Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter   Link verschicken   Drucken
 

Blutspende: Erneut Hotspot in den Holstenhallen Neumünster

20. 09. 2020

Der Bedarf an Spenderblut reißt nicht ab. Gerade in Zeiten der Corona-Pandemie versucht der Blutspendedienst des Deutschen Roten Kreuzes, neben seinen hartgesottenen Stamm-Spendern zusätzliche Freiwillige zu gewinnen, die von ihrem Lebenssaft einen halben Liter abgeben, damit in Krankenhäusern wichtige Operationen vorgenommen und Opfer von Unfällen versorgt werden können.

 

Aderlass am 23., 24. und 25. September möglich

 

Schon mehrfach waren in der Vergangenheit die Holstenhallen in Neumünster zum sogenannten Blutspende-Hotspot umgewandelt worden. Der nächste Zeitraum ist kurzfristig bekannt gegeben worden: Von Mittwoch, 23., bis Freitag, 25. September, steht der Blutspendedienst Nordost jeweils von 14 bis 18 Uhr in der Holstenhalle 2 bereit, Spendenwillige aufzunehmen.

 

Um alle Corona-Schutzmaßnahmen erfüllen zu können, wird um eine vorherige Terminreservierung unter www.blutspende.de gebeten. Rund 70 Personen werden täglich erwartet, es gebe noch freie Plätze, heißt es in einer Mitteilung. Darin wird auch auf eine Verlosung hingewiesen, die noch bis zum 2. Oktober läuft: Mehrere E-Bikes werden an Spenderinnen und Spender aus Hamburg und Schleswig-Holstein vergeben.

 

Im Herbst weitere Hotspot-Termine

 

Weitere Zeiträume, in denen der Blutspende-Hotspot in Neumünster betrieben wird, sind auch schon benannt worden: Vom 19. bis 20. Oktober sowie vom 25. bis 27. November wehen über den Holstenhallen wieder die Rotkreuz-Flaggen.

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Blutspende: Erneut Hotspot in den Holstenhallen Neumünster

Kontakt
 

Gemeinde Schmalensee

Bürgermeister

Sönke Siebke
Dorfstr. 61
24638 Schmalensee

 

Tel.: (04323) 8209
E-Mail:

 

 

 

Telefon

Wichtige Rufnummern