Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter   Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

AktivRegion Holsteins Herz e. V.

Vorschaubild

Werner Schultz

Hamburger Str. 109
23795 Bad Segeberg

Telefon (04551) 969250
Telefax (04551) 969251

E-Mail E-Mail:
Homepage: www.holsteinsherz.de


Aktuelle Meldungen

Holsteins Herz: Wir können mitentscheiden, wie sich die AktivRegion entwickelt

(08. 01. 2022)

 

Die AktivRegion Holsteins Herz umfasst Teile der Kreise Segeberg – darunter das Amt Bornhöved (ohne Tarbek) – und Stormarn. Sie hat, sehr grob zusammengefasst, eine Verteilfunktion, indem sie mit EU-Fördergeldern Projekte fördert. Die Gemeinde Schmalensee gehört der AktivRegion an, der 1. stellvertretende Bürgermeister Jürgen Bucksch ist 2. stellvetretender Vorsitzender des Regions-Vorstands.

 

Mit nachstehender Mitteilung vom 04.01.2022 lädt die AktivRegion Holsteins Herz ein, sich aktiv an den Planungen für die Förderperiode 2023-2027 zu beteiligen:

 

Workshop zu den Themen der Zukunft und wie die Fördermittel in der AktivRegion Holsteins Herz zukünftig verwendet werden sollen. Machen Sie mit!

 

Im Rahmen der Erstellung der Integrierten Entwicklungsstrategie (IES) der AktivRegion Holsteins Herz für die neue Förderperiode 2023 – 2027 geht es nach der ersten öffentlichen Beteiligung im November nun an die Vertiefung der abgestimmten Kernthemen und die gemeinsame Erarbeitung von ersten Projektideen für die kommenden Jahre.

 

Dazu sind Bürger:innen, Akteur:innen und alle Interessierten der Region zu einer digitalen Themenrunde am 18. Januar 2022 von 18 bis 21 Uhr eingeladen.

 

Eine Anmeldung ist erforderlich bei der Geschäftsstelle der AktivRegion, Regionalmanagerin Birgit Möller (Tel. 04551 – 969252) oder per Mail unter . Anmeldeschluss ist der 17. Januar. Im Anschluss erhalten die Teilnehmer:innen den Link zur Online-Veranstaltung. Die LAG AktivRegion Holsteins Herz wünscht sich eine rege Beteiligung der Bevölkerung, um die Lebensqualität in der Region in Zukunft noch weiter zu steigern und den Bedarf der Bürgerinnen und Bürger zu erfahren.

 

Mit der Integrierten Entwicklungsstrategie bewirbt sich die AktivRegion um Fördermittel von voraussichtlich rund 2,6 Mio. Euro. Antragsteller:innen können kommunale Träger, Vereine, Unternehmen und Privatpersonen sein.

 

Foto zur Meldung: Holsteins Herz: Wir können mitentscheiden, wie sich die AktivRegion entwickelt
Foto: Holsteins Herz: Wir können mitentscheiden, wie sich die AktivRegion entwickelt

Aktivregion Holsteins Herz: Bürger können dabei sein bei der Regionalkonferenz am 11. November

(09. 11. 2021)

Mitteilung der Aktivregion Holsteins Herz vom 26.10.2021:

 

Mitmachen bei der Weiterentwicklung der Region

 

Einladung zur Regionalkonferenz für die Erstellung der Integrierten Entwicklungsstrategie für die AktivRegion Holsteins Herz – Bevölkerung ist gefragt

 

Die AktivRegion Holsteins Herz möchte sich weiterentwickeln und die Weichen für die Zukunft stellen. Im Rahmen der Erstellung der neuen Integrierten Entwicklungsstrategie (IES) für die Förderperiode ab 2023 sollen insbesondere Impulse der Bevölkerung Berücksichtigung finden.

 

Bürgerinnen und Bürger der Städte Bad Segeberg und Wahlstedt sowie der Ämter Leezen, Bornhöved und Trave-Land, der Städte Bad Oldesloe und Reinfeld, des Amtes Nordstormarn, der Gemeinden Lasbek, Neritz, Rümpel, Steinburg, Travenbrück, Rethwisch, Meddewade undPölitz sowie des Amtes Trittau sind gefragt, sich in einem öffentlichen Beteiligungsworkshop einzubringen, um die Strategie aktiv mitzugestalten und die Region für die kommende Förderperiode aufzustellen.

 

Die IES dient als Grundlage für die Bewerbung um voraussichtlich rund 2,6 Mio. Euro Fördermittel für Projekte zur Entwicklung des ländlichen Raumes gefördert werden. Förderanträge können sowohl von kommunalen Trägern als auch von Vereinen, Unternehmen und Privatpersonen gestellt werden. Gemeinsam ist allen Projekten, dass sie einen Nutzen für die Region bringen und innovative Lösungen für bestehende Herausforderungen liefern sollen.

 

In der Regionalkonferenz am 11. November 2021, von 17.15 bis 18.45 Uhr, in Bad Segeberg (Geschäftsstelle Holsteins Herz) sollen unter der Moderation des Büros inspektour aus Hamburg gemeinsam mit der Bevölkerung wichtige Anhaltspunkte für die Erstellung der IES erarbeitet werden. Was zeichnet die Region Holsteins Herz aus? Welche Herausforderungen kommen auf sie zu? Welche Themen sollen für die Entwicklung der Region im Vordergrund stehen?

 

Für die Veranstaltung gilt die 3G-Regel, d. h. nur Geimpfte, Genesene und Getestete können daran teilnehmen. Eine Anmeldung in der Geschäftsstelle der AktivRegion ist erforderlich, da nur eine begrenzte Teilnehmerzahl möglich ist. Ansprechpartner in der Geschäftsstelle sind Birgit Möller und Silvia Fritz, , 04551/969250.

 

Die LAG AktivRegion Holsteins Herz erhofft sich eine rege Beteiligung der Bevölkerung, um die Lebensqualität in der Region in Zukunft noch weiter steigern und den Bedarfen der Bürgerinnen und Bürger gerecht werden zu können.

 

Foto zur Meldung: Aktivregion Holsteins Herz: Bürger können dabei sein bei der Regionalkonferenz am 11. November
Foto: Aktivregion Holsteins Herz: Bürger können dabei sein bei der Regionalkonferenz am 11. November

Aktivregion Holsteins Herz fragt nach der Meinung der Bürgerinnen und Bürger

(07. 11. 2021)

Mitteilung der Aktivregion Holsteins Herz vom 05.11.2021:

 

Mitmachen bei der Weiterentwicklung der Region

 

Meinung der Bürgerinnen und Bürger ist gefragt

 

Die AktivRegion Holsteins Herz möchte sich weiterentwickeln und die Weichen für die Zukunft stellen. Im Rahmen der Erstellung der Integrierten Entwicklungsstrategie (IES) für die neue Förderperiode 2023-2027 sollen insbesondere Impulse der Bevölkerung Berücksichtigung finden: Was zeichnet die Region aus? Was brauchen wir in Zukunft, um hier gut leben zu können? Welche Vorhaben und Projekte sollen in den nächsten Jahren angepackt werden?

 

Bürgerinnen und Bürger der Städte Bad Segeberg und Wahlstedt sowie der Ämter Leezen, Bornhöved und Trave-Land, der Städte Bad Oldesloe und Reinfeld, des Amtes Nordstormarn, der Gemeinden Lasbek, Neritz, Rümpel, Steinburg, Travenbrück, Rethwisch, Meddewade und Pölitz sowie des Amtes Trittau sind nun aufgerufen, sich an einer Online-Befragung zu beteiligen. Die anonyme Online-Befragung läuft vom 6. bis zum 21. November 2021 und ist im Internet unter https://www.umfrageonline.com/s/IES-HolsteinsHerz zu finden.

 

Die Ergebnisse der Online-Befragung bilden, zusammen mit mehreren öffentlichen Beteiligungsworkshops, die Grundlage für die Festlegung von Maßnahmen für die nächsten Jahre. Die AktivRegion Holsteins Herz erhofft sich eine rege Beteiligung der Bevölkerung, um die Lebensqualität in der Region in Zukunft noch weiter steigern und den Bedarfen der Bürgerinnen und Bürger gerecht werden zu können.

 

Die IES ist Grundlage für die Bewerbung um voraussichtlich rund 2,6 Mio. Euro Fördermittel für Projekte zur Entwicklung des ländlichen Raumes. Förderanträge können sowohl von kommunalen Trägern als auch von Vereinen, Unternehmen und Privatpersonen gestellt werden. Gemeinsam ist allen Projekten, dass sie einen Nutzen für die Region bringen und innovative Lösungen für bestehende Herausforderungen liefern sollen.

 

Begleitet wird der Prozess in den nächsten knapp sechs Monaten durch das Hamburger Beratungsunternehmen inspektour. Ideen, Bedarfe, Anregungen und Wünsche zur Integrierten Entwicklungsstrategie können außerdem während des gesamten Prozesses unter der Telefonnummer 040/414 3887 49 oder per E-Mail an geäußert werden.

 

[Online Befragung]

Foto zur Meldung: Aktivregion Holsteins Herz fragt nach der Meinung der Bürgerinnen und Bürger
Foto: Aktivregion Holsteins Herz fragt nach der Meinung der Bürgerinnen und Bürger

Mitentscheiden über Holsteins Herz – Workshop am 3. Mai 2019

(24. 04. 2019)

Die Aktivregion Holsteins Herz ist eine lokale Aktionsgruppe, die sich aus Mitgliedern von Kommunen, Vereinen, Verbänden und Privatpersonen zusammensetzt und Projekte in ihrer Region mit Geldern der Europäischen Union unterstützt.

 

Schmalensee ist Teil der Gebietskulisse von Holsteins Herz und mit dem stellvertretenden Bürgermeister Jürgen Bucksch ist sogar ein Schmalenseer Mitglied des Vorstands von Holsteins Herz e.V.

 

Im Jahr 2014 wurde die IES, die Integrierte Entwicklungsstrategie von Holsteins Herz verfasst, die regelmäßig in Form von Evaluationsworkshops auf den Prüfstand gestellt wird: Sind Budgetverschiebungen nötig? Soll die Basisförderquote erhöht werden? Soll es eine einheitliche Höchstfördersumme für alle Projektträger geben? Sind redaktionelle Änderungen an der IES nötig?

 

Über diese Fragen wird am Freitag, 3. Mai 2019, von 14 bis 16 Uhr in der Landwirtschaftsschule des Berufsbildungszentrums Bad Segeberg (BBZ), Hamburger Straße 109 (Raum LWL 101) in Bad Segeberg beraten.

 

Alle Bürgerinnen und Bürger haben die Möglichkeit, an diesem Workshop teilzunehmen und sich einzubringen – und so die Aktivregion Holsteins Herz aktiv mitzugestalten.

 

Die Teilnahme am Evaluationsworkshop ist kostenfrei. Zur besseren Planbarkeit wird um vorherige Anmeldung bis zum 30. April 2019 unter Telefon 04551/969250 oder per Email unter info@holsteinsherz.eu gebeten.

Foto zur Meldung: Mitentscheiden über Holsteins Herz – Workshop am 3. Mai 2019
Foto: Mitentscheiden über Holsteins Herz – Workshop am 3. Mai 2019

Kontakt
 

Gemeinde Schmalensee

Bürgermeister

Sönke Siebke
Dorfstr. 61
24638 Schmalensee

 

Tel.: (04323) 8209
E-Mail: