Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter   Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Verschönerungs- und Vogelschießerverein Schmalensee e.V.

Vorschaubild

Stephanie Allonge

Dorfstraße 5
24638 Schmalensee

Mobiltelefon (01522) 624 11 71

E-Mail E-Mail:


Aktuelle Meldungen

Das war ein wirklich schönes Schmalenseer Lichterfest

(24. 10. 2021)

Kein Laternelaufen in diesem Jahr. Der Verschönerungs- und Vogelschießerverein hatte sich frühzeitig gegen den Umzug mit Musikzug und Fackelträgern der Feuerwehr entschieden. Der „Ersatz“ dafür erwies sich als ein echter Hingucker mit Wohlfühl-Effekt: Das Lichterfest auf dem Bolzplatz.

 

Der war in liebevoller Vorbereitung vom VVV-Vorstand und Helfern in ein kleines Lichtermeer verwandelt worden, das, je dunkler der Tag, seine Wirkung umso doller verbreitete. Lampions und Lichterketten, ergänzt um zahlreiche weitere Lichter, alle ideal positioniert, verbreiteten eine wohlige Atmosphäre für die Besucher – viele Familien mit Kindern und auch einige Erwachsene die miterleben wollten, dass trotz anhaltender Corona-Pandemie doch etwas möglich ist für die Dorfgemeinschaft, wenn auch mit Einschränkungen.

 

Aber der fröhliche Kinderlärm ließ das schnell vergessen. Und für Musik war auch gesorgt: Gerhard Mühlenberg hatte ganz wie in alten Zeiten sein Akkordeon mitgebracht und begleitete Jung und Alt beim Singen von Laterneliedern an den Feuerkörben, um die sich Peter van het Loo und Michael Hübner von der Freiwilligen Feuerwehr kümmerten.

 

Für den kleinen Hunger gab es einen Hot Dog-Stand und außerdem die aufregende Möglichkeit, Stockbrot über dem Feuer zu rösten. Dem Hygienekonzept entsprechend – Zutritt war nach der 3G-Regel gestattet – wurde der Teig in vorbereiteten Portionsbechern ausgegeben.

 

Der Schlussabsatz gilt wieder den Lichtern und den kleinen Besuchern, denn die bereicherten die Veranstaltung mit ihren schönen fast ausnahmslos selbst gebastelten Lichtern und Laternen zusätzlich. Wer nicht dabei war, hat etwas verpasst. Zum Glück gibt es aber Bilder, für die Karolin van het Loo, Christian Saggau und Christian Detlof gesorgt haben.

Foto zur Meldung: Das war ein wirklich schönes Schmalenseer Lichterfest
Foto: Lichterfest in Schmalensee

Erinnerung: Lichterfest des Vogelschießervereins am 23. Oktober auf dem Bolzplatz

(22. 10. 2021)

 

Auch wenn der Blick auf das Wetter am Freitag es nicht glauben lässt: Am Samstag, 23. Oktober, wird es ein Lichterfest in Schmalensee geben. Um 18.30 Uhr beginnt dieses auf dem Bolzplatz am Feuerwehrgerätehaus.

 

Das Lichterfest ersetzt den Laternenumzug, der in diesem Jahr leider ausfallen muss. Stattdessen gibt es ein Lagerfeuer, an dem Laterne-Lieder gesungen werden und  Stockbrot und Marshmallows geröstet werden können. Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr sind als Brandwache vor Ort.

 

Natürlich sollen Laternen und weitere Lichter mitgebracht werden, damit der Bolzplatz und Kinderaugen zum Leuchten gebracht werden. Einige Lichter sind bei einem Treffen des Verschönerungs- und Vogelschießervereins (VVV) gebastelt worden und können den Kindern ohne eigenes Licht zur Verfügung gestellt werden.

 

Außerdem gibt es beim VVV Hot Dogs und Getränke. Also: Am Samstag auf zum Lichterfest auf dem Bolzplatz!

 

Foto zur Meldung: Erinnerung: Lichterfest des Vogelschießervereins am 23. Oktober auf dem Bolzplatz
Foto: Erinnerung: Lichterfest des Vogelschießervereins am 23. Oktober auf dem Bolzplatz

Vorfreude auf das Lichterfest am 23. Oktober in Schmalensee

(10. 10. 2021)

Draußen wird es wieder kälter und vor allem früher dunkel – beste Zeit, Lichter und Laternen herauszuholen und sich auf stimmungsvolle Zusammenkünfte zu freuen wie das Lichterfest, das der Verschönerungs- und Vogelschießerverein Schmalensee am Samstag, 23. Oktober, veranstaltet. 

 

Das Lichterfest ersetzt in diesem Jahr den Laternenumzug durch das Dorf – die Corona-Pandemie bremst, sie öffnet aber auch den Blick für Alternativen. Und diese beginnt um 18.30 Uhr auf dem Bolzplatz am Feuerwehrgerätehaus. 

 

Am Lagerfeuer werden Laterne-Lieder gesungen und es werden Stockbrot und Marshmallows geröstet. Der Verein sorgt zudem für Getränke und Hot Dogs. 

 

Einige Kinder des Dorfes haben das Gruppenerlebnis Lichterfest schon vorgeübt – beim Lichter basteln am 8. Oktober im Feuerwehrgerätehaus. Leuchtende Wolken und knallbunte Gläser wurden präpariert und können denen, die ohne eigenes Licht am 23. Oktober auf den Bolzplatz kommen, zur Verfügung gestellt werden. 

 

Bilder vom Bastelnachmittag hat Karolin van het Loo zur Verfügung gestellt, natürlich mit Zustimmung der anwesenden Mütter. 


 

Foto zur Meldung: Vorfreude auf das Lichterfest am 23. Oktober in Schmalensee
Foto: Kommt zum Lichterfest am 23. Oktober

VVV im Oktober: Lichterfest statt Laternelaufen und leider keine Halloween-Party

(05. 10. 2021)

Mitteilung des Verschönerungs- und Vogelschießervereins Schmalensee vom 04.10.2021:

 

Lichter basteln am 8. Oktober

 

Für kommenden Freitag, 8. Oktober, 15 Uhr, lädt der VVV im Feuerwehrhaus zum Basteln für das Lichterfest ein. Wir wollen mit den Kindern Lichtertüten und Gläser gestalten, die zum Lichterfest am 23. Oktober auf dem Schmalenseer Bolzplatz verteilt werden. Bringt bitte durchsichtige PET-Flaschen mit. Daraus wollen wir tolle Laternen machen. 

 

Lichterfest statt Laternelaufen am 23. Oktober

 

Am Samstag, 23. Oktober, findet statt des Laternelaufens ein Lichterfest auf dem Schmalenseer Bolzplatz statt. Ab 18.30 Uhr wollen wir Lichter verteilen und mit euch Laterne-Lieder singen. Am Feuer können die Kinder Stockbrot und Marshmallows rösten. Der VVV verkauft Hot Dogs und Getränke.

 

Keine Halloween-Party – aber natürlich Halloween

 

Schweren Herzens müssen wir die Halloween-Party am 31. Oktober 2021 absagen. Wir sehen uns leider nicht in der Lage, den Kindern eine wirkliches Fest zu ermöglichen, da es immer noch viele Corona-Auflagen gibt, die Partys für Kinder erschweren. Wir bitten alle Schmalenseerinnen und Schmalenseer, ihre Fenster und Gärten am 31. Oktober für die Kinder zu schmücken und Süßigkeiten bereit zu halten.

Foto zur Meldung: VVV im Oktober: Lichterfest statt Laternelaufen und leider keine Halloween-Party
Foto: VVV im Oktober: Lichterfest statt Laternelaufen und leider keine Halloween-Party

Das war der Flohmarkt des Vogelschießervereins am 18. September

(19. 09. 2021)

Mal was Neues ausprobieren war die Absicht, und die hat der Verschönerungs- und Vogelschießerverein mit dem ersten Schmalenseer Dorfflohmarkt in die Tat umgesetzt.

 

An einem guten Dutzend Flohmarktständen boten vorwiegend Schmalenseer auf dem Bolzplatz ihre ausgedienten Waren an – Spielzeug, Bekleidung, Filme und mehr. So manches Schätzchen wurde präsentiert und zu einem fairen Preis für neue Besitzer vorgehalten.

 

Tatsächlich stellte sich ein Kommen und Gehen ein. Freilich: Ein Flohmarkt kann immer mehr Besucher vertragen, als letztlich da waren. Und sicher mussten die Verkäufer das Gros ihrer Waren wieder in Kisten und Kartons verstauen. Aber für den ersten Versuch einer solchen Veranstaltung kann man bilanzieren: Gut gemacht.

 

Denn so ein Flohmarkt regt zu Gesprächen an, sorgt für körperliche und geistige Bewegung und führt die Menschen zusammen. In Corona-Zeiten zudem an der frischen Luft und mit genügend Abstand – auch das hat geklappt.

 

Und wenn man beim nebenan vor dem Feuerwehrgerätehaus stattfindenden Staudentreff der Siedlergemeinschaft vorbeischaute, traf man viele wieder, die bei Kaffee und Kuchen miteinander austauschten, was sie gerade auf dem Flohmarkt besonders interessiert oder gar fasziniert hatte.

 

Foto zur Meldung: Das war der Flohmarkt des Vogelschießervereins am 18. September
Foto: Willkommen beim ersten Dorfflohmarkt auf dem Bolzplatz

Flohmarkt am 18. September beim Verschönerungs- und Vogelschießerverein Schmalensee

(13. 09. 2021)

Gleich zwei Veranstaltungen locken am Samstag, 18. September 2021, um 14 Uhr auf den Bolzplatz am Feuerwehrgerätehaus: Die Siedlergemeinschaft hält ihren traditionellen Staudentreff ab, bei dem alle Pflanzenfreunde untereinander tauschen können, nicht nur Mitglieder.

 

Parallel bietet der Verschönerungs- und Vogelschießerverein erstmals einen kleinen Flohmarkt an, natürlich auch offen für alle.

 

Beiliegend zu dieser Meldung gibt es einen Flohmarkt-Flyer (pdf) der verrät, dass keine Standgebühr fällig wird. Wer also noch Schätze anbieten möchte, möge sich bei der 1. Vorsitzenden Steffi Allonge (Tel. 0152/26241171) melden.

 

Beide Veranstaltungen am 18. September finden unter Einhaltung der aktuellen Corona-Regeln statt.

[Flyer VVV-Flohmarkt 18.09.2021]

Foto zur Meldung: Flohmarkt am 18. September beim Verschönerungs- und Vogelschießerverein Schmalensee
Foto: Flohmarkt am 18. September beim Verschönerungs- und Vogelschießerverein Schmalensee

Verschönerungs- und Vogelschießerverein präzisiert Veranstaltungsplan 2021

(30. 07. 2021)

der Verschönerungs- und Vogelschießerverein Schmalensee (VVV) eine Veranstaltungsplanung für das Restjahr 2021 vorgelegt (fast schon ein Jahresprogramm). Dieses hat der Vorstand nun präzisiert: Den bereits im Dorf bekannt gemachten Terminen wurden nun auch Uhrzeiten zugeordnet – das macht auch den Im Nachgang zu seiner Mitte Juni durchgeführten Jahreshauptversammlung hatte Mitgliedern und Gästen manche Entscheidung leichter. Allerdings stehen natürlich sämtliche Veranstaltungen unter dem Vorbehalt geltender Corona-Schutzmaßnahmen der Behörden.

 

Spätsommer: Flohmarkt

 

Etwas Neues will der VVV am Samstag, 18. September auf die Beine stellen. Während die Siedlergemeinschaft Schmalensee am und im Feuerwehrgerätehaus ihren Staudentreff veranstaltet, soll parallel auf dem Bolzplatz ein Flohmarkt des VVV stattfinden. Das haben beide Vereine miteinander verabredet. Gestartet wird auch parallel: Um 14 Uhr.

 

Herbst: Laternelaufen und Halloween

 

Das traditionelle Laternelaufen, begleitet durch die Freiwillige Feuerwehr Schmalensee, soll am Samstag, 23. Oktober, ab 18.30 Uhr vom und zum Feuerwehrgerätehaus stattfinden. Am Freitag, 8. Oktober, werden um 15 Uhr im Feuerwehrgerätehaus gemeinsam Laternen gebastelt.

 

Noch immer schmerzt den Vorstand, dass es wegen der Corona-Pandemie kein Vogelschießen konnte. Insbesondere für die Kinder fehlt damit erneut eine bedeutende, wenn nicht die wichtigste Veranstaltung des Jahres. Zum Ausgleich soll am Sonntag, 31. Oktober, um 15 Uhr eine Halloween-Party im Gemeindesaal am Gasthof Voß gefeiert werden. (Aufbau ist übrigens um 10 Uhr).

 

Adventszeit: Volles Programm

 

Auf zwei Veranstaltungen der Vorweihnachtszeit wollen sich die Kinder des Dorfes und der VVV vorbereiten: Das Tannenbaum schmücken und die Seniorenweihnachtsfeier der Gemeinde. Letztere soll am 8. Dezember um 15 Uhr im Gemeindesaal stattfinden und die Kinder sorgen mit Liedern und Gedichten für echte Weihnachtsstimmung. Geübt werden soll bei Vorstandsmitglied Doreen Saggau – am 25. November und 2. Dezember, jeweils um 17 Uhr.

 

Der erste Auftritt allerdings soll am Vorabend des 1. Advent stattfinden: Am Samstag, 27. November, wird um 17 Uhr der Weihnachtsbaum vor dem Feuerwehrgerätehaus geschmückt. Baumschmuck soll am Freitag, 19. November, um 15 Uhr im Feuerwehrgerätehaus gebastelt werden. Bei der Gelegenheit wird auch schon mal das Singen von Weihnachtsliedern geübt.

 

Wer Fragen zum Programm hat, das auch in der Terminliste der Gemeinde-Homepage nachzulesen ist, erreicht die 1. Vorsitzende Steffi Allonge telefonisch unter 0152/26241171. 

Foto zur Meldung: Verschönerungs- und Vogelschießerverein präzisiert Veranstaltungsplan 2021
Foto: Verschönerungs- und Vogelschießerverein präzisiert Veranstaltungsplan 2021

Vogelschießer können Vorstand verstärken und planen Veranstaltungen

(18. 06. 2021)

Die Teilnehmerzahl an der Jahreshauptversammlung des Verschönerungs- und Vogelschießervereins am 16. Juni war zwar wie gewohnt klein – elf stimmberechtigte Mitglieder waren erschienen, – die Ergebnisse lassen sich nach langer Corona bedingter Untätigkeit sehen. Verstärkt um eine neue Beisitzerin geht es in die zweite Jahreshälfte mit bekannten und auch neuen Veranstaltungen.

Üppiges Programm nach dem Sommer

So sollen am 8. Oktober Laternen gebastelt werden als Vorbereitung auf das traditionelle Laternelaufen am 23. Oktober. Unter anderem weil es kein Vogelschießen gegeben hat, was besonders die Kinder des Dorfes hart getroffen hat, will der VVV am 31. Oktober eine Halloween-Party feiern. Gebastelt wird auch in Vorbereitung auf die Weihnachtszeit: Am 19. November soll Weihnachtsbaumschmuck entstehen. Das – ebenfalls traditionelle – Schmücken des Weihnachtsbaums am Feuerwehrgerätehaus soll am 27. November stattfinden. Außerdem will der Verein die in diesem Jahr hoffentlich wieder stattfindende Seniorenweihnachtsfeier der Gemeinde unterstützen und das Singen der Kinder am 8. Dezember organisieren. „Trainings-Termine“ werden noch bekannt gegeben. 

Und noch etwas wollen Schmalensees Vogelschießer auf die Beine stellen: Wenn am 18. September die Siedlergemeinschaft am und im Feuerwehrgerätehaus ihren öffentlichen Staudentreff mit Kaffee und Kuchen veranstaltet, schließt sich der VVV mit einem Flohmarkt an. Auch dazu wird es noch weitere Informationen geben. 

Trotz Corona einiges zu berichten

Der Jahresbericht 2020 enthielt trotz ab spätestens März einsetzender Corona-Pandemie doch noch einige Punkte. Angefangen mit erfolgreich abgehaltener Jahreshauptversammlung, in deren Verlauf Steffi Allonge zur neuen Vorgesetzten gewählt wurde. Auch den Kinderfasching hatte man mit 59 Kindern im Gemeindesaal noch durchführen können. Eigentlich sollte es auch ins Jump House gehen, bezahlt worden war der Tagesausflug bereits. Doch die Pandemie-Lage verhinderte das. Die gute Nachricht: Der Betrag wurde gutgeschrieben, der Termin soll 2022 nachgeholt werden.

Der Dorfputz, den der VVV federführend für die Gemeinde veranstaltet, fand in einer „Individual-Version“ statt: Der Verein legte Material und Snacks bereit und die Schmalenseerinnen und Schmalenseer machten sich unter Wahrung von Abstands- und Hygieneregeln auf den Weg, Abfall aus der Feldmark zu entfernen. Christian Saggau fuhr dann die „gesammelten Werke“ zur Deponie. Auch in diesem Jahr wurde der Dorfputz nach diesem bewährtem Muster durchführt.

Weiterhin wurden in der dunklen Jahreszeit Nikolaus-Überraschungen für die Kinder des Dorfes zusammengestellt und verteilt, es wurde der Tannenbaum am Feuerwehrgerätehaus geschmückt und mit der Gemeinde (und der Kirchengemeinde) wurde mithilfe vieler Schmalenseer Kinder ein Weihnachtsgruß für die älteren Einwohnerinnen und Einwohner als Ersatz für die – wegen der Pandemie abgesagte – Seniorenweihnachtsfeier zusammengestellt und verteilt. Außerdem profitierte der VVV vom Lossparen der Sparkasse Südholstein: Mit Mitteln daraus und einem Zuschuss der Gemeinde konnte ein Defibrillator für die Allgemeinheit beschafft werden, der vorerst im Feuerwehrgerätehaus angebracht ist. 

Vorstand um einen Kopf gewachsen

Laut Vorstandsbericht hatte der Verschönerungs- und Vogelschießerverein vor Beginn der Jahreshauptversammlung 83 Mitglieder. Durch den Beitritt von Sabine Dassau vor Versammlungsbeginn eröffnete sich prompt eine Option, den ausscheidenden Kassenprüfer Christian Detlof zu ersetzen. Gemeinsam mit Nicole Specht-Cornehls wird Sabine Dassau somit im nächsten Jahr die von Birte Saggau makellos geführte Vereinskasse zu prüfen. 

Der Vorstand bleibt nach Wiederwahl von Karolin van het Loo (2. Vorsitzende), Max Saggau (Schriftführer) und Doreen Saggau (Beisitzerin) mit der Vorsitzenden Steffi Allonge und Kassenwartin Birte Saggau nicht nur komplett – mit Imke Wysokinski fand sich erfreulicherweise auch eine neue weitere Beisitzerin, die das Team tatkräftig unterstützen möchte. 

Foto zur Meldung: Vogelschießer können Vorstand verstärken und planen Veranstaltungen
Foto: Imke Wysokinski, Max Saggau, Doreen Saggau, Steffi Allonge, Birte Saggau und Karolin van het Loo bilden den Vorstand des Vereins

Erinnerung: Jahreshauptversammlung der Vogelschießer am 16. Juni – junge Eltern herzlich willkommen

(14. 06. 2021)

Natürlich heißt der Verschönerungs- und Vogelschießerverein Schmalensee bei seiner Jahreshauptversammlung am Mittwoch, 16. Juni 2021, nicht nur „junge Eltern“ willkommen. Aber sie beziehungsweise ihre Kinder bilden die Hauptzielgruppe der Arbeit des Vereins, was sich im Kinderfasching, Vogelschießen du Laternelaufen und einigen weiteren Veranstaltungen, Ausflügen und Aktionen im Jahr (ohne Corona) widerspiegelt.

 

So ein Programm bedarf aber auch der Unterstützung – also nichts wie hin zur JHV, die um 19 Uhr im Gasthof Voß beginnt.

 

Natürlich findet die Versammlung unter den geltenden Hygieneregeln statt und es geht schnurstracks durch die Tagesordnung. Um die Zeit zu verkürzen ist etwas frühzeitigeres Erscheinen durchaus empfohlen: Ab 18.30 Uhr liegt das Protokoll vom Vorjahr aus.

 

Es darf nach Berichten gewählt werden. Die Ämter der 2. Vorsitzenden und des Schriftführers sowie ein Beisitzeramt stehen in diesem Jahr auf der Tagesordnung. Eine neue Kassenprüferin oder ein Kassenprüfer wird auch gebraucht. Das sind Mitglieder ohne Vorstandsamt – auch deshalb ist eine rege Beteiligung wünschenswert!

[Einladung]

Foto zur Meldung: Erinnerung: Jahreshauptversammlung der Vogelschießer am 16. Juni – junge Eltern herzlich willkommen
Foto: Erinnerung: Jahreshauptversammlung der Vogelschießer am 16. Juni – junge Eltern herzlich willkommen

Neues vom VVV: Jahreshauptversammlung findet statt, Vogelschießen entfällt

(31. 05. 2021)

Die Corona-Pandemie bestimmt weiter das Vereinsleben in Schmalensee. Die Badestelle am See war am 30. Mai Tagungsort für den Vorstand des Verschönerungs- und Vogelschießervereins (VVV), der seine Jahreshauptversammlung vorbereitete und zugleich eine wichtige Entscheidung in Sachen Vogelschießen fällte.

 

Die Entscheidung: Das Vogelschießen am 14. August 2021 entfällt. Zwar verbessert sich die Infektionslage aktuell, wie das im August sein wird, ist allerdings noch etwa ungewiss. Außerdem ist der Planungshorizont mittlerweile arg geschrumpft. Deshalb klare Kante: Kein Vogelschießen – was dem VVV-Vorstand nicht leicht gefallen ist.

 

Stattfinden soll jedoch, unter Einhaltung aller Corona-Auflagen, die Jahreshauptversammlung. Termin ist Mittwoch, 16. Juni 2021. Die Versammlung beginnt um 19 Uhr im Gasthof Voß.

 

Durch den Wegfall des Vogelschießens entfällt ein langer Tagesordnungspunkt, sodass die Versammlung recht zügig abgewickelt werden könnte. In dieser gilt es, die Positionen der oder des 2. Vorsitzenden, der Schriftführung und ein Beisitzeramt zu besetzen. Und natürlich eine neue Kassenprüferin oder einen Kassenprüfer zu wählen.

 

Auch soll über die noch in der Terminplanung 2021 enthaltenen Veranstaltungen gesprochen werden: Da ist das Laternelaufen am 23. Oktober und eine eventuelle Ersatzveranstaltung für den ausgefallenen Kinderfasching – Halloween für Kinder am 31. Oktober (was aber noch nicht ganz spruchreif ist) – und das Schmücken des Tannenbaums vor dem Feuerwehrgerätehaus am 27. November.

 

Wer Interesse an einer Mitgliedschaft im Verschönerungs- und Vogelschießerverein hat, dessen ehrenamtliches Wirken zuallererst den Kindern des Dorfes zugutekommt, ist zur Teilnahme eingeladen. Wer im Vorwege Informationsbedarf hat, erreicht die Vorsitzende Steffi Allonge unter 01522 6241171 und erhält Auskunft.

[Einladung Jahreshauptversammlung 2021]

Foto zur Meldung: Neues vom VVV: Jahreshauptversammlung findet statt, Vogelschießen entfällt
Foto: Neues vom VVV: Jahreshauptversammlung findet statt, Vogelschießen entfällt

Glückliche fleißige Müllsammler: Auch der zweite Corona-Dorfputz war ein Erfolg

(28. 03. 2021)

Alles war perfekt vorbereitet: Routenpläne gedruckt, Müllzangen und -säcke besorgt, Getränke und ein paar Süßigkeiten organisiert, Warnwesten herangeschafft und sogar Erste-Hilfe-Tüten gepackt. Auch ein Treckergespann war schon organisiert für den zweiten Schmalenseer Dorfputz unter Corona-Bedingungen – also individuell und mit Abstand. Und dann setzte Regen ein. Aber...

 

...Glück muss man haben: Für die Kernzeit des Dorfputzes am 27. März, von 10 Uhr bis zum frühen Nachmittag, hielt sich die Sonne weitgehend am Himmel. Es blies zwar manche kalte Brise durch die Schmalenseer Feldmark, aber das konnte viele fleißige Helfer, große und kleine (und vierbeinige) nicht davon abhalten, die Wegesränder von nicht nur achtlos weggeworfenem Müll zu befreien. Insbesondere Fast Food-Verpackungen an bestimmten Orten zeugen davon, dass mancher „Gourmet“, der offenbar auf kalte Burger steht, lange fährt, bis er diese ausgerechnet in unserer Knicklandschaft mampfen kann. „Respekt“.

 

Der ausrichtende Verschönerungs- und Vogelschießerverein, der die Materialien bereitgestellt hatte, freut sich jedenfalls riesig über das Engagement aller, die mitgeholfen haben. Einige haben Bilder von Unterwegs geschickt – dafür ein Dankeschön.

 

Die ersten kamen schon vor 10

 

Einige Ungeduldige waren schon vor der angesagten Uhrzeit am Feuerwehrgerätehaus, um ihren Müllsammel-Ausstattung in Empfang zu nehmen. Aber die Vorstandsmannschaft des VVV hatte natürlich nichts auf den letzten Drücker bereitgelegt. Nach und nach trudelten kleine Corona-konforme Grüppchen – also Hausstände – ein, suchten sich eine Route heraus und zogen los. Es ging entlang der wichtigsten Zubringerstraßen und durch die Wirtschaftswege. Auch am See und rund um den Bolzplatz wurde gesammelt.

 

Unter dem Grimmelsberg, im sogenannten Höllenhorstweg war Christian Saggau mit Familie im Trecker unterwegs – die Frontladerschaufel war gut gefüllt. Mit seinem Anhänger schafft der Landwirt die Ergebnisse des Dorfputzes zur Deponie. Darunter auch ein paar größere Gegenstände, etwa ein Teil eines Sofas. Die Gemeindearbeiter hatten diese schon in den vergangenen Tagen aus dem Knick gezogen und am Bolzplatz zwischengelagert.

 

Wohl jedes Jahr ragt ein Teil heraus

 

In „normalen“ Jahren, wenn der Dorfputz in größeren Gruppen durchgeführt wird, die sich anschließend an einem zentralen Ort zur Erbsensuppe treffen, ergibt sich die schöne Möglichkeit, in geselliger Runde Revue passieren zu lassen, was aktuell und in der Vergangenheit schon in der Feldmark gefunden wurde. In diesem Jahr war das auffälligste Stück ganz eindeutig ein zigfach genieteter Damenstiefel, den Margret Siebke gefunden hat. Der Passer dazu blieb verschollen, sodass der Einzelgänger maximal noch als Gartendeko herhalten könnte. Falls er nicht in einem der grünen Müllsäcke des Wege-Zweckverbandes (WZV) verschwunden ist, der die jährliche Aktion „saubere Umwelt“ unterstützt.

 

Bleibt abschließend noch die Anekdote, die ein Sammelteam verraten hat, von einem Pärchen, das in seinem Auto den Samstagmittag zu verbringen gedachte, ausgerechnet in einem Schmalenseer Feldweg am Tag des Dorfputzes. Was lehrt uns das Schicksal dieser aufgeschreckten Menschen? Immer erst ein Blick auf die Gemeinde-Homepage, dann weiß man, was los ist...

Foto zur Meldung: Glückliche fleißige Müllsammler: Auch der zweite Corona-Dorfputz war ein Erfolg
Foto: Dorfputz 2021 - Die Ausbeute

Dorfputz ist trotz Coronavirus möglich – alle können am Samstag mitmachen

(26. 03. 2021)

Für den morgigen Samstag, 27. März, lädt der Verschönerungs- und Vogelschießerverein alle großen und kleinen Schmalenseer zum Dorfputz ein: Mit Abstand, individuell.

 

Eine schöne Tradition auf dem Dorf

 

Alljährlich organisiert der Verschönerungs- und Vogelschießerverein den Dorfputz, der ein echtes Event ist: Landwirte aus dem Dorf stellen ihre Treckergespanne zur Verfügung, in Gruppen werden Strecken durch das Dorf und die Feldmark abgelaufen und die Abfälle aufgesammelt, die im Laufe eines Jahres achtlos weggeworfen wurden. Im Anschluss gibt es – normalerweise – als Lohn der Mühe eine kräftige Erbsensuppe und andere Leckereien.

 

Schon 2020, im ersten Corona-Jahr, und auch in diesem ist alles anders. Das weiter um sich greifende Coronavirus sorgt dafür, dass unsere vielen liebgewordenen Zusammenkünfte nicht stattfinden können. Auch der Dorfputz nicht. Und dabei ist er dringend nötig, es liegen wieder einige Abfälle am Wegesrand.

 

VVV stellt Sammel-Material zur Verfügung

 

Im zweiten Corona-Jahr können nun, so komisch das klingt, Erfahrungen angewandt werden. Etwa die, dass man Dorfputz auch auf alternative, Corona-konforme Weise machen kann. Der Verschönerungs- und Vogelschießerverein hat bereits alles hervorgekramt, was fleißige Dorfputzer brauchen: Müllzangen und -säcke, Handschuhe und Warnwesten. Alles wird am Samstag, 27. März, ab 10 Uhr am Feuerwehrgerätehaus zur Abholung bereitliegen.

 

Auch werden verschiedene Routen ausliegen, aus denen die Sammelgruppen – natürlich ist auch hier die Hausgemeinschaft aus Corona-konforme Besetzung gemeint – auswählen können. Nach Möglichkeit bitte eintragen, sodass sich Freiwillige für alle Routen „entscheiden“ können.

 

Die große Bitte lautet, alles auch wieder zurückzubringen, wenn die Runde beendet ist! Und sogar noch mehr: Auch den eingesammelten Müll, der später am Tag von VVV-Mitgliedern auf einen Anhänger verladen und zur Deponie gebracht werden wird.

 

Wer größeren am Wegesrand entsorgten Abfall wie Autoreifen, Kühlschränke, Renovierungsreste (alles schon mal dagewesen) findet, muss die natürlich liegenlassen. Der VVV bittet darum, den entsprechenden Ort – wenn man dazu in der Lage ist – mit dem Smartphone mit einem GPS-Punkt zu markieren und/oder der Vorsitzenden Steffi Allonge eine Ortsbeschreibung mit Bild zu schicken. Erreichbar ist sie unter Tel. 01522 62 41 171.

Foto zur Meldung: Dorfputz ist trotz Coronavirus möglich – alle können am Samstag mitmachen
Foto: Doreen Saggau, Karolin van het Loo und Birte Saggau aus dem VVV-Vorstand hoffen auf viele Dorfputzer

Trotz oder wegen Corona: Dorfputz 2021 nur in Haushalts-Teams – wie im letzten Jahr

(20. 03. 2021)

Wer erinnert sich? Vor etwas über einem Jahr hatte die Corona-Pandemie auch Schmalensee erreicht: Alles, was nach dem 13. März im Terminkalender stand, wurde abgesagt. Auch der Dorfputz von Gemeinde und Vogelschießer- und Verschönerungsverein (VVV), der am 17. März hätte stattfinden sollen.

 

Aber zugleich war der Dorfputz auch die erste Veranstaltung, mit der Schmalensee dem Virus trotzte: Am 4. April 2020 wurde vom VVV ein individueller Dorfputz organisiert – mit Erfolg. Und das soll sich nun wiederholen.

 

Am Samstag, 27. März 2021, ist es soweit: Dorfputz in Schmalensee. Und zwar nach „bewährtem“ Muster. Ab 10 Uhr werden am Feuerwehrgerätehaus die Utensilien des VVV bereitliegen – Warnwesten, Müllzangen und -tüten. Auch Getränke für unterwegs werden zur Verfügung gestellt.

 

Einzelne Haushalte sind aufgefordert, sich vor Ort auszustatten und auf die Müllsammeltour zu gehen. Die vollen Mülltüten werden bitte zum Ausgangsort zurückgebracht, der VVV kümmert sich um den Transport zur Mülldeponie.

 

Damit nicht alle den selben Weg nehmen, werden verschiedene Routen ausgehängt, so dass man sich eine freie herauspicken, sich dort eintragen und diese dann ablaufen kann.

 

Wer größeren am Wegesrand entsorgten Abfall wie Autoreifen, Kühlschränke, Renovierungsreste (alles schon mal dagewesen) findet, muss die natürlich liegenlassen. Der VVV bittet darum, den entsprechenden Ort – wenn man dazu in der Lage ist – mit dem Smartphone mit einem GPS-Punkt zu markieren und/oder der Vorsitzenden Steffi Allonge eine Ortsbeschreibung mit Bild zu schicken. Erreichbar ist sie unter Tel. 01522 62 41 171.

 

Nun hoffen wir auf gutes Wetter und viele motivierte Dorfputzer!

 

Foto zur Meldung: Trotz oder wegen Corona: Dorfputz 2021 nur in Haushalts-Teams – wie im letzten Jahr
Foto: Klappte schon 2020 - Dorfputz-Equipment wird bereitliegen

Coronavirus: Vogelschießer verschieben Fahrt uns Jump House – um ein Jahr

(12. 03. 2021)

Und wieder kostet die Corona-Pandemie einen Eintrag im Terminkalender der Gemeinde Schmalensee. Nun trifft es den 20. März: Der Verschönerungs- und Vogelschießerverein wollte an diesem Tag einen Ausflug ins Jump House in Hamburg-Poppenbüttel unternehmen.

 

Eigentlich war die Veranstaltung schon der ersten „Sammel-Absage“ am 20. Januar aufgrund einer Lockdown-Verlängerung zum Opfer gefallen. Aber da der Vorstand einen kurzen Draht zu den Mitgliedern hat, bestand Hoffnung, vielleicht doch in eine bessere Phase zu geraten und doch aufzubrechen.

 

Nun aber spielt das Infektionsgeschehen immer neue Streiche – im Wechselspiel mit den Lockerungen der Maßnahmen zur Pandemie-Bekämpfung. Darum jetzt ein zweiter Rücktritt von der Veranstaltung – und zwar konsequent: Der Termin im Jump House wurde umgebucht auf den 19. März 2022.

 

Nicht vergessen: Schmalenseer Dorfputz am 27. März

 

Diese Veranstaltung musste schon im ersten Corona-Jahr unter Auflagen stattfinden – aber sie fand statt und war ein Erfolg: Der Schmalenseer Dorfputz. Auch den veranstaltet hauptverantwortlich der Verschönerungs- und Vogelschießerverein (VVV), und entlastet damit die Gemeinde ungemein.

 

Nun steht die Müllsammelaktion wieder ins Haus. Termin ist Samstag, 27. März. Der VVV wird wieder sicherstellen, dass sich Freiwillige unter Wahrung von Abstands- und Hygieneregeln mit Sammel-Equipment bewaffnen und die Wegesränder von dem befreien können, was Unholde binnen eines Jahres dorthin geworfen haben.

 

Eine detaillierte Einladung durch den Verein wird es hier noch geben.

Foto zur Meldung: Coronavirus: Vogelschießer verschieben Fahrt uns Jump House – um ein Jahr
Foto: Coronavirus: Vogelschießer verschieben Fahrt uns Jump House – um ein Jahr

Verschönerungsverein hält an Termin für den Dorfputz fest und will Ersatz für Fasching anbieten

(03. 02. 2021)

Der Verschönerungs- und Vogelschießerverein Schmalensee (VVV) hat eine Mitteilung des Schleswig-Holsteinischen Gemeindetags (SHGT) zur Kenntnis genommen, hält aber daran fest, dass es am 27. März in Schmalensee einen Dorfputz geben soll.

 

Mit Schreiben vom 25. Januar hat der SHGT zwar die diesjährige landesweite Frühjahrsputzaktion „Unser sauberes Schleswig-Holstein“ wegen der anhaltenden Corona-Pandemie vom 6. März in den Herbst verlegt, davon aber lässt sich der VVV nicht beirren:

 

„Der Dorfputz wird wie im letzten Jahr, sehr gerne unter Mithilfe der Einwohner, wieder im 'Alleingang' vorbereitet“, erklärt die Vorsitzende Steffi Allonge, dass am 27. März weiterhin ein Dorfputz stattfinden soll. „Am Feuerwehrgerätehaus werden wir wieder Gerätschaften bereitstellen“, sagt Steffi Allonge.

 

Der Blick in die Gräben entlang der Zubringerstraßen zeigt, dass Schmalensees Landschaft einen Dorfputz leider durchaus nötig hat. Noch immer werfen Auto- und Lkw-Fahrer aber sicher auch Passanten achtlos ihren Müll in die Landschaft. Darunter auch immer noch Hundebesitzer, die zwar mit den markant roten Hundekotbeuteln die Hinterlassenschaften ihrer Vierbeiner aufsammeln, diese aber dann im Beutel in den Knick schmeißen...

 

Schon im „ersten Corona-Jahr“ hat der VVV den Dorfputz unter Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln erfolgreich durchgeführt: Haushalte schnappten sich bereitliegendes Gerät wie Warnwesten, Müllsäcke und -zangen und begaben sich – im besagten 'Alleingang' – auf individuelle Routen durch die Feldmark. Der gesammelte Abfall wurde dann am Feuerwehrgerätehaus gesammelt und zur Deponie gefahren. – Eine Vorgehensweise, gegen die auch in Jahr 2 seit Corona nichts einzuwenden sein dürfte.

 

Die anschließende Zusammenkunft bei einem von der Gemeinde finanzierten Imbiss allerdings wird auch in diesem Jahr nicht stattfinden können. Gleiches gilt für den Kinderfasching am 21. Februar, den der VVV-Vorstand bereits ebenso vorsorglich abgesagt hat, wie die Jahreshauptversammlung des Vereins.

 

Aber so ganz ohne Verkleidungsfest soll Schmalensee nach Möglichkeit in diesem Jahr nicht bleiben: „Wir haben uns als Ersatz überlegt, für die Kinder am 31. Oktober eine Halloween-Party zu organisieren!“, verrät Steffi Allonge.

 

Also Daumen drücken, dass die Maßnahmen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie erfolgreich sind.

 

Foto zur Meldung: Verschönerungsverein hält an Termin für den Dorfputz fest und will Ersatz für Fasching anbieten
Foto: Verschönerungsverein hält an Termin für den Dorfputz fest und will Ersatz für Fasching anbieten

Verschönerungs- und Vogelschießerverein aktualisiert Terminplanung – wegen Corona

(21. 01. 2021)

Mit großer aber auch verhaltener Zuversicht war der Verschönerungs- und Vogelschießerverein Schmalensee in das neue Jahr gestartet – und wird wie erwartet erst einmal von der anhaltenden Corona-Pandemie ausgebremst.

 

Nachdem Bundeskanzlerin Angela Merkel und die Länderchefs in der Ministerpräsidentenkonferenz am 19. Januar den seit dem 16. Dezember 2020 bestehenden Lockdown bis (vorerst) zum 14. Februar verlängert haben, verabschiedete sich der VVV-Vorstand um die Vorsitzende Steffi Allonge und ihre Stellvertreterin Karolin van het Loo nun von ersten im Terminkalender der Gemeinde Schmalensee bekannt gemachten Veranstaltungen.

 

Leidtragende sind, wie schon im Vorjahr, vor allem die Kinder des Dorfes, die genauso von Kontaktbeschränkungen und Abstandsregeln betroffen sind, wie die erwachsenen Schmalenseer.

 

Kein Kinderfasching am 21. Februar

 

So werden die Lütten in diesem Jahr auf den Fasching verzichten müssen, der eigentlich den Gemeindesaal am 21. Februar in eine Karnevals-Höhle verwandelt hätte. Hoffen wir, dass Kostüm-Ideen und die gute Laune, die im Vorjahr auf dem historischen Parkett am Gasthof Voß vorherrschten, nicht verloren gehen bis zur nächsten Auflage des spaßigen Festes.

 

Vogelschießen wird später geplant

 

Das große Vogelschießen für Kinder und Erwachsene war vorsorglich auf einen späten Termin gelegt worden: Am 14. August soll die Veranstaltung auf dem Bolzplatz stattfinden. Planerisch wird man im VVV wegen der Pandemie aber wohl erst später tätig, als vorgesehen: Das erste Organisationstreffen am 11. März wurde abgesagt – zu ungewiss ist, ob man dann schon wieder zusammenkommen kann – genau ein Jahr, nachdem erstmals vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie Einschränkungen in Kraft getreten waren.

 

Vorfreude auf das große Gehopse – vielleicht

 

Ein wenig auf der Kippe – aber nicht gestrichen – sind die nächsten Events, die der VVV schultern möchte: Am 20. März soll es nach Hamburg-Poppenbüttel ins Jump House gehen. Die Veranstaltung war die erste, die der Verein im Vorjahr hatte absagen müssen.

 

Gute Aussichten für den Dorfputz

 

Der Dorfputz, den der VVV veranstaltet und damit die Gemeinde alljährlich großartig unterstützt und entlastet, soll auch wie geplant am 27. März durchgeführt werden. Im vergangenen Jahr wurde geschickt improvisiert: Den freiwilligen Müllsammlern wurde das dazu nötige Equipment am Feuerwehrgerätehaus bereitgestellt, die dann selbstständig auf die Touren durch die Feldmark gingen und einsammelten, was andere übers Jahr achtlos weggeworfen hatten.

 

Hoffnung, dass es ab Mai sicher weitergehen kann

 

Sicher im Wortsinn, denn auch, was für den Rest des Jahres vom VVV vorgesehen ist, hängt von der Entwicklung der Corona-Pandemie ab. Am 9. Mai will der Verein einen Ausflug in den Erlebniswald Trappenkamp organisieren. Das Vogelschießen soll, wie beschrieben, am 14. August das Highlight des Jahres werden. Und am 23. Oktober möchte man gern wieder ein Laternelaufen ausrichten, begleitet von der Feuerwehr durchs Dorf ziehen und Lieder singen. Pünktlich zum 1. Advent soll der Weihnachtsbaum am Feuerwehrgerätehaus geschmückt und zum Leuchten gebracht werden. Und dabei sollen nach Möglichkeit die Kinder  wieder im Mittelpunkt stehen, die sich um das Schmücken, aber auch um Lieder und Gedichte kümmern. Davon soll dann auch die Seniorenweihnachtsfeier der Gemeinde am 8. Dezember profitieren – denn was wäre die ohne den Auftritt der Lütten?

 

JHV 2021 fand bereits (noch) nicht statt

 

Dass die Jahreshauptversammlung des VVV am 20. Januar nicht stattfinden konnte, stand schon länger fest. Derzeit arbeitet der Vorstand daran, dass eine ordentliche Kassenprüfung stattfinden kann, deren Ergebnis mit einem Rechenschaftsbericht des Vorstands den Mitgliedern zugänglich gemacht werden soll. Notwendige Wahlen müssen im Zuge eines Ersatztermins nachgeholt werden – ebenso die Entlastung des bestehenden Vorstands durch die Mitglieder. Wann das sein wird, erfahren wir u.a. auf dieser Gemeinde-Homepage.

Foto zur Meldung: Verschönerungs- und Vogelschießerverein aktualisiert Terminplanung – wegen Corona
Foto: Leider kein Fasching in diesem Jahr

Der Nikolaus war da! – eingeladen hatte ihn der Verschönerungsverein

(06. 12. 2020)

Rund 30 Kinderaugen werden am Morgen des 6. Dezember besonders hell geleuchtet haben: Der Nikolaus hatte vor ihren Haustüren einen Extra-Halt eingelegt und hatte eine besondere Überraschung für sie dagelassen.

 

Und einen Gruß:

 

Nikolaus drehte seine Runden,

hat auch Deine Tür gefunden.

Legte für Dich eine Kleinigkeit nieder

und verschwand ganz schnelle wieder.

 

Der Verschönerungs- und Vogelschießerverein hatte sich dem Nikolaus angeboten, in dieser Zeit, in der auch viele Aktionen für die Kinder ausgefallen sind – man denke nur an das Vogelschießen und das Laternelaufen – bei der Zuteilung von Kleinigkeiten zu helfen und ihm Tipps gegeben, wo eine Überraschung vor die Türe gelegt werden sollte.

 

Damit ist das vorweihnachtliche Engagement des Vereins, der auch den schönen Weihnachtsbaum am Feuerwehrgerätehaus aufgestellt und geschmückt hat, noch nicht vorbei: Am 23. Dezember unterstützt der Verschönerungsverein auch die Andacht der Kirchengemeinde um 18 Uhr – an besagtem Weihnachtsbaum.

Foto zur Meldung: Der Nikolaus war da! – eingeladen hatte ihn der Verschönerungsverein
Foto: Vor mancher Haustür standen am 6. Dezember Überraschungen für Kinder

Schmalensee – wir haben einen Weihnachtsbaum

(29. 11. 2020)

Kein Gesang, kein Punsch, keine Bratwurst – das Tannenbaumschmücken musste in diesem Jahr im Corona-bedingt ohne Geselligkeit auskommen. Aber das Ziel, dem Dorf pünktlich zum Advent einen strahlenden Weihnachtsbaum zu präsentieren, wollte der Verschönerungs- und Vogelschießerverein dennoch verfolgen. Und so machte sich am 28. November der Vorstand mit seinen Kindern daran, uns allen eine Freude zu bereiten.

 

Unter der Koordination der Vorsitzenden Steffi Allonge wurde der am Vortag aus Wahlstedt herangebrachte und vor dem Feuerwehrgerätehaus aufgestellte Baum mit Lichterketten und reichlich Baumschmuck versehen. Einige wetterfeste Dekostücke waren im Vorwege von Schmalenseern abgegeben worden. Um auch von oben arbeiten zu können, war Christian Saggau mit schwerem Gerät angerückt.

 

Das Schmücken ist noch nicht vorbei

 

Nun leuchtet uns der Baum den Weg in die Weihnachtszeit und darüber hinaus. Die  Corona-Pandemie hat vielen Kindern in diesem Jahr die Freude am Mitschmücken genommen – aber das muss nicht sein: Alle, die sich mit wetterbeständigem Baumschmuck an dem schönen Baum beteiligen möchten, sind herzlich dazu eingeladen, das zu tun: Jederzeit darf der Baumschmuck ergänzt werden.

 

Und im nächsten Jahr können wir hoffentlich wieder alle zusammen den Baum schmücken, weihnachtliche Lieder singen und unseren Punsch genießen.

 

Besonderes Event am 23. Dezember

 

Seinen ganz besonderen Auftritt soll Schmalensees Weihnachtsbaum übrigens am Mittwoch, 23. Dezember haben: Dann beginnt die evangelisch-lutherische Kirchengemeinde Bornhöved ihre Heiligabend-Tour durch die Kirchspieldörfer.

 

Um 18 Uhr wird ein Kirchenteam am Baum mit Andacht und Musik allen eine Freude machen, die sich – unter Wahrung der gebotenen Abstände – am Feuerwehrgerätehaus eingefunden haben. Auch hier unterstützt der Verschönerungs- und Vogelschießerverein und wird  bei Bedarf auch Sitzmöglichkeiten schaffen.

Foto zur Meldung: Schmalensee – wir haben einen Weihnachtsbaum
Foto: Schmalensee – wir haben einen Weihnachtsbaum

Tannenbaumschmücken: Neuer Ort für Abgabe von Baumschmuck

(23. 11. 2020)

Am Samstag, 28. November, will der Vorstand des Verschönerungs- und Vogelschießervereins vor dem Feuerwehrgerätehaus den Schmalenseer Weihnachtsbaum aufstellen und schmücken. Allein und ohne Publikum – wegen der Corona-Pandemie.

 

Das heißt aber nicht, dass vor allem die kleinen Schmalenseer sich nicht aktiv beteiligen können. Wie bereits berichtet, können alle dem Verein wetterbeständigen Baumschmuck – zum Beispiel selbst gebastelten – zum Dekorieren des Baums bringen.

 

Geändert hat sich nun der Ort, an dem dieses geschehen soll: Nicht bei Vorstandsmitglied Doreen Saggau, sondern bei der einen Steinwurf vom Standort des Baumes entfernt wohnenden Vorsitzenden Steffi Allonge – Dorfstraße 5 – kann Baumschmuck vor der Haustür deponiert, also abgegeben werden.

 

Achtung: Nach Möglichkeit geschieht das bis zum 27. November.

 

Und noch mal Achtung: Wer will, darf seinen wetterbeständigen Baumschmuck selbst auch aufhängen – aber bitte erst ab dem 29. November, um den Anforderungen der Corona-Eindämmungsmaßnahmen weiterhin gerecht zu werden.

 

Auf das gemeinsame Tannenbaumschmücken für Groß und Klein, mit Punsch und Gesang muss Schmalensee in diesem Jahr zwar verzichten – seinen leuchtenden Weihnachtsbaum aber lässt es sich nicht nehmen. Freuen wir uns drauf!

Foto zur Meldung: Tannenbaumschmücken: Neuer Ort für Abgabe von Baumschmuck
Foto: Tannenbaumschmücken: Neuer Ort für Abgabe von Baumschmuck

Da leuchtete noch mehr am Martinstag in Schmalensee

(13. 11. 2020)

Als Ersatzveranstaltung für das ausgefallene Laternelaufen rief der Verschönerungs- und Vogelschießerverein für den 11. November 2020, den Martinstag, das Projekt „Schmalensee erleuchtet“ ins Leben.

 

Den Schmalenseer sollte die Möglichkeit gegeben werden, statt im nicht Corona-mäßigen Pulk mit Laternen durch das Dorf zu ziehen, als Familie oder Paar oder allein beim Spaziergang durch das Dorf schön erleuchtete Hauseingänge und -fassaden auf sich wirken zu lassen. Ein „Laternelaufen light“.

 

Einige Eindrücke sind auf der Gemeinde-Homepage schon veröffentlicht worden. Hier als „Nachschlag“ das Best off der WhatsApp-Gruppe des Vereins, das uns freundlicherweise zur Verfügung gestellt wurde.

 

Schmalensee wird weiter leuchten – schließlich marschieren wir strammen Schrittes auf den Advent zu.

Foto zur Meldung: Da leuchtete noch mehr am Martinstag in Schmalensee
Foto: Schmalensee erleuchtete am Martinstag 2020

Schmalensee war erleuchtet am Martinstag

(12. 11. 2020)

So ganz ohne Laternelaufen wollte der Verschönerungs- und Vogelschießerverein (VVV) den Herbst doch nicht verstreichen lassen. Weil aber die Corona-Pandemie auch dieser Zusammenkunft mit Umzug, Musik und Feuerwehr-Fackelschein einen Strich durch die Rechnung gemacht hatte, war Ideenreichtum gefragt.

 

Schmalensee erleuchtet“ lautete der Aufruf, Laternen und Lampen vor die Häuser und in die Fenster zu bringen. Beim „Laternelaufen light“ sollten die Schmalenseer dann die Möglichkeit haben, beim abendlichen Spaziergang die wohlige Stimmung warmer Lichter zu genießen.

 

Einige Haushalte kamen der Aufforderung gerne nach. Einige Bilder haben das Homepage-Team bereits erreicht, unter anderem von der VVV-Vorsitzenden Steffi Allonge, die mit ihrer Familie selbst für reichlich Illumination gesorgt hatte.

 

Und Schmalensee hat ja auch im Alltag einige freundliche Beleuchtung zu bieten – etwa auf dem Parkplatz am Feuerwehrgerätehaus oder im Buswartehäuschen an der Dorfeiche, das einst von Kindern des Dorfes unter Regie des VVV mit Malfarbe zu einem Wohnzimmer gestaltet worden war.

 

Einen Wermutstropfen – oder ganz viele ganz feine – gab es aber: Mit Anbruch der Dämmerung kam seichter Nieselregen und wird manchen Aufbruch vereitelt haben. Das ist schade, aber eben auch November.

Foto zur Meldung: Schmalensee war erleuchtet am Martinstag
Foto: Am 11. November war Schmalensee erleuchtet

„Schmalensee erleuchtet“ – Laternelaufen „light“ am Martinstag in Schmalensee

(09. 11. 2020)

Am kommenden Mittwoch, 11. November, sollen Schmalensees Fenster und Hauseingänge leuchten:

 

Die Corona-Pandemie und die daraus resultierende Notwendigkeit, Kontakte zu beschränken, haben leider für eine Absage des traditionellen Laternelaufens gesorgt, das der Verschönerungs- und Vogelschießerverein (VVV) alljährlich veranstaltet und das von der Freiwilligen Feuerwehr begleitet wird.

 

Allerdings ist dem Vorstand des Vogelschießervereins natürlich nicht verborgen geblieben, dass schon in vielen Haushalten Laternen gebastelt wurden. Wie also ließe sich ein „Laternelaufen light“ organisieren? Indem nicht die Laternen im Pulk durch das Dorf ziehen, sondern die Schmalenseer zu den Laternen kommen.

 

Hier der Aufruf des VVV für den 11. November:

 

Schmalensee erleuchtet – Laternenumzug mal anders

 

Lieber Schmalenseer*innen, schnappt euch am Mittwoch, 11.11., eure Laternen und andere Lichter und bringt die Fenster im Dorf zum Leuchten.

 

Der traditionelle Laternenumzug vom Vogelschießer- und Verschönerungsverein kann zwar nicht stattfinden aber stattdessen sollen alle Fenster am Abend des Martinstages mit euren Laternen hell erleuchtet sein. So kann jede Familie für sich einen schönen Spaziergang durchs Dorf machen und die Stimmung genießen.

 

Macht bitte gern Fotos während eures Spaziergangs und stellt diese in die WhatsApp-Gruppe des Vereins, so können alle sehen, wie viel Mühe sich alle Schmalenseer*innen gegeben haben!

 

Folgt diesem Link, falls ihr noch nicht in der WhatsApp Gruppe des Vogelschießer- und Verschönerungsvereins seid: https://chat.whatsapp.com/I9tiZE3Le4yLh3JTAJ7a16

 

Eine Ergänzung aus Sicht der Feuerwehr:

Bitte lasst Eure Laternen nicht unbeaufsichtigt, wenn Ihr offenes Feuer (Kerzen, Teelichter) verwendet! Haltet, wie beim Weihnachtsbaum, ggf. einen gefüllten Wassereimer bereit. Nutzt, wenn Ihr das Haus verlassen und die schönen Illuminationen Eurer Nachbarn bestaunen wollt, besser elektrisches Licht bzw. LED.

 

Eine Bilderauswahl, das sei abschließend verraten, soll auch auf der Gemeinde-Homepage veröffentlich werden.

 

Foto zur Meldung: „Schmalensee erleuchtet“ – Laternelaufen „light“ am Martinstag in Schmalensee
Foto: Schmalensee soll leuchten am 11. November

Aufruf zur Umfrage-Teilnahme: Wer ist beim Vogelschießen-Ersatz dabei?

(20. 06. 2020)

Die Corona-Pandemie hat mancher Veranstaltung im Dorf einen Strich durch die Rechnung gemacht. Betroffen auch: Das Vogelschießen – ein echter Jahres-Höhepunkt für die Kinder und die Erwachsenen.

 

Der ausrichtende Verschönerungs- und Vogelschießerverein (VVV) möchte nicht untätig bleiben und die Dorfgemeinschaft fördern: An einem noch festzulegenden Nachmittag oder Abend soll es eine gesellige Veranstaltung unter Einhaltung aller Corona-Maßnahmen geben.

 

Allen Haushalten war ein Fragebogen zugestellt und über diese Homepage verbreitet worden. Noch ist die Zahl der Rückmeldungen überschaubar.

 

Wichtig aber ist für den VVV, dass er weiß, ob überhaupt ein hinreichendes Interesse besteht. Und auch, wer aktiv mithelfen möchte. Wer den Umfragebogen nicht mehr hat, findet ihn als Bild zu dieser Nachricht – mit Erreichbarkeiten von VVV-Vorstandsmitgliedern, die auch per SMS oder WhattsApp Antworten entgegennehmen.

 

Also: Je mehr Schmalenseerinnen und Schmalenseer ihre Antwort an den VVV-Vorstand übermitteln, desto einfacher fällt die Entscheidung. Schmalensee lebt vom Mitmachen – auch bei einer Umfrage.

Foto zur Meldung: Aufruf zur Umfrage-Teilnahme: Wer ist beim Vogelschießen-Ersatz dabei?
Foto: VVV-Umfrage - Wer macht mit

Angebot für einen Vogelschießen-Ersatz – Wer ist dabei?

(08. 05. 2020)

Wer in diesen Tagen in den Briefkasten geschaut hat, dem wird ein Regenbogen in die Hände gefallen sein. Der ziert ein Flugblatt des Verschönerungs- und Vogelschießervereins – und davon hatten wir schon lange keins mehr.

 

Wie denn auch, wenn doch seit Mitte März aufgrund der Maßnahmen gegen eine Ausbreitung des neuartigen Coronavirus eine Veranstaltung nach der anderen abgesagt werden musste. Darunter auch der Höhepunkt des Jahres, nicht nur für kleine Schmalenseer: Das Vogelschießen.

 

Nachdem der VVV die Entscheidung zur Absage des Vogelschießens nur nach großer Überwindung treffen konnte, keimte rasch der Gedanke, der Dorfgemeinschaft in besseren Zeiten eine Alternative zu bieten. Anfang Oktober, so der Gedanke, könnte es möglich sein, mal etwas auf die Beine zu stellen, das Groß und Klein erfreut.

 

Noch steht nicht wirklich fest, was denn am unbekannten Termin stattfinden soll. Um aber überhaupt zu wissen, ob ein Interesse daran besteht, ist der bunte Regenbogen-Fragebogen im Dorf verteilt worden.

 

Und je mehr Schmalenseerinnen und Schmalenseer ihre Antwort an den VVV-Vorstand übermitteln, desto einfacher fällt die Entscheidung. Also: Schmalensee lebt vom Mitmachen – auch bei einer Umfrage.

Foto zur Meldung: Angebot für einen Vogelschießen-Ersatz – Wer ist dabei?
Foto: VVV-Umfrage - Wer macht mit

Kleine und große Faschingskinder hatten ihren Spaß

(17. 02. 2020)

Ein Hauch von FKK lag am 16. Februar über dem Gemeindesaal: Was in Schmalensee im Kleinen der Fasching des Verschönerungs- und Vogelschießerverein, das ist in Trappenkamp das große Fest der Fröhlichen Kanervals-Kinder. Und die hatten nach ihrer Veranstaltung vom Vortag eine riesengroße Ballongirlande übrig, die dem bunten Treiben des VVV noch mehr Farbe gab. Nachhaltigkeit also auch in diesem Bereich – alaaf und helau!

 

Rund 60 Kinder und viele Angehörige hatten es geschafft, die Einlasskontrolle, die später die Panzerknacker übernahmen, zu überwinden. Für kleines Geld gab es reichlich Leckereien – natürlich nur gesunde Dinge! DJ Doreen legte fleißig auf und Spielleiterin Nicole hatte sich eine ganze Palette von Mitmachaktionen ausgedacht.

 

Die vielen Prinzessinnen, Ritter, Feuerwehrleute, Polizisten, Dinosaurier, Marienkäfer, Harry Potter-Fans und Piraten sorgten für reichlich Wirbel auf dem altehrwürdigen Parkett. Bei diversen Ballontänzen, der „Reise nach Jerusalem“, dem beliebten Toilettenpapier-Spiel, beim Limbo und vielem mehr war voller Einsatz von Klein und Groß gefordert. Nicht überliefert ist, wer am Ende des Tages schneller eingeschlafen ist – aufgedrehte Naschkatzen oder die lieben Eltern.

 

 

Fotos: Karolin van het Loo und Christian Detlof

Foto zur Meldung: Kleine und große Faschingskinder hatten ihren Spaß
Foto: Ein großes buntes Fest - Fasching mit dem VVV

Nicht vergessen: Fasching im Gemeindesaal am 16. Februar

(14. 02. 2020)

Die kleinen Jecken laden die großen ein? So geht’s beim Fasching in Schmalensee. Am kommenden Sonntag, 16. Februar, wird der Gemeindesaal zur Partyzone. Um 15 Uhr steigt die Faschingsfete des Verschönerungs- und Vogelschießervereins. Kostüme und gute Laune sind die Voraussetzung für einen bunten, lauten und lustigen Nachmittag.

 

Für die richtige Partystimmung wird das Team vom VVV sorgen, das den Saal mittels Dekoration in eine Karnevalszone verwandeln wird. Nicht nur Spiele und Musik erwarten die Gäste, auch gegen Hunger und Durst wird etwas unternommen, damit alle in bester Stimmung bleiben.

 

Ein Unkostenbeitrag muss aber sein: Kinder zahlen 3 Euro Eintritt – und dürfen dafür die sie begleitenden Erwachsenen kostenlos zur Faschingsfete einladen! Wo gibt’s denn das?

[Flyer Fasching in Schmalensee 2020]

Foto zur Meldung: Nicht vergessen: Fasching im Gemeindesaal am 16. Februar
Foto: Nicht vergessen: Fasching im Gemeindesaal am 16. Februar

Zeit für Cowboys & Indianer, Prinzessinnen und Jedi-Ritter – Fasching im Gemeindesaal am 16. Februar

(02. 02. 2020)

Für diese Veranstaltung ist gute Laune die Grundvoraussetzung: Am Sonntag, 16. Februar, ist es wieder an der Zeit für Fasching in Schmalensee! Kleine und große Närrinnen und Narren in bunten Kostümen erwartet der Verschönerungs- und Vogelschießerverein ab 15 Uhr auf dem Gemeindesaal am Gasthof Voß.

 

Für die richtige Partystimmung wird das Team vom VVV sorgen, das den Saal mittels Dekoration in eine Karnevalszone verwandeln wird. Nicht nur Spiele und Musik erwarten die Gäste, auch gegen Hunger und Durst wird etwas unternommen, damit alle in bester Stimmung bleiben.

 

Ein Unkostenbeitrag muss aber sein: Kinder zahlen 3 Euro Eintritt – und dürfen dafür die sie begleitenden Erwachsenen kostenlos zur Faschingsfete einladen! Wo gibt’s denn sowas?

 

[Flyer ]

Foto zur Meldung: Zeit für Cowboys & Indianer, Prinzessinnen und Jedi-Ritter – Fasching im Gemeindesaal am 16. Februar
Foto: Zeit für Cowboys & Indianer, Prinzessinnen und Jedi-Ritter – Fasching im Gemeindesaal am 16. Februar

Da ist sie ja, die neue Vorsitzende!

(23. 01. 2020)

Genug gebangt, wie es weitergeht mit dem Verschönerungs- und Vogelschießerverein. Die Jahreshauptversammlung am 22. Januar hat für eine neue Frau an der Spitze des 80 Mitglieder großen Klubs gesorgt. Stephanie Allonge heißt sie und sie folgt auf Andrea Weinrich, die nach zwei Amtsperioden nun den Stab weiterreichen konnte.

 

Damit nicht genug der guten Nachrichten: Der Verein hat weiter einen handlungsfähigen Vorstand und der Terminkalender der Gemeinde Schmalensee ist an nur einem Abend im Gasthof Voß um einige Veranstaltungen angewachsen. Kinderfasching und Laternelaufen, Vogelschießen, Tannenbaumschmücken und noch mehr soll es geben.

 

Bewegender Abschied für Andrea Weinrich und Teile ihres Teams

 

Für Andrea Weinrich war es ein bewegender Abend. Als scheidende Vorsitzende dankte sie allen Mitgliedern und Helfern, die in ihrer Amtszeit stets zum Gelingen vieler Veranstaltungen beigetragen hatten. Dabei blieben die Gemeinde, insbesondere Bürgermeister Sönke Siebke, die Freiwillige Feuerwehr und das Homepage-Team der Gemeinde nicht unerwähnt. Da sie nicht wieder kandidieren wollte, leitete Andrea Weinrich die Versammlung bis zur Schließung.

 

Verabschiedet wurden Beisitzerin Bärbel Wichmann, die ebenfalls ihren Rückzug aus dem Vorstand angekündigt hatte, und Ute Mühlenberg, die im vergangenen Jahr kommissarisch als Schriftführerin eingesprungen war.

 

Ein Mann im Vorstand – das kann nur von Vorteil sein

 

Neuer Schriftführer wurde Maximilian Saggau, der zunächst für ein Jahr gewählt wurde, um im Wahl-Turnus gemäß Satzung zu bleiben. Für das Beisitzeramt konnte keine Nachfolge gefunden werden. Der Vorstand nimmt aber gern eine Hospitantin oder einen Hospitanten auf, der bis zur nächsten Jahreshauptversammlung in die Vorstandsarbeit hineinschnuppern möchte.

 

Vereinsfinanzen bleiben in sicheren Händen

 

Die wichtige Position der Kassenwartin bleibt bei Birte Saggau, die sich bereiterklärt hatte, erneut zu kandidieren, was auf großen Zuspruch stieß. Immerhin konnte sie einen positiven Kassenabschluss für das Jahr 2019 präsentieren. Birte Saggau wies darauf hin, dass die Mitglieder ihr einen Wechsel der Bankverbindung unverzüglich anzeigen mögen. Prüfen wird die Kassenführung in den nächsten zwei Jahren Nicole Specht-Cornehls, die auf Henning Pape folgt. Christian Detlof ist noch ein Jahr im Amt.

 

Ran an die Termine – auch 2020 gibt’s ein volles Programm

 

Mit großem Eifer und der Unterstützung durch die bisherige Vorsitzende, die einige Checklisten und die Routenpläne für den Dorfputz mitgebracht hatte, machten sich Steffi Allonge und ihre Crew an die Terminplanung 2020. Der Fasching soll am 16. Februar auf dem Gemeindesaal gefeiert werden. Am Dorfputz (4. April) will sich der Verein auch beteiligen, trotz der Lage des Termins in den Osterferien.

 

Ungewöhnlich spät im Jahr liegt der Termin für das Vogelschießen: Es soll am 15. August stattfinden. Im Juni fand sich kein geeigneter Termin mehr. Das Laternelaufen (24. Oktober) und das Tannenbaumschmücken (28. November) liegen dann wieder im kalendarischen Soll.

 

Extraveranstaltungen für den Nachwuchs soll es auch geben: Am 21. März geht es mit den größeren Kindern ins Jump House nach Hamburg-Poppenbüttel. Für die ganz Lütten (0 bis 6 Jahre) wird ein Besuch des Erlebniswaldes Trappenkamp am 10. Mai angestrebt. Für alle Termine wird es noch gesonderte Informationen geben. In der Terminliste der Gemeinde-Homepage sind die Veranstaltungen des Vereins ebenfalls zu finden.

 

Aufgefrischt werden soll das Projekt der Bankpatenschaften im Dorf. Auch will man die Spielgeräte genauer unter die Lupe nehmen und sich weiter um die Verkehrsinseln kümmern.

 

Jetzt heißt es anpacken, mitmachen, unterstützen, zusammenhalten

 

Ein volles Programm für die neue Vorsitzende, die sich aber auf ein erfahrenes Vorstandsteam und die Unterstützung durch viele weitere Akteure des Gemeindelebens verlassen kann.

 

Der Vorsitzenden, dem Vorstand und Verein alles Gute und ein erfolgreiches Jahr!

Foto zur Meldung: Da ist sie ja, die neue Vorsitzende!
Foto: Neue Vorsitzende Steffi Allonge mit Vorgängerin Andrea Weinrich

Vogelschießer brauchen neuen Vorstand – Versammlung am 22. Januar

(13. 01. 2020)

Alle paar Jahre steht ein Personalwechsel an der Spitze des Verschönerungs- und Vogelschießervereins an. Der Grund ist einfach erklärt: Die Vorstände setzen sich in der Regel aus Eltern der Kinder zusammen, für die der Verein seine Veranstaltungen in erster Linie organisiert. In der Jahreshauptversammlung am Mittwoch, 22. Januar, die um 20 Uhr im Gasthof Voß beginnt, werden deshalb neue Spitzenkräfte gesucht.

 

Die 1. Vorsitzende Andrea Weinrich und Kassenwartin Birte Saggau haben rechtzeitig bekannt gegeben, dass sie nicht für eine erneute Wahl zur Verfügung stehen. Für beide Positionen werden also Nachfolgerinnen oder Nachfolger gesucht. Auch ein Beisitzeramt gilt es zu besetzen.

 

Freiwillige vor lautet also das Motto, damit es auch in Zukunft Kinderfasching, Vogelschießen, Laternelaufen und das Tannenbaumschmücken geben kann. Immerhin: Der Vorstand besteht aus noch mehr Personen – wer jetzt eine Lücke füllt, kann sich auf Unterstützung und Einarbeitung durch erfahrene Kräfte verlassen.

 

Hier die vorläufige Tagesordnung der Jahreshauptversammlung am 22. Januar:

 

1) Eröffnung und Begrüßung

2) Feststellen der Beschlussfähigkeit

3) Genehmigung der Tagesordnung

4) Genehmigung des Protokolls der JHV vom 23.01.2019

5) Jahresbericht des Vorstands

6) Kassenbericht

7) Bericht der Kassenprüfer

8) Entlastung des Vorstands

9) Wahlen

a) 1. Vorsitzende/r

b) Kassenwart/in

c) Beisitzer/in

10) Wahl einer/eines Kassenprüferin/Kassenprüfers

11) Vorhaben und Termine 2020

12) Verschiedenes

 

Das Protokoll der Jahreshauptversammlung 2019 wird eine halbe Stunde vor Versammlungsbeginn zur Einsichtnahme ausliegen. Eine Jahreshauptversammlung ist auch stets eine gute Gelegenheit, einen Verein kennenzulernen und sich eventuell für eine Mitgliedschaft zu entscheiden.

Foto zur Meldung: Vogelschießer brauchen neuen Vorstand – Versammlung am 22. Januar
Foto: Verschönerungs- und Vogelschießerverein Schmalensee

Leckere Kuchen, fröhliche Kinder, unterhaltsame Geschichten – eine schöne Seniorenweihnachtsfeier

(12. 12. 2019)

Das hat den älteren Einwohnerinnen und Einwohnern Schmalensees richtig Spaß gemacht. Der Gemeindesaal war festlich vorbereitet, der Tannenbaum war nicht nur grün sondern erstrahlte im Lichterglanz. Es war wieder Zeit für die Seniorenweihnachtsfeier.

 

Rund 50 Personen waren der Einladung gefolgt, die ihnen Lotti Saggau und Susan Buchholz im Auftrag der Gemeinde überbracht hatten. Sie alle erfreuten sich neben dem schön vom Team des Gasthofs Voß und dem Ausschuss für Senioren, Jugend und Sport, Ortsverschönerung und Fremdenverkehr eingedeckten Saal – und an zahlreichen leckeren Torten und Kuchen, die von vielen Freiwilligen gebacken worden waren.

 

Für zusätzliche Farbgebung sorgten 70 Weihnachtssterne, die Gärtner Thommy Fittschen aus Gönnebek spendiert hatte und die den Besuchern mit auf den Weg gegeben wurden. Bürgermeister Sönke Siebke konnte auch Pastorin Ulrike Egener begrüßen, die den Seniorinnen und Senioren eine heitere, an den Zeitgeist angepasste und nach Schleswig-Holstein verortete plattdeutsche Weihnachtsgeschichte vortrug.

 

Unter der Leitung von Nicole Specht-Cornehl und Doreen Saggau hatten sich die (kleinen) Kinder der Gemeinde für ihre Lieder- und Gedichtvorträge vorbereitet und legten einen tollen Auftritt hin – sogar einen Ansager hatte die junge Truppe dabei, der das Publikum immer wieder zum Mitsingen animierte. Und der versprach: „Im nächsten Jahr kommen wir wieder!“

 

Beim Bingo mit Susan Buchholz knisterte zwar kein Kaminfeuer, dafür die Spannung im Saal. Jeder Gewinn wurde zunächst vom Ausschussvorsitzenden Christopher Brust überprüft, damit auch alles seine Richtigkeit hatte.

 

Zufrieden waren nach den rund drei Stunden auf dem Gemeindesaal am Ende nicht nur die, die beim Bingo gewonnen hatten. Alle hatten einen schönen Nachmittag mit guten Gesprächen, einigen Gaumenfreuden und den traditionellen Weihnachtspräsenten der Gemeinde erlebt.

 

Foto zur Meldung: Leckere Kuchen, fröhliche Kinder, unterhaltsame Geschichten – eine schöne Seniorenweihnachtsfeier
Foto: Seniorenweihnachtsfeier 2019

Verstärkung dringend gesucht - Verschönerungs- und Vogelschießerverein Schmalensee vor dem Umbruch

(08. 12. 2019)

Am Mittwoch, 22. Januar 2020, findet die Jahreshauptversammlung unseres Vereins statt. Zeit für einen Wechsel. Nach mehrjähriger ehrenamtlicher Tätigkeit werden einige Vorstandsmitglieder nicht erneut kandidieren. Nachfolger/innen werden dringend gesucht – es geht um den Fortbestand unseres Vereins und, viel wichtiger, ein attraktives Dorfleben, insbesondere für die Kinder.

 

Das machen wir: Kinderfasching, Kindervogelschießen und das Schießen der Erwachsenen mit der Armbrust auf den Holzvogel, Laternenumzug und zum Advent das Schmücken des Tannenbaums. Auch kümmert sich unser Verein um Teile der Blühflächen des Dorfes, die Pflege von Spielgeräten und Ruhebänken und – in Zusammenarbeit mit der Gemeinde – den Dorfputz.

 

Wie man das alles stemmen kann, neben Familie, Beruf und eigenem Freizeitstreben? Nur durch Freiwilligkeit und das Verständnis, dass man auch den eigenen Kindern Dorfgemeinschaft ermöglicht. Und durch Teamarbeit, damit nicht immer alle Alles machen müssen! Bewährte Kooperationspartner sind bei unseren Unternehmungen die Gemeinde mit ihren Ausschüssen, andere Vereine und Organisationen des Dorfes und das Homepage-Team der Gemeinde.

 

Unser Verein wurde 1971 gegründet und bietet seitdem den Schmalenseerinnen und Schmalenseern sowie ihren Gästen von Nah und Fern alljährlich ein abwechslungsreiches Angebot, froh und vergnügt Gemeinschaft zu leben. Stets hat dabei zuallererst die Riege der aktuellen „jungen Eltern“ das Ruder geführt – denn gerade um ihre Kinder ging und geht es. Wir suchen u.a. eine/n Vorsitzende/n und eine/n Kassenwart/in.

 

Darum: Nehmt JETZT Kontakt zum bestehenden Vorstand auf und meldet Eure Bereitschaft an, für Euch und Eure Kinder etwas tolles auf die Beine zu stellen. Auskünfte geben Andrea Weinrich (Tel. 804483), Birte Saggau (6406) und Karolin van het Loo (9045139).

Foto zur Meldung: Verstärkung dringend gesucht - Verschönerungs- und Vogelschießerverein Schmalensee vor dem Umbruch
Foto: Verstärkung dringend gesucht - Verschönerungs- und Vogelschießerverein Schmalensee vor dem Umbruch

Schmalensees Baum grüßt rot und gülden

(01. 12. 2019)

Kurz und schmerzlos“ fiel das Schmücken des Weihnachtsbaumes in diesem Jahr aus: Am Vorabend zum 1. Advent versammelte sich eine Schar Kinder, die mit Doreen Saggau und Nicole Specht-Cornehls schon einen ersten Übungsabend absolviert haben, und stimmte das Lied „Oh Tannenbaum“ an.

 

Danach aber war es so weit: Der Run auf die Leiter und die großen roten Kugeln war groß. Auch Sterne und Zapfen fanden sich in der Weihnachtsdeko-Kiste, die der Verschönerungs- und Vogelschießerverein ebenso aufgetan hatte wie den in Plön geschlagenen, weit ausladenden Baum, der nicht zu übersehen ist an seinem Standort am Feuerwehrgerätehaus.

 

Die Erwachsenen hielten sich im Hintergrund und ließen die Kinder unter sich ausmachen, wer welche Kugel wo an den Baum hängen durfte. Die Lütten waren motiviert und konzentriert bei der Sache – die Verantwortung für den Baum und die von ihm ausgehende Weihnachtsstimmung war spürbar groß.

 

Das Publikum war kleiner als in den Vorjahren. Aber es sollte von vornherein kein „Event“ sein, den Baum zu schmücken, der nun bis in die Zeit nach Weihnachten die Vorbeigehenden und -fahrenden freundlich grüßt. Ein kurzer Ausschank – Kinderpunsch und Kekse – und schon war die Kinderschar auch wieder verschwunden.

 

Der Verschönerungs- und Vogelschießerverein wünscht allen Schmalenseern und ihren Gästen eine besinnliche Adventszeit und schöne Festtage.

Foto zur Meldung: Schmalensees Baum grüßt rot und gülden
Foto: Faszination Tannenbaum schmücken

Dieser Baum will geschmückt werden – am 30. November

(27. 11. 2019)

Seit dem vergangenen Wochenende steht ein Baum vor dem Feuerwehrgerätehaus. Ein Weihnachtsbaum muss er aber noch erst werden!

 

Am Samstag, 30. November, ist es so weit, dann findet das Schmücken des Baumes durch die Kinder des Dorfes statt. Der Startschuss fällt um 17 Uhr. Rechtzeitiges Erscheinen sichert die größten Kugeln!

 

Der Verschönerungs- und Vogelschießerverein organisiert die Zusammenkunft auf dem Parkplatz vor dem Bolzplatz. Diesmal in etwas einfacherer Ausführung: Wer etwas naschen, schlemmen, genießen möchte, bringt es sich bitte selbst mit. Im Mittelpunkt steht das gemeinsame Schmücken des schönen Baumes.

 

Der hat seinen Weg nach Schmalensee über das Internet gefunden. Aber das ist natürlich nicht ganz korrekt, denn Karsten Hahn hat ihn gefunden, bei Ebay Kleinanzeigen. Dann wurde der Baum in Plön von Jo Conrad, Moni und Karsten Hahn sowie Karolin und Peter van het Loo gefällt, nach Schmalensee gefahren und hier aufgestellt.

 

Die VVV-Vorsitzende Andrea Weinrich war natürlich als Supervisor auch anwesend, ihre Stellvertreterin Karolin van het Loo kümmerte sich um das Organisatorische. Gemeindewehrführer Peter van het Loo griff persönlich zur Motorsäge, um den Stamm des ausladenden Baumes zurechtzuschnippeln, damit er in die auf der Rasenfläche vor dem Feuerwehrgerätehaus befindliche Öse passt.

 

Am Donnerstag werden übrigens schon mal die Lichterketten angebracht; Sven Cornehls wird sich darum kümmern. Die Voraussetzungen sind bis Samstag also geschaffen, dass die Schmalenseer und alle, die in der Adventszeit und darüber hinaus durch unser Dorf fahren, einen schönen Weihnachtsbaum zu sehen bekommen und sich in Weihnachtsstimmung versetzt fühlen können.

Foto zur Meldung: Dieser Baum will geschmückt werden – am 30. November
Foto: Dieser Baum soll geschmückt werden

Zeit, den Weihnachtsbaum zu schmücken – Am 30. November am Feuerwehrhaus

(20. 11. 2019)

Das Schmücken des Weihnachtsbaums durch den Verschönerungs- und Vogelschießerverein am Feuerwehrgerätehaus ist eine liebgewordene Tradition. Und eine nachwirkende, denn über die Weihnachtstage hinaus grüßt der beleuchtete Baum alle Vorbeifahrenden und Fußgänger und versetzt uns in heimelige Stimmung.

 

Am Sonnabend, 30. November, pünktlich zum 1. Advent, soll ein neuer Baum aufgestellt sein und von den Kindern des Dorfes mit Weihnachtskugeln behängt werden. Um 17 Uhr geht es los!

 

Anders als in den Vorjahren gestaltet der Verein die Aktion leicht abgespeckt – wer etwas Schlemmen möchte angesichts des hell erstrahlenden Baumes, möge es sich diesmal bitte selbst mitbringen.

 

Weihnachtliches Singen

 

Natürlich darf aber das eine oder andere weihnachtliche Lied nicht fehlen. Da trifft es sich gut, dass die Kinder des Dorfes und aus der Umgebung schon „im Training“ sein könnten... Denn zur Vorbereitung der Seniorenweihnachtsfeier der Gemeinde wird geübt, da die Jüngsten den Älteren mit ihren Lieder- und Gedichtvorträgen wieder einen unvergesslichen Nachmittag bescheren werden. Auszüge aus dem Repertoire werden am 30. November zu hören sein.

 

Die Übungsabende finden statt bei Doreen und Volker Saggau auf der Diele (Dorfstraße 29) am Donnerstag, 28. November, und am Donnerstag, 5. Dezember – jeweils um 17 Uhr. (Die Seniorenweihnachtsfeier findet am 11. Dezember ab 15 Uhr statt, mit einem Auftritt der Kinder ab ca. 16 Uhr.)

 

Der Verein lebt vom Mitmachen

 

Achtung Erwachsene, insbesondere junge Eltern: Das Tannenbaumschmücken bietet auch die Gelegenheit, mit Vorstandsmitgliedern des Verschönerungs- und Vogelschießervereins über die Tätigkeiten des Vereins ins Gespräch zu kommen. Denn am 22. Januar 2020 findet die Jahreshauptversammlung des Vereins statt und es bietet sich die Gelegenheit, sich verantwortlich und gestaltend einzubringen.

 

 

Foto zur Meldung: Zeit, den Weihnachtsbaum zu schmücken – Am 30. November am Feuerwehrhaus
Foto: Zeit, den Weihnachtsbaum zu schmücken – Am 30. November am Feuerwehrhaus

Schmalensee braucht einen Weihnachtsbaum

(22. 10. 2019)

Die Adventszeit naht. Naja, fast. Auf jeden Fall ist es sicher nicht zu früh, sich Gedanken um den Weihnachtsbaum für das Jahr 2019 zu machen, der seinen Platz vor dem Feuerwehrgerätehaus haben soll. Wer spendiert ihn?

 

In den vergangenen Jahren war stets Hildegard Garber aus der Damsdorfer Straße bereit, einen der Bäume aus ihrem Garten herzugeben. Aber die hatten nun alle ihren Auftritt und wurden wochenlang bestaunt.

 

Für dieses Jahr ist der Verschönerungs- und Vogelschießerverein Schmalensee auf eine neue Weihnachtsbaum-Spende angewiesen. Wer einen entbehren kann, melde sich bitte bei Andrea Weinrich. Die Vorsitzende des VVV ist telefonisch unter 04323/804483 zu erreichen.

 

Foto zur Meldung: Schmalensee braucht einen Weihnachtsbaum
Foto: Schmalensee braucht einen Weihnachtsbaum

Lieder und Gedichte für die Weihnachtszeit

(22. 10. 2019)

In den Vorbereitungen auf den Advent gibt es beim Verschönerungs- und Vogelschießerverein neue Termine. Hier eine Nachricht an alle Schmalenseer Eltern:

 

Liebe Schmalenseeerinnen und Schmalenseer!

Auch in diesem Jahr wäre es schön, wenn die Kinder auf der Seniorenweihnachtsfeier am 11. Dezember singen und Gedichte aufsagen.

Dafür wollen wir am 28. November und am 5. Dezember jeweils um 17 Uhr üben.

Treffpunkt ist bei uns (Doreen & Volker Saggau) in der Diele (Dorfstr. 29).

Kommt mit euren Kindern vorbei und lasst euch durch süße Kinderstimmchen in Weihnachtsstimmung bringen.

Anmelden könnt ihr euch bei Nicole Specht-Cornehls unter Telefon 0173/6751592.

Foto zur Meldung: Lieder und Gedichte für die Weihnachtszeit
Foto: Lieder und Gedichte für die Weihnachtszeit

Laternen, Fackeln und Augen leuchteten ganz hell

(20. 10. 2019)

Das war mal wieder ein schöner Laternenumzug. Ein langer Tross von kleinen und großen Schmalenseern und viele Gäste von außerhalb machten sich am Abend des 19. Oktober auf den Weg. Angeführt vom Mädchen-Musikzug Neumünster und vom Regen verschont ging es einmal ums Karree.

 

Petrus meinte es in dieser regenreichen Zeit gut mit den Laterneläufern, die unter dem Schutz der Freiwilligen Feuerwehr und einer Polizeistreife die Damsdorfer Straße hinauf, durch den Hirtenweg und die Tarbeker Straße hinunter wanderten, um zum Ausgangspunkt, dem Feuerwehrgerätehaus, zurück zu kommen.

 

Dort hatte das Team vom veranstaltenden Verschönerungs- und Vogelschießerverein bereits die Fahrzeughalle zum Festzelt umgestaltet und eine Hotdog- und Punsch-Station aufgebaut.

 

Bereits am Vortag war das Feuerwehrgerätehaus Anlaufpunkt für die Kinder gewesen: Aus PET-Flaschen waren hübsche LED-Fackeln gebastelt worden, die von den Lütten stolz während des Umzugs getragen wurden.

 

Aber auch die herkömmlichen Laternen erfreuten sich weiter großer Beliebtheit. Und der Laternenumzug dürfte angesichts solcher Nachfrage ein fester Programmpunkt im Terminkalender der Gemeinde Schmalensee bleiben.

 

Fotos: Christian Saggau (Basteln) und Christian Detlof (Umzug)

Foto zur Meldung: Laternen, Fackeln und Augen leuchteten ganz hell
Foto: Laternenumzug 2019

Laternen- und Fackelschein mit dem Verschönerungs- und Vogelschießerverein

(16. 10. 2019)

Fackeln und Laternen sollen unser Dorf an diesem Wochenende zum Leuchten bringen: Der Verschönerungs- und Vogelschießerverein veranstaltet das traditionelle Laternelaufen. Der Umzug durchs Dorf findet statt am Samstag, 19. Oktober 2019.

 

Treffpunkt ist das Feuerwehrgerätehaus, Uhrzeit für den Beginn des Umzugs ist 18.15 Uhr. Die Freiwillige Feuerwehr, die den Umzug wie immer begleiten und absichern wird, trifft sich um 18 Uhr.

 

Mädchen aus Neumünster machen Musik

 

Angeführt wird die Leucht-Parade vom Mädchen-Musikzug Neumünster. Der Weg führt vom Treffpunkt „einmal um den Pudding“: Die Damsdorfer Straße rauf, den Hirtenweg entlang und die Tarbeker Straße runter und zurück zum Ausgangspunkt. Dort gibt es Leckereien wie Punsch und Hot Dogs.

 

Basteln am Vortag

 

Snacks erwarten auch die Kinder des Dorfes, die schon am Vortag zum Basteln kommen: Am Freitag, 18. Oktober, um 16 Uhr findet dieses im Feuerwehrgerätehaus statt. Da derzeit Fackeln hoch im Kurs stehen, werden auch sie gebastelt, wie die VVV-Vorsitzende Andrea Weinrich verrät: Mitzubringen sind Stöcke, die in den Flaschenhals einer PET-Flasche passen, die man ebenfalls dabei haben sollte.

 

Laugengebäck und gesundes Knabbergemüse sind vorhanden, Getränke und anderer Knabberkram müssen bitte selbst mitgebracht werden.

 

 

 

Foto zur Meldung: Laternen- und Fackelschein mit dem Verschönerungs- und Vogelschießerverein
Foto: Laternen- und Fackelschein mit dem Verschönerungs- und Vogelschießerverein

Laternen- und Fackelschein am 19. Oktober

(09. 10. 2019)

Die Tage werden kürzer, kälter, feuchter. Herbstzeit ist Laternenumzugszeit – auch in Schmalensee. Der hiesige Umzug durch das Dorf, veranstaltet vom Verschönerungs- und Vogelschießerverein, findet statt am Sonnabend, 19. Oktober 2019.

 

Alle die dabei sein möchten, treffen sich um 18.15 Uhr am Feuerwehrgerätehaus. Es ist Start- und Zielort für den Umzug, den der Mädchen-Musikzug Neumünster mit klingendem Spiel anführen wird.

 

Der Weg führt in diesem Jahr vom Festplatz die Damsdorfer Straße hinauf, durch den Hirtenweg, die Tarbeker Straße hinab und somit zurück zum Ausgangspunkt. Der Streckenverlauf verspricht Dunkelheit und verlangt nach vielen Laternen.

 

Die Freiwillige Feuerwehr Schmalensee wird den Umzug begleiten und sichern. Die Kameraden treffen sich um 18 Uhr.

 

Nach Beendigung des Laternenumzugs gibt es am Feuerwehrgerätehaus Punsch, Hotdogs und Gemütlichkeit.

Foto zur Meldung: Laternen- und Fackelschein am 19. Oktober
Foto: Laternen- und Fackelschein am 19. Oktober

Was war gut, was nicht? - Nachbereitung Vogelschießen am 26. Juni

(20. 06. 2019)

An zwei Tagen wurde am vergangenen Wochenende das Vogelschießen gefeiert. Mit einer ungeplanten Lücke von einem Tag – dank einer Unwetterwarnung. Ein Spaß für alle Beteiligten waren das Schießen der Erwachsenen auf den Holzvogel am Freitag sowie die Spiele der Kinder und Gruppen am Sonntag allemal. Und alle Majestäten konnten wie geplant, also ordnungsgemäß, ermittelt werden.

 

Soll es bei dieser Zweiteilung bleiben? Haben die Pommes geschmeckt? (Eine rhetorische Frage – natürlich haben sie!) Gibt es Verbesserungsvorschläge? Eine öffentliche Nachbesprechung am Mittwoch, 26. Juni 2019, um 20 Uhr im Gasthof Voß soll Fragen wie diese beantworten.

 

Weitere Fotos vom Vogelschießen 2019, die vor allem die Stimmung auf dem Bolzplatz am Feuerwehrgerätehaus wiedergeben, sind dieser Einladung beigefügt. Fotografiert haben Ute Mühlenberg und Waltraud Detlof. Vielen Dank dafür!

Foto zur Meldung: Was war gut, was nicht? - Nachbereitung Vogelschießen am 26. Juni
Foto: Andrea Weinrich ist Vorsitzende des VVV

Vogelschießen auch am Ersatztag ein Renner

(17. 06. 2019)

Die hohe Kunst des Umdisponierens – der Verschönerungs- und Vogelschießerverein Schmalensee beherrscht sie. Und das gleich doppelt: Erst hatte man aus vielfältigen Termingründen die Veranstaltung auf einen Termin nach Pfingsten und noch dazu zwei Tage verlegt, dann kam eine Unwetterwarnung hinzu. Nachdem das Schießen der Erwachsenen mit der Armbrust noch termingerecht stattfinden konnte – darüber haben wir berichtet – mussten die Spiele der Kinder und Gruppen auf Sonntag, den 16. Juni verschoben werden. Eine gute Entscheidung – denn bei Bombenwetter gab es spannende Spiele. Und neue Majestäten.

 

70 Kinder konnte der VVV auf dem Bolzplatz begrüßen. Weil der Festumzug ausfallen musste, ging es gleich mit einer ganz ausgefallenen Neuerung los: Die Vorjahreskönige wurden von der Vorsitzenden Andrea Weinrich zu Hause mit dem Treckergespann von Jochen Voß abgeholt und auf der Festwiese von allen anderen Teilnehmern begrüßt.

 

Dann aber konnten die Kinderspiele beginnen, bei denen in den verschiedenen Altersgruppen wieder Geschick, ein bisschen Mut und ganz viel Spaß an der Freude abverlangt wurden.

 

Lauter kleine Königinnen und Könige

 

Und das sind Schmalensees kleine Königinnen und Könige: Bei den Vier- und Fünfjährigen Lea Malin Maylahn und Toke Cornehls. In der Gruppe der Sechs- bis Achtjährigen gewannen Jonna Saggau und Marti Mühlenberg. Sieger der Neun- bis Elfjährigen wurden Mona Mühlenberg und Tommes Grzybowski. Und bei den Teenagern, den Zwölf- bis 15-Jährigen setzten sich Lätizia Wichmann und Bjarne Voß durch. Herzlichen Glückwunsch!

 

Viele Einwohnerinnen und Einwohner hatten im Vorwege Geld gespendet, von dem für alle Kinder wieder tolle Preise gekauft werden konnten. Sponsoren für das Vogelschießen gab es ebenso wie fleißige Kuchenspender. Allen sei herzlich gedankt. Ebenso den vielen Helferinnen und Helfern, etwa am Kaffee- und Kuchenstand, am Grill, in der sehr wichtigen Verantwortung für das Bolzplatz-Gold, auch als Pommes Frites bekannt, und am Tresen.

 

An dem kamen die Familiengruppen und andere Mannschaften – insgesamt zwölf – sicher einige Male vorbei, als nach der Siegerehrung für die Kinder ihre Spiele auf dem Programm standen. Auch hier ging es um Geschick. Dazu um ein „bisschen“ Wissen um die Heimatgeschichte und natürlich Teamfähigkeit.

 

Hasenbande verteidigt ihren Titel

 

Annkathrin und Niklas Jäger, Frank Mühlenberg und Lori Olschewski – diese Namen stecken hinter dem Begriff „Hasenbande“, die nun schon wieder bei den Gruppenspielen gewinnen konnte. Natürlich auch dazu herzlichen Glückwunsch! Immerhin galt es, sich gegen diese Teams durchzusetzen: Familienbande, Die 4, Die Almöis, Avanti, Die Besten, Die Unentschlossenen, MittJ, Gruppe 9, Dorfstraße, KiK-Käufer und Das Beste kommt zum Schluss.

 

Schluss ist das Stichwort: Das war das Vogelschießen 2019. Für Fotos sorgten Wilfried Kroll, Steffi Grzybowski, Karolin van het Loo, Andrea Weinrich.

 

 

Foto zur Meldung: Vogelschießen auch am Ersatztag ein Renner
Foto: Schmalensees Königinnen und Könige 2019

Vogelschießen morgen statt heute

(15. 06. 2019)

Das Wetter macht dem Vogelschiessen einen Strich durch die Rechnung. Zumindest für heute. Aufgrund der Vorhersagen werden die Spiele der Kinder und Gruppen auf den morgigen Sonntag, 16. Juni verschoben. 

 

Die Helfer des Verschönerungs- und Vogelschießervereins treffen sich um 10.30 Uhr auf dem Bolzplatz zum Aufbau.

 

Kurz vor 12 Uhr werden die Vorjahresmajestäten zu Hause abgeholt und zum Bolzplatz gefahren, wo pünktlich um 12 Uhr bitte alle Teilnehmer ein Spalier bilden.

 

Um kurz nach 12 Uhr beginnen dann die Spiele für die Kinder. Die Gruppenspiele finden im Anschluss statt.

 

Der Umzug durch das Dorf entfällt leider aufgrund der Terminverschiebung. 

 

Grill, Kuchen- und Getränkestation aber werden geöffnet sein - auch für Nichtspieler!

Foto zur Meldung: Vogelschießen morgen statt heute
Foto: Vogelschießen morgen statt heute

Rebecca Tralau ist Schmalensees neue Königin

(15. 06. 2019)

Die ersten Entscheidungen beim Schmalenseer Vogelschießen 2019 sind gefallen. Rebecca Tralau ist die neue Königin. Beim Schießen der Erwachsenen mit der Armbrust war sie es, die dem Holzvogel die Krone vom Kopf schoss. Zuvor hatte Prinz Ricardo Hahn das Herz aus seiner Halterung geschossen. Mit 65 erzielten Punkten ist Nico Hahn der Drittplatzierte der dieses Mal zweitägigen Veranstaltung, die am Samstag, 15. Juni, ab 13 Uhr mit den Spielen der Kinder fortgesetzt wird.

 

Um 15 Uhr folgt, begleitet vom Blasorchester des TSV Wankendorf der Umzug durch die Dorfstraße – den Wagen besetzen die Majestäten des Vorjahres; die Gruppen- oder Familienspiele fangen gegen 16 Uhr an.

 

Schmalensee hat gute Schützen

 

Am Freitag, 14. Juni, nahm das Vogelschießen seinen Anfang. Der Verschönerungs- und Vogelschießerverein hatte, mit Unterstützung durch die Freiwillige Feuerwehr, den Bolzplatz bereits liebevoll hergerichtet. Grill und Bar waren zur Ausgabe bereit, als sich 35 Schützinnen und Schützen auf den Holzvogel stürzten. Nach gut zwei Stunden war dieser derart gefleddert, dass Schützenmeister Sönke Jens das Schießen auf das Herz und damit um Platz zwei freigeben konnte. Die Ausbeute der Schützen zuvor ließ sich sehen. Nico Hahn stach freilich mit seinen Treffern hervor und wurde verdienter Punktsieger.

 

Viermal wurde auf das Herz des Vogels geschossen: Annkathrin Jäger traf, verkantete das Herz aber nur. Auch der Schuss von Moni Hahn saß, das Herz drehte sich in seiner Höhlung weiter. Claudia Wenghöfer konnte ihm nichts anhaben, dann griff Ricardo Hahn zur Armbrust und vollstreckte unter dem Applaus der Umstehenden.

 

Krone fällt im zweiten Schuss

 

Nun galt es, den König oder die Königin zu ermitteln. Als erster wurde Frank Mühlenberg aus dem Lostopf gezogen – sein Schuss strich knapp über das Ziel. Dann war Rebecca Tralau an der Reihe. Ihr Schuss war ein perfekter Treffer, der Bolzen spaltete die Krone sogar, was im Jubel ein wenig unterging, der die anschließende Feierei einleitete.

 

Auf weiteren Plätzen folgten nach Punkten: Gerhard Harder (50), Vorjahreskönig Andre Wolff (45), Moni Hahn (40) und Christian Saggau (30). Die Qualität der Schützen spiegelt sich darin wieder, dass viele 25 und 20 Punkte vorweisen konnten.

 

Nun hoffen wir auf gutes Wetter und beste Laune bei den anstehenden Spielen ab 13 Uhr auf dem Bolzplatz. Auch Zuschauer sind herzlich willkommen. Grill, Bar und Kuchentheke werden geöffnet sein.

Foto zur Meldung: Rebecca Tralau ist Schmalensees neue Königin
Foto: Königin Rebecca Tralau mit Prinz Ricardo Hahn links und dem drittplatzierten Nico Hahn

Nicht vergessen: Vogelschießen am 14./15. Juni

(10. 06. 2019)

Armbrustschießen – Kinderspiele – Festumzug – Gruppenspiele: In dieser Reihenfolge findet am Freitag und Samstag, 14. und 15. Juni, das Schmalenseer Vogelschießen statt. Für alle ist etwas dabei, ein Treffen der Generationen auf dem Bolzplatz am Feuerwehrgerätehaus!

 

Los geht es am Freitag um 19 Uhr mit dem Schießen der Erwachsenen auf den Holzvogel. Grill, Fritteuse und Bar sind geöffnet und gute Laune garantiert.

 

Am Samstag geht es um 13 Uhr weiter. Die Spiele der Kinder stehen auf dem Programm; in mehreren Altersgruppen werden die Majestäten ermittelt.

 

Aber beim Festumzug, der um 15 Uhr beginnt und vom Blasorchester der TSV Wankendorf angeführt wird, gilt es noch, die Königinnen und Könige des Vorjahres hochleben zu lassen! Es geht einmal die Dorfstraße hinauf und wieder herunter. Die Freiwillige Feuerwehr begleitet den Umzug.

 

Zurück auf dem Bolzplatz, um ca. 16 Uhr, werden die neuen Majestäten geehrt. Dann geht es an die Gruppenspiele: Familien-, Vereins- und andere Vierermannschaften können sich vor Ort melden um um Preise und Spaß wetteifern.

 

Kaffee und Kuchen, Grill und Pommes und sonstige Getränke, eine Hüpfburg und Tattoos für die Kinder – das Rahmenprogramm, dass sich der veranstaltende Verschönerungs- und Vogelschießerverein erdacht hat, ist üppig.

 

Wir sehen uns auf dem Bolzplatz!

 

[Flyer Vogelschießen 2019]

Foto zur Meldung: Nicht vergessen: Vogelschießen am 14./15. Juni
Foto: Nicht vergessen: Vogelschießen am 14./15. Juni

Vorfreude auf's Vogelschießen 2019

(05. 06. 2019)

Der Countdown läuft für das Schmalenseer Vogelschießen 2019, das in diesem Jahr an zwei Tagen stattfinden wird. Los geht es am Freitag, 14. Juni, ab 19 Uhr mit dem Schießen der Erwachsenen mit der Armbrust auf den Holzvogel. Am Sonnabend, 15. Juni, stehen vor allem die Kinder im Mittelpunkt.

 

Schießen mit der Armbrust am Freitag

 

Aber natürlich sollen die Erwachsenen am Freitag erst einmal ihren Spaß haben: Während und nach dem Schießen auf dem Bolzplatz am Feuerwehrgerätehaus wird selbstverständlich die Bar geöffnet, der Grill unter Vollhitze und die Fritteuse am Köcheln sein. Der veranstaltende Verschönerungs- und Vogelschießerverein ist darauf vorbereitet, auch den Hunger und Durst von nicht Schießenden zu stillen.

 

Spiele der Kinder am Samstag

 

Um 13 Uhr geht das Leben auf dem Bolzplatz weiter: Die Spiele der Kinder stehen auf dem Programm. Das ist straff organisiert – bis 15 Uhr darf gespielt werden, denn dann findet, angeführt vom Blasorchester des TSV Wankendorf, der Umzug durch das Dorf statt. Kutschiert werden dann aber noch die Majestäten des Vorjahres – es ist ihre Abschiedsrunde vom Amt. Vorgesehen ist eine Route entlang der Dorfstraße bis zum Hof Siebke und zurück. Die Feuerwehr sichert den Zug ab.

 

Erst nach Beendigung des Festumzugs erfolgt die Siegerehrung der Königskinder 2019. Wer weiß – die oder der eine oder andere kann vielleicht den Titel verteidigen. Den ganzen Samstag erwarten die Besucher die Grill-, Kuchen- und Getränkestationen. Für die Kinder gibt es Tattoos und eine Hüpfburg.

 

Gruppenspiele nach der Siegerehrung

 

Bei den gegen 16.30 Uhr beginnenden Gruppen- oder Familienspielen kommen auch wieder die Erwachsenen zum Einsatz. In der Regel besteht eine Mannschaft aus vier Personen und durchläuft mehrere Spielstationen. Auch hier winken, wie in den vorangehenden Wettbewerben, Preise.

 

Vor- und Nachbereitung – Helfer willkommen

 

Wer noch keine Aufgabe übernommen hat und beim Auf- und/oder Abbau des Vogelschießens helfen möchte, der notiere diese Zeiten: Am Donnerstag, 13. Juni, wird ab 18.30 Uhr das Schießen auf den Holzvogel vorbereitet und am Freitagnachmittag ab 17 Uhr fortgesetzt. Am Samstag werden die Kinder- und Gruppenspiele ab 10 Uhr vorbereitet. Zum Abbau am Sonntag treffen sich alle Freiwilligen um 11 Uhr.

 

Die Freiwillige Feuerwehr Schmalensee sammelt sich am Sonnabend um 14.30 Uhr zur Vorbereitung des Umzugs.

[Flyer Vogelschießen 2019]

Foto zur Meldung: Vorfreude auf's Vogelschießen 2019
Foto: Vogelschießen 1968

Schmalensee brachte sich in Osterstimmung

(19. 04. 2019)

Das Wetter spielte auch im letzten Jahr eine große Rolle in den Gesprächen rund ums Schmalenseer Osterfeuer. Doch dieses Mal ging es nicht um Schnee, der am Morgen noch das Feuerholz bedeckt hatte, sondern um die Sonne, die den ganzen Tag die Lust auf die Veranstaltung des Sportvereins und des Verschönerungs- und Vogelschießervereins geweckt hatte.

 

Über 40 Kinder und eine große Zahl Erwachsener, die (noch) nicht in den Osterurlaub aufgebrochen oder schon aus diesem zurück waren, trafen sich auf dem Bolzplatz am Feuerwehrgerätehaus, um nachzuprüfen, ob denn der Osterhase auch in diesem Jahr gut gefüllte Naschtüten an den Hängen versteckt hatte. Und ob das Osterfeuer und der Grill ordentlich Hitze entwickeln würden. Sie taten es. Und so trotzten viele der zunehmenden Kälte und auch der Tresen-Crew konnte so nicht allzu kalt werden.

 

Und so hat die Osterstimmung Einzug in Schmalensee gehalten. Ein langes Wochenende, das zum Schlemmen und Spazierengehen, aber auch zum Innehalten und Verschnaufen einlädt, liegt vor uns. Das Homepage-Team wünscht allen großen und kleinen Schmalenseern und ihren Gästen und den Besuchern der Gemeinde-Homepage herzlich frohe Ostern!

Foto zur Meldung: Schmalensee brachte sich in Osterstimmung
Foto: Osterfeuer 2019

Schnee oder nee – Osterfeuer am Gründonnerstag

(06. 04. 2019)

Es sollte ein Test sein, das Osterfeuer nicht am Ostersonnabend sondern bereits am Gründonnerstag 2018 zu veranstalten. Die Ausrichter, der SV Schmalensee und der Verschönerungs- und Vogelschießerverein, wollten damit den Familien ein langes Osterwochenende bescheren. Und dann lag der Bolzplatz im letzten Jahr unter Schnee. Natürlich gab es trotzdem eine Ostereiersuche für die Kinder, das Feuer, Leckereien vom Grill und einen erfreulichen Besucherzuspruch.

 

Und so soll es auch in diesem Jahr wieder sein!

 

Alle Schmalenseerinnen und Schmalenseer, ob klein oder groß, sind zum Osterfeuer am Gründonnerstag, 18. April, auf dem Bolzplatz am Feuerwehrgerätehaus eingeladen. Beginn der Veranstaltung ist um 18 Uhr.

 

Also nix wie hin!

[Flugblatt Osterfeuer 2019]

Foto zur Meldung: Schnee oder nee – Osterfeuer am Gründonnerstag
Foto: Schnee oder nee – Osterfeuer am Gründonnerstag

Vogelschießen 2019: Ganz viel anders als sonst!

(10. 03. 2019)

In diesem Jahr haben es die Vorsitzende Andrea Weinrich und der Vorstand des Verschönerungs- und Vogelschießervereins aber auch nicht leicht. Erst wurde es notwendig, das Haupt-Event des Vereins auf Sonnabend, den 15. Juni zu verschieben, nun kamen weitere Unwägbarkeiten hinzu, wie sich beim ersten Orga-Treffen am 6. März herausgestellt hat. Daraus ergibt sich ein ganz deutlich veränderter Ablaufplan gegenüber den Vorjahren, den sich alle Interessierten und Beteiligten schon mal gut einprägen sollten.

 

Für das Organisationsteam geht es los mit dem Aufbau am Donnerstag, 13. Juni, ab 18.30 Uhr auf dem Bolzplatz am Feuerwehrgerätehaus. Der Holzvogel bzw. Schießstand wird am Freitag, 14. Juni, ab 17 Uhr aufgebaut.

 

Schießen bereits am Freitagabend

 

Das Schießen auf den Holzvogel findet am Freitagabend ab 19 Uhr statt! Somit steht der erste König oder die erste Königin des Jahres schon an diesem Abend fest. Gegrilltes und Pommes wird es geben, wie aus der Vogelschießer-Besprechung durchgesickert ist.

 

Nach dem ersten Part folgt am Sonnabend, 15. Juni, der nächste. Aufbau für die Spiele der Kinder ist von 10 bis 12 Uhr.

 

Samstag Spiele ab 13 Uhr, Umzug um 15 Uhr

 

Die Kinderspiele beginnen am Samstag um 13 Uhr auf dem Bolzplatz. Um 15 Uhr findet dann der Umzug durchs Dorf statt, begleitet vom Blasorchester Wankendorf. Auf der Kutsche sitzen dann aber noch, wie es sich gehört, die „alten“ Könige aus dem Vorjahr.

 

Die Siegerehrung für die in diesem Jahr erfolgreichen Kinder erfolgt um 16.15 Uhr; ab 16.30 Uhr fangen die Familienspiele an, ebenfalls mit anschließender Siegerehrung.

 

Planungstreffen am 8. Mai
 

Die weiteren Details werden in einer zweiten Vogelschießer-Besprechung erörtert. Diese findet nicht, wie ursprünglich geplant, am 24. April, sondern am 8. Mai 2019 um 20 Uhr im Gasthof Voß statt. Alle Interessierten und Helfer sind willkommen.

Foto zur Meldung: Vogelschießen 2019: Ganz viel anders als sonst!
Foto: Vogelschießen 2019: Ganz viel anders als sonst!

Schmalensee Helau! - Große Faschings-Beteiligung

(04. 03. 2019)

Üblich ist beim Betreten des Gemeindesaals ein „Hallo“ oder „Moin“. Aber ein „Wir haben die Hütte voll!“ ist natürlich auch gern genommen! Vorsitzende Andrea Weinrich war ganz aus dem Häuschen über das, was auf und neben der Tanzfläche los war. Ganz viele Kinder waren mit ihren Eltern der Einladung des Verschönerungs- und Vogelschießervereins gefolgt und feierten Fasching.

 

Groß und Klein hatten sich toll kostümiert – es gab natürlich Prinzessinnen und Polizisten, Cowboys und Indianer, Feen und Ritter. Und selbst der Pirat Jack Sparrow hatte den Weg nach Schmalensee gefunden.

 

Die Mitglieder des Verschönerungs- und Vogelschießervereins hatten für reichlich Kuchen und Naschereien gesorgt und ein stimmungsgeladenes Programm auf die Beine gestellt. Mit dem Sams Frauke Pape am Mischpult, die der Menge mächtig Dampf machte, wurde es für alle eine großartige Party.

 

Und die Besucher machten alles fröhlich mit. Ob Ententanz oder das Einwickeln in Klopapier. Beim Stuhltanz nahm die Zahl der Stühle stetig ab – aber es gab nur Gewinner: Wer keinen Platz mehr fand, bekam bei der Spielleitung ein kleines Geschenk.

 

Ein toller Jahresauftakt für den Verschönerungs- und Vogelschießerverein, der ja noch einige Programmpunkte vor sich hat. Etwa das Vogelschießen am 15. Juni 2019. Ein erstes Vorbereitungstreffen findet am kommenden Mittwoch, 6. März, um 20 Uhr im Gasthof Voß statt. Ganz viele Freiwillige sind dort sehr herzlich willkommen.

 

Fotos vom Fasching: Ute Mühlenberg und Christian Detlof

Foto zur Meldung: Schmalensee Helau! - Große Faschings-Beteiligung
Foto: Fasching 2019

Vogelschießen vorbereiten, Teil I

(02. 03. 2019)

Zwei Termine hat sich der Verschönerungs- und Vogelschießerverein reserviert, um den jährlichen Höhepunkt der Vereinsarbeit vorzubereiten – das Vogelschießen, das in diesem Jahr am Sonnabend, 15. Juni stattfinden soll.

 

Das erste Vorbereitungstreffen soll am Mittwoch, 6. März, um 20 Uhr im Gasthof Voß stattfinden. Rege Teilnahme von Mitgliedern, Förderern und Interessierten ist erforderlich, denn über den Umfang und Ablauf der Veranstaltung mit Spielen, Umzug und Feierlaune ist während der Jahreshauptversammlung nicht abschließend gesprochen worden.

 

Wer also Ideen hat, sich einfach nur als Helfer anbieten oder auch eine Kritik am bisherigen Programm vorbringen möchte, sollte den Termin nicht verstreichen lassen.

 

Denn beim zweiten Vorbereitungstreffen am 24. April dürfte es bereits um Details gehen.

 

Also: Mittwoch, 6. März, 20 Uhr, Gasthof Voß – erstes Vorbereitungstreffen für das Vogelschießen! Steht auch unter „Veranstaltungen" auf dieser Homepage.

Foto zur Meldung: Vogelschießen vorbereiten, Teil I
Foto: Vogelschießen vorbereiten, Teil I

Reichlich Fun in der Arena

(03. 02. 2019)

Wen halten Kälte und Fahrtstrecke auf, wenn es doch zu organisiertem Spaß gehen soll? Kleine Vogelschießer bestimmt nicht: 13 Kinder aus Schmalensee und Umgebung machten sich am 2. Februar am Vormittag auf nach Henstedt-Ulzburg, um in der Fun Arena eben diesen Spaß zu genießen.

 

Ob Trampolin-Landschaft, Rutschen, Klettergelände oder Wackelpfad – alle hatten Fun. Und natürlich einen leckeren Snack in der „Mittagspause“. Für die „Sicherheit“ der Jungbürger sorgte u.a. Wehrführer Peter van het Loo, der zu den erwachsenen Begleitpersonen um Andrea Weinrich, Vorsitzende des veranstaltenden Verschönerungs- und Vogelschießervereins gehörte.

 

Nach fünf Stunden Spaß war schon Schluss. Entsprechend lautete die Textnachricht ins Heimatdorf: „Die Kinder wären gern noch geblieben!“

 

Fotos: Steffi Grzybowski und Andrea Weinrich

Foto zur Meldung: Reichlich Fun in der Arena
Foto: Schmalenseer in der Fun Arena

Klares Signal der Vogelschießer: Verstärkung gesucht!

(24. 01. 2019)

Der Verschönerungs- und Vogelschießerverein steht vor einem Umbruch, wie die Jahreshauptversammlung am 23. Januar im Gasthof Voß gezeigt hat. Umfangreich diskutierten die 7 Mitglieder über die Zukunft des Vereins, der breiten Raum im Terminkalender der Gemeinde einnimmt.

 

Eine Botschaft gleich vorab: Das Vogelschießen 2019 wird am Samstag, 15. Juni stattfinden. Der bisherige Termin (1. Juni) hat sich als ungünstig erwiesen.

 

Das Jahresprogramm 2019 soll wie angekündigt durchgeführt werden. Wie es darüber hinaus weitergehen wird, muss der weitere Verlauf des Jahres zeigen. Fakt ist: Die Kinder einiger Vorstandsmitglieder entwachsen gerade dem Zielgruppenalter, und somit werden sich auch die Eltern vom Vorstandsgeschäft abnabeln. Es muss dringend Nachwuchs her – junge Eltern sollten, wenn es auch zukünftig Vogelschießen, Fasching, Laternelaufen und anderes geben soll, zur Mannschaft stoßen und Verantwortung übernehmen.

 

Zur Versammlung: Die bestätigte Karolin van het Loo (2. Vorsitzende) und Doreen Saggau (Beisitzerin) in ihren Ämtern. Eine Nachfolgerin für die fortgezogene Schriftführerin Michelle Jaouadi konnte nicht gefunden werden. Der Vorstand, den die Vorsitzende Andrea Weinrich, Birte Saggau (Kassenwartin) und Beisitzerin Bärbel Wichmann komplettieren, wird aber in der Öffentlichkeitsarbeit von Ute Mühlenberg unterstützt.

 

Neuer Kassenprüfer für die ausgeschiedene Susanne Nagel wurde Christian Detlof; Henning Pape ist noch ein weiteres Jahr im Amt.

 

Andrea Weinrich dankte allen Vorstandskolleginnen und vielen Mitgliedern, Unterstützern und Partnern des 86 Mitglieder großen Vereins für ihr Engagement im abgelaufenen Jahr. Die Hoffnung ist da, dass auch 2019 die Hilfsbereitschaft groß sein und das eine oder andere (Vorstands-)Mitglied der Zukunft unter den Helfern sein wird.

 

Foto zur Meldung: Klares Signal der Vogelschießer: Verstärkung gesucht!
Foto: Doreen Saggau - Andrea Weinrich - Karolin van het Loo

Fun Arena und Versammlung – Vogelschießer legen los

(12. 01. 2019)

Der Verschönerungs- und Vogelschießerverein Schmalensee hat seine ersten Programmpunkte für das neue Jahr geplant. Wie immer macht die Jahreshauptversammlung den Auftakt – Termin ist der 23. Januar. Für die Kinder gibt es eine ganz besondere Aktion und Attraktion: Am 2. Februar geht es nach Henstedt-Ulzburg in die Fun Arena.

 

Die Jahreshauptversammlung des VVV am Mittwoch, 23. Januar, beginnt um 20 Uhr im Gasthof Voß. Ein Blick zurück auf viele Aktivitäten im Vorjahr gibt zugleich Gelegenheit, sich für 2019 zu orientieren. Und da wendet sich die aktuelle Vorstandsmannschaft ganz direkt an Eltern von Kindern bis 6 Jahre: Mit ihnen möchte man darüber ins Gespräch kommen, ob die derzeitigen Angebote noch gewünscht sind.

 

Wer den Verein bisher noch nicht kennt, sollte die Jahreshauptversammlung nutzen, das nachzuholen.

 

Den aktuellen Vorstand bilden Andrea Weinrich (1. Vorsitzende), Karolin van het Loo (2. Vorsitzende), Birte Saggau (Kassenwartin), Michelle Jaouadi (Schriftführerin, Vertreterin ist Ute Mühlenberg) und die Beisitzerinnen Bärbel Wichmann und Doreen Saggau.

 

Auch wenn über das zukünftige Programmangebot gesprochen werden soll, dürfte dieser Ausflug reichlich Resonanz finden: Am Sonnabend, 2. Februar, geht es in Fahrgemeinschaften in die Fun Arena nach Henstedt-Ulzburg. Treffpunkt ist um 11 Uhr der Parkplatz am Feuerwehrhaus / Bolzplatz.

 

Wir würden uns freuen, wenn pro Kind / Geschwisterpaar eine Begleitperson mitkommt“, schreibt Ute Mühlenberg in der Terminankündigung. Wichtig: ausreichend Essen und Getränke sind selbst mitzubringen. Und „Stoppersocken“, denn nur mit denen darf die Trampolinlandschaft genutzt werden. (Vor Ort können solche Socken auch gekauft werden.)

[Einladung zur Jahreshauptversammlung]

Foto zur Meldung: Fun Arena und Versammlung – Vogelschießer legen los
Foto: Fun Arena und Versammlung – Vogelschießer legen los

Alle Jahre wieder – wird der Baum geschmückt

(02. 12. 2018)

Und in jedem Jahr scheint er schöner zu werden. Dabei ist es doch immer ein neuer Baum – erneut hat Hildegard Garber ihn dem Verschönerungs- und Vogelschießerverein gespendet. Am Vorabend zum 1. Advent wurde das ausladende Gewächs von den Kindern des Dorfes mit Begeisterung geschmückt und anschließend die Weihnachtszeit mit vielen Liedern – auch zum Mitsingen – begrüßt.

 

Wieder hatten Nicole Specht-Cornehls und Maite Jens mit den Kindern vorher geübt, davon wird auch die Seniorenweihnachtsfeier der Gemeinde am 12. Dezember profitieren! An Gedichten mangelte es dieses Mal – aber das war angesichts der feucht-kalten Witterung und dem erkennbaren Verlangen nach heißem Kakao und Kinderpunsch nun wirklich zu verzeihen. Und auch die großen Besucher, die fleißig mitsangen, verdienten sich ihren „Schuss“ in den Punsch.

 

Neu und nicht gerade weihnachtlich war das kulinarische Angebot, das die Vorsitzende Andrea Weinrich und ihr Vorstand sich ausgedacht hatten, das die Besucher aber begeistert aufnahmen: Hot Dogs zum selbst belegen. Und der Duft der Brötchen aus dem Ofen des Feuerwehrgerätehauses, vermischt mit dem des Punsches ließ sie auf jeden Fall aufkommen – die Vorfreude auf Weihnachten.

Foto zur Meldung: Alle Jahre wieder – wird der Baum geschmückt
Foto: Der Baum ist geschmückt

Oh Tannenbaum, oh Tannenbaum, geschmückt wirst Du am 1. Dezember

(26. 11. 2018)

Unweigerlich steuern Schmalensee und die Welt auf das Weihnachtsfest zu. Zum Beginn der Adventszeit hat der Verschönerungs- und Vogelschießerverein es wieder übernommen, für einen schön geschmückten Weihnachtsbaum im Dorf zu sorgen. Den spendiert auch in diesem Jahr Hildegard Garber. Am Sonnabend, 1. Dezember, wird er geschmückt. Dazu treffen sich möglichst viele Schmalenseerinnen und Schmalenseer mit Freunden und Angehörigen um 18 Uhr am Feuerwehrgerätehaus.

 

Natürlich bleibt es nicht dabei, einfach einen Baum aufzustellen: Die Kinder des Dorfes haben dann bereits „Trainingsabende“ hinter sich, an denen das gemeinsame Singen von Weihnachtsliedern und das Aufsagen von Gedichten geprobt wurde! Das Tannenbaum schmücken wird somit zum großen Auftritt der jungen Künstler – und der verdient großes Publikum.

 

Wem das nicht Anreiz genug ist, dem sei gesagt, dass das VVV-Team selbstverständlich für warme Getränke und Verpflegung sorgt – so dass auch nach dem (Mit-)Singen gemütlich in Gemeinschaft geklönt werden kann.

 

VVV-Vorsitzende Andrea Weinrich und ihr Team freuen sich auf viele Besucher!

Foto zur Meldung: Oh Tannenbaum, oh Tannenbaum, geschmückt wirst Du am 1. Dezember
Foto: Oh Tannenbaum, oh Tannenbaum, geschmückt wirst Du am 1. Dezember

Tannenbaumschmücken in Schmalensee am 1. Dezember

(16. 11. 2018)

Oh Tannenbaum, oh Tannenbaum, wie grün sind Deine Blätter...

 

Hiermit laden wir ganz herzlich zum Tannenbaumschmücken in Schmalensee ein. Es findet am Samstag, den 1. Dezember 2018, um 18 Uhr am Feuerwehrgerätehaus (Dorfstraße 8a) statt.

 

Wir begrüßen den Tannenbaum mit Liedern und Gedichten der Kinder. Anschließend wollen wir bei heißen Getränken und etwas Warmen zu essen klönen und die Weihnachtsstimmung genießen.

 

Wir freuen uns auf Euer Kommen.

 

Der Verschönerungs- und Vogelschießerverein Schmalensee e.V.

 

Foto zur Meldung: Tannenbaumschmücken in Schmalensee am 1. Dezember
Foto: Tannenbaumschmücken in Schmalensee am 1. Dezember

Ihr Kinderlein kommet! - Lieder singen für's Tannenbaum schmücken

(01. 11. 2018)

Am 1. Dezember ist es wieder soweit. Dann wird der Verschönerungs- und Vogelschießerverein für das Aufstellen und Schmücken des Weihnachtsbaumes am Feuerwehrgerätehaus sorgen. Und wieder werden die Kinder des Dorfes und aus der Umgebung für die Untermalung mit Liedern und Gedichten sorgen.

 

So etwas will geübt sein. Zwei Treffen sind anberaumt: Jeweils um 17 Uhr kommen die Kinder am Dienstag, 20., und Dienstag, 27. November im Feuerwehrgerätehaus zusammen, um wieder einen tollen Chor zu bilden, der allen Besuchern das Herz erwärmen wird.

 

Wer Fragen zum Ablauf etc. hat, erreicht Andrea Weinrich unter den bekannten Kontaktdaten.

Foto zur Meldung: Ihr Kinderlein kommet! - Lieder singen für's Tannenbaum schmücken
Foto: Lieder singen fürs Tannenbaumschmücken

Hoffen auf Sterne statt Wolken – Laternenumzug Schmalensee

(10. 10. 2018)

Es ist wieder an der Zeit, Schmalensee zum Leuchten zu bringen. Am Sonnabend, 20. Oktober, veranstaltet der Verschönerungs- und Vogelschießerverein für Kinder und Erwachsene aus Schmalensee und Umgebung den jährlichen Laternenumzug. Beginn ist um 18.15 Uhr.

 

Mit dem Mädchenmusikzug Neumünster und gesichert durch die Freiwillige Feuerwehr führt der Weg vom Feuerwehrgerätehaus am Bolzplatz die Damsdorfer Straße hinauf bis zum Ringreiterplatz, dann durch den Grasweg zur Stockseer Straße und die Dorfstraße hinunter zurück zum Ausgangspunkt.

 

Anschließend gibt es Grillwurst sowie Punsch für Groß und Klein.

 

Die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr sammeln sich um 18 Uhr.

Foto zur Meldung: Hoffen auf Sterne statt Wolken – Laternenumzug Schmalensee
Foto: Hoffen auf Sterne statt Wolken – Laternenumzug Schmalensee

Bitte vormerken: Laternelaufen am 20. Oktober

(30. 09. 2018)

Einen wichtigen Terminhinweis gibt der Verschönerungs- und Vogelschießerverein für den diesjährigen Laternenumzug: Anders, als Ende letzten Jahres eingeplant, findet der Umzug möglichst vieler kleiner und großer Glühwürmchen nicht am 26., sondern am Sonnabend, 20. Oktober statt!

 

Der Mädchen-Musikzug Neumünster wird dieses Mal den Umzug begleiten. Und auch die Freiwillige Feuerwehr ist bereit, mit Fackeln für die Sicherheit der Veranstaltung zu sorgen. Natürlich gibt es am Ausgangs- und Zielort zu essen und zu trinken. Treffpunkt ist, um 18.15 Uhr, das Feuerwehrgerätehaus am Bolzplatz.

 

Der Flyer zur Veranstaltung verrät die Route durch das Dorf.

[Flyer]

Foto zur Meldung: Bitte vormerken: Laternelaufen am 20. Oktober
Foto: Bitte vormerken: Laternelaufen am 20. Oktober

Wer holt sich die Krone? - Termin für das Vogelschießen naht

(01. 06. 2018)

Bald ist es wieder soweit: Mit dem Vogelschießen steht am Sonnabend, 9. Juni, DAS zentrale Fest für Schmalensee auf dem Terminplan. Alle, wirklich alle, können mitmachen.

 

Denn längst dreht sich das Hauptevent des Verschönerungs- und Vogelschießervereins um alle Altersgruppen. Die können gemeinsam ab 11.45 Uhr am Festumzug teilnehmen, der dazu dient, die Vorjahres-Majestäten durch das Dorf zu fahren und hochleben zu lassen. In diesem Jahr sorgt der Musikzug Plön für die musikalische Begleitung; die Freiwillige Feuerwehr sorgt für Sicherheit.

 

Im Anschluss beginnen auf dem Bolzplatz am Feuerwehrgerätehaus die Spiele der Kinder. Zahlreiche Schmalenseer Haushalte haben mit ihren Spenden dafür gesorgt, dass reichlich Preise eingekauft werden konnten. 2017 waren Lina Schröder und Noah Wohlsen unter den Vier- bis Fünfjährigen, Lina Borchardt und Marti Mühlenberg bei den Sechs- bis Achtjährigen, Jannis Nagel und Meta Mühlenberg unter den Neun- bis Elfjährigen sowie Mila Mühlenberg und Momme Theen bei den 12- bis 15-Jährigen erfolgreich.

 

Nicht nur viele kreative Spielstationen bestimmen das Ensemble auf dem Bolzplatz. „Es gibt zwei Hüpfburgen, Lecker Pilze, Wurst, Fleisch, Pommes und Kuchen“, verrät die VVV-Vorsitzende Andrea Weinrich. Außerdem kann man sich ein Airbrush-Tattoo fertigen lassen. Die Cheerleader des SV Schmalensee haben auch einen Auftritt.

 

Die Gruppenspiele, an denen ab etwa 16 Uhr vierköpfige Teams teilnehmen, gewannen im Vorjahr „Die Außerirdischen“ mit Maite und Julia Jens, Ruth Griese und Dierk Harder vor 13 weiteren Mannschaften.

 

Beim Schießen mit der Armbust auf den Holzvogel hatte 2017 einmal mehr Henning Pape die Nase vorn und schoss die Krone herunter. Das Herz schoss Diana Voß heraus und wurde Königin. Wer wird diesmal die Arme zum Siegerjubel in Schmalensees Nachthimmel strecken? Gegen 19 Uhr beginnt das Schießen, für das den ganzen Tag am Getränkestand eine Anmeldeliste ausliegt.

[Flyer Vogelschießen 2018]

Foto zur Meldung: Wer holt sich die Krone? - Termin für das Vogelschießen naht
Foto: Kindermajestäten 2017

Weihnachtsstimmung beim Osterfeuer

(30. 03. 2018)

Verkehrte Welt am Gründonnerstag. Wer am frühen Morgen die Vorhänge öffnete, dachte sicher zunächst an Schlitten fahren und den Adventskranz, aber nicht daran, dass am späten Nachmittag in Schmalensee das Osterfeuer entzündet werden sollte. Aber gut 50 große und kleine Schmalenseer folgten der Einladung von Verschönerungs- und Vogelschießerverein und Sportverein, und ließen sich vom nassen Schnee ihr Osterfeuer nicht vermiesen.

 

Wie von Geisterhand war der große Buschhaufen über den Tag von der am Morgen noch so dicken Schneeschicht befreit. Die Nässe aber ließ sich nicht so rasch vertreiben. Die Kinder, die auf ihrem Bolzplatz immer Spaß haben, ließen sich die Stimmung nicht vermiesen. Nach Freigabe der Ostereiersuche wurden die längst abgetauten Hänge erstürmt und zahlreiche vom Osterhasen dort deponierte Tüten mit Süßigkeiten gefunden.

 

Mit Stroh und zahlreichen Ideen versuchte unterdessen die „Feuercrew“, das sonst für himmelhoch lodernde Flammen bewunderte Feuer zumindest auf Sparflamme zu bringen. Und die „Küchencrew“ im Verpflegungszelt hatte alle Hände voll zu tun. Dort sammelten sich zahlreiche hungrige und durstige Mäuler.

 

Gemaule über das nur sehr langsam in Fahrt kommende Feuer war übrigens von niemandem zu hören – eher Dankbarkeit darüber, dass sich die Veranstalter entschlossen hatten, an der Durchführung festzuhalten und das Feuer letztlich zum kontinuierlichen Brennen zu bringen, auch dank des Einsatzes von schwerem Gerät. Und der ausgeschenkte Glühwein versetzte manchen Erwachsenen ersatzweise wieder in Weihnachtsstimmung. Kurzum: Alles richtig gemacht.

Foto zur Meldung: Weihnachtsstimmung beim Osterfeuer
Foto: Geduld ist gefragt

Schlechte Wetterprognose – Dorfputz verlegt

(13. 03. 2018)

Die Wettervorhersage für den kommenden Sonnabend ist nicht rosig genug, um den für den 17. März angesetzten Dorfputz durchzuführen. Darum haben der Verschönerungs- und Vogelschießerverein, der die Hauptlast der freiwilligen Müllsammelaktion trägt, und die Gemeinde Schmalensee den Termin gestrichen.

 

Neuer Termin für den Schmalenseer Dorfputz ist Sonnabend, 21. April. Treffpunkt ist um 11 Uhr am Feuerwehrgerätehaus.

 

Vielen Dank an alle, die sich bereits auf den alten Termin vorbereitet hatten, darunter die Freiwillige Feuerwehr und die Landwirte mit ihren Treckergespannen. Wir hoffen, auch am neuen Termin auf Euch zählen zu können!

 

Andrea Weinrich

Sönke Siebke

Christian Detlof

Foto zur Meldung: Schlechte Wetterprognose – Dorfputz verlegt
Foto: Terminverschiebung

Pläne nehmen Formen an – Vogelschießer treffen sich wieder am 9. Mai

(01. 03. 2018)

Das erste Planungstreffen für das Vogelschießen am 9. Juni 2018 verlief schon ganz ordentlich. Erste Ideen wurden am 27. Februar ausgetauscht, um wieder attraktive Spiele für die Kinder und Familien auf die Beine zu stellen.

 

Fest steht schon jetzt: Damit es wie immer nur Gewinner gibt, sollen erneut im Dorf Spenden gesammelt werden. Beginnen am 16. April 2018 werden die Sammlerinnen unterwegs sein.

 

Das zweite Vorbereitungstreffen ist verschoben worden. Nicht mehr am 24. April sondern am 9. Mai 2018 findet es um 20 Uhr im Gasthof Voß statt. Interessierte sind herzlich willkommen.

Foto zur Meldung: Pläne nehmen Formen an – Vogelschießer treffen sich wieder am 9. Mai
Foto: Pläne nehmen Formen an – Vogelschießer treffen sich wieder am 9. Mai

Terminänderung: Laternelaufen vorverlegt – Neuer Termin 20. Oktober

(14. 02. 2018)

Der Verschönerungs- und Vogelschießerverein hat den Termin für das Laternelaufen 2018 neu festlegen müssen. Das findet nun nicht mehr am 26., sondern am Sonnabend, 20. Oktober statt. Der Schmalenseer Terminkalender ist dahingehend zu ändern. Die genaue Uhrzeit wird rechtzeitig im Blickpunkt und auf der Gemeinde-Homepage veröffentlicht werden; im Vorjahr traf man sich um 18.15 Uhr am Feuerwehrgerätehaus.

 

Damit wird die Zeit, sich eine besonders schöne Laterne zu basteln, zwar um eine gute Woche verkürzt. Dafür ist aber musikalische Begleitung gewährleistet. Und die Freiwillige Feuerwehr, die den Umzug stets zur Absicherung begleitet, hat sich die Änderung auch schon in ihrem Dienstplan notiert.

Foto zur Meldung: Terminänderung: Laternelaufen vorverlegt – Neuer Termin 20. Oktober
Foto: Terminänderung: Laternelaufen vorverlegt – Neuer Termin 20. Oktober

Limbo in Schmalensee? - Der Fasching macht's möglich

(12. 02. 2018)

Wenn der Verschönerungs- und Vogelschießerverein Schmalensee ruft, dann kommen sie alle! Kleine und Große. Auch zum Kinderfasching. Am 11. Februar war es wieder so weit.

 

70 Kinder in bunten Kostümen - vom Cowboy bis zum schrecklichen Außerirdischen – tummelten sich im Gemeindesaal. Mitgebracht hatten sie gut 50 Eltern und Angehörige, auch sie in Verkleidung. Und alle sorgten für eine tolle Stimmung.

 

Ob beim Tanz zur Musik vom Plattenteller, dem schon traditionellen Einwickeln in Toilettenpapier oder beim Limbo – es war Party-Time in Schmalensee. „Und sogar die Muttis haben beim Limbotanz mitgemacht!“, strahlte die VVV-Vorsitzende Andrea Weinrich.

 

(Die Fotos zu diesem Bericht hat Familie Mühlenberg beigesteuert.)

 

Foto zur Meldung: Limbo in Schmalensee? - Der Fasching macht's möglich
Foto: Superhelden

Dreimal Wiederwahl – Vogelschießer bestätigen ihren Vorstand

(09. 02. 2018)

Ein volles Jahresprogramm hat der Vogelschießer- und Verschönerungsverein auch in diesem Jahr. Hinter die Jahreshauptversammlung kann auf der Liste schon mal ein Haken gesetzt werden. Elf der 84 Mitglieder kamen am 8. Februar im Gasthof Voß zusammen und bestätigten alle zur Wahl stehenden Vorstandsmitglieder in ihren Ämtern – natürlich einstimmig.

 

Angefangen mit der 1. Vorsitzenden Andrea Weinrich, die seit 2015 amtiert und „noch ein letztes Mal“ für zwei Jahre kandidierte. Auch Kassenwartin Birte Saggau und Beisitzerin Bärbel Wichmann wurden wiedergewählt – letztere in Abwesenheit. Neuer Kassenprüfer ist als Nachfolger von Christian Detlof der amtierende Vogelschießer-König Henning Pape.

 

Komplettiert wird der Vorstand von Karolin van het Loo (2. Vorsitzende), Schriftführerin Michelle Jaouadi und Beisitzerin Doreen Saggau. Allen Vorstandsmitgliedern dankte Andrea Weinrich für die Mitarbeit an den vielen Projekten des Vorjahrs. Und auch allen Helfern galt der Dank der Vorsitzenden.

 

Neben ersten organisatorischen Punkten zu den Veranstaltungen 2018 wurde die Anschaffung von Pullis und/oder T-Shirts beraten. Beabsichtigt ist deren Anschaffung bis zum Vogelschießen im Juni.

Foto zur Meldung: Dreimal Wiederwahl – Vogelschießer bestätigen ihren Vorstand
Foto: Gewählt Andrea Weinrich - Henning Pape - Birte Saggau

Termin verschoben – Vogelschießer tagen jetzt am 8. Februar

(09. 01. 2018)

Eine wichtige Nachricht hat der Verschönerungs- und Vogelschießerverein für seine Mitglieder und alle, die es werden möchten: Die Jahreshauptversammlung findet nicht, wie im Schmalenseer Terminkalender bekannt gegeben, am 23. Januar statt. Neuer Termin ist Donnerstag, der 8. Februar 2018.

 

Sonst ändert sich freilich nichts. Versammlungsort ist der Gasthof Voß, in dem die Vorsitzende Andrea Weinrich die JHV pünktlich um 20 Uhr eröffnen möchte. Für alle, die sich gründlich mit dem Vorjahresprotokoll befassen müssen hier der Hinweis, dass dieses eine halbe Stunde vor Versammlungsbeginn ausliegen wird.

 

Stimmberechtigte aufgepasst: In diesem Jahr gilt es, über die Spitzenämter des Vereins abzustimmen. Der Tagesordnungspunkt Wahlen sieht die Neuabstimmung über das Amt der oder des 1. Vorsitzenden und der Kassenwartin (oder des Kassenwarts) vor.

 

Außerdem werden erste Entscheidungen für die Veranstaltungen des Jahres getroffen. Etwa für den Kinderfasching, der 2018 nur wenige Tage nach der JHV am Sonntag, 11. Februar, ab 15 Uhr im Gemeindesaal gefeiert werden soll.

 

[Einladung]

Foto zur Meldung: Termin verschoben – Vogelschießer tagen jetzt am 8. Februar
Foto: Termin verschoben – Vogelschießer tagen jetzt am 8. Februar

Weihnachtsstimmung im Dorf – Kinder schmückten den Baum und sangen ihre Lieder

(03. 12. 2017)

Ein Rap zur Adventszeit? Kein Problem, sagten sich Schmalensees Kinder und präsentierten diesen am 2. Dezember beim schon traditionellen Tannenbaumschmücken, veranstaltet vom Verschönerungs- und Fremdenverkehrsverein.

 

Bevor aber die Lieder erklangen, die Nicole Specht-Cornehls und Maite Jens mit den Kids einstudiert hatten und an denen sich viel Publikum erfreute, galt es den Baum zu schmücken. Manche nahmen die Leiter, andere ließen sich von Muttis und Vatis hoch in die Luft heben, um ihre Kugel ganz weit oben aufzuhängen.

 

Unterdessen erfreute sich alles an warmen Getränken und leckerer Wurst. Und an einem wirklich schönen Dorf-Weihnachtsbaum, den wieder Hildegard Garber aus ihrem Garten gesponsert hat. Vielen Dank dafür!

 

Und die Kinder werden am 6. Dezember wieder zu erleben sein – bei der Seniorenweihnachtsfeier der Gemeinde. Ob es da auch den Rap zu hören gibt?

Foto zur Meldung: Weihnachtsstimmung im Dorf – Kinder schmückten den Baum und sangen ihre Lieder
Foto: Baum schmücken

Rückblick: Laternelaufen kam gut an

(01. 11. 2017)

Nicht vergessen werden soll der Laternenumzug, den der Verschönerungs- und Vogelschießerverein am 27. Oktober veranstaltet hat. Musikalisch begleitet vom Blasorchester des TSV Wankendorf und unter dem Schutz von Polizei und Freiwilliger Feuerwehr bewegte sich ein langer Zug durch das Dorf.

 

Der Weg führte vom Feuerwehrgerätehaus die Damsdorfer Straße hinauf zum Ringreiterplatz, weiter durch den Grasweg und die Dorfstraße hinunter zum Ausgangspunkt, wo Kakao, Punsch und schmackhafte Wurst vom Grill auf die vielen Kinder und Erwachsenen warteten.

 

Wir hatten noch Glück mit dem Wetter, nur ein bisschen Nieselregen kam runter, der uns aber nicht daran hindern konnte das Dorf mit Laternen, Lichtern und Fackeln schön zum Leuchten zu bringen“, meldete VVV-Schriftführerin Michelle Jaouadi. „Danke nochmal an alle, die geholfen und den Umzug begleitet haben oder einfach dabei waren. Wir wünschen allen Schmalenseerinnen und Schmalenseern einen guten Start in die Vorweihnachtszeit!“

Foto zur Meldung: Rückblick: Laternelaufen kam gut an
Foto: Rückblick: Laternelaufen kam gut an

Junge Stimmen gesucht – Kinder singen im Advent

(30. 10. 2017)

Der Verschönerungs- und Vogelschießerverein ruft die Kinder des Dorfes zum gemeinsamen weihnachtlichen Singen zusammen. Möglichst viele junge Stimmen sollen das Tannenbaumschmücken am 2. Dezember (18 Uhr am Feuerwehrgerätehaus) und die Seniorenweihnachtsfeier der Gemeinde am 6. Dezember (ab 15 Uhr im Gemeindesaal) bereichern.

 

Nicole Specht-Cornehls und Maite Jens proben mit den Kindern und koordinieren die Auftritte. Proberaum ist das Feuerwehrgerätehaus – die Termine sind Donnerstag, der 23. und 30. November, jeweils um 17 Uhr.

 

Alle Kinder sind herzlich eingeladen. Weitere Informationen gibt es Einladungsschreiben. Nicole Specht-Cornehls ist für Rückfragen unter Telefon 04323/802 398 erreichbar.

[Download]

Foto zur Meldung: Junge Stimmen gesucht – Kinder singen im Advent
Foto: Junge Stimmen gesucht – Kinder singen im Advent

Rabimmel Rabammel Rabumm! - Laternelaufen am 27. Oktober

(11. 10. 2017)

Die kalte Jahreszeit kommt in schnellen Schritten. Gemächlicher soll dagegen das Laternelaufen vonstatten gehen, das der Verschönerungs- und Vogelschießerverein am Freitag, 27. Oktober, vom Feuerwehrgerätehaus aus startet.

 

Los geht es um 18.15 Uhr. Für die Musik sorgt das Blasorchester des TSV Wankendorf, für die Sicherheit des Umzugs die Freiwillige Feuerwehr Schmalensee.

 

Die diesjährige Route führt die Damsdorfer Straße hinauf und durch die Straße Am Ringreiterplatz. Weiter geht es durch den Grasweg und danach die Dorfstraße hinunter zurück zum Ausgangspunkt, wo Punsch und Grillwurst einen gemütlichen Ausklang des Abends garantieren.

 

Die Veranstalter freuen sich auf viele bunte Lichter und lauter vergnügte Gesichter!

 

[Flyer]

Foto zur Meldung: Rabimmel Rabammel Rabumm! - Laternelaufen am 27. Oktober
Foto: Rabimmel Rabammel Rabumm! - Laternelaufen am 27. Oktober

Feuer fasziniert - Stockbrot rösten mit dem Verschönerungsverein

(07. 10. 2017)

Das war ein sehr schöner Abschluss der vierteiligen Serie offener Nachmittage des Vogelschießer- und Verschönerungsvereins: Während überall im Land von Sturm und Regen die Rede war, tummelten sich kleine und große Schmalenseer auf dem Bolzplatz am Feuerwehrgerätehaus und genossen die Herbstsonne.

 

Vor allem die vielen Kinder konnten sich kaum festlegen, was ihnen am meisten Freude bereitete – das Basteln von Lichtern für das nahende Halloween, der leckere Kinderpunsch oder das Stockbrot rösten am offenen Lagerfeuer. Schlussendlich war es wohl das Stockbrot.

 

Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr hatten vor dem Entzünden Hinweise zum sicheren Umgang mit Feuer gegeben und sorgten während der Veranstaltung für Sicherheit. Unterdessen erkannten viele Anwesende beim Stockbrot-Verzehr das Geheimnis einer guten Kräuterbutter und der Bolzplatz mit seinen tollen Möglichkeiten lud früher oder später zum Spielen ein.

 

Den nächsten Programmpunkt am Feuerwehrgerätehaus haben die Mitglieder des VVV auch schon ausgemacht: Am Sonnabend, 2. Dezember, soll um 18 Uhr das Tannenbaumschmücken stattfinden. Bis dahin werden die Kinder Weihnachtslieder und Gedichte einstudiert haben und freuen sich schon jetzt auf eine große Besucherzahl.

Foto zur Meldung: Feuer fasziniert  - Stockbrot rösten mit dem Verschönerungsverein
Foto: Ein Feuer - Stöcke und Brot - Stockbrot

Vorfreude auf Halloween – Offener Nachmittag des VVV

(26. 09. 2017)

Zum letzten Mal in diesem Jahr lädt der Verschönerungs- und Vogelschießerverein am Freitag, 6. Oktober, zu einem offenen Nachmittag für Alle, egal ob Groß oder Klein, im Feuerwehrgerätehaus ein. Beginn ist um 16 Uhr.

 

Und das haben die Vereinsmitglieder vor: Für das bevorstehende Halloween-Fest werden Lichter gebastelt. Anschließend schnitzen sich alle, die es wollen, einen Stock zurecht, denn am Lagerfeuer, das von Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr betreut wird, kann Stockbrot gegrillt werden. Kräuterbutter und Getränke gibt es natürlich auch.

 

Außerdem legen wir Listen aus, auf denen man sich für einen Kino-Besuch im November anmelden kann“, kündigt VVV-Vorsitzende Andrea Weinrich an.

 

Foto zur Meldung: Vorfreude auf Halloween – Offener Nachmittag des VVV
Foto: Vorfreude auf Halloween – Offener Nachmittag des VVV

Donnerkeile und Hühnergötter gefunden – Fossiliensammler waren unterwegs

(09. 07. 2017)

Unendliche Weiten, Geröll, Kies, Baggersee. Muntere Kinderstimmen und das Klopfen der Geologenhämmer auf Gestein – der Verschönerungs- und Vogelschießerverein hatte mal wieder eine Fossiliensuche organisiert. Ziel war ein Kieswerk in Tensfeld.

 

Habt Ihr Lust und Zeit mitzukommen“, hatte Ute Mühlenberg vor allem die Kinder des Dorfes gefragt. Diese und auch ein paar Erwachsene hatten: Knapp 40 Personen, klein und groß, trafen sich, um unter der Anleitung von Dr. Frank Rudolph aus Wankendorf auf Exkursion zu gehen. Festes Schuhwerk, Warnwesten und Behältnisse für gefundene Schätze waren Pflicht.

 

Rasch füllten sich die Eimer, Stoffbeutel und Rucksäcke mit spannenden Fundstücken, die viel über die Vergangenheit unserer Heimat verraten. Versteinerte Seeigel und Muscheln gab es da. Auch die so genannten Donnerkeile und Hühnergötter. Dr. Rudolph gab viele Erklärungen zu den gefundenen Schätzen ab und nach gut zweieinhalbstündiger Klopferei und Buddelei waren alle etwas platt aber rundum zufrieden.

 

Ute Mühlenberg hat die Exkursion mit der Kamera dokumentiert.

Foto zur Meldung: Donnerkeile und Hühnergötter gefunden – Fossiliensammler waren unterwegs
Foto: Donnerkeile und Hühnergötter gefunden – Fossiliensammler waren unterwegs

Kreativ am Eisbecher

(24. 06. 2017)
Im Mittelpunkt des dritten offenen Nachmittags am 23. Juni im Feuerwehrgerätehaus stand das Spiel Tenzi, mit dem sich alle kleinen und großen Besucher bei Kaffee und Kuchen Vergnügen konnten. 
 
Aber natürlich darf im Sommer leckeres Eis nicht fehlen. Wer wollte, könnte sich seinen Eisbecher selbst zusammenstellen. 
 
Das vierte und letzte Treffen dieser Art in diesem Jahr soll am 6. Oktober stattfinden. Danach wird der Verschönerung- und Vogelschießerverein Bilanz ziehen, ob seine erstmals durchgeführte Veranstaltungsreihe den gewünschten Erfolg gebracht hat und ob es in 2018 eine Neuauflage geben wird.
 

Foto zur Meldung: Kreativ am Eisbecher
Foto: Kreativ am Eisbecher

Aufgeräumt ist – Vogelschießen hinterlässt schöne Erinnerungen

(12. 06. 2017)

60 Kinder, 14 Gruppen, 45 erwachsene Schützen, dazu Sonne satt – das Schmalenseer Vogelschießen am 10. Juni hätte keine besseren Vorzeichen haben können.

 

Bei den Kindern gab es viele glückliche und auch ein paar enttäuschte Gesichter. Klar: König will hier jeder werden. Den Traum zum zweiten Mal erfüllt hat sich Henning Pape, der dem Holzvogel die Krone vom Kopf schießen konnte. Wer weiß – vielleicht klappt es 2018 mit der Titelverteidigung?

 

Mit weiteren Bildern gibt das Homepage-Team zusätzliche Eindrücke vom Festtag auf dem Bolzplatz wieder.

Foto zur Meldung: Aufgeräumt ist – Vogelschießen hinterlässt schöne Erinnerungen
Foto: Krone gefallen – Jubel des neuen Königs Henning Pape

Sonne satt und viele Majestäten – Vogelschießen 2017

(11. 06. 2017)

Nach 2012 hat er es wieder geschafft: Henning Pape, Vorsitzender des Sportvereins Schmalensee, ist erneut König des Schmalenseer Vogelschießens geworden. Unter 45 Schützinnen und Schützen, die mit der Armbrust auf den von Rolf Goy geschaffenen und von Andrea Weinrich bemalten Holzvogel zielten, holte Pape die Krone herunter.

 

Königin ist Diana Voß, die dem Vogel das Herz herausschoss. Mit einem Sonntagsschuss, der satte 95 Punkte brachte, gelangte Vorjahreskönig Christian Detlof auf den dritten Rang. Bis spät in die Nacht wurde unter dem gefledderten Holzvogel gefeiert und gefachsimpelt.

 

Das vom Verschönerungs- und Vogelschießerverein organisierte Fest hatte zur Mittagszeit mit dem Festumzug durch die Gemeinde begonnen. Unter dem Schutz von Polizei und Freiwilliger Feuerwehr, und unter musikalischer Begleitung durch den Musikzug Wahlstedt, zog der Troß zu den Wohnstätten der Vorjahres-Majestäten, um diese ein letztes Mal hochleben zu lassen.

 

Die Kinderspiele im Anschluss aber brachten gleich vier von acht ehemaligen Majestäten wieder ins Amt. Lina Schröder und Noah Wohlsen verteidigten ihre Königswürde unter den Vier- bis Fünfjährigen. Lina Borchardt und Marti Mühlenberg (Sechs- bis Achtjährige) sind ein neues Königspaar. Unter den Neun- bis Elfjährigen hat Neukönig Jannis Nagel mit Meta Mühlenberg eine Königin mit viel Thronerfahrung neben sich. Und Mila Mühlenberg und Momme Theen (12- bis 15-Jährige) sind auch Wiederholungstäter in Sachen Königswürde. Insgesamt wetteiferten 60 Kinder in den vornehmlich Geschicklichkeitsspielen.

 

Geschick war auch bei den Gruppenspielen gefragt, außerdem ein bisschen Rateglück. Hier hatten „Die Außerirdischen“ mit Maite und Julia Jens, Ruth Griese und Dierk Harder die Nasen unter 14 Teams vorn, gefolgt von der „Hirtenweg-WG“ und der Familienmannschaft „Die Füchse“.

Foto zur Meldung: Sonne satt und viele Majestäten – Vogelschießen 2017
Foto: Kinder-Majestäten 2017 sind Lina Schröder (v.l.), Marti Mühlenberg, Noah Wohlsen, Meta und Mila Mühlenberg, Jannis Nagel, Momme Theen und Linda Borchardt.

Vogelschießen nicht in Gefahr – Freiwillige trotzen dem Unwetter

(10. 06. 2017)

Für das Vogelschießen am 10. Juni, für das wohlige 20 Grad und wenige Schauer angesagt sind, laufen die Vorbereitungen, als sich am Rande eines Unwetters die Wassermassen über den Bolzplatz am Feuerwehrgerätehaus ergießen. Unverzagt aber halten die Freiwilligen Wort und bauen Zelte, Teile der Spielstationen und den Schießstand auf. Selbst das Ausrücken der Feuerwehr zu Sturmschäden in der Belauer Straße bringt sie nicht aus der Ruhe......

 

Am Samstag trifft sich alles um 11.45 Uhr am Feuerwehrgerätehaus. Unter musikalischer Begleitung geht der Festumzug durch Teile des Dorfes und an verschiedenen Punkten lässt Schmalensee seine Vorjahres-Majestäten hochleben. Zurück am Bolzplatz starten die Spiele der Kinder. Gegen 15 Uhr – entweder schon nach oder aber kurz vor der Siegerehrung der Kids – wird die nagelneue Büchertauschhütte am Feuerwehrgerätehaus eingeweiht (pro Bürger dürfen maximal 20 Bücher mitgebracht werden). Gegen 16 Uhr Start der Familien- oder Gruppenspiele mit anschließender Siegerehrung und ab 19 Uhr findet das Schießen der Erwachsenen mit der Armbrust auf den Holzvogel statt.

 

Kommet alle herbei – auf der Festwiese ist für jeden ein Platz frei!

Foto zur Meldung: Vogelschießen nicht in Gefahr – Freiwillige trotzen dem Unwetter
Foto: Vogelschießen nicht in Gefahr – Freiwillige trotzen dem Unwetter

Buddeln in der Vergangenheit – Ausflug am 8. Juli ins Kieswerk

(04. 06. 2017)

Wussten Sie, dass unsere Heimat einst einen Meeresboden bildete? Selbst der Grimmelsberg lag unter Wasser und man findet heute die Überreste des Meeres im Erdreich. Der Kiesabbau in der Umgebung macht es möglich, Spuren vergangener Zeiten zu entdecken. Der Verschönerungs- und Vogelschießerverein unternimmt am 8. Juli 2017 einen Ausflug ins Tensfelder Kieswerk Fischer. Ab sofort kann man sich zur Teilnahme anmelden. Mehr dazu im Dokument zum Herunterladen. Meta (von links), Isabelle, Mila, Mona und Marti waren schon mal unterwegs und wollen ihrer Sammlung noch weitere interessante Stücke hinzufügen.

 

[Download]

Foto zur Meldung: Buddeln in der Vergangenheit – Ausflug am 8. Juli ins Kieswerk
Foto: Die Geologen Meta, Isabelle, Mila, Mona und Marti freuen sich auf den Besuch im Kieswerk

Bücher zurechtlegen – Einweihung der Tauschhütte während des Vogelschießens

(29. 05. 2017)

Der Termin steht, der Verschönerungs- und Vogelschießerverein räumt der Einweihung der Büchertauschhütte am Feuerwehrgerätehaus ein Zeitfenster ein: Am Sonnabend, 10. Juni 2017 ist es soweit. Um 15 Uhr, zwischen den Spielen der Kinder und den Mannschaftsspielen, soll es losgehen.

 

Bürgermeister Sönke Siebke hat für die Aktion, die auf eine Anregung aus der Zukunftswerkstatt zurück geht, die Schirmherrschaft übernommen und fordert die Einwohner auf, die neue Einrichtung fleißig zu nutzen. Sein Brief ist unter dieser Meldung zu finden.

 

Wichtig: Wer will, kann schon zur Einweihung bis zu 20 gut erhaltene Bücher, die frei von Extremismus, Rassismus, Gewaltverherrlichung oder Sexismus/Pornografie sind, mitbringen. Alles weitere ist in der Anlage nachzulesen.

 

Also: 10. Juni, 15 Uhr: Büchertauschhütte einweihen kommen und das Vogelschießen genießen!

[Download]

Foto zur Meldung: Bücher zurechtlegen – Einweihung der Tauschhütte während des Vogelschießens
Foto: Bücher zurechtlegen – Einweihung der Tauschhütte während des Vogelschießens

Kernige Männer im See – Erneuerung der Nichtschwimmergrenze

(23. 05. 2017)

Sie scheuen das Seewasser nicht, sie verfügen über einige Pferdestärken und haben an einem Montagnachmittag nichts anderes vor – Schmalensees kernige Familienväter haben unter strahlender Sonne am 22. Mai die Nichtschwimmergrenze an der Badestelle erneuert und damit vor Beginn der Badesaison für noch mehr Sicherheit gesorgt.

 

„Auftraggeber“ war der Verschönerungs- und Vogelschießerverein. Unter dessen Regie fällt im Allgemeinen das Programm für den Dorfnachwuchs – mit dem Vogelschießen am 10. Juni als Highlight. Aber gerade die Badestelle hat der VVV immer wieder im Fokus, ist sie doch in den Sommerwochen ein häufiger Treffpunkt für Mütter mit ihren Kindern. Und da sich ein zusätzlicher Bereich rechts des Badestegs über die Jahre vom Schilf gelichtet hatte, hielt man es für nötig, die Nichtschwimmergrenze in diesen Bereich zu erweitern.

 

Die „Operation Grenzziehung“ fand einerseits spontan statt, nämlich am Tag der Durchführung, andererseits war sie von langer Hand geplant. Der Verschönerungs- und Vogelschießerverein hatte bereits eine neue Schwimmkette gekauft. „Ein großer Dank an Ute Mühlenberg“, betonte VVV-Chefin Andrea Weinrich. Schon während des Dorfputzes im März sickerte durch, dass Christian Saggau auf seinem Hof einen neuen Poller als Endpunkt der verlängerten Nichtschwimmergrenze goss. Beides wurde nun von ihm und Frank Mühlenberg zu Wasser gelassen – spontan.

 

Um 18 Uhr ging es los. Mit Hilfe eines Traktors konnte der Poller unter den Anfeuerungsrufen der Kinder und im Blitzlichtgewitter der Handy-Kameras in Position gebracht werden. Um 19.22 Uhr meldete Christian Saggau aus der Fahrerkabine „Fertig – ca. 1,05 Meter tief.“ Auf die Rückfrage aus der Homepage-Redaktion, ob in der Tiefe eingegraben oder aufgesetzt kam ein fröhliches „reingewackelt“ zurück.

 

Andrea Weinrich: „Der VVV wünscht eine sonnige Badesaison!“

 

(Fotos Ute Mühlenberg und Christian Saggau)

Foto zur Meldung: Kernige Männer im See – Erneuerung der Nichtschwimmergrenze
Foto: Kernige Männer im See – Erneuerung der Nichtschwimmergrenze

Mission erfüllt – Landschaft sauber

(25. 03. 2017)

Über 50 Freiwillige beim Schmalenseer Dorfputz

 

25.03.2017

 

Alles, aber auch alles passte zusammen: Bestes Frühlingswetter, weit über 50 hoch motivierte kleine und große Schmalenseer und ihr gemeinsames Ziel, die Landschaft von achtlos weggeworfenen Abfällen zu befreien. Und dann wartete nach getaner Arbeit eine der besten Erbsensuppe weltweit auf die Helfer.

 

Pünktlich starteten die vier Gruppen und klapperten die vom Verschönerungs- und Vogelschießerverein ausgearbeiteten Routen ab. An den Einfallstraßen galt es vornehmlich, aus fahrenden Autos geworfenen Müll aufzusammeln – Zigarettenschachteln, Kaffeebecher und dergleichen. Die Stockseer Straße erwies sich als „Weinstraße“: Zahlreiche Flaschen lagen in den Gräben, meist gab es in der Nähe aufgebrauchte Windlichter – offenbar waren hier Genießer am Werk. Dummköpfe, die zwar Hundebeutel mit dem dafür vorgesehenen Inhalt befüllen, die Tüten dann aber in den Knick schmeißen, gibt es immer noch und auch der gute alte Flachmann erfreut sich einer gewissen Wegwerf-Beliebtheit. Ein Skate-Board sah noch ganz fahrtüchtig aus – es fand nicht den Weg zur Deponie.

 

Alte Planen bereiten noch immer Sorgen, denn sie sind an einigen Stellen so sehr mit dem Erdreich verwachsen, dass man ihrer kaum habhaft wird. Und die alte Müllgrube, die 1968 von der zentralen Müllabfuhr durch den Wegezweckverband abgelöst wurde, gibt in jedem Jahr ein altes Geheimnis preis. Alles in allem aber konnte die Gemarkung vom groben Schmutz befreit werden – hoffen wir, dass sie nicht allzu schnell wieder zugemüllt wird.

 

Kleinster Trupp waren Jürgen Bucksch und Delf Siebke, die sich der Ökopfad-Beschilderung annahmen und diese reinigten. Auch das gehört dazu.

 

Zum Abschluss trafen sich alle auf dem Hof von Christian Saggau, wo Frau Birte das Buffet vorbereitet hatte – da kommt die Erbsensuppe vom Gasthof Voß ins Spiel. Allen Verpflegungs-Spendern sei ebenso gedankt wie den Gespannfahrern und dem Verschönerungsverein für die Organisation und der Freiwilligen Feuerwehr für uniformiertes Mitmachen. Wieder hat der Dorfputz eines klar gezeigt: Gemeinsam sind wir Schmalenseer ganz stark!

Foto zur Meldung: Mission erfüllt – Landschaft sauber
Foto: Mission erfüllt – Landschaft sauber

Dorf-Logo gesucht

(11. 03. 2017)

Unlängst war innerhalb des Verschönerungs- und Vogelschießervereins die Idee aufgekommen, eine „Schmalensee-Jacke“ zu gestalten. Ähnlich wie in verschiedenen Städten oder auf den weit verbreiteten und beliebten Schul-Pullis ist daran gedacht, ein Logo für Schmalensee zu entwerfen und auf eine Freizeitjacke aufzubringen, die kleinen und großen Schmalenseern die Identifikation mit ihrem Heimatdorf verstärkt.

Beim Offenen Nachmittag im Feuerwehrgerätehaus am 10. März stellte sich heraus, dass ein großes Interesse an einer solchen Jacke besteht und es sind erste Entwürfe entstanden, wie in der Bilderstrecke zu sehen. Das Projekt ist also angelaufen. Nun sind wir alle aufgerufen, weitere Ideen beizusteuern! Wer also eine Logo-Idee und/oder einen markanten Spruch oder Satz für unser Dorf hat, darf gern mit dem Verein Verbindung aufnehmen!

 

1. Vorsitzende Andrea Weinrich

Telefon 04323/804483

Email: andrea@ahweinrich.de

Foto zur Meldung: Dorf-Logo gesucht
Foto: Dorf-Logo gesucht

Ein schönes Chaos auf dem Gemeindesaal

(26. 02. 2017)

Die Narren waren auch in Schmalensee unterwegs. Beim Fasching des Verschönerungs- und Vogelschießervereins am 26. Februar war der Saal am Gasthof Voß mit 109 kleinen und großen Jecken gut gefüllt. Ein reichhaltiges Kinder- und Tortenbuffet sorgten ebenso für gute Laune wie die Klassiker: Angeheizt von Frauke Pape fanden alle Gefallen am Luftballontanz, der Reise nach Jerusalem, Polonäse und dem Klopapier-Einrollspiel. „Das war am Ende ein völliges Chaos“, berichtete Fotografin Ute Mühlenberg mit einem Augenzwinkern.

Foto zur Meldung: Ein schönes Chaos auf dem Gemeindesaal
Foto: Ein schönes Chaos auf dem Gemeindesaal

Erster Offener Nachmittag im Feuerwehrgerätehaus

(04. 02. 2017)

Eine gelungene Premiere

Das nennt man einen schlagenden Erfolg: Zum ersten offenen Nachmittag des Verschönerungs- und Vogelschießervereins am 3. Februar kamen prompt 35 Personen ins Feuerwehregerätehaus, um sich gemeinsam zu beschäftigen. Das Tolle daran: „Es sind alle Altersgruppen vertreten gewesen“, wie die Vorsitzende Andrea Weinrich stolz berichten konnte. Es wurden Gesellschaftsspiele wie Uno und Mensch ärgere Dich nicht gespielt, es gab gespendeten Apfelkuchen, Muffins und frische Waffeln wurden vor Ort gebacken. Lore Jungclaus gab Anleitung zum Luftschlaufen häkeln, mit denen wiederum Teelichter geschmückt werden konnten. Außerdem wurde fleißig für die Faschingsdekoration gebastelt: Papierketten und -blumen sollen am Sonntag, 26. Februar, ab 15 Uhr für eine grandiose Atmosphäre auf dem Gemeindesaal sorgen! Und das nächste Treffen im Feuerwehrgerätehaus ist auch schon terminiert: Am Freitag, 10. März, ist es wieder soweit – um 15 Uhr geht’s los!

Foto zur Meldung: Erster Offener Nachmittag im Feuerwehrgerätehaus
Foto: Erster Offener Nachmittag im Feuerwehrgerätehaus

Lauter gute Nachrichten

(25. 01. 2017)

Die Jahreshauptversammlung des Verschönerungs- und Vogelschießervereins am 24. Januar im Gasthof Voß stand unter vielen guten Vorzeichen. Mehr Mitglieder, genug Geld für Investitionen und eine hohe Bereitschaft, Neues auszuprobieren. Einzig die Tatsache, dass bewährte Kräfte die Vorstandsriege verlassen wollten, drückte ein klein wenig die Stimmung. Da es für diese aber motivierte Nachfolgerinnen geben sollte, war für wirklich schlechte Laune kein Platz. Ihre Posten geräumt haben die 2. Vorsitzende Susanne Nagel, Schriftführerin Ute Mühlenberg und Beisitzerin Astrid Harder. Auch die Amtszeit von Kassenprüferin Nicole Specht-Cornehls lief aus. Mit den Stimmen aller 12 anwesenden Stimmberechtigten wurden Karolin van het Loo (2. Vorsitzende), Michelle Jaouadi (Schriftführerin), Doreen Saggau (Beisitzerin) und Susanne Nagel (Kassenprüferin) gewählt. Den scheidenden Mitstreiterinnen überreichte die Vorsitzende Andrea Weinrich zum Dank Blumensträuße – und richtete auch den großen Dank des Vorstands an die vielen Helferinnen und Helfer, die im letzten Jahr tatkräftig die vielen Veranstaltungen und Aktionen des Vereins unterstützt haben. Der Verschönerungs- und Vogelschießerverein hat 81 Mitglieder, fünf mehr als vor einem Jahr. Und er hat ein volles Programm für 2017, wovon ein Besuch der Fun Arena in HenstedtUlzburg bereits absolviert ist. Zu den altbekannten Veranstaltungen wie Kinderfasching (26.02.), Dorfputz (25.03.), Vogelschießen (10.06.) und Laternelaufen (28.10.) sollen in diesem Jahr eine Kiesgrubenwanderung mit Fossiliensuche am 8. Juli (17 Uhr) und vor Beginn der Badesaison ein Seefest zur Einweihung einer vom Verein neu beschafften Nichtschwimmergrenze durchgeführt werden. Auch das Osterfeuer soll am 15.04. wieder mit dem SV Schmalensee gefeiert werden. Aus der Zukunftswerkstatt hat der Verein außerdem die Idee zum „Offenen Nachmittag im Feuerwehrhaus“ mitgenommen: An vier Freitagnachmittagen gibt es dort Angebote für Jung und Alt. Wem das noch nicht reicht an guten Nachrichten: Das Tannenbaumschmücken wird wieder offiziell gefeiert werden. Am Freitag, 1. Dezember, beginnt die Veranstaltung am Feuerwehrgerätehaus um 18 Uhr. Die Kinder werden singen und Gedichte aufsagen und der Verschönerungs- und Vogelschießerverein sorgt für heiße Getränke.

[Jahresbericht 3026]

[Termine 2017 des Verschönerungs- und Vogelschießerverein Schmalensee]

Foto zur Meldung: Lauter gute Nachrichten
Foto: Verabschiedete Vorstandsmitglieder

Vorfreude auf Weihnachten

(08. 12. 2016)

Die Seniorenweihnachtsfeier am 7. Dezember 2016 war wieder einmal etwas anders als im Vorjahr und doch auch wieder etwas ganz besonderes. Rund 50 der 100 eingeladenen Seniorinnen und Senioren des Dorfes waren der Einladung auf den Gemeindesaal gefolgt und erlebten ein abwechslungsreiches Programm. Ehe es an die leckeren gespendeten Torten und Kuchen ging, stellte Bürgermeister Sönke kurz den Bürgerbus vor, der ab dem 3. Januar immer dienstags Schmalensee, Belau und Bornhöved verbinden soll. 20 Schmalenseer Kinder, unterstützt von einigen Müttern und angeleitet von Maite Jens trugen Weihnachtslieder, Solostücke und Gedichte vor und Pastorin Ulrike Egener erzählte von ganz persönlichen Gedanken und Erinnerungen zur Weihnachtszeit. Und dann war Konzentration angesagt: Beim von Susan Buchholz organisierten Bingospiel gab es tolle Gewinne.

Ein großer Dank gebührt allen Helferinnen und Helfern – ob am Tag der Veranstaltung, im Vorwege durch viel Laufarbeit beim Überbringen der persönlichen Einladung, oder beim Auf- und Abbau. Danke auch an unsere Kuchen- und Tortenbäcker, die Kinder und ganz besonders Maite. Und es gab Sponsoren: Pferffernüsse für die Kinder bekamen wir vom Honigkuchenmann auf dem Weihnachtsmarkt auf Stockseehof und viele Mini-Weihnachtssterne von der Gönnebeker Gärtnerei Landgaard. Auch dafür sagen wir herzlich „Danke“.

Foto zur Meldung: Vorfreude auf Weihnachten
Foto: Vorfreude auf Weihnachten

Tannenbaum leuchtet in bunten Farben

(26. 11. 2016)

Am 25. November 2016 sind zahlreiche Schmalenseer Kinder der Einladung des Verschönerungs- und Vogelschießervereins gefolgt und haben den Tannenbaum am Feuerwehrgerätehaus weihnachtlich geschmückt. Gestiftet wurde der Baum wie schon im Vorjahr von Frau Hildegard Garber. Bei Punsch und Plätzchen genossen alle Anwesenden den schön gewachsenen und reichhaltig geschmückten Baum, und auch so manches Weihnachtslied wurde gesungen. Für die Fotos sorgte Ute Mühlenberg.

Foto zur Meldung: Tannenbaum leuchtet in bunten Farben
Foto: Tannenbaum leuchtet in bunten Farben

Neues vom Verschönerungs- und Vogelschießerverein

(14. 11. 2016)

Beim Laternenumzug dieses Jahr in Schmalensee hatten wir dann doch Glück mit dem Wetter; vormittags und nachmittags war richtiges „Schietwetter“, aber abends war es trocken, so dass wir das Dorf mit Laternen, Lichtern und Fackeln schön zum Leuchten bringen konnten. Danke nochmal an alle, die geholfen und begleitet haben oder einfach dabei waren.

Am Freitag, den 25.11.2016, möchten wir mit den Kindern um 17 Uhr den Tannenbaum schmücken. Er wird wie in den letzten Jahren am Feuerwehrhaus stehen; zur Stärkung wird es Kinderpunsch, Kakao und Plätzchen geben. Vielen Dank auch wieder an Frau Garber für die Tannenbaumspende.

Im neuen Jahr werden wir mit Unterstützung der Gemeinde offene Treffen im Feuerwehrhaus organisieren. Diese Termine werden wir Anfang des Jahres im Blickpunkt bekanntgeben. Das „offene Feuerwehrhaus“ ist für alle Altergruppen gedacht und jeder, der Lust und Zeit hat, ist herzlich willkommen und darf das Angebot nutzen.

Wir wünschen allen Schmalenseerinnen und  Schmalenseern einen guten Start in die Vorweihnachtszeit.

PS: Denkt auch an unseren gemeinsamen Ausflug am 14. Januar 2017 in die „Fun-Arena“. Nähere Infos folgen bald.

 

Schmalenseer Vogelschießen 2016

(11. 06. 2016)

39 Schützinnen und Schützen hatten die Armbrust bereits je dreimal auf den Holzvogel angelegt und diesen tüchtig gerupft. Nach Punkten lag mit Karsten Hahn einer der Favoriten auf den Titel des Schmalenseer Vogelschießens in Front. Nun gab Schießmeister Sönke Jens das Herz des Vogels frei, den Rolf Goy gefertigt und Katrin Borchers bemalt hatte. Claudia Wenghöfer vollstreckte und schoss dem Adler das Herz aus der Brust. Auf die Krone legten insgesamt fünf Schützen an, als letzter Christian Detlof, der die bereits von Dirk Griese gelockerte Kopfbedeckung um 22.30 Uhr herunter holen und seinen ersten Titel als König feiern konnte.

Das Schmalenseer Vogelschießen, wie immer vom Verschönerungs- und Vogelschießerverein ausgerichtet, hatte mittags mit dem vom Musikzug Sventana begleiteten Umzug durch das festlich geschmückte Dorf begonnen. Unterwegs ließ man noch einmal alle großen und kleinen Majestäten des Vorjahres hochleben und genoss die von diesen gereichten Erfrischungen. Dann begannen auf dem Bolzplatz am Feuerwehrgerätehaus die Spiele für die Hauptakteure der Veranstaltung: 67 Kinder zwischen 4 und 15 Jahren, dazu einige Kleinkinder, stellten sich den Geschicklichkeitsspielen, die sich der Vorstand um Andrea Weinrich und Ute Mühlenberg wieder ausgedacht hatte. Dank zahlreicher Helfer und Sponsoren konnten sich die jungen Helden wieder tüchtig in den Parcours austoben und am Ende alle ein schönes Geschenk mit nach Hause nehmen.

Die Kindermajestäten 2016 wurden Nina Schröder und Noah Wohlsen (4-5 Jahre), Chantal Wichmann und Matti Theen (6-8 Jahre), Meta Mühlenberg und Momme Theen (9-11 Jahre) sowie Lea Marie Johannsen und Mika Theen (12-15 Jahre).

Bei den anschließenden Familienspielen setzte sich das Team „Hasenbande“, eine vergnügte Hamburger Truppe mit Ferienhaus in Schmalensee durch.

Dorfputz 2016

(16. 04. 2016)

Kurze Regenschauer konnten fast 30 Kinder und ebenso viele Erwachsene nicht davon abhalten, sich freiwillig am 16.04.2016 zum Dorfputz aufzumachen und den achtlos weggeworfenen Müll aus der Feldmark zu sammeln. Veranstalter waren wie immer der Verschönerungs- und Vogelschießerverein (VVV) und die Gemeinde. Unterstützt von vier Landwirten mit ihren Trecker-Gespannen machten sich die Gruppen auf den Weg und fanden so erfreulich wenige Abfälle wie wohl nie zuvor. (Bleibt zu hoffen, dass es sich auch zukünftig so verhalten wird.) Die anschließende Erbsensuppe vom Gasthof Voß, dazu leckere Würstchen, Pommes und Kuchen auf dem Hof bei VVV-Kassenwartin Birte Saggau hatten sich dennoch alle redlich verdient. Ein großes Dankeschön an alle Sammler, Fahrer, Spender und Bäcker.

 


[Fleißige Sammler]

Foto zur Meldung: Dorfputz 2016
Foto: Geringe Ausbeute

Osterfeuer in Schmalensee

(26. 03. 2016)

Wenn jemand ein Freund des Schmalenseer Osterfeuers am 26.03.2016 war, dann das Wetter. Darüber freuten sich nicht nur die Veranstalter, der Verschönerungs- und Vogelschießerverein sowie der SV Schmalensee. Auch rund 40 Kinder, die es kaum aushalten konnten, die Hänge des Bolzplatzes am Feuerwehrgerätehaus nach Naschtüten abzusuchen, die ein vermeintlicher Osterhase dort für sie versteckt hatte. Unterdessen konnten sich zahlreiche Eltern und Großeltern am Grill- und Pommesstand bedienen lassen. Das bald nach der für alle Kinder erfolgreichen Suche entzündete Osterfeuer loderte bis in die frühen Morgenstunden – da lag auch der letzte Naschi-Jäger längst im Bett und mag von noch mancher schönen Osterveranstaltung in Schmalensee geträumt haben.

 

[Hier winken sie noch in die Kamera, aber eigentlich warten die Kinder auf den Startschuss für die Eiersuche]

[An den steilen Hängen rund um den Bolzplatz gibt es viele Verstecke, in denen die Naschi-Tüten liegen könnten.]

[Marti freut sich und zeigt stolz seine Beute.]

[Bis in die frühen Morgenstunden sollte das Schmalenseer Osterfeuer brennen.]

Foto zur Meldung: Osterfeuer in Schmalensee
Foto: Annalena (rechts) und ihre Freundin Mara sind ebenfalls zufrieden mit der Ausbeute des Tages.

Bombenstimmung im rappelvollen Gemeindesaal

(07. 02. 2016)

Über 45 Kinder und fast 50 erwachsene konnte der Verschönerungs- und Vogelschießerverein am 7. Februar 2016 zum Faschingsfest begrüßen. Der Gemeindesaal bebte bei so einer tollen Beteiligung. DJ Frauke Pape heizte den feierlustigen Kindern und ihren größtenteils ebenfalls kostümierten Eltern mächtig ein. Als Animations-Helferinnen hatte sie Mila Mühlenberg und Janne Pape dabei. Eine zusätzliche Bereicherung – neben ganz viel Naschkram und Kuchen – war der Besuch eines Ballon-Modellierers, der mit seiner Kunstfertigkeit alle in seinen Bann zog. Natürlich durfte auch das Einrollen der kleinen Narren in Toilettenpapier nicht fehlen – schließlich sollte das Aufräum-Team nicht tatenlos bleiben nach so einem tollen Tag.

Foto zur Meldung: Bombenstimmung im rappelvollen Gemeindesaal
Foto: Bombenstimmung im rappelvollen Gemeindesaal

Vorstandsmannschaft bleibt zusammen

(27. 01. 2016)

Das volle Vertrauen seiner Mitglieder genießt der Vorstand des Verschönerungs- und Vogelschießervereins Schmalensee. Die Jahreshauptversammlung am 26. Januar bestätigte die 1. Vorsitzende Andrea Weinrich, Kassenwartin Birte Saggau und Beisitzerin Bärbel Wichmann in ihren Ämtern. Zehn von 79 Mitgliedern waren in den Gasthof Voß gekommen und gaben ihre Stimme ab.

Im Berichtsjahr 2015 hatte der Verein wieder ein umfangreiches Programm abzuarbeiten. Neben den wiederkehrenden Veranstaltungen stachen die Vergabe von Patenschaften für Ruhebänke und Blumenkübel sowie eine Pflanzaktion auf einer Verkehrsinsel auf der B430 hervor. Außerdem wurde mit Hilfe vieler Kinder des Dorfes der Innenraum des alten Buswartehäuschens an der Dorfeiche im Stile eines alten Wohnzimmers bemalt. Nachdem im Dezember unbekannte Schmierfinken diese Kulisse verunstaltet haben, wird es wohl auch in diesem Jahr zu einer Mal-Aktion kommen. „Etliche Farbreste stehen noch bei mir zu Hause“, kündigte Andrea Weinrich schon einmal an.

Das Jahresprogramm 2016: 7. Februar Kinderfasching, 26. März Osterfeuer mit dem SV Schmalensee, 16. April Dorfputz, 11. Juni Vogelschießen, 29. Oktober Laternelaufen, 25. November Schmücken des Weihnachtsbaums am Feuerwehrgerätehaus.

Foto zur Meldung: Vorstandsmannschaft bleibt zusammen
Foto: Die 1. Vorsitzende Andrea Weinrich (v.l.), Beisitzerin Bärbel Wichmann und Kassenwartin Birte Saggau wurden in ihren Ämtern bestätigt.

Tannenbaum schmücken

(27. 11. 2015)

Der Weihnachtsbaum am Feuerwehrgerätehaus wird von den Kindern des Dorfes geschmückt. Anschließend tragen sie Lieder und Gedichte, auf Hochdeutsch und op Platt vor. Außerdem veröffentlicht der Verschönerungs- und Vogelschießerverein das Kochbuch "Dit un Dat aus Schmalensee" - eine Rezeptesammlung von Schmalenseern für Schmalenseer (und Freunde).

[Segeberger Zeitung 01.12.2015]

Foto zur Meldung: Tannenbaum schmücken
Foto: Tannenbaum schmücken

Malaktion Bushaltestelle

(11. 10. 2015)

Organisiert vom Verschönerungs- und Vogelschießerverein bemalen Schmalensees Kinder die Bushaltestelle an der Dorfeiche. Die wird durch den Anstrich zur Wohnstube im Oma-Stil.

Foto zur Meldung: Malaktion Bushaltestelle
Foto: Malaktion Bushaltestelle

Vogelschießen

(13. 06. 2015)

Wieder veranstaltet der Verschönerungs- und Vogelschießerverein das Vogelschießen. Nach dem Festumzug mit den Majestäten des Vorjahres im geschmückten Wagen werden die Spiele der Kinder durchgeführt. Könige werden Melodiea Lieb und Aaron Will, Djellza Sabani und Bennet Nagel, Mila Mühlenberg und Jannis Nagel sowie Janne Pape und Nico Hahn. Beim Schießen der Erwachsenen miut der Armbrust auf den Holzvogel siegen Monika Hahn und Sönke Wenghöfer.

Foto zur Meldung: Vogelschießen
Foto: Vogelschießen

Neue Patenschaften

(10. 06. 2015)

Die Bänke und Blumenkübel des Dorfes haben Paten bekommen. Initiator ist der Verschönerungs- und Vogelschießerverein. Mehr dazu können Sie lesen, wenn Sie auf den Link klicken.

[Download]

Foto zur Meldung: Neue Patenschaften
Foto: Lauter Paten!

Das Dorf wird Sauber gemacht

(28. 03. 2015)

Dorfputz in Schmalensee und seiner Gemarkung. Rund 50 große und kleine Helfer sind dabei. Im Anschluss gibt es leckere Erbsensuppe.

Foto zur Meldung: Das Dorf wird Sauber gemacht
Foto: Das Dorf wird Sauber gemacht

Verschönerungs- und Vogelschiesserverein

(27. 01. 2015)

Jahreshauptversammlung des  Verschönerungs- und Vogelschiesservereins. Andrea Weinrich wird zur neuen Vorsitzenden gewählt. Vor ihr und den Mitgliedern liegt ein voller Terminkalender...

Foto zur Meldung: Verschönerungs- und Vogelschiesserverein
Foto: v.l.: Astrid Harder, Andrea Weinrich, Ute Mühlenberg und Susanne Nagel.


Veranstaltungen

 

Fotoalben


 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
01. 06. 2018:
 
30. 03. 2018:
 
12. 02. 2018:
 
09. 02. 2018:
 
03. 12. 2017:
 
07. 10. 2017:
 
09. 07. 2017:
 
12. 06. 2017:
 
11. 06. 2017:
 
10. 06. 2017:
 
04. 06. 2017:
 
29. 05. 2017:
 
25. 03. 2017:
 
11. 03. 2017:
 
04. 02. 2017:
 
02. 02. 2017:
 
25. 01. 2017:
 
08. 12. 2016:
 
26. 11. 2016:
 
11. 06. 2016:
 
 
Kontakt
 

Gemeinde Schmalensee

Bürgermeister

Sönke Siebke
Dorfstr. 61
24638 Schmalensee

 

Tel.: (04323) 8209
E-Mail:

 

 

 
 
Veranstaltungen
 
 
 
Wetteraussichten