Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter   Link verschicken   Drucken
 

Wie steht's um den Basketballkorb auf dem Bolzplatz?

28. 07. 2020

Seit Oktober vergangenen Jahres ist die Gemeinde im Besitz eines beidseitig bespielbaren Basketballkorbs. Günstig geschossen, kann man sagen: Die Gemeinde Bornhöved hatte ihn den Schmalenseern überlassen; er war im Zuge einer Schulhofsanierung übrig geblieben.

 

Seitdem wartet das zugegeben benutzt wirkende Sportgerät darauf, aufgestellt zu werden. In der letzten Sitzung des Ausschusses für Planung und Umwelt, Bau- und Wegeangelegenheiten war unter anderem das ein Thema. 

Ein Vorankommen in der Sache ist geboten, denn erstens dürstet es Schmalensees Jugend nach Bewegung auf ihrem Bolzplatz und außerdem steht ein Gönner bereit, der dieses Projekt finanziell unterstützen möchte.

 

Gemeindevertreter Thorge Jankowski, selbst ein Freund der Korbjagd, hat ermittelt, dass eine 8 mal 8 Meter große Fläche angeraten ist. Als Untergrund, so einigte sich der Ausschuss, kommt eigentlich nur eine Betonpflasterung in Frage – eben aber rutschfest.

 

Neben der Frage, wer diese Arbeiten ausführen kann – nach einer kurzen Berechnung kam Bürgermeister Sönke Siebke auf gut 4.000 Euro, die aber nicht in Gänze vom avisierten Spender zu tragen wären –, ist auch noch nicht abschließend beraten, wo das Basketballfeld angelegt werden soll. Der Platz soll weder das Fußballspiel zu sehr beeinträchtigen und darf auch eine mögliche Erweiterung des Feuerwehrgerätehauses nicht blockieren.

Deshalb einigten sich die Ausschussmitglieder, dass noch vor der nächsten Sitzung der Gemeindevertretung ein Ortstermin auf dem Bolzplatz stattfinden soll, um der Sache weiteren Schwung zu verleihen. 

 

Die Gemeindevertretung tritt am Donnerstag, 13. August, das nächste Mal zusammen. 


 

 

Foto: Noch kann nicht Basketball gespielt werden auf dem Bolzplatz

Kontakt
 

Gemeinde Schmalensee

Bürgermeister

Sönke Siebke
Dorfstr. 61
24638 Schmalensee

 

Tel.: (04323) 8209
E-Mail: