, verrät Buchholz die Sparsumme 2017: 29.800 Euro sind von den 91 Mitgliedern gespart worden. Eine Rekordsumme.

 

27.11.2017

Auf dem Bornhöveder Friedhof wird Heinz Kasch von Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr zu Grabe getragen. Kasch war am 18.11.2017 im Alter von 92 Jahren nach kurzer Krankheit verstorben. Die Anteilnahme am Tod des langjährigen Gemeindevertreters (1982-2003), der zudem von 1990 bis 2003 zweiter stellvertretender Bürgermeister war und an vielen Stellen im Dorf und im Amt Bornhöved – hier im DRK – ehrenamtlichen Dienst an der Gemeinschaft geleistet hat, ist groß.

 

27.11.2017

Im Bornhöveder Feuerwehrgerätehaus findet eine Wehrführerdienstbesprechung im Rahmen der Amtsfeuerwehr Bornhöved statt.

 

27.11.2017

Im Bornhöveder Martin-Luther-Haus findet eine Mitgliederversammlung des Freundeskreises Kirchenmusik Bornhöved statt. Vorsitzende ist Claudia Kasch.

 

28.11.2017

Im Gasthof Voß findet eine Wahlkreismitgliederversammlung der CDU im Kreistags-Wahlkreis 1 Bornhöved-Trappenkamp statt. Die Versammlungsleitung hat Ursula Michalak, Mitglied des CDU-Kreisvorstandes aus Bad Segeberg. Eingeladen sind alle 49 Parteimitglieder aus dem Amt Bornhöved, in dem die CDU-Ortsverbände Schmalensee/Stocksee und Bornhöved/Trappenkamp aktiv sind. Die anwesenden 14 Stimmberechtigten nominieren Schmalensees Bürgermeister Sönke Siebke, der seit 2013 Mitglied des Segeberger Kreistags ist, erneut zum Direktkandidaten im Wahlkreis. Ein Wahlkreismitgliederparteitag am 27.01.2018 muss die Nominierung noch bestätigen. Die Wahl zum Kreistag findet zeitgleich mit der Kommunalwahl am 06.05.2018 statt.

Schmalensee/Stocksees Ortsvorsitzender Christian Detlof nutzt die Gunst der Stunde und nimmt eine Ehrung vor: Sönke Jens, der nicht zur Jahreshauptversammlung des Ortsverbandes kommen konnte, erhält für seine 25-jährige Mitgliedschaft in der CDU, eine Ehrenurkunde der Bundespartei und die Ehrennadel der CDU in Bronze.

 

28.11.2017

Im Dörphus Damsdorf findet die 17. Sitzung des Amtsausschusses des Amtes Bornhöved statt.

 

30.11.2017

Zweite Strauchgutaktion des WZV in Schmalensee.

 

01.12.2017

An der Bornhöveder Sventana-Schule findet ein Weihnachtsbasar statt. Alle Schulklassen haben fleißig gebastelt und Geschenke hergestellt, die zum Verkauf kommen. Der Erlös ist für „Brot für die Welt“ gedacht.

 

01.12.2017

Die katholische Kirchengemeinde Trappenkamp und die Evangelisch-lutherische Kirchengemeinde Bornhöved feiern in der Trappenkamper St. Josefs-Kirche einen ökumenischen Taizé-Gottesdienst.

 

02.12.2017

Der Verschönerungs- und Vogelschießerverein Schmalensee veranstaltet wieder das Tannenbaumschmücken vor dem Feuerwehrgerätehaus. Maite Jens und Nicole Specht-Cornehls probten die Lieder und Gedichte mit den Kindern des Dorfes, die ihren Auftritt bei der Seniorenweihnachtsfeier der Gemeinde am 06.12.2017 wiederholen werden.

 

02.12.2017

In der Neuapostolischen Kirche Trappenkamp findet ein adventliches Chorkonzert statt.

 

03.12.2017

Bei den Tischtennis-Bezirksmeisterschaften in Fahrenkrug geht ein Titel an Andre Wulf vom SV Schmalensee. Wulf gewinnt das Klassement der Herren C. Insgesamt schneiden die SVS-Spieler in den Wettbewerben stark ab. So kann Wulf im Einzel und, mit SVS-Spieler Ralf Neugebauer, bei den Herren B jeweils ins Halbfinale einziehen; mit Andranik Harounian (TuS Fahrenkrug) stößt er ins Viertelfinale der Herren C vor. Neugebauer wiederum gelangt im Einzel der Herren B und mit Stephan Fester vom SVS im Doppel der Herren A bis ins Viertelfinale. Fester zieht im Einzel der Herren B ins Viertelfinale und im Doppel dieser Klasse mit Leon Bergengruen (SSC Hagen-Ahrensburg) ins Achtelfinale ein. Neuzugang Nils Koenig scheidet bei den Herren C im Einzel im Viertelfinale und im Doppel an der Seite von Timo Kruse (Preußen Reinfeld) im Halbfinale aus. Kruse, der als SVS-Neuzugang in der Winterpause gehandelt wird, blieb im Einzel der C-Klasse im Achtelfinale hängen.

 

03.12.2017

Die Weihnachtsfeier des Ortsverbandes Bornhöved im Sozialverband Deutschland findet in Wankendorf in Schlüters Gasthof statt. 98 Teilnehmer werden zum Grünkohlessen und Bingo spielen begrüßt.

 

04.-23.12.2017

In den Gemeinden Damsdorf, Gönnebek, Schmalensee, Stocksee, Tarbek und Tensfeld werden die Wasserzähler abgelesen.

 

05.12.2017

In Alveslohe findet eine öffentliche Sitzung der Verbandsversammlung des Wege-Zweckverbandes der Gemeinden des Kreises Segeberg (WZV) statt. Diese beschließt u.a. eine Erhöhung der Abfallgebühren ab 2018 um 14 bis 16 Prozent. Der Anstieg erfolgt nach fünf Jahren ohne Gebührenanpassung. In diesem Zeitraum konnten vor allem steigende Personalkosten aus nun aufgezehrten Rücklagen ausgeglichen werden.

 

05.12.2017

Der Posaunenchor der Heilig-Geist-Kirche Bokhorst gibt in der Vicelin-Kirche St. Jakobi ein Konzert. Unter dem Titel „Niemals war die Nacht so klar“ kommen Musiker und Besucher dem Geheimnis der Weihnacht auf die Spur.

 

06.12.2017

Der Landfrauenverein Bornhöved und Umgebung hält im Landhaus Schulze-Hamann in Blunk seine Weihnachtsfeier ab. Adelsexperte Jürgen Worlitz spricht zum Thema „Weihnachten bei Hofe – Zu Gast in den europäischen Königshäusern“.

 

06.12.2017

Im Gemeindesaal findet die Seniorenweihnachtsfeier der Gemeinde Schmalensee statt. 44 Schmalenseerinnen und Schmalenseer ab 65 mit Erst- oder Zweitwohnsitz in Schmalensee nehmen daran teil. Die Kinder des Dorfes bringen unter der Leitung von Nicole Specht-Cornehls und Maite Jens Lieder und Gedichte zum Vortrag – und erstmals einen Rapsong, Pastorin Ulrike Egener spricht zu den Anwesenden und Susan Buchholz hat erneut eine Runde Bingo vorbereitet.

 

07.12.2017

Die letzte Sitzung des Segeberger Kreistags, dem Schmalensees Bürgermeister Sönke Siebke angehört, hat nicht nur eine lange Tagesordnung. Millionen an Steuereinnahmen sollen verteilt werden. Der Verwaltung werden allein für 2018 bis zu 48 neue Stellen genehmigt. Da die Verwaltung zu eng wird, ist sogar ein Neubau im Gespräch. Weitere Ausgaben sind u.a. im Bereich der Kindertageseinrichtungen, des Radwegebaus, der Sanierung von Gemeindeverbindungsstraßen (GIK) und der Sozialstaffel vorgesehen. Nur wenige warnende Stimmen appellieren daran, sich nicht aufgrund augenblicklich guter Zahlen zu übernehmen. Gute Nachricht für die Gemeinden: Die Kreisumlage wird nicht erhöht – aber auch nicht verringert.

 

07.12.2017

Der Verein der Freunde der Sventana-Schule Bornhöved hält in den Räumen der Offenen Ganztagsschule seine Jahreshauptversammlung ab. Einladende ist Schriftführerin Ute Mühlenberg aus Schmalensee. Vorsitzende ist Sabine Joswig.

 

09.-10.12.2017

Landschamane Andreas Helmer veranstaltet auf seinem Grundstück in der Stockseer Straße 1 eine „schamanische Weihnacht“ mit Kunsthandwerk, Okkultem, Märchenerzählungen und Leckereien. Etwa 30 Besucher kann „Flying Horse“, wie sich Helmer nennt, begrüßen.

 

10.12.2017

Großes Adventskonzert in der Vicelin-Kirche St. Jakobi Bornhöved: Unter der Leitung von Bornhöveds Kirchenmusikerin Soonyoun Yoo präsentieren die Kirchenchöre Bornhöved und Bosau, der Lübecker Kammerchor und der Gospelchor „Colors of Grace“, der Posaunenchor und der Happy Kinderchor Camille Saint-Saëns „Oratorio de Noël“.

 

10.12.2017

Ein kultureller Höhepunkt im Jahresprogramm des Landfrauenvereins Bornhöved und Umgebung ist eine Fahrt in den Güterbahnhof Kiel. „Yared Dibaba und die Schlickrutscher“ touren mit ihrem „Wiehnachten op Platt“ durch das Land.

 

11.12.2017

Der Wasser- und Bodenverband Wankendorfer Seengebiet hält im Feuerwehrgerätehaus von Ruhwinkel seine Mitgliederversammlung ab. Verbandsvorsteher ist H.J. Biß. Die Jahresrechnung 2016 wird mit Einnahmen von 30.945,16 Euro und Ausgaben von 26.700,16 Euro festgestellt.

 

13.12.2017

Zur Verteilung kommt die neue Abfallinfo des Wege-Zweckverbandes der Gemeinden des Kreises Segeberg. 90.000 Haushalte erhalten die Broschüre, in dem Hinweise zu sämtlichen Abfall- und auch zu einigen Gefahrstoffen enthalten sind, was ihre Entsorgung im Jahr 2018 anbelangt.

 

13.12.2017

Im Gasthof Voß findet die letzte Sitzung der Gemeindevertretung in diesem Jahr statt. Schwerpunkt ist der Beschluss über den Haushalt 2018. Der sagt aus, dass Schmalensee Fehlbedarfsgemeinde ist: Die Differenz zwischen Erträgen (783.300 Euro) und Aufwendungen (871.700 Euro) beträgt 88.400 Euro. Immerhin gibt es die Hoffnung, dass sich diese Differenz aufgrund besserer Steuereinnahmen als erwartet nach unten korrigieren wird. Deshalb wird auf eine Kreditaufnahme verzichtet.

Gemeindevertreter Christian Saggau wird als zweiter Vertreter Schmalensees in den Beirat der Kita Eris Arche entsandt. Für die 69 Hunde im Dorf soll es laut Beschluss keine Steuermarken geben, wie von der Amtsverwaltung empfohlen.

 

 

16.12.2017

Für die katholische Bevölkerung im Kreis Segeberg soll es ab 12.05.2019 Veränderungen geben: Die abnehmende Zahl verfügbarer Priester zwingt zur Neuordnung: Der Kirchenbezirk Holstein-Mitte soll sich über 1.900 Quadratkilometer erstrecken und die Kirchorte Neumünster, Nortorf, Bordesholm, Flintbek, Bad Segeberg und Wahlstedt, Bad Bramstedt und Kaltenkirchen umfassen. Rund 15.700 Katholiken sind betroffen – nicht die aus Trappenkamp. Diese Pfarrgemeinde, bislang mit Bad Segeberg und Wahlstedt im Verbund, soll Einzelgemeinde bleiben.

 

16.12.2017

Die Fußball-Spielgemeinschaft Bornhöved/Schmalensee ist in der Bornhöveder Amtssporthalle Ausrichter des Segeberger Hallenmasters, der Kreismeisterschaftsendrunde unter dem Hallendach. Die Gastgeber, „nur“ Kreisligist, sind für das Turnier gesetzt und nicht ganz chancenlos gegen die Landes- und Verbandsligisten. Gegen die Kaltenkirchener TS gelingt ein 3:3, der SV Henstedt-Ulzburg wird mit 4:1 besiegt. Dennoch reicht es nicht für ein Weiterkommen. Kreismeister wird der favorisierte SV Todesfelde, der einzige Oberligist des Kreises Segeberg. Glänzen können auch die Cheerleader des SV Schmalensee, die vor dem Finale einen mit reichlich Applaus bedachten Auftritt präsentieren.

 

20.12.2017

Der Hauptausschuss des Kreisbauernverbandes bestätigt Jens-Walter Bohnenkamp aus Norderstedt im Amt des Vorsitzenden der 1.700 Mitglieder umfassenden Organisation. Weitere Vorstandsmitglieder sind Carsten Piehl (Heiderfeld), Cay-Henning Hastedt (Wensin), Jan Thies (Winsen), Dietrich Pritschau (Westerrade), Jan Marten (Hardebek) und Frank Pahl (Borstel/Sülfeld).

 

20.12.2017

Gleichmäßig verteilen sich Gewinner aus Schmalensee auf die Weihnachts-Preisausschreiben der Anzeigenblätter, die in Schmalensee ausgeliefert werden: Heike Mahler (Basses Blatt) und Rainer Detlof (nord express) streichen Kleingewinne ein.

 

22.12.2017

Hoffnung für die Segeberger Haushalte, die ihre so genannten Wertstoffe, den Recycling-Abfall, in gelben Säcken sammeln. Das Unternehmen Optisys, das für deren Ausgabe und Abfuhr zuständig ist, wird zum 02.01.2018 vom Großunternehmen Remondis übernommen. Davon verspricht man sich einen besseren Service, vor allem eine bessere flächendeckende Versorgung mit den gelben Säcken. Die hatte in 2017 nicht an allen Orten im Kreisgebiet funktioniert, was zuletzt für großen Unmut unter den Bürgermeistern gesorgt hatte. Und auch der Wege-Zweckverband der Gemeinden des Kreises Segeberg war betroffen: Er ist der eigentliche Abfallentsorger im Kreis – nur nicht für die Recycling-Abfälle – und muss sich trotzdem stets Klagen aus der Bevölkerung anhören.

 

24.12.2017

Niemand muss an Heiligabend allein sein. Für Singles organisiert die Evangelisch-lutherische Kirchengemeinde eine kleine Weihnachtsfeier mit Kartoffelsalat und Würstchen im Martin-Luther-Haus im Anschluss an den 17.30 Uhr-Gottesdienst.

 

31.12.2017

Mit Klezmer und Tango schwungvoll ins neue Jahr“ – zum Jahresende präsentiert der Freundeskreis Kirchenmusik Bornhöved in der Vicelin-Kirche ein Silvesterkonzert mit „Sing Your Soul“: Ulrich Lehna (Klarinetten) und Meike Salzmann (Konzertakkordeon).

 

 

 

Kontakt
 

Gemeinde Schmalensee

Bürgermeister

Sönke Siebke
Dorfstr. 61
24638 Schmalensee

 

Tel.: (04323) 8209
E-Mail: