Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter   Teilen auf Google+   Link verschicken   Drucken
 

Das neue Hallenlicht erstrahlt dank LED-Technik – und geht von allein aus

Schmalensee , den 12.01.2018

Die erste Baumaßnahme des Jahres (oder die letzte des Vorjahres) im Gemeindegebiet ist abgeschlossen: Keine Woche hat die Baumaßnahme gedauert. Nach knapp vier Tagen waren die Arbeiten erledigt. In der Sporthalle in der Tarbeker Straße erstrahlt seit gestern „neues Licht“. Die Beleuchtungsanlage ist durch die Firmen Thiel (Elektrik) und Zimmerei Hippe auf moderne und umweltfreundlichere LED-Technik umgerüstet worden. Am Morgen des 12. Januar erfolgte im Beisein des Bauausschussvorsitzenden Rüdeger Cuwie und Hippe-Chef Frank Mühlenberg technische Unterweisung durch Klaus und Ralf Thiel.

 

Eine durchgebrannte Lampe der alten Beleuchtungsanlage hatte im Juli 2016 nicht nur eine Alarmierung der Feuerwehr zur Folge, sondern den Entschluss befeuert, für einen Umstieg auf die neue, staatlich geförderte Technologie umzusteigen. Die Kosten der Maßnahme müssen noch ermittelt werden; veranschlagt waren ursprünglich 18.000 Euro. Auch die Endabnahme der Baumaßnahme muss noch erfolgen. Die Vereinsmeisterschaft der Tischtennissparte am 13. Januar aber kann schon unter der neuen Lichtanlage stattfinden.

 

Knapp zwei Wochen hat die Baumaßnahme gedauert. Dank des Hochgerüsts der Firma Hippe, die auch neue Akustik-Deckenplatten anbrachte, konnten durch die Firma Thiel in drei Reihen neue Leuchtkörper angebracht werden. Es besteht die Möglichkeit, die drei Lampenstränge getrennt zu betätigen, was den verschiedenen (Licht-)Interessen der Sportgruppen zugute kommt.

 

Neben der Verbesserung des Lichts in der Sporthalle, worüber sich neben den Tischtennissportlern auch alle anderen Sportgruppen des SV Schmalensee und die im Sportlerheim untergebrachte Känguru-Gruppe der Kita Eris Arche freuen dürfen, ist auch der Komfort gestiegen. Christopher Brust, stellvertretender Vorsitzender des SVS, inspizierte die Halle als Erster: „Alles ist deutlich einfacher als zuvor. Hallentür öffnen, zwei Schritte ins Innere wagen und prompt ist alles hell erleuchtet – dank der drei Bewegungsmelder.“

 

Manuelles Einschalten ist kein muss mehr, aber weiterhin möglich. Auch die Abschaltung erfolgt automatisch, so dass zukünftig kein Ärger mehr aufkommen kann, wenn eine Sportgruppe bei Verlassen der Halle vergessen hat, das Licht auszumachen. Einzige Bedingung: Knappe drei Minuten lang darf sich nichts in der Halle bewegen. Bleibt zu hoffen, dass in der SPORT-Halle dieser Zustand niemals im laufenden Trainings- oder Punktspielbetrieb eintritt – das wäre dann kein gutes Zeichen...

 

Foto: Die neue Lichtanlage ist installiert

Fotoserien zu der Meldung


Lichtanlage (12.01.2018)

Kontakt
 

Gemeinde Schmalensee

Bürgermeister

Sönke Siebke
Dorfstr. 61
24638 Schmalensee

 

Tel.: (04323) 8209
E-Mail:

 
 
Veranstaltungen
 
 
 
Wetteraussichten