Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter   Link verschicken   Drucken
 

Das war 2018 in und um Schmalensee

Schmalensee , den 01.01.2019

Wieder liegt ein ereignisreiches Jahr hinter unserer Gemeinde, die weit mehr ist als ein Schlafdorf mit langgestreckter 30-Km/h-Zone ist. Wir haben gefeiert und gewählt, Bäume geschmückt und verbrannt, jubiliert, getrauert, uns gestritten und versöhnt.

 

Mit dieser Meldung legt der Arbeitskreis Dorfgeschichte die Jahreschronik 2018 vor. Sie wird an entsprechender Stelle dauerhaft zum Download bereitgestellt. Das umfangreiche Werk ist vom ersten Tag des Jahres an fortlaufend geschrieben worden, erhebt aber nicht den Anspruch auf Vollständigkeit. Berücksichtigt wurden auch Vorkommnisse im Kreis, Amt und Kirchspiel, wenn sie unsere Gemeinde betrafen.

 

Wer ein Ereignis vermisst, dieses sogar dokumentieren kann durch Fotos, Presseartikel, Urkunden etc., ist herzlich eingeladen, dies an das Homepage-Team, bestehend aus Wilfried Kroll und Christian Detlof zu melden. Bestimmt ist das eine oder andere Ereignis an uns vorbei gegangen…

 

Und 2019? Kommt der „Schmexit“, der Austritt Schmalensees aus dem Amt Bornhöved? Die Gemeindevertretung prüft alle Optionen, um die finanziellen Belastungen des Dorfes zu reduzieren. Mehr ist es aber (noch) nicht. Schon gar nicht würde es zu überstürzten Handlungen und Beschlüssen kommen. Denn alle Beteiligten wissen, wie sehr Schmalensee mit den übrigen Gemeinden des Amtes verbunden ist, wie gewachsen die Solidargemeinschaft Amt Bornhöved ist.

 

Noch intensiver wird in der Gemeindepolitik über das Bauen nachgedacht werden. Die Baulücken im Ort – immerhin 27 – sind erfasst, nur wenige sollen auch bebaut werden. Diese Feststellung war nötig, um die Arbeit an einem Neubaugebiet anschieben zu können. Wo? Das steht noch nicht fest. Eine Abrundung der bestehenden Substanz macht Sinn. Ob das Schließen der Lücke zwischen Dorfstraße/Damsdorfer Straße und den Wohngebieten Am Ringreiterplatz, Redderkoppel und Op’n Barg möglich sein wird, ist offen. Einer solchen Lösung steht derzeit noch die im alten Flächennutzungsplan eingetragene Trasse einer Ortsumgehung im Wege. Da diese mittlerweile das Dorf in zwei Hälften teilen würde, sind die Dorfpolitiker schon zu der Meinung gekommen, dass sie überflüssig und somit aus dem F-Plan zu entfernen ist.

 

Darüber hinaus dürfen wir uns auch 2019 auf viele Veranstaltungen freuen, die regen Zuspruch aller Einwohner und Gäste verdient haben. Die Terminliste auf unserer Gemeinde-Homepage ist wieder lang. Es werden weitere Events hinzukommen. Wer es noch nicht weiß: Wenn ein Verein öffentlich einlädt, dann darf auch jede/r kommen! Geschlossene Veranstaltungen werden in der Regel nicht beworben. Reinschauen, mitmachen und das Dorfleben genießen – das sollte uns alle antreiben im neuen Jahr. Alles Gute dafür und bleiben Sie gesund!

 

Christian Detlof

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Das war 2018 in und um Schmalensee

Kontakt
 

Gemeinde Schmalensee

Bürgermeister

Sönke Siebke
Dorfstr. 61
24638 Schmalensee

 

Tel.: (04323) 8209
E-Mail: