Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter   Teilen auf Google+   Link verschicken   Drucken
 

2018

Jahrgang 2018

(fett gedruckte Daten sind tatsächliche, nicht fett gedruckte die des Erscheinens)

 

02.01.2018

Remondis, das Abfallwirtschafts-Großunternehmen aus Lünen in Nordrhein-Westfalen, übernimmt die Firma Optisys, die u.a. im Kreis Segeberg die „gelben Säcke“ ausgibt und – mit Wertstoffen gefüllt – wieder einsammelt. Insbesondere mit der Ausgabe hatte es 2016/2017 Probleme gegeben, was zu Klagen aus der Bevölkerung geführt hatte.

 

05.01.2018

Der erste Sirenenalarm 2018 für die Freiwillige Feuerwehr ruft diese nach Trappenkamp. Dort drohen zwei Regenrückhaltebecken in der Industriestraße nach lang anhaltenden Regenfällen der letzten Wochen überzulaufen. Insgesamt sind 50 Einsatzkräfte aller acht Wehren des Amtes Bornhöved damit beschäftigt, die Becken abzupumpen und das Wasser auf umliegende Felder zu verteilen, wo es versickern soll. Geschätzte 4.000 Kubikmeter Wasser müssen aus den Becken gefördert werden. Die Trappenkamper Einsatzkräfte sind bereits um die Mittagszeit ausgerückt, nach und nach werden die Nachbarwehren zur Verstärkung hinzugezogen. Schmalensees Feuerwehr rückt mit insgesamt zehn Einsatzkräften an, die Führung hat der stellvertretende Gruppenführer Kevin Kasch.

 

07.01.2018

Kinder aus den Dörfern des Kirchspiels Bornhöved ziehen aus, um den Haushalten, die sich dafür angemeldet haben, im Rahmen des Sternsingens den Haussegen „20*C+M+B*18“ zu bringen.

 

08.01.2018

Im Trappenkamper Bürgerhaus findet die 18. Sitzung des Amtsausschusses des Amtes Bornhöved statt. Inhalte sind u.a. die Vorbereitung der Kommunalwahl am 06.05.2018 und die Förderung von Sprachkursen für Flüchtlinge.

Thema ist auch das amtliche Mitteilungsblatt „Blickpunkt“. Das wird von der Deutschen Post in alle Haushalte geliefert, allerdings mit zunehmender Unzuverlässigkeit. Auch sei das einmal wöchentliche Erscheinen nicht mehr zeitgemäß, wie der Leitende Verwaltungsbeamte Jörg Tietgen vorträgt. Fristen einzuhalten, etwa mit der Veröffentlichung amtlicher Mitteilungen, sei immer schwerer. Nun soll der Internetauftritt des Amtes stärker genutzt werden. Der Blickpunkt werde zwar beibehalten, für die Beurteilung, ob Fristen eingehalten wurden, soll zukünftig die Veröffentlichung auf der Homepage ausschlaggebend sein. Zunächst jedoch nur für Veröffentlichungen des Amtes, noch nicht die der Gemeinden.

 

09.01.2018

Überraschung für die 115 Feuerwehren im Kreis Segeberg: Kreiswehrführer Holger Gebauer tritt mit sofortiger Wirkung von seinem Amt zurück. Der Kaltenkirchener, der erst 2015 die Nachfolge des ebenfalls zurückgetretenen Rolf Gloyer angetreten hatte, gibt persönliche Gründe für den Rückzug an, vornehmlich die Nichtvereinbarkeit von Ehrenamt, Beruf und Familie. Bis zur regulären Jahreshauptversammlung des Kreisfeuerwehrverbandes am 13. April in Ellerau führen die beiden Stellvertreter Gebauers, Jörg Nero (Amtswehrführer Boostedt-Rickling) und Michael Dahlke (Amtswehrführer Bornhöved) den Verband.

 

11.01.2018

Mit Streiks an diesem und dem Folgetag fordern Mitarbeiter einer Untergesellschaft des Wege-Zweckverbandes der Gemeinden des Kreises Segeberg (WZV), unterstützt von der Gewerkschaft ver.di, höhere Löhne. Die Folge: Im Kreisgebiet bleiben Abfalltonnen ungeleert. Schmalensee ist vorerst nicht betroffen.

 

11.01.2018

Um den Erhalt der Vicelin-Kirche St. Jakobi als Bauwerk geht es bei einem ersten Treffen der „Freunde der Kirche Bornhöved“ im Martin-Luther-Haus. Gleichgesinnte wollen darüber sprechen, wie man Stiftungen, Organisationen und Einzelpersonen als Förderer gewinnen kann.

 

12.01.2018

Die erste Baumaßnahme des Jahres ist zum Abschluss gekommen. In Zusammenarbeit der Firmen Thiel (Elektrik) und Hippe (Zimmerei) ist die Beleuchtungsanlage der Sporthalle in der Tarbeker Straße gegen eine LED-Technik ausgetauscht worden. Im Beisein der gemeindlichen Ausschussvorsitzenden Rüdeger Cuwie (Bauen) und Christian Detlof (Soziales) erfolgt die technische Einweisung für den 2. Vorsitzenden des SV Schmalensee, Christopher Brust. Der SVS ist Hauptnutzer der Halle, die nun über Bewegungs-Wärme-Melder verfügt: Das Licht schaltet sich automatisch bei Betreten der Halle ein und erlischt, sobald es fünf Minuten lang keine Bewegung gegeben hat – damit werden auch lästige Betriebskosten gespart, die in der Vergangenheit durch das Vergessen des Licht Ausschaltens verursacht werden konnten.

 

13.01.2018

Mitglieder und Freunde der Reitsportgemeinschaft Schmalensee treffen sich in der Trappenkamper Kegelhalle, um im Rahmen der Neujahrsfeier einige Kugeln zu werfen und gemeinsam Pizza zu essen. Auch Freunde und Förderer sind eingeladen. Die Zahl der Teilnehmer lässt das Bilden von vier Mannschaften zu, die sich im Tannenbaum- und Schnapszahl-Kegeln versuchen und weitere Varianten ausprobieren. Am Ende liegt das Team der (zusammengelosten) Dressurreiter mit 23 Punkten vorn, dicht gefolgt von den Freizeitreitern mit 21 Zählern. Die weiteren Plätze belegen die Springreiter (16 Punkte) und die Geländereiter mit 15 Punkten.

 

13.01.2018

Unter dem neuen LED-Licht findet in der Sporthalle nach mehrjähriger Pause wieder eine Vereinsmeisterschaft der Tischtennissparte des SV Schmalensee statt. Einzelsieger wird Ralf Neugebauer, im Doppel setzen sich Marco Stein und Timo Kruse an die Spitze.

 

14.01.2018

Die Freiwillige Feuerwehr sammelt wie im Vorjahr die ausgedienten Weihnachtsbäume der Schmalenseer ein, um sie am 27. Januar zu verbrennen. Über 70 Bäume werden zusammengetragen.

 

18.01.2018

Der frühere Schmalenseer Michael Stock stirbt nach schwerer Krankheit. Stock, der um 1990 nach Schmalensee kam und 1999 fortzog, war in dieser kurzen Zeit sehr aktiv: 1991 wurde er Kassenprüfer des Sportvereins, 1992 erfolgte die Aufnahme in die Freiwillige Feuerwehr, in der er es bis zum Hauptfeuerwehrmann und Funkwart auf Amtsebene brachte. Ebenfalls 1992 wurde Stock Vorsitzender des Verschönerungs- und Fremdenverkehrsvereins Schmalensee. Und das auf kuriose Weise: Selbst krankheitsbedingt abwesend, wurde Stock von seiner Vorgängerin Waltraud Detlof für das Ehrenamt vorgeschlagen. Wahlleiter Gerhard Cuwie rief dann vom Gasthof Voß aus bei Stock an und ließ sich die Bereitschaft zur Kandidatur fernmündlich bestätigen.

Als Mitglied der CDU wurde Michael Stock 1994 Beisitzer im Vorstand des CDU-Ortsverbandes Schmalensee und war von 1997 bis 1999 dessen Vorsitzender. Gemeindevertreter war „Stocki“ von 1994 bis 1999. Er war Mitglied mehrerer Ausschüsse und u.a. Vorsitzender im Ausschuss für Senioren, Jugend und Sport. Als solcher griff er Anfragen aus der Bevölkerung auf und initiierte den Seniorenclub, der sich danach lange Jahre selbst organisierte. Außerdem wirkte Michael Stock im Förderverein Umgehungsstraße Schmalensee (FUS) mit. Stock lebte zuletzt mit seiner Frau in Gettorf und unterhielt weiter regen Kontakt nach Schmalensee, u.a. als Teil einer sehr aktiven Skatrunde.

 

20.01.2018

Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Schmalensee im Gemeindesaal. Es ist die 128. und die erste unter der Leitung des neuen Wehrführers Peter van het Loo, der 22 von 24 Aktiven begrüßen kann. Er selbst erhält für 20-jährige Mitgliedschaft in der Feuerwehr die entsprechende Bandschnalle und wird durch den anwesenden stellvertretenden Kreiswehrführer und Amtswehrführer Bornhöved, Michael Dahlke, zum Hauptlöschmeister (2 Sterne) befördert. In seinem Bericht verrät van het Loo: „Meine Ziele, als ich in die Feuerwehr eintrat, waren: Im Einsatz immer vorn zu sein und Löschmeister zu werden. Nun bin ich mehr als ich wollte und als Wehrführer kann ich im Einsatz nicht mehr ganz vorne sein – irgendwie kam alles anders.“

Zum Brandmeister wird, für die Dauer der Verwendung in Funktion, der stellvertretende Wehrführer Simon Siebelts befördert. Benjamin Kasch macht einen Sprung vom Oberfeuerwehrmann zum Löschmeister, Christopher Orth wird Oberfeuerwehrmann. Zum Kassenprüfer wird anstelle von Helge Harder Jan Jansen gewählt, der auch eine Bandschnalle für zehnjährige Mitgliedschaft erhält. 25 Jahre dabei sind Sönke Nagel und Michael Hübner, wofür es das Brandschutzehrenzeichen in Silber gibt. Das in Gold für 40-jährige Mitgliedschaft geht an den früheren Wehrführer Rolf Kasch. Außerdem wird Ehrenmitglied Gerhard Mühlenberg für 50-jährige Zugehörigkeit zur Feuerwehr geehrt.

Zehn Einsätze hatte die Schmalenseer Wehr 2017 zu bewältigen, darunter drei Feuer in Bornhöved. Die technischen Hilfeleistungen dienten vorrangig der Bewältigung von Sturmschäden, ein Mal musste ein Kraftstoffunfall bekämpft werden, was auch den Einsatz am Regenrückhaltebecken erforderte. Neben den 24 Aktiven, davon vier Pressluftatmer, zählt die Wehr weiter zwölf Ehrenmitglieder und 65 Förderer. Drei Schmalenseer Kinder sind Mitglieder der Jugendfeuerwehr Bornhöved.

Bürgermeister Sönke Siebke lobt in seinem Grußwort die gute Zusammenarbeit im Rahmen der Amtsfeuerwehr. Im Zusammenhang mit dem Rücktritt des Kreiswehrführers stellt Siebke die Frage, ob solch ein Amt nicht besser hauptamtlich zu besetzen sei. Amtsvorsteher Michael Dahlke äußert Zweifel an der Akzeptanz in den Wehren, weil dann der „Draht“ zu ihnen ein anderer sein könnte.

Bornhöveds Pastorin Ulrike Egener ist auch erschienen und überbringt den bereits in den Dörfern durch die Sternsinger verteilten Segensspruch für 2018 zum Anbringen an der Tür zum Feuerwehrgerätehaus.

 

21.01.2018

Bei den Tischtennis-Landesmeisterschaften in Niebüll dringt Ralf Neugebauer vom SV Schmalensee mit seiner Mixed-Partnerin Alexandra Schmidt (BSV Kisdorf) bis ins Achtelfinale vor. Im Einzel war für den SVS-Mann bereits nach der Vorrunde Schluss.

 

22.01.2018

Das Klärwerk Bornhöved, in dem auch Schmalensees Abwässer aufbereitet werden, erhält Besuch von Vertretern des Amtes Leezen. Diese sind an der 2015 in Betrieb genommenen Veredelungsanlage interessiert, die mithilfe von Schilfpflanzen arbeitet und Kompost erzeugt.

 

22.01.2018

Der Landfrauenverein Bornhöved und Umgebung unternimmt eine Tagesfahrt nach Hamburg, um die Fernsehsendung „Wer weiß denn sowas“ mit Moderator Kai Pflaume zu besuchen.

 

23.01.2018

In der Sventana-Schule Bornhöved findet ein Blutspende-Termin des DRK statt. Vorbereitet wird dieser vom DRK-Ortsverein Amt Bornhöved, der mit dem DRK Blutspendedienst Nord kooperiert. Potenziellen Blutspendern wird ein zusätzlicher Anreiz geboten: Nach dem 31.03.2018 findet die Verlosung einer Kreuzfahrt für zwei Personen zu den Kanarischen Inseln statt. Für die Schmalenseerin Renate Straube ist das jedoch nicht der Grund zur Teilnahme: Die 71-Jährige spendet zum 100. Mal einen halben Liter Blut. Insgesamt kann die Ortsvereinsvorsitzende Annemarie Wallacher 94 Spenderinnen und Spender begrüßen.

 

25.01.2018

Jahreshauptversammlung des Landfrauenvereins Bornhöved und Umgebung auf dem Schmalenseer Gemeindesaal. An der Spitze des Vereins findet eine Rochade statt: Die 1. Vorsitzende Wiebke Bock (Blunk) kandidiert nach 16 Jahren nicht mehr für dieses Amt. Die 60 anwesenden Mitglieder wählen die bisherige 2. Vorsitzende Sigrid Niels-Rönnau aus Gönnebek zu ihrer neuen Chefin und Bock zur neuen Stellvertreterin. Der Landfrauenverein für Bornhöved und Umgebung wurde 1951 in der Bornhöveder Bahnhofsgaststätte auf Initiative der damaligen Kreisvorsitzenden Nanny Saggau aus Schmalensee gegründet und zählt heute 135 Mitglieder, die in den Dörfern Bornhöved, Gönnebek, Schmalensee, Tarbek, Damsdorf, Tensfeld, Trappenkamp und Blunk zu Hause sind.

 

25.01.2018

Im Gasthof Voß findet eine Versammlung der Bürgerlichen Wählergemeinschaft Schmalensee (BWS) zur Kandidatenaufstellung für die Kommunalwahl am 06.05.2018 statt. 24 der 27 Anwesenden tragen sich in die Mitgliederliste ein und sind damit stimmberechtigt und wählbar. Zu Direktkandidaten, die zugleich die ersten fünf Plätze der Liste der BWS einnehmen, wählt die Versammlung Sönke Siebke, Christian Detlof, Julia Voß, Thorge Jankowski und Christian Saggau. BWS-Vorsitzender Dirk Griese (8.) und sein Stellvertreter Dierk Harder (11.) sind in der weiteren Kandidatenliste ebenfalls vertreten.

Die Liste der BWS: 1. Sönke Siebke, 2. Christian Detlof, 3. Julia Voß, 4. Thorge Jankowski, 5. Christian Saggau, 6. Christopher Brust, 7. Joachim Wolff, 8. Dirk Griese, 9. Joachim Conrad, 10. Sönke Jens, 11. Dierk Harder, 12. Jürgen Bischoff, 13. Ruth Griese, 14. Wilfried Kroll, 15. Gerhard Mühlenberg, 16. Hans Siebke, 17. Jochen Voß.

 

27.01.2018

In Bad Segeberg findet ein Wahlkreismitgliederparteitag der CDU zur Aufstellung einer Liste und der Direktkandidaten in den Wahlkreisen für die Kreistagswahl am 06.05.2018 statt. Schmalensees Bürgermeister Sönke Siebke wird als Direktkandidat im Kreistags-Wahlkreis 1 (Amt Bornhöved) bestätigt. Mit 151 von 153 möglichen Stimmen, bei zwei Enthaltungen, erhält Siebke das beste Ergebnis aller 25 Direktkandidaten der Partei und wird anschließend auf Listenplatz 13 gewählt.

Im Wahlkreis 1 Bornhöved-Trappenkamp hatten die Mitglieder der CDU-Ortsverbände Bornhöved-Trappenkamp und Schmalensee-Stocksee Schmalensees Bürgermeister Sönke Siebke am 28.11.2017 als Direktkandidaten nominiert. Der Mitgliederkreisparteitag aber musste dies als oberstes Beschlussorgan noch bestätigen. Siebke gehört dem Kreistag bereits seit 2013 an; 2017 rückte er in den Hauptausschuss nach.

 

27.01.2018

Die Freiwillige Feuerwehr Schmalensee veranstaltet zum zweiten Mal das Tannenbaumverbrennen auf dem Bolzplatz. Über 70 Bäume sind am 14.01.2018 im Dorf eingesammelt worden und gehen nun in Flammen auf. Etwa 60 kleine und große Besucher lassen sich das Spektakel um die laut knisternd, Funken sprühend und mitunter in Flammenbällen aufgehenden Weihnachtsbäume nicht entgehen und genießen obendrein leckere Erbsensuppe und Punsch.

 

29.01.2018

Einsatz für die Freiwillige Feuerwehr: Gegen 12.45 Uhr hat sich auf der Bundesstraße 430 ein Verkehrsunfall ereignet. Ein 83-jähriger Autofahrer aus Neumünster ist, aus Schmalensee kommend, bei Vierhusen in den Gegenverkehr geraten und zuerst mit einem Kieslaster, dann mit einem Sattelzug kollidiert, der beim Ausweichversuch in den Straßengarben rutschte. Zwar muss der Pkw-Fahrer aus seinem Fahrzeug befreit werden, er und der Fahrer des Sattelzuges müssen aber mit nur leichten Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht werden. Ein zunächst angeforderter Rettungshubschrauber kommt nicht zum Einsatz. Mehrere Feuerwehren, darunter die Bornhöveder und die Wankendorfer Wehr mit ihren hydraulischen Scheren, sind im Einsatz. Die Einsatzleitung hat die Wehr aus Kalübbe. Schmalensees Freiwillige Feuerwehr sichert unter der Führung von Volker Kay in Stärke 1/6 die Unfallstelle ab. Während der Rettungs- und anschließenden Bergungsarbeiten muss die B 430 zwischen Kalübbe und Schmalensee lange voll- bzw. teilgesperrt werden.

 

29.01.2018

Zur Vorbereitung der Kommunalwahl am 06.05.2018 findet im Bürgerhaus Trappenkamp eine erste Sitzung des auf Amtsebene gebildeten Gemeindewahlausschusses statt. Dem Gremium gehört auch der Schmalenseer Hans Peter Waclawek an, der von der Schmalenseer Gemeindevertretung gewählt worden ist.

 

30.01.2018

Im Hauptausschuss des Segeberger Kreistags, dem Schmalensees Bürgermeister Sönke Siebke angehört, wird eine Senkung der Kreisumlage debattiert. Aufgrund sprudelnder Mehreinnahmen des Kreises sollten die Gemeinden entlastet werden, finden Abgeordnete der Fraktion WI-SE und der CDU. Offen bleibt, ob es eine Absenkung von 1 oder 2 Prozentpunkten geben soll. Dies würde eine Entlastung von 3,5 oder 7 Millionen Euro für die Gemeinden bedeuten.

 

31.01.2018

Im Panoramazimmer des Trappenkamper Bürgerhauses findet die 4. Sitzung des Bauausschusses des Amtes Bornhöved statt. U.a wird ein Brandschutzkonzept für das Bürgerhaus besprochen.

 

01.02.2018

Im Grundschulbereich der Sventana-Schule Bornhöved dreht sich alles um Fitness und Gesundheit. Grundschulkoordinatorin Anja Oschmann hat mit einigen Kollegen sowie Trainern vom TSV Bornhöved und dem Bad Segeberger Judo-Verein SC Tenri ein abwechslungsreiches Programm aufgelegt, um den 170 Kindern ein bewussteres Freizeit- und Essverhalten nahezubringen.

 

03.02.2018

Nach der CDU nominiert auch die SPD im Kreis Segeberg ihre Kandidatinnen und Kandidaten für die Wahl zum Segeberger Kreistag am 6. Mai. Im Wahlkreis 1 Bornhöved-Trappenkamp wird Cordula Schulz aus Trappenkamp zur Direktkandidatin gewählt. Sie ist damit die Herausforderin von Schmalensees Bürgermeister Sönke Siebke (CDU), der den Wahlkreis 2013 gewonnen hatte. Auf der Liste ihrer Partei ist Frau Schulz, die bei der Wahl zum schleswig-holsteinischen Landtag 2017 dem CDU-Bewerber Dr. Axel Bernstein unterlegen war, den dritten Platz.

 

06.02.2018

Die für die Gemeinden des Amtes Bornhöved zuständige Polizeistation Trappenkamp hat einen neuen Leiter: Polizeihauptkommissar Marc-Stefan Träger folgt auf Torsten Bohlmann. Der 45-jährige Träger war von 2010 bis 2016 Leiter der Polizeistation Rickling und kennt den neuen Zuständigkeitsbereich bereits. Wohnhaft ist er in Eutin.

 

06.02.2018

Im Bornhöveder „Kotten“ beendet der Ortsverband Bornhöved im Sozialverband Deutschland (SoVD, ehemals Reichsbund) seine Winterpause und veranstaltet einen Spielenachmittag.

 

06.02.2018

Im Gasthof Voß findet die 15. Sitzung des gemeindlichen Ausschusses für Planung und Umwelt, Bau- und Wegeangelegenheiten statt. Beschlossen wird – nach langer und intensiver Debatte –, Modifizierungen am Bebauungsplan für den Bereich Belauer Straße 41 vorzunehmen. Allerdings ist dies nur eine Empfehlung an die Gemeindevertretung, die anders beschließen könnte. Sorge bereitet schon seit vielen Jahren das Tempo, mit dem Autofahrer ins Dorf einfahren. Nachdem der Kreis Segeberg in der Belauer Straße bereits von sich aus eine Tempo 30-Zone eingerichtet hat, sollen Schilder für die weiteren Einfallstraßen (mit Ausnahme des nur kurzen Stücks an der Stockseer Straße) beschafft werden, die zum freiwilligen Reduzieren der Geschwindigkeit auffordern. Die Ladestation für Elektrofahrzeuge am Feuerwehrgerätehaus soll gekennzeichnet werden und an zwei landwirtschaftlichen Wegen sind dringend Unterhaltungsmaßnahmen durchzuführen, wobei Bürgermeister Sönke Siebke auch die Verursacher von Schäden mit in die (finanzielle) Verantwortung nehmen wird. Außerdem muss im Sportlerheim, nachdem dort aus der Kindergarten ähnlichen Einrichtung eine Kita-Außenstelle geworden ist, im Sanitärbereich nachgelegt werden, was nun schnellstmöglich angeschoben werden soll. Während 2017 in Schmalensee der Versuch unternommen wurde, einen Bürgerbus zu etablieren, reifte auf Kreisebene schon seit einem Jahr der Plan zur Installierung eines Mitfahrnetzes, um die Mobilität im ländlichen Raum zu heben. Das Mitfahrnetz soll ermöglichen, dass Menschen sich geplant und/oder spontan gegenseitig im Auto mitnehmen können. Für eine „Mitfahrbank“ soll sich die Gemeinde laut Beschluss des Ausschusses bewerben – sofern sie kostenlos zu bekommen ist. Gibt es eine Zusage, wird ein Aufstellort gefunden.

 

08.02.2018

Die Jahreshauptversammlung des Verschönerungs- und Vogelschießervereins findet im Gasthof Voß statt. Elf der 84 Mitglieder nehmen daran teil und bestätigen die Vorsitzende Andrea Weinrich, Kassenwartin Birte Saggau und Beisitzerin Bärbel Wichmann – letztere in Abwesenheit – in ihren Ämtern. Für den ausscheidenden Kassenprüfer Christian Detlof wird Henning Pape zum Nachfolger gewählt. Breiten Raum der Versammlung nehmen der Rückblick auf ein aktionsgeladenes Jahr 2017 und erste organisatorische Maßnahmen für geplante Veranstaltungen 2018 ein.

 

08.02.2018

In der Gaststätte „Zum alten Bahnhof“ in Blunk finden die Bezirksversammlungen der Bezirksbauernverbände Bornhöved und Umgebung und Wensin statt. Nach einem Kurzvortrag des Vorsitzenden des Kreisbauernverbandes, Jens-Walter Bohnenkamp, hören die Teilnehmer zwei weitere Referate: Dipl. Ing. agr. Wolf Dieter Krezdorn spricht zum Thema „Versicherungen (betrieblich und privat) – was muss sein und wo kann gespart werden?“; LLUR-Dezernatsleiterin Ina Bornheim spricht über „Aktuelles aus der Agrarverwaltung“. Einladende sind die beiden Bezirksvorstände. Dem für Bornhöved gehört der Schmalenseer Landwirt Christian Saggau an.

 

09.02.2018

Kinderfasching der evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde.

 

09.02.2018

Im Gasthof Voß findet die Jahreshauptversammlung des CDU-Ortsverbandes Schmalensee/Stocksee statt. Dieser besteht seit 2012 und bekommt erstmals einen neuen Vorsitzenden: Sönke Siebke, bisher Schriftführer, tauscht mit Christian Detlof das Amt und übernimmt die Führung. Schatzmeister Wilfried Kroll sowie die Beisitzer Hans-Joachim Meyer und Joachim Wolff werden in ihren Ämtern bestätigt. Zum Mitgliederbeauftragten wird erneut Wilfried Kroll gewählt, Sönke Siebke zum Delegierten für die Kreisverbandsausschüsse. Ingrid Meyer wird erneut zur Kassenprüferin gewählt.

 

10.02.2018

In der Sporthalle in der Tarbeker Straße findet die Übergabe der Deutschen Sportabzeichen 2017 durch den SV Schmalensee statt. 38 kleine und große Sportlerinnen und Sportler hat das Prüferteam um Ute Mühlenberg zum Abzeichen geführt. Nach dem Gerätebrennball-Spiel erfolgt die Übergabe von Urkunden und Abzeichen. Anschließend wird gemeinsam Pizza gegessen.

 

Die Absolventinnen und Absolventen des Jahres 2017 sind bei den Erwachsenen Abzeichen in Gold: Andreas Ehrlich (33. Abzeichen), Waltraud Detlof und Margret Siebke (je 17), Peter Kruse (13), Anja Christine und Matthias Holtz, Nadia Neubauer, Christina Ritter, Frauke Pape und Ute Mühlenberg (je 9), Gudrun Knick (4), Nicole Specht-Cornehls, Derk Schwarz (je 3), Christiane Elend-Langeloh, Beate Fischer, Andrea Johannsen (je 2), Anne Klasen und Carmen Milhaleck (jeweils 1. Abzeichen); in Silber: Henning Pape (10) und Frank Mühlenberg (5), Stefanie Grauerholz und Rabea Utermark (jeweils 1. Abzeichen). Jugendabzeichen in Gold: Janne Pape (8. Abzeichen), Ben Holtz und Mila Mühlenberg (je 7), Ilvy Holtz, Frida Neubauer, Jette Pape (je 5), Mona und Meta Mühlenberg (je 4), Elena Dockwarder, Fabian, Sarah und Andrea Sandau (je 3), Sofie Sandau (2), Lilli Milhaleck und Mattis Ole Cornehls (jeweils 1. Abzeichen); in Silber: Victoria Fischer (3).

 

11.02.2018

Kinderfasching des Verschönerungs- und Vogelschießervereins auf dem Gemeindesaal. Etwa 70 Kinder und 50 Erwachsene feiern ausgelassen und tanzen Limbo.

 

11.02.2018

In der Aula der Offenen Ganztagsschule Bornhöved (OGS) findet die jährliche Mitgliederversammlung der Sterbekasse Bornhöved und Umgebung statt. Zur Wahl stehen die Positionen des 1. Vorsitzenden Dirk Peter Bünn und des Schriftführers.

 

12.02.2018

Im Trappenkamper Bürgerhaus findet die 19. Sitzung des Personalausschusses des Amtes Bornhöved statt.

 

14.02.2018

Beginn der Passionsandachten in der Bornhöveder Vicelin-Kirche: Bis zur Karwoche bietet die evangelisch-lutherische Kirchengemeinde morgentliche Gebete, Gedanken und Lieder an jedem Mittwoch um 6 Uhr. Anschließend wird im Martin-Luther-Haus gefrühstückt, ehe die Teilnehmer ab 7 Uhr an ihr Tagwerk gehen können.

 

15.02.2018

In der Aula der Sventana-Schule Bornhöved findet die 14. Sitzung des Bauausschusses des Schulverbandes Sventana statt. Vorsitzender Stefan Bein und seine Mitstreiter im Gremium haben umfangreiche Sanierungs- und Erhaltungsmaßnahmen zu beraten, u.a. eine Umrüstung der Turn- und Sporthalle auf LED-Beleuchtung.

 

16.02.2018

Jahreshauptversammlung des SV Schmalensee. 21 der 281 Mitglieder wählen Henning Pape für weitere zwei Jahre zum Vorsitzenden. Für den aus dem Amt scheidenden Schriftführer Reinhard Thormeier wird als Nachfolger Klaus Wendt gewählt. Auch Helmut Siebke zieht sich aus dem Vorstand zurück – neuer Beisitzer wird Fußball-Schiedsrichter Matthias Studt. Heinz Stein wird neuer Kassenprüfer und damit Nachfolger seines Sohnes Marco Stein. Der wird für sein umfangreiches Wirken als aktiver Fußballer und Tischtennisspieler mit der Ehrennadel in Bronze geehrt.

 

17.02.2018

Unter dem Motto „bunt – belebt – berufsorientiert“ veranstaltet die Sventana-Schule Bornhöved einen zweistündigen Tag der offenen Tür. Mit musikalischen Darbietungen, Mitmachkursen in den Naturwissenschaften, Vorstellungen der Kooperationsunternehmen und einigem mehr richtet sich das Event an Schülerinnen und Schüler, Erziehungsberechtigte und Interessierte.

 

20.02.2018

Das erste Fernsehprogramm zeigt um 18 Uhr die Sendung „Wer weiß denn sowas“ mit Moderator Kai Pflaume. Bei der Aufzeichnung im Hamburger TV-Studio waren auch Mitglieder des Landfrauenvereins Bornhöved und Umgebung zugegen, die sich bei Kameraschwenks ins Publikum wiedererkennen können.

 

20.02.2018

Die Siedlergemeinschaft Schmalensee wird in diesem Jahr 50 Jahre alt und will das im Juni feiern. Die Jahreshauptversammlung im Gasthof Voß dient auch der Vorbereitung dieses Termins. Den Gastvortrag hält Christian Detlof vom Arbeitskreis Dorfgeschichte Schmalensee. Er lässt die vergangenen 50 Jahre im Spiegel der Berichterstattung der Segeberger Zeitung über Schmalensee Revue passieren. Wiedergewählt werden der 1. Vorsitzende Gerhard Mühlenberg und Kassenwartin Marieluise Farken; neu gewählt wird Waltraud Detlof zur 1. Beisitzerin. Neuer Kassenprüfer wird Reimer Saggau. Von 26 Mitgliedshaushalten sind 14 anwesend. Es fehlen leider auch zu ehrende Personen. Mit dem goldenen Ehrenzeichen für 40-jährige Mitgliedschaft im Verband Wohneigentum kann Gerhard Mühlenberg Annegret und Jochen Voß sowie Marieluise Farken auszeichnen. Adolf Farken sowie Ute und Hans Siebke erhalten ihre Ehrenzeichen später.

 

22.02.2018

Die Trappenkamper Richard-Hallmann-Schule, Gemeinschaftsschule mit Oberstufe, veranstaltet einen Tag der offenen Tür für interessierte Viertklässler.

 

22.02.2018

Der Landfrauenverein Bornhöved und Umgebung veranstaltet eine gemeinsame Kaffeetafel im Sportlerheim des TV Trappenkamp. Ernährungsberaterin Renate Frank spricht zum Thema „Knochenstarke Ernährung für Rücken und Gelenke – wie Osteoporose und Gelenkerkrankungen verhindert und gelindert werden können.“

 

22.02.2018

Die 21. Sitzung der Schulverbandsversammlung des Schulverbandes Sventana Bornhöved findet in der Aula der Sventana-Schule statt. Die Tagesordnung ist umfangreich – zahlreiche Maßnahmen sollen in und an den Schulgebäuden zur Umsetzung kommen. Die Schulverbandssatzung soll im Paragrafen 8 geändert werden, der sich mit der Schulverbandsvorsteherin bzw. dem Schulverbandsvorsteher befasst. Und die Ausschreibungs- und Vergabeordnung des Schulverbandes soll aufgehoben werden.

 

27.02.2017

Im Gasthof Voß findet das erste von zwei Vorbereitungstreffen für das Vogelschießen statt – durchgeführt vom Verschönerungs- und Vogelschießerverein.

01.03.2018

Im Gasthof Voß und dem angeschlossenen Gemeindesaal findet die Jahresversammlung des Hegerings III Bornhöved statt.

 

02.-04.03.2018

Surinam ist das Partnerland des Weltgebetstages 2018, der auch in der evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde Bornhöved begangen wird. Einer Informationsveranstaltung am Freitag folgen sonnabends die Familienkirche und der Weltgebetstag für Kinder sowie ein Abschlussgottesdienst am Sonntag. An allen drei Tagen lernen die Teilnehmer das Partnerland mit seinen Menschen und Gebräuchen kennen.

 

02.-06.03.2018

Die Grund- und Gemeinschaftsschule Bornhöved, Sventana-Schule, hat kein ruhiges Wochenende: Bei einer Lehrkraft ist Keuchhusten festgestellt worden. Am Freitag fällt der komplette Unterricht aus. Über 20 Lehrkräfte müssen sich untersuchen lassen, um eine mögliche Ansteckung ausschließen zu können. Am Montag (5. März) dürfen bis auf die Abschlussklassen erneut alle Kinder zu Hause bleiben. Neben dem logistischen Aufwand, den manche Familie in Sachen Kinderbetreuung zu stemmen hat, gibt es für die lütten Schmalenseer Grund zum Jubeln: Der Schmalensee kann nach lang anhaltenden, teils zweistelligen Minusgraden zum Schlittschuhlaufen betreten werden. Auch am 6. März ist der Unterricht nicht für alle Kinder zu gewährleisten: Die 1. bis 3. Klassen müssen (oder dürfen) zu Hause bleiben. Da hat aber bereits Tauwetter eingesetzt. Die Kinder müssen sich anderweitig beschäftigen.

 

06.03.2018

Der Ortsverband Bornhöved im Sozialverband Deutschland (SoVD) hält im Bornhöveder „Kotten“ seine Jahreshauptversammlung ab.

 

07.03.2018

Jahreshauptversammlung der Reitsportgemeinschaft Schmalensee im Gasthof Voß. Zwölf der 43 Mitglieder wählen Beeke Jankowski (2. Vorsitzende) und die urlaubsbedingt abwesende Schriftführerin Lisa Neumann erneut in ihre Ämter. Neue Kassenprüferin wird Frauke Pape. Die RSG Schmalensee wird in diesem Jahr 15 Jahre alt. Für die Vorsitzende Frederike Harder und ihre Mitglieder Grund genug, als Jahreshöhepunkt am 2. Dezember ein Dorffest unter dem Titel „Advent im Stall“ veranstalten zu wollen. Natürlich wird es auch wieder einen Bingo-Abend, das Volleyball-Turnier und (schon in 2019) ein Neujahrskegeln geben. Außerdem haben Mitglieder des Vereins 2017 das Schmalenseer Dorfquiz gewonnen – damit ist der Verein Ausrichter der Veranstaltung am 17. November. Sportlich plant die RSG Schmalensee neben der Teilnahme an den Kreis- und Landesmeisterschaften sowie weiteren Turnierstarts einen erneuten Angriff auf die Champ Mannschafts-Trophy. 2017 gelangte der amtierende Kreismeister unter den Abteilungen der Reit- und Fahrvereine in diesem Springreiter-Wettstreit bis ins Finale. Um für alle Aufgaben gewappnet zu sein, sollen drei Lehrgänge durchgeführt werden. Für ihre besonderen Leistungen im Sattel wird Bettina Stypmann zur Sportlerin des Jahres 2017 erklärt.

 

07.03.2018

Parallel findet im Gasthof Voß die 23. Sitzung der Gemeindevertretung statt, die sich erneut mit dem Bebauungsplan Nr. 5 für das Gebiet „südlich Belauer Straße, Belauer Straße 41, 41a – 41f“ befassen muss. Zu diesem Thema findet vorangehend eine Informationsveranstaltung im Rahmen der frühzeitigen Beteiligung der Öffentlichkeit statt. Dem Vorschlag des Bauausschusses, Bauvergehen im Bereich der Belauer Straße (B-Plan Nr. 5) teilweise zu legalisieren, wurde gefolgt. Für die Einfallstraßen sollen „Freiwillig Tempo 30“-Schilder beschafft werden. Die Außenstelle der Kita Eris Arche, untergebracht im Sportlerheim, ist gleich zwei Mal Thema: Im Bereich der Toiletten soll nachgearbeitet werden. Außerdem sollen Verkehrszeichen beantragt werden, die auf die Einrichtung aufmerksam machen. Beschildert werden soll auch die E-Ladesäule am Feuerwehrgerätehaus. Mobilität steckt hinter dem Beschluss, sich dem Mitfahrnetz des Kreises Segeberg anzuschließen. An der Dorfeiche könnte deshalb schon bald eine rote „Mitfahrbank“ aufgestellt werden. Sorgen bereiten zwei Wirtschaftswege, in denen ein Lohnunternehmen bzw. Verlegearbeiten für ein Erdkabel Spuren hinterlassen haben. Bürgermeister Siebke wird beauftragt, mit den Firmen Verhandlungen bezüglich der Abstellung der Mängel zu führen. Außerdem werden die bestehende Ausschreibungs- und Vergabeordnung aufgehoben und Wahlhelfer für die Kommunalwahl am 6. Mai bestimmt.

 

08.03.2018

Nun wird auch an der Grundschule Trappenkamp Keuchhusten festgestellt. Anders als in der Vorwoche an der Sventana-Schule Bornhöved kommt es jedoch nicht zum generellen Unterrichtsausfall. Schulrat Jürgen Hübner lässt Schulbetretungsverbote gegen 49 Kinder und vier Lehrkräfte aussprechen.

 

11.03.2018

Das Duo Eliotes gibt auf Einladung des Freundeskreises Kirchenmusik und der Kirchengemeinde Bornhöved in der Vicelin-Kirche ein Konzert. Eliotes besteht aus Arevik Khachatryan (Flöte) und Irene Aristei (Harfe).

 

14.03.2018

Im Gasthof Voß trifft sich erstmals die von der Gemeindevertretung eingesetzte Arbeitsgruppe „Ehrungen“. Sie soll ergründen, ob neben kleinem und großem Ehrenteller weitere Ehrungsformen für Schmalenseerinnen und Schmalenseer in Frage kommen können. Die vier Anwesenden kommen darin überein, dass es hinreichend sein muss, die geltenden Richtlinien modifiziert weiter anzuwenden und der Gemeindevertretung ins Aufgabenheft zu schreiben, mindestens einmal jährlich über mögliche Ehrungen zu beraten.

 

15.03.2018

Zu Unrecht kassiert haben Mitglieder des Segeberger Kreistags und seiner Ausschüsse: 15 Euro monatlich für bürgerliche Mitglieder und 30 Euro für Abgeordnete waren bisher ausgeschüttet worden, damit diese Dokumente nicht in Papierform sondern auf digitalem Wege über das Ratsinformationssystem Allris beziehen können. „Aufgeflogen“ ist das Ganze dadurch, dass das Gemeindeprüfungsamt des Kreises der Großgemeinde Henstedt-Ulzburg genau solches Verhalten vorgeworfen und es für unrechtmäßig erklärt hatte. Die Antwort aus Henstedt-Ulzburg: „Das macht Ihr doch selbst so!“ Kurzerhand streicht der Kreistag die Pauschalen. Die Gemeinde Schmalensee hat zwei Mitglieder in Gremien des Kreises: Bürgermeister Sönke Siebke als Abgeordneten und Christian Detlof als bürgerliches Mitglied.

 

15.03.2018

Die Sorge vor Keuchhusten hält weiter an. Es wird durch die Kreisgesundheitsbehörde nicht mehr von Einzelfällen gesprochen. Betroffen ist die Trappenkamper Richard-Hallmann-Schule. Rund 100 Betretungsverbote sind für die RHS ausgesprochen worden, um eine Weiterverbreitung der hoch ansteckenden Krankheit zu verhindern. Betroffen sind Schüler und auch Lehrkräfte, die Hustensymptome aufweisen. Sie müssen entsprechende Untersuchungsergebnisse oder eine fünftägige Antibiotika-Behandlung nachweisen, ehe sie in die Schule zurückkehren dürfen. Der Unterricht wird dank Vertretungsmöglichkeiten nach Plan erteilt. Auch in der benachbarten Grundschule Trappenkamp wird regulär unterrichtet. Und in der Sventana-Schule Bornhöved ist man nach teilweise komplettem Unterrichtsausfall zu einem planmäßigen Unterricht zurückgekehrt.

 

15.03.2018

Schmalensee hat eine kleine Olympionikin: Mona Mühlenberg aus der Klasse 4b der Sventana-Schule Bornhöved gewinnt in Lübeck den Landesentscheid Süd der Mathe-Olympiade. Die neunjährige macht bei den fünf Prüfungsfragen mit je fünf Unterpunkten nur einen Fehler und setzt sich gegen 37 weitere Kinder durch. Nach Platz 1 im Schulentscheid und Rang 2 im Kreisvergleich ein toller Erfolg für Mona und zugleich das Ende des Wettbewerbs: Einen Bundesentscheid gibt es erst ab Klasse 5. Ein weltweiter Wettkampf wird ab Klasse 8 ausgetragen.

 

15.03.2018

Die zweite Tischtennis-Mannschaft des SV Schmalensee erreicht mit einem 6:2-Erfolg über den fünf Klassen höher spielenden SV Westerrade das Finale des Kreisvorgabepokalwettbewerbs für Viererteams. Wegen des Klassenunterschieds erhält Fünftklassist SVS II pro Satz gegen den Kreisligisten sechs Zähler Vorsprung. Schon die Eingangsdoppel Olaf Suhr/Christopher Brust und Marco Stein/Peter Rutz stellen mit ihren Siegen (3:1, 3:2) die Weichen auf Erfolg. In den Einzeln steuern Suhr (3:1, 3:0) und Brust (3:1, 3:0) weitere vier Zähler bei und machen den Finaleinzug perfekt. Die 2:3-Niederlagen von Stein und Rutz können daran nichts mehr ändern. Der SVS II, der schon 2009 den Kreisvorgabepokal gewinnen konnte, wird im Endspiel auf den Berliner SC aus der 3. Kreisklasse treffen.

 

16.03.2018

Die Segeberger Zeitung veröffentlicht einen Beitrag zur Schmalenseer und Tarbeker Dorfgeschichte: Im März 1918 hatte es in der Umgebung eine Serie von Einbrüchen und Diebstählen gegeben. Verhaftet wird schließlich eine richtige Diebesbande um Tarbeker Knechte, die mit dem Raubgut in einem leerstehenden Haus auf dem Trappenkamp Orgien feierten und weitere Waren auf dem Kieler Schwarzmarkt veräußerten.

 

17.03.2018

Im Gasthof Voß findet das erste „Frauenfrühstück“ 2018 des Landfrauenvereins Bornhöved und Umgebung statt.

 

17.03.2018

In Bad Segeberg tritt die Synode des evangelisch-lutherischen Kirchenkreises Plön-Segeberg zu ihrer konstituierenden Sitzung zusammen. Gewählt werden Vorstand und Kirchenkreisrat.

 

17.03.2018

Der Verschönerungs- und Vogelschießerverein sagt den mit der Gemeinde organisierten Dorfputz aufgrund des neuerlichen Winterwetters ab. Beide verlegen den Termin auf den 21. April.

 

18.03.2018

Zum 16. Mal veranstaltet der SV Schmalensee den Knicklauf. Es herrscht bei Minusgraden und Sonnenschein ein eiskalter Wind, der die Teilnehmerinnen und Teilnehmer an der Veranstaltung mächtig ärgert. 197 überqueren die Ziellinie auf dem hartgefrorenen Sportplatz in der Tarbeker Straße – 214 hatten sich angemeldet. Am meisten gehört wird dieses Wort: „Geschafft!“

Den Hauptlauf über 9,5 Kilometer gewinnen Benjamin Reuter (36:10 Minuten) und Jessika Ehlers (38:28), beide von der SG Athletico Büdelsdorf. Vorjahressieger Lars Moeller, Lehrer am Städtischen Gymnasium Bad Segeberg, ist diesmal nur im Schnupperlauf über 4,5 Kilometer unterwegs und wird in 14:59 Minuten Erster. Siegerin wird Leonie Wilke (SV Tungendorf) in 17:22. Über diese Distanz wird auch gewalkt. Die Sieger sind Hendrik Lehmann (ALG-VfL Bokel, 28:16) und die vereinslose Nicole Krutzner (30:53). Ganz vorn auf der 1,9 Kilometer Zwergenmeile rennen Norwin Dabelstein (9:01) und Filia Kahn (9:40) für das Städtische Gymnasium Bad Segeberg ins Ziel.

 

20.03.2018

In Schlüters Gasthof (Wankendorf) findet eine Mitgliederversammlung des Tourismusvereins Holsteinseen statt. Im öffentlichen Teil trägt der Vorsitzende Jürgen Bucksch (Schmalensee) den von der erkrankten Dr. Catrin Homp vorbereiteten Vortrag über „Tourismus und Wirtschaftsförderung“ vor. Als Geschäftsführerin des Tourismusverbandes Schleswig-Holstein ist sie erste Adresse für diese Fragestellung. Anschließend geht es für die Mitglieder in den Regularienteil. Die Aufnahme neuer Mitglieder, die Jahresrechnung 2017 sowie der Haushaltsplan 2018 sind wichtige Beschlusspunkte.

Jürgen Bucksch berichtet aus dem Vereinsgeschehen geht auf die „Strategie 2018“ ein. Teil dieser ist die „Neuausrichtung der Vereinsarbeit“, für die ein Beschlussvorschlag des Vorstands vorliegt. Tenor: Unterstützt von der Aktivregion Holsteins Herz e.V. soll eine Geschäftsstelle mit hauptamtlicher Besetzung durch eine Mitarbeiterin oder einen Mitarbeiter der Gemeinde Trappenkamp in Räumen der Gemeinde Trappenkamp eingerichtet werden. Vorbehaltlich der Finanzierbarkeit stimmt die Versammlung zu.

 

20.03.2018

In der Seedorfer Turmschänke findet die Mitgliederversammlung des Gewässerpflegeverbandes Tensfelder Au – Schmalensee statt. Nach dem Bericht von Verbandsvorsteher Huesmann sind Ausschuss- und Ersatzmitglieder zu wählen.

 

23.03.2018

Jahreshauptversammlung der Amtsfeuerwehr Bornhöved im Schmalenseer Gemeindesaal. Der 21-jährige Trappenkamper Birol Temir wird zum neuen Fachwart und damit Leiter der Gefahrguterkundungsgruppe der Amtswehr gewählt. Björn Fortak (25) aus Bornhöved wird sein Stellvertreter. 259 Einsätze haben die rund 260 Einsatzkräfte des Amtes im Jahr 2017 bewältigt, mehrheitlich Technische Hilfeleistungen (rund 100), aber auch Brände (65). Hinzu kamen gut 50 Unwettereinsätze und zehn Fehlalarme. Die Hauptlast trug die Freiwillige Feuerwehr Trappenkamp mit 131 Einsätzen.

In den zwei Jugendfeuerwehren Trappenkamp und Bornhöved sind 60 Mädchen und Jungen organisiert.

 

24.03.2018

Im Feuerwehrmuseum Norderstedt findet die Jahreshauptversammlung des Kreisverbandes Segeberg im Siedlerbund Schleswig-Holstein statt.

 

24.03.2018

Im Schmalenseer Gemeindesaal findet eine Tagung des erweiterten Präsidiums des Handballverbandes Schleswig-Holstein statt. Es ist nicht die erste Versammlung der Handballer in Schmalensee. Auf den Tagungsort hat sie Mareike Grenke gebracht. Die Besitzerin der alten Meierei arbeitet auf der Geschäftsstelle des HVSH in Kiel.

 

25.03.2018

Der Ortsverband Bornhöved im Sozialverband Deutschland (ehemals Reichsbund) unternimmt seine „Saisoneröffnungsfahrt“. Es geht zum Mehlbüddelessen nach Weddingstedt in Dithmarschen. Auf dem Rückweg am Nachmittag gibt es im Schillsdorfer Gasthof Kirschenholz eine Kaffeetafel.

 

27.03.2018

Der Hauptausschuss des Wege-Zweckverbandes der Gemeinden des Kreises Segeberg (WZV) beschließt die Freistellung von Verbandsvorsteher Jens Kretschmer. „Unüberbrückbare Dissonanzen“ seien der Grund für den Rauswurf des seit 20 Jahren hauptamtlich an der Spitze des WZV stehenden Kretschmer, der mit juristischer Unterstützung um seinen Job kämpfen will. Entscheiden über die Auflösung des Arbeitsvertrages und die Bedingungen muss die Verbandsversammlung am 24.04.2018. Es geht um die Frage nach einer Abfindung oder Übergangsgeld und Ruhegehalt.

Kretschmer hatte am Vortag den Gang in die Öffentlichkeit gesucht und hatte der Segeberger Zeitung die Entlassungspläne des Hauptausschusses mitgeteilt. Er sei „aus allen Wolken gefallen“, der WZV sei sein „Lebenswerk“, ließ Kretschmer wissen. Seit 2016 hatte es jedoch spürbar Spannungen zwischen WZV-Spitze und Bürgermeistern gegeben, etwa um Personalentscheidungen, den nicht abgestimmten Griff in die Rücklagen zur Finanzierung einer Lücke im Breitbandausbau oder im Kompetenzgerangel zwischen Haupt- und Ehrenamt. Bis zur Entscheidung durch die Verbandsversammlung führen der Hauptausschussvorsitzende Gerd Lentföhr (Bürgermeister in Seedorf) und WZV-Justiziar Nis Nissen die Geschäfte.

 

27.03.2018

Die Osterveranstaltung des Landfrauenvereins Bornhöved und Umgebung im Blunker Gasthof „Zum alten Bahnhof“ dreht sich um Bienen. Referentin ist Anke Last, die Landesvorsitzende der Imker Schleswig-Holsteins.

 

29.03.2018

SV Schmalensee und Verschönerungs- und Vogelschießerverein Schmalensee wagen einen Versuch und lassen das gemeinsame Osterfeuer schon am Gründonnerstag abbrennen. Damit wollen sie auch die Mitbürgerinnen und Mitbürger erreichen, die über das lange Osterwochenende verreisen möchten. Fast macht ein neuerlicher Wintereinbruch dem Fest einen Strich durch die Rechnung: Am Morgen liegen Schmalensee und damit auch der Buschholz-Haufen und der ganze Bolzplatz unter einer dicken und nassen Schneedecke. Dennoch halten die Ausrichter an der Veranstaltung fest. Die Kinder freut es, denn der Osterhase hat die Mittagssonne abgewartet und viele Tüten mit Süßigkeiten an den Hängen versteckt. Die Küchenmannschaft bekommt reichlich zu tun und verbreitet mit Glühwein fast weihnachtliche Stimmung, während geduldige Helfer das Feuer entfachen. Das wird zwar nicht so groß wie üblich, aber es brennt. Rund 50 große und kleine Besucher des Osterfeuers nehmen die widrigen Umstände der Veranstaltung gelassen hin.

 

31.03.2018

Eine seit längerem anhaltende Diskussion um die von Dieselabgasen ausgehenden Gefahren hat zu einer von der Deutschen Umwelthilfe initiierten Untersuchung in Schleswig-Holstein geführt: An 18 Stellen im Land sind Mittelwerte zur Stickstoffdioxid-Belastung erfasst worden, darunter in Bornhöved, wo 9 Mikrogramm je Kubikmeter Luft festgestellt werden. Ein deutlich geringer Wert, etwa im Vergleich zu Stellen in Kiel (maximal 56 Mikrogramm), Norderstedt (39) oder Elmshorn (36).

 

02.04.2018

Seit dem 14. März wurde geprobt, jetzt präsentieren Kindergarten- und Grundschulkinder im Gottesdienst der evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde am Ostermontag das von Pastorin Ulrike Egener geschriebene Stück „der kleine Esel und das große Wunder des Lebens“. Seit Gründonnerstag hat das Osterfest für Gottesdienste und Andachten in der Vicelin-Kirche gesorgt.

 

03.04.2018

Die Freiwillige Feuerwehr erhält von der Firma Otto Dörner, die auf dem Segeberger Kamp ein Kieswerk betreibt, einen Kompressor. Die Sachspende hilft der Wehr, den vor Beginn des Fahrens im Einsatzwagen benötigten Bremsdruckaufbau deutlich zu verkürzen. Wehrführer Peter van het Loo und Gerätewart Michael Hübner nehmen das Gerät von Geschäftsführer Dr. Tilmann Quensell und Prokurist Michael von Malottky entgegen.

 

03.-05.04.2018

Die Evangelische Kirchenjugend der Kirchengemeinde Bornhöved unternimmt eine Kinderfreizeit am Brahmsee.

 

04.04.2018

Gegen 7 Uhr wird die Freiwillige Feuerwehr alarmiert: In Kalübbe hat es in einer Garage eine Rauchentwicklung gegeben. Gerade, als unter der Führung von Peter van het Loo fünf weitere Kameraden ausrücken wollen, werden sie von der Leitstelle Mitte wieder aus dem Einsatz entlassen – die Kalübber haben alles im Griff und benötigen keine Hilfe.

 

06.04.2018

Die zweite Tischtennismannschaft des SVS verliert im letzten Spiel der Serie 2017/18 gegen Staffelsieger SV Henstedt-Ulzburg IV mit 6:9 und belegt den abschließenden 3. Platz in der 5. Kreisklasse. Olaf Suhr, Christopher Brust, Marco Stein, Angelika Struve-Stein, Maike Rothe, Lars Jeguschke und Peter Rutz, der nur im Doppel eingesetzt wird, bilden am finalen Spieltag die Mannschaft.

 

08.04.2018

Der SV Schmalensee ist mit zwei Spielern beim Turnier um die Rangliste des Kreistischtennisverbandes in Fahrenkrug vertreten. Andre Wulf gelingt es, hinter zwei Verbandsoberligaspielern der Kaltenkirchener TS Rang drei zu erobern und damit das Startrecht zur Bezirksrangliste zu erlangen. Auch Ralf Neugebauer als Sechster kann sich Hoffnungen machen, sein Rang gilt als Verfügungsplatz, der vom Spielleiter beim Bezirk beantragt wird.

 

11.04.2018

In der Aula der Sventana-Schule Bornhöved findet die 15. Sitzung des Bauausschusses des Schulverbandes Sventana Bornhöved statt.

 

11.04.2018

In der Trappenkamper Gemeindebücherei findet die Jahreshauptversammlung der Volkshochschule Trappenkamp-Bornhöved statt. Abgestimmt wird u.a. über das Amt der Vorsitzenden, das Traute Musyal bekleidet.

 

12.04.2018

In Seth findet der Kreisjägertag statt. Oliver Jürgens, Vorsitzender der Kreisjägerschaft aus Bad Segeberg, beklagt u.a., dass Autofahrer nach Wildunfällen oft ihren Versicherungen nicht mehr eine Bescheinigung des hinzugerufenen Jägers vorlegen müssten. Die Folge: Immer häufiger entfernen sich die Fahrer vom Unfallort, die Jäger finden die angefahrenen Tiere nicht und so müsste das Wild unnötig lange leiden.

Lob gibt es von Landrat Jan Peter Schröder, der sich im Dienstalltag von Kreisjägermeister Klaus Rathje beraten lässt, für das „Segeberger Modell“: Die von den Jägern abgeführte Jagdsteuer fließt zu 100 Prozent in Biotop-Pflegemaßnahmen im Kreisgebiet.

 

13.04.2018

In Ellerau findet die Jahreshauptversammlung des Kreisfeuerwehrverbandes Segeberg statt. Im Mittelpunkt steht die Wahl eines neuen Kreiswehrführers, nachdem Holger Gebauer aus Kaltenkirchen im Januar überraschend vorzeitig seinen Rücktritt erklärt hatte. Drei Wahlvorschläge, unterschrieben von jeweils fünf Gemeindewehrführern, sind im Vorwege beim Landrat des Kreises Segeberg eingegangen: Alle drei lauten auf Jörg Nero. Der 51-jährige Groß Kummerfelder ist Amtswehrführer des Amtes Boostedt-Rickling und einer der zwei stellvertretenden Kreiswehrführer. Gleich nach dem Rücktritt Gebauers hatte Nero seine Bereitschaft zur Kandidatur erklärt, während Michael Dahlke, Amtswehrführer von Bornhöved und ebenfalls stellvertretender Kreiswehrführer, abgewunken hatte. Nero erhält 96 Prozent Zustimmung – das entspricht 187 von 195 möglichen Stimmen.

 

16.04.2018

Im Panoramazimmer des Trappenkamper Bürgerhauses findet die 20. Sitzung des Personalausschusses des Amtes Bornhöved statt. U.a. ist eine Stelle im Einwohnermeldeamt zu besetzen, wofür Vorstellungsgespräche durchzuführen sind.

 

17.04.2018

Das Büro für Stadtentwicklung und Mobilität Gertz, Gutsche und Rümenapp hat im Auftrag des Kreises Segeberg eine Bevölkerungs- und Haushaltsprognose bis zum Jahr 2030 erstellt. Demnach wird ein Anstieg der Bevölkerung um etwa 3,6 Prozent im ganzen Kreisgebiet erwartet. Im Amt Bornhöved dagegen soll sie um 2 Prozent abnehmen. Ein Trend, der für das ganze östliche Kreisgebiet gilt. Steigen soll im Kreis Segeberg auch die Zahl der Haushalte (7,5 Prozent). In Bornhöved etwa um 70, in Trappenkamp um 60. Während in Stocksee, Tensfeld und Tarbek keine Veränderung erwartet wird, nimmt die Prognose für Schmalensee, Damsdorf und Gönnebek einen Rückgang der Haushalte um jeweils 10 an.

 

17.04.2018

Die „Cool Water Grill Challenge“ ist der aktuelle Renner unter den Freiwilligen Feuerwehren in Deutschland. Gegenseitig fordern sie sich über das Online-Portal Youtube zur Teilnahme heraus. Anders als 2014 geht es dabei gesittet zu: Nicht auf spektakuläre Videos kommt es an – bei deren Herstellung vor vier Jahren es zum Teil Unfälle und häufig Beschädigungen an Ausrüstung und Einsatzkleidung gegeben hatte. Vielmehr sollen die herausgeforderten Wehren ihre Grillsaison-Eröffnung in Zusammenhang mit dem kühlen Nass dokumentieren. Schmalensees Feuerwehr, „nominiert“ von der FF Stocksee, kommt auf die Idee, bei dieser Gelegenheit die Badeinsel ins Wasser zu setzen – mit Grill und Festzeltgarnitur darauf nebst Einsatzkräften. Wehrführer Peter van het Loo persönlich schwingt die Grillzange, grüßt in die Kamera und nominiert die Wehren aus Bornhöved, Trappenkamp und Belau zur Teilnahme an der Cool Water Grill Challenge.

 

18.04.2018

Im Bad Segeberger Ihlsee Restaurant findet die Jahreshauptversammlung des Kreislandfrauenverbandes Segeberg statt. Die 1. Vorsitzende Jutta Neuber kann Referentin Nicole Arnold begrüßen, die über „Junge Landfrauen“ spricht. Die Initiative will dazu beitragen, den Altersdurchschnitt des Verbandes gerade im ländlichen Raum zu senken.

18.04.2018

Stefan Schröder, Profihandballer des HSV Hamburg, verfügt schon seit geraumer Zeit über ein Ferienhaus am Schmalensee und ist hier mittlerweile wohnhaft. Nach dem Zwangsabstieg des Vereins in die 3. Liga ist dieser der Aufstieg in Liga 2 gelungen. Gefeiert wird, nach einem lockeren Fußballspiel auf dem Sportplatz des SV Schmalensee, rund um Schröders Ferienhaus und an der Badestelle am See. Die BILD berichtet darüber.

 

19.04.2018

In der Aula der Sventana-Schule findet die 13. Sitzung des Finanzausschusses des Schulverbandes Sventana Bornhöved statt. Wie in den von der Amtsverwaltung Bornhöved betreuten Kommunen liegen erst jetzt diverse Jahresabschlüsse vor, die noch zu prüfen sind. Im Falle des Schulverbandes geht es um die Jahre 2011 und 2012.

 

20.04.2018

In einer letzten Kraftanstrengung gelingt es der ersten Tischtennis-Mannschaft des SV Schmalensee, den Staffelsieg in der 2. Bezirksliga Nord und damit den Aufstieg in die 1. Bezirksliga klar zu machen. Nach dreieinhalb Stunden haben Harald Todt jr., Andre Wulf, Ralf Neugebauer, Life Waldron, Stephan Fester, Timo Kruse, Nils Koenig (nur im Doppel eingesetzt) und Ersatzspieler Bernd Figura GH Lübeck 1876 II mit 9:7 bezwungen. Damit steht ein neuer größter Mannschaftserfolg der SVS-Tischtennissparte fest: In der 1. Bezirksliga spielte noch kein SVS-Team.

 

21.04.2018

Zweiter Anlauf für den Schmalenseer Dorfputz. Bei strahlendem Sonnenschein kommen fast 50 kleine und große Müllsammler zusammen. Mit vier Trecker-Gespannen geht es in die Feldmark, um diese von Unrat zu befreien. Auf dem Hof von Christian und Birte Saggau gibt es zur Entschädigung Erbsensuppe, Pommes und vieles mehr für die Freiwilligen.

 

22.04.2018

Auftakt für die zehnte Turnierserie um die Champ Mannschafts-Trophy, ein Mannschaftsspringen der Klasse A**. Zum zweiten Mal nach 2017 ist auch die RSG Schmalensee am Start. Los geht es in Eutin. In der Besetzung Nina Behrens (mit Holsteins Big John), Nina Michalik (Curberry), Lisann Schmidt (Missy Elliott) und Frederike Harder (Foo Fighter) gelingen fehlerfreie Runden. 20 Punkte sammelt die RSG und liegt damit nach der ersten Wertung auf Rang 5 unter 18 Mannschaften. Die besten acht Mannschaften nach fünf Qualifikationen gelangen ins Finale.

 

23.04.2018

Im Gönnebeker Dörphuus findet die 19. Sitzung des Amtsausschusses des Amtes Bornhöved statt. Themen sind u.a. die Obdachlosenunterkünfte des Amtes in Bornhöved, die Beschaffung einer neuen Telefonanlage für die Amtsverwaltung, der Jahresabschluss 2012 und die Wahrnehmung von Aufgaben eines Datenschutzbeauftragten.

 

23.04.2018

Im Herbst 2017 fanden auf der Flur „Mang de Bargen“ westlich der Tarbeker Straße Ausgrabungen statt, die ca. 3.500 Jahre alte Grabreste offenbarten. Auf Einladung des Tourismusvereins Holsteinse(h)en referiert Dr. Jutta Kneisel vom Institut für Ur- und Frühgeschichte der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel über die (Zwischen-)Ergebnisse der Forschung. Über 60 interessierte Zuhörer finden den Weg zum Schmalenseer Gemeindesaal und erfahren von den zwar spärlichen, dafür aussagekräftigen Funden, die sich für die Forscher in eine ganze Reihe von Grabungen zwischen Bornhöved und dem zentralen Polen einfügen. Mang de Bargen, so die Archäologin, liege für die Forscher interessant am Rande der Seenplatte. 64 Hektar Fläche seien im Dreieck zwischen B 430 und Tarbeker Straße vor dem geplanten Kiesabbau abgesucht worden, zwei Grabhügel ausgegraben, zwei weitere noch nicht. Ein ausgegrabener Hügel sei „eine Niete“ gewesen, der zweite jedoch „ein Volltreffer“. Denn es habe sich um ein Zentralgrab mit Baumsarg und zwei Nachbestattungen gehandelt. Keramikscherben und Steinartefakte sowie die Analyse von Bodenproben hätten reichlich Aufschluss über Natur und Leben aus der Zeit um 1.500 v. Chr. gegeben. In unmittelbarer Nachbarschaft seien zudem in einer Senke 3.000 bis 5.000 Jahre alte Pflugspuren entdeckt worden. Siedlungsspuren habe es nicht gegeben, nur Reste von frühzeitlichen „Partys“ im Bereich von Urnengräbern. Dr. Kneisel und ihr Team vermuten aber, dass in unmittelbarer Nähe zum Grabhügel 20 bis 30, im weiteren Umkreis bis zu 80 Menschen um 1.400 v. Chr. fest gesiedelt haben mögen.

 

24.04.2018

Der Landfrauenverein Bornhöved und Umgebung unternimmt eine Tagesfahrt zum Gut Hülsenberg bei Wahlstedt.

 

24.04.2018

Der Blutspendedienst Nord hält mit dem DRK-Ortsverein Amt Bornhöved in der Sventana-Schule einen Blutspendetermin ab.

 

24.04.2018

Verbandsversammlung des Wege-Zweckverbandes der Gemeinden des Kreises Segeberg (WZV) in Wiemersdorf. Das Zusammentreffen der Vertreterinnen und Vertreter der 94 Mitgliedskommunen steht ganz unter dem Eindruck der Krise um den vom Hauptausschuss geschassten Verbandsvorsteher Jens Kretschmer und immer neue Nachrichten über Finanzlöcher in den Tätigkeitsfeldern des Verbandes. 98 von 105 Stimmberechtigten erscheinen zur Versammlung, auch Kretschmer ist dabei und erhält Gelegenheit zur Stellungnahme. Da ist die Öffentlichkeit bereits ausgeschlossen. Zum Teil emotional sei die Debatte im Raum verlaufen, heißt es nach der Abstimmung. In der sprechen sich 85 Stimmberechtigte für Kretschmers Abberufung aus, drei enthalten sich, zehn wollen ihn in der Funktion halten. Damit ist der Fall Kretschmer, für den es um ein Erfüllen seines bis 2022 laufenden Arbeitsvertrags und somit um rund 1 Million Euro Gehalt geht, noch nicht beendet: Laut Satzung muss eine zweite Verbandsversammlung abstimmen. Die tagt am 29. Mai und, trotz Kommunalwahl, in alter Besetzung – die Wahlperiode 2013-18 endet erst Ende Mai.

Der WZV beschäftigt rund 320 Mitarbeiter. Sie erledigen Abfallsammlung, Deponiebetrieb, Straßendienst, Abwasserkanalisation, Breitbandausbau und die Pflege der Trave. Dem WZV gehören bis auf Norderstedt alle Städte und Gemeinden des Kreises Segeberg an.

 

26.04.2018

In der Aula der Sventana-Schule findet die 22. Sitzung der Schulverbandsversammlung des Schulverbandes Sventana Bornhöved statt.

 

27.04.2018

Saisonfinale in der Nordstaffel der 2. Bezirksliga: Die erste Tischtennis-Mannschaft des SV Schmalensee empfängt den Vorletzten, Preußen Reinfeld II. Der Staffelsieg und damit der Durchmarsch von der Kreis- in die 1. Bezirksliga konnten schon im vorletzten Spiel unter Dach und Fach gebracht werden. Auf dem Weg dahin hatte das Team allerdings auch nichts anbrennen lassen wollen – nach einer kleinen Reihe von Ausrutschern war für die letzten zwei Partien Harald Todt jr. als neue Nummer 1 verpflichtet worden. Der ehemalige Landesliga-Spieler war zuletzt für den SV Friedrichsort in der Bezirksliga aktiv gewesen, hatte aber am 7. April länger als ein Jahr keinen Punktspieleinsatz gehabt und konnte so regelkonform nachgemeldet werden.

 

28.04.2018

Der Ortsverein Bornhöved und Umgebung im Schleswig-Holsteinischen Heimatbund unternimmt einen Ausflug nach Plön. Nach einem Kaffeetrinken im Pförtnerhaus wird das Schloss Plön besucht.

 

28.04.2018

In der Sporthalle in der Tarbeker Straße kommt es zum Finale im Wettbewerb um den Vorgabepokal des Kreistischtennisverbandes. Die zweite Mannschaft des SV Schmalensee empfängt den Berliner SC, der als klassenhöhere Mannschaft den SVS-Akteuren pro Satz drei Punkte vorgeben muss. Am Ende steht die Partie sportlich unentschieden (5:5). Gewinner ist, aufgrund des Reglements, der BSC.

In der Aufstellung Olaf Suhr, Marco Stein, Christopher Brust und Angelika Struve-Stein tritt der SVS II zum Finale an. Nach den Eingangsdoppeln steht es 1:1. Vor 15 Zuschauern gelingt es den Schmalenseern, sich nach den ersten Einzeln auf 4:2 abzusetzen. Beim sechsten Punkt ist nach Reglement definitiv Schluss und der Pokal wird fast schon sicher geglaubt. Olaf Suhr unterliegt Berlins Nr. 1, Christopher Brust kann sich gegen die Nr. 2 der Gäste behaupten. Es folgt ein wahrer Krimi: Marco Stein unterliegt erst in der Verlängerung des fünften Satzes (14:16) mit 2:3, nachdem er zwei Matchbälle hatte, die den Cupgewinn bedeutet hätten. In der letzten Partie hat Angelika Struve-Stein beim 0:3 keine Chance und es muss, in Gegenwart von Karsten Rathje, Sportwart des Kreistischtennisverbandes und Spielleiter des Wettbewerbs, gerechnet werden. 5:5 nach Spielen, 19:19 nach Sätzen. Nach Bällen (382:363) läge der SVS vorn – aber das Reglement lässt diesen Wert nicht gelten. Bei Spiel- und Satzgleichheit gewinnt die Punkte vorgebende Mannschaft – und das ist der selbst verblüffte Drittklassist Berliner SC.

 

01.05.2018

Unbekannte „feiern“ auf dem Spielplatz am Sportlerheim den 1. Mai und beschädigen einen Teil der Spielgeräte. So werden u.a. die Schutzwände oberhalb der Eingänge des Tunnels herunter gerissen, die der Sicherheit spielender Kinder dienen. Die Gemeinde muss rasch für Abhilfe sorgen, da die Känguru-Gruppe der Kita Eris Arche den Spielplatz fast täglich nutzt.

 

02.05.2018

Die Gemeindevertreter beenden die 2013 begonnene Wahlperiode mit einem gemeinsamen Essen im Gasthof Voß. Eingeladen sind auch die Lebenspartnerinnen oder -partner.

 

06.05.2018

Dämpfer für die ambitionierten Springreiterinnen der RSG Schmalensee. Beim zweiten Qualifikationsturnier für das Finale um die Champ Mannschafts-Trophy rutscht das Team auf den siebten Platz ab. In Schönberg erlauben sich in dem Mannschaftsspringen der Klasse A** Nina Michalik (mit Curberry) und Kristina Jürgensen (Twiggi) jeweils vier Strafpunkte. Fehlerfrei bleiben Nina Behrens und Holsteins Big John, Frederike Harder und Missy Elliott werden disqualifiziert. Das bedeutet Rang 10 in der Tageswertung.

 

06.05.2018

Der Ortsverband Bornhöved im Sozialverband Deutschland unternimmt eine Tagesfahrt zur Rapsblüte auf Fehmarn mit Spargelessen.

 

06.05.2018

Kommunalwahl. In Schmalensee konkurrieren die Bürgerliche Wählergemeinschaft (BWS) und die Bürger für Schmalensee (BfS) um die neun Sitze in der Gemeindevertretung. Die Unabhängige Liste Schmalensee (ULS) ist nicht mehr im Rennen. Eher verhalten fiel der Wahlkampf aus, in dem die BWS auf Plakate ganz verzichtete und zwei Flyer verteilte. Die BfS betrieb einen größeren Aufwand – der Lohn sind erneut drei Listenmandate. Die gehen an Jürgen Bucksch (95 Stimmen), Lars Holldorf (79) und Lore Jungclaus (84), während die besser abschneidenden Sönke Stahl (112) und Susan Buchholz (100) nicht in die GV einziehen.

Mit einem Gesamtstimmenanteil von 784 zu 470 Stimmen gewinnt die BWS alle fünf Direktmandate. Diese gehen an Bürgermeister Sönke Siebke (174), Christian Detlof (166), Julia Voß (167), Thorge Jankowski (130) und Christian Saggau (147). Außerdem steht der BWS ein Listenmandat zu, dass an Christopher Brust geht, der wie Thorge Jankowski und Lore Jungclaus erstmals Gemeindevertreter wird. Konstituieren wird sich die neue Vertretung am 21. Juni 2018.

 

Gewählt wird auch ein neuer Kreistag. Um das Direktmandat im Wahlkreis 1, Amt Bornhöved, ringen Schmalensees Bürgermeister als Kandidat der CDU und SPD-Frau Cordula Schultz aus Trappenkamp. Die kann lediglich in ihrer SPD-dominierten Heimatgemeinde einen Stimmenvorteil erringen, alle weiteren Dörfer des Amtes gehen an Sönke Siebke, der 1.618 Stimmen und somit 44,3 Prozent auf sich vereinen kann (Schultz 25,6 Prozent). Damit kann Siebke eine zweite Amtszeit als direkt gewählter Kreistagsabgeordneter antreten.

 

Insgesamt bewerben sich acht Parteien erfolgreich um Sitze im Segeberger Kreistag: CDU (36,9 Prozent; 23 Sitze), SPD (21,5; 13), Grüne (15,1; 9), FDP (8,2; 5), AfD (7,5; 5), Freie Wähler (2,9; 2, Linke (3,7; 2) und die neu formierte Wählerinitiative Segeberg (WI-SE; 4,1; 3 Sitze).

 

09.05.2018

Das Hamburger Unternehmen Sasiba, das sich auf die Reinigung von Badestellen spezialisiert hat, unternimmt an der Schmalenseer Badestelle eine so genannte Sedimentprüfung. Die Probereinigung des Seegrunds in dem Bereich, der Generationen als offizielle Badestelle gedient hat, erbringt erstaunlich viele Funde. Diese reichen von Kunststoffmüll neuerer Zeit über Glasflaschen bis hin zu Munition und Munitionsresten in nicht unerheblicher Menge. Deshalb lässt die Gemeinde vor einer Beauftragung prüfen, ob zunächst der Kampfmittelräumdienst einzuschalten ist.

 

09.05.2018

Im Gasthof Voß findet das zweite Vorbereitungstreffen für das Vogelschießen statt.

 

10.05.2018

Am Himmelfahrtstag erobern die Fußballer der SG Bornhöved/Schmalensee die Tabellenspitze der Kreisliga Mitte (Neumünster). Ein 1:0 beim TSV Aukrug reicht der Mannschaft von Trainer Ralf Hartmann, die davon profitiert, dass der bisherige Tabellenführer TSV Flintbek gegen den drittplatzierten SV Wasbek 0:1 verliert.

 

14.05.2018

In Kaltenkirchen trifft sich die durch die Kommunalwahl neu zusammengesetzte Fraktion der CDU im Segeberger Kreistag und besetzt ihre Spitzenämter. Schmalensees Bürgermeister Sönke Siebke und Jörg Buthmann (Wensin) werden zu weiteren Mitgliedern im geschäftsführenden Vorstand der Fraktion neben dem Vorsitzenden Kurt Barkowsky (Kaltenkirchen) und dessen Stellvertreterin Doris Grote (Norderstedt) gewählt. Die Wahl gilt laut Geschäftsordnung für die Hälfte der Wahlperiode, also zweieinhalb Jahre.

 

16.05.2018

Mitglieder des Landfrauenvereins Bornhöved und Umgebung nehmen am Landeslandfrauentag in Neumünster teil. Neben einem Grußwort des Ministerpräsidenten Daniel Günther erwarten sie Fernsehschauspielerin Marie-Luise Marjan, die „Mutter Beimer“ aus der TV-Serie „Lindenstraße“.

 

17.05.2018

Der Kampfmittelräumdienst untersucht die Badestelle und trifft die Feststellung, dass von dieser keine akute Gefahr für Badende ausgeht. Die auf das Reinigen von Badestellen spezialisierte Firma Sasiba hatte in 15 bis 30 Zentimeter Tiefe Munitionsreste und sonstige Abfälle gefunden. Es ist kein Geheimnis, dass nach Ende des 2. Weltkriegs von englischen Besatzungstruppen in größerem Umfang Munition u.a. im Schmalensee verklappt worden ist, deren Überreste vom Kampfmittelräumdienst nach Frühjahrs- und Herbststürmen nach und nach beseitigt werden.

 

19.05.2018

Dem evangelischen Kirchenkreis Plön-Segeberg droht laut Bericht der Segeberger Zeitung ein Pastorenmangel: Bis 2030 würden rund 75 Prozent der Pastorinnen und Pastoren in den Ruhestand gehen. Unterdessen stellt die evangelisch-Lutherische Kirchengemeinde Bornhöved in ihrem Gemeindebrief Sommer 2018 mit Annett Weinbrenner die Nachfolgerin von Pastor Reimer Kolbe vor, der in den Ruhestand gehen wird. Pastorin Weinbrenner tritt ihren Dienst im September an.

 

25.05.2018

Die vierten Klassen der Sventana-Schule besuchen das Tarbeker Kieswerk der Firma Holcim. Ausgestattet mit Helmen und Sicherheitswesten werden die 40 Kinder in die Gefahren auf einem Kieswerk-Gelände und darüber hinaus in die „toten Winkel“ von großen Lkw eingewiesen.

 

25.05.2018

Schlechte Nachrichten verbreitet die Segeberger Zeitung für alle Freunde des Schmalensees: Das Umweltministerium Schleswig-Holstein hat mehrere Seen im Land in der Kategorisierung des ökologischen Zustands mit der Note „schlecht“ versehen. Hauptursache für diese Beurteilung seien zu hohe Phosphateinträge, die laut Ministerium zum größten Teil aus der Landwirtschaft stammen. Im Gegensatz zum Stocksee wird die Lage im Bornhöveder See und im Schmalensee als kritisch angesehen: Der Zustand der Wasserpflanzen gilt als „ökologisch bedenklich“.

Was das Baden im See anbelangt, so gibt der Kreis Segeberg Entwarnung. Die Badequalität werde jährlich überprüft und sei nicht von den ökologischen werten betroffen.

 

26.05.2018

Die Kreisliga-Fußballer der SG Bornhöved/Schmalensee verpassen es, die Saison 2017/18 mit der Meisterschaft in der Staffel Mitte (Neumünster) zu krönen. Ein 2:2 (1:0) beim Tabellensechsten TS Einfeld – der Ausgleich für die Neumünsteraner fällt in der Nachspielzeit – reicht den Kickern von Trainer Ralf Hartmann nicht, da Konkurrent SV Wasbek parallel mit 3:1 gegen TSV Gadeland gewinnt und die SG mit nur einem Zähler Vorsprung von der Spitzenposition verdrängt. Somit muss das Team um die Schmalenseer Akteure Jonas Griese und Marco Stein als Tabellenzweiter den Gang in die Relegation antreten und auf diese Weise versuchen, den Aufstieg in die Verbandsliga zu schaffen.

 

27.05.2018

Beendet ist die Saison auch für die zweite Fußballmannschaft der SG Bornhöved/Schmalensee. Die Truppe von Trainer Carsten Baumann schließt die Serie 2017/18 auf Rang 5 der Kreisklasse C Mitte (Segeberg) ab.

 

29.05.2018

Zweite Verbandsversammlung des Wege-Zweckverbandes der Gemeinden des Kreises Segeberg (WZV) zur Abberufung von Verbandsvorsteher Jens Kretschmer. Mittlerweile hat man sich auf einen Aufhebungsvertrag einigen können, der eine hohe Abfindung vorsieht, und dem 87 Vertreter der 94 WZV-Gemeinden und -Städte zustimmen. Damit ist das Kapitel Jens Kretschmer nach 20 Jahren an der Spitze des Verbandes beendet, die Stelle wird neu ausgeschrieben.

Parallel dazu müssen der Hauptausschuss und der den WZV kommissarisch führende Justitiar Nis Nissen einige Themen anpacken: Finanzlücken sollen beim Straßenbau existieren. Auch der Breitbandausbau, die Abwasserabteilung und das Abrechnungswesen bereiten Sorgen.

 

31.05.2018

Im Wasserwerk Bornhöved, dass auch die Gemeinde Schmalensee versorgt, findet die regelmäßige Untersuchung des geförderten Trinkwassers durch das Institut für Tiergesundheit und Lebensmittelqualität GmbH (LUFA-ITL), Labor der AGRO-LAB-Gruppe Kiel, statt. Demnach handelt es sich bei dem aus Schmalenseer Wasserhähnen kommenden Wasser um „mittelhartes Wasser nach dem Waschmittelgesetz 2007“. Somit entspricht das Wasser den Anforderungen der Trinkwasserverordnung.

 

01.06.2018

Annett Weinbrenner heißt die neue Pastorin für den Südbezirk der evangelisch-Lutherischen Kirchengemeinde Bornhöved. Sie tritt ihren Dienst als Nachfolgerin von Pastor Reimer Kolbe an, der am 01.07.2018 in den Ruhestand verabschiedet wird.

 

02.06.2018

In Krempe findet das erste von zwei Relegationsspielen zur Verbandsliga für die Fußballer der SG Bornhöved/Schmalensee statt. Der Vergleich beim TuS Krempe, dem Zweiten der Kreisliga West, endet 1:1. Das Rückspiel findet am 09.06.2018 auf dem Bornhöveder Sportplatz am See statt.

 

02.06.2018

Die Siedlergemeinschaft Schmalensee feiert ihr 50-jähriges Bestehen. Fast alle Mitgliedshaushalte finden sich auf dem Gemeindesaal ein, wo ein rustikales Grillen stattfindet. Ehrengäste sind der Kreisvorsitzende des Verbandes Wohneigentum, Erwin Fuhr, sowie der langjährige Referent bei Jahreshauptversammlungen, Thomas Balzer. Außerdem Schmalensees Wehrführer Peter van het Loo und, in Vertretung von Bürgermeister Sönke Siebke, der zweite stellvertretende Bürgermeister Christian Detlof. Als Überraschungsgast erscheint Kabarettist Nils Loenicker in seiner Paraderolle Bauer Hader und klärt das begeisterte Publikum über Ehefragen auf, die zu Trennkost und Kontaktsperre führen können.

Besonderen Applaus erntet Gisela Wulf, das letzte Gründungsmitglied der Siedlergemeinschaft Schmalensee. Für ihre 50-jährige Mitgliedschaft wird die mittlerweile in einem Bornhöveder Seniorenwohnheim lebende Jubilarin mit der goldenen Ehrennadel des Verbandes Wohneigentum und einem Präsent ausgezeichnet. Bei der anschließenden Tombola gibt es zudem Präsente für alle Teilnehmer.

 

03.06.2018

Ungewöhnlich für den hohen Norden ist das Alphorn. In der Vicelin-Kirche geben sechs Alphörner der Parforcehornbläser Schleswig-Holstein ein Konzert. Titel der Veranstaltung: Alphornzauber.

 

03.06.2018

In Schönkirchen stellt sich das Team der Springreiterinnen der RSG Schmalensee der dritten Qualifikationsrunde zum Finale der Champ Mannschafts-Trophy. Das kann sich zurück in die Spitzengruppe der 18 Mannschaften arbeiten, trotz jeweils vier Strafpunkten durch Lisann Schmidt (Missy Elliott) und Nina Behrens (Holsteins Big John). Frederike Harder und Foo Fighter bleiben fehlerfrei; die acht Strafpunkte für Nina Michalik und Curberry fallen als Streichergebnis nicht ins Gewicht. Rang sechs in der Tageswertung bedeutet Rang fünf im Gesamtklassement, was einen Start im Finale der besten acht Mannschaften bedeuten würde. Noch sind aber zwei weitere Qualifikationen zu reiten.

 

06.06.2018

Innerhalb der Landfrauenorganisation bildet sich als Untergliederung der Kreisverband „Junge Landfrauen“. Rund 70 Interessierte finden sich zur Auftaktveranstaltung in Leezen ein, um die Nachwuchssituation der Landfrauenvereine zu diskutieren. Nicole Arnold aus Itzstedt und Silke Altner aus Wahlstedt bilden das Orgateam der Jungen Landfrauen, das zukünftige Aktivitäten vorbereiten soll.

 

09.06.2018

Nächtlicher Einsatz für die Freiwillige Feuerwehr: Gegen 1.30 Uhr kommt ein Pkw auf der B430 aus Richtung Plön kommend zwischen Vierhusen und Schmalensee von der Fahrbahn und landet im Straßengraben. Einsatzkräfte der Feuerwehren Schmalensee, Bornhöved und später Belau eilen zur Unfallstelle, ebenso zahlreiche Kräfte des Rettungsdienstes und der Polizei. Mit der hydraulischen Schere befreien die Bornhöveder Feuerwehrleute eine Frau aus dem Fahrzeug, ein Mann hatte sich selbst retten können. Um 3 Uhr endet der Einsatz für die Schmalenseer Wehr, die während der Arbeiten den Brandschutz sichergestellt hat.

 

09.06.2018

Vogelschießen in Schmalensee. Der Verschönerungs- und Vogelschießerverein führt dieses mit großer Routine durch. Nach dem Festumzug mit den Vorjahresmajestäten durch das Dorf, begleitet vom Musikzug Plön und der Freiwilligen Feuerwehr, beginnen auf dem Bolzplatz die Spiele für die rund 70 Kinder. Aus diesen gehen diese Königspaare hervor: Sophie Saggau und Aaron van het Loo (4-5 Jahre), Annalena van het Loo und Noah Wohlsen (6-8 Jahre), Ida Weinrich und Tommes Grzybowski (9-11 Jahre) sowie Jette Pape und Bennet Tralau (12-15 Jahre). Bei den rund 20 ganz Lütten werden keine Könige ermittelt. Bei den anschließenden Gruppenspielen, an denen elf bunt gemischte Mannschaften teilnehmen, setzen sich die „Biertahleten“ durch: Karolin und Peter van het Loo, Melanie Dunham und Max Saggau. Unter der Leitung von Sönke Jens wird abschließend von 37 Frauen und Männern auf den von Rolf Goy gefertigten Holzvogel geschossen. König wird André Wolf, der dem Vogel (nach Vorarbeit einiger weiterer Schützen) die Krone vom Haupt schießt. Das Herz trifft Margret Siebke und wird Königin. Rang drei für den Punktbesten geht an Mario Rehfeldt, der beim Zerlegen des Vogels mit der Armbrust 50 Punkte sammelt.

 

09.06.2018

Mit einem Last-Minute-Treffer in der Relegation schaffen es die Fußballer der SG Bornhöved/Schmalensee doch noch, in die Verbandsliga aufzusteigen. Nachdem sich die Mannschaft von Trainer Ralf Hartmann im Hinspiel beim Zweiten der Kreisliga West, TuS Krempe, mit einem 1:1 alles offengehalten hatte, setzt sie sich nun vor heimischem Publikum auf dem Sportplatz am See mit 2:1 (0:1) durch. Das 1:0 der Gäste nach 27 Minuten kann der Schmalenseer Jonas Griese erst in der 81. Minute egalisieren. Nachdem sich die Gäste mit einer roten Karte drei Minuten später selbst geschwächt haben, trifft Kai Dose (90.) zum 2:1 und macht den Aufstieg perfekt.

 

10.06.2018

Im Heimatmuseum Bornhöved, „De ole Rökerkaat“, eröffnet Bornhöveds Bürgermeister Dietrich Schwarz eine Sonderausstellung zum Thema Kiel-Segeberger Eisenbahn (KSE), die von 1911 bis 1962 in Betrieb war. Veranstalter ist der Ortsverein Bornhöved im Schleswig-Holsteinischen Heimatbund, Organisiert hat die Ausstellung Norbert von der Stein.

 

10.06.2018

Auf dem Rendsburger NORLA-Gelände sind die Springreiterinnen der RSG Schmalensee in der vierten von fünf Qualifikationen zum Finale der Champ Mannschafts-Trophy unterwegs. Unter 13 Mannschaften wird das Team Letzter und rutscht in der Gesamtwertung auf den 8. Platz ab, der gerade noch die Finalteilnahme bedeuten würde. Einzig Nina Behrens und Holsteins Big John bleiben fehlerfrei. Kristina Jürgensen und Twiggi scheiden aus, Lisann Schmidt und Everglow sowie Nina Michalik und Curberry sammeln 14 beziehungsweise 17 Strafpunkte.

 

11.06.2018

Konstituierende Sitzung des neu gewählten Segeberger Kreistags. In diesen ist Schmalensees Bürgermeister Sönke Siebke im Zuge der Kommunalwahl am 6. Mai erneut direkt eingezogen.

Schon im Mai hatte die CDU-Fraktion Siebkes Ergebnis honoriert und ihn zu einem der stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden gewählt. Der Kreistag wählt ihn zum stellvertretenden Vorsitzenden des wichtigen Hauptausschusses. Im Ausschuss für Umwelt, Natur und Klimaschutz (UNK) wird er einfaches Mitglied und Sprecher im Kreisklimarat.

 

13.06.2018

Die Eheleute Helga und Dietrich Wenghöfer feiern ihren 65. Hochzeitstag.

 

13.06.2018

Der Segeberger Kreistag verabschiedet den langjährigen Kreispräsidenten Winfried Zylka (CDU), der zur Kommunalwahl nicht wieder kandidiert hatte. Seit 1976 gehörte der Bornhöveder dem Kreistag an, seit 1990 war er Kreispräsident. Zur Verabschiedung erscheinen neben rund 150 Gästen auch alle Landräte aus Zylkas Amtszeit: Anton Graf Schwerin von Krosigk, Georg Gorrissen, Jutta Hartwieg und der amtierende Landrat Jan Peter Schröder. Auch Reinhard Sager, Landrat des Kreises Ostholstein und Präsident des Deutschen Landkreistages, ist unter den Gästen, die eine bewegende Abschiedsrede des gesundheitlich stark angeschlagenen Winfried Zylka hören, die mit einem Appell endet: „Stärken Sie unsere Demokratie auf der Grundlage unseres Grundgesetzes!“

 

14.06.2018

Die Gemeinde erhält eine Spende zur Unterhaltung der Homepage gemeinde-schmalensee.de: Die VR Bank Neumünster hat sich auf Initiative des stellvertretenden Bürgermeisters Jürgen Bucksch bereit erklärt, mit 250 Euro die Mobiloptimierung der Gemeinde-Homepage voranzubringen. Jan-Christopher Ellendt, Leiter der Geschäftsstelle Bornhöved, überreicht den symbolischen Scheck an Jürgen Bucksch und Bürgermeister Sönke Siebke.

 

15.06.2018

Der Tourismusverein Holsteinse(h)en hat auch für das Jahr 2018 ein buntes Veranstaltungsprogramm aufgelegt. Nachdem der pensionierte Schulleiter Dierk Hamann im Vorjahr eine Naturerkundung am Ufer des Schmalensees angeführt hatte, bietet er nun einen Waldspaziergang an. Der an den Schmalenseer Waldweg anschließende „Belauer Wald“ bietet sich dafür an. Die zweistündige Wanderung endet bei Kaffee und Kuchen im Gasthof Voß.

 

15.-17.06.2018

In Bad Segeberg findet das 69. Kreisturnier des Reiterbundes Segeberg-Neumünster statt. Die RSG Schmalensee kann ihren im Vorjahr errungenen Kreismeister-Titel im Wettkampf der Reit- und Fahrvereine nicht verteidigen. Eine Silbermedaille gewinnen Frederike Harder und Foo Fighter im Springen der Klasse A. Laura Hartleib und Lemon Li werden im Springen der Klasse M Kreismeisterschafts-Dritte. Eine weitere Silbermedaille steuert Christin Schulz im Sattel von Lakido in der Vielseitigkeit bei.

Christin Schulz gehört zu einer Gruppe von Reiterinnen, die sich vom RV Vorwärts Rickling getrennt und in Daldorf unter der früheren Ricklinger Vorsitzenden Gabriele Schmücker-Feld als RSG Hof Hohenberg neu formiert haben. Da die Eintragung bei den Verbänden noch nicht abgeschlossen ist, darf die RSG Hof Hohenberg nur mit Ausnahmegenehmigung im Wettkampf der Reit- und Fahrvereine starten und verpasst nur knapp die Meisterschaft. Für Starts im Einzel zählt die Ausnahmeregelung nicht. Um aber ein Startrecht beim Landesturnier im September erlangen zu können, starten Schulz, Natascha und Dorothea Feld, Mareike Lundius und Wiebke Schmidt für die RSG Schmalensee.

 

16.06.2018

Mona Mühlenberg nimmt, nachdem sie vor einem Vierteljahr Landessiegerin der Mathe-Olympiade geworden war, in Hannover am Pangea-Mathematik-Wettbewerb auf Bundesebene teil. Die Neunjährige hatte sich in Vorentscheiden in den Kreis der besten zehn Viertklässlerinnen aus Schleswig-Holstein, Hamburg, Niedersachsen und Mecklenburg-Vorpommern geknobelt, deren Schlusswettkampf in der Medizinischen Hochschule Hannover stattfindet. Mona wird drittbeste ihrer Region. Am „richtigen“ Bundesentscheid darf sie erst ab Klasse 5 teilnehmen. Da trifft es sich gut, dass sie zum neuen Schuljahr ans Gymnasium Schloss Plön wechselt.

 

18.06.2018

Durch den Schleswig-Holsteinischen Fußballverband (SHFV) erfährt die Fußball-SG Bornhöved/Schmalensee nach ihrem Aufstieg in die Verbandsliga, in welcher Staffel sie in der Spielsaison 2018/19 zum Einsatz kommen soll. Der Schrecken sitzt tief: Die Staffel Ost beinhaltet keine Segeberger oder Neumünsteraner Mannschaften, gegen die insbesondere der TSV Bornhöved in den zurückliegenden Jahren gespielt hat. Gegner werden nach der – zunächst vorläufigen – Staffeleinteilung u.a. die SG Insel Fehmarn, der MTV Dänischenhagen bei Eckernförde und viele Kieler Vereine sein.

 

19.06.2018

Das Flöten-Consort Vierklang gibt in der Vicelin-Kirche ein Wunsch-Konzert. Die freiwillig zu leistenden Beiträge der Besucher fließen in die Sanierung der 1149 geweihten Kirche.

 

20.06.2018

Der Kreisverband des Deutschen Roten Kreuzes teilt Mitarbeitern und Presse mit, dass ihm vom Kreis Segeberg zum Jahresende die Mietverträge für drei große Rettungswachen (Bad Segeberg, Kaltenkirchen und Henstedt-Ulzburg) außerordentlich gekündigt wurden. Ursprünglich sollten diese Verträge bis Ende 2019 laufen, aber schon ab Jahresbeginn 2019 soll laut Kreis die Rettungsdienstkooperation in Schleswig-Holstein (RkiSH) als Vertragspartner einsteigen und dann auch sämtliche DRK-Stützpunkte übernehmen, auch jene, die dem DRK gehören, wie der in Bornhöved.

Noch laufen Verhandlungen und gerichtliche Entscheidungsprozesse. Es geht um Geld. Und für den Kreis Segeberg, so dessen Reaktion auf die DRK-Verlautbarungen, um die Gewährleistung eines flächendeckenden Rettungsdienstes ab 01.01.2019.

 

21.06.2018

Wechsel in den Turngruppen des SVS: Ute Mühlenberg und Frauke Pape übergeben ihre Gruppe an Doreen Saggau, Nicole Specht-Cornehls und Astrid Wittke-Sievers. Mit Nicole Specht-Cornehls und Doreen Saggau übernehmen die bisherigen Leiterinnen des Eltern-Kind-Turnens das Löwenrudel, unterstützt von Astrid Wittke-Sievers. Das Eltern-Kind-Turnen haben Sabrina Becker und Danielle Brandt übernommen.

 

 

21.06.2018

In Wittenborn findet ein Klönabend des Kreisbauernverbandes Segeberg statt. Anlass ist der Wechsel in der Geschäftsführung zum 01.07.2018.

 

21.06.2018

Konstituierende Sitzung der neuen Schmalenseer Gemeindevertretung. In diese sind durch das Ergebnis der Kommunalwahl gewählt worden: Sönke Siebke, Christian Detlof, Julia Voß, Thorge Jankowski, Christian Saggau und Christopher Brust von der Bürgerlichen Wählergemeinschaft Schmalensee (BWS) sowie Jürgen Bucksch, Lars Holldorf und Lore Jungclaus von den Bürgern für Schmalensee (BfS).

Einstimmig wird Sönke Siebke zum dritten Mal zum Bürgermeister der Gemeinde gewählt. Wahlleitung und Abnahme des Eides liegen in den Händen von Jürgen Bucksch als ältestem Mitglied der Vertretung. Zu stellvertretenden Bürgermeistern werden (in Reihenfolge) Jürgen Bucksch, Christian Detlof und Julia Voß gewählt.

Die Ausschüsse für Finanzen und Rechnungsprüfung sowie für Senioren, Jugend und Sport, Ortsverschönerung und Fremdenverkehr gehen an die BWS; der für Bauen und Wege, Planungs- und Umweltangelegenheiten an die BfS. Zwei bürgerliche Mitglieder werden zu Ausschussvorsitzenden gewählt: Sönke Stahl (BfS) für den Bau-, Dirk Griese (BWS) für den Finanzausschuss. Christopher Brust übernimmt den dritten Ausschuss.

Die Ausschüsse im Einzelnen. Finanzausschuss – Dirk Griese (Vorsitzender), Thorge Jankowski (Stellvertreter) und Julia Voß von der BWS; Jürgen Bucksch und Patricia Bergstädt (BfS). Bauausschuss – Sönke Stahl (Vorsitzender), Lars Holldorf (Stellvertreter) von der BfS; Christian Saggau, Christian Detlof, Joachim Wolff, Sönke Jens und Dierk Harder (BWS); Sozialausschuss – Christopher Brust (Vorsitzender), Julia Voß (Stellvertreterin), Joachim Conrad (BWS); Lore Jungclaus und Susan Buchholz (BfS).

Den Wahlprüfungsausschuss bilden die drei stellvertretenden Bürgermeister. Lore Jungclaus und Christian Saggau werden wieder in den Beirat der Kita Eris Arche gewählt. Vertreter des Bürgermeisters im Amtsausschuss ist Christian Detlof, im Schulverband Sventana Bornhöved Jürgen Bucksch.

Barbara Friedhoff-Bucksch wird außerdem als Schöffin im Amtsgerichtsbezirk Segeberg für die Jahre 2019-2023 vorgeschlagen (und später im Jahr zur Ersatzschöffin gewählt werden).

 

22.06.2018

Der Sozialverband Deutschland, Ortsverband Bornhöved, veranstaltet sein jährliches gemeinsames Grillen und begibt sich dann in die Sommerpause.

 

23.06.2018

Kameradschaftsabend der Freiwilligen Feuerwehr auf dem Bolzplatz. Neben dem gemeinsamen Grillen wird das Spiel Deutschland-Schweden bei der Fußball-Weltmeisterschaft in Russland angesehen, das in der Schlussminute mit 2:1 gewonnen wird.

 

24.06.2018

In der Reihe „Garten Querbeet“ des Naturparks Holsteinische Schweiz öffnet Ursula Berger aus der Schmalenseer Redderkoppel ihren Garten zur Ritterspornblüte. In „Mien Blomengoorn“ gibt sie interessierten Gartenfreunden Erläuterungen zu Standort, Aussaat und Pflege der majestätischen Pflanze. Etwa 1,5 Stunden dauert die Gartenführung, die Teilnahme kostet 4 Euro pro Person.

 

25.06.2018

Verbandstag des Kreissportverbandes in Trappenkamp. Die Dachorganisation des organisierten Sports im Kreis Segeberg erhält mit Holger Böhm, dem Vorsitzenden des SV Todesfelde, einen neuen Vorsitzenden. Vorgänger Sven Neitzke wird zum Jahreswechsel die Aufgaben des Geschäftsführers übernehmen. Die Wahlen leitet der stellvertretende KSV-Vorsitzende Christian Detlof aus Schmalensee. Einer der Gewählten ist der Schmalenseer Helmut Siebke, der weitere vier Jahre dem Ehrenrat des Kreissportverbandes angehört. Nicht erneut gewählt, sondern für immer im Amt ist der KSV-Ehrenvorsitzende Hans Siebke aus Schmalensee, der den Verband von 1980 bis 2012 geführt hatte.

 

26.06.2018

Eine Tagesfahrt des Landfrauenvereins Bornhöved und Umgebung führt in die Stadt Hamburg. Nach einem alternativen Stadtrundgang geht es zu Besichtigungen im Michel und der Elbphilharmonie.

 

27./28.06.2018

Fünft-, Sechst- und Siebtklässler der Sventana-Schule präsentieren das „Grusical“ „Hände weg von Villa Höllenstein“: Die Nachwuchsschauspieler zeigen an zwei Abenden bei freiem Eintritt, wie eine Gespensterfamilie versucht, Kaufinteressenten und eine Maklerin zu vertreiben.

 

28.06.2018

Schulentlassungsfeier an der Trappenkamper Richard-Hallmann-Schule. Emilia Madita Holldorf und Lea Christin Rudolph aus Schmalensee haben die Prüfungen zum Abitur bestanden.

 

28.06.2018

Eine Überraschung für alle kleinen und großen Badegäste am Schmalensee, die sich von Schulunterricht und Arbeit erholen, bereitet Robert Galle. Der Stegbauer hat eine neue Badeinsel fertiggestellt – größer, mit Aufstiegshilfe und Rutsche. Diese liefert er mittels Motorboot an die Badestelle und sorgt für eine Verankerung. Im Vorwege war alles mit dem Eigentümer des Sees geregelt worden, auch unter Einbeziehung von Bürgermeister Sönke Siebke. Nun fügt sich in das schöne Ensemble an der Badestelle die neue Badeinsel ein. Die erste, kleinere, hatte Robert Galle dem SV Schmalensee geschenkt. Sie muss allerdings weichen – zwei Badeinseln wären dann doch zu viel des Guten. Die neue Insel gehört dem Verschönerungs- und Vogelschießerverein, der sich an der Beschaffung finanziell beteiligte.

 

28.06.2018

Auf Einladung des Tourismusvereins Holsteinse(h)en hält Gerd Dreßler im Gasthof Voß einen Vortrag zum Thema „Die alte Schwentine neu entdecken – eine kulturhistorische Landschaftsbetrachtung“. Ein fesselnder Vortrag vor einem großen Publikum aus Schmalensee und Umgebung, in dessen Verlauf der Preetzer Dreßler umfangreich über Geschichte, Landschaft und Leben entlang des Flusses unterhält – stets mit erhobenem Zeigefinger, was den Schutzbedarf der Landschaften betrifft, aber nicht belehrend.

 

29.06.2018

Schulentlassung an der Sventana-Schule Bornhöved. Die Schmalenseer Nico Marek Hahn und Niklas Tim Rödling haben den Ersten Allgemeinen Schulabschluss (ESA) in der Tasche; den MSA, den Mittleren Schulabschluss, Albert Sabani und Marvin Siebelts aus Schmalensee.

 

30.06.2018

Am Nachmittag ruft ein Vollalarm die Freiwillige Feuerwehr nach Gönnebek-Laaken. Die Angabe „Wald/Moor“ auf den Funkmeldeempfängern lässt einen Flächenbrand vermuten. Bis zu zehn Mann machen sich unter der Führung von Rolf Kasch auf den Weg. Doch die Einsatzkräfte aus Gönnebek, Bornhöved, Trappenkamp, Schmalensee, Willingrade und Rickling finden vor Ort kein Feuer. Offenbar hatten Anwohner beim Unkraut verbrennen – wegen langanhaltender Trockenheit und großer Hitze keine gute Freizeitbeschäftigung – eine Hecke in Brand gesetzt, bis zum Eintreffen der Kräfte aber auch selbst wieder gelöscht. Eine anders lautende Meldung besagt, dass der Notrufer die bei einem Flächenbrand in Blunk aufgetretene Rauchwolke gesehen und das Feuer im Raum Gönnebek vermutet habe.

 

01.07.2018

Im Gasthof Voß findet die 6. Offene Wankendorfer Skat- und Rommé-Meisterschaft statt. Ausrichter ist der Skatclub Karo-Vierfach aus Wankendorf.

 

01.07.2018

Die evangelisch-Lutherische Kirchengemeinde Bornhöved feiert ihr Sommer-Gemeinde-Fest. Rund um die Vicelin-Kirche gibt es Spiele für Groß und Klein, Mitmach-Aktionen und viele Leckereien.

 

Mit einem Gottesdienst in der Vicelin-Kirche St. Jakobi wird Pastor Reimer Kolbe in den Ruhestand verabschiedet. Fünf Jahre wirkte Kolbe in der evangelisch-Lutherischen Kirchengemeinde Bornhöved und betreute den so genannten Südbezirk. Die Verabschiedung erfolgt im Anschluss an das Gemeindefest und wird durch Propst Erich Faehling vollzogen. Kolbes Nachfolgerin wird Pastorin Annett Weinbrenner sein, die seit dem 01.06.2018 bereits ihren Dienst aufgenommen hat und am 16.09.2018 durch Propst Faehling in einem Gottesdienst offiziell begrüßt werden wird.

 

01.07.2018

Geschäftsführerwechsel beim Kreisbauernverband Segeberg. Nachfolger von Hans-Georg Otten, der in den Ruhestand gegangen ist, wird Lennart Butz, der von 2015 bis 2017 mit seiner Familie in Schmalensee lebte und hier Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr war.

 

01.07.2018

Silvia Endelmann aus Bornhöved übernimmt (noch inoffiziell) von Bärbel Wichmann die Tätigkeiten der Beauftragten für den Gemeindesaal. Bärbel Wichmann hat angekündigt, aus persönlichen Gründen diese Arbeit aufgeben zu müssen. Die Nachfolgerin kennt den Saal als Mitarbeiterin des Gasthofs Voß genau und kann nahtlos übernehmen, was auch am 24. Juli nachträglich von der Gemeindevertretung beschlossen werden wird.

 

02.07.2018

Das Aufstellen eines Freiluft-Sitzmöbels zum Anlass nehmend, sei an diesem Datum auf Neuerungen in Schmalensee hingewiesen: Die „Mitfahr-Bank“ steht. Die Bank wurde kostenlos an die Gemeinde geliefert und von Gemeindearbeiter Volker Kay an der Dorfeiche aufgestellt. Die Idee ist simpel: Wer auf der Mitfahrbank sitzt, signalisiert Autofahrern, dass er oder sie mitgenommen werden möchte. Wohin, das muss dann geklärt werden. Um die Bank noch kenntlicher zu machen, ist auf einem der an der Eiche recht zahlreich vorhandenen Verkehrsschilder ein weiteres Schild angebracht worden. Das Mitfahrnetz des Kreises Segeberg wurde zunächst mit 250.000 Euro gefördert und soll Ende 2019 im Idealfall eigenständig sein. Im Internet (www.mitfahrnetz-segeberg.de) und unter einer Telefon-Hotline können Fahrten verabredet bzw. geplant werden – auch durch Fahrer, die Fahrten ankündigen können. Ziel ist eine Erhöhung der Mobilität gerade im ländlichen Raum und eine Verringerung des CO2-Ausstoßes durch das Bewegen von weniger Fahrzeugen mit Verbrennungsmotor.

Freiwillig 30“-Schilder sind seit etwa einer Woche an den Einfahrten ins Dorf bzw. den Abzweigungen von der Dorfstraße in Tarbeker und Damsdorfer Straße angebracht worden. Die Beschaffung war noch durch die alte Gemeindevertretung beschlossen worden. Die Gemeinde verspricht sich davon, dass Auto- und Lkw-Fahrer ihre Geschwindigkeit in diesen Straßen anpassen, in denen immer wieder viel zu schnelles Fahren zu beobachten ist. In der Damsdorfer Straße kommt deswegen schon seit Wochen eine elektronische Geschwindigkeitsanzeige zum Einsatz.

Außerdem ist der Wegweiser nach Damsdorf im Bereich der alten Schule erneuert worden und prangt nun an einem orangefarbenen Pfahl.

 

03.07.2018

Einsatz für die Feuerwehr: Um 14.33 Uhr wird sie zu einem Flächenbrand in Kalübbe-Heidkamp, direkt an der B430 gerufen. Zu viert rückt die Wehr unter Gruppenführer Matthias Kay an, später folgen zwei weitere Kameraden. Die Kreis Plöner Wehren haben bei Eintreffen der Verstärkungen aus Segeberg bereits alles im Griff. Nach Schnellangriffen mit Wasser löschen Landwirte mit Gülle und Wasser nach und bearbeiten die Fläche mit Pflug und Egge. Nach etwas mehr als einer Stunde ist der Einsatz für die FF Schmalensee beendet.

 

07.-20.07.2018

Die evangelisch-lutherische Kirchengemeinde Bornhöved unternimmt eine Jugendfreizeit in Schweden. Auch die evangelischen Kirchengemeinden Trappenkamp und Borby sind mit im Boot. Kanu- und Wandertouren bestimmen die Zeit für die jungen Leute.

 

08.07.2018

Wieder wird die Freiwillige Feuerwehr Schmalensee zu einem Flächenbrand gerufen: Gegen 15.35 Uhr geht die Sirene. Im benachbarten Damsdorf, Flurstück Paulsruh, ist ein abgeerntetes Getreidefeld in Brand geraten. Nach ersten eigenen Löschversuchen des Landwirts muss dieser aufgeben und die Feuerwehren alarmieren. Neben der Damsdorfer und der Bornhöveder Wehr rücken zwölf Kameraden aus Schmalensee an. Zuerst unter Führung des früheren Wehrführers Rolf Kasch, dann unter dem Kommando von dessen Nachfolger Volker Kay, ehe der stellvertretende Wehrführer Simon Siebelts am Einsatzort eintrifft und die Leitung übernimmt.

 

08.07.2018

Letzte Qualifikation zum Finale der Champ Mannschafts-Trophy in Waabs. Das Team der Reitsportgemeinschaft Schmalensee versäumt es, eine Position unter den besten Acht zu behaupten und scheidet aus dem Wettbewerb aus. Angelina Stölting mit Belamente und Nina Michalik auf Curberry erlauben sich jeweils einen Fehler, während Frederike Harder (Missy Elliott) und Nina Behrens mit Holstein's Big John fehlerfrei bleiben. Das und die Tatsache, dass der RuFV Hamberge beherzte Ritte abliefert und sich unter die Finalisten mischen kann, sind ausschlaggebend für den neunten Platz der RSG Schmalensee, die 2017 im Endklassement den sechsten Platz belegt hatte. Heute wie damals hat den Schmalenseerinnen der Wettbewerb jedoch so viel Spaß gemacht, dass gleich wieder nach vorn geblickt wird: „Nächstes Jahr greifen wir wieder an!“, sagt Vereinschefin Frederike Harder.

 

09.07.2018

Mitarbeiter der Segeberger Kreisverwaltung nehmen Wasserproben der Badegewässer im Amt Bornhöved. Die Ergebnisse werden im amtlichen Mitteilungsblatt Blickpunkt veröffentlicht. Bornhöveder See, Schmalensee und Stocksee weisen eine sehr gute und unbedenkliche Badewasserqualität auf.

 

09.07.2018

Sommerferienbeginn in Schleswig-Holstein. Auch die Volkshochschule Trappenkamp/Bornhöved pausiert und öffnet erst am 21. August wieder das in Trappenkamp befindliche Büro.

 

09.07.2018

Konstituierende Sitzung des Bornhöveder Amtsausschusses in Tensfeld. Aufgrund der laut Änderung der Gemeindeordnung bestehenden Stimmverhältnisse wird ein Wechsel an der Spitze herbeigeführt: Trappenkamps Bürgermeister Harald Krille (59, SPD) wird Amtsvorsteher, sein Vorgänger Knut Hamann, Bürgermeister von Gönnebek, erster Stellvertreter.

Weil die Stimmen einer Gemeinde im Amtsausschuss sich an der Größe einer Gemeinde bemessen – je angefangene 250 Einwohner gibt es eine Stimme, hat Trappenkamp 21 Stimmen. Bornhöved folgt mit 14, dann Tensfeld mit drei Stimmen. Schmalensee, Gönnebek und Stocksee verfügen über je zwei Stimmen, Damsdorf und Tarbek haben nur eine.

Weil alle Trappenkamper Stimmen (alle SPD) und die des Bornhöveder CDU-Vertreters Stefan Dockwarder ausreichen, kann Harald Krille Knut Hamann nach nur einer Amtszeit ablösen. Dockwarder wird zweiter stellvertretender Amtsvorsteher. Der Bornhöveder SPD-Vertreter Ansgar Kruse enthielt sich bei der Wahl Krilles, während die übrigen Vertreter der Gemeinden versucht hatten, Hamann im Amt zu halten. Die Sorge, dass die 2008 im Rahmen der Ämterfusion zum Amt Bornhöved gekommene Gemeinde Trappenkamp nun die kleinen Dörfer ausbooten könnte, ist nicht gering. Harald Krille verspricht, „auch die kleinen Gemeinden besonders im Blick zu haben.“ Zudem kündigt er an, dass nach der fünfjährigen Wahlperiode das Amt weitergereicht werden solle. „Jede Gemeinde sollte einmal dran sein.“

 

12.07.2018

Konstituierende Sitzung der Schulverbandsversammlung des Schulverbandes Sventana Bornhöved in der Aula der Schule. Einstimmig wird Bornhöveds neuer Bürgermeister Reinhard Wundram erneut zum Schulverbandsvorsteher gewählt. Allerdings enthalten sich die Gemeinden Wankendorf und Stolpe der Stimme. Beide streben noch immer an, den Schulverband zu verlassen.

Der Konflikt schwelt schon lange und war zwischen den Bürgermeisterinnen der beiden Kreis Plöner Dörfer und dem früheren Bornhöveder Bürgermeister Dietrich Schwarz entstanden. Wundram hofft, dass man sich in einem gesonderten Gespräch am 20. Juli einigen kann. Schließlich sei ein Austritt für Wankendorf und Ruhwinkel nur von Nachteil: Für in Bornhöved zur Schule gehende Kinder müssten sie auch als Nicht-Schulverbandsgemeinden weiter Schulkostenbeiträge entrichten, ohne aktiv mitgestalten zu können.

 

15.07.2018

Aus persönlichen Gründen beendet Bärbel Wichmann ihre Tätigkeit als Beauftragte für den Gemeindesaal nun offiziell. Ihre Nachfolgerin ist Silvia Endelmann aus Bornhöved, die für den Gasthof Voß tätig ist und mit dem Gemeindesaal bestens vertraut ist.

 

15.07.2018

Einsatz für die Freiwillige Feuerwehr. Diese wird um 14.35 Uhr zu einem Flächenbrand gerufen. Laut Funkmeldeempfänger ist eine Kieswerk-Einfahrt im Alt Erfrader Weg in Tarbek der Einsatzort. Allerdings brennt es wie am 8. Juli in der Damsdorfer Gemarkung nahe Paulsruh. Bis die Einsatzkräfte aus Bornhöved, Schmalensee, Tarbek und Damsdorf ihre Suchfahrten erfolgreich beendet haben, ist das Feuer von Landwirten erfolgreich bekämpft worden. Das Kommando im Schmalenseer Einsatzfahrzeug hat Volker Kay, zehn weitere Kameraden sind ausgerückt.

 

19.07.2018

Eine Tagesfahrt des Landfrauenvereins Bornhöved und Umgebung führt zur Erkundungstour in das Biosphärenreservat Schaalsee.

 

20.07.2018

Der Tourismusverein Holsteinseen startet sein Sommerprogramm mit einem virtuellen Spaziergang durch das Amt Bokhorst-Wankendorf. Auf dem Hof Viehbrook in Rendswühren wandelt der Wankendorfer Volker Griese bildunterstützt auf den Spuren von Iven Kruse und Dietrich Theden.

20.07.2018

Innerhalb des Schulverbandes Sventana Bornhöved kommt es zu einem Treffen, das den Verbleib oder Austritt der Kreis Plöner Gemeinden Wankendorf und Ruhwinkel zum Inhalt hat. Eine Entscheidung fällt nicht.

 

22.07.2018

Für die in die Verbandsliga aufgestiegenen Fußballer der SG Bornhöved/Schmalensee ist der erste Auftritt im Kreispokalwettbewerb auch der letzte. Nach Freilos in der ersten Runde unterliegt die Elf von Trainer Ralf Hartmann beim ambitionierten Kreisligisten Leezener SC mit 3:4 (1:2).

 

23.07.2018

Die Eheleute Margret und Hermann Radloff feiern ihren 60. Hochzeitstag.

 

23.07.2018

Im Panoramazimmer des Trappenkamper Bürgerhauses findet die erste Sitzung des Personalausschusses des Amtes Bornhöved in der neuen Wahlperiode statt.

 

24.07.2018

Am Nachmittag gibt es erneut Vollalarm für die Freiwillige Feuerwehr aufgrund eines Flächenbrandes. Der soll im unmittelbaren Bereich der an der Straße nach Damsdorf errichteten Windkraftanlagen entfacht sein, doch stellvertretender Wehrführer Simon Siebelts, der dort gerade Getreide drischt, gibt rasch Entwarnung. Offenbar hatte der Notrufer aufgewirbelten Staub als Rauchwolke eines Flächenbrandes interpretiert und die 112 gewählt. In der Gegend wurden zum Zeitpunkt der Meldung neben dem Dreschen auch andere Arbeiten verrichtet – u.a. von einer Firma, die den Höllenhorst-Weg zwischen Damsdorfer und Tarbeker Straße herrichtet.

 

24.07.2018

Zweite Sitzung der Schmalenseer Gemeindevertretung. Diese ist nötig geworden, weil die Fraktion der BWS in der konstituierenden Sitzung am 25.06.2018 ein bürgerliches Mitglied zu viel in den Bauausschuss entsandt hatte. Die Zahl der bürgerlichen Mitglieder darf die der Gemeindevertreter aber nicht überschreiten. Das aber fiel erst beim Fertigen des Protokolls auf. In Folge dessen musste Bürgermeister Sönke Siebke gegenüber seinem Stellvertreter Jürgen Bucksch der Wahl der Mitglieder und Vorsitzenden des Ausschusses widersprechen. Arbeit hat hinter den Kulissen aber vor allem die BWS-Fraktion zu erledigen: Dierk Harder verzichtet darauf, als bürgerliches Mitglied dem Ausschuss anzugehören, in den dafür Gemeindevertreter Thorge Jankowski einzieht. Die bereits im Juni erfolgte Wahl von Sönke Stahl und Lars Holldorf (beide BfS) zum Vorsitzenden bzw. stellvertretenden Vorsitzenden des Ausschusses wird bestätigt.

 

Unmittelbar vor der Sitzung der Gemeindevertreter tagt auch der Wahlprüfungsausschuss der Gemeinde, den die drei stellvertretenden Bürgermeister unter Vorsitz von Christian Detlof bilden. Sie stellen die Gültigkeit des Ergebnisses der Kommunalwahl am 06.05.2018 fest, was anschließend von der GV bestätigt wird.

 

Intensiv müssen sich die Gemeindevertreter mit der neuen Badeinsel im Schmalensee befassen. Die war dem Verschönerungs- und Vogelschießerverein geschenkt worden, an Fragen des Versicherungsschutzes und der Verkehrssicherheit hatte in der Vor-Badesaison-Euphorie jedoch niemand gedacht. Vertraglich wurde bereits Sicherheit für den Eigentümer des Sees hergestellt, der nun nicht mehr für Unfälle haftbar ist. Ein weiterer Vertrag zwischen Verein und Gemeinde muss her, damit die Gemeinde entsprechende Prüfungen überhaupt vornehmen lassen kann. Das erste Angebot des TÜV Süd liegt bei fast 2000 Euro – allein für die Überprüfung, ohne Gewähr eines positiven Bescheides. Schmerzhafte Maßnahme, mitten auf dem Höhepunkt der über Schleswig-Holstein herrschenden Hitzewelle: Die Badeinsel muss aus dem Wasser geholt werden, bis Rechtssicherheit besteht.

 

Verabschiedet werden die ehemaligen Gemeindevertreter Rüdeger Cuwie (2001-2018) und Wilfried Kroll (Dezember 2009 – Mai 2013; Juni 2014 – Mai 2018). Beide erhalten Gutscheine für den Gasthof Voß.

 

Nachträglich wird beschlossen, dass Silvia Endelmann aus Bornhöved neue Beauftragte für den Gemeindesaal werden soll, rückwirkend zum 1. Juli. Die Aufgabe war frei geworden, weil Bärbel Wichmann diese aus persönlichen Gründen abgegeben hatte. Ferner wird Bürgermeister Siebke ermächtigt, mit einem Bornhöveder Einwohner einen Arbeitsvertrag zu schließen. Dieser soll als staatlich geförderte Halbtagskraft zur Unterstützung des Gemeindearbeiters beschäftigt werden und vor allem die Urlaubs- und Krankheitsvertretung sicherstellen.

 

25.07.2018

Landesumweltminister Robert Habeck (Grüne) präsentiert den Abschlussbericht der Arbeitsgemeinschaft zur Entsorgung der beim Rückbau von drei Atomkraftwerken anfallenden freigegebenen Abfälle. Die Entscheidung, welche der sieben in Frage kommenden Deponien die Abfälle aufnehmen soll, wird jedoch erst in sechs bis neun Monaten erwartet. Auch die Deponien Großenaspe und Damsdorf/Tensfeld im Kreis Segeberg gehören zu den „Kandidaten“.

 

25.07.2018

Unrühmliches Kapitel für den SV Schmalensee. Dessen Beisitzer Matthias Studt soll bei einem Kreispokalspiel der Fußballer des VfR Neumünster beim TSV Wankendorf als eingesetzter Schiedsrichterassistent einen farbigen VfR-Akteur rassistisch beleidigt und diesen so zu einer Aggressionshandlung bewegt haben.

Der Spieler habe aus einer bereit liegenden Wasserflasche getrunken, diese neben Studt ins Gras geworfen und den Linienrichter aufgefordert haben, für ein ordentliches Getränk zu sorgen. Studt habe mit den Worten „ich bin doch nicht dein Neger“ geantwortet, was bei dem Spieler die Sicherungen durchbrennen lässt. Es folgt ein tätlicher Angriff auf Studt, der gewürgt wird und sich wehrt. Schiedsrichter Florian Janzen zeigt dem Spieler die Rote Karte und bricht das bis dahin torlose Spiel nach 118 Minuten ab. Die Polizei wird gerufen, Studt, der nicht mehr für den SVS, sondern einen Verein im Kreis Plön als Schiedsrichter tätig ist, räumt seine Wortwahl ein.

 

26.07.2018

In den frühen Morgenstunden holt Unternehmer Robert Galle die von ihm gesponserte Badeinsel mit Rutsche und Leiter wieder aus dem Schmalensee, um sie für die zu erwartende Abnahme durch den TÜV vorzubereiten. In 2018 kommt sie jedoch nicht mehr ins Wasser.

 

26.07.2018

Der Tourismusverein Holsteinseen, dessen Vorsitzender der Schmalenseer Jürgen Bucksch ist, präsentiert auf dem Hof Viehbrook bei Rendswühren die Premierenlesung des Autors Thomas Pregel aus seinem Werk „Kaltsommer“. Ganz im Stile des Schriftstellers Iven Kruse verortet Pregel die autobiografische Handlung in einem fiktiven Dorf, aus dem sich sein Herkunftsort Schönböken deutlich ablesen lässt. Bei Kruse war es in seinem Werk „Schwarzbrotesser“ Ruhwinkel mit dem Gewese Altekoppel.

 

28.07.2018

Wieder ein Alarm für die Freiwillige Feuerwehr, die am Nachmittag zum Seeweg Bornhöved gerufen wird. Dort hat eine Bank Feuer gefangen, dass sich mittlerweile auf einer etwa 25 Quadratmeter großen Fläche ausgebreitet hat. Noch während der Anfahrt wird der Einsatz für alle auswärtigen Kräfte abgeblasen, die Bornhöveder Kräfte haben alles im Griff. Die zu siebt anrückenden Schmalenseer drehen eine „Ehrenrunde“ durch Bornhöved, um unverzüglich den Heimweg anzutreten.

28.07.2018

Konstituierende Verbandsversammlung des Wege-Zweckverbandes der Gemeinden des Kreises Segeberg (WZV). Besonderes Interesse der Bürgermeister der Mitgliedsgemeinden ruht auf den Ausführungen der am 28.06.2018 zusammengetretenen Arbeitsgruppe „Stellenbesetzung WZV-Verbandsvorsteher“, die von Bad Bramstedts Bürgermeister Hans-Jürgen Kütbach geleitet wird. Die AG hat den Auftrag, zunächst ein Aufgabenprofil für den nächsten Verbandsvorsteher zu entwickeln, ehe ein Nachfolger für den entlassenen Jens Kretschmer gesucht wird. Aber die Versammlung muss zur Kenntnis nehmen, dass man gerade erst eine Personalagentur eingeschaltet hat. Laut WZV-Justiziar Nis Nissen rechne man mit der Aufnahme der Tätigkeit durch einen neuen Verbandsvorsteher im dritten Halbjahr 2019.

So liegt besondere Verantwortung auf dem Hauptausschuss und dessen Vorsitzendem. Um dieses Amt bewirbt sich erfolgreich Dr. Beatrix Klüver, Bürgermeisterin in Tensfeld. Bisher war sie 15 Jahre lang Vorsitzende der Verbandsversammlung gewesen. Diese Funktion übernimmt nun Kaltenkirchens Bürgermeister Hanno Krause.

 

30.07.2018

Die langanhaltende Hitze wirkt sich auch nachteilig auf Schleswig-Holsteins Gewässer aus, die entsprechend überwacht werden. Ein Mitarbeiter des Kreisgesundheitsamtes entnimmt an der Schmalenseer Badestelle Wasserproben, die im Universitätsklinikum Schleswig-Holstein untersucht werden. Am 1. August gehen die Ergebnisse über die Amtsverwaltung an den Bürgermeister. Demnach ist die Badewasserqualität des Schmalensee weiter unbedenklich. Die Keimzahlen liegen weit unterhalb der Grenzwerte.

 

30.07.2018

Die evangelisch-lutherische Kirchengemeinde Bornhöved unternimmt mit allen Mitarbeitern einen Gemeindeausflug nach Buxtehude und ins Alte Land.

 

30.07.2018

Gleich zwei Einsätze muss die Freiwillige Feuerwehr abarbeiten. Um 11.47 Uhr wird sie nach Tensfeld gerufen, wo ein Pkw in einem Schuppen brennt. Die Tensfelder Wehr hat die Lage schnell im Griff und so können die Wehren aus Trappenkamp, Damsdorf und Bornhöved sowie die von Volker Kay geführten Schmalenseer abrücken. Kaum zurück in Schmalensee, gibt es gegen 12.10 Uhr erneut Alarm: Fahrzeugbrand auf oder an der B430 bei Bornhöved. Auf Höhe der Firma re-natur brennen 50 Quadratmeter eines abgeernteten Getreidefeldes und auch in einer Vierkantpresse glimmt es. Wehrführer Peter van het Loo und elf Kameraden bekämpfen an der Seite der Bornhöveder Wehr erfolgreich das Feuer. Die unmittelbare Rückkehr aus Tensfeld zuvor hatte beiden Wehren zeitlichen Vorteil verschafft.

 

01.08.2018

Die Zahl der Dürre bedingten Einsätze für die Freiwillige Feuerwehr reißt in diesem Rekordsommer mit wochenlangen Höchsttemperaturen nicht ab. Gegen 16.15 Uhr wird die Wehr nach Damsdorf gerufen, wo nahe der ADAC-Motorsportanlage ein Flächenbrand gemeldet wurde. Zwölf Mann, das Kommando hat Rolf Kasch, rücken aus, kehren aber schon bald mangels Feuer wieder zurück.

 

01.08.2018

Nach langer Suche ist eine Vertretungskraft für Gemeindearbeiter Volker Kay gefunden: Der 53-jährige Ingo Hansen aus Bornhöved konnte für die Aufgabe gefunden wird. Er besetzt eine Halbtagsstelle, die staatlich bezuschusst wird, zunächst befristet für ein Jahr.

 

04.08.2018

Die Fußballsparte des SV Schmalensee (zweite Mannschaft) veranstaltet zum dritten Mal ein Grillfest auf der Sportanlage.

 

 

04.08.2018

Die Entermänner sind wieder da: Kabarettist Nils Loenicker alias Bauer Hader, schon einige Jahre in seinem „Schmali“ lebend, gibt in Begleitung von Gerd Spiekermann und Andreas Winkler eine „neue Mische“ aus Satire, Comedy und zeitkritischer Musik. Das Programm „Drei Männer im See“ umfasst altbewährtes und neues Material aus dem Fundus der drei Künstler, die einige Jubiläen feiern können: Spiekermann, seit drei Jahren offiziell Rentner, hat sein 40-jähriges Bühnenjubiläum; Loenicker / Winkler sind seit 25 Jahren als „Entermänner“ gemeinsam on Tour.

 

06.08.2018

Einsatz für die Feuerwehr. Diese wird um kurz nach 15 Uhr nach Perdöl gerufen, wo in der Nähe des Gutes eine Koppel brennen soll. Unter Führung des früheren Wehrführers Rolf Kasch brechen sieben Mann auf und verstärken die Kreis Plöner Wehren beim Löschen eines Knickbrandes. Um 15.33 Uhr erfolgt die Meldung „Feuer aus“.

 

07.08.2018

Die SH Netz AG sendet sogenannte Gasspürer in die Dörfer, darunter Schmalensee, die mit speziellen Gerätschaften die mehr als 460 Kilometer der unterirdisch verlegten Erdgasleitungen überprüfen.

 

08.08.2018

Der Saisonauftakt für die in die Verbandsliga aufgestiegenen Fußballer der SG Bornhöved/Schmalensee hatte mit einem Negativerlebnis beim VfB Laboe (0:3) stattgefunden. Als erster Heimspielgegner der Punktrunde 2018/19 kommt Landesligaabsteiger FC Kilia Kiel auf den Sportplatz am See. Aber die Mannschaft von Trainer Ralf Hartmann scheint noch nicht angekommen zu sein in der Liga. Nach zwei Führungen muss sie sich den Kielern am Ende mit 2:5 geschlagen geben.

 

10.08.2018

Die Band Leisure Time gibt auf Einladung des Tourismusvereins Holsteinseen ein Konzert im Erlebniswald Trappenkamp. Die Gruppe spielt Acoustic Pop, Folk und Country.

 

11.08.2018

Zwei Hunde sorgen in Schmalensee für Aufregung. Die unbekannten Tiere, die keine Halsbänder tragen, treiben sich mindestens ein Wochenende lang Am Ringreiterplatz herum, stören durch ihr Bellen die Nachtruhe, wüten auf Grundstücken und sogar in Häusern herum. Ein totes Kaninchen, eine verletzte Katze und ein gerade noch gerettetes Meerschweinchen sind die Opfer der Hunde, die mal als Jagd-, mal als Schäferhunde beschrieben werden. Die betroffenen Anwohner, oft selbst Hundehalter, möchten die Polizei nicht einschalten, hoffen aber darauf, dass sich die Halter der Tiere melden, Schäden ausgleichen und für ein Ende der Belästigungen sorgen.

 

11.08.2018

Der SV Schmalensee startet nach mehreren Jahren den erneuten Versuch, die Sportart Basketball im Verein aufzubauen. Mit Erik Winter aus Damsdorf hat sich ein begeisterter Spieler gefunden, der an diesem Tag und am 18. August in der Sporthalle an der Tarbeker Straße Probe- oder Schnuppertrainings für Jugendliche und Erwachsene ab 16 Jahre anbietet.

 

14.08.2018

Der Segeberger Kreistag steigt in die papierlose Gremienarbeit ein: Alle Mitglieder des Kreistags sind mit Tablet-Computern ausgestattet worden, auf denen sie die Anträge der Fraktionen und Vorlagen der Verwaltung lesen können. Bis zum 07.09.2018 finden in Bad Segeberg und Kaltenkirchen Schulungen statt, zum Teil durch Personal der Segeberger Zeitung.

 

17.08.2018

Auf Einladung des Tourismusvereins Holsteinseen gibt die Gruppe Merlot ein Sommerkonzert auf dem Hof Viehbrook bei Rendswühren. Folk, Blues und Pop sind die von der vierstimmigen Gruppe vorgetragenen Musikstile.

 

21.08.2018

Die Landesregierung legt den zweiten Entwurf der Windkraft-Regionalpläne für Schleswig-Holstein vor. Die Koalitionspartner CDU, FDP und Grüne betonen, das Flächenziel von rund 2 Prozent für den Windkraftausbau und eine angepeilte Leistung von 10 Gigawatt im Jahr 2025 mit den veränderten Plänen erreichen zu können. Die Landesregierung habe das Ziel verfolgt, einerseits die Bevölkerung zu entlasten, andererseits aber rechtssicher ausreichend Raum für den Anlagenbau zur Verfügung zu stellen. Im Vergleich zu der im Dezember 2016 von der alten Landesregierung geschaffenen Kulisse habe man 5 Prozent der Vorrangflächen verändert – also sowohl gestrichen als auch neu eingeräumt. Dies betrifft auch die alte Windpotenzialfläche 306 bei Schmalensee, Damsdorf und Stocksee. In dem Gebiet stehen seit 2017 zwei Anlagen auf Damsdorfer Gemeindegebiet und in einem der seit Dezember 2016 zwei Teilgebiete. Die Gesamtfläche beider Teilgebiete ist insgesamt auf 41,8 Hektar verringert worden, weil das Gebiet im Naturpark Holsteinische Schweiz liegt, Kiesabbau und Ausgleichsflächen beinhaltet und weil der Rotmilan hier aktiv ist.

 

21.08.2018

Erste Sitzung des Ausschusses für Finanzen und Rechnungsprüfung nach der Kommunalwahl. U.a. sind die Jahresabschlüsse 2012 bis 2014 zu prüfen, weshalb die Sitzung in der Amtsverwaltung in Trappenkamp stattfindet.

Eingangs kommt es zu einem Novum: Da mit Dirk Griese (BWS) ein bürgerliches Mitglied den Ausschuss leitet, ist er eingangs noch für sein Ehrenamt zu verpflichten. Dies übernimmt mit dem stellvertretenden Vorsitzenden Thorge Jankowski (BWS) ein bereits verpflichtetes Mitglied der Gemeindevertretung.

Aus den weiteren Tagesordnungspunkten ragt die Debatte über die Einführung einer Zweitwohnungssteuer heraus. Da zwei Mitglieder den Raum wegen Befangenheit verlassen müssen und ohnehin ein Mitglied des Ausschusses fehlt, befinden sich nur noch zwei Ausschussmitglieder im Raum, die sich als nicht beschlussfähig erachten und den Punkt in die nächste Sitzung der Gemeindevertretung überstellen.

 

24.08.2018

Der Tourismusverein Holsteinseen veranstaltet auf dem Hof Viehbrook in Rendswühren eine Autorenlesung: Jürgen Vogler liest aus seinen drei historischen Holstein-Romanen „Der Mohr von Plön“, „Der Narr von Eutin“ und „Der Marquis von Lübeck“.

 

30.08.2018

Das Schmalenseer Ehepaar Nanny und Hugo Saggau, die Vorfahren der Familien Reimer bzw. Christian Saggau, finden Erwähnung in der Segeberger Zeitung: Diese erinnert in ihrer Rubrik „Vor 50 Jahren“ daran, dass beide seinerzeit das einzige Ehepaar in Schleswig-Holstein waren, in dem beide Partner mit der Verdienstmedaille des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet waren. Am Freitag, 23. August 1968, hatte Ministerpräsident Dr. Helmut Lemke die Auszeichnung der langjährigen Vorsitzenden des Kreislandfrauenverbandes vorgenommen. 1946 hatte Nanny Saggau diesen gegründet, war Kreisbäuerin und anerkannte Lehrfrau geworden und der CDU beigetreten. Ihr Mann Hugo, selbst lange Vorsitzender der Segeberger Schwarzbuntzüchter und Mitglied des Kreistags, hatte die Auszeichnung schon früher erhalten.

 

30.08.2018

In der Aula der Sventana-Schule tagt der Finanzausschuss des Schulverbandes Sventana Bornhöved. Ein bedeutender Tagesordnungspunkt sind der mögliche Austritt der Gemeinden Wankendorf und Ruhwinkel und dessen finanzielle Auswirkungen.

 

31.08.2018

Nach dem Aufstieg in die 2. Bundesliga reaktiviert der Handballsportverein (HSV) Hamburg wegen personeller Engpässe den 37-jährigen Schmalenseer Stefan Schröder. Der hatte zwar im April die Profi-Karriere offiziell beendet, blieb aber weiter im Training. Die 29:32-Niederlage des HSV Hamburg im Saisonauftaktspiel bei der HBW Balingen-Weilstetten kann der frühere Weltmeister nicht verhindern.

 

01./02.09.2018

Die evangelisch-lutherische Kirchengemeinde Bornhöved feiert mit Konfirmandinnen und Konfirmanden der Jahrgänge 1967/68 das Fest der Goldenen Konfirmation.

 

02.09.2018

Der Ortsverband Bornhöved im Sozialverband Deutschland (SoVD) unternimmt eine Tagesfahrt nach Mecklenburg-Vorpommern.

 

04.09.2018

Nach einer Übung mit den Wehren Belau und Kalübbe am 6. März in Belau findet das zweite gemeinsame Training statt. Übungsort ist das Sportlerheim in der Tarbeker Straße, wo ein Feuer angenommen wird, in dessen Folge von den Atemschutzgeräteträgern vier verletzte Personen gerettet werden müssen. Einsatzleiter Peter van het Loo koordiniert das Vorgehen von 35 Einsatzkräften mit drei Fahrzeugen.

 

06.09.2018

In Trappenkamp startet die Offene Ganztagsschule (OGS) mit mehr Räumen und Personal in das neue Schuljahr. Die somit erweiterten Betreuungsmöglichkeiten wirken auch in den Schulverband Bornhöved, denn die Grundschule Trappenkamp und die Sventana-Schule wollen zukünftig gemeinsam die Ferienbetreuung anbieten. Wochenweise wird diese dann zwischen beiden Schulen aufgeteilt, die Betreuung kostet 50 Euro pro Woche. Koordinatorin der OGS ist die Schmalenseerin Frauke Pape.

 

06.09.2018

Der Landfrauenverein Bornhöved und Umgebung unternimmt eine Ostseetagesfahrt mit der TT-Line von Travemünde nach Rostock-Warnemünde. Ursprünglich sollte diese Fahrt bereits am 30.05.2018 stattfinden.

 

07.09.2018

Einen gemütlichen kulinarischen Abend richtet die evangelisch-lutherische Kirchengemeinde Bornhöved aus: Sushi & Wine lautet der Titel der Veranstaltung. Dabei gesammelte Spenden dienen der Sanierung der Vicelin-Kirche.

 

08.09.2018

Erster Spieltag der ersten Tischtennis-Mannschaft des SV Schmalensee in der 1. Bezirksliga. Das Team muss bei GH Lübeck 1876 antreten, gegen dessen Reservemannschaft die Schmalenseer im April erfolgreich um den Aufstieg gespielt hatten. Aber Andre Wulf, Ralf Neugebauer, Stephan Fester, Life Waldron, der neue Team-Kapitän Nils Koenig und Timo Kruse kommen mit 1:9 unter die Räder. Einzig das Auftaktdoppel Fester/Waldron kann punkten.

 

08.09.2018

Chöre der evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde Bornhöved beteiligen sich an einem besonderen musikalischen Abend in der Aula der Sventana-Schule: Der Männergesangverein Eintracht Bornhöved von 1883 feiert sein 135-jähriges Bestehen.

 

09.09.2018

Die evangelisch-lutherische Kirchengemeinde Bornhöved hält im Schmiedegarten des Rendswührener Hofes Viehbrook einen Spätsommer-Gottesdienst ab.

11.09.2018

Der Bauausschuss des Segeberger Kreistags hat über ein millionenschweres Bau- und Sanierungsprogramm zu beraten. U.a. soll es ein neues Kreishaus für die größer gewordene Kreisverwaltung geben. Rund 170 Arbeitsplätze sollen in der Bad Segeberger Rosenstraße in einem neuen Bürogebäude untergebracht werden. Rund 19 Millionen Euro soll der Neubau kosten und bis Herbst 2021 fertiggestellt werden. Danach ist eine Sanierung des Hauses A der Kreisverwaltung, des Altbaus vorgesehen – für etwa 9 Millionen Euro. Auch in die Berufsbildungszentren, die Jugendakademie und die Kfz-Zulassungsstelle Norderstedt wird investiert.

 

12.09.2018

In Hasenmoor findet die Herbsttagung des Kreislandfrauenverbandes Segeberg statt. Die Kreisvorsitzende Jutta Neuber bezeichnet die Arbeit im Kreisverband und in den 19 Mitglieds-Ortsverbänden als vielseitig und erfolgreich. Die Bildungsreisen des Kreisverbandes waren zuletzt immer ausgebucht und das angelaufene Projekt „Junge Landfrauen“ bewege sich wie eine Welle durch das Land.

 

13.09.2018

Im Gasthof Voß findet die erste Sitzung des Ausschusses für Senioren, Jugend und Sport, Ortsverschönerung und Fremdenverkehr in der neuen Wahlzeit statt. Es ist zugleich die erste Sitzung, die der neue Gemeindevertreter Christopher Brust (BWS) leitet. Brust hat die im laufenden Jahr anstehenden Projekte auf die Tagesordnung genommen: Sein Gremium plant den Volkstrauertag und die Seniorenweihnachtsfeier. Intensiv beschäftigt man sich mit dem Thema Ehrungen: Eine Arbeitsgruppe hatte sich damit auseinandergesetzt und es waren zwei Entwürfe vorgelegt worden. Der Ausschuss spricht sich für die Einführung einer zusätzlichen Ehrung in Form einer Ehrennadel aus und reicht den entsprechenden Entwurf mit leichten Änderungen zum Beschluss an die Gemeindevertretung weiter.

 

15.09.2018

In Negernbötel findet die Kreistagung des Kreisverbandes Segeberg im Sozialverband Deutschland (SoVD) statt. Dieser ist in den letzten vier Jahren – das entspricht einer Wahlperiode – um 1.000 auf 11.132 Mitglieder angewachsen und besteht aus 26 Ortsverbänden. Die bisherige Kreisvorsitzende Marlies Ihrens aus Wahlstedt wird im Amt bestätigt, dass sie nun weitere vier Jahre ausüben kann.

 

16.09.2018

Auf einen interessanten Fundort sind Archäologen der Kieler Universität auf dem Bornhöveder Kornkamp gestoßen, der an einem Tag der offenen Tür vorgestellt wird. Wie schon in der Gemarkung Mang de Bargen wurde die archäologische Untersuchung aufgrund bestehender Bauvorhaben nötig. Auf dem Kornkamp haben die Forscher unter der Leitung von Dr. Jutta Kneisel nicht einfach einen Grabhügel untersucht, sondern sind auf 4000 Jahre alte Siedlungsreste gestoßen. Möglicherweise lebten hinter Palisaden bis zu 25 Menschen. Die bisherigen Funde – noch haben die Forscher zwei Monate Zeit für weitere Grabungen, ehe ein neues Baugebiet entstehen soll – haben internationales Interesse geweckt. Denn um 1600 v. Chr. sei es in Nordeuropa zu einem plötzlichen Bevölkerungsrückgang gekommen. Im heutigen Bornhöved jedoch offenbar nicht. Bei einer Fachtagung in Barcelona Anfang September hat Jutta Kneisel dazu vorgetragen.

 

16.09.2018

Während des Sonntagsgottesdienstes wird Annett Weinbrenner offiziell als neue Pastorin für den Südbezirk der evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde durch Propst Erich Faehling eingeführt. Sie ist die Nachfolgerin für Pastor Reimer Kolbe. Die gebürtige Dresdenerin war bereits am 01.06.2018 mit ihrem Ehemann Douglas und zwei kleinen Kindern nach Bornhöved gekommen. Es ist, nach dem zweiten kirchlichen Examen, die erste Pfarrstelle für Annett Weinbrenner.

 

18.09.2018

Die Atemschutzgeräteträger der Freiwilligen Feuerwehr Schmalensee nehmen mit solchen aus Damsdorf an einer Übung bei der FF Stocksee teil. Ausbilder der Bornhöveder Wehr gestalten das Notfalltraining, bei dem das Retten eingesetzter Atemschützer aus Notlagen geübt wird.

 

19.09.2018

Der gemeindliche Ausschuss für Planung und Umwelt, Bau- und Wegeangelegenheiten kommt im Gasthof Voß zu seiner ersten Sitzung nach der Kommunalwahl zusammen. Mit Sönke Stahl (BfS) hat auch dieser Ausschuss ein bürgerliches Mitglied zum Vorsitzenden.

Das Neubaugebiet in der Belauer Straße auf dem Terrain des früheren Mütterkurheims ist wieder Thema. Der Ausschuss empfiehlt der Gemeindevertretung, den nun vorliegenden Entwurf des noch durch die alte GV und den alten Ausschuss geänderten B-Plan Nr. 5 zu genehmigen.

Nach Vorarbeit durch die Segeberger Kreisverwaltung wird das Bauflächenpotenzial der Gemeinde besprochen, denn es gibt den Wunsch zur Ausweisung von Baugrundstücken. Tatsächlich wurden im Innenbereich zahlreiche Baulücken identifiziert, insbesondere in zweiter Reihe Am Ringreiterplatz.

Die Schmutzwasserentsorgungsanlage sorgt im Bereich der Vakuumpumpstation für Geruchsbelästigung. Dort müssen Filter ausgetauscht werden. Gemeindearbeiter Volker Kay trägt zur Auslastung des Systems vor. Vier Stränge führt dieses, 75 Prozent des Dorfes hängen an einem davon. Der Ausschuss nimmt in Aussicht, dass der Bereich Am Ringreiterplatz mit dem am nordöstlichen Ende der Dorfstraße durch den Grasweg verbunden werden könnte.

Im Sportlerheim wird ein neues Kinder-WC für die Kita Eris Arche notwendig.

Auch die Ortsumgehung, seit 1939 nicht realisiert, ist Thema für den Ausschuss. Der für Verkehr zuständige Landesminister Bernd Buchholz (FDP) hat Bürgermeister Sönke Siebke einen Brief zum Thema geschrieben, in dem er die Ergebnisse von Verkehrszählungen der letzten Jahre anführt. Nach diesen liege Schmalensee, was die Verkehrsbelastung angeht, deutlich unter 10.000 Fahrzeugen pro Tag – und damit nicht gerade weit oben in der Prioritätenliste. Der Gemeindevertretung wird empfohlen, ein moderates Antwortschreiben aufzusetzen, in dem zwar nicht an der Ortsumgehung festgehalten, wohl aber auf die weiter bestehenden Mängel der Straße was Breite und Traglast angeht, hingewiesen wird.

 

20.09.2018

Modenschau im Gasthof Voß: Der Landfrauenverein Bornhöved und Umgebung erfreut sich an Mode vom Bad Segeberger Geschäft „Kleine Modeecke“, vorgestellt von Models aus den eigenen Reihen.

 

21.09.2018

Die evangelisch-lutherische Kirchengemeinde Bornhöved beteiligt sich am europaweiten Friedensglockengeläut. Pastorin Annett Weinbrenner hält im Anschluss daran eine Friedensandacht.

 

22.09.2018

Eine bedeutende Pressekonferenz gibt der Kirchenkreis Plön-Segeberg am Rande einer Sitzung der Synodalen in Bad Segeberg. Bis zum Jahr 2030 zeichnet sich in dem 120.000 Mitglieder umfassenden Kirchenkreis ein Rückgang der Pfarrstellen von 67 auf 44 ab. Nicht aus Kostengründen, wie es heißt, sondern aufgrund der rückläufigen Zahl der Pastoren. Die Konsequenz: Die 35 Kirchengemeinden des Kirchenkreises werden sich wohl in elf Kirchspieleinheiten zusammenschließen müssen, in denen verschiedene Aufgaben gemeinsam bewältigt werden. Eine Fusion derzeit bestehender Kirchengemeinden sei nicht vorgeschrieben, aber dort, wo sie gewünscht werde, erlaubt, betont Propst Dr. Daniel Havemann. Welche Kirchspieleinheiten entstehen sollen, verrät er noch nicht. Es gebe zwar eine Grobplanung als Arbeitsgrundlage, grundsätzlich sollten jedoch freiwillige Zusammenschlüsse erfolgen und nichts von oben übergestülpt werden.

22.09.2018

Staudentreff der Siedlergemeinschaft am Feuerwehrgerätehaus. Dieses Mal ohne Flohmarkt, aber wie immer mit selbstgebackenem Kuchen und Kaffee.

 

23.09.2018

In Bad Segeberg geht das 52. Landesponyturnier zu Ende. Mit einer Premiere: Erstmals ist unter den am Kombinierten Abteilungswettkampf beteiligten Mannschaften eine Ponyreitabteilung der RSG Schmalensee. Allerdings ist das nicht ganz richtig: In Daldorf hat sich die Reitgemeinschaft Hof Hohenberg als Abspaltung vom Reiterverein Vorwärts Rickling gebildet. Da die Eintragung des neuen Vereins so schnell nicht vorankommt, reiten deren Mitglieder unter dem Dach der Reitsportgemeinschaft Schmalensee. Amelie Katharina Kolbe, Lina Kiep, Carlotta Müller und Lilly Paulina Müller werden unter der Leitung von Gabriele Schmücker-Feld Siebte im Feld der 30 Abteilungen.

 

26.09.2018

In Henstedt-Ulzburg findet die Vollversammlung der Kreiselternvertretung (KEV) statt, in der die Schmalenseerin Nicole Specht-Cornehls 2. Vorsitzende ist. Die KEV ist die Elternvertretung der über 150 Segeberger Kindertageseinrichtungen, sie vertritt die Eltern-Interessen in den Jugendhilfeausschüssen des Kreises Segeberg und der Stadt Norderstedt und entsendet Mitglieder in die Landeselternvertretung.

 

26.09.2018

Im Gasthof Voß findet die dritte Sitzung der Gemeindevertretung statt. In den zuletzt stattgefundenen Sitzungen der drei Fachausschüsse wurden zahlreiche Tagesordnungspunke vorbereitet.

Nach langen Verhandlungen wird der B-Plan Nr. 5 für den Bereich Belauer Straße 41 verabschiedet. Zur Vorbereitung der Ausweisung eines Neubaugebiets wird das vom Kreis Segeberg ermittelte Bauflächenpotenzial zur Kenntnis genommen. Im nächsten Schritt müssen die Grundstücksinhaber angeschrieben werden mit der Fragestellung, ob sie bauwillig sind. Im Gruppenraum der Kita Eris Arche im Sportlerheim müssen Kindertoiletten installiert werden. Die Jahresabschlüsse 2012-2014 werden verabschiedet und Finanzausschussvorsitzender Dirk Griese erklärt, dass Schmalensee seine Rücklagen aufgezehrt habe – von nun an würden Schulden gemacht.

Trotzdem wird beschlossen, einen Wirtschaftsweg sanieren zu lassen, die Filter der Schmutzwasserentsorgungsanlage wechseln zu lassen, den Umstieg auf die digitale Gremienarbeit in Angriff zu nehmen und Tablet-PCs zu beschaffen sowie den Kauf zweier Tischtennistische durch den Sportverein zu bezuschussen.

Darüber hinaus werden neue, erweiterte Ehrungsrichtlinien verabschiedet. Diese sehen die Einführung der Ehrennadel als dritte Stufe neben großem und kleinem Ehrenteller vor.

 

27.09.2018

Der Segeberger Kreistag, dem auch Schmalensees Bürgermeister Sönke Siebke angehört, schnürt ein dickes Investitionspaket. Ein Überschuss in Höhe 17,7 Millionen Euro in der Jahresbilanz 2017 macht dies möglich. So soll mit den Planungen für den Bau eines zweiten Kreishauses zur Unterbringung von Teilen der immer größer werdenden Kreisverwaltung begonnen werden. Bis voraussichtlich Herbst 2021 wird gebaut. Umfangreich werden Gelder für den Kulturbereich zur Verfügung gestellt. Zum Erhalt des Standorts Bad Segeberg für das Forstzentrum der Landwirtschaftskammer Schleswig-Holstein, zugleich Lehranstalt für Forstwirtschaft des Kreises Segeberg, kauft dieser die Liegenschaften zwischen Kreisfeuerwehrzentrale und Landwirtschaftsschule.

 

29.09.2018

Das Familienbüro-Beratungszentrum Bornhöved blickt auf sein zehnjähriges Bestehen zurück. Untergebracht wurde es 2008 nach Zusammenlegung der Amtsverwaltungen von Trappenkamp und Bornhöved am Standort Trappenkamp im somit verwaisten Alten Amt in der Bornhöveder Lindenstraße. Seitdem kontaktieren laut Pressebericht jährlich etwa 7.000 Menschen das Familienbüro, das tatsächlich aus zahlreichen Einrichtungen für unterschiedlichste Problemlagen besteht: Erziehungs- und Familienberatung, Suchtberatung, Schuldnerberatung, Behördenlotse, Fachberatungsstelle gegen sexualisierte Gewalt, Familien-Hebamme, Außenstelle des Kreisjugendamtes, pro familia, Pflegestützpunkt, öffentliche Rechtsauskunft, Schiedsamt, Rentenberatung, Weißer Ring, DRK-Kleiderstube, Kreismusikschule, Servicebüro Kindertagespflege, Wohnungsnotlagenberatung und für Bornhöved die Bürgermeister-Sprechstunde und Seniorenbeauftragte.

Im ehemaligen Trau- und Sitzungszimmer der früheren Amtsverwaltung finden zudem Jahreshauptversammlungen und Gremiensitzungen statt. Und für viele Menschen, die mit all dem nichts zu tun haben, ist der Vorraum des Alten Amtes auch ein Geheimtipp als Ausgabestelle für die Gelben Säcke der Wertstoffentsorgung.

 

29.09.2018

In Trappenkamp findet auf Initiative des Tourismusvereins Holsteinseen und mit Unterstützung der Gemeinde Trappenkamp und der Wirtschaftsentwicklungsgesellschaft des Kreises Segeberg (WKS) eine Zusammenkunft von über 40 Bürgermeistern aus dem nördlichen Kreis Segeberg und dem westlichen Kreis Plön statt. Sie alle vertreten den Einzugsbereich des in Plön ansässigen Naturparks Holsteinische Schweiz, mit dem der Verein Holsteinseen einen engeren Schulterschluss sucht. U.a., um die Region touristisch besser vermarkten und erschließen zu können, angefangen bei gemeinsamen Kartenwerken für Wanderer und Radwanderer. Auch die interessierte Öffentlichkeit, insbesondere Akteure aus dem Tourismus-Bereich, sind eingeladen. Erstmals taucht in solcher Runde der Arbeitstitel „Holsteiner Quellenland“ auf, der auf den Tourismus im regionalen Viereck zwischen Neumünster, Preetz, Plön und Bad Segeberg abzielt.

 

29.-30.09.2018

Die evangelisch-lutherische Kirchengemeinde Bornhöved feiert Erntedank. Am Sonnabend-Nachmittag mit einer Andacht auf dem Stockseehof und dem Festgottesdienst in der festlich geschmückten Vicelin-Kirche am Sonntag.

 

30.09.2018

Die Gemeinde Ruhwinkel gedenkt des 30. September 2018. Damals erfolgte die Auflösung der Güterdistrikte in Schleswig-Holstein. Diese wurden teils komplett zu Landgemeinden umgewidmet oder bereits bestehenden zugeschlagen. Ruhwinkel, im Kirchspiel Bornhöved gelegen, ging vor 90 Jahren aus den Gutsbezirken Bockhorn und Schönböken hervor. In Schmalensees Nachbarschaft wurde seinerzeit das Gut Alt-Erfrade mit der Gemeinde Tarbek vereinigt. Der Forstgutsbezirk Stocksee wurde aufgeteilt: Das Gehege Karkhop wurde mit der Gemeinde Stocksee vereinigt, die Gehege Holenhop und Holm mit der Gemeinde Damsdorf. Stocksee erhielt den größeren Anteil am bisherigen Gutsbezirk, dafür spricht, dass der bisherige Gutsvorsteher durch den Landrat des Kreises Segeberg aufgefordert wurde, sämtliche Akten, Kassenbücher, Siegel usw. an den Gemeindevorsteher von Stocksee auszuhändigen. Gleiches galt in Tarbek, wo die Alt-Erfrader Unterlagen an den dortigen Gemeindevorsteher zu übergeben waren.

 

30.09.2018

Margret Siebke, Hundeobfrau im Hegering III, richtet in der Schmalenseer Feldmark den Hundetag aus. Die Hunde der Mitglieder werden dabei einer mehrteiligen Prüfung inklusive Schussfestigkeit unterzogen.

 

30.09.-05.10.2018

Die evangelisch-lutherische Kirchengemeinde Bornhöved veranstaltet für Kinder von 7 bis 14 Jahre das Brahmsee-Camp im Waldheim am Brahmsee.

 

05.10.2018

Der Streit zwischen dem Kreis Segeberg und dem Segeberger Kreisverband des Deutschen Roten Kreuzes schwelt weiter. Es geht um die Neuvergabe des Rettungsdienstes zum Jahreswechsel 2018/19 vom DRK an die RkiSH, die Rettungsdienstkooperation in Schleswig-Holstein, eine Vereinigung von fünf Kreisen in Südwestholstein. Ab 2019 soll die RkiSH den Rettungsdienst übernehmen – und somit auch vorhandene Wachen. Für jene Rettungswachen, die dem Kreis Segeberg gehören, hat er entsprechende Verträge mit dem DRK fristgerecht gekündigt. Drei wichtige Wachen aber, darunter die in Bornhöved, gehören dem DRK selbst. Der Kreis will sie erwerben – hat aber mit der besagten fristgerechten Kündigung Empörung beim DRK-Kreisverband ausgelöst.

 

06.-07.10.2018

In Bad Segeberg findet das Nord-Ostsee-Championat mit Landesmeisterschaften der Vielseitigkeitsreiter statt. Die Reitsportgemeinschaft Schmalensee ist auch dabei, u.a. mit Lisann Schmidt, die im Sattel von Emelie außerhalb der LM-Wertung Platz 25 in der A**-Prüfung belegt.

Noch immer unter dem Label der RSG Schmalensee starten Reiterinnen der in der Gründung befindlichen RG Hof Hohenberg aus Daldorf. Christin Schulz schneidet mit Lakido als Elfte der CIC* ab; Natascha Feld und Rachel belegen Platz 25. In der A** sind auch Natascha Feld (SF Royal Dreamer, 4. Platz) und Dorothea Feld (Belamente, nur Dressur) am Start.

Am 21.09.2018 ist Schmalensees Top-Reiterin Beeke Jankowski zum zweiten Mal Mutter geworden. Während und nach der Schwangerschaft reitet Pia Münker die Spitzenpferde der Familie. Münker reitet noch für ihren Verein, den RV Haust Kierst aus der Nähe von Neuss und Düsseldorf, ist aber nach Wahlstedt gezogen. Mit Foo Fighter belegt Pia Münker in der CIC*-Landesmeisterschaftswertung den 7. Platz. Eddie Weld führt sie nur durch das Springen und die Dressur. Auch mit vier eigenen Pferden startet Pia Münker. Mit Commitment wird sie im Gesamt-Teilnehmerfeld beste Reiterin des Turniers in der CIC*.

 

08.10.2018

Der Abfallwirtschaftsausschuss des Wege-Zweckverbandes der Gemeinden des Kreises Segeberg (WZV) ebnet den Weg für Verbesserungen, aber auch den genaueren Gebühreneinzug in Sachen Müllentsorgung ab 2020: Alle 180.000 Abfalltonnen im WZV-Gebiet (alle Städte und Gemeinden des Kreises bis auf Norderstedt) sollen mit Datenchips versehen werden, über die eine Zuordnung zum Haushalt und die Entleerung kontrollierbar wird. So würden Mehrfach- und Schwarzentleerungen eingedämmt und die Abfallgebühren gerechter abzurechnen, heißt es vom WZV. Altpapiercontainer dagegen sollen abgeschafft werden, ebenso die Möglichkeit, Altpapier auch neben der blauen Tonne zur Abholung abzulegen – stattdessen sollen die Wertstoffhöfe des WZV, u.a. Damsdorf, von den Verbrauchern angesteuert werden.

 

13.10.2018

Der Norden Deutschlands erlebt noch einmal sommerliche Temperaturen und Schmalensee einen letzten Flächenbrand in diesem Jahr. Gegen 13.30 Uhr gerät in der Damsdorfer Straße beim Landwirt Simon Siebelts, der Buschholz verbrennt, ein angrenzender Knick in Flammen. Die Feuerwehren aus Damsdorf, Schmalensee, Bornhöved und Tensfeld eilen zur Brandbekämpfung herbei. Da auch Stegelemente, die der Unternehmer Robert Galle auf dem Feld gelagert hat, in Flammen aufgehen, muss mit Löschschaum und unter Atemschutz gearbeitet werden.

 

20.10.2018

Organisiert vom Verschönerungs- und Vogelschießerverein findet das Laternelaufen statt. Der Mädchenmusikzug Neumünster sorgt für die musikalische Untermalung des Umzuges. Die Feuerwehr sorgt für die Sicherheit.

 

20.10.2018

In der Vicelin-Kirche St. Jakobi findet ein Konzert des Bad Segeberger Blockflötenensembles und des Bornhöveder Blockflötenconsorts Vierklang statt.

 

20.-21.10.2018

Die Reitsportgemeinschaft Schmalensee veranstaltet auf der Reitanlage von Beeke Jankowski einen Gymnastik-Lehrgang mit Ausbilder Volker Dohm. Mitglieder und externe Reiterinnen und Reiter können sich dafür anmelden. Der Lehrgang bildet den Auftakt der „Festmonate der RSG Schmalensee“: Bis in den Dezember stehen alle Veranstaltungen des Vereins unter diesem Motto, denn er feiert sein 15-jähriges Bestehen.

 

21.10.2018

Der Freundeskreis Kirchenmusik Bornhöved präsentiert in der Vicelin-Kirche ein Gospelkonzert mit dem Gospelchor Colors of Grace unter der Leitung von Kantorin Soonyoung Yoo.

 

22.10.2018

In „Uns Hus“ in Tensfeld befassen sich die Mitglieder des Landfrauenvereins Bornhöved und Umgebung mit der homöopathischen Hausapotheke. Referentin ist Heilpraktikerin Petra Vetter.

 

23.10.2018

In der Aula der Sventana-Schule findet eine Sitzung des Finanzausschusses des Schulverbandes Sventana Bornhöved statt. Vorsitzende ist Tensfelds Bürgermeisterin Dr. Beatrix Klüver. Eine gute Nachricht hat der Schulverband bereits Anfang Oktober erhalten: Für die Sanierungsarbeiten an der Turnhalle werden 160.000 Euro an Fördermitteln aus dem Schulbauprogramm von Bund und Ländern bereitgestellt.

Weiterhin erarbeitet der Ausschuss auf Vorschlag von Holger Bajorat (Stolpe) einen Kompromiss, der den Gemeinden Wankendorf und Ruhwinkel den Ausstieg aus dem Schulverband ermöglichen soll. Nachdem Ruhwinkel vor dem Verwaltungsgericht in Schleswig einen Prozess gegen den Schulverband verloren hatte, soll die Gemeinde rund 32.500 Euro an aufgelaufenen Verfahrenskosten zahlen, Wankendorf rund 14.000, zusammen 46.691,68 Euro. Diese Zahlen gehen in die Schulverbandsversammlung zwei Tage später.

 

24.10.2018

Werden die evangelischen Kirchengemeinden Bornhöved, Trappenkamp und Wankendorf zukünftig das Kirchspiel „Alte Schwentine“ bilden? Als Ergebnis des Reformprogramms „Prozess Kirchenkreis 2030“ des Kirchenkreises Plön-Segeberg wäre das möglich und wird in einer Zusammenkunft der Pastoren des Kirchenkreises mit ihren Pröpsten Dr. Daniel Havemann (Segeberg) und Erich Faehling (Plön) beraten. Am 13. Oktober hatte die Segeberger Zeitung über Gedankenspiele der Kirchenkreisleitung zur Schaffung von elf Verwaltungseinheiten (Kirchspiele) für seine 35 Kirchengemeinden berichtet.

Das Reformprogramm ist eine Reaktion auf den absehbaren Rückgang an Pastoren im Kirchenkreis: 44 statt bisher 67 werden es im Jahr 2030 noch sein. Deshalb soll innerhalb der zu bildenden Kirchspieleinheiten vor allem die Betreuung der insgesamt 120.000 Kirchenmitglieder gewährleistet werden – durch gemeinschaftliche Aufteilung der zugewiesenen Pastoren, einen gemeinsamen Dienstsitz, inhaltliche Arbeit, Konfirmandenarbeit, Gottesdienstplanung und Gemeindebrief.

Die Veröffentlichung am 13.10.2018 kam für die Kirchenkreisleitung verfrüht. Denn nach Information der Pastorinnen und Pastoren sollen am 19. November die Kirchengemeinderäte und am 28. November die Synode informiert werden. Bis 2024 soll der Reformprozess abgeschlossen sein. Ob es dann ein Kirchspiel „Alte Schwentine“ geben wird, ist noch offen. Denn bei der in der Segeberger Zeitung präsentierten Zuordnung handelt es sich um einen Entwurf, der eigentlich erst „von unten“ diskutiert werden soll. Orientiert habe man sich dabei an alten Wahlbezirken und bestehenden Regionen, in denen sich Pastoren bereits gegenseitig vertreten.

 

25.10.2018

In der Aula der Sventana-Schule findet eine Sitzung der Schulverbandsversammlung des Schulverbandes Sventana Bornhöved statt. Unter der Leitung von Bornhöveds Bürgermeister Reinhard Wundram als Schulverbandsvorsteher geht es erneut um den möglichen Austritt der Kreis Plöner Gemeinden Wankendorf und Ruhwinkel aus dem Schulverband. Dieser gestaltet sich schwieriger, als von den Protagonisten gedacht. Den Kompromissvorschlag des Finanzausschusses lehnen beide Gemeinden ab. Die übrigen Mitgliedsgemeinden halten mit großer Mehrheit daran fest, dass man Wankendorf und Ruhwinkel nur dann aus dem Schulverband entlässt, wenn diese die aufgelaufenen Verfahrenskosten zu zahlen bereit sind und auf einen weiteren Kostenausgleich verzichten. Da die Fronten festgefahren sind, werden die beiden austrittswilligen Gemeinden nicht aus dem Schulverband entlassen, die Verwaltung bereitet sich auf einen neuerlichen Prozess vor, dann vor dem Oberverwaltungsgericht.

 

25.10.2018

Die Kreiselternvertretung (KEV) der Kita-Eltern hält im Bad Bramstedter Schloss eine Mitgliederversammlung mit Vorstandswahlen ab. Die Schmalenseerin Nicole Specht-Cornehls rückt von der 2. zur 1. Vorsitzenden auf. Sie folgt auf Anna Wätjen (Daldorf), die nicht wieder zur Verfügung stand. Mit Sophia Conrad wird eine weitere Schmalenseerin gewählt – sie ist eine von drei Delegierten der KEV in der Landeselternvertretung, die am neuen schleswig-holsteinischen Kita-Gesetz mitarbeitet.

 

27.10.2018

Im Rahmen ihrer Festmonate richtet die Reitsportgemeinschaft auf dem Gemeindesaal einen Bingo-Abend aus. Der Saal ist gut gefüllt und die Zahl der Preise üppig. Bingo-Meister Dierk Harder hält wieder interessante Spielvarianten parat, um die spielfreudigen Besucher bestens zu unterhalten.

 

31.10.2018

Im Anschluss an den Reformationsgottesdienst in der Vicelin-Kirche St. Jakobi treffen sich die Teilnehmer und Mitglieder der evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde Bornhöved im Martin-Luther-Haus zur „Lutherey“, einer Vesperzeit mit Spezialitäten aus Martin Luthers Heimat.

01.11.2018

Im Gasthof Voß findet die zweite Sitzung des gemeindlichen Ausschusses für Planung und Umwelt, Bau- und Wegeangelegenheiten statt. U.a., um Stellungnahmen der Gemeinde vorzubereiten: Der für Verkehr zuständige Landeswirtschaftsminister Bernd Buchholz hatte dem Bürgermeister einen Brief geschrieben, in dem der Bau einer Ortsumgehung quasi ausgeschlossen wird. Und die Landesplanung hat unlängst einen neuen Regionalplan für die Windenergie veröffentlicht. Auf der Schmalenseer Gemarkung gibt es demnach neben einem Rest der ehemaligen Fläche 306 südlich der Damsdorfer Straße ein neues Eignungsgebiet. Zu beiden kann sich die Gemeinde bis zum 03.01.2019 äußern. Während sich der Ausschuss auf einen Vorschlag der BWS-Fraktion in Sachen Ortsumgehung verständigen kann, wird – erwartungsgemäß – in Sachen Windenergie gestritten. Die BWS hat eine weiter gehende Fläche ins Spiel gebracht, die nördlich der Stockseer Straße liegt, die BfS wollen keine weiteren Windkraftanlagen. Man einigt sich darauf, dass nicht die Gemeinde eine Stellungnahme abgeben soll, sondern jede Fraktion ihre Stellungnahme versenden kann. Beide sollen zeitgleich auf der Gemeinde-Homepage veröffentlicht werden.

 

02.11.2018

In der Sventana-Schule geht mit einer Aufführung in der Sporthalle ein einwöchiges Trommelzauberprojekt zu Ende. Familien und Freunde erleben mit „Tambo Tambo“ eine Fantasie-Reise nach Afrika.

 

03.11.2018

Im Gasthof Voß findet das zweite „Frauenfrühstück“ 2018 des Landfrauenvereins Bornhöved und Umgebung statt.

 

03.11.2018

Im Leezener Hotel Teegen findet die Jahreshauptversammlung des Heimatvereins des Kreises Segeberg statt. Im Mittelpunkt stehen Informationen zur möglichen Einrichtung eines Museums für den Kreis Segeberg in der Kreisstadt Bad Segeberg. Um attraktiver zu werden, will der Kreisverein seinen Internetauftritt auffrischen und zusätzliche Veranstaltungen planen. Der Mitgliedsbeitrag im von Peter Stoltenberg geführten Verein bleibt konstant bei 16 Euro.

 

04.11.2018

Die evangelisch-lutherische Kirchengemeinde hält im Martin-Luther-Haus eine Gemeindeversammlung ab.

 

04.11.2018

Die Hinrunde der Fußballsaison 2018/19 endet für die SG Bornhöved/Schmalensee mit einem 2:1-Heimsieg gegen den Dobersdorfer SV. Das Team um Trainer Ralf Hartmann und den Schmalenseer Abwehrchef Jonas Griese hat nach dem Aufstieg in die Verbandsliga Ost nach anfänglichen Problemen eine starke Vorrunde abgeliefert und belegt nach acht Siegen den fünften Tabellenplatz.

 

04.11.2018

Bei den Tischtennis-Kreismeisterschaften in Bad Segeberg geht der SV Schmalensee leer aus. Sehr zum eigenen Verdruss gelingt es den Bezirksligaspielern nicht, eines der Finale zu gewinnen. Das Doppel Ralf Neugebauer und Andre Wulf verpasst die Chance im Halbfinale der Klasse Herren A/B und wird auf dem geteilten Rang 3 gelistet. Stefan Fester und Life Waldron werden an der dreifach vergebenen Position 5 geführt. Im Einzel kann allein Andre Wulf in die Hauptrunde einziehen, bleibt in dieser jedoch ohne Erfolg und teilt sich mit drei weiteren Spielern den 5. Platz. Einen „Medaillenrang“ belegt das A/B-Mixed: Ralf Neugebauer und Partnerin Alexandra Schmidt (BSV Kisdorf) unterliegen erst im Finale dem Duo Birgit Frank und Jörg Krieger vom TSV Bornhöved.

 

 

05.11.2018

In der Alten Schule in Stocksee findet eine Sitzung des Amtsausschusses statt. Da die Verwaltung mehr Personal umfasst, als im Zuge der 2008 vollzogenen Fusion der Gemeinde Trappenkamp mit dem alten Amt Bornhöved, reicht der Platz im Trappenkamper Bürgerhaus, dem Sitz der Verwaltung, nicht mehr aus. Während die Gemeinde Bornhöved eine Brachfläche in der Ortsmitte als Platz für einen Neubau ins Spiel bringt, sucht Amtsvorsteher Harald Krille, der auch Bürgermeister in Trappenkamp ist, nach Alternativen in seiner Gemeinde – etwa im zum Verkauf stehenden Filialgebäude der Sparkasse Südholstein oder im Wohnblock der Wankendorfer Baugenossenschaft. Beide stehen in unmittelbarer Nachbarschaft zum Bürgerhaus am Markt. Im Bericht der Segeberger Zeitung hierzu wird auch Schmalensees Bürgermeister Sönke Siebke zitiert, der öffentlich laut über einen Austritt Schmalensees aus dem Amt Bornhöved nachgedacht hat. Die Verwaltung werde immer teurer, Schmalensee mit seinem Haushaltsdefizit müsse alle Optionen prüfen – etwa den Anschluss an ein anderes Amt.

Der Amtsausschuss befasst sich auch mit dem Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV). Eine Beschleunigung des Busverkehrs zwischen Bornhöved und Bad Segeberg wird mehrheitlich gewünscht – das ginge zu Lasten der kleinen Gemeinden, die weniger häufig angesteuert würden. Bürgerbusse, Anrufsammeltaxen und das Fahrrad werden als Alternativen für Bürger aus den Nachbardörfern gesehen, um die Bushaltestellen zu erreichen.

 

07.11.2018

Im Gasthof Voß findet die Jahreshauptversammlungen des Sparclubs „Hol di ran“ statt. Diese wird traditionell dazu genutzt, das Jahresfest des Vereins vorzubereiten. 89 Mitglieder haben 2017 rund 30.000 Euro angespart. 16 von ihnen nehmen an der Versammlung teil und bestätigen die komplette Vorstandsriege in ihren Ämtern: Bernhard Buchholz (1. Vorsitzender), Jörg Lange (2. Vorsitzender), Freda Frank (Kassenwartin) und Susan Buchholz (Schriftführerin). Ausnehmer bleiben für ein weiteres Jahr Hildegard und Karl-Heinz Schöning, Anke Wolff und Freda Frank. Zum neuen Kassenprüfer wird Benett Heitmann gewählt, der Volker Behrend ablöst. William Bergstädt ist noch für ein Jahr im Amt.

 

10.11.2018

Mit Dr. Svenja Ehlers hat die Reitsportgemeinschaft Schmalensee eine Referentin gefunden, die im Rahmen der Festmonate des Vereins einen eintägigen Horse-Gym-Kurs auf der Reitanlage von Beeke Jankowski gibt. Das Bezahlangebot richtet sich an Mitglieder und externe Reiterinnen und Reiter.

 

10.11.2018

Der Verschönerungs- und Vogelschießerverein organisiert einen „Popcorn-Nachmittag“ für kleine und große Kinder: Im Sportlerheim gibt es die leckere Nascherei und Getränke und ein abwechslungsreiches Filmprogramm.

 

10.11.2018

Der Jagdverein Bornhöved hält im Gasthof Voß seine Hubertusfeier ab.

 

11.11.2018

Die Kreativität in der evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde zur Sanierung der 1149 geweihten Vicelin-Kirche St. Jakobi kennt keine Grenzen. Der Sonntagsgottesdienst in dem altehrwürdigen Gebäude hat eine „Wunschwortpredigt“ zum Inhalt. Bis zum 04.11.2018 konnten Interessierte ihre Wunschworte im Kirchenbüro nennen und angeben, welchen Betrag zwischen 5 und 50 Euro sie bei Berücksichtigung ihres Wunschwortes in der Predigt zugunsten der Kirchensanierung spenden möchten. Organisatoren sind die „Freunde der Kirche Bornhöved“.

Bei Pastorin Ulrike Egener sind 22 vermeintliche Stolperwörter eingegangen, die sie in ihre als Familiengeschichte aufgemachte Predigt einarbeitet. Vom Krümelmonster über Begriffe wie „Gottverdrossenheit“, Brennholzverwertung oder Verwaltungsausschussvorsitzende ist auch das Kunstwort „supercalifragilisticexpialigetisch“ dabei. Am Ende gibt es Applaus von den rund 80 Gottesdienst-Besuchern. Und 400 Euro für das Sanierungsprojekt, für das die Kirchengemeinde allerdings 341.000 Euro benötigt. „Mir kommt es nicht auf die Höhe der Spenden an“, wird Pastorin Egener in der Segeberer Zeitung zitiert. „Die Aktion soll zeigen, dass sich die Gläubigen solidarisch mit der Gemeinde zeigen.“ Und 180.000 Euro sind schon im Topf.

 

12.11.2018

Im Stockseer Feuerwehrhaus findet eine Wehrführerdienstbesprechung der Amtsfeuerwehr Bornhöved statt.

 

13.11.2018

In den Räumen der Sventana-Schule findet zum letzten Mal in diesem Jahr ein Blutspende-Termin des DRK statt.

 

13.11.2018

Der Personalausschuss des Amtes Bornhöved hält eine Sitzung ab.

 

15.11.2018

In Kaltenkirchen findet die Kreisversammlung des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) statt. Der Dachverband von 25 Ortsvereinen und Arbeitgeber für rund 1.000 hauptamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wird sich zum Jahresende von einer seiner drei Kernaufgaben verabschieden. Dann endet aufgrund außerordentlicher Kündigungen der Rettungsdienst-Vertrag mit dem Kreis Segeberg, was für einen auch rechtlichen Konflikt gesorgt hatte. Das DRK im Kreis Segeberg wird sich ab 2019 nur noch um Pflege und Kindergärten kümmern.

Geehrt werden für langjährige ehrenamtliche Vorstandsarbeit Annemarie Wallacher und Margrit Peschel aus dem DRK-Ortsverein Amt Bornhöved. Die Ehrung vollzieht Georg Gorrissen, früherer Segeberger Landrat und nun Präsident des DRK-Landesverbandes, zusammen mit dem Präsidenten des Segeberger DRK-Kreisverbandes.

 

16.11.2018

Erstmals kommt es im Tischtennis zu einem direkten Aufeinandertreffen der ersten Mannschaften des TSV Quellenhaupt Bornhöved und des SV Schmalensee. Der SVS, Schlusslicht der 1. Bezirksliga, muss zum Derby in der Sporthalle der Sventana-Schule im Jahnweg antreten. Bei der Generalprobe, den Kreismeisterschaften Anfang November in Bad Segeberg, hatten die Bornhöveder teils deutliche Erfolge verbuchen können. Die Schmalenseer fahren mit einem einzigen Punkt im Gepäck nach Bornhöved, den sie in der Vorwoche dem ESV Neustadt abringen konnten. Zur Überraschung der Hausherren setzen sich die Auftaktdoppel durch und es heißt 2:0 für Schmalensee. Es bleibt die einzige Führung für den SVS, der am Ende mit 4:9 doch deutlich verliert.

 

17.11.2018

Die Freiwillige Feuerwehr Schmalensee ist Gastgeber für das jährlich stattfindende Ehrenmitgliedertreffen der Amtsfeuerwehr Bornhöved. Bei Kaffee und Kuchen erfahren die Feuerwehr-Senioren von Amtswehrführer Michael Dahlke das „GröLa“-Konzept, den Umgang mit größeren Schadenslagen. Außerdem wird die Drohnen-Einheit des Kreisfeuerwehrverbandes vorgestellt. Rund 30 Ehrenmitglieder und Gemeindewehrführer kommen ins Feuerwehrgerätehaus und genießen leckeren Kuchen der Partnerinnen der Schmalenseer Blauröcke.

 

17.11.2018

Das Schmalenseer Dorfquiz findet ausnahmsweise wieder nicht am ersten Sonnabend im November statt. Rechtzeitig, nämlich schon vor Weihnachten 2017, hat als Ausrichter die Reitsportgemeinschaft Schmalensee darauf hingewiesen. Mitglieder der RSG hatten als Team „Die Unvollendeten“ im Vorjahr den Sieg eingefahren. Die Verpflichtung zur Ausrichtung der Schmalenseer Kultveranstaltung passt hervorragend in die Festmonate der RSG anlässlich ihres 15-jährigen Bestehens.

Erneut gewinnt die Dorfquiz-Mannschaft des SV Schmalensee nach 2014 und 2016 den beliebten Wettbewerb. Und das „ersatzgeschwächt“: Team-Kapitän Peter Rutz kann nicht dabei sein. Für ihn verstärkt Finn-Lasse Storm die Mannschaft mit Henning Pape, Christopher Brust, Gerhard Frank und Frank Mühlenberg. Unter 16 teilnehmenden Mannschaften setzt sich das Quintett mit der besten Punktausbeute durch.

Zwölf Fragenblöcke müssen gemeistert werden. Die Reitsportgemeinschaft hat eine Neuerung vorgenommen: In jeder Kategorie gibt es eine so genannte „Booster-Frage“: Die korrekte Antwort bringt die doppelte Punktzahl, also zwei Zähler ein. Bei falscher Antwort jedoch verliert man zwei Punkte – manche Frage bleibt da lieber unbeantwortet, denn das kostet nur einen Punkt.

Die Dorfquiz-Ergebnisse 2018: 1. SV Schmalensee (120,5 Punkte von 162,5), 2. Bürgerliche Wählergemeinschaft Schmalensee (113,5), 3. Wer fragt denn so was? (103), 4. CDU-Ortsverband Schmalensee-Stocksee (101,5), 5. Alt & Neu (97,5), 6. Bauernverband (92), 7. Die Achse der Unwissenden (88), 8. Die 5 Ahnungslosen 2.0 (87), 9. Quizzen ohne es zu wissen (84,5), 10. Die glorreichen 5 (83), 11. Sparclub „Hol di ran“ (81,5), 12. Die Hasenbande (80,5), 13. Dorfstraße 21 (78), 14. Freiwillige Feuerwehr Schmalensee (72), 15. Die Bunte Runde (70,5), 16. Sparclub II (61).

 

18.11.2018

In den Morgenstunden findet in Schmalensee am Volkstrauertag die Kranzniederlegung am Gefallenendenkmal statt. Im Anschluss an die kurze von der Freiwilligen Feuerwehr durchgeführte Zeremonie hält Pastorin Ulrike Egener im Gemeindesaal eine Andacht. Dann gibt es am ersten Tag des Herbstes mit Minusgraden wärmende Getränke.

 

20.11.2018

Im Trappenkamper Bürgerhaus findet eine Sitzung des Finanzausschusses des Amtes Bornhöved statt.

 

21.11.2018

Der Kreislandfrauenverband Segeberg richtet im Kleinen Theater in Wahlstedt eine Informationsveranstaltung für seine Mitglieder aus. Dr. Anne Fleck von den „Ernährungs-Doc's“ referiert.

 

21.11.2018

In der Aula der Sventana-Schule findet am Abend die Jahreshauptversammlung des Vereins der Freunde der Sventana Schule Bornhöved statt. Zu wählen sind u.a. eine Vorsitzende oder ein Vorsitzender sowie der Kassenwart oder die Kassenwartin.

 

21.11.2018

In Bad Segeberg geben Kreissportverband und Sparkasse Südholstein ein Pressegespräch zum Sportförderfonds des Finanzinstituts: 20.000 Euro hat die Sparkasse 2018 an 20 Vereine ausgeschüttet, die zusammen über 68.000 Euro investierten, um ihren Bestand an Sportgeräten zu erweitern oder zu erneuern. So auch der SV Schmalensee, der neue Turnmatten für die Cheerleader angeschafft hat, wie der Vorsitzende Henning Pape berichtet.

 

21.11.2018

Im Gasthof Voß findet eine Sitzung des Finanzausschusses der Gemeinde Schmalensee statt. Neben der Prüfung des Jahresabschlusses 2015 der Gemeinde ist auch die Jahresrechnung 2017 der Kita Eris Arche Außenstelle Schmalensee Thema des Ausschusses, der außerdem den Haushaltsentwurf 2019 berät.

 

22.11.2018

Im Rahmen der kreisweiten Strauchgutentsorgung findet in Schmalensee ab 6 Uhr ein mobiles Häckseln von Haus zu Haus statt. Es ist das letzte Mal, dass die Strauchgutabfuhr auf diese Weise erfolgt. Ab 2019 findet sie – ähnlich der Sperrmüllabholung – auf Abruf statt.

 

22.11.2018

Im Leezener Hotel Teegen findet eine erweiterte Hauptausschusssitzung des Kreisbauernverbandes Segeberg statt. Zu dieser sind auch Gäste eingeladen, da die im Zuge der letztjährigen Verbandswahlen ausgeschiedenen Funktionsträger mit der Ehrennadel des Bauernverbandes Schleswig-Holstein ausgezeichnet werden sollen. Außerdem referiert Lisa Hansen-Flüh vom Bauernverband SH zu Chancen für ein optimiertes Nährstoffmanagement im Betrieb.

 

24.11.2018

Am Nachmittag findet im Alten Amt Bornhöved die Jahreshauptversammlung des DRK-Ortsvereins Amt Bornhöved statt.

 

24.11.2018

Während des Adventsmarktes in der Alten Schmiede Bornhöved betreibt der Landfrauenverein Bornhöved und Umgebung ein Landfrauencafé mit selbst gebackenen Kuchen und Torten.

 

27.11.2018

Anlässlich seines 60. Geburtstages gibt Amtsvorsteher Harald Krille einen öffentlichen Empfang im Bürgerhaus der Gemeinde Trappenkamp, deren Bürgermeister er ist. In einer Spendenbox sammelt er insgesamt 1.500 Euro, die für die Jugendfeuerwehren Trappenkamp und Bornhöved für gemeinsame Unternehmungen gedacht sind.

 

27.11.2018

Im Feuerwehrgerätehaus findet die Terminabsprache für das Jahr 2019 statt. Wieder kommt eine lange Liste von Veranstaltungen zusammen, die auf der Gemeinde-Homepage und im Blickpunkt Bornhöved veröffentlicht werden soll.

 

28.11.2018

Im in Bad Segeberg ansässigen Bildungswerk des Evangelischen Kirchenkreises Plön-Segeberg hält dieser eine Sitzung der Synode ab. Mit „Kirche 2030 – Perspektiven zum Umgang mit der Personal- und Stellenplanentwicklung der Pastorinnen und Pastoren“ ist das Hauptthema überschrieben. Wie im September und Oktober geschildert, sollen die Synodalen darüber entscheiden, ob sich Kirchenkreis und Kirchengemeinden in den sogenannten Kirchspielprozess begeben werden: Bei Zustimmung werden sich, vor dem Hintergrund der Reduzierung der Pfarrstellen von 67 auf 44, zukünftig mehrere Kirchengemeinden einer Region kooperativ zu einem Kirchspiel zusammenschließen. Die so entstehenden elf Kirchspiele ersetzen nicht die Kirchengemeinden, sollen vielmehr (personelle) Ressourcen bündeln und Verwaltung übernehmen. Bis Mai 2019 soll dann geklärt werden, welche Kirchengemeinden sich künftig in Kirchspielen zusammentun.

 

29.11.2018

Im Alten Amt in Bornhöved findet die Jahreshauptversammlung des Ortsvereins Bornhöved im Schleswig-Holsteinischen Heimatbund statt. Elf Mitglieder wählen Dr. Herbert Zeretzke aus Belau für weitere zwei Jahre zum Vorsitzenden und Christiane Schlüter aus Bornhöved wieder zur Kassenwartin. Bornhöveds ehemaliger Bürgermeister Dietrich Schwarz wird für ein Jahr zum 2. Vorsitzenden gewählt, nachdem Christian Detlof sich aus dem geschäftsführenden Vorstand zurückgezogen hat. Der Schmalenseer wird aber zum Beisitzer gewählt und bleibt Mitglied des erweiterten Vorstands. Der Schmalenseer Werner Suhr wird für weitere zwei Jahre zum Kassenprüfer gewählt.

 

29.11.2018

Der Freundeskreis Kirchenmusik Bornhöved e.V. hält im Martin-Luther-Haus seine 18. Mitgliederversammlung ab.

 

30.11.2018

In der Aula der Sventana-Schule findet am Nachmittag ein Weihnachtsbasar statt. Alle Schulklassen haben fleißig gebastelt, um aus dem Verkauf Erlöse für Zwecke der Schule und die Aktion „Brot für die Welt“ zu sammeln.

 

30.11.2018

Auf dem Schmalenseer Gemeindesaal findet das Grünkohlessen der Amtsfeuerwehr Bornhöved statt. Für die Verpflegung ist das Team vom Gasthof Voß zuständig. Mitglieder und Ehrenmitglieder von sieben der acht Wehren des Amtes erscheinen in großer Zahl und lassen sich den Grünkohl, süße und Bratkartoffeln, Wurst, Kassler und Backe schmecken. Amtsvorsteher Harald Krille ist erstmals nach seiner Wahl zugegen und spendiert die erste Verteiler-Runde.

 

01.12.2018

Der Landfrauenverein Bornhöved und Umgebung besucht den Weihnachtsmarkt auf Gut Basthorst.

 

01.12.2018

Der Verschönerungs- und Vogelschießerverein veranstaltet das Tannenbaumschmücken am Feuerwehrgerätehaus. Wieder haben Nicole Specht-Cornehls und Maite Jens mit den Kindern geübt, die mit vielen Weihnachtsliedern den gerade geschmückten Baum begrüßen. Der ist in diesem Jahr sehr ausladend und wieder von Hildegard Garber gegeben worden. Da es auch schön kalt ist, kommen Punsch und Kakao gut an und kulinarisch werden Hot Dogs geboten.

 

01.12.2018

Ein Kreisparteitag der CDU in Bad Segeberg bestätigt den seit 1997 amtierenden Kreisvorsitzenden Gero Storjohann aus Seth in seiner Funktion. Der Bundestagsabgeordnete erhält aber, obwohl es keinen Gegenkandidaten gibt, nur eine Zustimmungsrate von 75 Prozent. Zwei Jahre zuvor hatte Storjohann noch 91,5 Prozent erhalten. Im Vorstand der Kreis-CDU, der die Ortsverbände Schmalensee-Stocksee und Bornhöved-Trappenkamp angehören, wird auch der Bornhöveder Sönke Ehlers weiter als Mitgliederbeauftragter tätig sein.

 

01.12.2018

Der Sparclub „Hol di ran“ feiert auf dem Gemeindesaal sein Jahresfest. Ursprünglicher Termin war der 24. November, jedoch hatte es eine Doppelbelegung gegeben. Wie immer sind auch Nichtmitglieder, Freunde und Kinder zu der Veranstaltung eingeladen, die mit dem Auszahlen der Sparbeträge an die Mitglieder beginnt. Vorsitzender Bernhard Buchholz kann 82 Gäste im Saal begrüßen, die sich das Grünkohl-Buffet oder wahlweise Haxe, Eisbein oder Schnitzel schmecken lassen. So üppig wie das Buffet ist auch der Tombola-Tisch gefüllt, und für (Tanz-)Stimmung sorgt der Vorsitzende persönlich am Mischpult.

 

02.12.2018

Doppelt erfolgreich ist Tischtennisspieler Ralf Neugebauer vom SV Schmalensee bei den Bezirksmeisterschaften in Fahrenkrug: Er gewinnt im Einzel und Doppel der Herren C. Leicht kurios ist die Finalbegegnung im Doppel: An der Seite von Nico Sachse (BSV Kisdorf) trifft Neugebauer auf Marco Bohnensack (SV Schmalensee) und Jens Vöge vom Fuhlendorfer SC. Neugebauer/Sachse setzen sich mit 3:1 durch. Das Einzelfinale hatte Neugebauer mit 3:2 gegen Sascha Mundt vom TuS Fahrenkrug gewonnen.

 

02.12.2018

Der Sozialverband Bornhöved (ehemals Reichsbund) veranstaltet in Wankendorf, Schlüters Gasthof, seine Weihnachtsfeier. 98 Mitglieder nehmen an der Feier teil.

 

02.12.2018

Die Reitsportgemeinschaft Schmalensee beendet ihre „Festmonate“ mit der eigentlichen Feier des 15-jährigen Bestehens. Unter dem Motto „Advent im Stall“ findet auf der Reitanlage von Beeke Jankowski ein kleines Dorffest statt – das von 250 bis 300 Personen frequentiert und ein großer Erfolg wird.

Höhepunkt ist eine tierisch-akrobatische Showeinlage von Andrea Mönninghof mit ihrem Shetlandpony Moritz und den Hunden Frodo und Dobby. Außerdem gibt es Ponyreiten, Kinderschminken, Spiele ohne Grenzen für Vierermannschaften und die Möglichkeit, das Einsatzfahrzeug der Freiwilligen Feuerwehr zu besichtigen. Leckereien werden angeboten und der Weihnachtsmann schaut auch vorbei.

Die Spiele ohne Grenzen gewinnt die Familie Krahnert um den früheren Vorsitzenden Fred Krahnert unter dem Namen „Die Wilddiebe“. 14 Mannschaften machen mit, die der Feuerwehr Schmalensee belegt den 3. Platz.

 

03.12.2018

Alarm für die Freiwillige Feuerwehr: Um 9.55 Uhr rufen Sirenen und Funkmeldeempfänger die Einsatzkräfte zu einem Brand in der Sventana-Schule nach Bornhöved. Vor Ort stellen die von Volker Kay geführten Schmalenseer Wehrleute fest, dass es sich um eine Übung handelt, in die auch die Schule eingebunden ist: Rund 300 Schülerinnen und Schüler sind bereits auf den vorgegebenen Rettungswegen ins Freie evakuiert worden. Bornhöveds Wehrführer Dirk Stemke hatte Tag und Uhrzeit bewusst gewählt, um Aufschluss über die Verfügbarkeit von Einsatzkräften zur Unterrichtszeit zu erlangen. 40 Kräfte, darunter 15 Atemschutzgeräteträger, sind aus Bornhöved, Trappenkamp, Schmalensee, Tarbek, Tensfeld und Gönnebek angerückt. Um 10.22 Uhr wird der Einsatz beendet.

 

 

04.12.2018

Amtsvorsteher Harald Krille äußert sich in der Segeberger Zeitung zum „Schmexit“ - In Anspielung auf den Austritt Großbritanniens aus der EU unter dem Begriff Brexit geht es um angebliche Bestrebungen Schmalensees, das Amt Bornhöved zu verlassen und sich einem anderen Amt anzuschließen. Bürgermeister Sönke Siebke hatte dies als eine Möglichkeit zur Kostenersparnis in öffentlicher Sitzung im September beispielhaft zur Sprache gebracht und war damit später in der Presse zitiert worden. Innerhalb der Amtsverwaltung nimmt man dieses Gedankenspiel so ernst, dass zur Sitzung der Gemeindevertretung am 12. Dezember eine Beschlussvorlage erstellt wird. Krille, der auch die Kritik an der zunehmenden Konzentration von Mitteln auf die Zentralgemeinden Trappenkamp und Bornhöved kennt, wirbt für einen Verbleib Schmalensees im Amt: „Wenn die Zentralgemeinden sich entwickeln, profitiert auch das Umland.“

 

04.12.2018

Der Verbandsversammlung des Wege-Zweckverbandes der Gemeinden des Kreises Segeberg (WZV) liegt eine zweite deutliche Anhebung der Abfallgebühren innerhalb eines Jahres vor. Im Schnitt geht es um 17 Prozent. Ausgearbeitet vom Bereich für Abfallwirtschaft des WZV, berücksichtige die Erhöhung der Müllgebühren „massive Steigerungen bei den Entsorgungskosten und im Bereich der Deponie“, sagt die amtierende ehrenamtliche Verbandsvorsteherin Dr. Beatrix Klüver, Bürgermeisterin von Tensfeld. Allerdings, so heißt es in der Segeberger Zeitung, seien auch eine Nachkalkulation für 2017, die hohe Abfindung für den gefeuerten hauptamtlichen Verbandsvorsteher Jens Kretschmer, hohe Personalkosten, die geplante Verbesserung der Abfuhrkontrolle mittels Chip und ein Kostenanstieg bei der Entsorgung von Sperrmüll und Strauchgut für den neuerlichen Anstieg verantwortlich.

Die Struktur des Wege-Zweckverbandes steht auf dem Prüfstein. Aufgestoßen war, dass Angestellte einer Tochtergesellschaft in der Abfallwirtschaft gleiche Arbeit zu geringerem Lohn gegenüber den direkt beim WZV Beschäftigten leisten. Ein von der aktuellen Verbandsführung favorisiertes Modell wird vorgestellt, das 2020 zur Umsetzung kommen soll. Grundsätzlich wird es begrüßt, weil es Lohngleichheit herbeiführen würde. Da die Vorlagen sehr kurzfristig erstellt worden und zudem für fast alle Delegierten unverständlich sind, wird nur die Weiterverfolgung des Strukturmodells beschlossen. Zur detaillierten Erläuterung vertagt man sich auf den 12. März 2019.

 

05.12.2018

Der Amtsausschuss des Amtes Bornhöved berät in seiner Sitzung in der Aula der Sventana-Schule u.a. den Haushalt 2019.

 

06.12.2018

Sitzung des Segeberger Kreistags, dem Schmalensees Bürgermeister Sönke Siebke angehört. Schwerpunkt der Sitzung ist die Verabschiedung des Haushalts 2019, der Investitionen in Höhe 31 Millionen Euro inklusive Investitionszuschüsse für Kommunen beinhaltet. 51 neue Stellen in der Kreisverwaltung werden freigegeben und neue Schulden in Höhe 9 Millionen Euro aufgenommen, was insgesamt 61 Millionen Euro für den Kreis Segeberg ausmacht. Allerdings setzt man darauf, dass Überschüsse der Haushaltsjahre 2017 und 2018 zur Tilgung verwendet werden können. Ein namentliches Projekt soll in Bornhöved zur Umsetzung kommen – dort wird die Rettungswache für 0,8 Millionen Euro ausgebaut.

 

08.12.2018

Die Skatsparte des SV Schmalensee hält ihre Weihnachtsfeier im Gasthof Voß ab, bei der traditionell die Jahresauswertung der monatlichen Skatabende vorgenommen wird. Jahressieger 2018 wird Frank Radloff vor Lutz Wichmann und Tarbeks Bürgermeister Jörn Saggau. Auf den weiteren Plätzen, für die es keinen Pokal gibt, folgen Rainer Detlof, Peter Rutz und Jürgen Schabow. Peter Rutz ist seit 1983, dem Jahr des Beitritts des Skatclubs „Die Kiebitze“ zum SVS, Leiter der Sparte des Vereins, die aktuell 15 Herren und drei Damen zählt. Als solcher hat er auch einen Preisskat organisiert, der im Anschluss an das gemeinsame Essen ausgetragen wird. Sieger wird hier Rainer Detlof vor Lutz Wichmann, Andreas Ehrlich, Jürgen Schabow und Frank Radloff.

 

09.12.2018

Das Adventskonzert der evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde findet am 2. Advent in der Vicelin-Kirche statt. Der Happy Kinderchor, der Posaunenchor und der Flöten(schüler)chor sind ebenso zu hören wie ein Projektchor, gebildet aus Kirchen- und Gospelchor, Männergesangverein Bornhöved und dem Bosauer Kirchenchor, und das Lübecker Kammerorchester. Die Leitung hat Bornhöveds Kirchenmusikerin Soonyoun Yoo; Veranstalter ist der Freundeskreis Kirchenmusik.

 

11.12.2018

Im Trappenkamper Bürgerhaus findet eine Informationsveranstaltung des Wege-Zweckverbandes der Gemeinden des Kreises Segeberg zu den geplanten Veränderungen bei den Abfallgebühren statt. Adressaten sind alle Kundinnen und Kunden. Es handelt sich um eine von drei Informationsveranstaltungen dieser Art.

 

12.12.2018

Auf dem Gemeindesaal findet die Seniorenweihnachtsfeier der Gemeinde statt. 51 Schmalenseerinnen und Schmalenseer ab 65 haben sich angemeldet, aufgrund kurzfristiger Erkrankungen sind es schließlich 44, die das kurzweilige Programm genießen, für das der gemeindliche Ausschuss für Senioren, Jugend und Sport, Ortsverschönerung und Fremdenverkehr verantwortlich zeichnet. Viele Schmalenseer Mütter und die Ausschussmitglieder haben Torten und Kuchen gebacken; Pastorin Ulrike Egener gibt einige Gedanken zum Advent zum Besten; die Kinder des Dorfes präsentieren, begleitet und angeleitet von Nicole Specht-Cornehls und Maite Jens, Lieder und Gedichte. Und beim von Susan Buchholz moderierten Bingo gibt es wieder attraktive Preise zu gewinnen. Wer dabei leer ausgeht, hat immer noch die Gewissheit, dass es am Ausgang Wein und Süßes für die Feiertage gibt – darauf wollten Bürgermeister Sönke Siebke und die Gemeindevertretung trotz schwacher Haushaltszahlen, nicht verzichten.

 

12.12.2018

Im Anschluss an die Seniorenweihnachtsfeier tagt zum letzten Mal in 2018 die Gemeindevertretung. Was den „Schmexit“ angeht, so wird klargestellt, dass man keine akuten Austrittswünsche hegt und das Amt Bornhöved so schnell wie möglich verlassen wolle. Aber man will prüfen, wie die Optionen aussehen. Das Thema bleibt also auch 2019 aktuell.

Der für das Bauen zuständige Ausschuss wird 2019 auch einiges zu tun haben. Die Baulückenerfassung ist abgeschlossen. Von 27 erkannten Baulücken stehen binnen fünf Jahren nur zwei bis vier zur Bebauung zur Verfügung. Somit kann nun an die Planung eines Neubaugebietes herangegangen werden. Eine Änderung des Flächennutzungsplans wird damit einhergehen – dabei soll auch die im seit 1975 bestehenden F-Plan eingezeichnete Trasse für eine Ortsumgehung verschwinden. Die Realisierbarkeit wird für unmöglich gehalten – wirtschaftlich und rein pragmatisch, denn sie würde das Altdorf von den bestehenden Neubaugebieten oberhalb der Damsdorfer Straße trennen. Im Sinne der Anwohner der Dorfstraße, die jahrzehntelang auf eine Ortsumgehung gehofft hatten, wird ein Schreiben an den Verkehrsminister des Landes Schleswig-Holstein aufgesetzt, das die BWS-Fraktion entworfen hat. Darin wird der Verzicht auf die Ortsumgehung eingeräumt, aber nach Finanzhilfen bei der Realisierung von Lärmschutzmaßnahmen an den Privathäusern gefragt.

Solidarität ist gefragt beim Umgang mit einer alten Rechnung des Wege-Zweckverbandes der Gemeinden des Kreises Segeberg: Im Jahr 2010 wurde eine Frostschadensanierungsmaßnahme vom WZV auf den GIK-Wegen in Schmalensee durchgeführt, aber bisher nicht in Rechnung gestellt. 11.000 Euro lautet die Nachforderung, die wegen Verjährung nicht beglichen werden müsste. Aber innerhalb der WZV-Solidargemeinschaft der Mitgliedsgemeinden wird eine auf fünf Jahre gestaffelte Zahlung beschlossen. Schmalensee verfügt über eine Gesamtlänge an Gemeindestraßen 1. Kategorie (GIK) von 4,293 Kilometern.

In den Beschluss des Haushalts für 2019 fällt auch eine Anpassung der Realsteuerhebesätze. Für Grundsteuer A (Land- und Forstwirtschaft) und Gewerbesteuer werden die Sätze auf 380 Prozent, für die Grundsteuer B (bebaute Grundstücke) auf 425 Prozent (vorher 390) angehoben. Die Erhöhung ist notwendig, um Fehlbedarfszuweisungen des Landes erwarten zu können. Für 2019 rechnet Schmalensee mit einer Haushaltslücke zwischen 8.000 und 18.000 Euro. Die Gemeindevertreter hoffen, die Hebesätze bei sich verbesserter Einnahmesituation wieder senken zu können – zuletzt hatten starke Einbrüche bei der Gewerbesteuer den Dorffinanzen zugesetzt.

 

13.12.2018

Zoff im Naturpark Holsteinische Schweiz: U.a., weil das Naturparkhaus im Plöner Schlossgebiet aufgegeben und die Zentrale nach Eutin verlegt werden soll, kommt es zum Streit mit Pöner Mitgliedsgemeinden, allen voran der Stadt Plön selbst. Diese und einige Kommunen kündigen ihre Mitgliedschaft, die zum 31.12.2019 wirksam würde. Nun beschließt auch der Plöner Kreistag den Austritt des Kreises Plön, lässt jedoch noch ein Hintertürchen offen, sollte in Plön ein dem Naturparkhaus entsprechendes Äquivalent entstehen. Vorwürfe aus dem Plöner Kreistag gehen in Richtung der Kreise Segeberg und Ostholstein, die sich nicht offen für den Standort Plön gezeigt hätten. Im Kreis Segeberg gehören u.a. die Gemeinden der Ämter Trave-Land und Bornhöved zum Naturpark Holsteinische Schweiz.

 

15.12.2018

Die Verbandsliga-Fußballer der SG Bornhöved/Schmalensee überraschen bei der in Leezen ausgetragenen 17. Hallenkreismeisterschaft doppelt, indem sie im letzten Vorrundengruppenspiel den Oberligisten SV Todesfelde mit 5:4 besiegen und somit ins Halbfinale einziehen. Dort ist für die Mannschaft um den Schmalenseer Kapitän Jonas Griese nach 1:4 gegen den Landesligisten TuS Hartenholm aber Endstation. In den weiteren Vorrundenspielen hatte es jeweils ein 5:1 über Fetihspor Kaltenkirchen und die Nordlichter Norderstedt, beide aus der Verbandsliga West, gegeben. Mit 1:2 hatte man gegen den späteren Hallenkreismeister Kaltenkirchener TS (Verbandsliga West) verloren.

 

18.12.2018

Auf der Bundesstraße 430 kommt es gegen 7.40 Uhr zwischen Dersau und Kalübbe zu einem tödlichen Verkehrsunfall. Einsatzkräfte aus Schmalensee werden nicht hinzugezogen, allerdings wird am Ortsausgang Richtung Plön eine Straßensperrung vorgenommen und der Verkehr mehrere Stunden lang über Stocksee und Dersau in Richtung Plön umgeleitet.

 

18.12.2018

In der Aula der Sventana-Schule findet eine Schulverbandsversammlung des Schulverbandes Sventana Bornhöved statt, vornehmlich um den Haushalt 2019 zu verabschieden.

 

23.12.2018

Am 3. Advent findet nachmittags auf dem Pastoratshof der evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde Bornhöved ein Gottesdienst mit Krippenspiel statt. Der Stall von Bethlehem zieht ins Carport, Konfirmanden werden zu Schauspielern und es gibt neben warmen Getränken auch einen Plan B für schlechtes Wetter: Die Vicelin-Kirche.

 

28.-30.12.2018

Den sportlichen Jahresabschluss in Bornhöved und Umgebung bildet der 23. Honda-Cup. Erstmals gewinnt eine Fußballmannschaft des Gastgebers das Turnier in der Bornhöveder Amtssporthalle. 22 Auflagen lang war das dem TSV Bornhöved und der 2014 gebildeten SG Bornhöved/Schmalensee sowie den A-Junioren des 2015 aufgelösten JFC Rot-Weiß Saxonia nicht gelungen. Nun ein Triumph mit i-Tüpfelchen: Im Finale wird der Lokalrivale und klassenhöhere Honda-Cup-Rekordgewinner TSV Wankendorf mit 2:1 bezwungen.

Die Mannschaft von Trainer Ralf Hartmann, die in der Verbandsliga Ost eine gute Rolle spielt, gibt weder in der Vor- noch in der Zwischenrunde einen Punkt ab. 2:1 endete das Halbfinale gegen den A-Klassisten SV Tungendorf II, der sich als Zweiter des Qualifikationsturniers hatte empfehlen können und später im Spiel um Platz 3 der „Ein Herz für Kinder“-Auswahl mit 2:5 unterliegt. Dann das Finale gegen das Landesliga-Schlusslicht aus Wankendorf, das nach drei Minuten mit 1:0 führt. Die SG aber bleibt besonnen, Kapitän Jonas Griese (8.) trifft erst zum 1:1 und erzielt zwei Minuten später den 2:1-Siegtreffer.

 

31.12.2018

Sing you Soul - „Mit Musette & Swing schwungvoll ins neue Jahr“ ist ein abendliches Silvesterkonzert des Freundeskreises Kirchenmusik Bornhöved betitelt. Ulrich Lehna (diverse Klarinetten) und Meike Salzmann (Konzertakkordeon) sind die Interpreten.

 

 

 

 

Kontakt
 

Gemeinde Schmalensee

Bürgermeister

Sönke Siebke
Dorfstr. 61
24638 Schmalensee

 

Tel.: (04323) 8209
E-Mail:

 
 
Veranstaltungen
 
 
 
Wetteraussichten