Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter   Link verschicken   Drucken
 

Feuerwehr überprüfte die Hydranten im Dorf

21. 10. 2020

Ungewöhnliche Geräusche vernahmen viele Schmalenseer am Dienstag, 20. Oktober, vor ihren Häusern: Motorengebrumm, Stimmengewirr, metallisches Klopfen und Schaben und dann das Rauschen von Wasser. Die Freiwillige Feuerwehr war unterwegs und überprüfte die Unterflurhydranten.

 

Bevorzugt in den Gehsteigen, andernorts wie in der Belauer Straße auch in der Fahrbahn sind diese Hydranten und die dazugehörigen Schieber eingelassen, Sie sind quasi Anschlüsse an die Wasserversorgung und können im Bedarfsfall – bei Feuer – von Einsatzkräften „angezapft“ werden.

 

In der Schmalenseer Ortslage gibt es erfreulich viele dieser Unterflurhydranten, die für alle sichtbaren Oberflurhydranten, meist rot lackiert und somit gut sichtbar, sind seltener vorhanden. Für beide haben die Freiwilligen Feuerwehren entsprechende Gerätschaften, um rasch an das wichtige Löschwasser zu gelangen.

 

Nur müssen dazu auch die Schieber immer gängig sein und das Wasser fließen, wenn aufgedreht wird. Und das wurde nun, wie üblich im Frühjahr und im Herbst, überprüft. Zugleich wurden die jeweiligen Metalldeckel mittels Folie winterfest gemacht – damit soll ein Einfrieren verhindert werden.

 

Also: Ein bisschen nächtliches Klopfen und Schaben und Rauschen für die Sicherheit in Schmalensee.

 

Foto: Feuerwehr prüfte die Hydranten

Fotoserien zu der Meldung


Feuerwehr (21. 10. 2020)

Kontakt
 

Gemeinde Schmalensee

Bürgermeister

Sönke Siebke
Dorfstr. 61
24638 Schmalensee

 

Tel.: (04323) 8209
E-Mail:

 

 

 

Telefon

Wichtige Rufnummern

 
 
Veranstaltungen
 
 
 
Wetteraussichten