Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter   Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Holsteinseen präsentiert Führung zu historischen Stätten in Trappenkamp am 30. Juli

24. 07. 2021

Wer durch Trappenkamp fährt, erkennt rasch, dass etwas anders ist als in den Dörfern darum herum. Es fehlt an der typischen „alten“ Bausubstanz. An den beeindruckenden Backsteinbauten der Bauernhöfe oder den noch oft erkennbaren Katen früherer Landarbeiter. Ladenzeilen oder der Bereich um das Bürgerhaus, sogar die Kirchengebäude verbreiten mehr städtisches Flair im Stil der 1960er-Jahre. Und doch kann auch die gut 5.600 Einwohner große Gemeinde, Sitz des Amtes Bornhöved, auf wahrlich historische Stätten verweisen.

 

Und obendrein solche, die es in allen anderen Dörfern so nicht gibt: Überbleibsel des dunkelsten Kapitels deutscher Geschichte, als das heutige Trappenkamp Marinesperrwaffenarsenal war, in das nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs vornehmlich Flüchtlinge aus den sogenannten „verlorenen Ostgebieten“ kamen und sich dort niederließen. Erst Ortsteil von Bornhöved, erfolgte am 1. April 1956 die Eigenständigkeit als Gemeinde im Kreis Segeberg und eine stetige Entwicklung.

 

Um solches und mehr wird es gehen, wenn am Freitag, 30. Juli, Reinhard Bronsart die Teilnehmer an einer historischen Begehung Trappenkamps mit zurück nimmt in die Vergangenheit einer ganz besonderen Gemeinde. Die Führung durch den Ort beginnt um 15 Uhr am Museumsbunker in der Schulstraße und endet gegen 17 Uhr in der Erlebnisschmiede. Eine Tour, die man sich nicht entgehen lassen sollte.

 

Noch dazu, wenn man diesen Termin kennt: Am 18. September wird Trappenkamps Altbürgermeister Gert Pechbrenner ab 15 Uhr einen Vortrag zur Geschichte Trappenkamps halten, für den die Ortsbegehung mit Reinhard Bronsart eine ideale Vorbereitung ist.

 

Diese Empfehlung kommt von Jürgen Bucksch aus Schmalensee, dem Vorsitzenden des Tourismusvereins Holsteinseen, der beide Veranstaltungen präsentiert. Die Teilnahme an diesen ist übrigens kostenlos.

 

Bild zur Meldung: Museumsbunker Trappenkamp, Schulstraße

Kontakt
 

Gemeinde Schmalensee

Bürgermeister

Sönke Siebke
Dorfstr. 61
24638 Schmalensee

 

Tel.: (04323) 8209
E-Mail:

 

 

 
 
Veranstaltungen
 
 
 
Wetteraussichten