Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter   Link verschicken   Drucken
 

Ausschuss setzt auf Engagement der Bürgerinnen und Bürger

13.09.2019

Sitzungen des gemeindlichen Ausschusses für Senioren, Jugend und Sport, Ortsverschönerung und Fremdenverkehr drehen sich einmal im Jahr um die Organisation von zwei gemeindlichen Veranstaltungen: Des Volkstrauertags und der Seniorenweihnachtsfeier. Am Donnerstagabend, 12. September 2019, war es wieder einmal so weit.

 

Ein Defi für das Sportgelände

 

Ausschussvorsitzender Christopher Brust konnte drei seiner vier Mitglieder, weitere Gemeindevertreter und zwei Zuhörer zur Sitzung im Gasthof Voß begrüßen. Für zwei Tagesordnungspunkte jedoch musste er als 2. Vorsitzender des Sportvereins den Raum verlassen und seiner Stellvertreterin Julia Voß die Sitzungsleitung überlassen. Zu dritt traf der Ausschuss die Entscheidung, der Gemeindevertretung zu empfehlen, mit dem SVS unter Fördermitteln des Kreises die Anschaffung eines Defibrillators für das Sportgelände voranzutreiben.

 

Sportplatzpflege wird neu geregelt

 

Neu geregelt werden soll die Sportplatzpflege. Hier wird der GV empfohlen, einen Vertrag mit dem Sportverein abzuschließen, nach welchem die Arbeiten wieder von der Gemeinde verrichtet werden. Allerdings will man den Vertrag begrenzt abschließen bis zum 31.12.2020. Der Hintergrund: Ab dem 1. Januar 2021 werden die Gemeinden Umsatzsteuer pflichtig. Dienstleistungen wie die Sportplatzpflege müssen bis dahin auf andere Füße gestellt werden.

 

Badestelle: Nichts Neues an der Wasserfront

 

Nichts Neues gab es zur Badestelle zu sagen. Zur Erinnerung: Mitten in der Badesaison war die Nachricht aufgekommen, dass Gerätschaften wie Badeinseln und -stege an unbewachten Badestellen ein privates Haftungsrisiko für Bürgermeister, Gemeindevertreter und zuständiges Verwaltungspersonal bedeuten. Noch läuft eine Anfrage des Amtes Bornhöved beim Schleswig-Holsteinischen Gemeindetag, wie zukünftig mit Badestellen wie der in Schmalensee umzugehen ist. Sollte bis zum Frühjahr keine Antwort vorliegen, so die Empfehlung des Ausschusses an die Gemeindevertretung, muss diese einen Beschluss fassen, der ggf. das Einholen einer anderen, kostspieligen Fachexpertise bedeutet.

 

Volkstrauertag am Samstagabend

 

Der Volkstrauertag findet gemäß Schmalenseer Terminkalender in diesem Jahr am Vorabend des eigentlichen Feiertages statt: Am Samstag, 16. November, um 19 Uhr wird die Freiwillige Feuerwehr unter Fackelschein die Kranzniederlegung vollziehen und danach zur Andacht in den Gemeindesaal einrücken. Die Andacht wird von der Evangelisch-Lutherischen Kirchengemeinde Bornhöved gestaltet. Der Ausschuss hofft auf rege Teilnahme aus der Bevölkerung.

 

Wer möchte die Weihnachtsfeier unterstützen?

Wer die Seniorenweihnachtsfeier am Mittwoch, 11. Dezember unterstützen möchte, sei es als Kuchenspender/in oder aktive/r Helfer/in, ist ebenfalls willkommen. Um 15 Uhr findet die Veranstaltung statt, die ein abwechslungsreiches Programm verspricht - „wie immer“: Kaffee- und Kuchentafel, Lieder der Kinder, Mitwirkung der Kirchengemeinde, Bingo und Präsente.

 

Zukunftswerkstatt lebt wieder auf

 

Zuguterletzt wurde angeregt, einmal die Ergebnisse der 2015 durchgeführten Zukunftswerkstatt in einer Arbeitsgruppe darauf abzuklopfen, was realisiert werden konnte und was man nun angehen könnte. Auch hier müssen nicht Gemeindevertreter und bürgerliche Ausschussmitglieder unter sich bleiben.

 

Kontakt zum Ausschuss

 

Wer ein Interesse hat, die Arbeit des Ausschusses außerhalb dessen Sitzungen zu unterstützen, erreicht den Vorsitzenden Christopher Brust telefonisch unter 0160/92480946.

 

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Ausschuss setzt auf Engagement der Bürgerinnen und Bürger

Kontakt
 

Gemeinde Schmalensee

Bürgermeister

Sönke Siebke
Dorfstr. 61
24638 Schmalensee

 

Tel.: (04323) 8209
E-Mail: