Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter   Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Landfrauenverein Bornhöved und Umgebung

Vorschaubild

1. Vorsitzende Frau Sigrid Niels-Rönnau

Dörpplatz 9
24610 Gönnebek

Telefon (04323) 1061

Homepage: www.landfrauen-bornhoeved.de


Aktuelle Meldungen

Landfrauen fahren zum Weihnachtsmarkt nach Celle

(29. 10. 2021)

Eine Ausfahrt unternimmt der Landfrauenverein Bornhöved und Umgebung am Sonnabend, 27. November: Es geht zum Weihnachtsmarkt nach Celle.

 

Zunächst wird die Gruppe mit Schmalzbrot und Glühwein begrüßt, ehe eine Marktfrau den Teilnehmenden die Altstadt zeigen wird.

 

Anschließend gibt es freie Zeit zum individuellen Weihnachtsmarkt-Besuch in der herrlich beleuchteten Altstadt.

 

Die Teilnahme kostet 30 Euro. Die Abfahrtszeit wird gesondert bekannt gegeben. Noch gibt es freie Plätze. Anmeldungen nimmt Margret Tensfeldt unter Telefon 04323/6394 entgegen.

 

Foto zur Meldung: Landfrauen fahren zum Weihnachtsmarkt nach Celle
Foto: Landfrauen fahren zum Weihnachtsmarkt nach Celle

„Tritt sicher“-Kurs der Landfrauen ab 26. Oktober

(17. 10. 2021)

Der Landfrauenverein Bornhöved und Umgebung kann nach längerer Pause wieder einen „Tritt sicher“-Kurs starten. Teilnehmen können alle Landfrauen ab 65 kostenlos.

 

Der Kurs geht über sechs Einheiten und findet dienstags von 9 bis 10.30 Uhr im Martin-Luther-Haus der Kirchengemeinde Bornhöved statt. Beginn der Reihe ist am Dienstag, 26. Oktober.

 

Der „Tritt sicher“-Kurs soll Anregungen für Sicherheit im Alltag geben und beinhaltet Übungen für das Gleichgewicht, Kraft und Mobilität. 

 

Anmeldungen nimmt Ulrike Preuß unter Telefon 04323/9044884 entgegen.
 

Foto zur Meldung: „Tritt sicher“-Kurs der Landfrauen ab 26. Oktober
Foto: „Tritt sicher“-Kurs der Landfrauen ab 26. Oktober

Landfrauen hören Vortrag zum Hören und zu Hörproblemen am 19. Oktober

(10. 10. 2021)

Mitteilung des Landfrauenvereins Bornhöved und Umgebung vom 03.10.2021:

 

„Hören und Hörprobleme“ 

 

am 19.10.2021
um 14.30 Uhr im Dörphus in Gönnebek

 

Liebe Mitglieder, unser nächstes Treffen ist am Dienstag, 19.10.21 in Gönnebek im Dörphus. 

 

Hören und Hörprobleme lösen stehen auf dem Programm. Eine Gesundheitskampagne des Landesverbandes und der Ärztekammer Schleswig-Holstein. 

 

Ein Vortrag mit dem Hörakustiker Michael Eggers. 

 

Beginn 14.30 Uhr mit Kaffee und Kuchen zu 5 Euro vor Ort zu zahlen.

 

Gäste sind herzlich willkommen, zahlen bitte einen zusätzliche Gebühr von 5 Euro.

 

Anmeldungen bis zum 15.10.2021 bei Margret Tensfeld, Tel.: 04323-6394

 

Wir freuen uns auf euch.

Sigrid Nils-Rönnau
1.Vorsitzende 
LandFrauenVerein Bornhöved u.U.e.V


 

Foto zur Meldung: Landfrauen hören Vortrag zum Hören und zu Hörproblemen am 19. Oktober
Foto: Landfrauen hören Vortrag zum Hören und zu Hörproblemen am 19. Oktober

Landfrauen-Versammlung mit Warteliste durchgeführt, Jahresprogramm beschlossen

(28. 07. 2021)

Der nächste Verein, der die sommerlichen Möglichkeiten in der Corona-Pandemie hat nutzen können, war der Landfrauenverein Bornhöved und Umgebung: Am 15. Juli 2021 fand im Gasthof Voß die verspätete Jahreshauptversammlung statt. Normal aber war auch diese nicht: Aufgrund der Obergrenze für Versammlungen zu jenem Zeitpunkt konnten nur 50 der über 140 Mitglieder dabei sein. Diese hatten sich zuvor anmelden müssen, es gab eine Warteliste.

 

Freude und Lob bestimmten die Betrachtung der Pandemie, die dem sonst sehr umfangreichen Landfrauen-Programm viele Monate lang einen kräftigen Strich durch die Rechnung machte. Vorsitzende Sigrid Niels-Rönnau freute sich, dass alle Mitglieder dem Verein dennoch treu geblieben sind. Und Kassenwartin Helma Horn lobte die gute Zahlungsmoral.

 

Beiträge sollen 2022 angehoben werden

 

Eine Beitragserhöhung wurde konstruktiv diskutiert und fand die Zustimmung der Anwesenden. Statt der aktuell 23 Euro sollen zukünftig 27 Euro im Jahr bezahlt werden. Beschlossen ist das aber noch nicht – das soll im nächsten Jahr geschehen und mit einer Satzungsänderung einhergehen.

 

Für den Rest des Jahres einiges vor

 

Unter dem Vorbehalt der möglichen Corona-Maßnahmen von Kreis und Land, abhängig vom Infektionsgeschehen in der Pandemie, haben sich die Landfrauen aus Bornhöved und Umgebung ein Jahresprogramm gegeben, das dieser Meldung als PDF zum Download beigefügt ist. Alle Veranstaltungen bedürfen der Anmeldung, um die Teilnehmerzahl gemäß jeweils gültiger Landesverordnung und Allgemeinverfügung steuern zu können.

 

Beginnen soll das Jahresprogramm mit einer „Tarbeker Landpartie“ am 10. August mit Grimmelsberg-Wanderung und Gartenführung bei Margret Tensfeldt. Am Erntedankfest der Evangelisch-Lutherischen Kirchengemeinde Bornhöved, das am 3. Oktober in der Vicelin-Kirche gefeiert werden soll, beteiligen sich die Landfrauen maßgeblich: Sie wollen am 24. September in Tarbek die Erntekrone binden. Zu Ende gehen soll der Rest des Landfrauen-Jahres am 4. Dezember im Gasthof Voß mit einem Weihnachtsbrunch.

 

Keine Jubiläumsfeier in diesem Jahr

 

Schon länger verabschiedet hatten sich die Landfrauen von Feierlichkeiten zu ihrem 70-jährigen Bestehen. 1951 war der Verein in der Bornhöveder Bahnhofsgaststätte gegründet worden. Stattdessen wird der Blick bereits auf das 75-jährige Bestehen gerichtet.

 

Kreislandfrauentag am 19. August

 

Wenn es die Pandemie-Lage zulässt, dann soll am 19. August im Bad Segeberger Ihlsee-Restaurant der Kreislandfrauentag 2021 stattfinden. Beginn ist um 19 Uhr. Auch für diese Veranstaltung bedarf es der Anmeldung, die für den Landfrauenverein Bornhöved und Umgebung Margret Tensfeldt (04323/6394) entgegen nimmt.

 

Die Teilnahme kostet 20 Euro für das gemeinsame Essen und das Unterhaltungsprogramm. Überweisung bis 5. August auf das Vereinskonto (siehe Jahresprogramm). Für das musikalische Rahmenprogramm sorgt die Klein Rönnauer A-Capella-Gruppe Vocalitas. Und als besonderer Gast wird Leonie von Hase dabei sein, Mutter, Businessfrau und Miss Germany 2020.

 

 

[Einladung KreisLandFrauenTag 19.08.2021]

[Landfrauen Bornhöved Jahresprogramm 2021]

Foto zur Meldung: Landfrauen-Versammlung mit Warteliste durchgeführt, Jahresprogramm beschlossen
Foto: Landfrauen-Versammlung mit Warteliste durchgeführt, Jahresprogramm beschlossen

Eilmeldung: Noch schnell anmelden zur Jahreshauptversammlung der Landfrauen am 15. Juli

(06. 07. 2021)

Landfrauen müssen jetzt schnell sein: Zur Jahreshauptversammlung am Donnerstag, 15. Juli, muss man sich bis zum morgigen 7. Juli anmelden!

 

Stattfinden soll die Versammlung am 15. Juli ab 18 Uhr im Gasthof Voß in Schmalensee.

 

Das Infektionsgeschehen und die damit verbundenen Lockerungen der Corona-Schutzmaßnahmen machen es möglich, dass der Landfrauenverein Bornhöved und Umgebung seine Versammlung abhalten kann. Allerdings mit begrenzter Teilnehmerzahl.

 

Darum ist eine Anmeldung erforderlich bei Christa Stamer, Telefon 04557/981938 – bis zum 7. Juli.

 

Eine wichtige Botschaft gibt es außerdem: Auf die ursprünglich vorgesehene Jubiläumsfeier des 1951 gegründeten Landfrauenvereins wird in diesem Jahr verzichtet. Statt des 70. Geburtstags soll das 75-jährige Bestehen groß gefeiert werden – 2026.

Foto zur Meldung: Eilmeldung: Noch schnell anmelden zur Jahreshauptversammlung der Landfrauen am 15. Juli
Foto: Eilmeldung: Noch schnell anmelden zur Jahreshauptversammlung der Landfrauen am 15. Juli

Ein (vorerst) leises Jubiläum: 70 Jahre Landfrauenverein Bornhöved und Umgebung

(23. 01. 2021)

Keine Zusammenkunft im Gasthof Voß, keine Bildershow, kein Festvortrag, keine Ehrungen und kein Schwelgen in Erinnerungen. Corona verdirbt dem Landfrauenverein Bornhöved den Eintritt in das 70. Jahr seines Bestehens. Eine Jubiläumsfeier kommt gerade ebenso wenig infrage wie das Abhalten einer Jahreshauptversammlung. „Das holen wir nach“, sagt die Vorsitzende Sigrid Niels-Rönnau voller Zuversicht.

 

Rückblende: Am 23. Januar 1951, kamen in der Bornhöveder Bahnhofsgaststätte neun Frauen aus Bornhöved und umliegenden Dörfern zusammen. Eingeladen hatte Nanny Saggau aus Schmalensee, seit 1946 Kreisvorsitzende der Segeberger Landfrauen. Ihr Ziel: In ihrer Heimatregion einen Bezirks-Landfrauenverein zu initiieren, wie sie es andernorts erfolgreich umsetzen konnte. Mitgebracht hatte sie, so schrieb es die Segeberger Zeitung am 26. Januar, Oberlandwirtschaftsrat Dobert aus Bad Segeberg, der einen Vortrag zum Thema „Liberalisierung und Technisierung in der Landwirtschaft“ hielt. Auch wurde ein Film zur „Pferdezucht in Arizona“.

 

Ob es nun die landwirtschaftlichen Informationen oder wohl doch eher die Überzeugungskraft von Nanny Saggau war, es kam zur Vereinsgründung. Erste Vorsitzende des heutigen Landfrauenvereins Bornhöved und Umgebung wurde Edith Meyer aus Tarbek. Zur Stellvertretenden Vorsitzenden wurde die Gönnebekerin Magda Schnoor gewählt. Schriftführerin wurde Helga Paulsen aus Alt-Erfrade; Erna Hack aus Tarbek übernahm die Kassenführung.

 

Sowohl Magda Schnoor (1953) als auch Erna Hack (1966) sollten später selbst Vorsitzende der Bornhöveder Landfrauen werden, deren Einzugsgebiet mit Bornhöved, Gönnebek, Trappenkamp, Schmalensee, Damsdorf, Tarbek und Tensfeld sowie Blunk nicht ganz identisch mit dem Amt Bornhöved ist. Weitere Vorsitzende wurden 1979 Katrin (Katharine) Jürgens aus Damsdorf, 1983 die heutige Ehrenvorsitzende Helga Hauschildt (Bornhöved), 2001 Wiebke Bock aus Blunk und schließlich 2018 Sigrid Niels-Rönnau aus Gönnebek.

 

Im Jubiläumsjahr zählt der Verein rund 140 Mitglieder, davon gut zehn, die  obendrein den „Jungen Landfrauen“ zugerechnet werden, einer Gruppierung, die vor allem auf Kreisebene jungen Frauen vom Lande den Eintritt ins Landfrauenwesen vereinfacht, etwa den Übergang von der Landjugend zu den Landfrauen. Programmatisch, so Sigrid Niels-Rönnau, liegen aber keine Welten zwischen Landfrauen und Jungen Landfrauen: „Der größte Unterschied sind sicherlich die Zeiten, wann man sich trifft.“ Was in der Corona-Pandemie und angesichts abverlangter Kontaktbeschränkungen aber für die Landfrauen derzeit gar nicht möglich ist.

 

Normalerweise läge schon ein langes Jahresprogramm vor, angefüllt mit einem bunten Mix aus Tagesfahrten, Vortragsabenden, Frauenfrühstücken und anderen kreativen Einfällen des Vorstands und der Mitglieder. Schon seit Jahrzehnten dreht sich dabei nicht alles um Themen der Land- und Hauswirtschaft. Die Landfrauenorganisation ist ein Sammelbecken für alle Frauen im ländlichen Raum, Städte und Städtchen eingeschlossen. Es geht um das Miteinander: etwas unternehmen, sich austauschen, Freundschaften pflegen, und dabei durchaus Wissenswertes verinnerlichen. 2020, im ersten Corona-Jahr, musste Vieles aus dem Vereinsprogramm unerledigt bleiben. Nur im September gab es eine „Lücke“, um ein wenig Aktivität zu entfalten.

 

Und 2021? „Wir haben erst einmal kein Jahresprogramm aufgelegt“, erklärt Sigrid Niels-Rönnau. Zunächst gelte es, aufeinander Rücksicht zu nehmen. „Und wenn es wieder möglich ist, dann holen wir so viel nach, wie möglich“, verspricht die Vorsitzende. Vielleicht könne man die Jahresversammlung am Ende des zweiten Quartals durchführen. Vorerst werde Kontakt gehalten – es gibt Briefe an die Mitglieder, die Vereins-Homepage www.landfrauen-bornhoeved.de, WhatsApp-Gruppen. „Und zu Weihnachten gab es eine kleine Aufmerksamkeit.“

 

Der Vorstand, das sind neben der Vorsitzenden ihre Stellvertreterin Wiebke Bock (Blunk), Schriftführerin Annika Doose (Gönnebek) und Kassenwartin Helma Horn (Tensfeld) sowie die Beisitzerinnen Christa Stamer, Ute Kiel und Margret Tensfeldt. Sie freuen sich in dieser Zeit, in der das Vereinsleben annähernd brach liegt, dass es unter den Mitgliedern kein Murren oder gar Austrittsdrohungen gibt – selbst vor dem Hintergrund, dass die Beiträge nicht eingesammelt werden können, etwa durch die Vertrauensdamen in den Dörfern, sondern – kontaktlos – überwiesen werden sollen. „Da ist eine große Treue zum Verein“, betont Sigrid Niels-Rönnau.

 

Und für das Jubiläum, 70 Jahre Landfrauenverein Bornhöved und Umgebung, hätte man schon einen „Plan B“: „Dafür schwebt uns nun etwas im Sommer vor, nach Möglichkeit natürlich im Freien“, verrät Sigrid Niels-Rönnau und ergänzt mit fröhlichem aber bestimmtem Tonfall: „Wir bleiben am Ball!“

 

 

 

Foto zur Meldung: Ein (vorerst) leises Jubiläum: 70 Jahre Landfrauenverein Bornhöved und Umgebung
Foto: Die Vorstandsmitglieder hoffen in sachen 70 Jahre Landfrauen Bornhöved auf den Sommer

Landfrauen frühstücken im Gasthof Voß, fahren aber nicht zum Weihnachtsmarkt

(23. 10. 2020)

Das Frauenfrühstück des Landfrauenvereins Bornhöved und Umgebung im Gasthof Voß genießt schon Tradition. Die nächste Zusammenkunft dieser Art plant der Verein am Samstag, 7. November.

 

Beginn ist im 9.30 Uhr. Wirtin Annegret Voß und ihr Team wollen die Landfrauen gern verwöhnen.

 

Meldeschluss: 30. Oktober

 

Wichtig für alle Mitglieder: Anmeldeschluss ist am 30. Oktober. Die Meldungen nimmt Christa Stamer unter Telefon 04557/981938 entgegen. Aufgrund der Corona-Maßnahmen können später eingehende Meldungen nicht berücksichtigt werden.

 

Keine Tagesfahrt nach Celle

 

Corona ist auch verantwortlich für diesen Entschluss des Landfrauen-Vorstands: Die für den 28. November geplante Tagesfahrt zum Celler Weihnachtsmarkt kann nicht stattfinden.

Foto zur Meldung: Landfrauen frühstücken im Gasthof Voß, fahren aber nicht zum Weihnachtsmarkt
Foto: Landfrauen frühstücken im Gasthof Voß, fahren aber nicht zum Weihnachtsmarkt

Landfrauen schauen hinter die Kulissen der Karl-May-Spiele

(07. 10. 2020)

Die Bad Segeberger Karl-May-Spiele mussten ihre Saison unter dem Kalkberg wegen der Corona-Pandemie ausfallen lassen. Vom Sommer bis zum Ende der Herbstferien werden jedoch Kulissenführungen für kleine Besuchergruppen angeboten, die in einer laufenden Saison nicht möglich wären und sehr gut angenommen werden. Und durch spontane Teilnahmen vereinzelter Ensemble-Mitglieder immer wieder ungeahnten zusätzlichen Reiz erhalten. 

 

Ob auch am Montag, 12. Oktober, ein namhaftes Mitglied der Karl-May-Spiele aus den Kulissen hervortritt, wenn der Landfrauenverein Bornhöved und Umgebung in der Arena am Kalkberg zu Gast ist, lässt sich nicht vorhersagen. 

 

Mitglieder jedenfalls, die Zeit und Lust haben, einen Blick hinter die Kulissen der Spiele zu werfen, sollten sich unverzüglich bei Sigrid Niels-Rönnau unter Telefon 04323/1061 verbindlich anmelden. 

Die Teilnahme kostet 10 Euro und eine Mund-Nase-Bedeckung ist zu tragen. Die Angemeldeten treffen sich um 16.30 Uhr am Haupteingang der Karl-May-Spiele. 
 

Foto zur Meldung: Landfrauen schauen hinter die Kulissen der Karl-May-Spiele
Foto: Landfrauen schauen hinter die Kulissen der Karl-May-Spiele

Herbstspaziergang der Landfrauen ins Blunker Moor

(19. 09. 2020)

Der Landfrauenverein Bornhöved und Umgebung unternimmt am Samstag, 26. September, ab 10 Uhr einen Herbstspaziergang durch das Blunker Moor.

 

Wie der Verein im „Blickpunkt Bornhöved am 17. September meldet, werden Niels Kurt-Schuhmacher von der Naturschutzgemeinschaft Blunkerbach und die Blunker Bürgermeisterin Wiebke Bock, ehemalige Vorsitzende des Landfrauenvereins, den Teilnehmenden einiges über Flora und Fauna erzählen.

 

Wetterfeste Kleidung und festes Schuhwerk werden empfohlen.

 

Im Anschluss an den bis zu zweistündigen Spaziergang gibt es ein gemeinsames Picknick – aufgrund der Corona-Pandemie muss sich dabei jeder selbst versorgen.

 

Treffpunkt für alle Teilnehmenden ist an der Straße Moorblick (an der L68 zwischen Tensfeld und Blunk).

 

Wichtig: Wer teilnehmen möchte, meldet sich bitte bis zum 21. September unter Telefon 04557/594 bei Wiebke Bock an.

 

Foto zur Meldung: Herbstspaziergang der Landfrauen ins Blunker Moor
Foto: Herbstspaziergang der Landfrauen ins Blunker Moor

Landfrauen besuchen Nortex am 30. September

(16. 09. 2020)

Nach langer Corona-Pause läuft das Geschehen im Landfrauenverein Bornhöved und Umgebung wieder an. Für seine Mitglieder veranstaltet der Verein, der u.a. in Schmalensee aktiv ist, am Mittwoch, 30. September, einen Ausflug zur Firma Nortex in Neumünster.

 

Nortex zieht den Norden an!“, wirbt das Unternehmen. Davon wollen sich die Landfrauen überzeugen und hinter die Kulissen des Modehauses schauen.

 

In Fahrgemeinschaften geht es nach Neumünster, um 14 Uhr treffen sich die Mitglieder am Eingang. Dann gibt es eine gemeinsame Kaffeetafel, anschließend die Führung durch das Unternehmen.

 

Eine Mund-Nasen-Bedeckung ist mitzuführen.

 

Anmeldungen (nur von Mitgliedern), nimmt Sigrid Niels-Rönnau unter Telefon 04323/1061 bis zum 21. September entgegen.

 

Foto zur Meldung: Landfrauen besuchen Nortex am 30. September
Foto: Landfrauen-L

Ab 8. September: Tanzkurs der Landfrauen

(04. 09. 2020)

Ganz nach dem Motto „Bewegung durch Tanzen“ bietet der Landfrauenverein Bornhöved und Umgebung einmal im Monat für seine Mitglieder mit der Tanzsporttrainerin Regina Evenburg (TV Trappenkamp) einen Tanzkurs an.

 

Das erste Treffen findet am Dienstag, 8. September 2020 um 15 Uhr in „Uns Hus“ in Tensfeld statt.

 

Das Mitbringen einer Mund-Nase-Abdeckung ist erforderlich. Anmeldungen nimmt die Erste Vorsitzende Sigrid Niels-Rönnau unter Telefon 04323/1061 entgegen.

 

Quelle: Blickpunkt vom 03.09.2020

 

Foto zur Meldung: Ab 8. September: Tanzkurs der Landfrauen
Foto: Landfrauen-L

Coronavirus: Landfrauen bleiben zurückhaltend

(19. 07. 2020)

Am 23. Januar war das Coronavirus für Schleswig-Holsteiner noch weit weg. Es war der Tag der Jahreshauptversammlung des Landfrauenvereins Bornhöved und Umgebung im Schmalenseer Gasthof Voß. Zwei Monate später war Covid-19 bestimmendes Thema allerorten – und das am 23. Januar vorgestellte Jahresprogramm des von Sigrid Niels-Rönnau geleiteten Vereins in weiten Teilen überholt.

 

Immerhin: Einen Vortrag am 18. Februar in Schlüters Gasthof (Wankendorf) zur Fragestellung „Wie bedenklich sind Hautpflegemittel, Zahnpasta, Shampoos und Kosmetika?“ sowie ein Frauenfrühstück im Gasthof Voß am 7. März konnten durchgeführt werden. Dann erfolgte der Lockdown.

 

Auch im Juni, nach mehreren Lockerungswellen bezüglich der Maßnahmen zur Eindämmung einer Ausbreitung des neuartigen Virus gab sich der Verein zurückhaltend. In einem Brief an die Mitglieder sagte die Vorsitzende: „Aus Umsicht und Fürsorgepflicht gegenüber unseren Mitgliedern haben wir unsere Veranstaltungen bis Ende August abgesagt – was uns sehr schwerfiel.“

 

Restart ab 1. September 2020

 

Dann aber soll der Versuch gestartet werden, das Vereinsleben wieder anzukurbeln. Am Dienstag, 1. September (18 Uhr), soll es zum Boule spielen nach Bad Segeberg gehen. Am Mittwoch, 30. September, soll ab 14 Uhr ein Besuch bei der Firma Nortex in Neumünster mit Blick hinter die Kulissen nachgeholt werden, der ursprünglich am 25. August vorgesehen war.

 

Ab Oktober geht es dann laut Programm weiter“, so Sigrid Niels-Rönnau. Der Landfrauenverein Bornhöved und Umgebung veröffentlicht seine Mitteilungen in den amtlichen Bekanntmachungsblättern Blickpunkt Bornhöved und Uns Dörper sowie in der Tagespresse.

 

Jubiläum im Jahr 2021

 

Im Jahr 2021 soll das 70-jährige Bestehen des Vereins gefeiert werden. Ein Festordner soll erstellt werden zum Thema „Was verbindet mich mit den Landfrauen?“. Dazu sind die Mitglieder aufgerufen, eine DIN A4-Seite zu gestalten mit einer Geschichte, Fotos, Liedern, Versen oder Gedichten oder oder… Kassenwartin Helma Horn, am 23. Januar wiedergewählt, nimmt die Beiträge bis zum 1. November 2020 entgegen.

 

www.landfrauen-bornhoeved.de

Foto zur Meldung: Coronavirus: Landfrauen bleiben zurückhaltend
Foto: Landfrauen-L

Tritt-sicher-Kurs der Landfrauen am 22. Oktober

(03. 10. 2019)

Der Landfrauenverein Bornhöved und Umgebung legt wieder einen „Tritt-sicher-Kurs“ für die „älteren“ Mitglieder ab ca. 65 Jahre auf. Start der sechsteiligen Kursserie ist am Dienstag, 22. Oktober, von 9 bis 10.30 Uhr im Martin-Luther-Haus Bornhöved.

 

Physiotherapeutin Ulrike Preuß trainiert mit den Teilnehmerinnen Balance, Gleichgewicht und Kraft und gibt individuelle Anregungen zur Stabilität. Die Sturzvorbeugung ist für drinnen und draußen gedacht, insbesondere in der dunklen Jahreszeit ist die Gefahr des Sturzes nach einem „Fehltritt“ groß.

 

Auch solche Mitglieder, die schon einmal dabei waren, dürfen bei diesem kostenlosen Angebot gern wieder mitmachen.

 

Anmeldungen nimmt Ulrike Preuß unter Telefon 04323/9044884 entgegen.

 

Foto zur Meldung: Tritt-sicher-Kurs der Landfrauen am 22. Oktober
Foto: Tritt-sicher-Kurs der Landfrauen am 22. Oktober

Große Bereitschaft – Landfrauenvorstand überkomplett

(16. 02. 2019)

Gut aufgestellt für die Zukunft sieht sich der Landfrauenverein Bornhöved und Umgebung. Insbesondere die Jahreshauptversammlung am 24. Januar auf dem Schmalenseer Gemeindesaal dürfte Mut gemacht haben: Im Gegensatz zu anderen (Landfrauen-)Vereinen, deren Fortbestand durch mangelnde Bereitschaft zur Vorstandsarbeit gefährdet ist, gab es mehr als genug Bewerberinnen für die freien Positionen. Und alle bekamen eine ab!

 

Die langjährige Schriftführerin Christa Stamer wollte sich zwar nicht mehr für dieses Amt aufstellen lassen, ganz ohne Vorstandsarbeit möchte sie aber doch nicht sein. Deshalb macht sie als Beisitzerin weiter, so dass sich für die Mitglieder zum Beispiel in Sachen Anmeldung für Veranstaltungen und Fahrten nichts ändert“, berichtet Neu-Schriftführerin Annika Doose, die vorher Beisitzerin war – ein Ämtertausch also.

 

Für ihre zehnjährige Tätigkeit als Schriftführerin wurde Christa Stamer mit einer Biene, dem Zeichen der Landfrauen, in den Schleswig-Holstein-Farben bedacht.

 

Für das zweite frei werdende Beisitzer-Amt gab es mit Ute Kiel und Margret Tensfeld zwei Interessentinnen – also wurden kurzerhand beide gewählt. Und weil die nicht mehr kandidierende Beisitzerin Anne Hoffmann auch nicht „völlig ohne“ sein möchte, wird sie weiter mithelfen, wo sie gebraucht wird – etwa im Landfrauen-Café.

 

Der Vorstand des Landfrauenvereins, das zur Übersicht, in seiner aktuellen Zusammensetzung: 1. Vorsitzende: Sigrid Niels-Rönnau, 2. Vorsitzende: Wiebke Bock, Kassenwartin: Helma Horn, Schriftführerin: Annika Doose, Beisitzerinnen: Christa Stamer, Ute Kiehl und Margret Tensfeldt. Außerdem gibt es in jedem der angeschlossenen Dörfer Vertrauensdamen – in Schmalensee ist dies Elfriede Suhr.

 

Das Jahresprogramm der Landfrauen aus Bornhöved, Gönnebek, Trappenkamp, Blunk, Tensfeld, Tarbek, Damsdorf und Schmalensee wurde vorgestellt und enthält wieder einen bunten Strauß an abwechslungsreichen Veranstaltungen. Darunter allein zwei Frauenfrühstücke im Gasthof Voß am 2. März und am 2. November 2019, jeweils um 9.30 Uhr.

 

www.landfrauen-bornhoeved.de

Foto zur Meldung: Große Bereitschaft – Landfrauenvorstand überkomplett
Foto: Große Bereitschaft – Landfrauenvorstand überkomplett

Landfrauen fahren zum Weihnachtsmarkt

(06. 11. 2018)

Der Landfrauenverein Bornhöved und Umgebung lässt das Jahr 2018 mit einer Tagesfahrt ausklingen. Diese führt am Sonnabend, 1. Dezember, zum Weihnachtsmarkt auf dem Gut Basthorst.

 

Die Fahrt kostet 28 Euro. Bis zum 23. November nimmt Christa Stamer unter der Telefonnummer 04557/981938 Anmeldungen entgegen. Gäste sind herzlich willkommen.

 

Die Abfahrtszeiten werden nach Eingang der Anmeldungen bekannt gegeben.

 

Foto zur Meldung: Landfrauen fahren zum Weihnachtsmarkt
Foto: Landfrauen fahren zum Weihnachtsmarkt

Sigrid Niels-Rönnau übernimmt – Landfrauen wählen neue Vorsitzende

(27. 01. 2018)

Die Jahreshauptversammlung des Landfrauenvereins Bornhöved und Umgebung hat am 25. Januar im Gasthof Voß zu einem Wechsel an der Spitze geführt: Nach 16 Jahren im Amt der Vorsitzenden wollte Wiebke Bock aus Blunk nicht erneut kandidieren. Die 60 anwesenden Mitglieder wählten die bisherige 2. Vorsitzende Sigrid Niels-Rönnau aus Gönnebek zu ihrer neuen Chefin.

 

Wiebke Bock, die insgesamt schon 27 Jahre im Vorstand des Vereins mitgewirkt hat, wurde zur neuen Stellvertreterin gewählt – ein Ämtertausch, sozusagen.

 

Der Landfrauenverein für Bornhöved und Umgebung wurde 1951 in der Bornhöveder Bahnhofsgaststätte auf Initiative der damaligen Kreisvorsitzenden Nanny Saggau aus Schmalensee gegründet und zählt heute 135 Mitglieder, die in den Dörfern Bornhöved, Gönnebek, Schmalensee, Tarbek, Damsdorf, Tensfeld, Trappenkamp und Blunk zu Hause sind.

 

Im Internet ist der Verein ebenfalls zu finden – dort wird es demnächst das wie üblich umfangreiche Jahresprogramm zu sehen geben. Die Veranstaltungen werden stets im amtlichen Mitteilungsblatt Blickpunkt und der lokalen Presse angekündigt.

Foto zur Meldung: Sigrid Niels-Rönnau übernimmt – Landfrauen wählen neue Vorsitzende
Foto: Sigrid Niels-Rönnau übernimmt – Landfrauen wählen neue Vorsitzende


Fotoalben


Kontakt
 

Gemeinde Schmalensee

Bürgermeister

Sönke Siebke
Dorfstr. 61
24638 Schmalensee

 

Tel.: (04323) 8209
E-Mail: